Eingewöhnung

  • Ersteller des Themas Uschi Pi
  • Erstellungsdatum

Uschi Pi

Registriert seit
01.09.2018
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Hallo in die Runde, ich bin neu hier und hab noch
nicht so ganz herausgefunden, wie ich die richtige Kategorie finde, ich hoffe ich bin nicht total falsch.
Ich brauche Tipps, wie ich zwei zweijährigen zusammengehörigen Katern das Eingewöhnen erleichtern kann.
Liebe Grüße
Uschi aus Pinneberg
 
02.09.2018
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
8.068
Gefällt mir
23
Hallo und Herzlich willkommen! ::w

Wo eingewöhnen?
Ziehen die beiden zusammen bei Dir ein oder ziehst Du mit beiden um?

Sind es Wohnungskater oder haben sie Freigang?

Erzähl doch mal ein bisschen von Euch, dann kann man bestimmt einen Rat geben.
Wie heißen die beiden Jungs denn?
 

Uschi Pi

Registriert seit
01.09.2018
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Eingewöhnen

Hallo und Herzlich willkommen! ::w

Wo eingewöhnen?
Ziehen die beiden zusammen bei Dir ein oder ziehst Du mit beiden um?

Sind es Wohnungskater oder haben sie Freigang?

Erzähl doch mal ein bisschen von Euch, dann kann man bestimmt einen Rat geben.
Wie heißen die beiden Jungs denn?
die Beiden sind heute bei mir eingezogen. Die beiden Kater kennen bisher nur Wohnnungshaltung, sie sind seit einem Jahr zusammen und mögen sich sehr. Beim Kennenlernen, war einer etwas schüchterner, aber nicht ängstlich, der anderen ließ sich gleich streicheln.
Seit unserer Ankunft heute Mittag, haben sie sich unters Sofa verkrochen.
Feliway habe ich schon in der Steckdose.
Was kann ich noch tun, damit sie sich aus ihrem Versteck heraustrauen? Wir haben überlegt, ob es sinnvoll ist, heute Nacht bei ihnen im Raum zu schlafen, oder ist es sogar besser, dass sie ungestört den Raum erkunden können
LG Uschi
 
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
8.068
Gefällt mir
23
Dann sind die zwei ja noch ganz frisch da.

Du machst am besten erst einmal gar nichts.

Sie sollten Futter, Wasser und das Klo zur Verfügung haben und dann ganz in Ruhe ankommen können. Benehmt Euch einfach normal und vor allem, bedrängt die beiden nicht. Sie werden ganz von allein herauskommen.

Wenn sie das so in ein, zwei Tagen nicht tun, setz Dich mal vor das Sofa uns lies ihnen was vor oder sprich leise mit ihnen.

Sie sind ja Menschen gewohnt und daher wird das schon.

In dem Raum, in dem sie sind musst Du nicht schlafen, aber Du kannst ja die Schlafzimmertür offen lassen. Sie werden die Ruhe in der Nacht vielleicht schon dazu nutzen, die Wohnung zu erkunden und Dich beim Schlafen zu betrachten. :wink:
 

Uschi Pi

Registriert seit
01.09.2018
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Hallo und Herzlich willkommen! ::w

Wo eingewöhnen?
Ziehen die beiden zusammen bei Dir ein oder ziehst Du mit beiden um?

Sind es Wohnungskater oder haben sie Freigang?

Erzähl doch mal ein bisschen von Euch, dann kann man bestimmt einen Rat geben.
Wie heißen die beiden Jungs denn?
Dann sind die zwei ja noch ganz frisch da.

Du machst am besten erst einmal gar nichts.

Sie sollten Futter, Wasser und das Klo zur Verfügung haben und dann ganz in Ruhe ankommen können. Benehmt Euch einfach normal und vor allem, bedrängt die beiden nicht. Sie werden ganz von allein herauskommen.

Wenn sie das so in ein, zwei Tagen nicht tun, setz Dich mal vor das Sofa uns lies ihnen was vor oder sprich leise mit ihnen.

Sie sind ja Menschen gewohnt und daher wird das schon.

In dem Raum, in dem sie sind musst Du nicht schlafen, aber Du kannst ja die Schlafzimmertür offen lassen. Sie werden die Ruhe in der Nacht vielleicht schon dazu nutzen, die Wohnung zu erkunden und Dich beim Schlafen zu betrachten. :wink:
danke Eroica für diese ausführliche und beruhigende Antwort. Intuitiv haben wir es schon so gemacht wie du es vorgeschlagen hast. Das mit dem Vorlesen hatte ich auch schon angedacht, wird ja im Tierheim mit den scheuen Streunern auch gemacht. Wir hatten auch gerade überlegt, dass es sinniger nicht bei ihnen zu schlafen, damit sie ungestört den Raum erkunden können. Danke für den Tipp, die Türen aufzulassen, dass hätten wir nicht gemacht. Es ist zwar nicht wahrscheinlich, dass sie das Reihenhaus schon bis unters Dach erkunden werden, aber dann können sie selbst entscheiden, wie weit ihre Neugier sie treibt.
Uns war/ist zwar bewusst, dass die Kater ihre Zeit brauchen sich eingewöhnen und es dauern wird bis sie zu uns Vertrauen haben, aber dann waren wir doch verunsichert, dass sie sich so gar nicht aus ihrem Versteck herauswagen. In der Theorie ist es ja alles klar, aber wenn man es dann erlebt, fühlt es sich doch bedrückend an.
Ein bisschen besorgt bin ich, weil sie auf dem nackten kalten Fliesenboden liegen, ich habe ihnen zwar eine Decke und einen kleinen Teppich hingeschoben, wird aber ignoriert.Ich hoff dann mal, dass sie heute Nacht sich ein gemütliches Plätzchen suchen
Liebe Grüße Uschi
 
