Erfahrungen zu Ellenbogenfraktur ohne Fixateur gesucht

Diskutiere Erfahrungen zu Ellenbogenfraktur ohne Fixateur gesucht im Krankheiten-Äußere Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo, wie ich in meinem Vorstellungsthread bereits erwähnte, lief mir gestern Nacht ein etwa 3 Monate alter Katzenwelpe in die Arme, der...

eoli

Registriert seit
08.09.2007
Beiträge
49
Gefällt mir
0
Hallo,
wie ich in meinem Vorstellungsthread bereits erwähnte, lief mir gestern Nacht ein etwa 3 Monate alter Katzenwelpe in die Arme, der scheinbar aus einem höher gelegenen Fenster gefallen ist. Eine Untersuchung in der Tierklinik ergab, dass der Unterkiefer und der linke Vorderlauf gebrochen ist.

Der Kieferbruch scheint kaum schmerzhaft und hält den kleinen auch nicht von der Nahrungsaufnahme ab, die Frakturen des Vorderlaufs sind ein grösseres Problem. Vom unteren Ende des
Oberarmknochens ist ein Stück der Gelenkwalze abgebrochen und bietet dem entsprechenden Unterarmknochen am Gelenk keinen Halt mehr, sodass eine Luxation erfolgte. Der Tierarzt ist der Meinung, dass eine Reposition mit Vernagelung und Knochenaufbau nicht wirklich empfehlenswert sei, da beschädigte Gelenke dazu tendieren immer wieder "auszukugeln" - diese Einschätzung deckt sich mit meiner Erfahrung mit Menschen.

Er empfiehlt, das Tier für die Dauer der Heilung (5-8 Wochen) zu isolieren und nur symptomatisch zu behandeln. (Schmerzmittel, Antibiose)
Das Gelenk würde sich versteifen und so dem Tier wieder Halt bieten, eine Katze sei extrem anpassungsfähig und könne wunderbar mit 3,5 Beinen auskommen.

Im Wesentlichen teile ich seine Auffassung, zumal es nicht sicher wäre, wer hier vor Ort eine etwaige Operation durchführen könnte. Ich fand hier im Forum 2 Threads(1+2), die mich optimistisch stimmten, dass dieser Weg auch richtig sein kann.

Was mich interessieren würde, wären Erfahrungswerte von betroffenen Katzenhaltern, die eine solche oder ähnliche Fraktur bei ihrem Tier ohne Operation haben ausheilen lassen.

Vielen Dank im Voraus für die Beteiligung!
 
08.09.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Erfahrungen zu Ellenbogenfraktur ohne Fixateur gesucht . Dort wird jeder fündig!
Santino

Santino

Registriert seit
21.02.2005
Beiträge
12.244
Gefällt mir
0
Guten Morgen!

Leider kann ich dir nicht wirklich weiterhelfen, aber zumindest mal hochschubsen.:wink:
Das einzige,was ich weiss, ist, dass bei jungen Katzen Knochenbrüche noch sehr gut heilen. Santino hatte ein gebrochenes Bein, als er zu uns kam (glatter Bruch), der ist wunderbar verheilt.
 

eoli

Registriert seit
08.09.2007
Beiträge
49
Gefällt mir
0
Vielen Dank für deine Einschätzung Santino, ich hoffe, es hat noch jemand Erfahrungen mit diesem Thema gemacht und möchte ganz kurz etwas dazu sagen.

