Eifersucht / Aggression

  • Ersteller des Themas InvisibleMan
  • Erstellungsdatum

InvisibleMan

Guest
Hallo !

Meine Freundin hat 2 Bodenwischer*g. Ein Weibchen ca. 4 1/2 Jahre alt und ein Männchen 5 jahre alt. Ich wohne nicht bei meiner Freundin, bin aber meist über das Week-end bei ihr. Seit etwa einem Monat reagiert Pasha immer extremer auf mich. Anfangs verfolgte er mich auf Schritt und Tritt, danach kamen Beinattacken und letztes Week-end ist es
dann ausgeartet. Ich kann meine linke Hand kaum mehr bewegen ::bg
Es ist mittlerweile so weit, das ich/wir uns in der eigenen Wohnung schon unwohl fühlen. Wenn Pasha so heftig reagiert, bleibt uns dann meist nix anderes als ihn aufn Balkon zu sperren damit er sich abkühlen kann. Das mag falsch sein, aber wer schonmal eine durchgetickte Katze erlebt hat, weiss dass in einem solchen Moment nicht viel anderes übrigbleibt. Ich kann mich ja schliesslich net in der eigenen Wohnung in ein Zimmer sperren und dem Kater den Rest überlassen...

Seit etwa 3-4 Wochen kriegt er Bachblüten (was leider net wirklich geholfen hat) . Er wurde nie misshandelt oder sonstwie traktiert. Ich versuche auch geduldig mit ihm zu sein, ihn bloss zu streicheln wenn er selbst kommt, ihm brav zuzreden etc., aber es scheint einfach nix zu bewirken.

Mit Bianca haben wir absolut kein Problem. Die Kleine mag mich sehr (und umgekehrt).


Hat vielleicht jemand von Euch erfahrung mit einem eifersüchtigen und ziemlich aggressiven Kater ?

Was hat bei Euch geholfen ?


Danke für die Hilfe !

Alex und Gabi
 
Zuletzt bearbeitet:

7aufeinenStreich

Guest
Wir hatten solche Attacken kurzzeitig als mein Freund hier in die Wohnung eingezogen war. Mein Beejay war zu dieser Zeit absolut auf mich bezogen und hatte mit Kay ein Problem.
Auch wir hatten böse Kratzer als er völlig austickte. mein Freund hatte zu dieser Zeit regelrecht Angst vor unserem Kampfkater ::bg .
Ich habe damals versucht zwischen den beiden zu vermitteln (wenn man das mal so nennen darf), aber ich hab Beejay nie weggesperrt. Kay hat dann für kurze Zeit das Zimmer geräumt und ich habe den Dicken besänftigt. Als er wieder ruhig war, ist Kay wieder auf der Bildfläche erschienen und wir haben uns gemeinsam um den ausgetickten Kater :wink: gekümmert.

ich denke aussperren ist nicht der richtige Weg . ihr bestraft ihn dann und er wird noch eifersüchtiger werden.

Meine beiden Männer haben es geschafft, indem ich dem ollen kater weiterhin gezeigt habe, er ist meine Nummer 1 ::bg

Heute hat er zu Kay den gleichen bezug wie zu mir und wenn die männer am kuscheln sind, dann bin sogar ich abgeschrieben ::?
 

engelsstaub

Registriert seit
09.05.2003
Beiträge
6.268
Gefällt mir
1
*gg* Ich habe auch so einen Machokater, der mich mit männlichen Wesen nicht teilen will.


Erst einmal finde ich Deine Einstellung und Deine Geduld super!!!! Ich kenne es auch anders und manchmal wächst der Groll gegen die Katze enorm. Ich finde es auch klasse, dass ihr nach Lösungen sucht. Nicht selten muss einer gehen...leider oft genug das Tier. Gut...so viel zu meiner Begeisterung ::bg

Zugegeben habe ich Tarzan auch schon in einen anderen Raum "zum abkühlen" getan, weil er von meiner Zweitkatze nicht abließ. Er hat sich beruhigt und wenn man dabei weder grob noch laut wird, ist es oftmals die letzte Lösung.. Tarzan war danach aber trotzdem wie immer und hatte sich beruhigt.

Fütterst Du die Katzen auch? Das wäre ein spontaner Vorschlag von mir. "Die Hand die füttert, schlägt man nicht" und Liebe geht durch den Magen. Gibt es etwas, was er ganz besonders gerne mag? Damit könntest Du ihn "bestechen". Für die Katzen ist es natürlich Stress, wenn sie ihre Dosi plötzlich teilen müssen. Eifersüchtig sind bei mir beide, nur wird Tarzan heftiger dabei.
Spielen ist auch eine gute Gelegenheit sich anzunähern. Vielleicht macht ihr ein Ritual daraus. das gibt den Katzen Sicherheit. Also eine Spielstunde zu einer bestimmten Tageszeit einführen (Stundengenau würde ich auch nicht schaffen). So verbindet der Kater viel positives mit Dir.
Was für eine Bachblütenmischung gebt ihr?
Habt ihr schon einmal von feliway gehört? Vielleicht funktioniert auch das unterstützend, damit sich der Kater wohl und sicher fühlt, wenn Du da bist. Das gibt es als Stecker und als Zerstäuber für die Steckdose.
 

