Enukleation - Augenentfernung bei der Katze

Diskutiere Enukleation - Augenentfernung bei der Katze im Augenerkrankungen Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Da meinem Nikky wohl diese Operation (beidseitig) bevorsteht, firstwürde ich gerne wissen, welche Erfahrungen Ihr gesammelt habt. Warum wurde(n)...
Flori-Cat

Flori-Cat

Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.873
Gefällt mir
5
Da meinem Nikky wohl diese Operation (beidseitig) bevorsteht,
würde ich gerne wissen, welche Erfahrungen Ihr gesammelt habt.

Warum wurde(n) die/das Auge(n) entfernt.

Wie war die OP vorbereitung

Die OP Nachsorge

Die Heilung, Komplikationen etc.
 
14.04.2017
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Enukleation - Augenentfernung bei der Katze . Dort wird jeder fündig!
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
13.124
Gefällt mir
775
Ich hatte schon etliche Katzen im Tierschutz , auch ganz junge Katzen, denen aufgrund von niche behandelten schweren Augenverletzungen ein Auge entfernt werden musste. Nach der OP gab es Antibiotika, eine Tüte auf und noch Kontrollen beim Tierarzt.
Komplikationen oder Entzündungen habe ich nicht einmal erlebt.

Nikky muss nur wegen seiner CNI Infusionen bekommen während und nach der OP.
 
Zuletzt bearbeitet:
Flori-Cat

Flori-Cat

Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.873
Gefällt mir
5
Ja, Infusionen vor, bei und nach der OP und Inhalationsnarkose. Das wäre der Ablauf bei Nikky.

Danke, Deine Schilderungen machen Mut.

Hattet Ihr auch ältere Katzen?
Entfernung beider Augen?

Welches AB wurde vorzugsmäßig gegeben?
Nikky hatte seit Dezember 3 verschiedene AB. Das letzte hat er absolut gar nicht vertragen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
13.124
Gefällt mir
775
Ich frage nach welches Antibiotikum genommen wurde. Wir hatten auch ältere Tiere dabei, auch da ist nach der OP nichts aufgetreten und alles gut verheilt.
 
Flori-Cat

Flori-Cat

Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.873
Gefällt mir
5
Danke, das ist lieb von Dir ::knuddel
 
ChicadelaPalma

ChicadelaPalma

Registriert seit
01.08.2009
Beiträge
5.896
Gefällt mir
370
Vielleicht erinnerst du dich an Elli, eine Katze aus der Ikraine mit einem schlimmen Auge.
Elli war Sabines Patenkatze.
Elli lebt jetzt in Deutschland, das Auge wurde entfernt, aber die Wunde heilt nicht komplett zu.
Jetzt wird Ende des Monats nochmal nachoperiert.
Ich habe gestern nochmal nachgefragt warum.
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
13.124
Gefällt mir
775
Das ist ja seltsam.
Ist das Auge schlecht genäht?
 
ChicadelaPalma

ChicadelaPalma

Registriert seit
01.08.2009
Beiträge
5.896
Gefällt mir
370
Keine Ahnung Sabine. Die Besi ist sehr nett und kümmert sich gut.
Sie haben alles versucht um eine erneute OP zu verhindern.
Ansonsten hat sich Elli voll aklimatisiert und putzt schon ihre neuen kätzischen Mitbewohner.:lol:
 
Flipflop

Flipflop

Registriert seit
14.05.2014
Beiträge
120
Gefällt mir
66
Hallo liebe Flori-Cat!

Mein Kater Luis hatte im Alter von knapp einem Jahr eine schwere Augenverletzung. Er ist damals von einem Streuner verprügelt worden und der ganze Augapfel war - vermutlich durch ein Kralle - zerstört.
Das ist Freitags Abends passiert. Ich habe ihn gleich in eine Tierklinik (sofern man das in Indonesien so nennen kann) gefahren, die nach recht gründlicher Untersuchung bestätigt haben, dass das Auge nicht zu retten sei und es entfernt werden müsse.
Das wurde dann Sonntags gegen Mittag gemacht. Bis dahin hatte die schwere Blutung aufgehört - vorher konnten sie das nicht in Angriff nehmen.
Ich habe ihn Montag Mittag (also knapp 24 Stunden nach der OP) wieder abholen können. Er hat ein AB mitbekommen (welches kann ich Dir nicht sagen, da das hier immer zermörsert in Leerkapseln mitgegeben wird) und eine Tinktur, um die Wunde einmal täglich damit abzutupfen. Die Tinktur ist eine chinesische Medizin, die antiseptisch wirkt und Wunden schneller trocknen lässt. Die Wunde wurde mit selbstauflösenden Fäden verschlossen, es wurde weder rasiert noch gab es nach der OP eine Halskrause. Sie haben ihm hinten die Krallen gekürzt, damit er beim Kratzen nicht versehentlich an der Naht hängenbleibt - das war es.
Alles ist super verheilt, er ist nicht an die Wunde gegangen und ich habe ihn am Dienstag schon wieder rausgelassen.