Grüsse, Oli
 
pünktchen

pünktchen

Registriert seit
31.05.2005
Beiträge
4.282
Gefällt mir
2
Hallo Oli,

damit dein Beitrag nicht untergeht, schubs ich dich auch mal :wink:
 

Esued

Registriert seit
06.08.2007
Beiträge
26
Gefällt mir
0
meine katze luna hat sich im alter von ca 14 wochen das kniegelenk gebrochen. der tierarzt meinte das man das operieren könnte, aber die prognose sein nicht gut, weil sie noch so klein sei und das verdrahten etc vom knochen leicht wieder ausreist. wir haben sie nicht operieren lassen. 3 wochen später hat sie sich die kniescheibe ein zweites mal gebrochen. mittlerweile bestand sie aus drei teilen. der tierarzt meinte wir sollten der natur ihren lauf lassen. man könnte sie zur not immer noch operieren, wenn sie ein jahr sei. dann wären auch die knochen dicker und stabiler.

luna ist eine ganze weile auf drei beinen gelaufen. mit ihren 3 beinen kam sie aber auch auf bäume:roll: .

jetzt 8 monate später merkt man ihr nichts mehr an. das humpeln ist verschwunden. sie klettert wie ein junger gott und sie ist die einzige von unseren 4 katzen die auf unseren balkon rauf und runter kommt:lol: .
 
Zuletzt bearbeitet:

eoli

Registriert seit
08.09.2007
Beiträge
49
Gefällt mir
0
Vielen, vielen Dank für deinen Beitrag Esued!
Ich bin mir mittlerweile ziemlich sicher, dass ich auf eine OP erstmal verzichte. Zumal ich nicht finde, dass der kleine Patient operationsfähig ist. Seit gestern isst er nicht mehr und Stuhlgang hatte er auch nicht seit er hier ist, ich werde gleich mal in die Tierklinik düsen und hören, was der Arzt heute sagt.

Liebe Grüsse und alles Gute für eure Süssen
 

BirgitHH

Registriert seit
10.09.2006
Beiträge
151
Gefällt mir
0
Mein Kater Rocky - ca. 1 Jahr - hat sich am Sonntag abend ebenfalls das Knie gebrochen - mit Verletzung von Bändern und Muskeln. Am Montag wurde er operiert - so wie von Euch beschrieben. Das Knie wurde "genagelt und verdrahtet". Jetzt hat er einen "Streckverband" für 3 Wochen und soll das Bein schonen.

Interessant finde ich die Aussage, dass das auch ohne OP geht. Hat uns niemand gesagt, dann hätte ich das nämlich auch gelassen. Der Kater leidet sehr, da er Freigänger ist und wir ihn drin halten sollen.

Gestern nacht hat er sich ausserdem den Verband irgendwie abgepult, so dass ich heute morgen um 5 den Tierarzt aus dem Bett geklingelt habe, der auch so nett ist und um halb 6 in der Praxis war und ihm einen neuen Verband gemacht hat....

Er hat mir eingeschärft, dass er auf keinen Fall das Bein belasten darf, deshalb muss der Verband unbedingt dran bleiben...aber wenn ich Eure Statements so lese, dann wäre das ja sooo schlimm gar nicht. Ich kann kaum noch schlafen, döse immer nur und bin beim kleinsten Geräusch des Katers wach....zumal er die halbe Nacht maunzt, weil er unbedingt raus will...

Gibts dazu Erfahrungen?? Muss ich ihn tatsächlich so lange drin lassen??? Wieso sagen bei Euch Ärzte, das wächst auch ohne OP wieder zusammen?

Seufz - nix als Ärger mit den Kleinen :wink:
 

eoli

Registriert seit
08.09.2007
Beiträge
49
Gefällt mir
0
Hallo Birgit,
nach nunmehr 6 Tagen muss ich sagen, dass ich froh bin, dass ich den kleinen (vorerst) nicht operieren liess.
Er wurde von mir aufgepäppelt und hat sich soweit erholt, dass er scheinbar schmerzfrei "laufen" kann. Natürlich darf auch er das Bein kaum belasten und soll die nächsten 6 Wochen soviel wie möglich ruhen, aber wie ich das bewerkstelligen soll ist mir schleierhaft. Je besser es ihm geht, umso grösser wird sein Bewegungsdrang.

