Einführung Sure Feed mit Microchip

  • Ersteller des Themas cats2love
  • Erstellungsdatum
cats2love

cats2love

Registriert seit
11.10.2011
Beiträge
1.571
Gefällt mir
10
Hallo,

nach kurzem Stöbern wo dieses Thema wohl am Besten reinpassen könnte, habe ich mich hier niedergelassen. Sollte es nicht passen, oder woanders besser aufgehoben sein, dürfen die Moderatoren es gerne verschieben.

Genug Einleitung, nun zum Thema. Beim Foritreff in Hagen dieses Jahr hatte ich das große Glück einen Sure Feed mit Mikrochip bei der Verlosung zu gewinnen.

Ich war schon länger in der Überlegung mir für unseren Etappenfresser Mr Darcy einen zuzulegen. Entsprechend groß war die Freude....

....bei mir. Mr
Darcy argwöhnischer kleiner Geselle, steht mit jeder Veränderung auf Kriegsfuß.

Es wird mir eine Freude sein, Euch hier von den Fortschritten und der Eingewöhnung an den Automaten zu berichten.

Ja, ich nehme es tatsächlich jetzt erst in Betrieb. In der Anleitung stand, dass man sich für kleine Sensibelchen besonders viel Zeit nehmen soll und muss. Ich hatte im Sommer beruflich weder Zeit noch Muse. Jetzt im letzten Quartal wird es wohl ein wenig ruhiger.

Die Foris, die unseren Darcy bereits aus dem Struvit Thread kennen, wissen was für ein kleiner argwöhnischer, sturer Kater da erobert werden muss.

Die Programmierung des Automaten auf Darcy ließ mich nicht im Zweifel darüber, dass wir hier über ein mehrwöchiges Projekt sprechen.

Damit der Mikrochip gelesen werden kann, muss Katze einmal den Kopf unter dem Bügel durchstrecken.... neugierig, vorsichtig, voooorsiiichtig

Fünf Anläufe und das LED Licht blinkte nicht mehr sondern war konstant grün. Yeah!

Aber jetzt bewegte Darcy sich weg und Sure Feed tat seinen Job und schloss die Klappe.

Ich habe tatsächlich 7 Jahre warten müssen um zu sehen, dass Darcy aus dem Stand mit allen vieren gleichzeitig in die Luft springen, sich um 180 Grad drehen und in Luft auflösen kann.

Bemerkenswert! Faszinierend!

Wir arbeiten derzeit daran, dass er bei von mir manuell geöffneter Klappe aus dem Napf frisst.
Der Typ ist einfach eine coole Socke... er geht nicht mit dem Kopf rein. Er holt es sich mit der Pfote raus.

To be continued...
 
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
8.016
Gefällt mir
5
Alter
56
Ort
Hagen, NRW
Da werde ich gespannt und dankbar mitlesen.
Dankbar, weil meine drei maximal drei Mahlzeiten gebraucht haben, um die Näpfe zu akzeptieren.

Ich hatte ehrlich gesagt nicht das in der Bedienungsanleitung beschriebene Trainingsprogramm eingesetzt, sondern einfach ein paar Dreamies auf die hintere Hälfte der Klappe gelegt.
Wenn dann danach gegriffen wurde, ging die Klappe auf und die Leckerlies fielen in die Schale, wo sie dann herausgefressen wurden.

Ich bin aber sicher, dass es bei Katzen, die eine elektronische Klappe haben, deutlich leichter mit der Gewöhnung ist, weil sie es schon kennen, dass es irgendwelche Klack-Geräusche direkt vor der Nase gibt.

Dann wünsche ich gutes Gelingen! ::wgelb
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
184
Gefällt mir
3
Ort
Griechenland
Bei deiner Schilderung des "Klappe zu" Effekts musste ich herzhaft lachen :lol: Ich bin mir sicher, dass Darcy sich irgendwann an den Automat gewöhnt und auch den Kopf wieder hineinsteckt. Weiterhin viel Erfolg und ich warte gespannt auf den nächsten Bericht.
 
Kalimera

Kalimera

Moderator
Registriert seit
20.01.2006
Beiträge
3.217
Gefällt mir
5
Ort
Münsterland
Ich bin auch gespannt auf Deine weiteren Berichte.

