Eigene Erfahrung: Allergie geheilt

Diskutiere Eigene Erfahrung: Allergie geheilt im Katzenhaar-Allergie Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo, ich dachte ich eröffne mal einen Thread um mal kurz meine Erfahrung zu schildern. Vielleicht kann ich dem ein oder anderen ja Hoffnung...

laurinchen

Registriert seit
29.04.2014
Beiträge
19
Gefällt mir
0
Hallo,
ich dachte ich eröffne mal einen Thread um mal kurz meine Erfahrung zu schildern. Vielleicht kann ich dem ein oder anderen ja Hoffnung machen.

Ich war in meiner Kindheit ganz schlimm gegen Katzen allergisch. Ich bekam ganz dicke Augen, die juckten und tränten. Ich konnte bis ich 18 war, nie zu jemandem der Katzen hatte. Ich habe sie immer gemieden, auch wenn ich sie mochte.

Mit 19
lernte ich gute Freunde kennen, die zwei Katzen hatten. Ich verbrachte dort viel Zeit nahm aber vorher immer Allergietabletten, zur Sicherheit. Anfangs half mir das kaum was. Die Nase juckte und lief und ich merkte, dass die Augen immer noch anfingen zu jucken. Mir war das egal und ich nahm das in kauf. Mindestens einmal die Woche war ich dort und ich verliebte mich total in die Katze. Mein Wunsch nach einer eigenen wurde immer größer. Irgendwann zeigten sich mit Tabletten keine Symptome mehr und nach einem Jahr brauchte ich keine Tablette mehr und knuddelte immer viel mit der Katze. Seitdem war ich quasi geheilt. Ich lernte einen weiteren Freund kennen, der Maine Coons hatte. Dann wurde mein Wunsch noch größer. Im Tierheim gab es dann zwei Maine Coon Mixe und ich besuchte sie mehrfach um eine Allergie auszuschließen. Ich habe sie nun schon 1 Jahr und ich reagiere kein bisschen auf sie :)
Auch habe ich keinen Heuschnupfen mehr dadurch. Leider hat sich nun eine Hausstauballergie rauskristallisiert, die ich aber gut behandelt bekommen habe.

Ich möchte damit allen Mut machen, die an einer Allergie leiden. Gebt nicht gleich auf. Allergien kommen und gehen! :)
 
25.08.2014
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Eigene Erfahrung: Allergie geheilt . Dort wird jeder fündig!

feuerzahn

Registriert seit
29.07.2006
Beiträge
6.561
Gefällt mir
4
Ich will dir keine Angst machen, aber vielleicht eine kleine Warnung aussprechen.
Ein Bekannter von mir ist mit Mitte 30 ganz plötzlich im Schlaf gestorben. Bei der Obduktion kam heraus, dass er an einer Herzmuskelentzündung gestorben war, vermutlich ausgelöst durch eine symptomlose und daher unbehandelte Allergie gegen seine beiden Katzen.
Es kann also sein, dass man doch allergisch ist, auch wenn sich keine Symptome zeigen.
 
goldfisch

goldfisch

Registriert seit
05.01.2013
Beiträge
1.184
Gefällt mir
0
da wäre ich auch vorsichtig....

ich habe lange meerschweinchen und kaninchen gezüchtet....heuschnupfen oder allergien kannte ich nicht.
mein leben lang bekam ich häufig kopfschmerzen...hatte mich dran gewöhnt....und das ich oft müde war,habe ich auch auf meine schilddrüsen geschoben..
nach dem umzug in die stadt konnte ich mir solche tiere nicht mehr halten...
irgendwann musste ich mit meinen katzen zum tierarzt,das wartezimmer war voll , ich nahm neben einem kaninchen im kenel platz...

es dauerte keine 15min....augenjucken...bekam richtige glubsch-augen...zur belustigung aller anwesenden..::?::?::?
ich musste den platz wechseln....

was ich damit sagen will....eine allergie muss sich nicht immer offensichtlich zeigen
 

laurinchen

Registriert seit
29.04.2014
Beiträge
19
Gefällt mir
0
ich wollte doch nur sagen wie es bei mir war...klar, dass es bei jedem anders ist
 
goldfisch

goldfisch

Registriert seit
05.01.2013
Beiträge
1.184
Gefällt mir
0
wir freuen uns doch mit dir !!!!...und gott kann alles..!!!