Ich kann mir vorstellen, dass auf dich stressige Wochen zukommen. Einen Freigänger in der Wohnung zu halten kann ganz schön an die Substanz gehen. Das Tier so lange Zeit in einer Box zu halten ist meiner Meinung nach auch nicht das wahre. Allerdings hat der Knochen deines Katers ja nun nach der OP eine gewisse Grundfestigkeit durch die Verdrahtung und den Nagel.

Viele Grüsse und alles Gute!

[EDIT] Was sonstige Erfahrungswerte angeht, kann ich dir leider nicht helfen und auch sonst scheint es (zum Glück) wenige Halter mit diesen Problemen zu geben. Meine restlichen Katzen waren alles Freigänger und haben (bis auf einen Kater, der sofort tot war) ausser den normalen Kampfspuren nie Verletzungen gehabt.
Ich werde bei Interesse aber sporadisch vom Heilungsverlauf des kleinen Katers berichten, in meinem Blog poste ich fast täglich die Neuigkeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:

BirgitHH

Registriert seit
10.09.2006
Beiträge
151
Gefällt mir
0
Danke für Deine Antwort - freut mich für Deinen Kleinen, dass es ohne OP geht...ist bei Menschen ja ähnlich: Bänderrisse dauern ohne OP ca. 6 Wochen - und mit OP ebenfalls...

Bei Deinem Kater müsste meines Erachtens das Bein mit einem Verband fixiert werden. Das gibt ihm einerseits Halt und andererseits wird durch den Verband das Bein in die richtige Stellung zum Zusammenwachsen gebracht.

Nix anderes passiert ja auch grade bei Rocky - das Knie ist zwar durch die OP wieder stabilisiert worden. Aber richtig zusammenwachsen dauert eben ca. 6 Wochen....

Ob ich ihn allerdings 6 Wochen drinnen halten kann und werde, weiß ich heute noch nicht...Denn ob er nun hier in der Wohnung rumläuft oder draussen im Park ist ja eigentlich egal. Draussen ist die Verletzungsgefahr grösser, aber das ist ja immer so...

Kamikaze-Kater, so heißt er jetzt beim Tierarzt...

Alles Liebe für Euch!
Birgit
 

eoli

Registriert seit
08.09.2007
Beiträge
49
Gefällt mir
0
Bei Deinem Kater müsste meines Erachtens das Bein mit einem Verband fixiert werden. Das gibt ihm einerseits Halt und andererseits wird durch den Verband das Bein in die richtige Stellung zum Zusammenwachsen gebracht.
Ich war auch davon ausgegangen, dass er, wenn er schon keinen internen Fixateur bekommen kann, einen Verband zur externen Stabilisierung bekommt aber der Tierarzt meint, dass der am Ellenbogen nicht halten würde. ::?

Leider habe ich ja niemanden gefunden, der mit dieser speziellen Konstellation (Ellenbogen konservativ) Erfahrungen hat - also muss ich dem Tierarzt glauben und warten. Ich bin aber wie gesagt guter Hoffnung, da der Kleine sich ganz gut macht.

Was mir zu deinem Kater noch eingefallen ist: Da handelt es sich ja, so wie ich es verstanden habe, um einen Hinterlauf - das ist für einen Vierbeiner natürlich weit schwerwiegender als ein Vorderlauf wie bei meinem Kleinen. Ich gehe mal stark davon aus, dass man einen Hinterlauf nicht konservativ behandeln sollte und in deinem Fall die OP schon wichtig war.

Liebe Grüsse
 

BirgitHH

Registriert seit
10.09.2006
Beiträge
151
Gefällt mir
0
.

Was mir zu deinem Kater noch eingefallen ist: Da handelt es sich ja, so wie ich es verstanden habe, um einen Hinterlauf - das ist für einen Vierbeiner natürlich weit schwerwiegender als ein Vorderlauf wie bei meinem Kleinen. Ich gehe mal stark davon aus, dass man einen Hinterlauf nicht konservativ behandeln sollte und in deinem Fall die OP schon wichtig war.

