Erfahrung und Hilfe gesucht - Zusammenführung Kitten und junger Kater

Diskutiere Erfahrung und Hilfe gesucht - Zusammenführung Kitten und junger Kater im Mehrkatzenhaushalt Forum im Bereich Katzen allgemein; firstHallo ihr Lieben ::w , wir haben ein Zusammenführungsproblem und ich hoffe, dass ihr mir hierbei weiterhelfen könnt: Wir waren lange auf...

Sidney

Registriert seit
18.03.2007
Beiträge
49
Gefällt mir
0
Hallo ihr Lieben ::w ,

wir haben ein Zusammenführungsproblem und ich hoffe, dass ihr mir hierbei weiterhelfen könnt:

Wir waren lange auf der Suche nach einem Kameraden/einer Kameradin für unseren Kater Carlos.
Am letztem Freitag ist die kleine Lilly bei uns eingezogen. Lilly ist ein Katzenbaby. Sie ist sehr lebhaft, verspielt und für ihr Babyalter überhaupt nicht scheu oder zurückhaltend.

Kurz zum Hintergrund:
Carlos ist jetzt seit Februar bei uns und hat sich auch gut eingelebt. Er ist 8 Monate alt und kastriert. Da wir beide berufstätig sind war uns schnell klar, es muss eine Zweitkatze her. Carlos wurde von den Vorbesitzern abgegeben, da er sich mit den anderen beiden Katzen (8 und 10 Jahr) im Haushalt nicht verstanden hat. Meiner Meinung nach lag das aber am Altersunterschied. Carlos ist sehr lebhaft und verspielt, manchmal etwas hyperaktiv und sehr temperamentvoll.

Als Lilly nun am Freitag kam tapste sie gleich aus dem Korb raus und fing an die Wohnung zu erkunden. Carlos schnupperte an ihr und war erstmal etwas verdutzt. Ich glaube, er wusste erstmal gar nicht was "das" jetzt ist und was er damit anfangen, geschweige denn davon halten soll 8O .
Dann gings los - sie kam nicht weit, denn er merkte: oh was zum spielen und hat sie nicht mehr in Ruhe gelassen.

Er rennt ihr ständig hinterher, springt sie an, wirft sie zu Boden, beißt sie (ich glaube/hoffe aber nicht allzu fest :( ). Die Kleine kann sich gar nicht richtig wehren. Sie legt sich auf den Rücken, faucht und schreit ganz jämmerlich aber er lässt sie nicht in Ruhe. Selbst wenn sie sich irgendwo verkriecht sitzt er davor und wartet nur darauf, dass sie wieder rauskommt :twisted: .

Sie kann noch nicht mal in Ruhe aufs Klo gehen - selbst da kloppt er auf sie ein oder quetscht sich mit ihr rein, um sie zu Unterdrücken und wieder zu beißen.

Meistens umklammer er sie mit den Vorderpfoten, beisst sich an ihr fest und krallt dann mit den Hinterpfoten auf sie ein. Das macht er sonst mit seinem Spielzeug, das ist allerdings aus Stoff :( !

Er hat sie bisher noch nicht einmal angefaucht. Es ist ganz klar - er ist der Stärkere. Die Rangordnung gibt es hier nicht zu klären. Ich glaube er will wirklich nur spielen. Nur ist er eben einfach zu grob und kennt keine Grenzen.

Sie versteckt sich zwar immer wieder vor dem "großen" Carlos und hat Angst vor seinen Attacken aber dann kommt sie auch meistens gleich wieder raus, um zu schauen was da draussen so passiert. Man muss sagen, dass sie schon recht forsch ist aber ich hab nur echt bedenken, dass sie durch sein Verhalten immer mehr eingeschüchtert wird und irgendwann gar nicht mehr aus ihrem Versteck kommt. Manchmal rennt sie jetzt nämlich auch weg, wenn wir auf sie zukommen od. sie streicheln wollen. Das war am Anfang gar nicht so. Sie ist eigentlich so verschmust und zutraulich.

