erhöhter Krea/Harnstoff/SDMA bei SDÜ-Kater

  • Ersteller des Themas FridaK.
  • Erstellungsdatum

FridaK.

Registriert seit
15.05.2017
Beiträge
86
Gefällt mir
0
Hallo,


ich habe im SDÜ-Forum schon einen Thread eröffnet gehabt wg Unverträglichkeiten und Erbrechen meiner Miezen. Nachdem ich meine Kleine nun gehen lassen musste, war ich mit Luzifer vor zwei Tagen beim TA - erneut wg Juckreiz, der bei ihm vermutlich u.a. durch den Stress/Verlust von Lilith ausgelöst wurde, aber evtl. auch durch das Thyronorm bedingt ist. Er ist 17,5 Jahre und hat seit anderthalb Jahren eine Schilddrüsenüberfunktion. Er wiegt aktuell 3.6kg - hält das Gewicht auch ganz gut.


Ich habe nun zur Kontrolle ein großes Blutbild machen lassen und es sind leider ein paar
Nierenwerte erhöht. Der Phosphat-Wert allerdings nicht. Hinzu kommt, dass der ALT-Wert zu niedrig ist. Die Schilddrüse ist gut eingestellt im mittleren Referenzbereich. Nun habe ich gelesen, dass Thiamazol (Medikament SDÜ) bei nierenkranken Katzen nur mit Vorsicht verabreicht werden soll. Ein Absetzen ist aber keine Option, weil der Wert dann ansteigt.


Ich stelle mal die Blutergebnisse ein:


[FONT=&quot]T4 (Basalwert) (EIA) 2.3 (0.8 - 4.7 ug/dl)[/FONT]
[FONT=&quot]Niere: SDMA (EIA) 16 (0 - 14 ug/dl) HOCH[/FONT]
[FONT=&quot]Kreatinin 2.5 (0.9 - 2.3 mg/dl) HOCH[/FONT]
[FONT=&quot]Harnstoff-N 52 (16 - 38 mg/dl) HOCH[/FONT]

[FONT=&quot]Natrium 159 (147 - 159 mmol/l)[/FONT]
[FONT=&quot]Chlorid 120 (109 - 129 mmol/l)[/FONT]
[FONT=&quot]Kalium 3.8 (3.3 - 5.8 mmol/l)[/FONT]
[FONT=&quot]anorg.Phosphat 1.2 (0.8 - 2.2 mmol/l)[/FONT]
[FONT=&quot]Leber: Bilirubin 0.1 (0 - 0.4 mg/dl)[/FONT]
[FONT=&quot]ALT (GPT) 2 (27 - 175 U/l) NIEDRIG[/FONT]

[FONT=&quot]Alk. Phosphatase 41 (12 - 73 U/l)[/FONT]
[FONT=&quot]y-GT <1 (0-5 U/l)[/FONT]
[FONT=&quot]AST (GOT) 26 (14 - 71 U/l)[/FONT]
[FONT=&quot]GLDH <1 (0-11 U/l)[/FONT]
[FONT=&quot]Gesamteiweiß 7.5 (5.9 - 8.7 g/dl)[/FONT]

[FONT=&quot]Albumin im Serum 3.1 (2.7 - 4.4 g/dl)[/FONT]
[FONT=&quot]Globulin 4.4 (2.9 - 5.4 g/dl)[/FONT]
[FONT=&quot]Albumin-Globulin-Quotient 0.70 (> 0.57)[/FONT]
[FONT=&quot]Pankreas: Glucose 131 (63 - 140 mg/dl)[/FONT]
[FONT=&quot]Cholesterin 182 (86 - 329 mg/dl)[/FONT]
[FONT=&quot]Fruktosamin 196 (190 - 365 umol/l)[/FONT]
[FONT=&quot]Muskel: CK 100 (52 - 542 U/l)[/FONT]
[FONT=&quot]Calcium 2.5 (2.2 - 2.9 mmol/l)[/FONT]
[FONT=&quot]Magnesium 0.8 (0.6 - 1.1 mmol/l)[/FONT]
[FONT=&quot]Triglyceride gesamt 44 (21 - 432 mg/dl)[/FONT]



Die TÄ meinte, ich solle ab jetzt Nierenfutter füttern. Phosphatbinder wären nicht notwendig, da der Wert ok ist.



