Entsorgung von Katzenstreu

  • Ersteller des Themas Katzenfan
  • Erstellungsdatum

susiwhv

Registriert seit
11.10.2008
Beiträge
373
Gefällt mir
0
Da ich hier im Thread nichts gefunden habe frag ich doch einfach mal nach
Die Klumpen ob
Urin oder Kot kommt bei mir in den Restmüll.
Wenn ich das Kaklo ganz säuber das heißt altes sauberes ohne Klumpen kann ich das in meinen Garten vergraben?Sowas wie Dünger oder so ähnlich?Nicht in den Komposter sondern zu meinen Blümchen
Vielleicht hat ja jemand erfahrungen damit gemacht

LG SUSI
 

Christiane 57

Guest
es zieht zumindest Feuchtigkeit
wird sich auch auflösen ,nur wielange es dauert .......

dazu müßte man wissen
welches Streu,die Inhaltstoffe
Kalk würde ich zur Düngung zählen

Streu mit Holzanteil ,=leichte Belüftung
mach ich z.T. mit kleinen Ästen beim Kompost
wegen der Verrottung

wird ebenso drauf ankommen wo im Garten du das Streu einbringen möchtest

***********
 

susiwhv

Registriert seit
11.10.2008
Beiträge
373
Gefällt mir
0
Ich habe zur Zeit das Katzenstreu Biocat Wiesenfrisch und eins mit Babypuderduft.Bin noch am testen welches am besten ist :lol:
Les mich ja schon hier im Forum durch wie eine Blöde.
Wenn ich das Katzenstreu entsorgen will dann im Blumenbeet.Nicht im Komposter was ich für mein Gemüse nutze


LG SUSI
 

Nickerchen

Registriert seit
05.09.2011
Beiträge
739
Gefällt mir
0
Verstopfung bei Entsorgung über Toilette

(Liebes Adminteam, wenn der Beitrag hier nicht passt, bitte verschieben)

Auf manchen Ökostreupackungen steht, dass man das Streu über die Toilette entsorgen kann.
Ich bin durch Zufall auf den Beleg dafür gestoßen, dass man als Mieter im Falle einer Verstopfung dann für die Kosten haftbar gemacht werden kann.

(Quelle: http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/a1/abfluss.htm )
Abwasserrohre innerhalb der Wohnung:
Verstopft ein Abwasserrohr oder eine Toilette oder WC-Leitung so steht außer Frage, dass dieser Mangel durch den Mieter oder Besucher (für die haftet der Mieter ebenso) verursacht worden ist. Denn ohne die Toilettenbenutzung wäre es nicht zur Rohrverstopfung gekommen. Einzustehen hat der Mieter aber für den Mangel (=hier die Verstopfung) nur, wenn er ihn zu vertreten hat. Was der Mieter zu vertreten hat, bestimmt sich nach § 538 BGB. Danach haben die Mieter nur für diejenigen Mängel einzustehen, die nicht durch vertragsgemäßen Gebrauch hervorgerufen worden sind. Dabei obliegt dem Vermieter im Rahmen des § 558 jedenfalls bei solchen Mängeln, die sowohl durch vertragsgemäßen Gebrauch als auch auf Mängeln der Mietsubstanz beruhen können, die Beweislast dafür, dass der konkret aufgetretene Mangel nicht in seiner Sphäre liegt.

Wenn zum Beispiel die WC-Leitung verstopft ist, so reicht diese Tatsache alleine noch nicht aus, um im Mietrecht die Haftung des Mieters dafür zu begründen. Es könnte sein, dass die Leitung deshalb verstopfte, da sie sich allmählich durch normalen Gebrauch mit Kalk zugesetzt hat oder sich Konstruktionsfehler (z.B. 90-Grad Biegung in Abwasserleitung mit anschließender Verringerung des Querschnitts) an der Leitung befinden. Das wären Ursachen, die im Risikobereich des Vermieters liegen. Erst wenn es der Vermieter ausgeräumt hat, dass die Schadensursache in seinem Risiko- und Verantwortungsbereich liegt, trägt der Mieter die Beweislast. Dies bedeutet soviel, dass der Mieter dann für die Kosten aufkommen muß, es sei denn er kann nun seinerseits nachweisen, dass zum Beispiel ein Konstruktionsfehler die Ursache für den Schaden war (OLG Karlsruhe RE v. 9. 8. 1984, RES § 548 Nr. 1 = WM 1984,267 = ZMR 1984, 418). In aller Regel wird dies dem Mieter aber nicht gelingen können.
Verstopft ein Abwasserrohr oder eine Toilette infolge unsachgemäßer Nutzung (zum Beispiel durch Einbringung von Babywindeln, Damenbinden, Katzenstreu) haftet der Mieter für alle infolge dieser unsachgemäßen Nutzung entstanden Schäden und alle Kosten, die durch die Behebung der Verstopfung entstehen. Werden also bei einer Schadensbehebung (innerhalb des Mietobjektes) derartige Dinge als Ursache der Verstopfung festgestellt, ist die Frage nach der Verursachung und der Haftung eindeutig, da auch die Zuordnung der Ursache bei Leitungen innerhalb den Räume des Mieters keine offenen Fragen läßt.
...
Abwasserleitungen (Kanalisation) außerhalb der Wohnung (Mietobjektes):
Ergibt sich eine Rohrverstopfung in einem Rohr außerhalb der Wohnung oder des gewerblichen Mietobjektes, also zum Beispiel in den Sammelleitung im Haus, so gelten grundsätzlich genau die gleichen Grundsätze für die Haftung des Mieters, wie bei Leitungen in der Wohnung selbst. Der Vermieter ist jedoch zur regelmäßigen Überprüfung der außerhalb der Wohnung oder der vermieteten gewerblichen Räume gelegenen Abwasseranlage verpflichtet. Unterlässt der Vermieter jegliche periodische Inspektion des Zustandes der Abwasseranlage und kommt es z.B. infolge eines verrosteten Abwasserrohrverschlusses durch eintretendes Abwasser zu einer Überflutung der Gewerberäume des Mieters, dann ist der Vermieter wegen grober Verletzung seiner mietvertraglichen Schutzpflichten nach den Grundsätzen der positiven Vertragsverletzung zum Ersatz des Wasserschadens verpflichtet. Mietrecht - OLG Frankfurt 24. Zivilsenat, Urteil vom 6. Juni 2003, Az: 24 U 131/02
Kann der Vermieter aber nachweisen, dass die Verstopfung von einem Mieter stammt und schuldhaft von diesem verursacht wurde, haftet dieser Mieter für die Kosten der Beseitigung. Beispiel: Verursachung durch Einbringung von Katzenstreu in die Kanalisation - nur ein Mieter im Haus hält eine Katze)
 

