Emma - bräunlicher Ausfluss

Diskutiere Emma - bräunlicher Ausfluss im Krankheiten-Innere Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Es nimmt und nimmt kein Ende bei uns :cry: Ständig hat irgendjemand irgendetwas und nun das. Zur Vorgeschichte: Emma, 2 1/2, gehört zu den...

Tommy2002

Registriert seit
06.03.2006
Beiträge
3.154
Gefällt mir
0
Es nimmt und nimmt kein Ende bei uns :cry: Ständig hat irgendjemand irgendetwas und nun das.

Zur Vorgeschichte:
Emma, 2 1/2, gehört zu den "Spätkastrierten" --> meine Schuld aber ne andere Geschichte.

Vor ihrer Kastra hatte sie immer mal bräunlichen Ausfluss - völlig geruchslos - nicht ständig auftretend, aber ab und mal n Fleck auf der Bettwäsche etc. Gut, zum TA, scheinbar eine Blasenentzündung,
AB-Gabe allerdings nur einmalig. 2 Wochen lang war Ruhe, dann fing es wieder an. Da ich die Befürchtung hatte, dass es doch die Gebärmutter war, hab ich schleunigst n Termin für die Kastra gemacht. Emma war beim Doc mächtig aggro, worauf er sagte, dass es wirklich sein könnte das mit der Gebärmutter was nicht i. O. sei und sie durch die Hormone so aggressiv ist (Emma ist beim TA mittlerweile immer so, aber egal). OP war durch, die Gebärmutter mit raus und lt. TA war sie auch i. O.

Tja, jetzt, 3 1/2 Monate nach der Kastra hab ich jetzt wieder 2 Tröpfchen im Abstand von 2 Tagen auf der Bettwäsche gefunden....

Jemand ne Idee was es sein könnte ? Ich fahre heute nochmal beim Doc vorbei und frage nochmal nach, ob er auch WIRKLICH die Gebärmutter rausgeholt hat. Wobei ich es unverantwortlich fände, wenn er bei einer fast 3-jährigen Katzen, wo er die Vermutung hat, dass da was nich stimmt, die Gebärmutter drin lassen würde oder mir was falsches erzählt.

Gibts es eigentlich bei so Routinesachen wie einer Kastra einen OP-Bericht ?

Danke Euch für Eure Antworten.....
 
19.01.2009
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Emma - bräunlicher Ausfluss . Dort wird jeder fündig!

eireen

Registriert seit
12.12.2007
Beiträge
857
Gefällt mir
0
Vielleicht einfach nur Analdrüsen-Sekret??
 

Tommy2002

Registriert seit
06.03.2006
Beiträge
3.154
Gefällt mir
0
Morgen!
Möglich wärs, aber das es dann so nach gar nichts riecht ??? Ich mein, ich bin momentan etwas verschnupft, aber das müsste doch eigentlich riechen. Tom fand es lecker, der hat die halbe Bettdecke abgeschlabbert *brrr*

Was ich noch vergessen hab: allgemein gehts ihr gut, sie ist zwar die letzten Tage etwas müder, aber das hat Tom auch. Sie spielt nach wie vor, frisst normal, Kaklo ist auch ok.

Ich hab schon überlegt, ob es vielleicht mit dem Durchfall zusammenhängen könnte, den sie letzte Woche hatte. Ob und an bleibt mal Kot im Fell um die Scheide rum hängen - gerade wenn DF angesagt ist. Wär es möglich, dass sie sich so einfach ne bakterielle Infektion eingefangen hat ?
 
Santino

Santino

Registriert seit
21.02.2005
Beiträge
12.244
Gefällt mir
0
Guten Morgen Natalie!
Idee hab ich leider keine... Drück aber fest die Daumen, dass es nix schlimmes ist!
 

Tommy2002

Registriert seit
06.03.2006
Beiträge
3.154
Gefällt mir
0
Guten Morgen Natalie!
Idee hab ich leider keine... Drück aber fest die Daumen, dass es nix schlimmes ist!