So hat er am Tag nach der OP ausgesehen:
Luis nach OP.jpg

Und so ein paar Wochen später:
Luis.JPG

Er hat sich sofort wieder so verhalten wie vorher. Ich hatte das Gefühl, er war schmerzfrei und froh, wieder zuhause zu sein.

Damit möchte ich Dir einfach ein bisschen Mut zusprechen! Wenn man das hier (mit wirklich simplen Mitteln, in verdreckten Operationsräumen, wo die Ratten über die Lüftungsrohre laufen) so gut hinbekommt, sollte es in Deutschland doch auf jeden Fall gut klappen. Ich wünsche Deinem Nikky auf jeden Fall alles Gute - alle unsere Pfötchen sind gedrückt!
 
Mietzie

Mietzie

Registriert seit
11.02.2010
Beiträge
4.445
Gefällt mir
6
Liebe Petra ::bussi,

mein Freund hat ja letztes Jahr die kleine Gisela aufgenommen:



Ihr kaputtes Auge wurde komplett entfernt. Ich kümmere mich um Informationen und melde mich wieder bei dir (s. PN ::wgelb).
 
Flori-Cat

Flori-Cat

Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.873
Gefällt mir
5
Elli lebt jetzt in Deutschland, das Auge wurde entfernt, aber die Wunde heilt nicht komplett zu.
Jetzt wird Ende des Monats nochmal nachoperiert.
Ich habe gestern nochmal nachgefragt warum.
Ja, an die kleine süße Elli erinnere ich mich gut.
Es würde mich natürlich interessieren, warum die Wunde nicht zuheilt. Bzw. Was die Diagnosen vorher waren (Herpes, Calici, FIV o.ä.)

Auf jeden Fall alles Gute für die Süße ::knuddel

Er hat sich sofort wieder so verhalten wie vorher. Ich hatte das Gefühl, er war schmerzfrei und froh, wieder zuhause zu sein.

Damit möchte ich Dir einfach ein bisschen Mut zusprechen! Wenn man das hier (mit wirklich simplen Mitteln, in verdreckten Operationsräumen, wo die Ratten über die Lüftungsrohre laufen) so gut hinbekommt, sollte es in Deutschland doch auf jeden Fall gut klappen. Ich wünsche Deinem Nikky auf jeden Fall alles Gute - alle unsere Pfötchen sind gedrückt!
Vielen Dank für Deinen Bericht ::knuddel
Toll, dass Dein Süßer sich so schnell erholt hat.
Luis hat nicht mal einen Trichter bekommen?
Die Idee mit den Krallen hatte ich auch schon. Sie müssen eh wieder gekürzt werden, da er auf dem Laminat klackert. Da können sie in Narkose gleich so kurz, wie eben geht, schneiden. Ist bei ihm durch einige Verwachsungen nicht so einfach.


mein Freund hat ja letztes Jahr die kleine Gisela aufgenommen:
Ihr kaputtes Auge wurde komplett entfernt. Ich kümmere mich um Informationen und melde mich wieder bei dir (s. PN ::wgelb).
Ja, natürlich interessiert mich das sehr.
Wie geht es Gisela jetzt?
Hat sie sich schnell erholt?
Wir war vorher die Diagnose? Augenhochdruck? Katzenschnupfenviren?

Eure Berichte und Daumen tun mir gut und helfen mir positiv zu denken. ::knuddel
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
13.124
Gefällt mir
775
Hab mich erkundigt. Früher gab es noch das gute Penicillin Langzeitantibiotikum. Das gibts ja heute nicht mehr. Da musste man nicht jeden Tag zum Spritzen.

Heute nehmen wir entweder Penicillin oder Clindamycin.
Clindamycin ist aber ekelig zum Eingeben. Die Katzen speicheln wie die Hölle. Spritzen ist immer besser.
 