Meine Maja ist extrem ängstlich, bei ihr habe ich das Problem mit der Haustierklappe: sie geht nicht mal durch, wenn die Klappe hoch gehängt ist, weil sie Angst vor dem Geräusch hat :roll: (ich habe die Klappe über ein Jahr und kann sie nicht in Betrieb nehmen, weil Maja Angst hat).
 
cats2love

cats2love

Registriert seit
11.10.2011
Beiträge
1.571
Gefällt mir
10
Damit der Herr sich an das Teil gewöhnt, habe ich es bestückt mit Trofu in Sichtweite aufgestellt. Sollte er sich also mal in die Nähe des Automaten verirren und den Kopf zufällig durch den Bügel stecken.... ihr wisst schon ... learning by doing...

Mit größter anzunehmender Wahrscheinlichkeit war das ein Fehler. Er scheint auf Tuchfühlung mit dem Automaten gegangen zu sein und der Automat hat sich wahrscheinlich geöffnet und geschlossen. Anders kann ich es mir nicht erklären, denn:

Darcy weigert sich seit gestern Abend standhaft auch nur in die Nähe des Automaten zu gehen. Damit er an seinem Platz wo er normalerweise sein Fressen einnimmt überhaupt auftaucht, musste der Automat aus dem Sichtfeld geräumt werden. Als ich den Automaten hochhob und davontrug wurde vor mir und dem Automaten "reißaus genommen".

Okay - na dann:
Die Schale aus dem Automaten genommen. Und die Schale, ohne Automaten, unter die Nase von Darcy gestellt. NEIN, daraus fressen wir nicht. Die Schale ist Teil des Bösen. Das Pfötchen war wieder fleißig damit beschäftigt sich das Trofu aus der Schale zu schaufeln.

Joschi unser kleiner Staubsauger hat keine Berührungsprobleme mit dem Automaten und inspiziert ihn fleißig. Sucht wahrscheinlich nach der Mechanik, die es Darcy ermöglicht, dass die Klappe auf und zu geht. Hier ist das Schlaraffenland so greifbar nah und doch so unendlich fern.

Verkehrte Welt.
Das wird ein Akt...
 
cats2love

cats2love

Registriert seit
11.10.2011
Beiträge
1.571
Gefällt mir
10
Zur Diskussion:

Während ich eben die Zeilen getippt habe, kam mir eine weitere (okay wahrscheinlich ziemlich fiese) Idee:

Wie wäre es, wenn ich Joschi auch auf den Sure Feed programmieren würde. Er kann dann als Best Practice Beispiel Darcy zeigen wie es geht und wenn er dann die Angst vor dem Gerät genommen hat, setze ich es auf Werkseinstellung zurück und speichere solo Darcy ab.

Ist Joschi gegenüber eine unfaire Kiste.... ich weiß.

Was meint ihr?
 
cats2love

cats2love

Registriert seit
11.10.2011
Beiträge
1.571
Gefällt mir
10
Der Apparat sieht sehr stabil aus.
 
cats2love

cats2love

Registriert seit
11.10.2011
Beiträge
1.571
Gefällt mir
10
Nee ich hab die Idee gerade selbst verworfen.

Darcy hatte Hunger bis unter alle 4 Pfötchen. Die Skepsis und Angst war da. Aber man hat tapfer aus der Schale im geöffneten Automaten gepfötelt.

Gut Ding will Weile haben.
Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.
Ende gut alles gut, und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht zu Ende.

Wir schaffen das!
 
cats2love

cats2love

Registriert seit
11.10.2011
Beiträge
1.571
Gefällt mir
10
Statt Fortschritt einen riesengroßen Rückschritt:

Skeptischer Darcy nähert sich Sure Feed, in dem Augenblick niest mein Mann... nicht dezent eher wie ein Gewitter.

Darcy beamt sich in ein anderes Universum.... Erdboden hat ihn verschluckt.

Was in so einem Katzenhirn vor sich geht... eine echte Herausforderung.
 

Apropo

Registriert seit
06.03.2017
Beiträge
377
Gefällt mir
0
Schade, dass er so ängstlich drauf reagiert.

Ich habe bei unseren beiden auch einfach Leckerlies vorne drauf gelegt und beim nächsten Mal direkt Futter rein. Hat sofort funktioniert.

Ich würde vielleicht wirklich mal probieren Joschi als gutes Vorbild ran zu lassen.
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.784
Gefällt mir
6
Ort
Solingen
Der Hunger wird Dein bester Freund sein bei Darcy, Martina. Mette war ja auch so hochsensibel und besucherscheu. Aber wenn sie Hunger hatte, ist sie mit Todesverachtung und gehetzten Blicken an den Napf geeilt, auch wenn Aliens (Besucher) im Haus waren.

