Dringend: Neugeborenes an Lungenentzündung gestorben, ansteckend für die Anderen??

Diskutiere Dringend: Neugeborenes an Lungenentzündung gestorben, ansteckend für die Anderen?? im Sexualität Forum im Bereich Katzenaufzucht und Zucht; Hallo zusammen. Maja hat am 19.04. ihre ersten vier Babys bekommen, zwischen 6:30Uhr und 9Uhr etwa. Heute um 10:22Uhr kam noch ein Nachzügler...

ironies

Registriert seit
31.03.2006
Beiträge
4.745
Gefällt mir
1
Hallo zusammen.

Maja hat am 19.04. ihre ersten vier Babys bekommen, zwischen 6:30Uhr und 9Uhr etwa. Heute um 10:22Uhr kam noch ein Nachzügler, der sehr schwer atemete und auch sehr schwach war. Ich bin mit dem kompletten Wurf zum Tierarzt, da Maja danach immer noch Presswehen hatte. Sie hat etwas für die Gebärmutter bekommen, da sie noch sehr groß, nicht zusammengezogen war. Ansonsten
sei sie leer gewesen.

Der Junior hat was Atemstimulierendes bekommen und ein Amynin-Depot. Hat leider nicht mehr geholfen. Mit den anderen Kitten war er ganz zufrieden, sie seien zwar klein aber ansonsten fit.

So, nun mein Problem. Dem Kleinen ist nach seinem Tot gelber, dicker Schleim aus Nase und Lunge gelaufen, ich gehe also von einer Lungenentzündung aus. Können sich die anderen Babies angesteckt haben? Ich kann meinen Tierarzt leider nicht erreichen und an die Tierklinik hier um die Ecke möchte ich mich nach der Aussage gestern nicht mehr wenden. Die meinten die Bewegung sei eine Nachwehe gewesen, wer weiß ob Junior es überlebt hätte wenn ich doch gleich hingefahren wäre. Mein Tierarzt heute meinte zwar, daß seine Lunge nicht richtig ausgebildet sei, ich bin mir aber fast sicher, daß er Fruchtwasser geschluckt hat und dadurch die Lungenentzündung bekam...

Maja ist an sich ganz fit. Frisst, putzt, schmust, stillt die Kitten und scheint ganz in Ordnung, allerdings hat sie seit gestern 39,1°C Fieber. Was mach ich bloß... Warten, doch in die blöde Tierklinik um die Ecke?? ::? Synulox hätte ich noch da, soll ich Mama schonmal auf Verdacht behandeln??

Danke euch!
Mandy
 
20.04.2006
#1

Anzeige

Gast

cockatiel

Registriert seit
01.08.2004
Beiträge
1.494
Gefällt mir
1
Hallo!

Dieser Schleim kann schonmal auftreten, bedeutet aber nicht direkt, dass er von der Lungenentzündung stammt. Vielmehr ist ihm etwas von dem Schleim in die Lunge gekommen und hat für diese Lungenentzündung gesorgt.
Sie ist nicht ansteckend, also können die anderen es nicht von ihm haben, aber du solltest sie im Auge behalten und bei merkwürdigen Atemgeräuschen sofort den Arzt benachrichtigen, denn auch sie können Fruchtwasser geschluckt haben.

Kimba von Katzenbande hatte auch diesen Schleim bei der Geburt, aber der wurde abgesaugt und er hatte Glück, dass nix mehr in die Lunge kam. Es kommt ab und an vor, dass sie Wasser/Schleim am Maul oder in den Atemwegen haben und das muss entfernt werden, weil sonst eben eine Lungenentzündung droht, die für die kleinen Würmchen häufig tötlich endet.

Aber die Züchter hier werden bestimmt noch mehr dazu sagen können.

Lieben Gruß,
Angelika
 

Jade

Registriert seit
03.11.2004
Beiträge
530
Gefällt mir
0
Hallo,

es tut mir so leid... Ich hoffe für die anderen das Beste!

Schreib doch Teufeline oder Russian eine PN.

Liebe Grüße
 

ironies

Registriert seit
31.03.2006
Beiträge
4.745
Gefällt mir
1
Danke cockatiel und Jade.