Grins ! Du bist auch ne Natalie, liebes Julchen :lol: Aber trotzdem: Danke ! Ich denke zwar nicht, dass sich meine TÄ auf eine Ferndiagnose einlässt, aber ich werd bei ihr auch nochmal vorbeiwedeln, nachdem ich heute dann den Kastra-TA nochmal interwievt hab. Mit Emma zum TA ist ne blanke Horrorvorstellung nach dem letzten Akt.... Aber vielleicht hat sie noch ne Idee wohers kommt....

Ich will neue Katzen, die nicht ständig kaputtgehen *heul*
 
Santino

Santino

Registriert seit
21.02.2005
Beiträge
12.244
Gefällt mir
0
Mein Gott, wie peinlich:oops:
ich sollte erst Kaffee trinken und dann posten... sorry, war noch nicht so ganz wach... muss ich gleich mal schauen, ob ich in anderen Threads auch so nen Schmarrn geschrieben hab:oops:
 
Hatzeruh`s Mama

Hatzeruh`s Mama

Registriert seit
23.02.2006
Beiträge
6.849
Gefällt mir
1
Ich will neue Katzen, die nicht ständig kaputtgehen *heul*
Vermutlich ist die Gewährleistungsfrist abgelaufen.:lol: Kenn ich, unsere gehen auch ständig kaputt.:roll:

muss ich gleich mal schauen, ob ich in anderen Threads auch so nen Schmarrn geschrieben hab:oops:
Also - in meinem nicht.::bg

@Nadine:

Ich hab auch keine Idee - aber ich denke, wenn es eine Infektion von der (eigentlich nicht mehr vorhandenen) Gebärmutter wäre, müsste auch das Sekret riechen.::?

Bitte berichte mal, was Deine TA sagt - würde mich sehr interessieren, ist schon ungewöhnlich.
 

Tommy2002

Registriert seit
06.03.2006
Beiträge
3.154
Gefällt mir
0
Vermutlich ist die Gewährleistungsfrist abgelaufen.:lol: Kenn ich, unsere gehen auch ständig kaputt.:roll:
Das wäre ne Möglichkeit... hör nur auf... im Moment hab ich n Abo.... erst DF Tom, dann Kotzattacke Tom, DF bei Tom weg, bei Emma da, bei Emma weg, bei Tom wieder da incl. Kotzattacke, dann wieder Emma.... Jetzt ist alles gut, was das angeht und Madame legt so los....


Ich hab auch keine Idee - aber ich denke, wenn es eine Infektion von der (eigentlich nicht mehr vorhandenen) Gebärmutter wäre, müsste auch das Sekret riechen.::?
Also, ich konnt nichts übelriechendes entdecken.... und wie Tom fand es völlig lecker scheinbar.... Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass eine Gebärmutter, die schonmal Probleme gemacht hat, n viertel Jahr ruht und dann wieder anfängt... zumindest hab ich das noch nie gehört. Emma hat nach der Kastra keinerlei Medis bekommen - auch kein weiteres AB, was erklären könnte, dass ne Weile nichts aufgetreten ist, aber 3 Monate ????

Bitte berichte mal, was Deine TA sagt - würde mich sehr interessieren, ist schon ungewöhnlich.
Mach ich natürlich....

Ich weiß nicht, meine Mäuse sind irgendwie seltsam.....
 

Lotte

Registriert seit
16.06.2006
Beiträge
4.257
Gefällt mir
0
Hallo Nadine ::w

Wenn ich so ganz ratlos bin, googele ich manchmal in "Menschenseiten".:wink:

Hier habe ich z.B. was gefunden:
http://209.85.129.132/search?q=cach...+ausfluss+geruchlos&hl=de&ct=clnk&cd=12&gl=de

.....Ursachen
Die Ursachen des vermehrten Ausflusses liegen entweder in der Gebärmutter oder in der Scheide.
Veränderungen des normalerweise auftretenden Ausflusses können durch folgende Faktoren bedingt sein:
Infektionen mit Bakterien, Pilzen oder Trichomonaden....