Kimi hat es bei unserem Automaten ziemlich schnell hingekriegt, auch ohne Trainingsprogramm. Spaßig ist hier, wenn Jona versucht, Kimi wegzudrängen, was auch gelingt, weil Kimi sich nicht wehrt, aber wenn dann die Klappe vor Jonas entsetzten Augen schließt.
 
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
8.016
Gefällt mir
5
Alter
56
Ort
Hagen, NRW
Ich würde vielleicht wirklich mal probieren Joschi als gutes Vorbild ran zu lassen.
Das halte ich für keine gute Idee, denn wie soll man Joschi dann erklären, dass er da nicht mehr ran soll?
Könnte gut sein, dass er sich dann an der Klappe zu schaffen macht, wenn die plötzlich nicht mehr aufgeht.

Der Automat ist zwar sehr stabil, aber so keine Katermann auch kräftig, wenn er will.
 
Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
698
Gefällt mir
4
Ort
NRW
Ich lese hier immer gerne und schmunzelnd deine Berichte!::l

Vielleicht wäre ein 2. Automat für Joschi eine Lösung? ::?

Dann könnte Joschi mit guter Vorbildfunktion im Einsatz sein und praktisch sind solche Automaten auf jeden Fall bei Beide. ::e

Bei uns hatte Emma als erstes diesen Automat und das hat wunderbar als Vorbild für Lotte geklappt. Lotte ist mehr ein kleines Dummchen und begreift erst nach langer Anlaufzeit alles. Bei ihr mussten wir die unterschiedlichen Öffnungsstufen einige Zeit lang in geöffnetem Zustand belassen, bevor sie sich traute auch bei Bewegung der Klappe am Napf zu bleiben.

Im Moment versuchen wir unseren Senior Paulchen an seinen Automaten zu gewöhnen. Dabei ist aber das große Problem, das er kaum mal von alleine Hunger hat und selbst zum Napf hin geht, bisher mussten WIR es ihm dort servieren, wo er gerade lag. Bis jetzt sind wir noch nicht erfolgreich.:roll:
Ich werde jetzt mal den geteilten Napf ausprobieren, vielleicht locken ja in einer Hälfte diverse Leckerlis und in der anderen dann Trockenfutter (das liebt er, bekommt es aber nur gaaanz selten), als nächste Stufe dann Nassfutter und in der anderen Hälfte dann etwas Trockenfutter.
Ich werde aber so schnell nicht aufgeben, sonst versuche ich es noch mit dem Automaten in geöffneter Klappe und Paulchen alleine in einen Raum und geschlossener Tür.
Dann können wir vielleicht seinen Hunger abwarten und die anderen können nichts klauen. :lol:

Dafür hat unser "Freßsack" Flecki vor einigen Tagen den Automaten von Lotte geknackt und die Abdeckklappe runter bekommen, alles lag in der Küche rum und der Automat selbst stand 3 Meter weiter als sonst (Flecki wiegt 8 Kilo und ist im Moment auf Diät, dadurch wird er zum "Raubtier" wenn es um Futter geht).:lol:
Mein Mann schwört zwar Stein und Bein, das er die Klappe wieder nach dem säubern verriegelt hat, aber ich habe da starke Zweifel, das er wirklich dieses Knöpfchen gedrückt hat damit alles wieder eingerastet war.

Flecki wird auch noch solch einen Automaten bekommen, da wollen wir aber warten ob Paulchen tatsächlich mit dem Napf zurecht kommt, sonst bekommt den Flecki.

Ich wünsche euch viel Erfolg und werde gespannt hier weiter verfolgen, wer von uns dann als erstes von dem "Automatenerfolg" berichten wird.;-)
 
cats2love

cats2love

Registriert seit
11.10.2011
Beiträge
1.571
Gefällt mir
10
Rheinland Pfalz und Allerheiligen sei Dank, ich habe heute einen freien Tag.

Ich lese gerne Euer Feedback, danke dafür.

Leckerlies bei Darcy ins Spiel zu bringen ist ungefähr so, wie einem Vegetarier ein Schnitzel anzubieten. Ein Unding, denn der Mister mag keine Leckerlis - egal welcher Art. Trofu ist seine einzige Droge. Die habe ich aber auf ein Minimum reduziert, da er mit Struvit zu kämpfen hatte. Er liebt Nassfutter.

Ich denke auch, dass der Hunger der Schlüssel zum Erfolg sein wird. Heute Abend probiere ich Nassfutter in der Schale aus.

