"Eigentlich" stubenrein, aber...

Diskutiere "Eigentlich" stubenrein, aber... im Katzen-Erziehung Forum im Bereich Katzen allgemein; Also, wir haben unsere Lily (etwa 4 Monate alt), jetzt seit über einem Monat. Nachdem sie als erste Amtshandlung auf unser Bett gepinkelt hat, hat...

Mylana

Registriert seit
18.10.2007
Beiträge
9
Gefällt mir
0
Also, wir haben unsere Lily (etwa 4 Monate alt), jetzt seit über einem Monat. Nachdem sie als erste Amtshandlung auf unser Bett gepinkelt hat, hat sie ihr Klo aber akzeptiert, nachdem wir es ihr gezeigt haben.
Seit einer Weile scheint sie aber auch noch andere Orte als Pinkelgelegenheiten zu nutzen: z.B. mein Rucksack, meine Tasche, ihr Körbchen (in dem schläft sie aber nicht), Decken und heute meine samtartigen Stiefel (meine schönen Schuhe :cry:
).
Erst dachte ich ja, sie pinkelt aus Protest, das erste Mal, wo ich das mitgekriegt habe, war nämlich, nachdem ich sie die Nacht über ausm Schlafzimmer verbannt habe (ich wollte schlafen, Katzi wollte spielen :wink:). Und früh hat sie dann 5 Minuten nachdem ich die Tür wieder geöffnet hatte, auf meinen Rucksack gepinkelt.
Aber jetzt hab ich eher das Gefühl, dass sie das einfach nicht verstanden hat, dass das nich zum pullern da is. Sie pinkelt ja immer auf so Stoffsachen, wo das schön einzieht und ja dann "weg" ist in ihren Augen.
Aber was sollen wir denn jetzt machen, dass sie das versteht?
Hab jetzt die letzten drei Male sie direkt dabei beobachten können, war aber immer zu langsam um sie evtl zum Klo zu tragen (entsetzte Aufschreie haben sie leider nicht dabei stören können :roll: ).
Auf ihr Klo geht sie ja auch, es ist also nicht so, dass sie das gar nicht zum Pinkeln benutzt. Wir haben so Granulatzeug, was man so aller 3-4 Wochen wechseln soll, die jetzige is vielleicht so 2 Wochen drin und ich nehm auch jeden Tag den Kot raus, also sollte das nicht das Problem sein...

Wäre über Ratschläge und Tipps sehr dankbar... Habe nämlich keine Lust mehr, Sachen, die mir wichtig sind, immer in ein katzenfreies Zimmer zu räumen...
 
18.10.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: "Eigentlich" stubenrein, aber... . Dort wird jeder fündig!

alex73

Registriert seit
07.02.2007
Beiträge
703
Gefällt mir
0
Erstmal ein herzlich Willkommen !!

Warst Du mit Lilly schon beim Tierarzt deswegen ???
Ersteinmal laß bitte organische Ursachen ausschliessen (& das geht nur über den Gang zum TA).

Filou macht gerade eine Blasenentzündung durch & auch er nutzt ab und an noch sein Katzenklo zum Pieschern.....
 

*Chrissy*

Registriert seit
07.08.2007
Beiträge
3.333
Gefällt mir
0
Kannst du ausschließen, dass die keine Blasenentzündung hat und wegen der drausfolgenden Schmerzen das Klo meidet?
 