amalie

amalie

Registriert seit
19.06.2003
Beiträge
3.656
Gefällt mir
0
oh, ich würde ihnen in den ersten Tagen nur einen Raum mit Futter und Klo zur Verfügung stellen. Wenn sie gleich das ganze Haus haben, dann suchst du morgen vielleicht vergeblich das ganze Haus ab, weil sie sich an der unmöglichsten Stelle verstecken.
 

Uschi Pi

Registriert seit
01.09.2018
Beiträge
7
Gefällt mir
0
oh, ich würde ihnen in den ersten Tagen nur einen Raum mit Futter und Klo zur Verfügung stellen. Wenn sie gleich das ganze Haus haben, dann suchst du morgen vielleicht vergeblich das ganze Haus ab, weil sie sich an der unmöglichsten Stelle verstecken.
:lol: zu spät, den Hinweis habe ich erst heute morgen gelesen. Aber wir mussten nicht so lange suchen, unser Reihenhaus ist nicht so groß. Sie haben sich jetzt unterm Sofa in einem Zimmer im ersten Stock verkrochen. Eigentlich gar nicht so schlecht, denn dort gibt es Teppichboden. Ich hatte schon Bedenken, sie könnten sich erkälten, wenn sie jetzt mehrere Tage auf dem kalten Fliesenboden liegen müssten.
Leider haben sie noch nicht gefressen,und vermutlich auch kein Geschäft verrichtet, ich weiß nicht welches Katzenstreu uns der Vorbesitzer mitgeben hat.
Lg Uschi
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.436
Gefällt mir
14
Haben die beiden noch gar nichts gefressen?
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
2.492
Gefällt mir
50
Hallo und herzlich willkommen. ::wgelb

Das sie sich erst einmal verkriechen und sich ungesehen, wahrscheinlich nachts, einen Überblick über das neue zuhause verschaffen, ist ganz normal. Wenn das zahme Wohnungskatzen sind, sollte sich das in kurzer Zeit legen.

Wo habt Ihr denn das Futter und den Klo untergebracht? Das sollte schon in ihrer Nähe stehen, damit sie unbeobachtet da dran gehen können. Natürlich das Klo in einiger Entfernung von der Futterstelle und nicht nebeneinander.

Um sie zum Fressen zu animieren, könntet Ihr mal ein Schälchen Thunfisch servieren. Jedenfalls etwas das intensiv riecht, dann kommt der Appetit vielleicht etwas schneller.
 

Uschi Pi

Registriert seit
01.09.2018
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Hallo und herzlich willkommen. ::wgelb

Das sie sich erst einmal verkriechen und sich ungesehen, wahrscheinlich nachts, einen Überblick über das neue zuhause verschaffen, ist ganz normal. Wenn das zahme Wohnungskatzen sind, sollte sich das in kurzer Zeit legen.

Wo habt Ihr denn das Futter und den Klo untergebracht? Das sollte schon in ihrer Nähe stehen, damit sie unbeobachtet da dran gehen können. Natürlich das Klo in einiger Entfernung von der Futterstelle und nicht nebeneinander.

Um sie zum Fressen zu animieren, könntet Ihr mal ein Schälchen Thunfisch servieren. Jedenfalls etwas das intensiv riecht, dann kommt der Appetit vielleicht etwas schneller.
Hallo Rosi
Es sind zahme Wohnungskatzen, beim Kennenlernen in ihrem alten Zuhause kam der Schüchterne zum vorsichtigen mal an der Hand Schnupper und der andere ließ sich auch von uns kraulen.
Futter und Klos stehen nicht nebeneinander, aber wir können die Klos noch weiter weg stellen.
Wir werden das mal mit Thunfisch ausprobieren
LG Uschi
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.436
Gefällt mir
14
Das wäre einen Versuch wert.

Hast Du den Freiraum jetzt auf einen Raum begrenzt?

Alles andere ist nämlich sinnlos.
 

Uschi Pi

Registriert seit
01.09.2018
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Das wäre einen Versuch wert.

Hast Du den Freiraum jetzt auf einen Raum begrenzt?

Alles andere ist nämlich sinnlos.
hallo Julchen94,
hm, bisher haben wir die Tür offen gelassen.
Du meinst also, wir sollten sie erst mal auch im verschlossenen Raum sich selbst überlassen und nur gelegentlich nach ihnen sehen?

LG Uschi
 

Ähnliche Themen


Schlagworte

Kater fährt die Krallen aus

,

netzkatzen

,

kitte macht die Nacht zum Tag

Top Unten