Erst 1 Jahr alt und schon CNI?

Diskutiere Erst 1 Jahr alt und schon CNI? im CNI Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Liebes Forum, nachdem ich schon lange hier und da mitlese, habe ich mich nun doch mal registriert. Ich habe zwei süße Katzenschwestern. Sie sind...
Lovemycats

Lovemycats

Registriert seit
20.10.2018
Beiträge
6
Gefällt mir
0
Liebes Forum,

nachdem ich schon lange hier und da mitlese, habe ich mich nun doch mal registriert. Ich habe zwei süße Katzenschwestern. Sie sind 14 Monate alt und es fehlt ihnen an nichts. Vor drei Monaten war ich im Urlaub und hatte für die Zeit einen Katzensitter, der bei mir wohnte. Da eine meiner Katzen gern versucht, zur Wohnungstür zu entwischen, habe ich das Katzenklo umgestellt, damit der Flur als eine Art Schleuse dienen kann. Das
hat die andere Katze offensichtlich so irritiert, dass sie seitdem regelmäßig neben das Klo Pipi macht, obwohl es schon lange wieder am Originalplatz steht. Für mich war das ganz klar ein Verhaltensproblem und daran habe ich mich abgearbeitet: mehrere Klos aufgestellt, gelobt etc.

Als alles nichts half, bin ich dann doch mal zur Abklärung zur Tierärztin. Der Urintest hat eine sehr niedrige Urindichte ergeben: 1.014. Der Ultraschall war an sich okay, bei der einen Niere war die Ärztin sich nicht ganz sicher, konnte sie nicht richtig erkennen, aber an sich kein Befund. Nun warte ich auf das Ergebnis vom Bluttest und lese viel zu viel im Internet. Im Urin war sonst nichts auffälliges, was auf Diabetes oder was auch immer hindeuten könnte und ich befürchte nun, dass die Kleine eine angeborene CNI haben könnte. Irgendwelche der typischen Symptome zeigt sie allerdings nicht.

Ich bin in großer Sorge und sehr traurig. Ich hatte schon früher oft Pech mit meinen Katzen, die meisten wurden kein Jahr alt: eingeschläfert mit 6 Monaten wegen FIP, im Pool der Nachbarn ertrunken, nie wieder aufgetaucht oder vom Nachbarn totgetreten. Jetzt wohne ich in der Stadt, meine Katzen mit mir in einer Wohnung und ich war zuversichtlich, dass wir einen langen Weg gemeinsam gehen werden.

Hat vielleicht jemand eine Geschichte, die mir ein bisschen Mut machen könnte?

Liebe Grüße

<3 Lovemycats <3
 
20.10.2018
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
2.370
Gefällt mir
212
Hallo::wgelb

Das was du in der Vergangenheit erlebt hast klingt ja grausam:|
Versuche dir nicht zu viele Sorgen zu machen, bis jetzt scheint es ja keinen richtigen Anhalt dafür zu geben.
Ich drücke die Daumen das der Bluttest unauffällig ist.
Ansonsten kann ich dir eigentlich nur raten, eine zweite Meinung bei einem TA zu holen, evtl. bist du dann beruhigter....

Liebe Grüße
Jo
 
Lovemycats

Lovemycats

Registriert seit
20.10.2018
Beiträge
6
Gefällt mir
0
Danke für Deine Antwort, liebe Jo. Ich weiß, dass es eigentlich gar nichts bringt, sich vor dem Ergebnis des Bluttests verrückt zu machen. Aber ich finde einfach keine andere Erklärung für den niedrigen Dichtewert und lande am Ende immer wieder bei: die Nieren arbeiten nicht (mehr) richtig. ::?
 
Zuletzt bearbeitet:
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.963
Gefällt mir
29
Wegen CNI würde ich mich nun erstmal gar nicht verrückt machen. Im Internet zu lesen ist zu diesem Zeitpunkt auch eher kontraproduktiv :wink:
Zu einer gesicherten Diagnose gehören etliche Befunde, die dann ein Gesamtbild ergeben: Blut, Urin, Ultraschall, ggfs. Röntgen.
Ohne typische Symptome wie vermehrt trinken, vermehrt pieseln, auffälliges Fellbild etc. musst du da erstmal nicht das Schlimmste befürchten.



Wie hoch ist der Referenzwert bei der Urinuntersuchung?
Was konnte die Ärztin beim Ultraschall nicht erkennen, die Niere oder Auffälligkeiten? Das müsste man bei Verdacht noch mal wiederholen, aber auch nur bei konkretem Verdacht und dann besser bei einem anderen TA, der nierenerfahren ist.



Fremdpinkeln kann ganz viele Ursachen haben. Aber es ist gut, dass du den Harntrakt abklären lässt. Eine Blasenentzündung konnte anhand des Urins nicht festgestellt werden, nein?
 
Lovemycats

Lovemycats

Registriert seit
20.10.2018
Beiträge
6
Gefällt mir
0
Da hast Du recht: einmal Leberfleck gegoogelt und schon hat man Krebs im Endstadium. 8O

"Die normalen Referenzwerte liegen zwischen 1.008 bis 1.060. Bei Katzen mit einem SG unter 1.040 geht man davon aus, dass sie ein Problem haben. Bei einer Katze mit normalen Blutwerten kann das auch ein Frühwarnzeichen sein, dass sich eine CNI anbahnt. Die meisten CNI-Katzen haben einen sehr niedrigen SG-Wert zwischen 1.008 und 1.012, das nennt man eine Isosthenurie." (http://www.felinecrf.info/diagnose_urinanalysen.htm)

Kiki hat 1.014. Sogar ich hatte mich schon gewundert, als ich den Urin hingebracht habe, wie hell er ist. Fast wie Wasser. Und es gab keine Entzündungswerte im Urin. Schade, so eine kleine Blasenentzündung hätte ich sehr gerne genommen.