Kalimera

Kalimera

Moderator
Registriert seit
20.01.2006
Beiträge
3.661
Gefällt mir
123
Die Idee mit den Krallen hatte ich auch schon. Sie müssen eh wieder gekürzt werden, da er auf dem Laminat klackert. Da können sie in Narkose gleich so kurz, wie eben geht, schneiden.
Ich würde, wenn er in Narkose ist, ihm Krallenkappen (soft claws, ich würde Größe M kaufen) anbringen lassen, an Hinterkrallen und den vorderen Daumenkrallen; gekürzt werden müssen die Krallen dafür auch. Ciri bekommt die immer mal wieder wegen seiner Ohren und sie schützen wirklich gut. Da die Vorderkrallen (bis auf die Daumenkralle) frei sind, kann er trotzdem noch einen Kratzbaum hoch klettern. Und nach einigen Wochen fallen sie wieder ab.
Ein Kragen ist bei einer blinden Katze ungünstig, weil natürlich dann auch noch die Orientierung mittels Tasthaaren nicht möglich ist. Bei Peggy, die schlecht sieht und schlecht hört, geht ein Kragen gar nicht mehr, sie ist dann völlig hilflos.
 
Flori-Cat

Flori-Cat

Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.873
Gefällt mir
5
Heute nehmen wir entweder Penicillin oder Clindamycin.
Clindamycin ist aber ekelig zum Eingeben. Die Katzen speicheln wie die Hölle. Spritzen ist immer besser.
Eingeben ist ein NoGo bei Nikky...... das würde überall landen, nur nicht in der Katze. Es geht nur, was freiwillig genommen wird. Mit Leerkapsel oder so. Also alles flüssige fällt definitv raus.
Muss das täglich gespritzt werden?
Grundsätzlich kann ich spritzen, aber Nikky toleriert das überhaupt nicht. :roll:
Er ist hypersensibel (durch die ganzen Misshandlungen) was so etwas angeht.

Ich würde, wenn er in Narkose ist, ihm Krallenkappen (soft claws, ich würde Größe M kaufen) anbringen lassen, an Hinterkrallen und den vorderen Daumenkrallen; gekürzt werden müssen die Krallen dafür auch. Ciri bekommt die immer mal wieder wegen seiner Ohren und sie schützen wirklich gut. Da die Vorderkrallen (bis auf die Daumenkralle) frei sind, kann er trotzdem noch einen Kratzbaum hoch klettern. Und nach einigen Wochen fallen sie wieder ab.
Ein Kragen ist bei einer blinden Katze ungünstig, weil natürlich dann auch noch die Orientierung mittels Tasthaaren nicht möglich ist. Bei Peggy, die schlecht sieht und schlecht hört, geht ein Kragen gar nicht mehr, sie ist dann völlig hilflos.
Die Sorge habe ich beim Kragen ja auch. :roll: Das er sich gar nicht mehr orientieren kann. Und das rund 14 Tage.

Nikky hat aufgrund seiner Misshandlungen etc sehr verwachsene Pfoten und Krallen. Ich fürchte, dass die Soft Claws da keine wirkliche Alternative sind. ::?
Ich werde einfach mal beim TA nachfragen. Jetzt beim Ultraschall und dann nochmal telefonisch beim Augentierarzt, der die OP machen wird.
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
13.124
Gefällt mir
775
Tägliche Eingabe ist nötig.
Frag doch nach ob er noch eine Flasche Langzeit stehen hat. Convenia geht eigentlich auch. Das muss nur einmal gespritzt werden.
 
Flori-Cat

Flori-Cat

Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.873
Gefällt mir
5
Convenia verträgt er. Das hatte er schon mal.
Wäre in dem Fall wirklich das Beste. Dann muss ich ihn nicht noch am "wunden Kopf" mit einer Tabletteneingabe oder ähnlichem nerven.
Ich werde das auf jeden Fall ansprechen.

Danke Dir ::knuddel
 
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
17.111
Gefällt mir
124
Petra, ich habe gerade bei Instagram verfolgt, wie einem wenige Wochen alten Kitten notfallmäßig ein Auge entfernt werden musste. Es war wirklich noch winzig, vielleicht 4 Wochen alt, und hat es gut überstanden.

Ich drücke euch mit ganzer Kraft die Daumen - mehr kann ich leider nicht beisteuern. Das Convenia halte ich für eine gute Idee und vielleicht klappt das mit den Soft Claws ja doch. Der Kragen wäre sicher eine Tortur für ihn.
 

