Eilt! einschläfern oder nicht ???

Diskutiere Eilt! einschläfern oder nicht ??? im CNI Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo ! Ich hätte gerne von Euch noch eine zusätzliche Meinung. Die Vorgeschichte: Wir betreuen seit ca. 5 Jahren einen Kater vom Bauernhof...
dr.markus0815

dr.markus0815

Registriert seit
27.12.2005
Beiträge
349
Gefällt mir
13
Hallo !

Ich hätte gerne von Euch noch eine zusätzliche Meinung.

Die Vorgeschichte:
Wir betreuen seit ca. 5 Jahren einen Kater vom Bauernhof nebenan. ( Haben selber 2 Freigängerdamen) .
Das heißt: Morgens + abends wird er regelmäßig gefüttert, entfloht, entwurmt usw. Er kommt auch mal kurz rein zum trinken usw. Grundsätzlich ist er aber draußen . Ganz am Anfang habe ich ihn auch auf unsere Kosten kastrieren lassen.

Seit ca. 1-2 Jahren ist er immer ein wenig dünner geworden + hat auch nicht mehr so den Appetit. Letztes Jahr haben wir unter Nakose Zahnstein entfernen lassen.

Vor 2 Wochen hat er dann gar nichts mehr gefressen. Ich habe ihn zur
TÄ gebracht. 3 Zähne gezogen, weil lose bzw. vereitert usw.
Seitdem hat er fast nichts mehr gefressen, obwohl die Zahn OP gut verheilt ist

Also letzten Sonntag abend zum Notdienst . Blutbild am Montag machen lassen. Extrem schlechte Blutwerte. Hab die Kopie leider auf der Arbeit nicht zur Hand. Harnwerte ca. 300 ( Wohl extrem hoch ) Kreatin auch ziemlich hoch.

TÄ hatte am Montag bereits vorgeschlagen , den Kleinen einzuschläfern.
Ich habe dann aber veranlasst, daß wir noch ein paar Tage Infusionen geben ( hängt also tagsüber am Tropf ) . Leider habe ich heute Mittag erfahren, daß sich die Werte nach dem 4. Tag überhaupt nicht verbessert haben. Die TÄ sieht keine Hoffnung mehr.

Wenn ich ihn aber abends nach der Arbeit besuche, freut er sich noch und ich nehme ih dann aus dem Käfig in den Arm + er schnurrt + kuschelt sich an mich. Da fällt es mir ( und meiner Frau ) natürlich nicht leicht ihn einschläfern zu lassen. Wir möchten ihn aber auch nicht unendlich leiden lassen.

Unsere Einzige Idee:
Wir nehmen ihn morgen, trotz der schlechten Blutwerte nach Hause und versuchen ihn drinnen "einzugliedern" , da er ja jetzt im Winter schlecht wieder rausgelassen werden kann.

Das wollten wir eigentlich nicht, da unsere beiden Damen nicht so richtig "liebhaben" ( aber auch nicht hassen ) Auch ist er ja ( noch ) nicht stubenrein. Aber all das sollte nicht das größte Problem sein. Eigentlich ist er ein gaanz lieber Kater.

Jetzt die Frage: Hat das ganze noch Sinn, oder verlängern wir nur sein leiden + sollten ihn erlösen ? Denn auch wenn er mit Kuscheltherapie + viel Liebe evtl. bei uns wieder etwas frißt - seine Nieren regenerieren sich ja wohl nicht mehr.

Oh mann, ich muß auf der Arbeit immer an den Kleinen denken, und weiß nicht , ob ich ihn erlösen lassen soll.

Gruß
Stefan
 
17.10.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Eilt! einschläfern oder nicht ??? . Dort wird jeder fündig!

sabine.wer

Registriert seit
27.11.2005
Beiträge
2.686
Gefällt mir
0
och Stefan,

das ist sicher nicht leicht für Dich.............

spontan aus dem Bauchgefühl heraus würde ich sagen: mitnehmen.........

wenn's dann nicht besser wird, kann man doch immer noch drüber nachdenken, oder?
So hätte er aber vielleicht noch ein paar schöne Tage bei Euch und fühlt sich geliebt...........

vielleicht integriert er sich aber auch supergut ein bei Euch? die Seele macht ja auch 'ne Menge aus bei Krankheiten............

sorry Stefan, ist wirklich nur aus dem Bauchgefühl heraus............ nur Du kannst zusammen mit dem TA sehen, wie's dem Kerlchen geht......
Ist halt immer schrecklich so eine Entscheidung und man möchte jede einfach "aus dem Kopf verdrängen"...........