Alles Gute
von
 
Hatzeruh`s Mama

Hatzeruh`s Mama

Registriert seit
23.02.2006
Beiträge
6.849
Gefällt mir
1
Ich weiß nicht, meine Mäuse sind irgendwie seltsam.....
Och, mach Dir nichts draus.::knuddelDu hast eben einzigartige Mäuse, genauso wie ich.:roll::lol:

Was Lotte schreibt, klingt logisch - Frauen haben doch auch ... ähm ... Ausfluss.:oops: Ich hab zwar noch nie gehört, dass Katzen das auch haben können, aber wer weiß? Vielleicht ist es vollkommen harmlos und völlig normal? Ich wünsch es Dir ...
 

Yael

Registriert seit
18.09.2007
Beiträge
440
Gefällt mir
0
Um mal nach den Indizien :wink: zu gehen:
Wenn Tom es so lecker fand: Vielleicht war es ein Futterrest am vorderen Ende von Emma? Oder weißt du immer ganz genau, wie sie im Bett gelegen hat?
Könnte ja auch einfach sein, daß sie vergessen hat, etwas wegzuputzen und das Betttuch als Serviette genutzt hat.
 

Tommy2002

Registriert seit
06.03.2006
Beiträge
3.154
Gefällt mir
0
Och, mach Dir nichts draus.::knuddelDu hast eben einzigartige Mäuse, genauso wie ich.:roll::lol:
Da hast Du wohl recht.... die denken sich wahrscheinlich, dass es mir bloß nicht zu langweilig werden soll.... hmpf!

Was Lotte schreibt, klingt logisch - Frauen haben doch auch ... ähm ... Ausfluss.:oops: Ich hab zwar noch nie gehört, dass Katzen das auch haben können, aber wer weiß? Vielleicht ist es vollkommen harmlos und völlig normal? Ich wünsch es Dir ...
Ich hoffe mal, dass es was harmloses ist. Aber bisher hab ich im I-Net nichts vergleichbares gefunden - also, dass es normal ist... ::?

Um mal nach den Indizien :wink: zu gehen:
Wenn Tom es so lecker fand: Vielleicht war es ein Futterrest am vorderen Ende von Emma? Oder weißt du immer ganz genau, wie sie im Bett gelegen hat?
Könnte ja auch einfach sein, daß sie vergessen hat, etwas wegzuputzen und das Betttuch als Serviette genutzt hat.
DAS wäre ja zu schön, aber den einen Tropfen von gestern hat sie beim Spielen verloren. Ich weiß nur nicht, aus welcher *räusper* Öffnung es kam...... Also, mit m Schnütchen war sie da nicht in der Nähe. Ich bin damals schon immer mit Kleenex hinter Emma hergelaufen, um zu kontrollieren, ob sie mal n Tropfen verliert und woher er kommt, da aber Madame immer so mit dem Poppes schaukelt, wenn man ihr an den Hintern will, war da nicht wriklich was zu machen.
 

Tommy2002

Registriert seit
06.03.2006
Beiträge
3.154
Gefällt mir
0
*malschubs* hat noch jemand ne Idee ????
 

Jessi & Konrad

Registriert seit
23.03.2006
Beiträge
6.444
Gefällt mir
0
Hallo Nadine,

mensch das hört sich ja nicht gerade toll an was du da schilderst...:?

Ich würde es auf jeden Fall abchecken lassen, ob eventuell eine
bakterielle Infektion vorliegt (Urinprobe, nicht älter als 4 Stunden, untersuchen lassen).
Und mal beobachten ob Emma der Ausfluß stört ?

Leckt sie sich dort z.B. vermehrt ?

Wenn dein TA bei Emma auch die Gebärmutter entfernt hat,
ist auf jeden Fall aber noch ein kleines Stück davon übrig geblieben.
Meine TÄ hat mir mal erzählt, das man nie die gesamte Gebärmutter
entfernt.

Durch einen Ultraschall könntest du nachsehen lassen, ob die Eierstöcke auch wirklich
restlos entfernt wurden.
Ist dies nicht der Fall kann der Resteierstock Hormone produzieren.

Ich drück dich mal und wünsche für deine Maus alles Gute !

Und schick natürlich auch gleich mal einen dicken Knuddler an meinen Tom mit...::w
 

Tommy2002

Registriert seit
06.03.2006
Beiträge
3.154
Gefällt mir
0
Morgen!!!

