Essenszeit jedes Mal eine Katastrophe

Diskutiere Essenszeit jedes Mal eine Katastrophe im Mehrkatzenhaushalt Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo ihr Lieben, ich habe leider ein Problem mit unseren 3 Stubentigern. Die Fütterungszeit. Eine Katastrophe: Wo fang ich nur an? Vielleicht...

Sarinalein

Registriert seit
08.04.2020
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Hallo ihr Lieben,

ich habe leider ein Problem mit unseren 3 Stubentigern. Die Fütterungszeit. Eine Katastrophe:

Wo fang ich nur an? Vielleicht beim wecken morgens um halb 5 durch Geschrei und Kratzen an der Tür.
Weiter geht es dann beim Füttern. Die drei haben bisher immer zusammen gefressen, was ich mittlerweile aber wohl überdenken muss, da die drei echt durchdrehen. Sie schreien und rennen wie wild umher. Wenn ich dann auch nur mit dem ersten Löffel an den ersten Napf gehe, gehts los: sie schlagen zu dritt auf den Napf ein, bzw
versuchen mit ihren Pfoten das Futter zu erwischen. Dabei werde ich auch gerne öfter mal heftig gekratzt. Keine Rücksicht auf Verluste. Ich fülle die Näpfe also so schnell wie möglich. Derweil schlagen die drei weiter auf die Näpfe ein, stoßen sich weg oder hängen zu 2 an einem Napf, der eine könnte ja was besseres drin haben als der andere. Sie wechseln generell während dem fressen oft den Napf. Überall liegt dann das Nassfutter verstreut auf dem Boden, neben dem Napf, es hängt an der Wand etc. Beim getrennten Füttern sehe ich das Problem, dass sie alle, sobald man die Zimmertür öffnet durchrennen und in der Wohnung herum rennen würden. Das wäre dann immer ein totales Chaos. Zudem lassen sie sich nicht gerne einfangen und hassen es alleine in einem Zimmer zu sein. Da wäre das Geschrei und das Gekratze an der Türe wieder groß. Vorher die Näpfe füllen hilft auch nicht sonderlich da sie sich trotzdem so benehmen.

Selbst essen kann ich in Anwesenheit des einen Katers, der defitniv am schlimmsten ist, überhaupt nicht, denn er schlägt einem das Essen mit Krallen aus dem Teller oder der Hand, egal wie nah diese am Gesicht ist. Er ist auch derjenige der sich beim füttern am schlimmsten verhält, sein Fell sträubt sich dabei.
Jo, der schlimmste, öffnet zudem Schränke und Schubladen und hat uns schon so einigen Ärger damit bescherrt. Nicht selten kommen wir in die Küche (leider offen am Wohnzimmer, keine Tür möglich) und es ist mal wieder eine Packung Nudeln oder Brot verstreut.

Einmal ganz deutlich: die 3 bekommen defitniv mehr als genügend Futter und Leckerlies etc.

Wir sind wirklich am verzweifeln.
 
08.04.2020
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Essenszeit jedes Mal eine Katastrophe . Dort wird jeder fündig!
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
3.564
Gefällt mir
2.913
Huhu
Na da geht bei dir aber ordentlich was ab.

Magst du uns bitte noch schreiben wie oft am Tag, wann und wie viel und was du fütterst?

Diese Infos sind wichtig um die Situation von außen einschätzen zu können.

LG
Nula
 
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
3.564
Gefällt mir
2.913
Was ich auch noch gerne wüsste ist wo du deine Katzen her hast und ob sie eventuell mal Hunger gelitten haben?
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
2.519
Gefällt mir
2.103
Hallo und willkommen hier im Forum ::wgelb

Also das erste Wort, dass mir durch den Kopf schoss als ich deinen Text las war: Erziehung ... das zweite war: Regeln.
Wenn deine Katzen keinen leeren Magen haben ( was @Nula ja schon abklopft mit ihren Fragen) würde ich momentan eher vermuten, dass sie keine Haus- und Anstandsregeln gelernt haben.
Deshalb ist mein Kopf auch voll von vielen Fragen .. ich bin mal so dreist und stell sie:
Wie alt sind deine drei Tyrannen?
Wie lange hast du sie schon?

Wie fütterst du genau? Füllst du aus der Dose direkt in den auf dem Boden stehenden Napf? Nimmst du die drei Näpfe hoch auf die Arbeitsplatte? Spülst du sie?
Ich will keine Hygiene hinterfragen aber mir fallen da halt aus meinen letzten 15 Jahren mit meinen Katzen bestimmte Sachen ein um meine Katzen auf Abstand zu mir und somit dann auch aufs Futter zu halten.
Wohin stellst du deine Teller, wenn du isst? Küchentisch? Esstisch? niedriger Wohnzimmertisch?
A .. und wo fütterst du? in der Küche? und wenn ja .. kann man da türen schließen?
 