Mylana

Registriert seit
18.10.2007
Beiträge
9
Gefällt mir
0
An sowas hatte ich noch gar nicht gedacht... Wir waren aber jetzt in der Zeit, wo wir sie haben schon 3 Mal beim TA, letztes Mal vor 2 Wochen oder so, kriegt ein TA sowas auch mit ohne dass man das direkt anspricht?
Wir müssen sowieso glaub ich nächste Woche nochma wegen ner Impfung, reicht das oder sollen wir jetzt schon eher gehen? Sie wirkt jetzt eigentlich nicht krank, agil und verfressen wie immer...
 

loonie

Registriert seit
17.08.2006
Beiträge
3.482
Gefällt mir
0
Hallo Mylana,

wart ihr schon beim Tierarzt, um organische Urachen auszuschließen?

und noch eine Frage: kann es sein, dass sie bevorzugt auf für sie mit unangenehmen verbundende Dinge pinkelt?
mir fällt auf, dass sie deine Schuhe, deine Tasche, deinen Rucksack nutzt - Protest dagegen, dass du sie ab und zu mal alleine lässt?
ihr Körbchen, wird sie damit zum Tierarzt gebracht?
und die Decken, kann es sein dass sie da welche nutzt, die wirklich sichtbar sind?

für mich klingt das sehr nach Protestpinkeln.

Wie ich dich verstehe hätte sie da auch einen Grund dazu - sie ist alleine, oder? also ihr haltet nur eine Katze in der Wohnung?
das mögen Katzen nicht so gerne, sie brauchen Artgenossen als Spiel- und Schmusegefährten, zum Kuscheln, Spielen und Toben. Gerade Kitten sollten auf keinen Fall alleine gehalten werden, denn dann tendieren sie dazu, sich zu langweilen und unglücklich zu sein, was sie unter anderem durch Protest zeigen.
Naja, und bei euch kommt ja noch dazu, dass sie nicht in alle Zimmer darf, schon gar nicht nachts zu euch ins Schlafzimmer - da fühlt sie sich sicher sehr einsam und alleine.

Mein Rat wäre daher:
1. Lass sie vom Tierarzt auf organische Ursachen untersuchen, die man möglicherweise beheben müsste.
2. Bitte holt euch noch eine Katze, damit eure Süße einen Artgenossen hat, mit dem sie sich beschäftigen kann.

Viele Grüße
 

*Chrissy*

Registriert seit
07.08.2007
Beiträge
3.333
Gefällt mir
0
An sowas hatte ich noch gar nicht gedacht... Wir waren aber jetzt in der Zeit, wo wir sie haben schon 3 Mal beim TA, letztes Mal vor 2 Wochen oder so, kriegt ein TA sowas auch mit ohne dass man das direkt anspricht?
Wir müssen sowieso glaub ich nächste Woche nochma wegen ner Impfung, reicht das oder sollen wir jetzt schon eher gehen? Sie wirkt jetzt eigentlich nicht krank, agil und verfressen wie immer...
Kannst du versuchen, Urin aufzufangen, während sie wohin pieselt? Oder es mit einer Spritze wieder aufsaugen?

Der Arzt muss dann in jedem Falle den Urin untersuchen und evtl. auch das Blut, wenn der Urintest ohne Ergebnis verläuft.

Vom reinen Anschauen der Katze bekommt man es leider nicht raus, wie beim Menschen eben auch ;)

Wenn sie wirklich Schmerzen hat, merkt man ihr das nicht unbedingt an.
 

Mylana

Registriert seit
18.10.2007
Beiträge
9
Gefällt mir
0
Wenn wir da sind, darf sie eigentlich schon in alle Zimmer, die wir auch benutzen. Schlafzimmer darf sie immer, das eine Mal war nur ne Ausnahme, weil ich als Spielobjekt herhalten musste und dann doch bissl Schlaf brauchte. Wir sind halt auch noch so ziemlich im Umzug, also noch keine Möbel aufgebaut und so und da sind halt Wohnzimmer und noch ein Zimmer, wo wir alles lagern, erstmal tabu. Aber da halten wir uns selber kaum auf.

Wie meinst du das mit "Decken, die wirklich sichtbar sind"? Mit dem Körbchen wird sie nicht zum TA gebracht, is eigentlich nur so`n Puppenkörbchen.

Urin auffangen kann ich ja mal versuchen, mal sehen, ob ich das hinkriege.