LG
Sabine
 

Gwion

Registriert seit
27.04.2007
Beiträge
2.901
Gefällt mir
3
Gegenfrage: leidet er denn?
Hat er Schmerzen, hungert er? Nimmt er keinen Anteil, liegt nur apathisch da?

Letztendlich kann so eine Entscheidung nur vom Besitzer, der ja die Katze kennt und vor Ort getroffen werden.

Aber .. auch mit hohen Crea-Werten (BB Werte wären gut) kann er noch eine schöne Zeit haben, ob Tage, Wochen oder Monate, wer kann das schon sagen.
Man kann sehr viel tun, um es auch einem kranken Tier noch schön un vor allem erträglich zu machen und wenn eine halbwegs gute Lebensqualität drin ist, bin ich immer dafür, alles zu versuchen.
Letztendlich muß man das alles abwägen und sich fragen, wie es dem Tier damit geht.
Nehmt ihn mit, versucht es.
 
Humphrey

Humphrey

Registriert seit
14.10.2007
Beiträge
446
Gefällt mir
0
Hallo!

Oh Gott, das ist wirklich eine sehr sehr schwere Entscheidung!

Da ich auch erst vor einer Woche mit dem Thema CNI konfrontiert wurde, habe ich natürlich wenig Ahnung, aber rein vom Gefühl her würde ich versuchen, ihn nach Hause zu nehmen und dort zu füttern.
Hier im Forum gibt es viele mit Erfahrung und Wissen über CNI, die Dir sicher fundierte Ratschläge geben können.
Ich kann höchstens aus dem Bauch heraus sagen, dass ich es zumindest versuchen würde. Ich denke auch, dass man ein Tier nicht unnötig leiden lassen soll, aber Schmerzen hat er doch wohl eher keine, oder? Ist tagsüber jemand zuhause, der sich um ihn kümmern kann?

Es tut mir sehr leid, das mit Deinem Kater und ich wünschte, ich könnte Dir sagen, was das Richtige ist.
 

Ulrich

Gast
Hallo Stefan,

unsere Erfahrung ist, dass eine Katze es deutlich und unmissverständlich zeigt wenn sie sterben möchte, das merkt man wenn´s soweit ist. Nach Hause holen finde ich toll von Euch.
 

cassy1805

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
50
Gefällt mir
0
Hallo Stefan,

habe erst deinen Beitrag gelesen, bin dann weitergegangen - aber ich mußte doch nochmal wiederkommen.
Also erst einmal meine Hochachtung was ihr schon alles für den Kater gemacht habt. Finde es toll wenn Menschen sich kümmern (siehe Danny).

Nun zu deinem Problem. Also ich würde ihn auch nach Hause nehmen, versuche dort "einzubürgern" und hochzupäppeln. Du schreibst ja selbst, dass er sich freut wenn du kommst und mit ihm schmust. Also hole ihn nach Hause, gib ihm unwiderstehliches Futter und dann kann man nur abwarten. Wenn er sich wieder erholt ist es für alle toll, sollte er es aber nicht schaffen so habt ihr ihm die letzten Tagen/Wochen nochmals alles Gute getan. Sollte er aber Schmerzen bekommen und leiden, dann mußt du mit ihm den letzten Schritt gehen.

