es wird NICHTS angenommen....

Diskutiere es wird NICHTS angenommen.... im Katzen-Ernährung Forum im Bereich Katzenernährung; Ok, jetzt bin ich echt verzweifelt :( Hab mich hier schon reihenweise durchgeklickt, aber keine Hilfe gefunden... Mein Problem: Meine Kater...

Smokey

Registriert seit
06.04.2007
Beiträge
190
Gefällt mir
0
Ok, jetzt bin ich echt verzweifelt :( Hab mich hier schon reihenweise durchgeklickt, aber keine Hilfe gefunden...

Mein Problem:

Meine Kater fressen nichts mehr. egal welches Futter ich gebe, es wird beschnuppert und dann wird es liegengelassen, höchstens mal dran geleckt...

Ich habe sie schon alle durch ehrlich... Sämtliche Premiumfutter und (leider) auch die Billigsorten von Felix und Co.

Nichts wird gefressen ::?

Und ich bin auch nicht zu nachgiebig, ich mache nicht sofort was neues auf nur weil gemeckert wird. Die haben hier schon 2 Tage durchgehungert, aber irgendwann kann ich das nicht mehr mit ansehen und mach doch
was neues....

Das einzige was gefressen wird ist wenn ich Pute oder Hähnchen mache :roll: Aber ich weigere mich zu barfen, ich hab nicht mal Zeit für MICH zu kochen, da werde ich das für die Miezen nicht auch noch anfangen.

Nur langsam bin ich mit meinem Latein am Ende. Mittlerweile hab ich hier schon etwas Trockenfutter stehen, damit die nicht ganz verhungern, aber eigentlich mag ich nicht Trockenfutter geben...

Zur Vorgeschichte: Habe die beiden seit ca. 8 Monaten hier, sind etwas über 1 Jahr alt. Am Anfang liebten sie Felidae, dann wurde es auf einmal nicht mehr gefressen. Habe rumprobiert und bin auch Petnatur hängenbgelbieben, Thunfisch und Lamm haben die so gemocht. Und jetzt auf EINMAL wurde es nicht mehr angefasst... ::? Habs dann noch tagelang probiert, alle Tricks durch, warmmachen, mit Wasser mischen und was nicht alles.
Nö, es wird nicht mehr gefuttert....

Dann fing ich an anders zu suchen, hab immer kleine Dosen bestellt und probiert, aber NICHTS wird angenommen....auch nicht die billigen Sachen. NICHTS ::?

Die haben jetzt wieder seit 12 Stunden nix gefressen, hab jetzt ein paar Brocken TroFu hingepackt und ein paar Bröckchen Thunfisch gegeben damit überhaupt was im Magen ist. Das wurde auch angenommen, aber das NaFu bleibt fröhlich im Napf drin...


Was soll ich noch machen? :( Kann mir doch nicht auf der Nase rumtanzen lassen aber hungern lassen ist ja auch nix :(

Gibt eh keine Alternative, habe schon alle NaFu Sorten durch ::?

Und wie gesagt, ich weigere mich für die ständig Fleisch zu geben oder zu kochen (DAS essen die ja :roll:)


Ach ja: ich denke gesund sind sie, putzmunter, Zähnchen in Ordnung, Verdauung ok, und wie gesagt, die fressen ja, aber nur wenns Fleisch gibt, nur alles andere nicht)
 
28.11.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: es wird NICHTS angenommen.... . Dort wird jeder fündig!

Anfänger

Registriert seit
28.09.2005
Beiträge
2.474
Gefällt mir
0
Hallo ::w

Eine große Hilfe werde ich nicht sein :lol:

Ich kann dir nur sagen, dass es gar nicht aufwändig ist zu barfen. Ich mache alle 2 Monate mal Futter, dann stehe ich mal für 3-4h in der Küche. Ansonsten lässt sich BARF verfüttern wie Dose::?
Nur damit zu weißt, dass barfen nicht unbedingt aufwändig sein muss :wink:
 
Joyce&Luna

Joyce&Luna

Registriert seit
20.07.2005
Beiträge
10.749
Gefällt mir
2
Hallo

Wenn alles nicht hilft, gebe ihnen hochwertiges Trockenfutter. Meine bekommen es auch hauptsächlich, weil meine MC absolut kein Nassfutter frisst. Du muss nur drauf achten, das sie auch viel trinken. Dann sehe ich da kein Problem.
Ich hatte damals einen Kater, der hat absolut kein Katzenfutter gefressen ob Trocken oder Nass. Der hat Hundefutter vorgezogen, manche haben echt ne Macke :)