Liebe Grüsse
Könnte sein, dass der Hinterlauf "wichtiger" ist. Momentan läuft er allerdings eher auf 3 Beinen, das 4. zieht er durch den Streckverband seitlich hinter sich her....Der Arme.

Alles Gute auf alle Fälle für Deinen Kleinen....ist das denn eigentlich DEIN Kater? Ich hab das so verstanden, dass Du ihn auf der Straße aufgelesen hast....
 

Esued

Registriert seit
06.08.2007
Beiträge
26
Gefällt mir
0
bei meiner lluna war es der linke hinterlauf!!

mein tierarzt hat damals gesagt das eine op schwierig sei durch die dünnen noch nicht gehärteten knochen (sie war 14 wochen). wenn er operiern würde, müßte das bein 6 wochen ruhiggestellt werden. ansonsten würde es sofort wieder ausreißen8O .
ohne op würde sich zwischen den knochensplittern ein minderwertiges knorpelgewebe bilden. er konnte nicht sagen ob das humpeln verschwinden würde, erst recht nicht wie sie sich das zweite mal das selbe knie gebrochen hatte. aber ich hätte immer die option, wenn sie ausgewachsen ist, sie operieren zu lassen.

luna ist jetzt ein jahr und humpelt überhaupt nicht!!!

ich bin froh das wir sie nicht operieren lassen haben. sie ist auch freigänger. ich hab sie nie eingesperrt. sie ist mit hinkebein auf bäumen rumgeklettert8O .
 

eoli

Registriert seit
08.09.2007
Beiträge
49
Gefällt mir
0
ist das denn eigentlich DEIN Kater? Ich hab das so verstanden, dass Du ihn auf der Straße aufgelesen hast....
Jetzt ist es mein Kater, ich bin mir nach wie vor nicht sicher, ob er ein zuhause hatte und dort aus einem Fenster gefallen ist, oder ob er zu einer Wildkatzenfamilie gehörte. Ich wohne derzeit in Olmütz in Tschechien und hier sind sehr viele Parks, alte Kirchhöfe und leerstehende Dachgeschosse, wo überall wilde Katzen leben.

Ich hatte sowieso überlegt, zu meinem ersten Notfall "Katze", den ich auch erst seit ein paar Monaten habe, eine zweite Katze zu holen und mit der Aufzucht von Welpen hab ich auch ein wenig Erfahrung - also passt es ja.

Ausserdem weiss ich nicht, wie die Tierheime hier so aussehen und ob ein behinderter Kater überhaupt vermittelt/behandelt wird ...

ohne op würde sich zwischen den knochensplittern ein minderwertiges knorpelgewebe bilden. er konnte nicht sagen ob das humpeln verschwinden würde
So ähnlich hat es der Tierarzt in der Tierklinik hier auch erklärt.

Alles Gute weiterhin für Rocky
 

BirgitHH

Registriert seit
10.09.2006
Beiträge
151
Gefällt mir
0
@ eoli

Das finde ich aber ganz klasse von Dir, dass Du Dich um ihn kümmerst! Hätte ich allerdings wohl auch getan.

Rocky habe ich vom Tierschutz, er kommt ursprünglich aus Rostock, lebt jetzt seit Ende Januar bei uns. Ich hatte eine ganze Zeit überlegt, ihn wieder woanders hinzugeben - ich muss Anfang nächsten Jahres nach Berlin umziehen und mit einem Freigänger ist das schwierig. Keine Ahnung, ob ich wieder eine so ideale Wohnung direkt an einem großen Park bekomme...Aber durch seinen Unfall jetzt ist er mir sooo ans Herz gewachsen, ich kann ihn nicht weggeben. Es wird sich ein Weg finden, vielleicht gibt er sich ja doch noch mit Wohnungshaltung zufrieden....glaube ich allerdings eher nicht ::?
 

