eingewöhnung von 2 kitten etc.

  • Ersteller des Themas mood747
  • Erstellungsdatum

mood747

Guest
hallo, habe jetzt endlich endlich endlich meine 2 kitten!!! doctor ist 12 wochen und monet 10 wochen, es sind zwei kater aus verschiedenen würfen, bkh, wohnungskatzen.
sie haben sich bereits am ersten tag miteinander angefreundet, was mich sehr beruhigt hat. die schlafen schon zusammen, putzen sich gegenseitig und spielen einigermaßen sanft :).
jetzt hab ich noch ein paar fragen zur eingewöhnung.

1. wann soll ich sie füttern?
ich arbeite unregelmäßig, dh mal 4 stunden, mal 6, mal hab ich frei.... soll ich denen das früh beibringen dass fressen immer anders
kommt oder einen automat verwenden?
wie stelle ich die kater dann um wenn ich im september 8 stunden arbeiten gehe? soll ich sie schon jetzt dran gewöhnen?

2. ich möchte nicht, dass sie nachts aktiv sind. sie schlafen aber am tag sehr viel. soll ich sie dann wecken oder ist das zu gemein? mir tut das leid, sie aufzuwecken...

3. wann kommt die nächste impfung? die beiden haben anfang juni ihre 2 grundimpfungen. nächstes jahr dann wieder? und wann kastriert man am besten?

4. welche spielzeuge kann ich benutzen, ausser bälle und angeln? doctor spielt mit allem, monet hat aber keinen bock auf garnichts, der findet sachen langweilig, aber er spielt mit doctors schwanz :)

5. beide kater hatten verschiedenes katzenstreu. doctor hatte cats best öko, monet hatte so ein graues klumpstreu. ich will aber cats best weiterbenutzen. muss ich jetzt 2 klos mit 2 verschiedenen streus nehmen oder gewöhnt sich der kleine noch um? heute war er noch nicht auf dem klo... seltsam.

6. kann man die kleinen irgendwie "trainieren", zu schmusen oder muss man warten, bis sie es alleine wollen?

7. mein kratzbaum (ebay, 30 euro, bis zur decke) wackelt. ich vermute, er ist zu niedrig, der deckenspanner ist fast komplett aufgedreht. hilft da eine längere sisalstange einbauen oder besser ein befestiger an der wand, der die stange hält?

8. gibt es sonst noch was wichtiges zu beachten zur eingewöhnung der beiden schnecken? ähm kater?

sorry, wenn es das thema irgendwo schon gab, ich hab es nicht gefunden.
wende mich jetzt wieder den kleinen zu, wenn sie denn mal wieder aufwachen. sowas von verpennt :)
 

camau1966

Registriert seit
11.05.2007
Beiträge
654
Gefällt mir
0
Ort
am Zürichsee
1. wann soll ich sie füttern?
ich arbeite unregelmäßig, dh mal 4 stunden, mal 6, mal hab ich frei.... soll ich denen das früh beibringen dass fressen immer anders kommt oder einen automat verwenden?
wie stelle ich die kater dann um wenn ich im september 8 stunden arbeiten gehe? soll ich sie schon jetzt dran gewöhnen?

2. ich möchte nicht, dass sie nachts aktiv sind. sie schlafen aber am tag sehr viel. soll ich sie dann wecken oder ist das zu gemein? mir tut das leid, sie aufzuwecken...

3. wann kommt die nächste impfung? die beiden haben anfang juni ihre 2 grundimpfungen. nächstes jahr dann wieder? und wann kastriert man am besten?

4. welche spielzeuge kann ich benutzen, ausser bälle und angeln? doctor spielt mit allem, monet hat aber keinen bock auf garnichts, der findet sachen langweilig, aber er spielt mit doctors schwanz :)

5. beide kater hatten verschiedenes katzenstreu. doctor hatte cats best öko, monet hatte so ein graues klumpstreu. ich will aber cats best weiterbenutzen. muss ich jetzt 2 klos mit 2 verschiedenen streus nehmen oder gewöhnt sich der kleine noch um? heute war er noch nicht auf dem klo... seltsam.