Sie sucht auch immer wieder seine Nähe und versucht sich an ihn zu kuscheln wenn er schläft, Carlos lässt das aber nicht zu und beisst sie weg.

Er wird manchmal wirklich fies und ich habe das Gefühl je mehr sie schreit, desto fester beisst er zu, manchmal gerät er dabei richtig in Extase :evil: . Teilweise müssen wir echt dazwischen gehen - auch wenn man das nicht darf -weil die Kleine schreit als ob sie gleich sterben würde.

Manchmal denke ich Carlos meint sie wäre sowas wie ein Beutetier für ihn. Wenn er sie nicht findet läuft er durch die Wohnung und maunzt, so wie er es sonst tut, wenn er zum Beispiel eine Fliege jagt od. Vögel beobachtet.

Das Katzen und Kater ein anderes Spielverhalten haben habe ich auch schon gehört. Als wir auf der Suche waren hatte ich ich sogar hier im Forum nachgefragt, da meinten eigentlich alle das Geschlecht wäre egal - hauptsache Zweitkatze. Auch unser Tierarzt meinte das Geschlecht würde keine Rolle spielen.
Jetzt denke ich mir allerdings auch, ob ein Kater sich vor unserem Carlos vielleicht besser verteidigen könnte. Vielleicht wäre es dann einfacher, die Kleine rennt eigentlich immer nur vor ihm weg und er eben gleich hinterher...

Wir haben schon einiges versucht, beachten auch alle Tips zur Vereinfachung der Situation.
Zwischenzeitlich geht es mal gut, dann spielen beide - jeder für sich aber im gleichen Raum. Manchmal spielt Lilly auch alleine und Carlos liegt in der Nähe und schaut ihr zu. Meistens dauert es aber dann nicht lange und er fällt wieder über sie her.
Allerdings lässt er sie in Ruhe fressen (sie fressen zusammen) und hat auch nichts dagegen, wenn sie versehentlich mal aus seinem Napf frisst.

Wie war das denn bei euch? Viele von euch haben doch auch Kitten zu breits vorhandenen Katzen dazu bekommen?

Ich habe bisher noch keine Erfahrungen mit Zusammenführungen und bin über jede Hilfe wirklich dankbar!

Danke für eure Hilfe!

Liebe Grüße Sidney

 
24.04.2007
#1

Anzeige

Gast

Nadua

Registriert seit
13.05.2004
Beiträge
4.125
Gefällt mir
1
Als wir auf der Suche waren hatte ich ich sogar hier im Forum nachgefragt, da meinten eigentlich alle das Geschlecht wäre egal - hauptsache Zweitkatze.


Mmmh.. für mich lies sich das hier: https://www.katzen-links.de/katzenforum2/showthread.php?t=91198 doch eher so, als hätte man bereits gewarnt, dass ein Katzenbaby nicht so gut zu einem halbwüchsigen Rabauken passt ::?

Naja, nun ist es passiert. Wir hatten das gleiche Drama, als Nell mit drei Monaten zu dem einjährigen Linux eingezogen ist. Er hat sie monatelang als Spielzeug missbraucht und drangsaliert, dann hat sie endlich gelernt sich zur Wehr zu setzten. Glücklicherweise war sie körperlich robust und psychisch stabil genug, das ohne Schaden zu überstehen.
Harmonie eingekehrt ist hier aber erst, seit Nell Freigang hat und Juri als Raufkumpel und Gesellschafter für Linux eingezogen ist.

Ich drücke Dir die Daumen, dass sich die Lage bei euch schneller entspannt! Tipps - ausser Geduld haben, und den Kater so gut wie möglich ablenken und auspowern - fallen mir für die Situation leider keine ein...
 