Ich denke die anderen Babies haben kein Fruchtwasser geschluckt. Ich habe bei allen immer sofort die Atemwege frei gemacht und bis auf den Nachzügler haben alle sofort nach der Geburt geschrieen, er hat nur gegluckst und gebrabbelt und von Anfang an schwer geatmet.


So, aktueller Stand: Ich wurde gerade von meinem Tierarzt zurück gerufen. Er schätzt das Infektionsrisiko als sehr gering ein, da wirklich die Früchtwässer Ursache seien und die Lunge so wie bei meinem Kleinen Sternenkater verkleben. Er meinte ich sollte die Babies gut beobachten, ob alle fit sind, gut trinken und die Atmung normal ist und dann einfach abwarten. Er sagte auch, daß sie für das extrem geringe Gewicht einen sehr guten Eindruck gemacht haben, die Körperspannung sei gut gewesen und auch die Reaktionen. Ich hoffe er behält Recht!! Besonders besorgt bin ich um meine Kleinste, die hatte ja nur 59g Geburtsgewicht, wog heute morgen 63g und gerade eben nur noch 57g.

Drückt mir bitte die Daumen :) Hier ein Foto vom Sternenkaterchen, der ironischer Weise der Stärkste von allen war mit 79g Geburtsgewicht:





Liebe Grüße.
Mandy
 

catweazlecat

Registriert seit
05.03.2004
Beiträge
760
Gefällt mir
0
Hallo Mandy

tut mir leid das das Katerle nicht überlebt hat :-(

Du sagst er wäre der Stärkste mit 79g gewesen? Ist das ein Tippfehler?
Das ist ein extrem niedriges Gewicht für normale Kitten die zur Welt kommen. Hauskätzchen haben in der Regel etwa 90g bei der Geburt.
Oder sind es Rassekatzen?

Gruss
 

ironies

Registriert seit
31.03.2006
Beiträge
4.745
Gefällt mir
1
Ist leider kein Tippfehler :|. Der Erstgeborene hatte 77g, die Zweite nur 70g, die Dritte war die Kleinste mit gerade mal 59g und die Vierte hatte auch nur 70g. Es sind Perser-Mix mit OKH-Mix Babies und es war ihr erster (und einziger ;-) ) Wurf, Mama an sich ist sehr klein (nur 2,5kg, sieht aus wie 6 Monate, ist aber bereits 2 Jahre alt) hoffentlich liegt es daran und die Kleinen schaffen es. Bislang trinken alle, allerdings wirkt die Kleinste gerade arg schlaff. Mein Tierarzt meinte ich solle bis morgen abwarten, viel tun könne man aber nicht :(. Vom zufüttern rät er ab, da die Gefahr etwas in die Lunge zu bekommen zu groß ist, momentan trinkt sie ja noch.

Es sind die leichtesten Babies, die ich jemals hatte. Es ist zwar erst mein 6. Wurf (alles Tierschutz bisher), aber ich hatte schon viele Flaschenkitten und kranke Welpen zum päppeln. Ich hoffe sehr sie schaffen es! Die über/gleich 70g machen auf jeden Fall einen guten Eindruck.

Liebe Grüße.
Mandy
 

Nekolinchen

Gast
Oh nein Mandy....
es tut mir echt leid! Ich weiss ja leider nur zu gut wovon Du redest.....
6 gr abgenommen... finde ich auch zuviel, weiß aber auch das am Tag nach der Geburt eine Gewichtsabnahme sein kann.
Ich drücke Dir und den Babys die Daumen!
Hoffentlich geht alles gut...
wie hört sich denn die Atmung an? Kannst Du ein knacken hören? Wenn ja ist das nicht gut! Wirken die Kleinen schlaff?
Du hast doch schon so oft Würfe gehabt, sind diese Kleinen denn anders?
 

ironies

Registriert seit
31.03.2006
Beiträge
4.745
Gefällt mir
1
Ja, diese Kleinen sind sehr anders. Bedeutend kleiner, die Kleinsten die ich je hatte, auch wenn ansonsten alles gleich scheint. Ich habe erst 6 Geburten betreut, meist bekomme ich die Kitten mutterlos zum aufpäppeln, oder wenn sie schon ein paar Tage alt sind und von irgendwem abgegeben wurden, wenn die Kosten zuviel wurden (sprich: die ist mir heute samt Kätzchen zugelaufen :roll:) oder ähnliche dumme Ausreden wenn jemand samt Wurf im Tierheim aufkreuzt. Das Tierheim weiß, daß ich darin ganz gut bin und mit einem kompetten Wurf bin ich 4 Monate belegt, das können auch andere, sprich ich bekomme meist die hoffnungslosen Problemfelle...