Dir für diese schwere Entscheidung alles Gute

Andrea
 
Mukaschka

Mukaschka

Registriert seit
05.03.2007
Beiträge
2.213
Gefällt mir
0
Hallo Stefan,

ich glaube ich würde ihn auch erst mal holen.
Was hast du denn versucht zu füttern ??

mein Kater Kimba ist vor nicht all zu langer Zeit auch an CNI erkrankt und wollte nicht fressen. Ich habe ihm dann alles angeboten was ich kaufen konnte, frisches rohes Fleisch oder Karotten aus dem Glas oder Kartoffeln.
Was er auch wollte nur das er was in sich bekommt.
Seit dem ich eine Formel-Z geben frisst er wieder und hat schon wieder an Gewicht zugelegt.

Ich wünsche dir und Katerchen alles alles liebe und das du die richtige Entscheidung triffst.
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.980
Gefällt mir
213
Im Prinzip kann man bei einer CNI-Katze sagen, solange sie frißt, will sie noch und geht es noch.

Ich würde ihn nach Hause holen und dort sehen, wie es ihm geht.

Und ich finde Deine Einstellung und Dein Gefühl für den Kater ganz toll.
 

Schnurrie

Registriert seit
25.09.2006
Beiträge
629
Gefällt mir
0
Ich würde die Maus auch nach Hause holen.

Geborgenheit und Liebe können Wunder bewirken.

Und falls es wirklich nicht mehr geht, hast Du Deinen Schatz wenigstens bei Dir und kannst ihn vielleicht zu Hause über die Regenbogenbrücke gehen lassen.
In eigenem Heim und in Deinem Arm.
Das ist ein großes Geschenk, was man einer Katze machen kann.

Also versuche es und ich drücke alle Daumen, das die Maus sich wieder erholt.
 

Akira

Registriert seit
08.04.2007
Beiträge
1.240
Gefällt mir
0
Lieber Stefan
Ich kann mich dem nur anschliessen: Nimm ihn mit nach Hause! Er freut sich ja immer wenn Du ihn besuchen kommst, das bedeutet für mich, dass es noch nicht Zeit ist für ihn über die Regenbogenbrücke zu gehen. Liebe und Geborgenheit ist zu allem fähig, auch wenn seine Nieren nicht mehr gesunden, er wird eure Zuwendung schätzen und so vielleicht noch ein Weilchen bei euch bleiben. Ich wünsche mir das fest für euch!! Ihr habt soviel für ihn getan, ich finde es toll von Euch!!

Ich habe einen Grossvater-Kater (fast 19 Jahre) gehabt bis März 2006, er war auch Nierenkrank, Herzkrank, Schilddrüsenüberfunktion und und und....
und er hat mit diesen Krankheiten von 17 Jahre bis ins 19. Lebensjahr noch gut gelebt. Wurde zwar immer dünner, aber er hat sein Leben noch genossen. Ich habe mich immer gefragt, wann ist es Zeit ihn gehen zu lassen? Heute kann ich Dir mit dieser Erfahrung nur sagen, dass es uns die Samtpfoten signalisieren, wann der Zeitpunkt gekommen ist. Unser Kater hat es mir ganz deutlich gezeigt, indem er sich sehr von uns zurückgezogen hat, emotional, nicht räumlich. Er weilte schon einige Tage zuvor in einer Zwischenwelt.

Du und Deine Frau werden sicherlich die richtige Entscheidung treffen.
Alles Gute für euch und dem Kater.
Lieber Gruss
 

Rina

Registriert seit
04.05.2005
Beiträge
3.426
Gefällt mir
0
Ich schließe mich an - ich würde es zumindest versuchen.

Die Seele kann sehr viel Einfluß auf eine Krankheit nehmen, und selbst, wenn es nur noch ein paar schöne Tage voller Liebe für ihn werden, dann hat es sich doch gelohnt.

Vielleicht werden es ja auch noch viel mehr Tage..

Rina
 

Claudiene

Registriert seit
07.09.2006
Beiträge
1.347
Gefällt mir
0
Lieber Stefan,

ich finde die Idee sehr gut, ihn mit zu Euch nach Hause zu nehmen. So kannst du auch viel besser einschätzen, ob und wann der richtige Zeitpunkt ist, um ihn zu erlösen. Denn das ist eine wirklich sehr schwere Entscheidung, ich weiß, wovon ich rede - leider:(

Ich hoffe, das Ihr ihm helfen oder wenigstens noch eine schöne Zeit geben könnt und das Ihr herausfinden werdet, was das Richtige für Ihn ist.