Erdmännchen

Registriert seit
15.11.2006
Beiträge
2.297
Gefällt mir
1
Ja, da hat meine Vorschreiberin nicht ganz Unrecht...
Ein kleines Katzenmädchen wäre für mich auch nicht die beste Wahl für einen Kater im feinsten Rabaukenalter. Ich hätte eher zu einem gleichstarken Raufkumpanen tendiert.

Du kannst versuchen, Feliway einzusetzen. Außerdem beide Katzen mit Hilfe von Bachblüten individuell unterstützen.
Ansonsten habe ich auch nicht mehr Ideen als Nadua.
 

Margarete

Registriert seit
12.04.2007
Beiträge
1.418
Gefällt mir
0
Hallo Sidney,

ich habe erst vor einer halben Stunde unter "Angstkater sitzt seit Wochen auf Schrank" beschrieben, wie es bei uns zugeht:

Der Orientale Aleiko vergnügt sich übrigens nachts immer noch mit der halbjährigen BKH Dana. Dana ist zum Glück recht robust, quirlig und aktiv. Er schmeißt sich in übermütigster Katermanier mit einem Hechtsprung auf sie und bleibt auf ihr, bis die Kleine quiekt wie ein Schweinchen. Wenn sie quiekt, lässt Aleiko sie sofort los und geht ein Stück weg. Sofort springt Dana hinter ihm her, tatzt oder beißt nach ihm ... und dann geht das Spiel wieder von vorne los. Bis die Zwei nach 2-3 Stunden erschöpft eng aneinander gekuschelt einschlafen ... Schön, ne?

Ich habe bisher nur Kätzinnen gehabt und wusste nicht, dass Kater so rabaukig spielen. Unser Kater wurde erst mit 18 Monaten kastriert (er sollte Zuchtkater werden) und hat entsprechend viele Katereigenschaften. Er ist ein schmusiger lieber Kerl, der aber unbedingt seine katerlichen Energien loswerden muss. Das wird auch wohl ein paar Jahre so bleiben.

Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich wohl eine Katze zu meinen Damen geholt. Aber jetzt ist es halt wie es ist.

Ich kann mir vorstellen, dass es nur wenige Wochen braucht, bis Eure Kleine sich erfolgreich gegen ihn wehren kann. Vielleicht braucht Ihr noch einige Zeit gute Nerven und viel Zuversicht!

Ich würde Feliway-Stecker und Bachblüten von Pipsi einsetzen. Schon deshalb, damit sich das Rollenverhalten der Beiden nicht auf Dauer verfestigt.

Viel Glück und lass weiter von Euch lesen!
Margarete
 

Savannah

Registriert seit
29.11.2006
Beiträge
120
Gefällt mir
0
Ich musste eben ein paar Mal schauen, ob dein Text vielleicht von mir stammt... 8O

Bei uns war es nämlich ähnlich - Kater war 6 Monate alt, Katze war zwar nur 2 Monate jünger, aber nur die Hälfte vom Kater. Und genau das, was du beschrieben hast, war bei uns auch... er ließ sie nicht in Ruhe, fiel über sie her, tobte mit ihr, ließ sie nicht bei sich schlafen und hat sie manchmal richtig fies gebissen. :?

Wir haben ihn manchmal auch ermahnt oder von ihr weggesetzt, damit sie sich wenigstens mal in Ruhe putzen kann... aber das machte ihn scheinbar nur noch wütender.

Es hat einige Zeit gedauert, bis sich die Kleine gelernt hat, durchzusetzen - aber seitdem tut sie es. Sie haut ordentlich zu, wenn er sie nervt, und ist beim Davonlaufen schon um Einiges schneller und geschickter als er. ;-)

Es war eine Geduldsprobe, aber die Beiden haben sich arrangiert - nur noch selten übertreibt er es mal, aber da sag ich nur eins: Männer halt... :lol: Die zwei kuscheln jetzt auch oft und schlafen irgendwo neben. bzw. ineinander verwickelt.

