Etwas stimmt nicht.

Diskutiere Etwas stimmt nicht. im Katze im Alter Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo. Ich habe eine problem bei meine katze festgestellt. Seit kurze zeit habe ich festgestellt dass sie nicht mehr so aktiv und viel ruhiger...

ramon88

Registriert seit
06.01.2008
Beiträge
16
Gefällt mir
0
Hallo.

Ich habe eine problem bei meine katze festgestellt. Seit kurze zeit habe ich festgestellt dass sie nicht mehr so aktiv und viel ruhiger ist und
ihre meauen sind trauriger geworden. Dazu kommt nocht dass sie nicht mehr so gut isst. Aber es kann sein dass es wegen ihre zahnstein ist. Das kommt mir sehr seltsam vor da sie mal gerne durch die ganze wohnung gerast ist. Kann es irgendeine krankheit sein?

Ich wollte noch fragen wie groß ist die risiko bei eine zahnsteinentferung? Meine katze ist 13 1/2 jahre alt und ich weiß wirklich nicht ob ich diese risiko eingehen soll. :(
 
07.01.2008
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Etwas stimmt nicht. . Dort wird jeder fündig!

rebeccas1982

Registriert seit
21.11.2007
Beiträge
292
Gefällt mir
0
Ein gewisses Risiko herscht immer bei einer Narkose und die wird bei dieser Behandlung schon nötig sein, aber das ist bei jungen, mittelalten oder alten Katzen immer ein komisches Thema, aber das wird vor der Narkose sowieso vom TA abgeklärt, ich würde zumindest mal den TA um Rat fragen was es für Alternativen gibt, oder ob eine Behandlungin diesem Fall überhaupt von Nöten ist! Vielleicht liegt es aber auch an etwas anderem! So oder so, wenn sich Ihr Verhalten schlagartig ändert, dann ist was im Busch, und das soll der TA untersuchen!

Aber auf der anderen Seite ist deine Maus doch schon ein wenig betagt und kommt jetzt eben in ein Rentenalter und wird einfach ein wenig ruhiger, braucht auch oft nicht mehr so viel zu fressen, schläft mehr und verhält sich hin und wieder ein wenig seltsamer (Menschen-Rentner sind ja auch oft ein wenig seltsam)! Aber 13, 5 Jahre find ich persönlich jetzt noch nicht ganz so alt, ist ja nicht gerade so das sie schon steinalt wär, Katzen können in vielen Fällen 19 oder 20 Jahre alt werden, vorallem mit dem heutigen Zubehör (Wissen der TA´s, Futter, ...)

Meine Mutter hat daheim auch so nen rüstigen Rentner daheim rumtigern (liegen), und er teilt sich seine Zeit mittlerweile schon sehr genau ein, sit eben nicht mehr so ohne einfach mal aufzuspringen und zum Napf zu rennen, im Alter tun eben auch die Knochen schon mal weh! Ihr Ariaka bringt immerhin schon fast 18 Lenzen an den Tag, sieht auch shcon ein wenig struppig aus (ist ja schon Jahre her das er sich für die Damen mal fesch gemacht hat) und O-Beichen hat er auch schon, vom Hängebauch ganz zu schweigen!

Also, mach dir vorerst mal nicht zu große Sorgen, dass alles mal vom TA untersuchen, einmal Generalüberholung, und dann geniese die Treue einer betagten Katze!
 

Grizzly

Gast
Spätestens bei Katzen die ein zweistelliges Alter erreicht haben, sollte ein jährlicher Alterscheck gemacht werden. Denn da beginnen schon die Zipperlein, und je eher man sie erkennt, um so erfolgversprechender ist die Behandlung.

Das sie weniger isst, kann mehrere Ursachen haben: das Alter, Zahnstein, Nierenprobleme, etc. Ich würde es nicht bei Vermutungen belassen sondern TÄ abklären. Und wenn es nur zur eigenen Beruhigung ist.
 

isarnixxe

Registriert seit
17.10.2007
Beiträge
818
Gefällt mir
0
Der Besuch beim Tierarzt ist wichtig.
Unserer Tessa mussten in dem Alter einige Zähne gezogen werden. Das haben wir aber auch am strengen Geruch8O gemerkt. Wenn die einen Meter von uns entfernt saß und zu uns hersah, kam der Hauch des Todes.

Aber auch mit weniger Zähnen konnte sie noch alles fressen und war wieder munter.
 