Kann der Krea auch erhöht sein, weil er durch das Kratzen/den Juckreiz im Halsbereich Entzündungen hat? Er hat gegen den Juckreiz eine Cortisonspritze bekommen. Bisher hat ihm das geholfen, um die Kette von Kratzen/Juckreiz zu unterbrechen, wenn es stressbedingt war.



Habt ihr vielleicht einen Rat, wie ich meinem Senior zusätzlich helfen kann?


Danke und viele Grüße!
 
01.11.2018
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.410
Gefällt mir
23
Hallo - Kreatinin als wichtigster Marker ist ja nun eindeutig erhöht und da solltest Du entweder Nierendiätfutter geben, was ja von vornherein phosphatarm ist, oder eben sein bisheriges Normalfutter plus Phosphatbinder dazu.

Das Allerwichtigste bei einer CNI ist die Phosophatreduktion, und die kannst Du entweder eben mit Nierendiätfutter machen oder mit Phosphatbinder zum Normalfutter.
 

FridaK.

Registriert seit
15.05.2017
Beiträge
86
Gefällt mir
0
Hallo Romulus - danke für die schnelle Antwort. Ich war nur etwas irritiert, weil sie meinte, keinen Phophatbinder, weil der Wert ok ist, aber Nierenfutter. Aber dann schaue ich mal, was er an Diätfutter annimmt und les mich etwas ein, was den Phosphatbinder angeht, damit er sein altes Futter evtl. auch weiterhin fressen kann.


Vielleicht besorge ich mir noch das Recoaktiv/Reconvales für die Niere...
 

dreamteam

Registriert seit
05.02.2010
Beiträge
195
Gefällt mir
0
Nierenfutter ist - abgesehen vom verminderten Phosphatgehalt - proteinreduziert, was eben auch entlastend für die Nieren ist. Deshalb wahrscheinlich die Empfehlung von Nierenfutter. Reconvales für die Nieren wie wie ein Phosphatbinder, wenn ich mich da richtig erinnere.
 

FridaK.

Registriert seit
15.05.2017
Beiträge
86
Gefällt mir
0
Nierenfutter ist - abgesehen vom verminderten Phosphatgehalt - proteinreduziert, was eben auch entlastend für die Nieren ist. Deshalb wahrscheinlich die Empfehlung von Nierenfutter. Reconvales für die Nieren wie wie ein Phosphatbinder, wenn ich mich da richtig erinnere.

Danke dir für den Hinweis...ich bin einfach noch ziemlich durch den Wind, weil ich erst meine Lilith verloren habe und eigentlich dachte, dass es Luzifer ganz gut geht bis auf den Juckreiz. Eigentlich wollten wir nur den Schilddrüsenwert testen, aber ich dachte, ich mach lieber gleich ein großes Bild...um sicherzugehen. Und nun bin ich doch sehr beunruhigt, um es milde auszudrücken. :-(
 

dreamteam

Registriert seit
05.02.2010
Beiträge
195
Gefällt mir
0
Ich kann das gut verstehen und es tut mir sehr leid für euch beide. Diese ständig neuen Baustellen, wenn sie älter werden/sind, zermürben einen. Wenn man dann auch noch vorher Abschied nehmen musste, umso mehr :(


Versuch dich nicht verrückt zu machen und kauf mal ein paar Tüten Nierenfutter. Vielleicht mag dein Luzifer ja das Futter sehr gerne, das wäre dann eine gute Lösung. Versuch das Royal Canin zu füttern und nicht das Hills, Hills hat unglaublich viel Jod. Specific ist auch ok. Inhaltlich ist Vet-Concept m.M.n. das Beste.
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.410
Gefällt mir
23
Wenn ich mich richtig erinnere, kann eine SD-Überfunktion eine CNI "maskieren" - sprich: wenn die Überfunktion der Schilddrüse (und damit die Mehrdurchblutung der Niere) abgestellt ist, kann der Nierenwert steigen, weil eben die Niere nicht mehr so stark durchblutet wird und der "wahre" Nierenwert zum Vorschein kommt, also die CNI demaskiert ist.
Ich kriegs nicht mehr richtig zusammen und versuche mal, eine Forine anzuschreiben, die das vll. besser erklären kann.
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.410
Gefällt mir
23
Meine Erklärung war doch richtig, also Deine Katze hat eine CNI, die jetzt durch die Behandlung der SDÜ zum Vorschein gekommen ist.
Also unbedingt Phosphatbinder ans Futter, wenn er keine Nierendiät will!
 

Ähnliche Themen


Schlagworte

,

katzenlinks

Top Unten