Anke
 

tiggerw83

Registriert seit
28.07.2006
Beiträge
1.955
Gefällt mir
1
Hallo

Wenn alles nicht hilft, gebe ihnen hochwertiges Trockenfutter. Meine bekommen es auch hauptsächlich, weil meine MC absolut kein Nassfutter frisst. Du muss nur drauf achten, das sie auch viel trinken. Dann sehe ich da kein Problem.
Ich hatte damals einen Kater, der hat absolut kein Katzenfutter gefressen ob Trocken oder Nass. Der hat Hundefutter vorgezogen, manche haben echt ne Macke :)

Anke
hallo anke,

was fütterst du deiner MC?

das mit den fressen ist echt nervenraubend... man weiß gar nicht was man dann noch machen soll.

aber wenn du barfst, dauert es wirklich nicht lang. es ist wirklich klasse, ihnen zu zuschauen, wie sie das fleisch mit genuss fressen.

kathy
 

webwire

Registriert seit
23.08.2005
Beiträge
1.838
Gefällt mir
1
hallo smokey!
es gibt katzen, die rühren einfach überhaupt kein nassfutter an, da kann man dann leider auch nichts machen :?
was mich wundert ist, dass deine zwei anfangs nassfutter frassen und jetzt überhaupt nicht mehr. vielleicht hast du die sorten etwas zu oft gewechselt? das soll ja zu mäkelei führen ::?
vielleicht kannst du die zwei an der nase herum führen, indem du ihnen das nafu wieder unterjubelst. dazu würde ich etwas, was sie heiß und innig lieben (thunfisch im eigenen saft, hipp-hünchen, gekochtes, pürriertes fleisch) mit einem tl katzenfutter servieren und dann alle 3 tage jeweils 1/2 oder 1 tl katzenfutter mehr dazugeben.
vielleicht solltest du auch feste fütterzeiten einführen (falls das nicht eh so ist) und den beiden dann jeweils nur das vorsetzen und nichts anderes, wenn sie anfangen zu mäkeln. dann müssen sie eben bis zum nächsten morgen/abend warten, wenn sie nix fressen wollen.
tut mir sehr leid für dich, dass die beiden so mäkelig sind :| geb ihnen doch erstmal etwas hochwertiges trofu (felidae, grau lamm & reis, bestes futter wilderness, orijen etc.) und versuch sie dann langsam umzugewöhnen.
die beiden legen dich bestimmt nur rein, weil sie ans trofu wollen :wink: da muss mensch halt sturer sein als die katze
 
Joyce&Luna

Joyce&Luna

Registriert seit
20.07.2005
Beiträge
10.749
Gefällt mir
2
hallo anke,

was fütterst du deiner MC?

das mit den fressen ist echt nervenraubend... man weiß gar nicht was man dann noch machen soll.

aber wenn du barfst, dauert es wirklich nicht lang. es ist wirklich klasse, ihnen zu zuschauen, wie sie das fleisch mit genuss fressen.

kathy
Ich muss sagen, Joyce ist sehr mäkelig. Sie frisst hauptsächlich die Main Coon Broken, die mische ich mal mit Sanabell, Nature Best (Hills) oder mit mit ein anderes Futter von RC. Das sind die einzigen Sorten die sie annimmt. Luna ist es egal was sie bekommt, die frisst alles.

Anke
 
Joyce&Luna

Joyce&Luna

Registriert seit
20.07.2005
Beiträge
10.749
Gefällt mir
2
hallo smokey!
es gibt katzen, die rühren einfach überhaupt kein nassfutter an, da kann man dann leider auch nichts machen :?
was mich wundert ist, dass deine zwei anfangs nassfutter frassen und jetzt überhaupt nicht mehr. vielleicht hast du die sorten etwas zu oft gewechselt? das soll ja zu mäkelei führen ::?
vielleicht kannst du die zwei an der nase herum führen, indem du ihnen das nafu wieder unterjubelst. dazu würde ich etwas, was sie heiß und innig lieben (thunfisch im eigenen saft, hipp-hünchen, gekochtes, pürriertes fleisch) mit einem tl katzenfutter servieren und dann alle 3 tage jeweils 1/2 oder 1 tl katzenfutter mehr dazugeben.
vielleicht solltest du auch feste fütterzeiten einführen (falls das nicht eh so ist) und den beiden dann jeweils nur das vorsetzen und nichts anderes, wenn sie anfangen zu mäkeln. dann müssen sie eben bis zum nächsten morgen/abend warten, wenn sie nix fressen wollen.
tut mir sehr leid für dich, dass die beiden so mäkelig sind :| geb ihnen doch erstmal etwas hochwertiges trofu (felidae, grau lamm & reis, bestes futter wilderness, orijen etc.) und versuch sie dann langsam umzugewöhnen.
die beiden legen dich bestimmt nur rein, weil sie ans trofu wollen :wink: da muss mensch halt sturer sein als die katze
Joyce hat vorher auch NaFu gefressen, zwar nie so gerne aber immerhin etwas. Sie hat dann nach ca. 3 Monate es links liegen zu lassen.
Ich habe auch TroFu eingeweicht und verfeinert mit Soßen und gekochtem Fleisch ect. Das hat sie dann nicht mehr angepackt. Hmm müsste ich eigentlich noch mal mit dem MC Brocken versuchen :) Aber ich kenne meine Madam :)
Glaube mir, meine Joyce ist sturer als ich. Die würde glatt verhungern, bevor sie NaFu frisst. Das gejammer kann man auch nicht auf dauer ertragen.

