Ein echter Notfall!!!!

Diskutiere Ein echter Notfall!!!! im Katzen-Sonstiges Forum im Bereich Katzen allgemein; Ein Notfall: Ein Bekannter von mir lebte bis vor einem Jahr noch zuhause bei seiner Mutter mit Katze. Als er dann ausgezogen ist, hat er die...

Anonymous

Gast
Ein Notfall:

Ein Bekannter von mir lebte bis vor einem Jahr noch zuhause bei seiner Mutter mit Katze. Als er dann ausgezogen ist, hat er die Katze mitgenommen. Nun ist es so, dass die Katze unrein ist (und das schon immer, wie ich gerade erfahren habe), d.h. sie pinkelt auf alle möglichen Stellen in der Wohnung. Aber auch in das Katzenklo (es gibt sogar 2 davon im Haushalt!). Dieses in die Wohnung
pinkeln macht Sie unregelmäßig, d.h. vielleicht mehrmals pro Tag, aber auch mal ein-zwei Wochen garnicht. Aber im Schnitt passiert es einmal pro Woche. Das Problem nun ist, dass diese Katze schon 14 Jahre alt ist.
Mein Bekannter hatte aber nicht mehr die Nerven, die Katze zu behalten, da sie wirklich überall hinpinkelt (auch auf schlafenden Besuch). Als er die Katze seiner Mutter zurückbrachte hat diese die Katze gleich zum Tierarzt geschleppt, um sie einschläfern zu lassen!!! Zum Glück hat die Tierärztin davon erstmal abgeraten, und die Katze kastriert, da ihr Rat war, es könne so besser werden.
Leider hat die Katze vor Kurzem aber wieder mit dem Wohnungspinkeln begonnen.

Nun ist das Problem, dass mein Bekannter Angst hat, seine Mutter lässt die Katze einschläfern. Aber er kann die Katze auch nicht zu sich nehmen, da er die nervliche Belastung nicht aushält.

Hat irgend jemand einen Rat, was man hier tun kann??

Ich habe mich schon informiert, welche Gründe es für dieses Wohnungspinkeln gibt, aber es dürfte sehr schwer sein, der Katze diese Unart nochmal abzugewöhnen. Außerdem weiss ich nicht, ob Sie solange noch lebt.

Dies ist wirklich ein Notfall und ich würde mich über helfende Zuschriften sehr freuen, und sie sofort weiterleiten.

Noch zusagen ist, dass die Katze eine reine Wohnungskatze ist und auch keine Artgenossen kennt.

Vielen Dank
Jenny
 
23.01.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Ein echter Notfall!!!! . Dort wird jeder fündig!

Tascha01

Gast
Hallo Jenny,

das ist ja eine sehr traurige Geschichte. Wenn man 14 Jahre lang mit einem Tier zusammenlebt, dann kann ich es nicht verstehen, warum man dann die Katze so einfach einschläfern lassen kann. Wenn die Katze schon ihr Leben lang unrein ist, warum ist es nach 14 Jahren erst DAS Problem? Warum hat man sich nicht früher schon darum gekümmert? Wenn man organische Probleme der Katze ausschließen kann, dann ist es Protestpinkeln und das schon soooo lange :!: Es scheint irgendetwas zu geben, was die Katze schon immer stört, das Katzenstreu, das Katzenklo an sich, der Platz des Katzenklos, sie fühlt sich alleine gelassen.......etcpp.
Wird sich denn auch um die Katze gekümmert oder war sie schon immer eine "Belastung" und hat sich auch irgendwann so gefühlt. Wir haben in Katzen-Verhalten schon oft analysiert, was zum Protestpinkeln führen könnte.