Heute morgen hatten wir folgende Situation:

Die Klappe war manuell von mir geöffnet, Joschi ausgesperrt und in der Schale war Trofu. Mit Schmunzeln war ich live dabei als Darcy sich meterlang gestreckt hat, um mit der Vorderpfote nach dem Trofu zu pföteln, bloß nicht in die Nähe von diesem Teufelsapparat.

Okay nach den ersten 5 lagen die nächsten 5 weiter hinten und da war es dann mit meterlangem Strecken aus und man musste der Teufelsmaschine wohl oder übel näher aufrücken. Bevor er dann jedoch näher aufrückte stand er auf und ist erst mal um den Automaten drum herum gegangen und hat ausgiebig die Klappe beschnüffelt. Schien unbedenklich. Denn er setzte sich dann davor, hat zwar weiter aus der Schale gepfötelt, aber der Kopf war soweit unten und vorn, dass wenn Sure Feed eingeschaltet gewesen wäre die Funktion "öffnen" stattgefunden hätte.

Aber eins nach dem anderen. Also habe ich ihn dort in geduckter Halter unter dem Bügel sitzen lassen und er hat sich aus der Schale das Trofu gepfötelt.

Er hat dann ca. 5 Bröckchen Trofu in der Schale gelassen.

Ich habe dann die Tür aufgemacht und einen freudig, aufgeregter Joschi schoss in den Raum und sah die Klappe vom Automaten offen und in der Schale war was drin "Yippi".

Kopf unter dem Bügel durch und ab mit dem Kopf in die Schale und die restlichen Trofubröckchen aufgesaugt.

Darcy hat das seeeehr interessiert beobachtet. Ich will hier ja nichts interpretieren was nicht ist, aber ich glaube er hat die ganze Zeit darauf gewartet, dass die Klappe zu geht. Ganz nach dem Motto "ich habe es doch gewusst, dem Teil kann man nicht trauen."

Die Schale ist jetzt leer und die Klappe noch offen. Ich lass das Teil mal so den Rest des Tages stehen und gebe dann heute Abend Nassfutter in die Schale. Nassfutter zu pföteln... habe ich mal noch nicht bei Darcy gesehen. Also gehe ich mal davon aus, dass wenn er was Fressen will, dass der Kopf zur Schale muss.

Wir werden sehen. Respektive ich werde sehen und Euch dann berichten.
 
cats2love

cats2love

Registriert seit
11.10.2011
Beiträge
1.571
Gefällt mir
10
Up-date:

Er hat 10 min schreiend im Esszimmer bei mit Lieblingsnassfutter gefüllter Schale verbracht. Nicht näher als 30 cm an den Sure Feed, in geduckter Haltung.

Danach hatte er dann Joschi als Verstärkung, der sich auf die andere Seite der Glas Schiebetür gestellt hat (sein Napf war mittlerweile geputzt) und kräftig mit Rabatz geschlagen hat.

Ich habe dann versucht ihn davor zu setzen, das hatte aber gar keinen Sinn. Er ging direkt in Abwehrhaltung.

Hab dann die Schiebetür aufgemacht und Joschi ist geradewegs auf den Sure Feed zugelaufen und hat sich von Darcy dabei zuschauen lassen, wie er mit großem Appetit dessen Portion gefressen hat.

Könnte echt nicht besser laufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
cats2love

cats2love

Registriert seit
11.10.2011
Beiträge
1.571
Gefällt mir
10
Ich war heute Mittag auf einen Sprung zuhause und hab Darcy Futter ins Schälchen gefüllt. Bei geöffneter Klappe.

Das Köpfchen ging zur Schale und es wurde daraus gefressen.

Eben gerade hat er zwar wieder gepfötelt, aber er ist ruhig sitzen geblieben und hat keine Panik bekommen als ich die Klappe zu und wieder aufgemacht habe.

Schritt für Schritt....
 

Apropo

Registriert seit
06.03.2017
Beiträge
377
Gefällt mir
0
Das hört sich doch schon ganz gut an. Gaaanz langsam scheint er sich daran zu gewöhnen.
 
cats2love

cats2love

Registriert seit
11.10.2011
Beiträge
1.571
Gefällt mir
10
Update:

Er akzeptiert nun den Napf im geöffneten Automaten. Sitzt auch davor und maunzt mich an, dass er den Napf gefüllt haben möchte.

Aber wenn ich dann mal zwischendurch die Öffnungs- und Schließfunktion betätige schreckt er nach wie vor vor dem Geräusch zurück.
 

Stichworte

atzenlinks

,

katzenlinks

,

netzkatzen

Seitenanfang Unten