Munkel

Registriert seit
23.07.2005
Beiträge
4.921
Gefällt mir
1
Ich wollte noch fragen wie groß ist die risiko bei eine zahnsteinentferung? Meine katze ist 13 1/2 jahre alt und ich weiß wirklich nicht ob ich diese risiko eingehen soll. :(
Da kann der TA eine recht sanfte Inhalationsnarkose machen. Vorher sollte er allerdings unbedingt mit gründlicher Untersuchung und Blutbild (d. h. geriatrisches Profil) den Allgemeinzustand Deiner Katze feststellen. Kranke Zähne und dadurch entzündetes Zahnfleisch können ganz gemein weh tun :( und auch die Nieren schädigen. Da gehe ich doch lieber das Risiko dieser leichten Narkose ein.

Unser Gizzy wird im März 16 Jahre alt und hat Anfang Dezember 2007 die Narkose mit Zahnsteinentfernung prima weggesteckt. Bei der Gelegenheit wurde dann auch gleich ein übler Zahn gezogen, der Katzen das Leben ganz schön verleiden kann.

Bitte geh' mit Deiner Katze zum Tierarzt ::w,
wie Grizzly sagt, ab einem Alter von 7-8 Jahren möglichst einmal im Jahr.
 

schwesterp

Registriert seit
14.03.2006
Beiträge
822
Gefällt mir
1
ich möchte mich meine vorrednern anschliessen, bitte geh zum tierarzt und lass deine maus durchschecken.
der ta kann dich auch beraten,was gemacht werden kann.
 

Schnurrie

Registriert seit
25.09.2006
Beiträge
629
Gefällt mir
0
Auch ich kann Dir nur raten einen TA Besuch in Angriff zu nehmen.

Mein Sternenkater Minka wurde im Alter von 19 Jahren wegen einer Zahn-Op in Narkose gelegt. Dies war ein richtiges Risiko. Aber er hatte alles gut weggesteckt.

Ein Gespräch mit einem TA Deines Vetrauens sollte der nächste Weg. Und in diesem Rahmen auch mal ein Blutbild machen lassen.

Viel Glück. Und berichte uns doch bitte weiter.
 

ramon88

Registriert seit
06.01.2008
Beiträge
16
Gefällt mir
0
Danke leute ich gehe diese woche mit die zu ta. Hoffentlich ist es nix schlimmes. Und wann paar zähne doch gezogen werden müssen, wird es sie net stören? Hab heute noch was festgestellt. Ist es normal dass die katzen SCHNARCHEN oder stimmt was mit atemwege nicht?
 

anja II

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
4.723
Gefällt mir
1
Hallo Ramon ::w
auch wenn deinem Zauberwesen Zähne gezogen werden,wird das kein Hindernis sein.Merlin hat auch nur noch hier und da einen Zahn und er frißt ganz normal :wink: .Besser keine Zähne als ständig Schmerzen und/oder Entzündungen im Mäulchen.Das kann nämlich dann zu schlimmeren Krankheiten ausarten.
Wenn du zum TA gehst,kann er ja gleich mal einen Gesamt-Check machen,Lunge/Bronchien abhören usw.
Meine Beiden schnarchen hin und wieder auch mal ganz schön 8O ::bg ,muß aber nichts Schlimmes bedeuten.
Wünsche Dir und deinem Zauberwesen alles Gute
Liebe Grüße
Anja
 

Munkel

Registriert seit
23.07.2005
Beiträge
4.921
Gefällt mir
1
Danke leute ich gehe diese woche mit die zu ta.
Das ist das Beste, was Du zur Aufklärung und für Deine Katze tun kannst, prima :lol:.

Mach' Dir 'mal nicht zu viele Sorgen, auf ein paar Zähne kann eine Katze verzichten, vereiterte sind viel, viel schlimmer für den Gesamtzustand. Und die unwichtigsten Beißerchen verabschieden sich normalerweise zuerst. Unserem 15-jährigen fehlen 3, dem 7-jährigen schon 4, der erste frißt Frischfleisch, der zweite Trockenfutter, das merkt man nicht.

Vielleicht magst Du uns dann erzählen, was 'rauskam beim TA ?