Und von meiner "Stoff"-Theorie haltet ihr nichts? Also, dass sie das einfach falsch interpretiert als Pinkelstelle?
 

loonie

Registriert seit
17.08.2006
Beiträge
3.482
Gefällt mir
0
Wenn wir da sind, darf sie eigentlich schon in alle Zimmer, die wir auch benutzen. Schlafzimmer darf sie immer, das eine Mal war nur ne Ausnahme, weil ich als Spielobjekt herhalten musste und dann doch bissl Schlaf brauchte. Wir sind halt auch noch so ziemlich im Umzug, also noch keine Möbel aufgebaut und so und da sind halt Wohnzimmer und noch ein Zimmer, wo wir alles lagern, erstmal tabu. Aber da halten wir uns selber kaum auf.
naja, dann hat sie euch - trotzdem ist sie alleine.
schau, wenn du zwei Katzen hättest, aber nie Kontakt zu andren Menschen - ginge es dir da gut?
Wie meinst du das mit "Decken, die wirklich sichtbar sind"? Mit dem Körbchen wird sie nicht zum TA gebracht, is eigentlich nur so`n Puppenkörbchen.
ich weiß ja nicht, wie ihr eure Wohnung gestellt habt - unsre würden, wenn se protestieren, auf unsre Bettdecken oder die Couchdecke machen... nicht auf Katzendecken in irgendeiner Ecke.

Und von meiner "Stoff"-Theorie haltet ihr nichts? Also, dass sie das einfach falsch interpretiert als Pinkelstelle?
nein, wenn du Streu hast halte ich da nichts davon und bin mir sicher, dass sie protestiert, weil sie alleine gehalten wird (sofern der TA organische Ursachen ausschließt).
 

Mylana

Registriert seit
18.10.2007
Beiträge
9
Gefällt mir
0
Die grundsätzliche Bereitschaft ein zweites Kätzchen aufzunehmen ist ja da. Hatten eigentlich auch gleich als wir sie geholt haben überlegt noch eine aus ihrem Wurf mitzunehmen, aber die waren dann leider alle schon anderweitig vergeben...
Gibt das nicht auch wieder Probleme, wenn man jetzt noch was zweites dazuholt?
Also wenn, würden wir dann gerne ne zweite Kätzin, ist das ne gute Paarung? Und sollte dann in dem selben Alter sein oder? Macht das was, wenn die neue etwas jünger (älter) wäre? Denn meistens werden die ja so mit 3 Monaten abgegeben...

UND: Bringt das dann direkt was bei dem Pinkel-Problem (jetzt mal organische Ursachen ausgenommen)? Wenn sie einmal die Marotte hat, wird sie die ablegen, bloß weil sie jetzt ne Spielgefährtin hat? Am Ende fühlt sie sich vernachlässigt und ist eifersüchtig und pinkelt dann deswegen ;-)

Und seid ihr der Meinung, dass wir jetzt so schnell wie möglich ne zweite Katze brauchen oder kann man sich da auch noch ein, zwei Monate Zeit lassen? (wahrscheinlich schlecht, weil Lily sich dann schon als Alleinkatze fühlt und ner neuen skeptisch begegnet?)
 

Spiro

Registriert seit
16.04.2006
Beiträge
455
Gefällt mir
0
Ich würde zunächst beim TA organische Ursachen ausschließen lassen (Urinprobe, so schnell wie möglich).
Sollte sie organisch gesund sein, probier doch mal eine andere Streu aus. Hast du ein Haubenklo? Falls ja, mach die Haube mal ab. Und biete ihr evtl. noch ein zweites Klo an.
Auf lange Sicht rate ich auch unbedingt zu einer zweiten Katze. In dem Alter sollte die Zusammenführung kein all zu großes Problem darstellen.

Ich drücke die Daumen, dass ihr das Problem bald in den Griff bekommt.
 