Ich würde im Nachhinein auch eher einen Kater nehmen, aber jetzt haben wir halt ein gemischtes Pärchen - und es klappt. Ich drücke dir die Daumen dass das bei euch auch so wird - und wünsche viiiiiel Geduld.

::w
 
Thema:

Erfahrung und Hilfe gesucht - Zusammenführung Kitten und junger Kater

Erfahrung und Hilfe gesucht - Zusammenführung Kitten und junger Kater - Ähnliche Themen

  • Erfahrung mit Bachblüten bei Zweitkatzenanschaffung ?? HILFE

    Erfahrung mit Bachblüten bei Zweitkatzenanschaffung ?? HILFE: hat jemand Erfahrung mit Bachblüten in Bezug auf Zweitkatze ? Ich bin am Überlegen ob ich das mal versuchen soll ! Mein Kater zieht sich total...
  • Erfahrungswerte bei der Zusammenführung erbeten

    Erfahrungswerte bei der Zusammenführung erbeten: Hallo liebe Mit-Katzenliebhaber ::w Ich habe mal eine Frage zu euren Erfahrungswerten bei der Katzenzusammenführung. Zu mir als Katzenbesitzerin...
  • Hat jemand Erfahrung mit S.O.S Bachblüten?

    Hat jemand Erfahrung mit S.O.S Bachblüten?: Bei uns ist eine neue Katze namens Nele eingezogen. Sie ist eine Handycapkatze aus dem Tierheim, hat nur ein Auge, 1/2 Ohr, sass über 1,5 Jahre im...
  • Erfahrung, Einzelkatze zu vergesellschaften???

    Erfahrung, Einzelkatze zu vergesellschaften???: hallo ihr, wir suchen ja für unsere belinda eine neue gesellschaft. ich liebäugle nun mit dem hieer, derhat alles,was wir sucheen und was zu...
  • Neurexan - hat jmd. Erfahrungen?

    Neurexan - hat jmd. Erfahrungen?: Hallo, da unser neuer (jetzt ca ein Jahr und seit Oktober 2013 bei uns) Kater immer noch und immer wieder auf die beiden großen (jetzt ca. 3...
  • Ähnliche Themen
  • Erfahrung mit Bachblüten bei Zweitkatzenanschaffung ?? HILFE

    Erfahrung mit Bachblüten bei Zweitkatzenanschaffung ?? HILFE: hat jemand Erfahrung mit Bachblüten in Bezug auf Zweitkatze ? Ich bin am Überlegen ob ich das mal versuchen soll ! Mein Kater zieht sich total...
  • Erfahrungswerte bei der Zusammenführung erbeten

    Erfahrungswerte bei der Zusammenführung erbeten: Hallo liebe Mit-Katzenliebhaber ::w Ich habe mal eine Frage zu euren Erfahrungswerten bei der Katzenzusammenführung. Zu mir als Katzenbesitzerin...
  • Hat jemand Erfahrung mit S.O.S Bachblüten?

    Hat jemand Erfahrung mit S.O.S Bachblüten?: Bei uns ist eine neue Katze namens Nele eingezogen. Sie ist eine Handycapkatze aus dem Tierheim, hat nur ein Auge, 1/2 Ohr, sass über 1,5 Jahre im...
  • Erfahrung, Einzelkatze zu vergesellschaften???

    Erfahrung, Einzelkatze zu vergesellschaften???: hallo ihr, wir suchen ja für unsere belinda eine neue gesellschaft. ich liebäugle nun mit dem hieer, derhat alles,was wir sucheen und was zu...
  • Neurexan - hat jmd. Erfahrungen?

    Neurexan - hat jmd. Erfahrungen?: Hallo, da unser neuer (jetzt ca ein Jahr und seit Oktober 2013 bei uns) Kater immer noch und immer wieder auf die beiden großen (jetzt ca. 3...
  • Top Unten