Dunkles Zeug an der Nase - Woher?

Diskutiere Dunkles Zeug an der Nase - Woher? im Sinnesorgane Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo allemal, meine beiden haben, seit sie bei mir sind, seltsame dunkle Ränder unter der Nase. Ein bisschen wie dreckiger Schnotten. Als wir...
Die Rabauken

Die Rabauken

Registriert seit
11.10.2010
Beiträge
177
Gefällt mir
0
Hallo allemal,

meine beiden haben, seit sie bei mir sind, seltsame dunkle Ränder unter der Nase. Ein bisschen wie dreckiger Schnotten. Als wir beim TA waren haben sie Antibiotika für 10 Tage bekommen, weil auch an den
Augen etwas davon hing. Es war aber nicht viel, wenn man alle vier-fünf Tage mal drübergewischt hat, war es auch dann auch so lange weg.

Nach den Antibiotika sind die Augen sauber geblieben, aber die Nase nicht. Der TA meinte, es könne noch alter Schnotten sein, der da noch hängt und mit der Zeit verschwindet (so ähnlich hat er sich jedenfalls ausgedrückt :oops:)

Aber das Zeug ist immer noch da. Die Nasen sind frei und trocken, kein Röcheln, kein Tränen, alle fit und munter. Mitsy niest ab und an, ungefähr drei mal am Tag.

Habt ihr eine Idee was es sein könnte? Ich habe mal ein Foto davon gemacht:



Danke schon mal
 
19.10.2010
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Dunkles Zeug an der Nase - Woher? . Dort wird jeder fündig!

silbertabby

Registriert seit
16.04.2003
Beiträge
10.996
Gefällt mir
1
Ach du liebe Güte, was für ein herziges Gesichtchen ::l - auch mit Drecknase. ;-) Könnte es eventuell angetrocknetes Katzenfutter sein? Kann schon mal passieren, dass junge Katzen sich noch nicht richtig putzen.
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.980
Gefällt mir
213
Ich würde schon sagen, daß es verkrustetes Nasensekret ist.

Kannst Du es mit einem Waschlappen und warmen Wasser abmachen?

Wenn Katze noch niest, wäre es ja auch eine logische Erklärung.
 
Die Rabauken

Die Rabauken

Registriert seit
11.10.2010
Beiträge
177
Gefällt mir
0
Ja, es lässt sich mit warmen Wasser abwaschen. Wenn man es ein bisschen einweicht.

Mal sehen, ob es jetzt wieder kommt.
 

angoeth

Registriert seit
11.10.2010
Beiträge
55
Gefällt mir
0
fussel hatte ja leider öfter Verkrustungen von Sekret an der Nase, ich habe etwas sonnenblumenöl an weiche Tücher gemacht, und habe damit darüber gestrichen, dann etwas gewartet, und es lies sich dann schmerzfrei abmachen
Ich würde mal nachfragen ob es ein Pilz sein könnte, der kann ebenfalls solche Probleme mit Niesen und Nasensekretion machen.
die Farbe ist schon ungewöhnlich

das Öl ist dann auch nicht schädlich und pflegt zugleich ein wenig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Rabauken

Die Rabauken

Registriert seit
11.10.2010
Beiträge
177
Gefällt mir
0
Danke für eure Antworten. Das Zeug lässt sich zwar abwaschen, ist aber am nächsten Tag wieder da. Es scheint also tatsächlich Nasenfluß zu sein. Niesen habe ich sie jetzt die letzten Tage gar nicht mehr gehört. In zwei Wochen muss ich wieder zum TA wegen Impfe, wenn es bis dahin nicht schlimmer wird, frage ich ihn dann mal nach Pilzen oder sonstigen Ursachen.
 

Mara83

Registriert seit
18.01.2009
Beiträge
1.506
Gefällt mir
0
Son Rand hat unser Pflegekaterchen ca 6 Mon. auch immer unter der Nase.
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.980
Gefällt mir
213
Farblich kenne ich das von Augensekret. Auch so schwarze Krümel.
 
