Dritte Katze?!

Diskutiere Dritte Katze?! im Mehrkatzenhaushalt Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo! Möchte mal eure Meinung hören. Mein Vater schwärmt. Ein mal nochmal so ein kleines Wesen aufwachsen sehen, das wäre was. So weit so gut...

Struppi

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
2.122
Gefällt mir
0
Hallo!

Möchte mal eure Meinung hören.

Mein Vater schwärmt. Ein mal nochmal so ein kleines Wesen aufwachsen sehen, das wäre was.
So weit so gut. Da werd ich gleich hellhörig und verfalle in Suchaktionen.

Aber...
Er hat zwei ausgewachsene Tiere. Lisa und Jacky. Beides Wohnungskatzen. Lisa ist 4 Jahre, Jacky ca. 6 Jahre alt. :roll: Boa, sind die schon so alt??? :roll:
Naja, jedenfalls weiß ich eben nicht, was ich raten soll. Ich bin natürlich gleich Feuer und Flamme, wenn es um Neuanschaffung eines kleinen Kätzchen geht.
Jacky ist eine sensible, ängstliche und ruhige Katze. Sie hat einen etwas nervösen Magen aber sonst ganz lieb und unauffällig.
Lisa ist
eine aufgeschlossene Quasselstrippe, eine richtige "Dame". Sie redet was das Zeug hält, apportiert ihren Faden hinter meinem Vater her und schnattert fröhlich drauf los. Also zwei Charaktere, wie sie nicht unterschiedlicher sein könnten.

Und da wäre doch ein Partner oder eine Partnerin für das Lieschen perfekt. So ein kleiner Draufgänger, der sie unterhält, da Jacky echt nicht unbedingt verspielt ist.

Aber wie bei jeder überlegen Anschaffung, sind da Unsicherheiten. Könnten Jackys Brecheskapaden durch einen Neuzugang verschlimmert werden? Würden sie sich vertragen (natürlich mit der Zeit)? Würde es irgendein Verhältnis zerstören???
Fragen über Fragen. Dennoch bin ich der blöden Meinung, dass einem der Gedanke ein Kätzchen dazuzuholen nie loslassen wird, wenn man ihn mal gefasst hat. Man würde immer wieder dran denken, sobald man ein Kätzchen oder so sieht, nicht?

Nur was, wenn ich ihn mit meiner positiven Einflussnahme überzeugen würde und es würde dann tatsächlich alles daneben gehen. Was dann? Einfach weggeben? Ist ja auch nicht so das Wahre.

Ich weiß wirklich nicht was raten. Generell denke ich, würden sie sich schon aneinander gewöhnen, da ja beide nicht dominant sind. Die Frage ist immer nur, was holt man sich ins Haus. Deshalb sollte es - wenn - meiner Meinung nach ein Kitten sein.
Unterm Strich sind es also 3 Faktoren die ich nicht klären kann.
a) Würden sie sich vertragen?
b) Beeinflösse es Jackys Erbrechen?
c) Beeinflußt es u. U. das Verhältnis zw. Jacky und Lisa?

Derzeit leben die beiden halt gemeinsam. Sie kuscheln nicht, putzen sich nicht, haben also eher eine WG. Es wäre jetzt also nicht so, dass das Kleine in eine perfekte Harmonie, sondern in eine tolle WG käme *gg* mal lustig ausgedrückt.

Hmmmmm,...was gibt's noch zu sagen...
Ja, Struppi war einfach zu dominant v. a. für die Jacky. Deshalb haben wir uns damals entschlossen, die Struppi von den damaligen Drei hier her mitzunehmen.

Was meint ihr???

LG Alex

PS: Ach ja, er hätte ab übernächster Woche 4 Wochen Urlaub :P :P :P
 
17.07.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Dritte Katze?! . Dort wird jeder fündig!

Elke-030

Registriert seit
19.05.2003
Beiträge
707
Gefällt mir
0
Hallo Alex,

leider kann ich Dir keine kompetente Auskunft geben, aber wenn er ein Kätzchen aufwachsen sehen möchte - geht ja nur ein Kitten.

Ob es gut geht oder nicht wird keiner mit Sicherheit vorher beantworten können. Es kann gut sein das sogar Jacky wieder richtig agil wird.

a) Würden sie sich vertragen? - >Die Chancen stehen mit Deiner Erfahrung gut aber es kann eben auch schief gehen!
b) Beeinflösse es Jackys Erbrechen? - > Mein Bims kaut nicht oder nur schlecht und schlingt oft daher erbricht er auch sehr oft - bei uns konnte ich keine Veränderung in der Häufigkeit feststellen - wenn es wirklich nervlich bedingt ist kann es mehr werden oder aber wenn sie z. B. dicke Freunde werden auch weniger.
c) Beeinflußt es u. U. das Verhältnis zw. Jacky und Lisa - > ganz bestimmt ob positiv oder negativ wirst Du nur austesten können.