6. kann man die kleinen irgendwie "trainieren", zu schmusen oder muss man warten, bis sie es alleine wollen?

7. mein kratzbaum (ebay, 30 euro, bis zur decke) wackelt. ich vermute, er ist zu niedrig, der deckenspanner ist fast komplett aufgedreht. hilft da eine längere sisalstange einbauen oder besser ein befestiger an der wand, der die stange hält?

8. gibt es sonst noch was wichtiges zu beachten zur eingewöhnung der beiden schnecken? ähm kater?

sorry, wenn es das thema irgendwo schon gab, ich hab es nicht gefunden.
wende mich jetzt wieder den kleinen zu, wenn sie denn mal wieder aufwachen. sowas von verpennt :)
Hallo und herzlich willkommen hier im Forum

1. Du kannst die Katzen mit Nassfutter füttern oder ihnen Futter bereitstellen wenn du aufstehst. und wenn du heim kommst und bevor du schlafen gehst. So mach ich es. Damit sie dennoch während deiner Abwesenheit Futter haben wenn sie Hunger haben kannst du ein Schüsselchen Trockenfutter hinstellen. Wasser sollte aber nicht neben dem Futter stehen und wenn möglich mehrere Schüsseln an verschiedenen Orten aufstellen.

2. Dass sie Nachts nicht aktiv sind kannst du nicht verhindern, denn Katzen sind Nachts aktiv. Die fressen, gehen aufs Klo, raufen mal, spielen und so. Daran MUSST du dich gewöhnen, obs dir gefällt oder nicht.

3. Das sollte Dir der TA sagen, bei dem Du dich mal schleunigst melden sollst, damit er die Katzen angucken kann und dir auch sagen wie was wenn wo.... Kastration mit ca. 6 bis 8 Monaten, auf jedenfall vor der ersten Rolligkeit.

4. Meine spielen auch mit Kartonschachteln wo die Kratzbäume drinne waren, den Federn, Socken (die man ausstopft, man kriegt die im Zoogeschäft) und mit allem was raschelt und knistert. Aber man muss darauf achten dass sie nichts verschlucken können. Also zerrissenes Papier und so vermeiden.

5. Nimm das Streu deiner Wahl und setze sie immer wieder rein. Die gewöhnen sich schon noch daran. Aber nicht mit ihnen schimpfen wenn sie daneben machen am Anfang, sie verstehen es nicht. Dafür aber ganz viel loben wenn sie ins Kistchen machen.

6. Nein kann man nicht, es sei denn du kippst dir Baldrian auf dein Shirt. Aber 1. kommen die von selbst und 2. du willst ja auch nicht immer schmusen und schon gar nicht auf Befehl. Oder? Katzen sind eigenständige Persönlichkeiten, das darfst du niemals vergessen und wenn du sie und ihre Launen respektierst, werden sie auch dich respektieren.

7. Bohre ein Loch in die Decke und mach einen Hacken rein, damit du den Kratzbaum mit einer Schnur, oder Kabelbinder dort befestigen kannst. Ihn an der Wand zu befestigen ist auch keine schlechte Idee.

8. Schaffe einfach eine freundliche, gute Atmosphäre, putze das Klo, gib ihnen alle Liebe und Verständnis. Spiele mit ihnen, respektiere sie und lass sie schlafen wenn sie schlafen. Vor allem die Babies brauchen den Schlaf um Kraft zum wachsen, spielen und soweiter haben.

9. Lies hier im Forum. Stöbere und benutze auch die Suchfunktion. Du wirst Dinge entdecken die dir das Zusammenleben mit deinen Katzen vereinfachen. Dieses Forum ist besser als jedes Lehrbuch, denn es wurde von Menschen geschrieben die Erfahrung im Umgang mit Katzen haben. Und nett und Hilfsbereit sind hier auch alle.