Anke
 

tiggerw83

Registriert seit
28.07.2006
Beiträge
1.955
Gefällt mir
1
ja,war bei rabea auch nicht anders. sie hat immer nutro beutelchen gefressen. de hat sie geliebt.

naja, und irh werd ja wissen, warum die aus em handel genommen wurden.

jedenfals wollte sie nichts. noch nicht mal whis... also irgendwie seltsam. und ab dann hat sie imme nur mal gepickt immer etwas nassfutter aber nicht viel mehr.

afür gibt es ab und an mal etwas fisch oder fleisch als kleines leckerli, denn das liebts sie über alles.
 

Hermine-13

Registriert seit
06.08.2007
Beiträge
25
Gefällt mir
0
Ich habe auch zwei mäkelige Fresser, die eine mag gekochten Fisch, die andere rohes Hühnchen, beide würden gerne bei uns am Tisch mittessen.
hochwertiges Nass- und Trockenfutter sind bäh, wird dran geleckt und dann vergraben.
Bei der Vorbesitzerin gab es Felix und anscheinend Essensreste, so wild wie die darauf sind etwas von unseren Tellern zu bekommen, das kann zur Not auch Spinat mit Kartoffeln sein.
Tröstlich aber nicht sehr hilfreich finde ich folgenden Artikel von Dr. Spangenberg, ich hoffe es ist erlaubt den hierher zu kopieren:

Appetitlosigkeit bei Hunden und Katzen

von Dr. Rolf Spangenberg
01. September 2007
Eine relativ neue Krankheit befällt immer häufiger unsere Hunde und Katzen. Sie bereitet den Besitzern große Sorgen. Beim Tierarzt werden die geliebten Vierbeiner untersucht, aber für gesund befunden. Befallen werden nur liebevoll betreute Katzen aller Art, Hunde vorwiegend kleiner und edler Rassen, mehr Jungtiere als ältere Semester. Die Krankheit beruht schlicht darauf, dass die Patienten längere Zeit appetitlos sind.
Rezepte zur Abhilfe des Leidens gibt es viele. Zunächst einmal muss feststehen, dass das Tier tatsächlich organisch gesund ist. Dann erinnere man sich an zwei Grundwahrheiten: Es ist bisher noch keine gesunde Katze und kein gesunder Hund vor vollem Napf verhungert. Und – wenig bekannt – Hunde und Katzen können völlig problemlos einige Tage, sogar ein- bis zwei Wochen, fasten! Das setzen sie gezielt zur Dressur ihrer Pfleger ein.
Ein bestimmtes Fütterungsregime hilft: Zweimal am Tag wird eine geringe Futtermenge ohne Kommentar ins Näpfchen gefüllt und nach einer Stunde wortlos (!) entfernt, wenn es nicht verzehrt wurde. Wichtig: Alle Familienmitglieder muss man rund um die Uhr bewachen, damit sie nicht im Schutze der Dunkelheit ein paar Leckerli verfüttern. Wer selber keine Tiere hat, mag über diese Sorgen lächeln. Tatsächlich handelt es sich aber um ernste Probleme tierlieber Menschen, die man akzeptieren muss.
 
Joyce&Luna

Joyce&Luna

Registriert seit
20.07.2005
Beiträge
10.749
Gefällt mir
2
Hallo Hermine

Ich kann dies hier nicht so machen. Luna frisst ja alles, damit habe ich kein Problem. Wenn ich das so machen würde, würde Joyce immer leer ausgehen. Luna ist eine Fressbeule.