Toi, toi, toi beim TA für Euch beide ::w
 

Schnurrie

Registriert seit
25.09.2006
Beiträge
629
Gefällt mir
0
Danke leute ich gehe diese woche mit die zu ta. Hoffentlich ist es nix schlimmes. Und wann paar zähne doch gezogen werden müssen, wird es sie net stören? Hab heute noch was festgestellt. Ist es normal dass die katzen SCHNARCHEN oder stimmt was mit atemwege nicht?
Ein weiterer Grund zum TA zu gehen.
Grundsätzlich würde ich sagen, das schnarchen kein Grund zur Besorgnis ist.
Mein Sternenkater hat jede Nacht ganze Wälder abgesägt. Daneben konnte ich kein Auge zu bekommen.
Das fing aber auch erst, als Minka so langsam in die "Jahre" kam.

Vielleicht ist aber auch eine Erkältung in Anmarsch und die Atemwege sind etwas verschleimt/verstopft. Und aus diesem Grund ist Deine Maus so schlecht drauf. Mit einer Erkältung hat man wenig Hunger und mag nicht so viel toben.
 

ramon88

Registriert seit
06.01.2008
Beiträge
16
Gefällt mir
0
Ok zuerst muss ich mit meine eltern reden wann und wie ich dass mache dann ein termin bei ta. Ich werde euch auf dem laufenden halten! Schnurrie ist das war das katzen wegen erkältung so schlechte laune haben können? Weil ja... Du verstehst das. Die besorgniss ist ja hoch. Können die katzen auch halzschmerzen haben? Weil die meauen sind viel leiser geworden... Ok außer heute morgen. Als ich nach hause ging konnte ich sie vom erdgeschoss hören. Wir wohne auf 2 og. :)
 

Polly

Registriert seit
24.11.2006
Beiträge
4.507
Gefällt mir
0
Ok zuerst muss ich mit meine eltern reden wann und wie ich dass mache dann ein termin bei ta. Ich werde euch auf dem laufenden halten! Schnurrie ist das war das katzen wegen erkältung so schlechte laune haben können? Weil ja... Du verstehst das. Die besorgniss ist ja hoch. Können die katzen auch halzschmerzen haben? Weil die meauen sind viel leiser geworden... Ok außer heute morgen. Als ich nach hause ging konnte ich sie vom erdgeschoss hören. Wir wohne auf 2 og. :)
Ja, können sie..., hat meine Molly zur Zeit gerade....::w
 

ramon88

Registriert seit
06.01.2008
Beiträge
16
Gefällt mir
0
Und wie merkt man das?
 

Gwion

Registriert seit
27.04.2007
Beiträge
2.901
Gefällt mir
3
Laß beim TA einmal eine gründliche Untersuchung und Blutbild machen. Sind die Werte gut, sollten die Zähne unbedingt saniert werden. Merlin war 14 als das in Vollnarkose gmacht wurde, hat prima geklappt und er hat sich problemlos erholt. Wichtig ist aber wie gesagt, erst zu schauen wie der Zustand der Katze ist.
Daß sie ruhiger wird und weniger frißt ist im Alter nicht ungewöhnlich, kann aber auch viele organische Ursachen haben, daher muß man alles abklären.
 

anja II

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
4.723
Gefällt mir
1
Wenn unsre Fellis sich öfters zurück ziehen,keinen richtigen Hunger oder besser Appetitt haben.Halt anders drauf sind als normal,dann ist meistens was im Busch und es sollte gehandelt werden. :wink:
 

ramon88

Registriert seit
06.01.2008
Beiträge
16
Gefällt mir
0
Besten dank. Ich werde es tun! Hoffentlich ist es nix besonderes. :|
 

ramon88

Registriert seit
06.01.2008
Beiträge
16
Gefällt mir
0
Sie ist wieder gesund!

Ich war vorgestern beim TA. Der sagte dass sie gesund ist aber sie hat katastrophalen ZAHNSTEIN. Sie wurde unter eine Narkose behandelt aber es wurden glückliche Weise keine Zähne entfernt. Ich hab noch nie so viel Angst um meine Katze gehabt. Aber am nächsten Morgen... Wie immer schreien, rasen, schnurren und sie isst jetzt viel mehr... Jetzt mach ich mir sorgen über Übergewicht!:-) Oder dass ihre Magen net so viel vertragen kann. Aber auf jeden Fall war ich sehr froh dass sie wieder gesund ist. ICH DANKE EUCH ALLEN FÜR EURE HILFE UND UNTERSTÜZUNG! ::k
 
Thema:

Etwas stimmt nicht.

Top Unten