Knacken tut keins, aber die Kleinste wirkt inzwischen schon ziemlich schlaff. So sehr wie sie bislang ihre Zitze verteidigt hat und inzwischen kriecht sie einfach nur noch hin, trinkt etwas und schläft dann irgendwann ein. Relativer Gewichtsverlust ist ja nur 2g - eigentlich vertretbar. Mag sein, daß ihr Bäuchlein heute morgen so voll war, hoffen wir das Beste!

Das ist mein Kleines Mädchen:





Und meine Hände sind eigentlich recht zierlich! Gummihandschuhe Größe S sind meist zu groß :|, mal so zum Größenvergleich... Drückt der Kleinen also bitte alle verfügbaren Daumen, sie kann es brauchen!

Liebe Grüße.
Mandy
 

Lyssa_79

Registriert seit
25.11.2005
Beiträge
1.132
Gefällt mir
0
Hallo Mandy,

es tut mir sehr leid, dass der kleine es nicht geschafft hat :(
Es bleibt nur zu hoffen, dass der rest der bande schön viel zunimmt und bald übern berg ist. Menno, die sind aber auch alle federleicht und klein.... *hoff und daumen drück*

Liebe Grüße
Dragana

P.S. Ich finde es bewundernswert, wie du das alles schaffst - immer wieder!
 

ironies

Registriert seit
31.03.2006
Beiträge
4.745
Gefällt mir
1
Problem diesmal liegt glaube ich darin, daß ich daran Schuld bin. Hätte ich besser aufgepasst/vorgesorgt, wäre es gar nicht zu diesem Wurf gekommen. Das Problem ist also hausgemacht. Normalerweise werde ich vor vollendete Tatsachen gestellt und tue mein Bestes, sehr oft klappt das auch obwohl eigentlich aussichtslos. Diesmal jedoch zerreißt es mich innerlich. Ich habe mich noch niemals so furchtbar hilflos gefühlt, so verantwortlich :cry:. Wäre ich doch nur gestern zum Tierarzt gefahren, hätte auf mein Gefühl gehört nicht auf den Tierarzt der Klinik. Hätte ich doch nur ein Röntgenbild machen lassen, obwohl mir drei Tierärzte davon abrieten, dann hätte ich gewußt daß es fünf und nicht vier sind. Ich weiß zwar nicht, ob das was geändert hätte, mein Tierarzt meint Nein da die Lunge unterentwickelt gewesen sei, aber irgendwie ist es dennoch ein arg bescheidenes Gefühl! Ich glaube auch meine Kleine Maus erlebt den nächsten Sonnenaufgang nicht mehr, sie hatte gerade nur noch 56g... :|

Achso, wenn sie es schafft - dann BLEIBT sie!! Für immer und ewig, sofern meine alten Damen nichts dagegen haben... :-)

Ich geh jetzt ins Bett, wird allerhöchste Zeit!
Liebe Grüße.