Dafür drücke ich Euch und vor allen Dingen dem Kater ganz fest die Daumen.
 
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
17.179
Gefällt mir
183
Holt den Süßen nach Hause. Wenn er noch frißt, trinkt, aufs Klo geht und sich beschmusen läßt - also auf Katzenart am Leben teilnimmt -, dann sei ihm noch etwas Zeit vergönnt, selbst wenn es sich nur noch um Tage handeln sollte.

Alles Gute für den kleinen Mann und euch!

Lina
 
dr.markus0815

dr.markus0815

Registriert seit
27.12.2005
Beiträge
349
Gefällt mir
13
Hallo nochmal !

Eigentlich hatten wir heute nachmittag die Entscheidung getroffen, daß wir ihn erlösen. Wir haben uns heute abend nach der Arbeit beim TA verabredet, weil wir gemeinsam dabei sein wollten.
Meine Frau war 1/2 Std. früher da + als ich kam saßen sie auf dem Boden vorm Käfig + der Kleine hat, sich wie bei mir gestern, auf den Schoß gelegt , geschnurrt + uns mit großen Augen angeschaut.
Da konnten wir es doch nicht veranlassen.
Also neuer Notplan:
Wir haben abgesprochen, daß wir ihn abends mit nach Hause nehmen + irgendwie auf dem Weg zur Arbeit beim TA abgeben. Dann bekommt er tagsüber die Infusion + abends gegen 19.00 holen wir ihn wieder zu uns. Am WE machen wir das über den Notdienst der Praxis. Wir werden dann Anfang der Woche mit neuem Blutbild sehen, ob es doch noch eine kleine Besserung gibt.

Wir also den Kleinen eingepackt. Sie nach Hause + ich noch schnell in den Fressnapf + Alternativfutter zum verschmähten Diätfutter geholt. ( Science Plan Rind 156g Dose ) Besseres war auf die schnelle nicht aufzutreiben. Als ich 30 Minuten später nach Hause kam, stakste er schon in der Wohnung und war eigentlich recht aufgeweckt. Hat leider schon auf unsere Couch gemacht ( Durchfall ) . Das Kaklo hatte ich da aber noch nicht aufgestellt. Vielleicht kriegen wir ihn ja noch stubenrein.

Er hat nachher fast eine halbe Dose gefressen. Hoffentlich behält er es bei sich und kotzt es nicht aus. Tja und schmusen möchte er auch gerne.
Wir müssen uns aber auch ein wenig zurückhalten, da wir ja noch 2 Damen haben, die natürlich schnell relativ beleidigt über den Besuch sind. Erst recht, wenn wir sie zu sehr vernachlässigen. Wir haben noch schnell 2 Feliway Zerstäuber in die Steckdose gesteckt. Beim Zugang unserer 2. Katze vor 4 Jahren hat es ganz gut funktioniert.

Gestern abend hatte ich Vorsorglich Eagle Pack-Futter Naß + Trocken als Diätfutteralternative bestellt. Paket Müßte morgen kommen. Bei uns gibt es normalerweise Artemis , Natural Balance und als Leckerli Almo Nture Nafu .

Anbei die Laborwerte von Montag:

Harnstoff mg/dl 130,00
Kreatin 4,30
Phosphat 16,10
Bilirubin: 1,10

Glob: 4,10 / 2,8 / 5,1

Weiß nicht, welche Werte noch für einen Spezi interessant wären.

Erstmal Danke , für die vielen Antworten und Anteilnahme.

Stefan
Hofffentlich
 
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
17.179
Gefällt mir
183
Für die eingestellten Werte müßten noch die jeweiligen Referenzwerte gepostet werden, damit die Spezis hier sie auswerten können. ;-)
 

Ulpse

Registriert seit
01.10.2006
Beiträge
914
Gefällt mir
0
Ich bin kein "Spezialist", die werden sich, denk ich+hoff ich, noch melden.