Mango

Mango

Registriert seit
02.08.2019
Beiträge
259
Gefällt mir
330
Wieviel und wie oft du fütterst, würde mich auch interessieren.
Die Dame von der Pflegestelle, wo meine beiden vorher waren, hat mich mal gefragt, wie sie sich beim Fressen benehmen. Scheinbar waren sie dort bei der Fütterung auch immer sehr aufgedreht, haben ständig die Näpfe gewechselt etc. Also ähnlich wie bei dir.

Allerdings haben sie das, seit sie bei uns sind, noch nie gemacht. Sie fressen ganz entspannt und die eine bleibt manchmal sogar noch eine Weile in der Küche sitzen, nachdem ich das Futter rausgestellt habe.

Die Vermutung, auch von der Pflegestelle, ist die, dass sie wahrscheinlich doch zu wenig zu Fressen bekommen hatten. Das, was wir als ausreichend betrachten, reicht den Katzen manchmal halt doch nicht. Das ist natürlich vom Futter, der Anzahl der Mahlzeiten, dem Alter der Katzen und vielem mehr abhängig. Deshalb macht es durchaus Sinn, da nochmal genauer hinzuschauen.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
2.841
Gefällt mir
2.909
Für mich klingt das so, als ob sie Hunger hätten. Katzen sind in der Regel Häppchenfresser, d.h. sie nehmen gerne den ganzen Tag über immer wieder kleinere Portionen.
Hast du schon mal über Futterautomaten wie die Surefeed nachgedacht? Dann kannst du den Katzen den ganzen Tag über Futter anbieten.
Morgendliches Wecken gehört damit auf jeden Fall der Vergangenheit an....
Es gibt die Surefeeds als normale Futterschalen mit Bewegungsmelder oder als Automat mit Mikrochiperkennung, so dass nur die jeweilige Katze an den Napf kann.

Wenn der Kater beim Füttern sein Fell sträubt, will er seine "Beute" gegen die anderen verteidigen. Entweder hat er also früher nie genug zu Fressen gehabt und konnte sich auch seitdem noch nie richtig satt fressen, oder er wurde früher beim Fressen gemobbt und hat deswegen dieses Verhalten angenommen.
 
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
Beiträge
441
Gefällt mir
396
Katzen sind ja eher dafür gemacht über den Tag verteilt mehrere kleinere Mengen zu fressen, da kommt in Summe ganz schön viel zusammen. Haben die Katzen über eine längere Dauer Futter zur freien Verfügung?
Als kleinen Denkanstoß folgendes:
Ich kenne Leute die ihre Katzen mit Mäusen aus dem Zoohandel füttern. Bestimmt nicht jedermanns Sache. Aber ich habe gelesen, dass ein ausgewachsener Kater durchaus 10 Mäuse pro Tag frisst. Stell dir die mal auf einem Haufen vor, eine ganz schöne Menge.
Vielleicht hat Dosenfutter eine höhere Energiedichte. Trotzdem habe ich erlebt, das zwei Katzen mit insgesamt 10,5 kg Gewicht zusammen genau so viel vertilgt haben wie ein 18 kg schwerer Hund 🙈, und zwar ohne fett zu werden.
Mich würde auch interessieren wo ihr die Katzen her habt und wie alt sie sind, ihr habt sie ja sicher nicht von klein an, oder?
 

Sarinalein

Registriert seit
08.04.2020
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Hallo ihr alle,

ich beantworte jetzt erst mal alle Fragen von euch. :)

- Alle 3 sind aus verschiedenen Privat Haushalten. Der jüngste und frechste ist 3 Jahre, der andere Kater 4 und die Dame 6. Ob einer der drei jemals Hunger leiden musste, weis ich daher nicht.
Alle drei habe ich als Jungtiere bekommen, also sind alle schon eine Weile bei mir.

- pro Tag je Katze circa 200g - 250g
Die Hauptmahlzeit morgens und abends (0500 und 1900) und Mittags einen Snack oder Leckerlie

- Ich fülle von der Dose direkt in den Napf, da die Küche ja leider keine Türen hat, würden sie mir die Näpfe sonst nur von der Arbeitsplatze stoßen. Die Näpfe werden regelmäßig gespült. Wir selbst essen mal anm Couch und mal am Esstisch, das Nacht für den Kater aber keinen Unterschied.

Das Verhalten der zwei anderen hat sich durch den „schlimmsten“ Zwerg verschlimmert. Sie fühlen sich scheinbar durch seine Futtergier bedroht.