Mylana

Registriert seit
18.10.2007
Beiträge
9
Gefällt mir
0
Hab kein Haubenklo, und die Streu mag sie auch würd ich sagen. Ich mag die Streu auch ;) Fresh´n`Easy oder so heißt die, wenn ich mich jetzt nicht ganz täusche...
TA steht auch aufm Plan, falls ich keine Probe krieg, kann die das dann doch auch dort irgendwie veranlassen, dass die Kleine pinkelt, oder?
Und Anzeigen für ne zweite Katze les ich auch grad...
Wär schon niedlich, zwei so Flauschis.
Kann man davon ausgehen, dass sich die Kosten verdoppeln? Und 2 verschiedene Futterplätze oder einfach 2 Näpfe an einem Platz? Und sind 2 Klos ein Muss oder könnte auch eins reichen?
 

loonie

Registriert seit
17.08.2006
Beiträge
3.482
Gefällt mir
0
Die grundsätzliche Bereitschaft ein zweites Kätzchen aufzunehmen ist ja da.
das finde ich schonmal super, genau das ist die richtige Denkweise! Danke, dass du deine Katze so sehr liebst, dass du auch an eine zweite Katze denkst!
Hatten eigentlich auch gleich als wir sie geholt haben überlegt noch eine aus ihrem Wurf mitzunehmen, aber die waren dann leider alle schon anderweitig vergeben...
schade, aber nicht allzu schlimm, auch Nicht-Geschwister können sich über alles lieben. Bei meinen fünfen zum Beispiel mögen sich die Geschwister zwar gerne, aber an einander hängen tun die drei Kleinen, die so bunt zusammengewürfelt wurden.
Gibt das nicht auch wieder Probleme, wenn man jetzt noch was zweites dazuholt?
anfangs bestimmt - Zusammenführungen sind immer etwas langwieriger, also unter einer Woche sollte man nicht einplanen, wenn man sich eine Katze dazuholt bis sie nicht mehr fauchen und sich langsam mal näher kommen. Aber auch das kann man beschleunigen.
Also wenn, würden wir dann gerne ne zweite Kätzin, ist das ne gute Paarung? Und sollte dann in dem selben Alter sein oder? Macht das was, wenn die neue etwas jünger (älter) wäre? Denn meistens werden die ja so mit 3 Monaten abgegeben...
wenn ihr eine Katze mögt holt euch eine - im Grunde genommen ist es egal, ob man gleichgeschlechtliche oder getrenntgeschlechtliche Paare zusammensetzt, da denkt jeder ein bisschen anders drüber.
Altersmäßig würde ich sagen, dass du vor allem darauf achten solltest, dass die beiden ungefähr im gleichen Alter sind - also ob 12 Wochen bis circa 1 Jahr.
Wichtiger ist es, dass du eine charakterlich passende Katze wählst - also bloß keine sehr dominante zu einer sehr scheuen Katze.
UND: Bringt das dann direkt was bei dem Pinkel-Problem (jetzt mal organische Ursachen ausgenommen)? Wenn sie einmal die Marotte hat, wird sie die ablegen, bloß weil sie jetzt ne Spielgefährtin hat? Am Ende fühlt sie sich vernachlässigt und ist eifersüchtig und pinkelt dann deswegen ;-)
wenn sie, wie ich vermute, tatsächlich dagegen protestiert, alleine zu leben - dann bringt es auf jeden Fall was. und dann wird sie ja auch nicht eifersüchtig sein, sondern glücklich dass sie einen Spielgefährten gefunden hat:wink:

Und seid ihr der Meinung, dass wir jetzt so schnell wie möglich ne zweite Katze brauchen oder kann man sich da auch noch ein, zwei Monate Zeit lassen? (wahrscheinlich schlecht, weil Lily sich dann schon als Alleinkatze fühlt und ner neuen skeptisch begegnet?)
ich würde jetzt zuallerst eine organische Ursache ausschließen und mich dann um eine Zweitkatze bemühen - du solltest alles darauf vorbereiten, inklusive zwei Woche Vorzeit für Feliway, aber nicht zu lange warten. Denn je schneller du eine Katze dazusetzt, desto weniger wird sie ihr Revier verteidigen und desto schneller geht die Zusammenführung.
Kann man davon ausgehen, dass sich die Kosten verdoppeln? Und 2 verschiedene Futterplätze oder einfach 2 Näpfe an einem Platz? Und sind 2 Klos ein Muss oder könnte auch eins reichen?
nein, so würde ich das nicht rechnen, du brauchst nicht wirklich mehr Streu und (was fütterst du eigentlich) eigentlich steigen nur die Futterkosten. Was und wie viel fütterst du denn derzeit?
2 Näpfe an einem Platz ist wunderbar.
Hmm, eigentlich wären zwei Klos besser, schon bei einer Katze - manche Katzen mögen es nicht, großes und kleines Gschäft am gleichen Ort zu machen. Fautregel sind ein Klo pro Tier plus ein weiteres - aber ich selbst hab zum Beispiel auch nur drei Klos und damit sind sie zufrieden.
 

Mylana

Registriert seit
18.10.2007
Beiträge
9
Gefällt mir
0
Ich fütter Iams Trockenfutter, so nen halben Becher am Tag. Plus ab und zu Nassfutter (gesponsort von meiner Oma nach dem Motto: "was, du kannst der armen Katze doch nicht bloß dieses komische Trockenfutter geben?" :wink: ) Eigentlich sollte die Packung auch schon alle sein (sollte nen Monat reichen), aber da is noch die Hälfte da... :roll: hmm... naja, gut sie kriegt ja auch noch zusätzlich das Nassfutter...
Braucht man auch 2 Wassernäpfe?
Was genau ist eigentlich dieses Feliway? Ist das notwendig?
 

loonie

Registriert seit
17.08.2006
Beiträge
3.482
Gefällt mir
0
Ich fütter Iams Trockenfutter, so nen halben Becher am Tag. Plus ab und zu Nassfutter (gesponsort von meiner Oma nach dem Motto: "was, du kannst der armen Katze doch nicht bloß dieses komische Trockenfutter geben?" :wink: ) Eigentlich sollte die Packung auch schon alle sein (sollte nen Monat reichen), aber da is noch die Hälfte da... :roll: hmm... naja, gut sie kriegt ja auch noch zusätzlich das Nassfutter..
ohje, Mylana, ich mag nicht mit dir schimpfen oder als Kritikhuhn dastehen- aber ich weiß, dass du nur das Beste für deine Katze magst, das merkt man. und deshalb noch eine gut gemeinte Kritik: bitte, bitte keine reine Trockenfutter-Fütterung, bevorzuge Nassfutter - zahlreiche Gründe findest du im Ernährungsbereich.:wink:

brauchen - nein. sinnvoll: ja.
Denn es ist gut, den Katzen an verschiedenen Stellen Wasser anzubieten, dann trinken sie mehr. Trinkt deine Miez denn viel?

Was genau ist eigentlich dieses Feliway? Ist das notwendig?
notwendig ist es nicht, sinnvoll ist es aber, denn es unterstütz die Zusammenführung positiv - schau mal auf deren Homepage: http://www.feliway.de/
daher wird es hier gerne empfohlen.
 