Anke
 

Sapphire

Registriert seit
09.11.2005
Beiträge
2.944
Gefällt mir
0
Und – wenig bekannt – Hunde und Katzen können völlig problemlos einige Tage, sogar ein- bis zwei Wochen, fasten! Das setzen sie gezielt zur Dressur ihrer Pfleger ein.
Ich habe hier im Forum schon öfter gelesen, dass es zu Leberschäden kommen kann, wenn Katzen nur (?) 2 oder 3 Tage nichts fressen.
Per Google habe ich dazu auch ein paar Aussagen gefunden.
Also besser nicht fasten lassen. :wink:
(Will damit nicht sagen, dass du es so machen würdest, Hermine-13, sondern nur darauf hinweisen :wink:)

So, und nun warte ich mal auf die nächsten Antworten, ich plage mich nämlich hier z.Z. auch mit 2 Appetitlosen Miezen rum. :roll:
 

Alannah

Registriert seit
06.11.2005
Beiträge
4.118
Gefällt mir
0
Hast du schon mal versucht, Trofu anzufeuchten und das langsam zu steigern, bis sie Nafu-ähnliches Trofu fressen, dann Nafu langsam runtermischen?
 

Anfänger

Registriert seit
28.09.2005
Beiträge
2.474
Gefällt mir
0
Nochmal am Rande für Neulinge, die das lesen:
Für mich sind diese vielen Beispiele hier wieder ein guter Grund, gar kein TroFu oder nur winzigste Mengen zu verfüttern.
Ich habe den selben Fehler vor etlicher Zeit ja auch mal mit Mauzi gemacht und ich dachte mir 50% nass und 50% trocken ist ja voll okay. Mit der Zeit habe ich immer mehr NaFu weggeschmissen, es wurde schlechend immer weniger gefressen, bis irgendwann nur noch TroFu ging :?

Die Umstellung danach war wirklich nervenaufreibend für beide Parteien :roll:
Ich habe kurz nach der Umstellung auf NaFu auch wieder kurzzeitig eine kleine Mahlzeit TroFu eingeführt, prompt gab es wieder Mäkelei beim NaFu :roll:

Heute frisst Madame jede Nassfutter- und Fleischsorte, die ich ihr vorsetze. Nur eins frisst sie nach 1 1/2 Jahren Abstinenz nicht mehr: Trockenfutter :wink:
 

Smokey

Registriert seit
06.04.2007
Beiträge
190
Gefällt mir
0
Also bei mir ist es ja so, dass nicht mal gerne TroFu gefressen wird :roll: Im Moment hab ich das von Orjen und Felidae.

Das einzige wo sie sich mit Begeisterung stürzen ist eben Pute und Hähnchen pur, gekocht...

Naja.. danke für die Antoworten.

Ich werde es jetzt mal mit euren Tips versuchen:

Das bischen TroFu ganz weg, dann immer NaFu oder angefeuchtetes TroFu hinstellen, nach 1 Stunde wegräumen usw. Evtl werde ich versuchen etwas Pute oder Hähnchen mit NaFu gemischt zu geben.... vielleicht klappt es ja dann...

Aber gut zu wissen dass ich nicht die einzige bin die sich so rumplagt.... :(
 

omega13

Registriert seit
25.05.2005
Beiträge
19
Gefällt mir
0
Hast Du schon mal Porta 21 Hühnchen versucht? Das ist nur gekochtes Hühnerfleisch und lockt unsere beiden aus jedem Hungerstreik (auch den Mäkelkater). Ganz gut kam beim Mäkelkater auch Miamor milde Mahlzeit an (nicht die feinen Filets, die mag er nicht), aber nur mit Forelle oder Schinken (Rest ist auch Huhn).

Da unsere beiden nichts trinken muss ich darauf achten, dass sie Feuchtigkeit über das Futter aufnehmen und dann ist hungern nicht drin.

Gruß
Rita
 

Smokey

Registriert seit
06.04.2007
Beiträge
190
Gefällt mir
0
Jup hab letztens eine kleine Dose bestellt. Wurde auch gefressen, aber ich denke mir NUR das füttern (hab mich hier schon schlaugemacht ::bg ) soll ja auch nicht so gut sein.... Und billig ist es auch nicht, vorallem weil ich absolut nirgends lesen kann WIEVIEL man da am Tag geben muss ::? Weißt du das zufällig? ::bg
 

Sapphire

Registriert seit
09.11.2005
Beiträge
2.944
Gefällt mir
0
Was heißt denn appetitlos? Meckern sie und haben Hunger, oder scheinen sie freiwillig so wenig zu fressen?
Das heißt, dass sie schreien und maulen als hätten sie seit Ewigkeiten nix mehr bekommen. Dann serviere ich lecker Bozita oder Animonda oder sonstwas, sie gehen hin, rümpfen die Nase und hauen ab. ::?
Ich weiß, dass sie ihr Felix haben wollen. :roll: Ich mische ja auch, aber sie erkennen untergemischtes besseres Futter schon aus dem anderen Zimmer heraus.
Tricks wie Vitaminflocken haben mal funktioniert, jetzt sind sie schlauer. :wink:
 
Thema:

es wird NICHTS angenommen....

Schlagworte

katze verhungert vor vollem napf

Top Unten