einige Verhaltensfragen

Diskutiere einige Verhaltensfragen im Anfängerfragen Forum im Bereich Katzen allgemein; Ich habe jetzt seit ca. 4 Wochen eine Katze und da es meine erste Katze ist, habe ich einige Fragen zu Verhaltensweisen. Zunächst zur...

MarinaW

Registriert seit
08.08.2007
Beiträge
28
Gefällt mir
0
Ich habe jetzt seit ca. 4 Wochen eine Katze und da es meine erste Katze ist, habe ich einige Fragen zu Verhaltensweisen. Zunächst zur Vorgeschichte: Meine Leila ist ca. 5 Jahre alt und als Fundkatze ins Tierheim gekommen, d.h. ihre Vorgeschichte ist unbekannt. Im Tierheim hat man mir gesagt, dass sie ein eher ruiger schüchterner Typ ist und insbesondere mit den anderen Katzen nicht gut ausgekommen ist. Sie hat sich immer soweit wie möglich von den anderen zurückgezogen und ist auch manchmal beim Futter zu kurz gekommen, weil sie sich nicht richtig gegen die anderen durchsetzten konnte. Daher hat man mir diese Katze als Einzelkatze empfohlen.

Nun zu den Fragen:

1) Wenn sie entspannt neben mir liegt und ich sie streichel, wedelt sie mit dem Schwanz. Ich habe gelesen, dass Schwanzwedeln bei einer Katze ein Zeichen von Aufregung/Angst oder Aggressivität sein soll, aber Leila liegt absolut entspannt da, dreht mir den Bauch zu, nimmt die Pfoten zur Seite, damit ich auch bestimmt überall dran komme, macht die Augen zu und wedelt mit dem Schwanz. Das passt überhaupt nicht zu dem
was ich gelesen habe.

2) Sie liegt eigentlich den ganzen Tag nur rum und döst oder schläft oder putzt sich. Gelegentlich wechselt sie die Lage oder den Ruheplatz aber das wars auch schon. Ist das normal, dass eine Katze den ganzen Tag praktisch nichts anderes macht?

3) Leila scheint nahezu kein Interesse am spielen zu haben. Ich habe schon alles mögliche ausprobiert, diverse verschiedene Mäuse, Bälle und Spielangeln mit und ohne Catnip, aber nichts scheint so wirklich zu funktionieren. Gelegentlich schnappt sie zwar nach der Spielangel, aber wehe sie soll aufstehen und der nachjagen... Sie liegt da, folgt der Angel aufmerksam mit den Augen aber denkt gar nicht dran, aufzustehen. Wenn die Angel zufällig in Reichweite kommt, schnappt sie danach und kaut dann die nächsten 5 min darauf rum. Werfe ich ihr ein Catnip-Mäuschen zu, wird das als Kopfkissen benutzt, statt gejagt. Das einzige was sie dazu bringt, sich zu bewegen, ist das jagen des Lichtpunkts einer Taschenlampe, aber auch dieses Spiel scheint nach maximal 1 min wieder uninteressant zu werden. Ist es normal, dass eine Katze mit 5 min spielen am Tag genug hat oder mache ich was falsch?

4) Wenn ich ihr TroFu Stückchen als Leckerchen auf den Boden streue, frisst sie die auch gern, aber sie übersieht regelmäßig welche, die vor ihr liegen und bettelt trotzdem um mehr. Kann es sein, dass sie vielleicht nicht gut sieht und die übersieht? Aber müsste sie die nicht auch riechen, die riech ja sogar ich? Auch wenn ich sie den Lichtkegel der Taschenlampe jagen lasse, habe ich oft den Eindruck, dass sie den leicht aus den Augen verliert und ihm nicht richtig folgen kann. Kann sie Probleme mit den Augen haben? Ich war vor 2 Wochen mit ihr beim Tierarzt, der meinte alles wäre in Ordnung, trotzdem kommt mir das komisch vor.

5) Manchmal läuft sie ruhelos durch die Wohnung und ich kenne den Grund dafür nicht. Hunger kann es nicht sein, denn sie hat schon gut gegessen. Wenn ich versuche sie zu streicheln, weicht sie mir aus. Versuche ich, sie zum spielen zu animieren schaut sie höchstens gelangweilt zu und geht dann weiter (siehe 3.). Was will sie wenn es weder Futter/Wasser noch Streicheleinheiten oder Spiele sein können? Warum läuft sie so ruhelos auf und ab?