Tja, gehe zu 2 TÄ und Du hast 2 Meinungen.... es ist zum Kotzen und war gestern eine wahre Odyssee.... :-?
Ich bin von der Arbeit aus zu dem Doc der Emma operiert hat - nochmal mit ihm gesprochen. Er sagt, im Prinzip könne es alles mögliche sein (soweit war ich auch schon....). Möglich wäre, dass sich eine sog. Stumpfpyometra gebildet hat - bei Katzen eine Seltenheit von 1:10000 oder sowas. Also keine Gebärmutterentzündung an sich - weil die hat sie ja nicht mehr - sondern in dem Stumpf, der bei der Gebärmutterentfernung übriggelassen wird um eine Inkontinenz der Katze zu vermeiden - hat sich ein Infekt gebildet. Soweit so logisch! Er gab mir homöopathische Globuli mit, die muss ich ihr die nächsten Monate geben. Ich hab ihn gefragt, ob das für Emma gefährlich werden kann, weil ne Pyometra an sich lebensgefährlich ist, wenn sie sich öffnet. Nee, kein Thema - er hat dann n Lehrbuch rausgekramt und mir alles erklärt.
Ich war soweit auch zufrieden - aber nöööö ich muss natürlich noch in die TK sausen, weil ich hören wollte, ob die TÄ vom letzten Mal vielleicht noch eine andere Meinung hat. Ich hab ihr erzählt, was der andere Doc gesagt und was er mir mitgegeben hab, hab ihr Emmas Symptome geschildert. Dann haut sie den Satz raus:"Wenn es eine Stumpfpyometra sein sollte, war die Gebärmutter vor der OP schon entzündet und der Stumpf hätte mitentfernt werden müssen. Das kann für die Katze tödlich enden!"
Ja was denn nun ? Der eine so, der andere so ! Ihr könnt Euch vorstellen, wie es mir ging, ja ? Die TÄ jedenfalls war sich was die Pyometra angeht scheinbar nicht wirklich sicher - jedenfalls hat sie mir AB für 8 Tage mitgegeben in Hinsicht darauf, dass es sich auf ne Blasengeschichte erstreckt, plus noch n anderes Zeug, aber ich keine Namen mehr im Kopf... ich war so durch n Wind, dass ich mir groß nichts behalten habe.
Sie meint, wenn es eben dieses Stumpfpyometra ist, würde ich das merken. Emma würde nicht mehr fressen, ihr ginge es sichtlich schlecht etc. Man könnte sie natürlich auch in Narkose legen, Röntgen, über ein paar Tage dabehalten, 1.000 Untersuchungen machen etc. Sorry, aber ist das Geldschneiderei oder was ??? Ihr wisst, ich würde alles für meine Mäuse tun, aber Emma bei keinerlei Symptomen außer dem Ausfluss (der seit Sonntag morgen nicht mehr aufgetreten zu sein scheint) und etwas Trägheit - die heute morgen sichtlich nicht vorhanden war - für 3 Tage in die Klinik zu stecken, weil sie ja so schwer transportfähig ist ??? Hallo ???
Im Endeffekt hab ich den Bus verpasst, weil ich mit meinem Lieblings-TA in Kassel telefoniert habe. Ich braucht einfach ne Meinung der ich vertraue - und wem wenn nicht ihm...... Er sagte ebenfalls es ist bei Katzen sehr selten. Viel wahrscheinlicher wäre ne Blasengeschichte oder ein Infekt der Harnwege... Ich sollte das AB ruhig geben und erstmal abwarten. Beide der TÄ haben die Katze nicht gesehen und agieren auf gut Glück (was ja mein Fehler ist). Komisch, keiner von den 2 Fratzen wollte ne Urinprobe, was für mich das 1. wäre, was ich anfordern würde oder nicht ?? Im Zweifelsfall schlepp ich Emma irgendwie nach Kassel. Mir egal wie und wenn ich sie hintragen muss.....
Der abend endete dann mit ner Flasche Sekt auf m Sofa.... und nach wie vor glaub ich nicht, dass eine zuvor entzündete Gebärmutter 3 Monate nach der OP Ruhe gibt und auf einmal wieder Symptome zeigt..... Achso, der 1. Doc sagte noch, dass es damit zu tun haben kann, dass Emma, wäre sie nicht kastriert, vielleicht gerade jetzt rollig werden würde, wenn es noch ginge. Und tatsächlich zeigt sie seit dem WE schwache Anzeichen -nicht wie beim wirklichen Rollen, aber Hin- und Herwickeln aufm Bett, Kater bespringen etc.
Ich weiß mal gar nichts mehr....
So, will irgendjemand was dazu sagen ????
 