Viel Spass beim lesen. Es wird dir garantiert nicht langweilig. ;-)

Manuela
 

Ulrich

Guest
hallo, habe jetzt endlich endlich endlich meine 2 kitten!!! doctor ist 12 wochen und monet 10 wochen, es sind zwei kater aus verschiedenen würfen, bkh, wohnungskatzen.
sie haben sich bereits am ersten tag miteinander angefreundet, was mich sehr beruhigt hat. die schlafen schon zusammen, putzen sich gegenseitig und spielen einigermaßen sanft :).
jetzt hab ich noch ein paar fragen zur eingewöhnung.

1. wann soll ich sie füttern?
ich arbeite unregelmäßig, dh mal 4 stunden, mal 6, mal hab ich frei.... soll ich denen das früh beibringen dass fressen immer anders kommt oder einen automat verwenden?
wie stelle ich die kater dann um wenn ich im september 8 stunden arbeiten gehe? soll ich sie schon jetzt dran gewöhnen?

2. ich möchte nicht, dass sie nachts aktiv sind. sie schlafen aber am tag sehr viel. soll ich sie dann wecken oder ist das zu gemein? mir tut das leid, sie aufzuwecken...

3. wann kommt die nächste impfung? die beiden haben anfang juni ihre 2 grundimpfungen. nächstes jahr dann wieder? und wann kastriert man am besten?

4. welche spielzeuge kann ich benutzen, ausser bälle und angeln? doctor spielt mit allem, monet hat aber keinen bock auf garnichts, der findet sachen langweilig, aber er spielt mit doctors schwanz :)

5. beide kater hatten verschiedenes katzenstreu. doctor hatte cats best öko, monet hatte so ein graues klumpstreu. ich will aber cats best weiterbenutzen. muss ich jetzt 2 klos mit 2 verschiedenen streus nehmen oder gewöhnt sich der kleine noch um? heute war er noch nicht auf dem klo... seltsam.

6. kann man die kleinen irgendwie "trainieren", zu schmusen oder muss man warten, bis sie es alleine wollen?

7. mein kratzbaum (ebay, 30 euro, bis zur decke) wackelt. ich vermute, er ist zu niedrig, der deckenspanner ist fast komplett aufgedreht. hilft da eine längere sisalstange einbauen oder besser ein befestiger an der wand, der die stange hält?

8. gibt es sonst noch was wichtiges zu beachten zur eingewöhnung der beiden schnecken? ähm kater?

sorry, wenn es das thema irgendwo schon gab, ich hab es nicht gefunden.
wende mich jetzt wieder den kleinen zu, wenn sie denn mal wieder aufwachen. sowas von verpennt :)

Hi ::w

ich fang mal einfach an...

zu 1.:
stell ausreichend Futter und Trinken hin, später TF und Wasser für immer und NF zu bestimmten Zeiten. Insgesamt wird sich das mit der Zeit einspielen.

zu2.:
das werden Dir die Katzen schon beibringen, keine Sorge. Versuche sie tagsüber zu integrieren, beschäftige Dich mit ihnen. Zeig ihnen dass Nachts Ruhe herrscht (viel Erfolg)

zu 3.:
TA fragen

zu 4.:
das Spielzeug suchen sie sich selbst aus, versuche weiche Bälle, Wollsocken, Spielmäuse, Papierbällchen, Weinkorken, alles Mögliche....

zu 5.:
biete 2 KaKlos an, mit jeweiligem Lieblingssreu

zu 6.:
ja, warten

zu 7.:
Du kannst auch etwas stabiles unter den KB legen was hoch genug ist um Stabilität in die Konstruktion zu bekommen. Ist es nicht stabil genug, kann es für die Katzen sehr gefährlich werden. Im Zweifelsfall den KB erst einmal auf Seite stellen und nach einer wirklich sicheren Lösung suchen.

zu 8.:
Beobachten, Beobachten und Beobachten, viel Spaß *einbisschenneidischbin*

Berichte weiter über die Beiden, okay???