6) Mal frisst sie ihr Futter gern und ein ander Mal verweigert sie das gleiche Futter. Ich habe verschiedene Futtersorten und verschiedene Geschmacksrichtungen durchprobiert, um rauszufinden, was ihr gut schmeckt, aber ich finde kein System. Manchmal verweigert sie alles was mit Geflügel zu tun hat und beim nächsten mal leckt sie den Napf mit Hühnchen sauber. Mal will sie absolut keine Stückchen sondern nur Brei und beim nächsten Mal stürzt sie sich mit Heißhunger auf die Stücke in Soße. Die höchste Trefferquote hatte ich bisher bei Miamor Pastete und Ragout Royal, aber auch das funktioniert nicht immer. Grau, MAC's, Animonda vom Feinsten und Schmusy Vollwertflakes frisst sie mal und mal nicht. Oft frisst sie auch einen Teil des Futters und läuft dann zur Küche, wo die Dosen stehen und miaut, wie sie es macht, wenn es Zeit für die nächste Mahlzeit ist und sie Hunger hat. Ist das immer so, dass jede Mahlzeit ein Glücksspiel ist, ob sie ihr Futter frisst oder nicht?
 
06.10.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: einige Verhaltensfragen . Dort wird jeder fündig!

Grasbine

Registriert seit
06.10.2006
Beiträge
2.782
Gefällt mir
0
Ich habe jetzt seit ca. 4 Wochen eine Katze und da es meine erste Katze ist, habe ich einige Fragen zu Verhaltensweisen. Zunächst zur Vorgeschichte: Meine Leila ist ca. 5 Jahre alt und als Fundkatze ins Tierheim gekommen, d.h. ihre Vorgeschichte ist unbekannt. Im Tierheim hat man mir gesagt, dass sie ein eher ruiger schüchterner Typ ist und insbesondere mit den anderen Katzen nicht gut ausgekommen ist. Sie hat sich immer soweit wie möglich von den anderen zurückgezogen und ist auch manchmal beim Futter zu kurz gekommen, weil sie sich nicht richtig gegen die anderen durchsetzten konnte. Daher hat man mir diese Katze als Einzelkatze empfohlen.
Vielleicht wäre aber eine genau so ruhige Katze dann geeignet für sie? ::bg Der Trubel im Tierheim ist nicht zu unterschätzen und oft verhalten sich Katzen dort anders als im endgültigen Zuhause am Ende...

1) Wenn sie entspannt neben mir liegt und ich sie streichel, wedelt sie mit dem Schwanz. Ich habe gelesen, dass Schwanzwedeln bei einer Katze ein Zeichen von Aufregung/Angst oder Aggressivität sein soll, aber Leila liegt absolut entspannt da, dreht mir den Bauch zu, nimmt die Pfoten zur Seite, damit ich auch bestimmt überall dran komme, macht die Augen zu und wedelt mit dem Schwanz. Das passt überhaupt nicht zu dem was ich gelesen habe.
Solange sie noch entspannt bei dir liegt und dich streichelt, ignorier den Schwanz einfach *g* Ehrlich, das ist bei meinen auch ab und an so. Sie liegen auf meinem Schoß, strecken mir ihren Kuschelbauch entgegen und wollen gestreichelt werden. Wedeln dabei aber auch häufig mit der Schwanspitze - wenn ich aber dann aufhöre, weil ich das am Anfang als "Warnzeichen" gesehen habe, werden sie ungeduldig und maunzen, dass ich weitermachen muss :)

2) Sie liegt eigentlich den ganzen Tag nur rum und döst oder schläft oder putzt sich. Gelegentlich wechselt sie die Lage oder den Ruheplatz aber das wars auch schon. Ist das normal, dass eine Katze den ganzen Tag praktisch nichts anderes macht?
Joa.. das ist an sich nichts Unnormales.. Katzen (insbes. Wohnungskatzen) können wohl bis zu 16 (oder sogar 19?) Stunden am Tag schlafen/dösen.