Trillian79

Trillian79

Registriert seit
22.08.2006
Beiträge
6.375
Gefällt mir
1
Sieht genauso aus wie die Krusten, die Lilith regelmäßig an Nase und Augen hat. Bei ihr hängt das vor allem mit staubiger Katzenstreu zusammen. Seit ich mehr drauf achte, möglichst staubarme Streu zu benutzen und nicht immer nachzufüllen (ich fülle den kompletten Sack ins Klo und wenn der Füllstand zu niedrig ist, werden entweder beide Klos zusammengekippt oder die Streu eben entsorgt), ist es deutlich besser geworden.
Da ich in letzter Zeit so viel arbeite, komme ich nicht mehr so oft zum Staubsaugen :oops: - seitdem habe ich den Eindruck, dass es wieder mehr geworden ist. Kann also auch Staub sein, der nicht vom Katzenklo stammt. ::bg

Lilith scheint es nicht weiter zu stören, wegmachen findet sie ganz fürchterlich, das mach ich nur, wenn es an der Nase wirklich viel ist. :lol:
 
Die Rabauken

Die Rabauken

Registriert seit
11.10.2010
Beiträge
177
Gefällt mir
0
Gestern waren wir beim TA, weil wieder eine Impfe fällig war. Da hab ich erwähnt, dass sie immer noch dieses schwarze Zeug unter der Nase haben, und manchmal auch unter dem Auge.
Der TA hat mir daraufhin Augentropfen mitgegeben, die ich 3 mal täglich in die Augen tropfen soll. Auf meine Frage, was das ist, hieß es etwas entzündungshemmendes und ein bißchen Antibiotika.
Na super! Warum muß man eigentlich bei jedem Fatz gleich Antibiotika geben? Ich bin da überhaupt kein Freund von, und sie hatten doch vor 3 Wochen schon die Antibiotika-Tablettenkur, die meines Erachtens überhaupt nichts gebracht hat.

Ich bin jetzt etwas verunsichert, und würde diese Tropfen am liebsten gar nicht geben. Sie heißen Genta-Polycort (hört sich so an, als ob da auch noch Cortison drin ist) 8O

Was denkt ihr, meint ihr ich kann erst mal noch etwas abwarten? Die Katzen haben keine Beschwerden, niesen nicht und sind sonst topfit.

Ist das überall so, mit den TÄ, dass die immer gleich alles was geht auffahren?
Ich muss sowieso noch mal mit dem reden, der will meine beiden nämlich erst mit 7 Monaten kastrieren. 5 Monate sind ihm zu früh. Aber das ist ein anderes Thema....


Abreg......ich bin ganz ruhig...........ommmmmm
 
Terri

Terri

Registriert seit
16.08.2005
Beiträge
1.806
Gefällt mir
0
hat er denn wenigstens was untersucht? also augendruck, tränenkanäle, sekret irgendwas?
mein TA macht immer einen Abstrich vom Sekret und das wird dann eingeschickt. dann kann mal gezielt gegen die bakterien behandelt.
Es gibt halt AB das wirkt nicht gegen alles....
aber back to topic. wenn die nase nicht entzündet ist, würde ich auch keine AB Tropfen geben. Aber ich bin ja auch kein doc :-)
ich würde euphrasia augentropfen empfehlen (bekommst du in jeder apotheke und kannst Du auch selbst benutzen).
allerdings finde ich es fast norma, dass nase und augen mal dreckig sind. manche katzen haben das mehr -andere weniger oder gar nicht.
wenn die tränenkanäle usw. frei sind und der TA nichts findet ist es vielleicht nur ne kosmetische sache?
da gibt es so tränenfleckenentferner, die funktionieren sehr gut.

ansonsten würde ich dir noch den tip geben einen zweiten TÄ- rat einzuholen ;-)
 
Die Rabauken

Die Rabauken

Registriert seit
11.10.2010
Beiträge
177
Gefällt mir
0
Er hat sich die Augen angeguckt. Hat den Kopf festgehalten und irgendwie von oben auf die Augen gedrückt, dass es so aussah, als ob die Augäpfel ein bisschen nach vorn kommen. Das war alles.
 
Medi

Medi

Registriert seit
19.04.2010
Beiträge
1.197
Gefällt mir
0
Mein Kater Django hat zugewachsene Tränenkanäle und von daher immer mit tränenden Augen und auch mit schwarzen Nasenkrusten zu tun. Ich mache ihm morgens und abends Augen und Nase mit einem weichen Tuch und warmen Wasser sauber und gut iss.... Die Krüstchen an der Nase scheinen ihn auch in keiner Weise zu stören oder zu beeinträchtigen. Meine TÄtinnen haben auch noch nie gesagt, dass man hier medikamentös etwas unternehmen müsse.::w
 
ederfrau

ederfrau

Registriert seit
24.08.2008
Beiträge
1.276
Gefällt mir
0
also diese nasenkrümmel kenne ich von lucy und hexi hat es momentan auch. krank sind sie beide nie gewesen. es war eben nur schmutz vom futter oder auch vom katzenstreu. da schnuppern sie ja auch immer rein. seit lucy in den garten durfte zum pipi machen wurde es besser. nur ganz selten hatte sie dann sowas.
ich würde keine tropfen geben wenn sie sonst nix haben. gibt schon ärzte die bei jedem pups irgendwas verschreiben usw.
 