aber kucke trotzdem noch auf dich...auch kopfschmerzen und müdigkeit können sympthome sein....wir möchten dich doch nicht verliehren...:wink:
 

laurinchen

Registriert seit
29.04.2014
Beiträge
19
Gefällt mir
0
kopfschmerzen sind bei mir normal, wegen der brille und meiner migräne.

ich nehme ja trotzdem meine allergietabletten täglich, von daher wird allergie bei mir behandelt
 
Sura's Mama

Sura's Mama

Registriert seit
05.11.2014
Beiträge
100
Gefällt mir
0
ich bin angeblich auch allergisch auf alle möglichen tiere,also alles was fell und federn hat...also laut meinem damaligen hautarzt...es wurde ein allergie test gemacht...unter anderem wurde da auch eine kreuzallergie festgestellt...ausschlaggebender punkt des tests war,weil ich auf einmal im alter von 15 heuschnupfen bekam...wie gesagt,angeblich auf alles allergisch was fell hat...nun muss ich sagen,am anfang war es furchtbar für mich,da ich reiten gegangen bin und meine eltern damals zwei hunde hatten...ich hatte zu dem zeitpunkt auch noch ein meerschweinchen und ein paar ratten...also wie ihr seht tierlieb seit klein auf...

nun ist es aber so...ich habe als ich 21 war meine hautärztin dazu befragt...sie meinte,die allergie tests sind zwar gut aber sie sind nicht genau...diese testflüssigkeiten die genommen werden sind 100 mal stärker als es in der natur vorkommt...das heisst das rein theoretisch sogar vollkommen gesunde menschen dann angeblich allergisch auf bestimmte dinge sein können,obwohl sie es so im alltag nie merken...letztenendes muss es jeder selbst einschätzen wie er damit umgeht...ich habe heute noch tiere und liebe jedes einzelne davon...mittlerweile zeige ich keine allergie gegen heu oder so...auch stauballergie habe ich keine...ich besitze einen hasen,zwei yorkies und 4 wellis...naja und diesen monat zieht ja noch ein katzengeschwisterpaar ein...ich habe nie irgendwelche allergie mittel bekommen,auch soll ich asthma haben aber auch da hab ich nie was bekommen...gut,ich habe des öfteren migräne und kopfschmerzen...aber das hatte ich schon seit ich ein kind bin...liegt an der brille...ich merke immer genau wenn ich eine neue stärke brauch,weil da die kopfschmerzen verstärkter auftreten ;-)

dann kann ich noch einen erfahrungsbericht mit anhängen...meine schwägerin galt lange auf katzen allergisch,zu dem zeitpunkt hatte ich durch zufall die drei katzen meiner freundin bei mir,da diese für ein jahr ins ausland musste und sie wollte ihre katzen danach ja wiederhaben...waren auch ständig in kontakt^^
nun kam es dazu,das meine schwägerin meinen bruder besucht hat...ich wohnte damals gleich neben ihm im selben haus...meine schwägerin meinte dann das sie mich nie besuchen kommen kann,solange die katzen bei mir sind...doch ich konnte sie davon überzeugen es wenigstens mal zu versuchen...sie kam dann auch..typisches bild...sie war 5 minuten bei mir und ihre augen tränten,dabei fand sie die katzen total goldig...angefasst hatte sie keine,sie ging also nach diesen 5 minuten wieder zu meinem bruder...am nächten tag haben wir es wiederholt...das ging dann so lange bis sie keine tränenden augen mehr hatte...dann fing sie auch an die katzen zu streicheln...sie begann sich zu kratzen...man muss dazu sagen das ging natürlich nicht an einem tag,sondern über wochen...auch das haben wir eine weile so weitergemacht bis sie das erste mal eine katze im arm hatte...wieder ein paar wiederholungen und siehe da,es klappte...sie reagierte absolut nichtmehr...dann tat sich etwas ereignen,was in einer art was wundervolles ist aber auf der anderen seite eben nicht so toll war...die beiden katzenmädels waren tragend...mir wurde damals von meiner freundin gesagt,das die mädels kastriert wären,also das sie sie so übernommen hat...naja,war wohl nicht...auf jeden fall hat meine schwägerin aus beiden würfen,die 14 tage auseinander liegen zwei kater und das nun schon seit ein paar jahren...sie nimmt keine allergie mittel und ihr geht es blendend...sie spielt mit den beiden als hätte sie nie eine allergie gehabt...