Tinker

Registriert seit
17.06.2005
Beiträge
2.106
Gefällt mir
0
Ich habe mal in einer Wohnungsverwaltung gearbeitet. Die meisten Verstopfungen kam durch das Katzenstreu. Im Ergebnis wurde Katzenhaltung schlichtweg verboten.

Ich würde nix darauf geben, wenn Hersteller meinen, die Entsorgung über das Klo ginge einfach. Ich würde es nicht machen. Und ich kann Vermieter gut verstehen, die bei verstopften Leitungen dann irgendwann einfach keinen Bock mehr auf Tierhaltungen haben. Und sich andere Mieter suchen.

Warum nicht einfach Restmüll?

LG Tinker
 

Mucki

Registriert seit
05.10.2003
Beiträge
731
Gefällt mir
0
Warum nicht einfach Restmüll? Ganz einfach, weil das verflixt schwer wird und viele Gemeinden inzwischen Müllverwiegung haben.

Und weil, wenn man z.B. Cats best Öko Plus oder das "baugleiche" von Dehner nimmt, oder gar dieses tolle Maisstreu, es einfach für den Müll viel zu schade ist.
Bei mir fliegt alles auf den Kompost, mit der Grabegabel kurz untergehoben. Nach ca. 4 - 6 Wochen habe ich einen Kompost der sowas von herrlich ist und Dünger ist auch noch drinnen.
 

mahakala

Registriert seit
29.11.2011
Beiträge
60
Gefällt mir
0
Leider hat nicht jeder die Möglichkeit zum Kompostieren!
Bei uns ist das kein Problem mit dem Restmüll!

Daniela
 

Tristesse

Registriert seit
11.12.2011
Beiträge
61
Gefällt mir
0
Katzenstreu entsorgen.....

Erst einmal ein gutes neues Jahr für Euch alle

So...nun zum Thema....also wir sind nach langen Experimenten bei Holzstreu
hängen geblieben....und sehr zufrieden damit....nicht nur wegen der der Entsorgung.

Grosse Geschäfte werden mit einer grosslöchernen Schaufel entnommen, Schaufel wird geschüttelt, Pellets fallen raus. Geschäft bleibt drauf...und....ab ins WC. Diesen ist es egal ob nun menschliches oder tierisches Geschäft, hauptsache ohne Pellets.

Kleine Geschäfte....die gepressten Holzstückchen zersetzen sich, werden mit einer geschlossenen Schaufel entnommen und über die grüne Tonne entsorgt.

Komposthaufen haben wir keinen...und...ich denke auch ein Komposthaufen hat nur eine beschränke Aufnahme möglichkeit. Auch deswegen haben wir uns für die Holzstreu entschieden....über Schwarzmüll....bei den heutigen Preisen...nein danke......geht überhaupt nicht.

Gruss Tristesse ::w
 

Elmo

Registriert seit
23.10.2005
Beiträge
18.099
Gefällt mir
0
Hallo,

darf ich fragen welches Holzstreu du benutzt? Ich habe die letzten 10 Jahre erst das CBÖP hier gehabt und anschliessend eine Weile auch das DM-Holzstreu und hab den Eindruck, das es staubiger und staubiger wird (vor allem das DM-Streu war ganz unmöglich) -derzeit teste ich noch rum und bin kurz davor auf Bentonit umzusteigen.

Liebe Grüße
Andrea
 

Nickerchen

Registriert seit
05.09.2011
Beiträge
739
Gefällt mir
0
Hallo,

...derzeit teste ich noch rum und bin kurz davor auf Bentonit umzusteigen.