InvisibleMan

Guest
Danke schonmal für die liebe Unterstützung !


@7aufeinenStreich
Das mit dem aussperren ist bestimmt keine Dauerlösung. Nur, in solchen Momenten, geht es einfach nicht anders. Er beruhigt sich dann nicht mehr und es heisst dann entweder ich geh aufn Balkon oder er*g. Ich weiss nicht ob ich das klar genug ausgedrückt habe. Er kratzt net nur n bisserl, und faucht mich an, das geht n ganzes Stück weiter. Wenn er loslegt, kann weder ich noch Gabi ihn beruhigen.
Problematisch ist auch, dass sobald meine Freundin für 5min. im Bad/Küche etc., verschwindet, er dies gleich als Chance sieht auf mich einzuschlagen*g. Es wäre also zur Zeit absolut unmöglich, Pasha und mich alleine in der Wohnung zu "halten"*g.

@Engelsstaub
Bestechungsversuche klappen leider nicht. Ich hab es mit allerlei Essbarem versucht*g. Spielen genausowenig (obwohl Pasha sogar apportiert ! :D ).

Bezüglich der Bachblütenmischung muss ich bei meiner Freundin nachfragen.

Dieses Feliway hört sich interessant an. Hast Du damit schon Erfahrungen gemacht ?


Alex und Gabi
 

engelsstaub

Registriert seit
09.05.2003
Beiträge
6.268
Gefällt mir
1
Hallo Alex!

Ich habe beides. Spray und Stecker. Es handelt sich hierbei um Stoffe, die den Gesichtspheromonen der Katze nachempfunden sind.
Tarzan leidet unter epileptischen Anfällen und hat oft Panik-Angstattacken und auch aggressive "Aussetzer". Mit Feliway entspannte er merklich schnell.
Ich habe beides beim Tierarzt gekauft. Das gibt es aber auch online zu bestellen. Gib hier unter der Forensuche mal "feliway" ein. Dazu gibt es schon einige Threads.
Das Spray benutze ich, wenn sich beide überhaupt nicht "riechen" können. Ich gebe das Spray auf einen Handschuh, lasse es trocknen (stinkt anfangs...hinterher können Menschennasen es nicht mehr riechen) und habe beide damit eingerieben. Klappte auch prima. Es gibt aber auch Katzen, die gar nicht darauf reagiert haben. Das muss man dann ausprobieren.
 

InvisibleMan

Guest
Zu den Bachblüten noch. Folgendes steht auf dem Fläschchen:

bachblüten, 30ml. (3, 6, 8 , 14 , 15 )
 

engelsstaub

Registriert seit
09.05.2003
Beiträge
6.268
Gefällt mir
1
Habt ihr die BB vom Tierarzt? Irgendwie empfohlen bekommen?
 

7aufeinenStreich

Guest
Ich nehme mal an, dann sind es Beech, cherry Plum, Chicory, Heather und Holly.

ich kenne mich zwar nicht so gut mit bachblüten aus oder sagen wir ich bin da mehr vorsichtig was andere katzen betrifft.
Bei meinen Katzen wende ich sie schon an ::bg , verwende aber nei mehr als 3 Blüten gemeinsam.

Mit dieser Blütenmischung, die euer kater bekommt, soll wohl gegen Eifersucht, Aggression und Forderung nach übertriebener Zuwendung entgegen gewirkt werden.

Wollte er bei deiner Freundin schon immer Nummer 1 sein, auch in bezug auf die andere Katze?
 

engelsstaub

Registriert seit
09.05.2003
Beiträge
6.268
Gefällt mir
1
Die Kombi ist es.​
Ich nehme mal an, dass ihr wegen des Verhaltens des Katers bei der Tierpsychologin auch wart. Was hat sie Euch an Verhaltensweisen denn vorgeschlagen?​
Wie verabreicht ihr die BB? Ich hatte teilweise auch mehr als 3 Blüten und es hatte funktioniert.​
 

InvisibleMan

Guest
"Wollte er bei deiner Freundin schon immer Nummer 1 sein, auch in bezug auf die andere Katze?"

Jep, er schubbst auch gerne mal die kleine Bianca vom Sofa wenn er Gabi für sich alleine will. Er ist schon ziemlich fixiert auf Gabi.

Die Bachblüten werden 2x täglich verabreicht (4 Tropfen m. Alkohol).

