Erneut tränendes und juckendes Auge

  • Ersteller des Themas Anne_Mascha
  • Erstellungsdatum
Anne_Mascha

Anne_Mascha

Registriert seit
16.08.2017
Beiträge
91
Gefällt mir
0
Ort
Berlin
Hallo zusammen,

Ich habe leider schon mein erstes Problem bzw Frage. Meine Mascha hatte vor 3 Wochen ein tränendes Auge (links) und hat es sich überall wo es ging geschubbert.

Ich bin dann zum Tierarzt und der meinte, dass beide
Augen entzündet sind. Ich hatte Tropfen für ca 10 Tage bekommen, die ihr natürlich gegeben wurden. Auf die Frage, was der Grund dafür ist und ob ich das zukünftig verhindern kann sagte er, zum einen ist die Katze sehr klein (also bodennah) sodass regelmäßig normaler Hausstaub in die Augen kommen und zum anderen sind rote Katzen für Augenerkrankungen prädestiniert. Nach den Tropfen war alles wieder gut.

Nun fängt es aber wieder an. Die Tropfen wurden gerade mal bis vor 1 1/2 Wochen gegeben. Sie schubbert sich ihr Auge und es tränt wieder (nur das Linke).

Kennt das jemand dass es so schnell wieder anfängt? Kann ich irgendwas machen außer Staubsaugen damit das nicht so oft wieder kommt?
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.735
Gefällt mir
2
Alter
52
Ort
Enzkreis
meine Daisy und auch mein Möhrchen haben auch immer wieder mal ein trändendes Auge. Ich gebe die Ampullen von Wala, Euphrasia. Die kann man wenn es die Katze sich nicht ins Auge geben lässt, ins Futter geben. (dieser Tipp kommt nicht von mir, sondern von einer THP).

Wenn nur ein tränendes Auge bzw. eine Bindehautentzündung vorliegt, funzt das super.
Allerdings die Aussage vom TA daß vor allem rote Katzen oft Probs mit den Augen haben, kann ich nicht bestätigen. Ich hatte insgesamt 3 rote Kater und keiner hat je mit tränenden Augen Probleme gehabt::?

LG
Waldi
 
Anne_Mascha

Anne_Mascha

Registriert seit
16.08.2017
Beiträge
91
Gefällt mir
0
Ort
Berlin
Super Tipp. Vielen lieben Dank. Werde es gleich bestellen und mal versuchen. :-)
 
Öhrchen

Öhrchen

Registriert seit
12.12.2006
Beiträge
4.061
Gefällt mir
1
Hallo,

wenn das wirklich immer wiederkommt, sollte man mit einem Abstrich feststellen, was da für Keime im Spiel sind. Das müssen nicht zwingend Bakterien sein, auch Herpesviren machen z.B Augenentzündungen. Und da könnte man mit Abwehrstärkung gegensteuern.
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.735
Gefällt mir
2
Alter
52
Ort
Enzkreis
Super Tipp. Vielen lieben Dank. Werde es gleich bestellen und mal versuchen. :-)
bestell aber die kleinen Plastikampullen, die haben grad den richtigen Inhalt, daß man 1 Ampulle 1x tgl. ins Futter tut.
Kein Fläschchen, denn da hast Du es 1. schwer zu dosieren und 2. die halten ja nicht lange nach dem Öffnen. Die Plastikampullen sind lange aufzubewahren.

LG
Waldi
 
Anne_Mascha

Anne_Mascha

Registriert seit
16.08.2017
Beiträge
91
Gefällt mir
0
Ort
Berlin
Vielen Dank :-) Ich würde erst mal Euphrasia probieren und vielleicht hilft das schon. Heute z.B. ist das Auge wieder in Ordnung. Sehr komisch bei ihr.
 

Ähnliche Themen


Stichworte

novalgin für katzen dosierung

Seitenanfang Unten