Mandy
 

russian

Gast
Knacken tut keins, aber die Kleinste wirkt inzwischen schon ziemlich schlaff. So sehr wie sie bislang ihre Zitze verteidigt hat und inzwischen kriecht sie einfach nur noch hin, trinkt etwas und schläft dann irgendwann ein. Relativer Gewichtsverlust ist ja nur 2g - eigentlich vertretbar. Mag sein, daß ihr Bäuchlein heute morgen so voll war, hoffen wir das Beste!
Hallo Mandy,
Du rechnest leider völlig falsch, wenn Du von 2gr relativem Gewichtsverlust sprichst. Die Kleine hatte bereits 4gr zugenommen, was eh nicht ausreichend war, nun aber 6gr verloren, das sind 10% ihres Gewichts und somit verdammt alarmierend.
Und die TA die immer raten man solle abwarten könnte richtig durchschütteln, wann begreifen sie endlich, daß es bei solchen Winzlingen keine Zeit zu verlieren gilt.
Und vom Zufüttern abzuraten, nur weil Gefahr bestehen könnte das etwas in die Lunge kommt....will dieser Idiot (sorry, was anders kann ich da nicht sagen) das Kleine statt dessen lieber verhungern lassen? Er soll sich lieber mal kundig machen wie man Kitten mit einer Spritze füttert, dabei kommt nämlich nichts in die Lunge.
Am Tod des letzt geborenen Kittens dürfte die lange Zeit, die es im Geburtskanal verbrachte schuld sein, es muß viel Fruchtwasser geschluckt haben.
Die Kleine aber hat ein anderes Problem, und Du solltest sofort beginnen zuzufüttern, wenn sie jetzt noch nicht mal ihre Zitze verteidigt. Bring sie zur Not in eine Klinik und lasse sie mit der Sonde ernähren, damit sie erst einmal etwas zunehmen kann, aber warte nicht damit.


LG
Eva

P.S. Vor die Stirn klatsch, Du wohnst ja auch in Dortmund. Soll ich kommen und mir die Kleinen anschauen?, vielleicht kann ich viel mehr raten wenn ich sie sehe. Ich habe morgen früh Feierabend, könnte also gegen 13:00 losstarten.
Bei welchem TA bist Du?, vielleicht kann ich Dir einen besseren empfehlen z.B. die Notfallpraxis Kinik am Dorney in Oespel, 24 Stunden erreichbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

ironies

Registriert seit
31.03.2006
Beiträge
4.745
Gefällt mir
1
Hallo Eva.

Vielen lieben Dank! Ich werd dann sofort Milch mit Amynin füttern. Ich weiß eigentlich auch, wie man mit Sonden ernährt, hatte ich mehr als einmal, allerdings noch nicht bei solchen Winzlingen.

Da ich auch in Dortmund wohne, welche Klinik würdest du mir für diesen Fall empfehlen? Soll ich nur die Kleine oder den kompletten Wurf dahin bringen?

Danke dir!!
LG Mandy
 

Nekolinchen

Gast
Liebe Mandy,

ich denke an Dich.... (mehr als mir lieb ist, sorry) ich habe es ja alles gerade durch und mir ist nur meine kleine süße Wutz geblieben und mir bleibt das Herz fast stehen wenn ich ihn hier so rasant klettern sehe...

wir haben Tag und Nacht in Schichten bei den kranken Kitten gesessen und haben alles versucht was uns möglich war....

Ich drücke Dir so sehr die Daumen und ich denke ganz doll an Dich und hoffe, hoffe und hoffe mit Dir!

Ich würde bei der Kleinen schon total auf "Hab Acht Stellung" sein und doch versuchen ihr etwas zuzufüttern... sie hat doch schon viel abgenommen


Mandy, genau das ist das Problem
Hätte ich besser aufgepasst/vorgesorgt, wäre es gar nicht zu diesem Wurf gekommen.
mir ging es genauso! Ich habe die Schuld am Tod der Kitten!
Hätte ich den Kater nicht..... ja... das ist das Problem!
Niemand anders hat die Schuld, nein ich habe die Schuld!
Weisst Du, ich habe an alles gedacht, habe selbst das Ausschlagen geübt wie blöd
, die Mama hat alles bekommen was ihr gut tat, wir hatten alles eingerichtet, ich hatte Urlaub genommen und Mallorca im Mai storniert... es war perfekt!
Und ich glaubte auch es sei noch ein Kitten im Bauch und bin selbstverständlich sofort am Tag nach der Geburt zum TA... das Resultat war, die Mutter hat sich einen Schupfen geholt, die TÄ waren nicht wirklich mit so jungen Kitten in Übung.... und so nahm die große Katastrophe meines Lebens ihren lauf...
 

Nekolinchen

Gast
Ohhh wie schön Eva ist da!!!!!