Mylana

Registriert seit
18.10.2007
Beiträge
9
Gefällt mir
0
Aber ich glaub bei der Futter-Debatte gibts genauso viele Leute, die sagen "nur Trockenfutter", wie die die Nassfutter bevorzugen. Wem man da jetzt glauben soll? ::? Da steht ja auch "Alleinfuttermittel" drauf. Unsere TA scheint das auch gut zu finden, so wie wir füttern... (also nur Trockenfutter).
Wobei ich ja echt sagen muss, dass sie in letzter Zeit sicher einmal am Tag noch Nassfutter kriegt.
 

loonie

Registriert seit
17.08.2006
Beiträge
3.482
Gefällt mir
0
Aber ich glaub bei der Futter-Debatte gibts genauso viele Leute, die sagen "nur Trockenfutter", wie die die Nassfutter bevorzugen. Wem man da jetzt glauben soll? ::? Da steht ja auch "Alleinfuttermittel" drauf. Unsere TA scheint das auch gut zu finden, so wie wir füttern... (also nur Trockenfutter).
Wobei ich ja echt sagen muss, dass sie in letzter Zeit sicher einmal am Tag noch Nassfutter kriegt.
da hast du recht - aber wenn du dich mal umschaust gibt es hier sehr viele Erfahrungswerte, die gegen TroFu sprechen...
ich selbst füttere ais verschiedenen Gründen halb-halb und zumindest das würd ich dir nahelegen, wenn du dann z.B. noch Shah fütterst sparst du sogar noch Kosten:wink:
 

Soey

Registriert seit
30.07.2007
Beiträge
154
Gefällt mir
0
Ich hab genau das gleiche Problem. Witzig, angefangen hat es auch damit, dass ich meine Liebste mal nachts aussperren musste, weil sie Krach gemacht hat. Ich lasse sie wieder rein und kurz darauf pinkelt sie mir auf eine Corsage... (wieder schön das edelste Stück rausgesucht)

Jetzt macht sie das ab und an, wenn irgendwas weiches rumliegt gerne mal.

Sie ist aber ne Einzelgängerin, die keine anderen Katzen um sich haben mag.

Ich hab auch oft das Gefühl sie versteht gar nicht, dass diese Gegenstände nicht zum Pinkeln da sind.

Meine Freundin hat zwei Katzen(!) und die Kätzin macht das auch ab und an mal wieder...

Jemand eine Idee was man tun könnte?

An eine Blasenentzündung glaube ich auch nicht, wir waren gerade erst zum Rundum-Check beim TA.
 

Mylana

Registriert seit
18.10.2007
Beiträge
9
Gefällt mir
0
Also, mal von mir ein Zwischenbericht:
Lily hat seitdem nur einmal wieder wohin gepinkelt (haben wir erst nachher gemerkt, auf ne Küchenrolle). Habe auch immer noch das Gefühl, dass sie das nicht so richtig kapiert hat, dass das nich zum Pinkeln da ist. Deswegen versuch ich jetzt eigentlich immer alle Sachen, die sie so bevorzugt nimmt, wegzuräumen.
ABER:
Wir haben jetzt auch ne zweite Mietz, seit vorgestern ;) 10 Wochen, niedliche Maus.
Lily schien ja erst gar nicht begeistert, ich wusste gar nicht, dass sie fauchen kann *g* Haben die Nacht dann bissl rumgekämpft, sich gejagt, viel gefaucht (Lena, die neue knurrt eher, und klingt eigentlich eher wie`n Hund :roll: ), aber jetzt kuscheln sie schon miteinander.
Ist auch irgendwie weniger anstrengend mit 2 Katzen, zumindest was ich bis jetzt so sagen kann. Vielleicht waren sie jetzt einfach noch zu "totgekämpft" um groß zu "nerven" :wink:
TA is heut auch noch dran, Lily brauch eh noch ne Nachimpfung und die kleine muss auch noch entwurmt und geimpft werden.
Wie macht ihr das eigentlich wenn ihr mehrere Katzen habt? Packt ihr dann zwei in eine Transportbox oder habt ihr 2 Boxen?
Habe ja letztens eine im Bus gesehen, die hatte ihre Katze einfach aufm Arm ohne Leine oder so. Das wär mir ja dann dezent zu gefährlich... Bin ja auch auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen...
 

Evliya

Registriert seit
04.09.2007
Beiträge
324
Gefällt mir
0
Schön dass Du jetzt eine zweite hast!
Warte nur, Du wirst so viel Spaß mit den beiden haben.