3) Leila scheint nahezu kein Interesse am spielen zu haben. Ich habe schon alles mögliche ausprobiert, diverse verschiedene Mäuse, Bälle und Spielangeln mit und ohne Catnip, aber nichts scheint so wirklich zu funktionieren. Gelegentlich schnappt sie zwar nach der Spielangel, aber wehe sie soll aufstehen und der nachjagen... Sie liegt da, folgt der Angel aufmerksam mit den Augen aber denkt gar nicht dran, aufzustehen. Wenn die Angel zufällig in Reichweite kommt, schnappt sie danach und kaut dann die nächsten 5 min darauf rum. Werfe ich ihr ein Catnip-Mäuschen zu, wird das als Kopfkissen benutzt, statt gejagt. Das einzige was sie dazu bringt, sich zu bewegen, ist das jagen des Lichtpunkts einer Taschenlampe, aber auch dieses Spiel scheint nach maximal 1 min wieder uninteressant zu werden. Ist es normal, dass eine Katze mit 5 min spielen am Tag genug hat oder mache ich was falsch?
Vielleicht hast du das Richtige noch nicht gefunden oder sie ist einfach spielfaul? Hast du es schon mal mit Sachen probiert, die eigentlich kein Spielzeug sind? Also zB Korken, zusammengeknüllte Papierkugeln (in der richtigen Größe, dass sie nicht verschluckt werden können), einfach ein Stück Paketschnur, etc. Meine Jungs zB spielen auch höchst selten mit gekauftem Spielzeug.. wirklich, pro Woche vielleicht ein- oder zweimal für allerhöchstens 3 Minuten. Wenn ich ihnen aber Papier zusammenknüller und hinwerf, sind sie für mindestens 15Min beschäftigt ::bg

4) Wenn ich ihr TroFu Stückchen als Leckerchen auf den Boden streue, frisst sie die auch gern, aber sie übersieht regelmäßig welche, die vor ihr liegen und bettelt trotzdem um mehr. Kann es sein, dass sie vielleicht nicht gut sieht und die übersieht? Aber müsste sie die nicht auch riechen, die riech ja sogar ich? Auch wenn ich sie den Lichtkegel der Taschenlampe jagen lasse, habe ich oft den Eindruck, dass sie den leicht aus den Augen verliert und ihm nicht richtig folgen kann. Kann sie Probleme mit den Augen haben? Ich war vor 2 Wochen mit ihr beim Tierarzt, der meinte alles wäre in Ordnung, trotzdem kommt mir das komisch vor.
Ich hab jetzt vor Kurzem irgendwo gelesen, dass Katzen Dinge, die sich nah vor ihren Augen befinden nicht so gut sehen. Die brauchen schon einen gewissen Abstand zu den Objekten, damit sie es wirklich gut sehen.. Da würd ich mir auch keine Gedanken machen. Bei meinen Beiden ist das auch oft so. Sie jagen den TroFuStücken hinterher und übersehen auf ihrer Jagd ein paar kleine Stücke :-)

5) Manchmal läuft sie ruhelos durch die Wohnung und ich kenne den Grund dafür nicht. Hunger kann es nicht sein, denn sie hat schon gut gegessen. Wenn ich versuche sie zu streicheln, weicht sie mir aus. Versuche ich, sie zum spielen zu animieren schaut sie höchstens gelangweilt zu und geht dann weiter (siehe 3.). Was will sie wenn es weder Futter/Wasser noch Streicheleinheiten oder Spiele sein können? Warum läuft sie so ruhelos auf und ab?
Dazu weiß ich leider auch nichts.. aber beim Tierarzt wart ihr schon mal mit ihr, oder? Damit gesundheitliche Ursachen für diese Unruhe schon mal ausgeschlossen werden können.

6) Mal frisst sie ihr Futter gern und ein ander Mal verweigert sie das gleiche Futter. Ich habe verschiedene Futtersorten und verschiedene Geschmacksrichtungen durchprobiert, um rauszufinden, was ihr gut schmeckt, aber ich finde kein System. Manchmal verweigert sie alles was mit Geflügel zu tun hat und beim nächsten mal leckt sie den Napf mit Hühnchen sauber. Mal will sie absolut keine Stückchen sondern nur Brei und beim nächsten Mal stürzt sie sich mit Heißhunger auf die Stücke in Soße. Die höchste Trefferquote hatte ich bisher bei Miamor Pastete und Ragout Royal, aber auch das funktioniert nicht immer. Grau, MAC's, Animonda vom Feinsten und Schmusy Vollwertflakes frisst sie mal und mal nicht. Oft frisst sie auch einen Teil des Futters und läuft dann zur Küche, wo die Dosen stehen und miaut, wie sie es macht, wenn es Zeit für die nächste Mahlzeit ist und sie Hunger hat. Ist das immer so, dass jede Mahlzeit ein Glücksspiel ist, ob sie ihr Futter frisst oder nicht?
::bg Ich würde sagen: TYPISCH KATZE! Du solltest da aber konsequent sein und ihr auch nichts anderes geben. Sonst lernt sie das und es wird immer schlimmer. Bleib bei drei oder vier Sorten und gib ihr die regelmäßig.. ich hab auch SEHR lange gebraucht, um drei Sorten zu finden, die meine Jungs akzeptieren (bei Grau/Mac's war es - zumindest bei Tomlyn - ein SEHR langer Weg. Zwischendurch hatte ich aufgegeben - bis er mich dann jetzt wieder überrascht hat und es doch frisst... KATZEN :roll: )