Mein Bims ist ein Senior. Als ich mit den 3 Kleinen ankam, ist er in Panik weg. Ich glaub er dachte es sind Monster. Nach ca. 2 Wochen beobachtete er das Treiben der Kleinen vom Flur aus. Und nach kurzer Zeit war das Eis gebrochen. Heute liegt er mit allen abwechselnd angeknullert rum, egal ob auf der Couch, im Bett oder auf dem Kratzbaum und schlappt sie auch ab. Manchmal ist er sogar so schlimm anhänglich das die „Kleinen“ vor ihm flüchten weil er sich drauflegt wenn daneben kein Platz ist. Er spielt mit und macht im gesamten einen fitteren Eindruck. Den Kleinen den wir ein Jahr zuvor aufgenommen haben, war er nach einem ½ Jahr so etwas wie eine „Ersatzmutter“, vorher hat er Abstand gewahrt.

Ich bin mir sicher das Du die für Euch richtige Entscheidung treffen wirst, bzw. dich dafür einsetzen wirst.

Ein schönes Wochenende
Gruß Elke
 

Daniela

Registriert seit
17.05.2003
Beiträge
628
Gefällt mir
0
Tja, ich kann Dir keinen Universaltipp geben :(
Schaut mal nach nem kleinbleibenden Kater, der vom Gemüt her eher ruhig, also nicht so grob ist - so dürfte das klappen :wink:
 

Struppi

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
2.122
Gefällt mir
0
Hi DAni!

Ich glaube das Thema hat sich erledigt.

Da ist heut die Kleine eingezogen.

Bin schon sooooo gespannt.

LG Alex
 
Thema:

Dritte Katze?!

Dritte Katze?! - Ähnliche Themen

  • Zwei Katzen. Eine gelangweilt. Dritte Katze?

    Zwei Katzen. Eine gelangweilt. Dritte Katze?: Hallo. Ich bin neue hier im Forum und freue mich auf eure Antworten und Gedanken. Wir haben zwei Sphynx Katzen von 4 und 5 Jahren. Beide Katzen...
  • Dritte Katze - ja oder nein?

    Dritte Katze - ja oder nein?: Hallo ihr Lieben, ich würde mich sehr freuen, wenn mich hier der ein oder andere zu meiner Situation beraten könnte. Vielleicht geht es einigen...
  • Kater spielen nicht miteinander. Hilft ein dritter?

    Kater spielen nicht miteinander. Hilft ein dritter?: Hallo liebe Forumsmitglieder, Ich bitte um Hilfe bei der Entscheidung eine dritte Katze bzw. Kater anzuschaffen. Mir ist ein ca 9 Monate alter...
  • Eine dritte Katze als Ausgleich zwischen Katze eins und zwei?

    Eine dritte Katze als Ausgleich zwischen Katze eins und zwei?: Hallo zusammen, es gibt zwar sicherlich schon viele Threads die zu diesem Thema eröffnet wurden, aber ich habe in meiner kurzen Recherche keinen...
  • Erneute dritte Katze nach Tod der jüngsten

    Erneute dritte Katze nach Tod der jüngsten: Hallo, ich weiß nicht, ob sowas hier schonmal diskutiert wurde, wenn ja tut es mir leid. & zwar musste ich vor knapp 2 Wochen meine jüngste...
  • Ähnliche Themen
  • Zwei Katzen. Eine gelangweilt. Dritte Katze?

    Zwei Katzen. Eine gelangweilt. Dritte Katze?: Hallo. Ich bin neue hier im Forum und freue mich auf eure Antworten und Gedanken. Wir haben zwei Sphynx Katzen von 4 und 5 Jahren. Beide Katzen...
  • Dritte Katze - ja oder nein?

    Dritte Katze - ja oder nein?: Hallo ihr Lieben, ich würde mich sehr freuen, wenn mich hier der ein oder andere zu meiner Situation beraten könnte. Vielleicht geht es einigen...
  • Kater spielen nicht miteinander. Hilft ein dritter?

    Kater spielen nicht miteinander. Hilft ein dritter?: Hallo liebe Forumsmitglieder, Ich bitte um Hilfe bei der Entscheidung eine dritte Katze bzw. Kater anzuschaffen. Mir ist ein ca 9 Monate alter...
  • Eine dritte Katze als Ausgleich zwischen Katze eins und zwei?

    Eine dritte Katze als Ausgleich zwischen Katze eins und zwei?: Hallo zusammen, es gibt zwar sicherlich schon viele Threads die zu diesem Thema eröffnet wurden, aber ich habe in meiner kurzen Recherche keinen...
  • Erneute dritte Katze nach Tod der jüngsten

    Erneute dritte Katze nach Tod der jüngsten: Hallo, ich weiß nicht, ob sowas hier schonmal diskutiert wurde, wenn ja tut es mir leid. & zwar musste ich vor knapp 2 Wochen meine jüngste...
  • Top Unten