M.D.L.E

Registriert seit
04.04.2006
Beiträge
4.189
Gefällt mir
1
Aumann Nadine...da haste ja genauso wie nur Miezen die dauernd kaputt gehen.
Bei welchen TÄ warst du denn?
Kannst du mir ja per PN schreiben.

Hat denn eigentlich mal jemand einen Abstrich der Scheide gemacht?
Es könnte ja auch sein das sie eine Scheidenentzündung hat, kommt garnicht so selten vor.
Meine Maja hat damals auch die Gebärmutter rausbekommen, jedoch hatte sie eine Pyometra und der stumpf ist drin geblieben und da hat sich garnix entzündet.

Das da wieder gleich AB mitgegeben wurde finde ich nich Pralle, eine Entzündung im Bauchraum würde Fieber aphatie etc verursachen aber du schreibst ja das sie munter ist.

Putzt sich deine Maus denn auffallend viel im Genitalbereich?
 
Hatzeruh`s Mama

Hatzeruh`s Mama

Registriert seit
23.02.2006
Beiträge
6.849
Gefällt mir
1
Ach Du liebe Güte ... da bist Du wirklich genauso weit wie vorher.:roll:

Ich hab nicht ganz verstanden, aus welchem Grund Emma jetzt wieder rollig werden könnte, wenn es noch ginge? Sie ist doch kastriert und hat die Gebärmutter nicht mehr, so dass eigentlich auch keine entsprechenden Hormone produziert werden könnten, oder?

TK-Aufenthalt und 1000 Untersuchungen find ich auch übertrieben - ihr geht es ja nicht schlecht, wie Du schreibst. Die Idee von Melanie, mal einen Abstrich machen zu lassen, find ich sehr sinnvoll - vielleicht kannst Du das auch selbst machen? Lass Dir Zeug vom TA geben, mit dem Du, wenn Emma wieder tropft, das Sekret aufnehmen und dort hinbringen kannst. Ist wahrscheinlich die für alle Beteiligten stressfreieste und - noch dazu - günstigste Lösung. So weisst Du dann aber wenigstens, um welches Sekret es sich handelt.

Das AB würde ich geben - wehret den Anfängen, das ist meine Überzeugung. Wenn sie wirklich eine irgendwie geartete Infektion hat, ist sie vielleicht noch am Anfang, und schaden kann es nicht, wenn sie es verträgt.

Ob eine mögliche Infektion des Stumpfs der Gebärmutter tödlich sein kann, kann ich nun wirklich nicht beurteilen. Aber ich bleibe dabei - hätte sie eine dicke Infektion im Bauch, würde sie sich anders verhalten.
 

Tommy2002

Registriert seit
06.03.2006
Beiträge
3.154
Gefällt mir
0
Hey Ihr Lieben,
ich muss heute eh nochmal bei dem Kastra-Doc vorbei und werd ihn dazu "genauer" befragen (der denkt wahrscheinlich auch, ich hätte nichts besseres zu tun, als ihm Löcher in den Bauch zu fragen...... war damals bei der Kastra auch schon so....). Mal schauen, was er zu der Idee mit dem Abstrich sagt. Vielleicht kann ich das ja wirklich selbst machen .... irgendwie.

Das AB mag Emma ziemlich gern *g* ist was mit Fleischgeschmack - hatte schon Panik, dass ich die dämlichen Tabletten nicht in die Katze reinkriege, aber es komischerweise gut funktioniert.

Ich halt Euch natürlich gern weiterhin auf dem Laufenden...

Und ein ganz dickes "DANKE" - Ihr habt mir wirklich so n bißchen die Absolut-Panik genommen.... Ab Donnerstag hab ich auch Urlaub bis einschließlich nächster Woche Dienstag - d. h. ich kann die Dame gut im Auge behalten und ggf zügig reagieren.... wobei ich immernoch nicht an diese blöde Gebärmuttergeschichte glauben will.....
 