Ich transportiere beide Katzen in einer Box, allerdings sind die (bis jetzt) auch noch nicht sehr groß, ist also auf jeden Fall auch von den Katzen abhängig ob das klappt.
Die beiden kuscheln in der Box, und ich glaube, das nimmt ihnen ein wenig den Stress.
 

Soey

Registriert seit
30.07.2007
Beiträge
154
Gefällt mir
0
Glaubt ihr, es kann vielleicht sein, dass sie eifersüchtig ist? Habe seit ein paar Wochen einen neuen Freund und sie hat mich wohl am liebsten für sich alleine....
 
Thema:

"Eigentlich" stubenrein, aber...

"Eigentlich" stubenrein, aber... - Ähnliche Themen

  • Hilfe, mein Kitten ist nicht stubenrein.

    Hilfe, mein Kitten ist nicht stubenrein.: Hallo, wir haben seit 2 Tagen zwei süßen Kitten (1 Kater und eine Katze, Geschwister, beide 15 Wochen alt) bekommen. Alles läuft schön und prima...
  • Katze im Winter nicht mehr Stubenrein!

    Katze im Winter nicht mehr Stubenrein!: Hallo, ich brauche mal euren Rat! Meine Katze war als ich sie bekommen habe wirklich stubenrein. Hat immer fein in ihr Klöchen gemacht...
  • Katzen stubenrein erziehen...

    Katzen stubenrein erziehen...: Hallo zusammen, seit ca. 2 Wochen haben wir zwei kleine Katzen (3-4 Monate alt). Wir haben sie schon dazu gebracht das Katzenklo zu benutzen...
  • Ich bin langsam wirklich ratlos... (Kätzchen nicht stubenrein)

    Ich bin langsam wirklich ratlos... (Kätzchen nicht stubenrein): Hallo! Seit gut zwei Monaten haben wir zwei kleine Kätzchen bei uns zu Hause. Zu Beginn hatten beide fürchterlichen Durchfall und mussten 14 Tage...
  • stubenrein, wie geht es am besten

    stubenrein, wie geht es am besten: hallo, habe seit zwei Tagen eine 15 Wo. alte Katze, wie bekomme ich sie am besten Stubenrein? Setze sie mehrmals pro Tag auf das Klo, Anfangs...
  • Ähnliche Themen
  • Hilfe, mein Kitten ist nicht stubenrein.

    Hilfe, mein Kitten ist nicht stubenrein.: Hallo, wir haben seit 2 Tagen zwei süßen Kitten (1 Kater und eine Katze, Geschwister, beide 15 Wochen alt) bekommen. Alles läuft schön und prima...
  • Katze im Winter nicht mehr Stubenrein!

    Katze im Winter nicht mehr Stubenrein!: Hallo, ich brauche mal euren Rat! Meine Katze war als ich sie bekommen habe wirklich stubenrein. Hat immer fein in ihr Klöchen gemacht...
  • Katzen stubenrein erziehen...

    Katzen stubenrein erziehen...: Hallo zusammen, seit ca. 2 Wochen haben wir zwei kleine Katzen (3-4 Monate alt). Wir haben sie schon dazu gebracht das Katzenklo zu benutzen...
  • Ich bin langsam wirklich ratlos... (Kätzchen nicht stubenrein)

    Ich bin langsam wirklich ratlos... (Kätzchen nicht stubenrein): Hallo! Seit gut zwei Monaten haben wir zwei kleine Kätzchen bei uns zu Hause. Zu Beginn hatten beide fürchterlichen Durchfall und mussten 14 Tage...
  • stubenrein, wie geht es am besten

    stubenrein, wie geht es am besten: hallo, habe seit zwei Tagen eine 15 Wo. alte Katze, wie bekomme ich sie am besten Stubenrein? Setze sie mehrmals pro Tag auf das Klo, Anfangs...
  • Top Unten