EDIT:
Klar dass Manuela wieder schneller war
 

Spiro

Registriert seit
16.04.2006
Beiträge
455
Gefällt mir
0
Alter
52
Ort
Stuttgart
Ergänzung zu Punkt 2:

Im Idealfall :lol: gewöhnen sich die Beiden an deinen Rhythmus. Bei uns schlafen nachts die Zwei- und Vierbeiner. Mit Sicherheit werden die Zwerge nachts erst einmal übers Bett toben (sofern sie ins Schlafzimmer dürfen). Da hilft nur eins: konsequent ignorieren! Keine Reaktion, nicht ansprechen.


Zur Impfung:

Wenn die beiden jetzt ihre erste Impfung gegen Seuche und Schnupfen bekommen haben, folgt in vier Wochen die zweite. Dann wieder in einem Jahr. Wie Ulrich und Manuela schon geschrieben haben, im Zweifel den TA fragen.
 

Katzenlady

Registriert seit
11.11.2006
Beiträge
657
Gefällt mir
0
Ort
Wittichenau
Bei uns klappt es auch, meine Katzen schlafen alle drei solange wie ich und wenn ich mich bewege zum Aufstehen dann kommen sie an.
Mit dem Kastrieren ist das so eine Sache, ich habe auch einen BKH. Irgendwo habe ich gehört, dass man sie erst mit 2 Jahren kastriert, weil sonst der Kopf nicht voll ausgewachsen ist. Ich habe mich dran gehalten, was in dem 2. Jahr eine Katastrophe war, weil er überall markiert hat und das furchtbar gestunken hat. Ich würde beim nächsten Mal kastrieren, sobald er anfängt zu markieren.
 

Cats 01

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
215
Gefällt mir
0
Ort
Eisenach
Ich habe auch einen Deckenspanner, er hält aber nicht. Also habe ich ihn in der Ecke fest gemacht.
Trofu steht bei mir immer da & Nafu gibt es morgens & abends, bei kleinen Kitten würde ich Mittags noch was hinstellen.
Bei der Streu würde ich am Anfang in jede Kiste die bekannte Streu machen & du wirst beobachten, das jeder mit der Zeit auch mal in die andere Streu macht. Dann würde ich nur noch eine Sorte nehmen.
Wenn die Zwei schon geimpft sind, müßtest du doch einen Impfausweis haben & da steckt normalerweise vorne im Umschlag ein Zettel drin wann die nächste Impfung dran ist.
Viel Spaß mit den Zweien.

LG Kerstin
 

mood747

Guest
juhu, die erste nacht ist um. die kleinen waren superbrav und sind schlafen gegangen, als das licht aus war. sie haben durchgeschlafen von 12 bis 8 uhr morgens. damit kann ich leben, mal sehn wie das heute wird. wie lange schlafen kleine katzen eigentlich?
meine freundin sagt, ich soll sie am tag nicht soviel schlafen lassen, damit sie nachts müde sind. stimmt das, oder ist das tierquälerei, die aufzuwecken?

mit dem spielzeug ist es so eine sache, die intressieren sich nicht für bälle, mäuse, raschelndes, die berühmten flaschendeckel, die gefüllten ü-eier... langweilig! nur die angeln lieben sie. und ich habe heute was mit draht gemacht, den wollten sie haben, hab ich aber nicht zugelassen, is ja pieksig.
also schnurfetischisten. :) spielen mit kabeln und schnürsenkeln... also böse spielzeuge :P
in meiner wohnung ist halt sehr aufgeräumt, die liegt nicht viel zeug rum, was zum spielen geeignet wäre. aber sie spielen miteinander sehr viel und mögen kartons mit löchern drin und verstecke und jagen und so.

der doctor hat beide impfungen schon, der monet bekommt die nächste in 2 wochen. und danach ist wohl in einem jahr dran, wie ich das verstanden habe.

es ist echt eine bereicherung zwei katzen zu haben und zu sehn, wie der eine der anderen jagt und beißt und sie dann doch friedlich zusammen einschlafen. süß.
^.^

achja eine frage noch. der doctor läuft manchmal durch die wohnung und miaut, ich weiß dann nicht wirklich, was er will. er macht es auch direkt nach dem fressen, hunger kann es also nicht sein. vll vermisst er seine familie? sobald er abgelenkt ist mit spielen oder so macht er es nicht mehr.
oder will er einfach nur "plaudern", was ja für bkh untypisch ist...