Sollten wird noch mehr zu füttern? Alle sind aber tatsächlich wohl genährt und haben einen kleinen Speckbauch.

Oder wäre eine Trennung beim Essen doch sinnvoller? Das wäre als Dauerzustand aber sehr schade.

Regeln kennen sie tatsächlich nur wenige. Die anderen halten sie aber ein. Sie kennen also schon bestimmte Laute oder Kommandos, reagieren auf ihre Namen usw.
 
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
3.564
Gefällt mir
2.913
Hey
Ich würde mal für ne Weile mehr füttern.
Und zwar immer dann wenn das Napf leer ist wieder voll machen.
Wenn sich dann nach ner Weile eine Besserung einstellt dann wird es daran gelegen haben das sie nicht richtig satt geworden sind.

Ich habe auch 3 Katzen, 3 Mädels die nicht sonderlich groß sind.
Meine fressen ca 800 gramm am Tag (zusammen).
Was ich nicht sonderlich viel finde.
 

Sarinalein

Registriert seit
08.04.2020
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Danke Nula,
wir werden dann mal eine Weile etwas mehr zugeben. Ich hoffe dass sich das ganze dann beruhigt. Genau unsere fressen auch insgesamt um die 800 pro Tag plus Snack und sind auch alle relativ „klein“.

Was mir jetzt noch einfällt, vielleicht müssten wir den Jüngsten nochmal medizinisch durchchecken lassen. Vielleicht hat er einen Mangel, der diese Gier auslöst?!
 
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
3.564
Gefällt mir
2.913
Ausschließen kann man das nicht.
Wann habt ihr denn das letzte mal entwurmt?

Aber da alle 3 so drauf sind denke ich das es ehr kein gesundheitliche Problem ist.
 

Sarinalein

Registriert seit
08.04.2020
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Entwurmt wurden sie gerade vor kurzem erst.
Stimmt, wobei ich aber schon sagen muss, dass der kleinste wohl der Auslöser dafür ist. Die ersten zwei hatten dieses Problem nicht so sehr. Seit Jo da ist hat sich das erst wirklich verstärkt und ist so aus geartet.
 
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
Beiträge
441
Gefällt mir
396
Ich würde schon versuchen sie getrennt zu füttern, muss ja nicht für immer sein. Aber offensichtlich steckt der größte Rabauke die anderen ja an. Da du keine Küchentür hast, würde ich den vielleicht ins Badezimmer verfrachten, da ist es dann auch einfacher durch die Gegend geschmissenes Futter aufzuwischen. Nur falls du dort die Katzenklos hast, vorher raus nehmen.
Sind das normale Hauskatzen?
Kann es sein, dass der Rabauke in seinem ehemaligen Zuhause Freigang hatte? Vielleicht ist ihm langweilig. Wenn sie so verfressen sind könnte man ja auch mal versuchen zu clickern um sie zu beschäftigen
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
2.841
Gefällt mir
2.909
- pro Tag je Katze circa 200g - 250g
Die Hauptmahlzeit morgens und abends (0500 und 1900) und Mittags einen Snack oder Leckerlie
Je nach Futter ist das aber für einen Kater gar nichts o_O Und bei so langen Fastenzeiten zwischen den Mahlzeiten (19:00 - 05:00 Uhr) würden andere Katzen dir die ganze Wohnung zerlegen. Wenn sie da nur beim Fressen Trara machen, hast du eher Glück.
Von daher: stell ihnen mal rund um die Uhr immer genügend Futter zur Verfügung. Vor allem auch nachts, denn viele Katzen fressen am liebsten in der Nacht.
Dann sollte sich das Verhalten ganz schnell normalisieren.
Eine Katze hat ein natürliches Sättigungsgefühl. Dieses kann sie aber nur bekommen, wenn sie auch wirklich mal total satt ist!
 
kalli383

kalli383

Registriert seit
29.02.2020
Beiträge
1.230
Gefällt mir
563
Ja genau so wie @xioni es sagt ist es bei uns auch. Die Katze frisst bis sie ihr natürliches Sättigungsgefühl bekommt. Das können manchmal 300g werden manchmal auch nur 200g. Ich würde an deiner Stelle nicht darauf achten wie viel du ihr gibst und um wie viel uhr sondern so das sie zufrieden ist, und nicht durch die Wohnung schreit. Stell ihr Nachts am besten etwas mehr Futter.
 