Candy Cat

Registriert seit
13.07.2014
Beiträge
162
Gefällt mir
0
Oh je, wir drücken die Daumen für Nikky. Falls es nicht ohne Kragen geht wäre vielleicht ein ProCollar eine Option. Der sieht im Endeffekt wie ein kleiner Reifen aus und hat den Vorteil dass im Gegensatz zum Lampenschirmmodell wenigstens der Gehörsinn nicht so stark eingeschränkt ist. Bei so nem Tütenkragen können sie ja nach hinten quasi nix mehr hören und das schränkt die Orientierung noch weiter ein ...
 
ChicadelaPalma

ChicadelaPalma

Registriert seit
01.08.2009
Beiträge
5.896
Gefällt mir
370
Auch hier denken wir an Nikky und hoffen alles geht gut::l
 
Flori-Cat

Flori-Cat

Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.873
Gefällt mir
5
Den Pro collar hatte ich mir auch schon angeguckt. Auch den Mondkragen.
Bei Beiden habe ich die Sorge, dass er noch mit der Vorderpfote bis zum Gesicht kommt. :roll:
 
Thema:

Enukleation - Augenentfernung bei der Katze

Enukleation - Augenentfernung bei der Katze - Ähnliche Themen

  • Nach der Enukleation / Augenentfernung

    Nach der Enukleation / Augenentfernung: Hi zusammen, in der Kürze: meiner Padme musste vor ca. einem Monat (Ende Juli 2018) wegen eines Ekzems das linke Auge entfernt werden, am 11.8...
  • Sorge nach Augenentfernung

    Sorge nach Augenentfernung: Hallo, Ich habe lange überlegt ob ich hier etwas posten soll. Aber weil ich beim Lesen viele Themen bemerkt habe, dass ihr eine wirklich nette und...
  • Hausarrest nach Augenentfernung

    Hausarrest nach Augenentfernung: Hallo zusammen, wir haben eine circa 13 Jahre alte Katze. Bisher war sie immer ein kleiner Wildfang und mehr unterwegs als Zuhause. (Nicht...
  • Augenentfernung wg. Ringmelanom --> Komplikationen mit anderem Auge??

    Augenentfernung wg. Ringmelanom --> Komplikationen mit anderem Auge??: Hallo alle zusammen, wir sind aus Zufall auf diesem Forum gestoßen und möchten euch kurz unser Problem schildern. Vielleicht hilft es ja auch...
  • Erfahrungen mit Augenentfernung bei 10-jährigem Kater

    Erfahrungen mit Augenentfernung bei 10-jährigem Kater: Liebe Katzenfreunde, der Anlaß auf dieses Forum zu stoßen, ist leider traurig. Dennoch muß ich sagen, daß das Engagement in den Beiträgen ganz...
  • Ähnliche Themen
  • Nach der Enukleation / Augenentfernung

    Nach der Enukleation / Augenentfernung: Hi zusammen, in der Kürze: meiner Padme musste vor ca. einem Monat (Ende Juli 2018) wegen eines Ekzems das linke Auge entfernt werden, am 11.8...
  • Sorge nach Augenentfernung

    Sorge nach Augenentfernung: Hallo, Ich habe lange überlegt ob ich hier etwas posten soll. Aber weil ich beim Lesen viele Themen bemerkt habe, dass ihr eine wirklich nette und...
  • Hausarrest nach Augenentfernung

    Hausarrest nach Augenentfernung: Hallo zusammen, wir haben eine circa 13 Jahre alte Katze. Bisher war sie immer ein kleiner Wildfang und mehr unterwegs als Zuhause. (Nicht...
  • Augenentfernung wg. Ringmelanom --> Komplikationen mit anderem Auge??

    Augenentfernung wg. Ringmelanom --> Komplikationen mit anderem Auge??: Hallo alle zusammen, wir sind aus Zufall auf diesem Forum gestoßen und möchten euch kurz unser Problem schildern. Vielleicht hilft es ja auch...
  • Erfahrungen mit Augenentfernung bei 10-jährigem Kater

    Erfahrungen mit Augenentfernung bei 10-jährigem Kater: Liebe Katzenfreunde, der Anlaß auf dieses Forum zu stoßen, ist leider traurig. Dennoch muß ich sagen, daß das Engagement in den Beiträgen ganz...
  • Schlagworte

    ,

    augenentfernung bei katzen

    ,

    katze auge entfernen

    ,
    enukleation katze
    , augen op katze kosten, katze auge entfernen kosten, aigenentfernung katze, enukleation katze kosten, katze augenentfernung, augenentfernung katze, kosten augenentfernung katze, auge entfernen katze, nachsorge bei Augenentfernung Katze, augenentfernung katze heilung, blutung nach Augenentfernung katze
    Top Unten