Die Niere konnte sie schon erkennen, aber über irgendwas anderes war sie sich nicht ganz sicher. Mist, ich war so aufgeregt, ich habe es mir nicht merken können. Die Ärztin hat sich wahnsinnig bemüht, mir alles auf dem US-Bild zu erklären, das war einfach alles viel zu viel Input. Das Gute ist, dass wir in einer Praxis mit vier Ärztinnen sind und ich das Gefühl habe, dass die alle sehr bemüht und fit sind. Im Zweifel kann gibt es also auch die Möglichkeit das bei Bedarf zu wiederholen oder nochmal jemand anderen draufschauen zu lassen. Kiki hat sich auch so aufgeregt, da hat alles gewackelt, weil sie so schnell geatmet hat.
 
Lovemycats

Lovemycats

Registriert seit
20.10.2018
Beiträge
6
Gefällt mir
0
Haben die Blutwerte bekommen.

Das Kreatinin ist mit 162.0 am oberen Ende des Referenzbereichs (9-168.0).
Ebenso Phosphat mit 1.9 (0.8-1.9) und Calcium mit 3.0 (2.3-3.0).

Harnstoff ist normal: 6.8 (5.0 - 11.3).

Außerhalb der Norm sind

Cholesterin sowie Erythrozyten, Hämoglobin, Hämatokrit, Lymphozyten und Segmentkernige. Und Eosinophile. Ich glaube, ich muss jetzt erstmal ne Stunde googeln.

Die Ärztin ist damit dennoch erstmal zufrieden und sagt, wie sollen in 3 Monaten nochmal Blut und Urin messen und sehen, was dann dabei rauskommt. Ich bin jetzt erleichtert, weil ich mit dem Allerschlimmsten gerechnet habe. Auf der anderen Seite und im Hinblick auf den nicht konzentrierten Urin bleibt das ungute Gefühl, dass die Nieren nicht in Ordnung sind. :|
 
Zuletzt bearbeitet:
Lovemycats

Lovemycats

Registriert seit
20.10.2018
Beiträge
6
Gefällt mir
0
Nach drei Monaten haben wir jetzt nochmal Urin und Blut getestet. Die Blutwerte waren gut:

Harnstoff 6,7 (5,0 - 11,3)
Kreatinin 132,0 (<168)
SDMA 0,65 (<0,75)

Der Urin war konzentrierter als beim letzten Mal, aber immer noch zu dünn: 1.026. ("Die normalen Referenzwerte liegen zwischen 1.008 bis 1.060. Bei Katzen mit einem SG unter 1.040 geht man davon aus, dass sie ein Problem haben. Bei einer Katze mit normalen Blutwerten kann das auch ein Frühwarnzeichen sein, dass sich eine CNI anbahnt.")

Wie bei der ersten Urinprobe war auch der Ph-Wert wieder erhöht. Beide Male 7,5 (6,0-6,5).

Kiki geht es ansonsten gut, wir werden das also jetzt erstmal auf sich beruhen lassen.

Unser Unsauberkeitsproblem haben wir seit 43 Tagen im Griff. Zur Lösung beigetragen haben: drei Toiletten, die immer so sauber wie möglich sind, mehrere Akkupressurmatten (Matten mit kleinen spitzen Stacheln) an den Stellen an denen sie sich bevorzugt hingehockt hat sowie eine eigens für sie angefertigte Bachblütenmischung. Und Lob, Lob, Lob. Wir bedanken uns immer noch überschwenglich für jeden vorbildlichen Toilettengang :)
 
Lovemycats

Lovemycats

Registriert seit
20.10.2018
Beiträge
6
Gefällt mir
0
Haha, wir müssen uns immer zusammenreißen, wenn Besuch da ist, damit uns nicht jeder für so katzenverrückt hält, wie wir es tatsächlich sind :D
 
Thema:

Erst 1 Jahr alt und schon CNI?

Erst 1 Jahr alt und schon CNI? - Ähnliche Themen

  • 20 Jahre alter CNI Kater (nicht kastriert) verlangt Freigang

    20 Jahre alter CNI Kater (nicht kastriert) verlangt Freigang: (ich hoffe das ist das richtige Unterforum!) Hallo liebe Katzenfreunde, Kater Peter ist 20 jahre alt, nicht kastriert und hat CNI. Er ist...
  • Mäxchen - 16 Jahre altes Katerchen mit erhöhten Nierenwerten

    Mäxchen - 16 Jahre altes Katerchen mit erhöhten Nierenwerten: Hallo... Scheinbar darf ich mich mit meinem Katerchen Max auch bei euch einreihen: Max war schon immer ne zarte Katze. Als er ca. 3 - 4 Monate...
  • Erst SDÜ und nun auch noch Verdacht auf CNI?

    Erst SDÜ und nun auch noch Verdacht auf CNI?: Hallo zusammen, mein Felix war 2013 in der Uniklinik in Gießen und hat die Jodtherapie wegen seiner Schilddrüse erhalten. Dann war auch die ganze...
  • Hilfe für Jaguar CNI im Endstadium 6 Jahre alt

    Hilfe für Jaguar CNI im Endstadium 6 Jahre alt: Hallo Zusammen, hatte gehofft das ich hier nicht wieder so schnell schreiben muss aber meine Ma hat sich an mich gewand wegen ihres...
  • Shila ist erst 10 Jahre........

    Shila ist erst 10 Jahre........: Hallo, ich entschuldige mich erst vorab wegen meiner Grammatik und all den Fehlern im text. Unsere Shila ist 10 Jahre alt und eine Hauskatze...
  • Ähnliche Themen


    Schlagworte

    katzenlinks

    Top Unten