nun mag der eine oder andere denken,das sie vielleicht nur grosses glück hatte...aber ich gehe davon aus,so war es zumindest bei mir,das sie desensibilisiert wurde...so wie ich damals,da ich nie den kontakt zu pferden und demzufolge heu aufgegeben habe,zeige ich ebenfalls keine allergie...gut,ich niese vielleicht hin und wieder,aber das hat nichts mit der damaligen allergie zu tun...ich war vor zwei jahren beim allergologen und habe mich durchchecken lassen und ich zeige keine anzeichen mehr...nur auf manche lebensmittel muss ich verzichten,aber nicht auf behaarte oder gefiederte tiere

so und nun hör ich mal lieber auf,sonst liesst keiner mehr meine romane :oops:
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.919
Gefällt mir
29
also ich kann mir das schon vorstellen, daß eine Desensiblisierung auch dadurch gemacht wird, daß man eben Kontakt mit den entsprechenden Allergieauslösern hat.
Ich würde es so zumindest auch mal ausprobieren, wenn ich das Problem hätte. Man ist ja alt genug um dann zu merken, ob es funzt oder nicht.

Lg
Waldi
 

KasparundMiezi

Registriert seit
18.06.2015
Beiträge
151
Gefällt mir
0
Mein Mann ist hochallergisch auf Katzen und Hunde!

Wir halten zwei Pudel, die lösen so gut wie nie Allergien aus, aber wir hatten vor Jahren für vier Jahre einen Kater.
In der Zeit hat mein Mann Schwarzkümmelöl genommen und hat die ganzen vier Jahre den Kater vertragen.
Seit der bei uns auszog (weil ein Sohni mit ihm ne Männer-WG gründete) und Männe die Kapseln nicht mehr nahm, war die Allergie wieder da.
 

piccola

Registriert seit
27.10.2011
Beiträge
1.261
Gefällt mir
0
vielleicht kann ihn der süße kleine... ich meine, der große Krieger Kaspar ja desensibilisieren? ;-)
 

KasparundMiezi

Registriert seit
18.06.2015
Beiträge
151
Gefällt mir
0
Guten Abend,
nein das werden wir lieber nicht noch einmal probieren.

Ich denke dass auch Miezi und Kaspar gut damit leben können wenn sie draußen die Hütte erstmal akzeptiert haben.
Die Leckerchen die ich regelmäßig darin verstecke, sind morgens weg. Ob sie das war oder eine andere Katze weiß ich allerdings nicht.

Aber drin waren Mutter und Sohn schon, Männe hat beide drin gesehen (ist ja ein großes Fenster drin) und als ich vorgestern aus unserer Hütte kam, guckte mich Baby Kaspar durch die Scheibe an::bg.
 

piccola

Registriert seit
27.10.2011
Beiträge
1.261
Gefällt mir
0
ooooh... ich brauch definitiv mehr Fotos! (und nicht nur ich glaub ich!)
 

KasparundMiezi

Registriert seit
18.06.2015
Beiträge
151
Gefällt mir
0
Guten Morgen,
Fotos stelle ich in unserer Vorstellung vor. Aber im Moment geht hier leider nichts weiter.
Miezi ist seit Donnerstag mit zwei Katern unterwegs und läßt Kaspar allein.
Und der kommt zwar manchmal wenn ich ihn rufe, frißt aber so gut wie nicht!

Hab grad gelesen, dass die Rolligkeit 8-10 Tage dauert und hab nun Sorge, ob der Kleine das so lange allein übersteht.
 
catastic

catastic

Registriert seit
14.01.2017
Beiträge
6
Gefällt mir
0
Ich kann von einer ähnlichen Erfahrung berichten.
Früher bei der Katze einer Freundin fing nach einiger Zeit immer meine Nase an zu laufen. Ich habe zwar nie einen Allergietest gemacht, aber ich bin mir ziemlich sicher dass es an der Katze lag.