Versuche bitte auszureden, die Katze einschläfern zu lassen :!: :!:
 

Jo

Gast
Hallo Jenny, das ist wirklich ein Problem, denn alles, was zu tun wäre, erfordert eben Geduld, d.h. Nerven. Wo hast Du Dich denn informiert, hier im Forum? Da kannst Du doch eine Menge Tips finden! Aber wie gesagt, alles erfordert Geduld. Vielleicht ist es sogar die "Genervtheit" Deines Bekannten, die die Katze in diesem Verhalten bestärkt.
Vielleicht kann er sich entschließen, der Katze temporär einen begrenzten Bereich der Wohnung zuweisen, ein Zimmer z.B., wo nicht allzuviel passieren kann. Dort dann mindestens zwei Klos rein und alles zu empfindliche - zeitweise - raus. Unter diesen abgemilderten Umständen hätte Dein Bekannter vielleicht die Ruhe, sich um die Katze zu kümmern (siehe Tips hier im Forum)!
Organische Ursachen für die Unreinheit hat die Tierärztin ausgeschlossen? (Ich habe noch nicht gehört, daß sich Kastration positiv auf die Sauberkeit auswirkt - es sei denn, es handelt sich um einen Kater. Ist es einer? Und wenn das die einzige Idee war, die die Tierärztin hatte, würde ich wechseln!)

Gruß erst mal von Jo & Miek
 

Tascha01

Gast
Hallo Jenny,

das ist ja eine sehr traurige Geschichte. Wenn man 14 Jahre lang mit einem Tier zusammenlebt, dann kann ich es nicht verstehen, warum man dann die Katze so einfach einschläfern lassen kann. Wenn die Katze schon ihr Leben lang unrein ist, warum ist es nach 14 Jahren erst DAS Problem? Warum hat man sich nicht früher schon darum gekümmert? Wenn man organische Probleme der Katze ausschließen kann, dann ist es Protestpinkeln und das schon soooo lange :!: Es scheint irgendetwas zu geben, was die Katze schon immer stört, das Katzenstreu, das Katzenklo an sich, der Platz des Katzenklos, sie fühlt sich alleine gelassen.......etcpp.
Wird sich denn auch um die Katze gekümmert oder war sie schon immer eine "Belastung" und hat sich auch irgendwann so gefühlt. Wir haben in Katzen-Verhalten schon oft analysiert, was zum Protestpinkeln führen könnte.

Versuche bitte auszureden, die Katze einschläfern zu lassen :!: :!:
 

Anonymous

Gast
Danke schonmal für die Antworten.
Also, es ist eine Katze (weibl.).
Ich kann zu der Situation leider auch nur das berichten, was mir erzählt wurde. Das bei dieser Katze wohl einiges schief gelaufen ist, ist ja unschwer zu erkennen. Aber ich will einfach versuchen, dass diese Katze in ihren letzten Lebensjahren noch glücklich ist, und nicht erngeschläfert wird, nur weil sie problematisch ist.
Man kann aber niemanden zwingen, ein Tier zu behalten, weswegen es schwer wird, die Besitzer zu überzeugen es doch noch einmal zu versuchen.
Ich weiss, dass Kritik an den Besitzern angebracht ist (ich habe sie ja selbst), aber in diesem Fall geht es um die Katze, was einfach wichtiger und dringender ist!
Jenny
 

Anonymous

Gast
..ich war ja noch garnicht fertig:
die idee mit dem extra katzenraum werde ich auf jeden fall weiterleiten.
warum genau die katze jetzt, nach 14 jahren, lästig wird, weiss ich nicht. Ich vermute aber familiäre Gründe.
Jenny
 