Aber ich wollt Euch nur sagen, daß ich grad feuchte Augen hab. Ich wünsch Euch noch eine gute Zeit. Toll, daß Ihr ihn genommen habt.
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
18.070
Gefällt mir
1.255
Hallo - ich finde es auch ganz ganz toll, dass Ihr ihn mitgenommen habt - ich hätte es auch so gemacht, solange er noch Anteil am Leben nimmt. Und wenn er mit Euch schmusen will und schnurrt, zeigt das doch, dass er noch nicht gehen will.
Ich hoffe, Ihr habt noch ein paar schöne Tage/Wochen mit ihm!
 

herbstsonne

Registriert seit
03.08.2005
Beiträge
589
Gefällt mir
0
Ich habe auch beim Lesen ganz schön feuchte Augen bekommen. Ich drücke Euch die Daumen, dass es dem Kater bald besser geht. Alles Gute für Euch. ::w
 

Rina

Registriert seit
04.05.2005
Beiträge
3.426
Gefällt mir
0
Wie schön, daß Ihr ihn mitgenommen habt!

Was die Werte anbelangt, so mußt Du die Referenzwerte dazuschreiben, damit man etwas aus ihnen ablesen kann. Das sind die, die hinter dem eigentlichen Wert in Klammern stehen.

So auf den ersten Blick kommen mir Kreatinin und Harnstoff zwar hoch vor, aber nicht lebensbedrohlich hoch.
Der Phosphatwert erscheint erschreckend hoch, aber, wie gesagt: je nach Referenzwert kann das schon wieder ganz anders wirken.

Zur Fütterung: Trockenfutter würde ich dem Katerchen auf gar keinen Fall geben. Es wäre einfach widersinnig, auf der einen Seite zu infundieren und auf der anderen Trockenfutter zu geben.

Gebt ihm Naßfutter und wenn er es akzeptiert, rührt zusätzlich noch etwas warmes Wasser dazu. Feuchtigkeit ist für ihn lebensnotwendig.


Wegen dem Katzenklo - wenn er nicht direkt etwas damit anzufangen weiß, gebt noch ein paar Handvoll Erde über das Streu und scharrt ein bißchen darin herum. Auch wenn er von draußen kommt und das Klo an sich nicht kennt, Erde und die Möglichkeit zum Verscharren dürfte ihm vertraut erscheinen.

Wenn der Phosphatwert wirklich so hoch ist wie er scheint, dann würde ich den Tierarzt mal auf einen Phosphatbinder für das Futter ansprechen. Solche Mittel werden einem für gewöhnlich gleich als erstes auf's Auge gedrückt, auch wenn die Katze sie noch gar nicht braucht, aber bei Eurem Katerchen könnten sie tatsächlich nötig sein.

Viel Glück für den kleinen Kerl!

Rina
 
dr.markus0815

dr.markus0815

Registriert seit
27.12.2005
Beiträge
349
Gefällt mir
13
Hallo!

Trofu habe ich mitbestellt, weil er das am liebsten frißt. Wenn er aber Nafu frißt ( so wie jetzt ) kriegt er nur Das. Aber ich muß mich ja auf alle Eventualitäten einstellen, damit er überhaupt regelmäßig frißt.
Wie gesagt: Nachdem er beim TA die 31/2 Tage nichts angerührt hat, hat er bei uns sofort eine halbe Tagesration gefressen.
Übrigens trinkt er, wie vorher, ordentlich aus seinem Wassernapf und unserem Katzenbrunnen.

Das Katzenklo hat er auch schon genutzt. Pipi und ( war zu erwarten ) Durchfall. Aber immerhin nicht übergeben. So, gleich gehts zu Bett. Mal sehen, wie die Nacht wird. Gerade war er zu mir ins Arbeitszimmer in das O.G. gekommen. Unsere beiden Damen bleiben heute abend lieber drinnen. Müssen an ihm vorbei, wenn sie zur Balkontür raus wollen. Ist ja auch kein Wunder. Gino riecht ja auch ordentlich nach TA.