Liebe Grüße
Andrea
Hallo Andrea,
ich wollte dir nachfolgendes per pm schreiben, aber dein Postfach ist voll. ::w

Für Betonitstreu möchte ich dir gerne Biokats Micro Katzenstreu
empfehlen.
1. ohne Parfümierung
2. Abbau und Produktion in Deutschland (siehe auch bei dem obigen Link zu Zooplus die pdf.datei)

Ich habe vorher das CB Öco benutzt, vor allem wegen des Umweltaspekts, aber mein Kater Iason mochte es auf einmal nicht mehr haben.
Seit der Umstellung alles wunderbar!

Liebe Grüße
Regine
 

Marv21

Registriert seit
05.06.2012
Beiträge
2
Gefällt mir
0
Ich habe mal eine Frage zur Entsorgung über die Restmülltonne (Schwarze/Graue?).
Wie entsorgt ihr dort ? :D
Geht ihr mit dem Katzenklo runter und schüttet es einfach hinein? Oder vorher in eine Plastiktüte`?
Mit oder ohne Urin Klumpen?
::?
 

Christiane 57

Guest
Hallo Marv

HERZLICH WILLKOMMEN IM FORUM ::w
Geht ihr mit dem Katzenklo runter und schüttet es einfach hinein? Oder vorher in eine Plastiktüte`?
Es würde sich schon empfehlen das Streu ,egal ob mit oder ohne Böller ,erst einzutüten.Wo putzt du das denn?
Es gäbe zudem eine Mordssauerei wenn man das nur so in die Tonne kippt.Könnte ,sollte es sich um eine Gemeinschaftstonne handeln,zudem Ärger geben.
 

snake

Registriert seit
27.04.2007
Beiträge
404
Gefällt mir
0
Die Böller und die Pipiklumpen kommen bei uns immer in die kleinen Tüten, die man im Supermarkt beim Obst findet. ( Ich bestell mir die Tüten immer bei Ebay). Der Rest wandert bei der großen Reinigung immer in die handelsüblichen Restmüllsäcke. So ein 25l Sack reicht da völlig aus.
 
Saabiene

Saabiene

Registriert seit
30.08.2008
Beiträge
1.396
Gefällt mir
0
Entweder nehme ich die Plastikbeutel beim Obsteinkauf (nicht fest zuknoten, dann kann man sie weiter verwenden) oder die kleinen Frühstücksbeutel auf der Rolle von Aldi / Lidl.
 

Marv21

Registriert seit
05.06.2012
Beiträge
2
Gefällt mir
0
Hallo :)
Hab mir für die "Böller" sogar den Litter Locker 2 geholt ;)
Hatte mir schon gedacht das eintüten gut wäre, wollte jedoch mal die Erfahrung einholen :D
Ob ich das Streu ohne Sauerrei in einen Beutel bekomme ::?.

Danke
 

Christiane 57

Guest
Hallo Marv

Ob ich das Streu ohne Sauerrei in einen Beutel bekomme ::?.
Klar das geht .Mach das doch im Bad,da sind meist Fliesen und man kann gut zusammenfegen -sollte was daneben gehen.:wink:
Je nach Streu nimmst du bis zur Komplettreinigung eh nur die Böller raus .Da ist der Litter Locker gut.Da riecht man nichts.
Beim neu einfüllen nimmst eine große Abfalltüte fürs alte Streu.
 
Saabiene

Saabiene

Registriert seit
30.08.2008
Beiträge
1.396
Gefällt mir
0
Was ist ein Litter Locker 2?

Ich habe mir aus einem China-Ramschladen einen breiten Torten-Pizza-Heber geholt. ;)
 

Sofalöwenmensch

Registriert seit
01.10.2013
Beiträge
42
Gefällt mir
0
Ich nehme einfach die Klumpen mit der genialen Löcherschaufel von Zoominus auf und werfe sie zu dem restlichen Hausmüll in die normale Mülltüte, welche täglich erneuert wird.
Früher hatte ich extra Eimerchen für die benutzte Streu, das hat für mich aber in einem Haushalt mit wenigen Katzen keinen Sinn.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen


Schlagworte

katzenstreu entsorgen

,

entsorgung katzenstreu

,

katzenstreu entsorgung

,
entsorgung von katzenstreu
, wie entsorgt man katzenstreu, wo entsorgt man katzenstreu, wo wird katzenstreu entsorgt, wo entsorge ich katzenstreu, wie katzenstreu entsorgen, katzenklo biotonne, katzenstreu wo entsorgen, , katzenstreu biotonne, katzenstreu wohin entsorgen, wo kann man katzenstreu entsorgen, wo katzenstreu entsorgen, wo gehört katzenstreu hin, katzenklo braune tonne, wo soll ich das katzenstreu wegschmeissen, katzenstreu verwertung, wo entsorgt man katzenkot, wo katzenstreu günstig entsorgen, katzenstreu für die biotonne, katzenstreu+entsorgen, wohin entsorge ich katzenstreu
Top Unten