Super! Hoffnung wächst wie dolle::w
 

ironies

Registriert seit
31.03.2006
Beiträge
4.745
Gefällt mir
1
P.S. Vor die Stirn klatsch, Du wohnst ja auch in Dortmund. Soll ich kommen und mir die Kleinen anschauen?, vielleicht kann ich viel mehr raten wenn ich sie sehe. Ich habe morgen früh Feierabend, könnte also gegen 13:00 losstarten.
Bei welchem TA bist Du?, vielleicht kann ich Dir einen besseren empfehlen z.B. die Notfallpraxis Kinik am Dorney in Oespel, 24 Stunden erreichbar.
Besagte Klinik meinte, daß es bestimmt nur Nachwehen gewesen seien und ich mir das einbilde, außerdem sei röntgen notwendig, mit tasten würde das nicht gehen, blabla :roll:. Die ist hier um die Ecke, wohne in Marten. Da bringt mich dennoch niemand mehr hin!! Ich bin bei Dr. Wolf in Schwerte, mit ihm habe ich eigentlich nur gute Erfahrungen, dank ihm lebt mein Micky noch. Morgen ab 14Uhr sollte ich eigentlich für 3h in Herten arbeiten, meine Schülerin schreibt am Montag Abi, die sollte ich nicht wieder versetzen... Immer diese Zwickmühlen. Ich werd mich aber erstmal um das Wohlergehen meiner Kleinen kümmern, Arbeit geht nach! Gibt es eine Alternative zur Dorney-Klinik? Reicht es wenn ich die Kleine einpacke?? Maja ist doch so panisch im Auto...

Danke für dein Angebot :-).

::w
Mandy


Edit: Bevor ich das vergesse, ehe ich mit Dr. Wolf telefoniert habe, habe ich zugefüttert, ging absolut problemlos ;-)
 

Nekolinchen

Gast
Mensch Mandy, ich hab doch Frühdienst...

wie soll ich denn jetzt schlafen gehen?!

Wenn die Kleine sich etwas zufüttern läßt ist es doch schon mal super!
Viiiiel Glück!!!! Und Du hast echtes Glück den Kittenengel Eva in Deiner Nähe zuhaben!Besser geht es nicht!
 

ironies

Registriert seit
31.03.2006
Beiträge
4.745
Gefällt mir
1
Hab sie gerade nochmal gewogen. Sie hatte nun wieder 57g und hat auch gequiekt - war beim letzen Wiegen nicht der Fall. Ich füttere gleich auf jeden Fall wieder per Spritze zu! Werd wohl über meinen Schatten springen und doch nochmal in der Klinik Dorney anrufen, mal schauen was sie diesmal sagen. Kann es ja irgendwo verstehen, ging damals über die Sprechstundenhilft (Dr. Möhrke hatte frei) und so oft war ich noch nicht bei denen. Die haben das sicher falsch eingschätzt, weil es bestimmt häufiger vorkommt, daß da jemand panisch anruft und meint da sei noch was drin... ::?.

Meld mich gleich wieder.

LG Mandy
 

ironies

Registriert seit
31.03.2006
Beiträge
4.745
Gefällt mir
1
Jetzt bin ich verwirrt :?. Habe gerade mit Dr. Möhrke gesprochen und sie meinte auch auf keinen Fall zufüttern solange sie trinkt und das macht sie gerade wieder, wenn auch nicht so energisch wie die erste Zeit. Die Gewichtsabnahme sei völlig normal und nicht bedenklich, beim schlaff sein habe ich mit den Massagen völlig richtig reagiert. Magensonde sei das allerletzte und nur im absoluten Notfall gewählte Mittel...

Ich werd hier noch wahnsinnig!! Jetzt fühle ich mich auch noch mies eine Ärztin wegen scheinbar "nichts" geweckt zu haben. Mir ist grad echt zum Heulen!
 

Nekolinchen

Gast
Ach Mandy,

was ist denn schon ein Wecken gegen ein Leben?
Mach Du Dir doch darum keinen Kopp!
Ich kenne das Gefühl....nur zu gut....
ich weiss auch nicht was ich Dir raten kann, denn alles was wir samt TÄ unternommen haben war vergebens...