danke für eure antworten. va die idee mit dem etwas unter den kratzbaum stellen ist ziemlich gut. nur was... :)
 

ansiso

Registriert seit
22.04.2007
Beiträge
1.147
Gefällt mir
0
Ort
Berlin
Meine Katzen dürfen ja vieles, aber eine feste Regel (die einzige, die es hier gibt?) besagt: Wenn ICH schlafen will, ist Ruhe und Zwar so lange, bis ICH sage "Jetzt steh ich auf." Das hat schon bei meinen 2 alten Katern geklappt und klappt auch bei meinen neuen Süßen.

Um ihnen das zu erleichtern, habe ich ein Abendritual. Ich mache alles Licht, bis auf das auf dem Nachttisch aus, Dann gibts Trockenfutter und dann wissen sie: Jetzt ist Ruhe oder Dosi wird sauer.
Wenn sie dann nochQuatsch machen, mache ich ohne jede Ansprache die Schlafzimmertür zu und das finden SIE dann nicht mehr lustig.

Das mit dem Miauen bekommst du noch raus. Vielleicht will er dann spielen oder gestreichelt werden - vielleicht am Bauch, wie Mama es machte. Oder es hat sich beim Fressen eine Spannung in ihm aufgebaut, die er so los wird. So eine Art Übersprungshandlung.
 

Kamikätzchen

Registriert seit
29.05.2007
Beiträge
19
Gefällt mir
0
Ort
Unna
Hallihallo

Hey und hallo!

Bin ebenfalls BKH-Mama! Von meinen 4 Fellpopos sind die 2 Großen 1 Jahr und die Kleinen 4 Monate alt.

Hmmm...

zu 2.) Also meine sind nicht extrem nachtaktiv. Sie sind wach, wenn ich wach bin und schlafen, wenn ich auch schlafe. (an meinen Füßen übrigens :lol: )
Da BKH´s ja sehr anhänglich und menschenbezogen sind, kann es gut sein, dass sie sich langsam an deinen Tagesrythmus angleichen.

zu 3.) Unsere Emmi ist mit ca. 8 Monaten nach der ersten Rolligkeit kastriert worden. Tinchen war ein kleiner Spätzünder und war erst kürzlich dran. Sie ist jetzt ein Jahr alt.

zu 5.) Also alles was an Angeln hängt finden die toll. Und unser "Scratch & Play" finden die auch klasse. Das ist dieses runde Spielzeug mit dem Ball drin. Und natürlich alles was raschelt und wo man rein kriechen kann. Wir haben auch so einen Rascheltunnel. Besonders die Kleinen stehen da voll drauf.

zu 6.) Ich glaube, das kommt so nach und nach. Spiel einfach viel mit den Beiden. Im Spiel hopsen unsere dann schon übereinander und merken dann "huch ich spiel ja mit der fremden Miez". :lol:


Zu "gesprächige Katze":

Hihi!!! BKH´s sind generell sehr gesprächig. Unsere Emmi und Lolle rennen immer miauend durch die Hütte.
Und wenn du dann noch welche in blau oder lilac hast, sind sie um so mitteilungsbedürftiger. Die sind absolut witzig!


LG Nadine
 

mood747

Guest
Meine Katzen dürfen ja vieles, aber eine feste Regel (die einzige, die es hier gibt?) besagt: Wenn ICH schlafen will, ist Ruhe und Zwar so lange, bis ICH sage "Jetzt steh ich auf." Das hat schon bei meinen 2 alten Katern geklappt und klappt auch bei meinen neuen Süßen.

Um ihnen das zu erleichtern, habe ich ein Abendritual. Ich mache alles Licht, bis auf das auf dem Nachttisch aus, Dann gibts Trockenfutter und dann wissen sie: Jetzt ist Ruhe oder Dosi wird sauer.
Wenn sie dann nochQuatsch machen, mache ich ohne jede Ansprache die Schlafzimmertür zu und das finden SIE dann nicht mehr lustig.