Hiernochmal die Blutwerte mit Referenz:

Harnstoff mg / dl 130,00 16,00 bis 36,00 Referenzbereich
Kreathin 4,30 0,80 2,40
Billrubin 1,10 0,00 0,90
Anorg.Phosphat 16,10 3,10 7,50
Eosinophile 0,00 0,50 1,50
Fibrinogen 0,00 100,00 250,00


Die anderen Werte sind im normalen Bereich.

Werde morgen auf der Arbeit mal kurz ins Forum schauen.
So ein Mist, daß ich gerade jetzt auf der Arbeit Hochsaison habe. ( 14 Stunden-Tag )

Gute Nacht!

Stefan
 
Thema:

Eilt! einschläfern oder nicht ???

Eilt! einschläfern oder nicht ??? - Ähnliche Themen

  • Kämpfen oder Einschläfern?

    Kämpfen oder Einschläfern?: Hallo Liebes Forum, wir haben uns vorhin schon vorgestellt, hier nun unser Anliegen zu unserem Sorgenkind Lucy. Sorry für den langen Text, wir...
  • Kater einschläfern lassen...Jetzt mache ich mir vorwürfe :-(

    Kater einschläfern lassen...Jetzt mache ich mir vorwürfe :-(: Hallo guten abend zusammen. Ich muss euch meine Geschichte berichten,weil es mir momentan sehr schlecht geht. Mein Kater hatte aufgrund eines...
  • kreatinin über 7 deshalb Einschläfern????

    kreatinin über 7 deshalb Einschläfern????: Hallo, nun haben wir auch bei unserer zweiten 16-jährigen Katze die Diagnose CNI! der Kreatininwert liegt bei 7,4 (bis 1,9) und der Harnstoff bei...
  • CNI>Wassereinlagerung >Einschläfern?

    CNI>Wassereinlagerung >Einschläfern?: Katze, Perser, 18 Jahre alt, die CNI ist jetzt soweit fortgeschritten, dass sie im Bauchraum Wasser einlagert. - Tierarzt sagt einschläfern (sagt...
  • TA-Wechsel, Katze vorm Einschläfern gerettet

    TA-Wechsel, Katze vorm Einschläfern gerettet: Hallo, ich wollte meine Erfahrungen doch nochmals in einem eigenen Thema behandeln, um möglichst vielen Katzenbesitzern die Behandlungsmethode...
  • Ähnliche Themen
  • Kämpfen oder Einschläfern?

    Kämpfen oder Einschläfern?: Hallo Liebes Forum, wir haben uns vorhin schon vorgestellt, hier nun unser Anliegen zu unserem Sorgenkind Lucy. Sorry für den langen Text, wir...
  • Kater einschläfern lassen...Jetzt mache ich mir vorwürfe :-(

    Kater einschläfern lassen...Jetzt mache ich mir vorwürfe :-(: Hallo guten abend zusammen. Ich muss euch meine Geschichte berichten,weil es mir momentan sehr schlecht geht. Mein Kater hatte aufgrund eines...
  • kreatinin über 7 deshalb Einschläfern????

    kreatinin über 7 deshalb Einschläfern????: Hallo, nun haben wir auch bei unserer zweiten 16-jährigen Katze die Diagnose CNI! der Kreatininwert liegt bei 7,4 (bis 1,9) und der Harnstoff bei...
  • CNI>Wassereinlagerung >Einschläfern?

    CNI>Wassereinlagerung >Einschläfern?: Katze, Perser, 18 Jahre alt, die CNI ist jetzt soweit fortgeschritten, dass sie im Bauchraum Wasser einlagert. - Tierarzt sagt einschläfern (sagt...
  • TA-Wechsel, Katze vorm Einschläfern gerettet

    TA-Wechsel, Katze vorm Einschläfern gerettet: Hallo, ich wollte meine Erfahrungen doch nochmals in einem eigenen Thema behandeln, um möglichst vielen Katzenbesitzern die Behandlungsmethode...
  • Schlagworte

    katzenforum augen auf beim einschläfern

    ,

    nierenkranke katze wann einschläfern

    ,

    cni wann einschläfern

    ,
    katze chronischer durchfall einschläfern
    Top Unten