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
5.957
Gefällt mir
4.202
Und vor allen Dingen: bitte stellt euren Katzen immer Futter zur Verfügung. Wie hier bereits erwähnt wurde ist es nicht natürlich oder artgerecht für Katzen zweimal am Tag eine relativ große Mahlzeit vorgesetzt zu bekommen. Dies kann langfristig sogar zu Entzündungen und Reizungen im Verdauungssystem führen. Katzen sind biologisch dafür ausgelegt, mehrere kleine Mahlzeiten über 24 Stunden am Tag zu sich zu nehmen. Also Tag und Nacht. Gerade bei Nassfutter werdet ihr schnell merken, dass die Katzen mal mehr und mal weniger fressen am Tag. Die allerwenigsten Katzen fressen maßlos Nassfutter. Und sollte dies so sein, so ist es leider oft eine Folge von Hunger und rationiertem Futter zu festen Zeiten.

Vielleicht wäre es ja für euch machbar, es auszuprobieren.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
5.574
Gefällt mir
4.237
Bleibt als Zusammenfassung all dieser Hinweise als komplette und idealste Lösung , für jede Katze einen Chipgesteuerten Futterautomaten. gefüllt mit ausreichend und vor allem mehr als bisher, Futter in jedem Automaten …… dann werdet ihr auch bald richtig feststellen können, wieviel jede Katze tatsächlich benötigt und frisst und keine kann der anderen etwas weg futtern.

Hier mal ein Link zu diesem Automaten, falls ihr ihn bisher noch nicht kennt.

Wir haben 4 Katzen und 4 Chipgesteuerte Automaten ….. die beste Entscheidung, die wir für alle treffen konnten.

SureFeed Mikrochip Futterautomat
 
Thema:

Essenszeit jedes Mal eine Katastrophe

Essenszeit jedes Mal eine Katastrophe - Ähnliche Themen

  • Es muss doch mal ein Ende haben

    Es muss doch mal ein Ende haben: Einen wunderschönen guten Tag, Seit 3 Monaten versuchen wir uns hier an einer katzenzusammenführung, die anscheinend gescheitert ist. Liese ist...
  • Dritte Katze zu zweien, die schon mal Herpesausbruch hatten?

    Dritte Katze zu zweien, die schon mal Herpesausbruch hatten?: Hallo! Wir haben gerade die Situation, eine dreijährige Katze, die aus einer Notsituation heraus abgegeben werden soll, bei unseren beiden Katzen...
  • was ist wenn von 2 eine mal sterben sollte?

    was ist wenn von 2 eine mal sterben sollte?: Hallo wie ihr ja wisst habe ich 2 Thai Katze eine Katze und Kater im Alter von 6 und 7 Jahren. Ich weiß nicht ob es jetzt an den herbst liegt...
  • Bräuchte mal einen Rat...

    Bräuchte mal einen Rat...: Seid einer Woche pflege ich 2 Gastkatzen. Sie sind in ihrer gewohnten Umgebung. Die Halterin gab mir zwar einige Anweisungen aber meine...
  • Wir wollten eigentlich NUR mal gucken!!!!! =)

    Wir wollten eigentlich NUR mal gucken!!!!! =): Hallo @all: Gestern waren mein Mann und ich mal wieder im Tierheim um Futterspenden abzugeben. Soweit, sogut. Normalerweise geben wir das vorne...
  • Ähnliche Themen
  • Es muss doch mal ein Ende haben

    Es muss doch mal ein Ende haben: Einen wunderschönen guten Tag, Seit 3 Monaten versuchen wir uns hier an einer katzenzusammenführung, die anscheinend gescheitert ist. Liese ist...
  • Dritte Katze zu zweien, die schon mal Herpesausbruch hatten?

    Dritte Katze zu zweien, die schon mal Herpesausbruch hatten?: Hallo! Wir haben gerade die Situation, eine dreijährige Katze, die aus einer Notsituation heraus abgegeben werden soll, bei unseren beiden Katzen...
  • was ist wenn von 2 eine mal sterben sollte?

    was ist wenn von 2 eine mal sterben sollte?: Hallo wie ihr ja wisst habe ich 2 Thai Katze eine Katze und Kater im Alter von 6 und 7 Jahren. Ich weiß nicht ob es jetzt an den herbst liegt...
  • Bräuchte mal einen Rat...

    Bräuchte mal einen Rat...: Seid einer Woche pflege ich 2 Gastkatzen. Sie sind in ihrer gewohnten Umgebung. Die Halterin gab mir zwar einige Anweisungen aber meine...
  • Wir wollten eigentlich NUR mal gucken!!!!! =)

    Wir wollten eigentlich NUR mal gucken!!!!! =): Hallo @all: Gestern waren mein Mann und ich mal wieder im Tierheim um Futterspenden abzugeben. Soweit, sogut. Normalerweise geben wir das vorne...
  • Top Unten