Anonymous

Gast
Hallo Jenny,

bei der Geschichte stellen sich mir erst mal die Haare auf (das soll jetzt aber kein Angriff gegen dich oder sonstwem sein!, ich finds Klasse, das du hier um Rat fragst, und dich um die Katze sorgst!).
Wenn ich mich jetzt in die Katze hineinversetze: Sie ist 14 Jahre alt, lebt wahrscheinlich auch schon so lange, erst bei der Mutter, dann bei dem Freund, und das Piesel-Problem besteht schon so lange, und anscheinend wurde noch nie versucht, die Gründe herauszufinden, die Katze zu verstehen, sich in die Katze hineinzuversetzen, das Umfeld, die Lebensbedingungen zu checken, zu analysieren, zu fragen, warum die Katze sich unwohl fühlt, zu fragen, was man selbst vielleicht falsch gemacht hat (niemand ist unfehlbar), zu fragen, ob es Veränderungen, Stress gab, der die Katze verunsichert hat, und dann die Ursachen zu beseitigen. Wahrscheinlich war man auch schon des öfteren genervt von der Katze (gar Schimpfen und Strafen?), ob sie richtig geliebt wurde, das bezweifle ich, wenn man sie wegen eines Pieselproblems, anstatt sich ausführlich mit der Katze zu beschäftigen, lieber einschläfern lassen will, statt dessen wurde sie vielleicht sogar lästig, und sie wurde jetzt erst mit 14 Jahren kastriert????? Das heißt sie war die Jahre davor Dauerrollig??? Das ist eine unendliche Belastung für die Katze. Wenn ich mir das alles mal so vorstelle, weißt du, dann würde ich auch überall hinpieseln.

Katzen sind von Natur sehr reinliche Tiere, die niemals ihr Revier zupinkeln würden. Stimmt aber etwas in den Lebensbedingungen nicht, fühlt sich die Katze unwohl oder unsicher/irritiert, dann können sie das ja durch Sprechen nicht mitteilen, sondern fangen dann an, irgendwohin zu pieseln. Einmal, weil Stress bei katzen schnell auf die Blase drückt, sie kann sogar eine Blasenentzündung bekommen, was das Pieseln natürlich erst recht verstärkt, zum anderen weil ihr eigener Pipi-Geruch ihr Sicherheit vermittelt, und sie damit dann ihre Umgebung "markiert".

Nun besteht das Problem schon so lange, und es dürfte schwer sein, die ursächliche Irritation noch herauszufinden. Wahrscheinlich hat sich das auch wie ein Schneeballsystem verstärkt: Die Katze pieselte, wurde vielleicht geschimpft, Bezugspersonen waren gereizt, Katze fühlt sich erst recht verunsichert, fühlt sich nicht geliebt, pieseln verstärkt sich, Blase ist gereizt, pieseln verstärkt sich wieder usw. usw.

Mit der Kastration ist erst mal ein riesengroßer Schritt getan. War die Katze tatsächlich 14 Jahre nicht kastriert?? Wie hat sie das ausgehalten? Ist sie Freigängerin, konnte sie ihren sexuellen Druck loswerden?
Was kann man für die Katze jetzt tun? Sie braucht dringend Sicherheit und viel Aufmerksamkeit und Zuwendung. Der Druck, das die Katzenhalter von ihr genervt sind, muss verschwinden, die Katze spürt das ja. Sie darf auf keinem Fall geschimpft werden.
Vielleicht kannst du ein wenig helfen, indem du nach einer neuen Bezugsperson für die Katze suchst? Vielleicht gibt es jemanden, der einer alten Katze einen ruhigen Lebensabend geben möchte, vielleicht eine Oma in deinem Verwandten- und Bekanntenkreis?
Ob das Pieseln noch aufhören wird, weiß ich nicht, dazu braucht man sicherlich wahnsinnig viel Geduld, Einfühlungsvermögen und die Katze braucht bedingslose Zuneigung, trotz des Pinkelns, und viel Ruhe und ganz viele Rituale und Gewohnheiten.
Da das Pieseln sowas wie eine neurotische Verhaltensstörung ist, können homöopathische Mittel oder Bachblüten, oder gar Psychopharmaka die Katze wieder etwas harmonisieren oder beruhigen, die Anspannung nehmen. Dazu müsste man aber eine Tierärztin, die homöopathisch oder besser noch verhaltenstherapeutisch arbeitet, aufsuchen. Aber wer weiß, ob jemand, der Katze zuliebe, diesen Aufwand auf sich nehmen möchte. Jedenfalls müsste auf der psychischen Ebene etwas getan werden.
 