Hatzeruh`s Mama

Hatzeruh`s Mama

Registriert seit
23.02.2006
Beiträge
6.849
Gefällt mir
1
Thema:

Emma - bräunlicher Ausfluss

Emma - bräunlicher Ausfluss - Ähnliche Themen

  • Emma hat wohl Leberzirrhose - kennt sich irgend jemand damit aus?

    Emma hat wohl Leberzirrhose - kennt sich irgend jemand damit aus?: Hallo... Wir haben gerade in der TK angerufen und gefragt, wie es Emmchen geht.. Die Ärztin meinte, daß Emmas Leber stark verkleinert wäre und...
  • Durchsichtiger Ausfluss aus Vagina

    Durchsichtiger Ausfluss aus Vagina: Hallo Leute, wir haben aus dem Tierschutzverein zwei Katzen aus einem Animal Hoarding Fall adoptiert, welche jetzt ca. 7 Monate alt sind. Beide...
  • Was hat Nanny bloß? Hilfe! Roter schleimiger Ausfluss

    Was hat Nanny bloß? Hilfe! Roter schleimiger Ausfluss: Hallo an alle ::w, ich bin schon seit einigen Tagen in diesem Forum "unterwegs", habe aber noch nicht dieselbe "Krankheit" gefunden... Folgende...
  • Gelblich-weißer Ausfluß

    Gelblich-weißer Ausfluß: Hallo, weiß nicht genau, ob ich hier richtig bin. Hab das Forum zu meinem Problem durchsucht, aber nichts finden können was passt. Felix, 12...
  • trächtige Katze und eitriger Ausfluss

    trächtige Katze und eitriger Ausfluss: Hallo, bin ratlos. Heute habe ich bei unserer Katze eitrigen Ausfluss festgestellt. Ich habe sofort den Tierarzt angerufen und soll morgen gleich...
  • Ähnliche Themen
  • Emma hat wohl Leberzirrhose - kennt sich irgend jemand damit aus?

    Emma hat wohl Leberzirrhose - kennt sich irgend jemand damit aus?: Hallo... Wir haben gerade in der TK angerufen und gefragt, wie es Emmchen geht.. Die Ärztin meinte, daß Emmas Leber stark verkleinert wäre und...
  • Durchsichtiger Ausfluss aus Vagina

    Durchsichtiger Ausfluss aus Vagina: Hallo Leute, wir haben aus dem Tierschutzverein zwei Katzen aus einem Animal Hoarding Fall adoptiert, welche jetzt ca. 7 Monate alt sind. Beide...
  • Was hat Nanny bloß? Hilfe! Roter schleimiger Ausfluss

    Was hat Nanny bloß? Hilfe! Roter schleimiger Ausfluss: Hallo an alle ::w, ich bin schon seit einigen Tagen in diesem Forum "unterwegs", habe aber noch nicht dieselbe "Krankheit" gefunden... Folgende...
  • Gelblich-weißer Ausfluß

    Gelblich-weißer Ausfluß: Hallo, weiß nicht genau, ob ich hier richtig bin. Hab das Forum zu meinem Problem durchsucht, aber nichts finden können was passt. Felix, 12...
  • trächtige Katze und eitriger Ausfluss

    trächtige Katze und eitriger Ausfluss: Hallo, bin ratlos. Heute habe ich bei unserer Katze eitrigen Ausfluss festgestellt. Ich habe sofort den Tierarzt angerufen und soll morgen gleich...
  • Schlagworte

    brauner ausfluss bei katzen

    ,

    brauner ausfluss katze rollig

    ,

    brauner ausfluss katzen

    ,
    katzenbaby treppensteigen
    , , bräunlicher stinkender ausfluss bei katze, blutiger ausfluss katze rollig, scheidenentzündung bei katzen, bisschen bräunlicher ausfluss aus genitalbereich bei katze, bräunlicher ausfluss auge katze, rötlicher ausfluss bei katze analdrüsen, katze hat ausfluß bräunlich, , katze brauner ausfluss scheide, katze rötlicher ausfluss scheide
    Top Unten