Vielleicht schaut Eva noch mal rein und kann Dich unterstützen, ich hoffe so sehr das es ein gutes Ende nimmt!
Leider muss ich nun ins Bett, tut mir leid:(
 

ironies

Registriert seit
31.03.2006
Beiträge
4.745
Gefällt mir
1
Danke dir für die aufmunternden Worte!! Und schlaf gut, ich berichte sicher weiter :-)

Liebe Grüße.
Mandy
 
Thema:

Dringend: Neugeborenes an Lungenentzündung gestorben, ansteckend für die Anderen??

Dringend: Neugeborenes an Lungenentzündung gestorben, ansteckend für die Anderen?? - Ähnliche Themen

  • Dringend Deckkater gesucht.

    Dringend Deckkater gesucht.: Hallo zusammen, Wir suchen für unsere 1 1/2 Jährige Perser-Katze MALU (mit Nase und ohne Papiere) einen schönen, wesensstarken langhaarigen...
  • brauch dringend Rat nach Kastra

    brauch dringend Rat nach Kastra: Huhu, so, Luna & Joe haben ihre Kastra erstmal gut hinter sich gebracht. Doch jetzt haben wir ein Problem: Sie haben tierisdch Kohldampf, aber...
  • Mietze leckt an Kastrationsnaht brauche dringend einen Rat

    Mietze leckt an Kastrationsnaht brauche dringend einen Rat: Hallo Leute, heute war es endlich soweit, Maggie wurde kastriert8) Habe jetzt aber folgendes Problem: Habe von der Teirärztin eine Halskrause...
  • Suche dringend hilfe!!

    Suche dringend hilfe!!: Ich brauche ganz dringend Hilfe! Ich habe meine Katze heute kastrieren lassen,und nu ist sie wieder einigermassen fit,läuft auch wieder gut! Aber...
  • Dringend Antwort gesucht!!!!!

    Dringend Antwort gesucht!!!!!: Guten Morgen Gestern wurde mein süßer Fratz kastriert,heute is er zwar ziemlich ruhig aber am sonsten gehts ihm prima.zum glück So nun zu meiner...
  • Ähnliche Themen
  • Dringend Deckkater gesucht.

    Dringend Deckkater gesucht.: Hallo zusammen, Wir suchen für unsere 1 1/2 Jährige Perser-Katze MALU (mit Nase und ohne Papiere) einen schönen, wesensstarken langhaarigen...
  • brauch dringend Rat nach Kastra

    brauch dringend Rat nach Kastra: Huhu, so, Luna & Joe haben ihre Kastra erstmal gut hinter sich gebracht. Doch jetzt haben wir ein Problem: Sie haben tierisdch Kohldampf, aber...
  • Mietze leckt an Kastrationsnaht brauche dringend einen Rat

    Mietze leckt an Kastrationsnaht brauche dringend einen Rat: Hallo Leute, heute war es endlich soweit, Maggie wurde kastriert8) Habe jetzt aber folgendes Problem: Habe von der Teirärztin eine Halskrause...
  • Suche dringend hilfe!!

    Suche dringend hilfe!!: Ich brauche ganz dringend Hilfe! Ich habe meine Katze heute kastrieren lassen,und nu ist sie wieder einigermassen fit,läuft auch wieder gut! Aber...
  • Dringend Antwort gesucht!!!!!

    Dringend Antwort gesucht!!!!!: Guten Morgen Gestern wurde mein süßer Fratz kastriert,heute is er zwar ziemlich ruhig aber am sonsten gehts ihm prima.zum glück So nun zu meiner...
  • Schlagworte

    neugeborenes katzenbaby

    ,

    neugeborenes kitten atmet sehr schnell

    ,

    neugeborene katzenbabys

    ,
    neugeborenes katzenbaby fotos
    , was kann ich noch tun bei lungenentzündung katze, lungenentzündung neugeborene katzen, dorney klinik, neugeborene perserkatzen, kitten lungenentzündung, neugeborenes katzenbaby atmung schwer, pneumonie neugeborene, neugeborene katzen, lungenentzündung kitten, lungenentzündung ansteckend katzen, katzenwelpe mit 70 g geburtsgewicht
    Top Unten