eoli

Registriert seit
08.09.2007
Beiträge
49
Gefällt mir
0
@ eoli

ich muss Anfang nächsten Jahres nach Berlin umziehen und mit einem Freigänger ist das schwierig. [...]..Aber durch seinen Unfall jetzt ist er mir sooo ans Herz gewachsen, ich kann ihn nicht weggeben. Es wird sich ein Weg finden, vielleicht gibt er sich ja doch noch mit Wohnungshaltung zufrieden....glaube ich allerdings eher nicht ::?
Vielleicht ist seine Verletzung jetzt aber auch eine gute Gelegenheit um ihn an das Wohnungskatzendasein zu gewöhnen? Weggeben würde ich ihn auch auf keinen Fall, da gibt es tatsächlich immer einen Weg wie du schon sagtest. Ich selber habe meine Hunde von Spanien nach Deutschland und von Deutschland nach Tschechien mitgeschleppt und bin gespannt, wie der Trupp mit den Katzen den nächsten Umzug übersteht. "Katze" hat zumindest schon eine Reise nach Hamburg gemacht und 3 Wochen in einer fremden Umgebung ohne Probleme überstanden. Mir kommt es natürlich zugute, dass es Wohnungskatzen sind.

Wir haben einmal eine Freigängerin ein paar Jahre im Haus gehalten nachdem ihr Kollege überfahren wurde und wir Angst hatten sie rauszulassen. Da waren (soweit ich mich erinnere) die ersten Tage/Wochen etwas stressig aber danach ging es wohl.

Wenn du in Hamburg eine Wohnung direkt am Park gefunden hast, sollte das in Berlin doch erst recht möglich sein ... hat auch den Vorteil, dass dein Katastrophentier gleich eine ganze Hauptstadt tyrannisieren kann. ::bg

Liebe Grüsse
 

BirgitHH

Registriert seit
10.09.2006
Beiträge
151
Gefällt mir
0
Wenn du in Hamburg eine Wohnung direkt am Park gefunden hast, sollte das in Berlin doch erst recht möglich sein ... hat auch den Vorteil, dass dein Katastrophentier gleich eine ganze Hauptstadt tyrannisieren kann. ::bg

Liebe Grüsse
Ich hab auch schon überlegt, ihn in Berlin nicht rauszulassen - zumal die Mietpreise dort im Vergleich zu Hamburg so billig sind, dass ich mir locker eine 120 qm Wohnung leisten kann....dann hätten die Beiden viel Platz, einen älteren Wohnungskater hab ich ja auch noch.

Unsere kleine Katze verträgt sich leider überhaupt nicht mehr mit den beiden Katern - für die Süße suche ich grade ein neues Zuhause hier in Hamburg....

Wieso soll das in Berlin einfacher sein, eine Wohnung am Park zu finden???

Liebe Grüße...
 

eoli

Registriert seit
08.09.2007
Beiträge
49
Gefällt mir
0
Wieso soll das in Berlin einfacher sein, eine Wohnung am Park zu finden???
Das ist mein Eindruck weil mehr Wohnraum leersteht, die Preise niedriger sind und es angeblich insgesamt leichter ist eine Wohnung zu bekommen. Ich habe neulich bei immonet schöne Wohnungen um die 100-120 qm im Parterre mit Garten gesehen, die soviel kosten wie eine 2-Zimmerwohnung ohne Balkon im dritten Stock in der Stresemannstrasse.
 

eoli

Registriert seit
08.09.2007
Beiträge
49
Gefällt mir
0
Nun, nach 8 Wochen, habe ich mir die Mühe gemacht und einen ziemlich ausführlichen Erfahrungsbericht geschrieben, er umfasst den Heilungsverlauf bei Kieferbruch, Ellenbogenfraktur, Fraktur des Handgelenks, insgesamt die Aufzucht eines Findelkindes und das ganz normale Aufwachsen eines kleinen Rabauken. :wink:

http://katzen-links.de/katzenforum2/showthread.php?t=108474
 
Thema:

Erfahrungen zu Ellenbogenfraktur ohne Fixateur gesucht

Erfahrungen zu Ellenbogenfraktur ohne Fixateur gesucht - Ähnliche Themen

  • Erfahrung mit Behandlung von Hautpilz

    Erfahrung mit Behandlung von Hautpilz: Hallo! Ich muss mich (leider) mal wieder melden. Mit Delilah kommt man wirklich nicht zur Ruhe... erst hatte sie im Frühsommer eine schwere...
  • Erfahrungen nach Kreuzband OP?

    Erfahrungen nach Kreuzband OP?: Hallo zusammen, Wer kann denn seine Erfahrungen nach einer Kreuzband OP mit mir teilen? Unser 7 jähriger Kater wurde vor genau 2 Wochen wegen...
  • Patella-Luxation Erfahrungen? Tierklinik Empfehlungen?

    Patella-Luxation Erfahrungen? Tierklinik Empfehlungen?: Hallo liebe Katzenfreunde, ich bin ganz neu hier im Forum und hoffe darauf, dass ich einige gute Tipps und auch paar Erfahrungsberichte zu lesen...
  • Eure Erfahrungen ?

    Eure Erfahrungen ?: Hallo, Gestern früh habe ich mich gewundert das mein Kater nicht bei mir im Bett schlief. Nach dem Fressen schleckte er sich hinten zwischen...
  • Katze leckt sich das Fell weg -Erfahrungen?

    Katze leckt sich das Fell weg -Erfahrungen?: Hallo, meine Dana leckt sich seit Januar das Fell weg. Seitdem ist es immer schlimmer geworden. TA hat alles abgecheckt. Selbst Bluttest war sehr...
  • Ähnliche Themen
  • Erfahrung mit Behandlung von Hautpilz

    Erfahrung mit Behandlung von Hautpilz: Hallo! Ich muss mich (leider) mal wieder melden. Mit Delilah kommt man wirklich nicht zur Ruhe... erst hatte sie im Frühsommer eine schwere...
  • Erfahrungen nach Kreuzband OP?

    Erfahrungen nach Kreuzband OP?: Hallo zusammen, Wer kann denn seine Erfahrungen nach einer Kreuzband OP mit mir teilen? Unser 7 jähriger Kater wurde vor genau 2 Wochen wegen...
  • Patella-Luxation Erfahrungen? Tierklinik Empfehlungen?

    Patella-Luxation Erfahrungen? Tierklinik Empfehlungen?: Hallo liebe Katzenfreunde, ich bin ganz neu hier im Forum und hoffe darauf, dass ich einige gute Tipps und auch paar Erfahrungsberichte zu lesen...
  • Eure Erfahrungen ?

    Eure Erfahrungen ?: Hallo, Gestern früh habe ich mich gewundert das mein Kater nicht bei mir im Bett schlief. Nach dem Fressen schleckte er sich hinten zwischen...
  • Katze leckt sich das Fell weg -Erfahrungen?

    Katze leckt sich das Fell weg -Erfahrungen?: Hallo, meine Dana leckt sich seit Januar das Fell weg. Seitdem ist es immer schlimmer geworden. TA hat alles abgecheckt. Selbst Bluttest war sehr...
  • Schlagworte

    grünholzfraktur katze ellenbogen

    ,

    ellenbogenfraktur

    ,

    fraktur am ellenbogen fixateur warum

    ,
    fixateur ellenbogen macht geräuche
    , muss der streckverband unbedingt drei wochen bleiben bei mein chihuahua op patella lux, trümmerbruch heilung ohne op bei katzen, knochenbrüche bei katzen fixateur, ellenbogen glatter bruch, , , erfahrung ellenbogenfraktur, ellenbogenfixateuer bei bänderiss?, grünholzfraktur bei katzen, trümmerbruch katze
    Top Unten