Jahre später kam ich mit meinem jetzigen Partner zusammen. Er hatte bereits 2 Katzen. Zuerst hatte ich Bedenken bei ihm zu übernachten. Ich hab mir nachdem ich die Katzen angefasst hatte immer die Hände gewaschen. Anfangs hatte ich nach dem Aufwachen immer eine leicht verstopfte Nase. Nach einiger Zeit allerdings, konnte ich keine Allergiesymptome mehr feststellen. Mittlerweile wohnen wir auch zusammen und das nun auch schon seit 2 Jahren. Und kein Anzeichen einer Allergie mehr.

Das einzige was ich je genommen habe, war Nasenspray. Ich weiß nicht, ob ich einfach nur Glück hatte (da es ohnehin immer nur eine leichte Allergie gewesen ist) oder es etwas mit Desinsibilisierung zu tun hat.

Ich betrachte mich jedenfalls auch als geheilt :)
 
Thema:

Eigene Erfahrung: Allergie geheilt

Eigene Erfahrung: Allergie geheilt - Ähnliche Themen

  • Allergietest mit den Haaren der eigenen Katzen ?

    Allergietest mit den Haaren der eigenen Katzen ?: Hallo zusammen, ich weiss, ist immer nervig, wenn "Neue" kommen und nicht alle Beiträge gelesen haben ! Ich habe mir die Mühe gemacht und die...
  • Sehr gute Erfahrungen mit Allerpet/c

    Sehr gute Erfahrungen mit Allerpet/c: Hallo, ich habe schon seit Jahren Katzen verschiedenster Rassen gehabt. Zwischenzeitlich war einige Jahre Pause .....seit kurzem haben wir wieder...
  • Bitte Eure Erfahrung bzw. Meinung.

    Bitte Eure Erfahrung bzw. Meinung.: Hallo! Bin neu hier und brauche dringend Eure Hilfe. Wir haben 2 Kinder (6J. und 3J.) Die große liegt uns ewig in Ohren, daß sie eine Katze...
  • Erfahrung mit "Allerpet"

    Erfahrung mit "Allerpet": Hi & Hallo !! Viele Grüße aus OWL :wink: Ich möchte meine Neuanmeldung zum Anlass nehmen um meine Erfahrung mit dem Mittel "Allerpet" zu...
  • Schwarzkümmel - Eure Erfahrung

    Schwarzkümmel - Eure Erfahrung: Ich nehme seit gestern Schwarzkümmelölkapseln. Nun wollte ich nur mal von Euch hören, wie Ihr damit zurecht gekommen seid? Hattet Ihr...
  • Ähnliche Themen
  • Allergietest mit den Haaren der eigenen Katzen ?

    Allergietest mit den Haaren der eigenen Katzen ?: Hallo zusammen, ich weiss, ist immer nervig, wenn "Neue" kommen und nicht alle Beiträge gelesen haben ! Ich habe mir die Mühe gemacht und die...
  • Sehr gute Erfahrungen mit Allerpet/c

    Sehr gute Erfahrungen mit Allerpet/c: Hallo, ich habe schon seit Jahren Katzen verschiedenster Rassen gehabt. Zwischenzeitlich war einige Jahre Pause .....seit kurzem haben wir wieder...
  • Bitte Eure Erfahrung bzw. Meinung.

    Bitte Eure Erfahrung bzw. Meinung.: Hallo! Bin neu hier und brauche dringend Eure Hilfe. Wir haben 2 Kinder (6J. und 3J.) Die große liegt uns ewig in Ohren, daß sie eine Katze...
  • Erfahrung mit "Allerpet"

    Erfahrung mit "Allerpet": Hi & Hallo !! Viele Grüße aus OWL :wink: Ich möchte meine Neuanmeldung zum Anlass nehmen um meine Erfahrung mit dem Mittel "Allerpet" zu...
  • Schwarzkümmel - Eure Erfahrung

    Schwarzkümmel - Eure Erfahrung: Ich nehme seit gestern Schwarzkümmelölkapseln. Nun wollte ich nur mal von Euch hören, wie Ihr damit zurecht gekommen seid? Hattet Ihr...
  • Schlagworte

    ,

    katze trotz allergie erfahrung

    ,

    allergietabletten katzen

    ,
    abmessen von taurinpulver
    , buoresonanz katzenallergue
    Top Unten