Ich weiß jetzt nicht, ob ich dir wirklich helfen konnte. Aber im Grunde hören sich deine Probleme ziemlich normal an.. so sind Katzen eben *g*

Das mit dem spielen kann aber zB auch daran liegen, dass ihr sie erst 4 Wochen habt.. (vielleicht würde sie ja mit einer sehr ruhigen Katze ein wenig spielen? ;) Ich hab jetzt gestern erst wieder hier im Forum gehört, dass jemand eine Einzelkatze aus dem Tierheim vermittelt bekommen hat, die inzwischen aber mit zwei anderen Katzen zusammen lebt und das super klappt ::bg Denn deine Leila schien ja "nur" untergeben zu sein und nicht agressiv oder so.. ich mein ja nur ::bg::bg::bg )
 
Zuletzt bearbeitet:

Petra-01

Registriert seit
29.05.2005
Beiträge
1.852
Gefällt mir
0
Melanie hat dir ja schon sehr ausführlich geantwortet. ich kann das nur abnicken und auch sagen, ja so sind sie eben, Katzen, *seufz*

Warte mal noch ein bischen, ihr wachst noch zusammen und du wirst mit der Zeit immer besser verstehen was deine Katze meint wenn sie mit dir "redet". Laß dir, auch in Bezug auf Futtersorten, nicht alles von ihr gefallen. Sie darf nicht immer der Boss sein. :lol:

Und wenn sie mauzend durch die Wohnung läuft versuch sie mal auf den Arm zu nehmen und festzuhalten und ihr dabei gut zuzureden. Das vermittelt manchen Katzen Geborgenheit und Sicherheit. Wenn sie aber absolut nicht will dann versuch ihr gut zuzureden. Hilft auch manchmal.
Weiter viel Glück und berichte mal weiter wie es sich entwickelt. ::w
 

Gwion

Registriert seit
27.04.2007
Beiträge
2.901
Gefällt mir
3
Zu 3 und 4 kann ich nur sagen ..

3. das kommt vor .. manche Katzen sind offenbar keine Spieltypen. Allerdings wie Grasbine schon gesagt hat, vielleicht war noch nicht das Richtige dabei.

Guck mal hier(Sammlung Spielzeug selber machen), da gibt es eine nette Sammlung, die Du ausprobieren kannst.
Und in der Kategorie findest Du auch einen Thread zum Clickertraining, was auch oft gut ankommt.


4. ist mir bei meinen auch schon mal aufgefallen. Beide scheinen bewegte Dinge leichter und schneller zu sehen. Vom Geruch lassen sie sich da auch nicht so leiten, aber das liegt vielleicht auch an der Aufregung beim Leckerli-Wurfspiel oder daß so viel vom Geruch in der Luft liegt.
 
Thema:

einige Verhaltensfragen

einige Verhaltensfragen - Ähnliche Themen

  • Anfänger hat Verhaltensfragen

    Anfänger hat Verhaltensfragen: hallo zusammen! ich habe nach einem großen forum über katzen gesucht und bin hier fündig geworden. nun hoffe ich, dass ihr mir ein wenig mit...
  • Verhaltensfrage

    Verhaltensfrage: Also,habe meine kleine Nora jetzt drei Monate,sie ist NOCH allein. Nun meine Frage:Wenn ich arbeiten gehe,das sind so sechs stunden,ist sie immer...
  • Ähnliche Themen
  • Anfänger hat Verhaltensfragen

    Anfänger hat Verhaltensfragen: hallo zusammen! ich habe nach einem großen forum über katzen gesucht und bin hier fündig geworden. nun hoffe ich, dass ihr mir ein wenig mit...
  • Verhaltensfrage

    Verhaltensfrage: Also,habe meine kleine Nora jetzt drei Monate,sie ist NOCH allein. Nun meine Frage:Wenn ich arbeiten gehe,das sind so sechs stunden,ist sie immer...
  • Top Unten