Die Tierpsychologin meinte: "Bachblüten verabreichen, Geduld haben, Zuwendung zeigen". Was ja von uns gemacht wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

engelsstaub

Registriert seit
09.05.2003
Beiträge
6.268
Gefällt mir
1
Öhm..mit Alkohol?? 8O

Ich werde mal Sabsi anmailen, die sich sehr gut mit Katzenverhalten auskennt. Ich finde die Empfehlung irgendwie "dünn"?! (Abwarten etc.)
 

InvisibleMan

Guest
"Öhm..mit Alkohol?? "

Jep, 4 Tropfen BB und n Schuss Jim Beam :D.

Nö, natürlich net. Glaube diese Konzentrate sind mit Alkohol gemischt damit sie länger haltbar sind. Sowas meinte zumindest die Tierpsychologin.

"Ich werde mal Sabsi anmailen, die sich sehr gut mit Katzenverhalten auskennt. Ich finde die Empfehlung irgendwie "dünn"?! (Abwarten etc.)"

Vielen Dank für die Zeit die Du/Ihr Euch nehmt :)
 

engelsstaub

Registriert seit
09.05.2003
Beiträge
6.268
Gefällt mir
1
Nu wird er auch noch frech :p

Ich schaue so, weil Alkohol nichts für Tiere ist. Ich verabreiche BB nur mit Quellwasser und das hält laut Aussage der Homöopathin, die mir geholfen hatte und der Apothekerin 4 Wochen im Kühlschrank.
Ich habe Sabsi geschrieben...vielleicht schaut sie heute ja noch rein.
 

SemiBoes

Registriert seit
16.12.2003
Beiträge
445
Gefällt mir
0
Ma gut dass so ein Thread grad da ist!

Hallo!
Wollte gerade einen ähnlichen Thread aufmachen:
Katerchen hat am WE meinen Freund (der ca. 4x im Jahr übers WE bleibt) völlig ohne Grund angepfaucht und auf ihn hinghaut.
::?

Toby ist normalerweise ein Partytiger - er freut sich richtig, wenn Besuch kommt. Als er dann in der Reisetasche von meinem Freund gesessen ist und ihn dieser streicheln wollte hat er ihn voller Aggression angepfaucht. Sowas kenn ich garnicht von ihm.
8O

Und tags darauf auch, als mein Freund mir ein Thermometer am Fenster montiert hat und der Kater zugeschaut hat, hat Toby ihn plötzlich wieder so bösartig angepfaucht.

Ich meine, der Kater kenn ihn kaum, aber er ist sogar zum Installateur lieb und zutraulich...und mein Schatz hat wirklich nix komisches getan, ich bin ja daneben gestanden...

Was hat er nur, der Kater?

lg aus Wien, Dani

edit: Kann es vielleicht sein, dass er meinen Ex-Freund erwartet hat, den Katzenpapa? Er hat uns früher wöchentlich besucht und den Kleinen was Gutes mitgebracht, aber seit er in Linz wohnt natürlich nichtmehr. Kann so ein Vatersöhnchen von Kater enttäuscht sein, weil der falsche Mann in die Wohnung kam???
 

Sabsi

Registriert seit
04.02.2003
Beiträge
1.666
Gefällt mir
0
Hallo Alex und Gaby,


Wie ist Euer eifersüchtiger "Kampfkater" denn körperlich beinander? Handelt
es sich hier mehr um ein schwergewichtiges Exemplar, oder eher um einen eher zart gebauten Jüngling?
Ist er beim Fressen vielleicht eher als mäkelig zu bezeichnen?
 

Grizzly

Guest
mich würde auch mal interessieren, wie das Verhältnis der beiden Katzen untereinander ist ?

Eher kuscheln oder eher kämpfen ?

Ist er auch noch in anderen Situationen aggressiv ?
 

InvisibleMan

Guest
Pasha ist fit. Bianca ist eher kleinwüchsig und fein. Er ist ganz klar der Boss. Trotzdem mögen sich die zwei, spielen miteinander, rangeln etc.. Als wir Pasha aufn Balkon gesperrt haben, hat Bianca ihn vermisst.
Fressen tut Pasha soweit ich das beurteilen kann, ganz normal.
So nebenbei, Pasha sieht aus wie der schwarze Kater von Engelsstaub. Ausser das er net so spitze Ohren hat und keinen weissen Fleck.

Ich denke das Verhältnis zwischen Pasha und Bianca ist mehr oder minder normal.

Aggressiv verhält er sich sonst eigentlich nicht (ausser halt die Rangfolgespielchen. Bianca muss sich immer hinten anreihen).

Muss vielleicht noch was anfügen. Die erste "Attacke" ging gegen Gabi und net gegen mich. Damals war sie knapp 7 Tage in den Ferien, und er das erste mal alleine in der Wohnung. Als Gabi dann zurückkam, ist er ihr an die Waden gesprungen.
Ich weiss nicht ob das von Belang ist, denn dazumal war ich noch nicht regelmässig an den Week-ends bei meiner Freundin.


Thx ! :-)
 

Ähnliche Themen


Seitenanfang Unten