sopran

sopran

Registriert seit
22.07.2010
Beiträge
3.263
Gefällt mir
12
als woodstock noch klein war, hatte er auch schwarz krüstchen unter der nase. die TA meinte dazu nur: der solle sich mal richtig putzen ... inzwischen ist woody groß und schwarze krusten unter der nase gibts nicht mehr. das mit dem putzen kann er jetzt.

ich würde das beobachten, ob aus dem näschen tatsächlich schnodder kommt. immerhin müssten sie dann ja mal was ausfluss zeigen oder nass sein.
 

Fellnasen

Registriert seit
28.01.2007
Beiträge
3.084
Gefällt mir
2
Dat ist Dreck :wink:

Mein Pflegi Dundee hat das auch, er ist weiss im Gesicht und hat ne rosa Marzipannase, und die ist fast immer "Dreggisch". Nicht immer, aber oft.
Kann man einfach mit dem Finger "wegpopeln".

Das ist Tränenflüssigkeit (Tränenflüssigkeit läuft u.a. über die Nase ab), gemischt mit Staub, Katzenstreu, Fusseln etc...alles wo so eine kleine Pupsnase ihre selbige reinsteckt.:wink: Dazu noch etwas Futter und Bingo:

Dreckspopel vorprogrammiert ::bg
 

Quinn

Registriert seit
11.01.2011
Beiträge
121
Gefällt mir
0
Oh man, hier im Forum scheinen echt viele dieses Problem zu haben :-(
Bei meinem Quinn hatte ich genau das gleiche. Meine TÄ hat's zuerst auch mit Augentropfen versucht, das hat aber immer nur kurzfristig geholfen. Dann bin ih zu einer Tieraugenärztin gegangen. Diese hat auf Anhieb Herpes diagnostiziert. Ist nicht so wild, aber eine verdammt nervige Sache und vor allem ganz schwer dauerhaft wegzukriegen. Antibiotika helfen da auch nicht, weils ja ein Virus ist. Uns wurde das Medikament "Famvir" gegeben. Ist relativ teuer, aber wirkt sehr gut. Nur schmecken tust nicht, deshalb ist Einfallsreichtum geboten, damit die Katz es auch schluckt. Herpes erkennt man an so kleinen Blässchen in den Mundwinkeln bei geöffnetem Maul und auch teilweise unter den Augenliedern. Sprecht eure TÄ darauf an, aber ich habe die Erfahrug gemacht, dass kaum einer sich damit gut auskennt. Vorsorglich sollte dann auch L-Lysin dem Futter beigemischt werden...
 
Thema:

Dunkles Zeug an der Nase - Woher?

Dunkles Zeug an der Nase - Woher? - Ähnliche Themen

  • Dunkle Zähne

    Dunkle Zähne: Hallo zusammen, ich habe zwei normal Stubentiger (ca. 4 Jahre alt). Sie kammen mit ca. 6 Monaten zu mir bzw. ich habe sie aus dem Tierheim...
  • Dunkle Kruste in Auge und Nase

    Dunkle Kruste in Auge und Nase: Hallo, meine 5 Monate alte Main Coon Shiva hat schon länger bräunliche Krusten in Nase und Augen. Dachte am Anfang, dass das Futter wäre, weil...
  • Ähnliche Themen
  • Dunkle Zähne

    Dunkle Zähne: Hallo zusammen, ich habe zwei normal Stubentiger (ca. 4 Jahre alt). Sie kammen mit ca. 6 Monaten zu mir bzw. ich habe sie aus dem Tierheim...
  • Dunkle Kruste in Auge und Nase

    Dunkle Kruste in Auge und Nase: Hallo, meine 5 Monate alte Main Coon Shiva hat schon länger bräunliche Krusten in Nase und Augen. Dachte am Anfang, dass das Futter wäre, weil...
  • Schlagworte

    ,

    ,

    katze schwarzes zeug nase

    ,
    katze schwarzer rand nase
    , katze nase schwarzer rand, katze nach umzug rauslassen, kater nasensekret schwarz, katze schwarze nase, katze nase schwarz, meine katze hat schwarzes zeug nase, katze schwarz in der nase, schwarze nase bei katzen, katze nase dreckig, schwarzes sekret nase katze, schwarzes nasensekret katze
    Top Unten