Anonymous

Gast
vielen dank für diese ausführliche antwort wolke.
ich denke auch, dass man die pinkelei nicht mehr weg bekommt... aber vielleicht kann man es wenigstens verbessern für die katze und den menschen.

soweit ich weiss, hat die katze (ich kenn mich da nicht so aus) immer tabletten bekommen, gegen die rolligkeit...
sonst soll die katze aber gesund sein. inwieweit die katze nach der ursache ihres pinkelproblems untersucht wurde, weiss ich aber nicht.

ich hab schon versucht eine neue familie zu finden, aber das ist leider nicht so einfach. ich bin aber dran....
 
Thema:

Ein echter Notfall!!!!

Ein echter Notfall!!!! - Ähnliche Themen

  • Felidae-ein echter Katzenkrimi...

    Felidae-ein echter Katzenkrimi...: Felidae-ein echter Katzenkrimi... Wer es mitverfolgt hat weiß es wie sehr ich meinen Kater vergöttert habe. Vielleicht hat sich auch der ein oder...
  • wer hat denn echtes interesse an roten Kätzchen ???

    wer hat denn echtes interesse an roten Kätzchen ???: hallo, habe für eine freundin eine Zeitlang nach katzen gesucht da sie nur ein Pärchen wollte und unbeding eine kätzin sollte dabei sein...
  • Notfall-Hilfe : Kater ist Ölbecken gefallen

    Notfall-Hilfe : Kater ist Ölbecken gefallen: Gottseidank haben wir den Kater schrieben hören, er ist beim Heurmklettern draußen in ein riesiges Becken mit Ölabfall von der Olivenöl-produktion...
  • Import von (Notfall)Katzen aus dem Ausland - ja oder nein?

    Import von (Notfall)Katzen aus dem Ausland - ja oder nein?: Edit: Wenn der Thread hier etwas "abruppt" beginnt, das liegt daran, dass ich ihn aus einem anderen Thread abgespalten habe, nämlich hier...
  • Vorkehrungen für Notfälle...?!

    Vorkehrungen für Notfälle...?!: Hallo Ihr alle miteinander, ganz oft schon habe ich mich gefragt: Angenommen es brennt oder wir müssten fluchtartig die Wohnung verlassen...
  • Ähnliche Themen
  • Felidae-ein echter Katzenkrimi...

    Felidae-ein echter Katzenkrimi...: Felidae-ein echter Katzenkrimi... Wer es mitverfolgt hat weiß es wie sehr ich meinen Kater vergöttert habe. Vielleicht hat sich auch der ein oder...
  • wer hat denn echtes interesse an roten Kätzchen ???

    wer hat denn echtes interesse an roten Kätzchen ???: hallo, habe für eine freundin eine Zeitlang nach katzen gesucht da sie nur ein Pärchen wollte und unbeding eine kätzin sollte dabei sein...
  • Notfall-Hilfe : Kater ist Ölbecken gefallen

    Notfall-Hilfe : Kater ist Ölbecken gefallen: Gottseidank haben wir den Kater schrieben hören, er ist beim Heurmklettern draußen in ein riesiges Becken mit Ölabfall von der Olivenöl-produktion...
  • Import von (Notfall)Katzen aus dem Ausland - ja oder nein?

    Import von (Notfall)Katzen aus dem Ausland - ja oder nein?: Edit: Wenn der Thread hier etwas "abruppt" beginnt, das liegt daran, dass ich ihn aus einem anderen Thread abgespalten habe, nämlich hier...
  • Vorkehrungen für Notfälle...?!

    Vorkehrungen für Notfälle...?!: Hallo Ihr alle miteinander, ganz oft schon habe ich mich gefragt: Angenommen es brennt oder wir müssten fluchtartig die Wohnung verlassen...
  • Schlagworte

    unreine katze einschläfern

    Top Unten