Das mit dem Miauen bekommst du noch raus. Vielleicht will er dann spielen oder gestreichelt werden - vielleicht am Bauch, wie Mama es machte. Oder es hat sich beim Fressen eine Spannung in ihm aufgebaut, die er so los wird. So eine Art Übersprungshandlung.
die nachtregel find ich cool. vielleicht klappt das bei mir auch. :)

das mit dem am bauch streicheln hat eben geholfen. juhu. danke danke
 

mood747

Guest
hilfe! die zweite nacht war schrecklich. der eine kater hat friedlich geschlafen, der andere kam zu mir aufs bett, hat dann alle 20 minuten irgendwas gemacht, mal wollte er auf mein gesicht steigen, mal in meinen fuß beissen, und dann lag er auf mir drauf und stiefelte da rum... nach 2 stunden hat mich das so genervt und ich konnte es nicht ignorieren, dass ich ihn mit wasser vom bett vertrieben habe. nach 3 versuchen hat ers aufgegeben und dann war ruhe. die waren dann zwar nachts unterwegs aber so paar geräusche sind ok.
kann ich dem kater angewöhnen, dass er nur nachts nicht aufs bett darf, oder ist generell tabu besser?
oder kann man sonst irgendwas machen? vll tagsüber eine spezielle decke drauflegen, oder ein glöckehn bimmeln wenn ich ins bett gehe..... oder sowas?
ich hatte halt in der nacht keine andere idee als wasser, ich war so müde und genervt und ich muss ja auch etwas schlafen wenn ich arbeiten gehe... aber der kleine tut mir schon leid, er wolte ja eigntlich nur schmusen und bisschen aufmerksamkeit, also er war nicht ultra wild, aber ich kann nicht schlafen wenn einer stiefelt und beisst (auch wenn nur leicht)
ok hoffe jemand hat da eine gute idee.
 

Magda

Registriert seit
03.08.2004
Beiträge
1.718
Gefällt mir
0
Alter
38
Ort
Nähe Stuttgart
Guten Morgen,

tut mir leid, dass Du so schlecht geschlafen hast.

[
kann ich dem kater angewöhnen, dass er nur nachts nicht aufs bett darf, oder ist generell tabu besser?
Ich glaube, es ist so gut wie unmöglich, einer Katze begreiflich zu machen, dass sie manchmal ins Bett darf und manchmal nicht.
Generell tabu ist besser, allerdings wirst Du da eine riesige Geduld haben müssen, um das konsequent durchzusetzen.
Bei unserem ersten Kater habe ich das ein paar Wochen lang versucht und habe mich dann entschieden, dass es mich doch weniger stört, wenn ich ihn einfach im Bett lasse ...
Mit der Zeit werden ja Katzen auch ruhiger und toben nicht mehr gar so viel im Bett. Was man dann halt klar machen muss ist, dass "Zehen jagen" absolut tabu ist. Wenn sie das mal machen, kannst Du ihnen kräftig ins Gesicht pusten, das wirkt ganz gut (aber nur, wenn sie auf ein energisches "Nein" nicht hören wollen).

LG
Magda
 

Cats 01

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
215
Gefällt mir
0
Ort
Eisenach
Guten Morgen,
mein Kater hat das am Anfang auch gemacht & da hab ich ihn für ne weile ausgesperrt, mit der Zeit hat er das kapiert & mich schlafen lassen.

LG Kerstin
 

mood747

Guest
Guten Morgen,
mein Kater hat das am Anfang auch gemacht & da hab ich ihn für ne weile ausgesperrt, mit der Zeit hat er das kapiert & mich schlafen lassen.

LG Kerstin
das würd ich auch gern machen, aber ich habe nur ein zimmer... das andre ist die küche aber da ist ja nix, weder kratzbaum noch klo noch sonstwas und miniraum. das will ich ihm nicht antun. :/ schade dass ich kein extra schlafzimmer hab.
 

Ähnliche Themen


Seitenanfang Unten