Dosierung von Engystol-Ampullen oral

Diskutiere Dosierung von Engystol-Ampullen oral im Erkältungskrankheiten Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Der Fauch schnüpfelt ja immer mal wieder - ein Souvenir aus seiner bewegten Vergangenheit. Vor einiger Zeit hat mir eine TÄ geraten, 2 x pro Jahr...
Filderkater

Filderkater

Registriert seit
15.06.2013
Beiträge
1.334
Gefällt mir
0
Der Fauch schnüpfelt ja immer mal wieder - ein Souvenir aus seiner bewegten Vergangenheit. Vor einiger Zeit hat mir eine TÄ geraten, 2 x pro Jahr eine Kur mit Engystol Ampullen durchzuführen. Die Ampullen kann man wohl auch oral verabreichen, sonst hätte ich gleich abgewinkt.

Jener TÄ zufolge enthält eine Ampulle 1,1ml;
ich sollte ihm an fünf aufeinanderfolgenden Tagen je eine Ampulle à 1,1ml geben.
Tatsächlich enthält eine Ampulle 5ml - kleinere gibt es wohl auch gar nicht. Jetzt - wie viel soll ich ihm nun geben? Laut Waschzettel bekommen Katzen 1 - 2 ml am Tag.

Falls das mit den 1 - 2 ml so richtig ist, wie stelle ich das am schlausten an? Ich überlege gerade, ob ich das teure Wässerchen in eine Spritze aufziehen soll, damit ich es besser dosieren und die angebrochene Ampulle hygienischer lagern kann - ist das sinnvoll?

Servieren werde ich es wohl mit ein bisschen warmer Fleischbrühe - auf Nahkampf stehen wir nicht so.

Um Rückfragen zuvorzukommen: Jene TÄ habe ich mittlerweile aussortiert; sie nochmal anzurufen und nachzufragen wäre eher doof. Mein jetzige TÄ hat an mir bislang keinen Cent verdient, deshalb mag ich da im Moment auch keine weiteren Gratis-Ratschläge "schnorren". Und bei Heel ist nur der AB dran.
 
18.09.2013
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Dosierung von Engystol-Ampullen oral . Dort wird jeder fündig!
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
11.047
Gefällt mir
1.377
Ich kenne dieses selber dosieren müßen vom SUC. Da werden ja drei Komponenten aus drei Ampullen dosiert.

Und das wird genau so gemacht wie du schon dachtest ... kleine Spritzen holen - - am besten auch Nadeln dazu, läßt sich leichter entnehmen - und eben soviel aufziehen wie gebraucht wird.

Die Dosierung eben nach dem Waschzettel. Steht da nicht auch ein Gewichtsbeispiel dabei?
 
Filderkater

Filderkater

Registriert seit
15.06.2013
Beiträge
1.334
Gefällt mir
0
Ja stimmt, ohne Nadel geht bestimmt die Hälfte daneben.

Gewichtsbeispiele sind keine dabei, nur Richtwerte für Pferd, Kuh, Schaf, große Hunde, Katzen und kleine Hunde.
Miezen sollen 1 bis 2ml tgl. bekommen - ich nehme einfach mal die goldene Mitte, oder?

Ich habe übrigens gerade nochmal geschaut: 1,1ml Ampullen gibt es auch - für Menschen ... :roll:
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
11.047
Gefällt mir
1.377
Das wäre vermutlich das gleiche nur das umfüllen entfällt.

Am sichersten fährst du wenn du die Inhaltsstoffe vergleichst. Mußt mal online suchen. Und wenn sie gleich sind..................
Kannste ja beim nächsten Kauf drauf achten was günstiger ist.
 
Filderkater

Filderkater

Registriert seit
15.06.2013
Beiträge
1.334
Gefällt mir
0
Nein, die Potenzierung ist teilweise anders - keine Ahnung, ob das wirklich etwas ausmacht.
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
11.047
Gefällt mir
1.377
So, nu hab ich mal genauer geschaut.

Hier das PDF zur Humanversion mit 1,1ml
Und hier das PDF zur ad.us. vet. Variante mit 5ml

Da sind die Potenzen absolut gleich, nur die Anteile je Ampulle unterscheiden sich. Rechnest du das auf die 1,1ml um kommst du auf die gleichen Mengenanteile. Es sei denn ich rechne verkehrt. ::e

Wenn du ganz sicher gehen willst morgen mal bei Heel anrufen und direkt erfragen.
 
Filderkater

Filderkater

Registriert seit
15.06.2013
Beiträge
1.334
Gefällt mir
0
Stümmt, sind die gleichen Substanzen in gleicher Potenzierung. Aber ...

Die Menschen-Variante:

[FONT=&quot]Vincetoxicum hirundinaria D6 6,6 mg[/FONT]
[FONT=&quot]Vincetoxicum hirundinaria D10 6,6 mg[/FONT]
[FONT=&quot]Vincetoxicum hirundinaria D30 6,6 mg[/FONT]
[FONT=&quot]Sulfur D4 3,3 mg[/FONT]
[FONT=&quot]Sulfur D10 3,3 mg[/FONT]
[FONT=&quot]Natriumchlorid[/FONT]

[FONT=&quot]
[/FONT]
[FONT=&quot]Die Viecher-Variante:
[/FONT]
[FONT=&quot]Vincetoxicum hirundinaria Dil. D6 30,0 mg, [/FONT]
[FONT=&quot]Vincetoxicum hirundinaria Dil. D10 30,0 mg, [/FONT]
[FONT=&quot]Vincetoxicum hirundinaria Dil. D30 30,0 mg, [/FONT]
[FONT=&quot]Vincetoxicum e cinere Dil. [/FONT][FONT=&quot]D30 (HAB, Vorschrift 8 a) 5,0 mg, [/FONT]
[FONT=&quot]Sulfur Dil. D10 15,0 mg, [/FONT]
[FONT=&quot]Sulfur Dil. [/FONT][FONT=&quot]D4 15,0 mg.
[/FONT][FONT=&quot]Natriumchlorid[/FONT]

[FONT=&quot]Das Fettgedruckte ist in der Zweibeiner-Variante nicht enthalten. Ob's einen Unterschied macht?[/FONT]

[FONT=&quot]Aber ganz sicher ist das Engystol für Tiere günstiger:[/FONT]

5x5ml für c.a. 10 Euro; das für Menschen kostet um die 14 Euro für 5 x 1,1ml.
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
11.047
Gefällt mir
1.377
uuups hab ich übersehen. :oops:

Klar macht das einen Unterschied. Bei SUC ist es ja auch eine Komponente die als ad us vet. genommen werden sollte. Es ist bewußt auf Tiere abgestimmt und hat ebenfalls leichte Unterschiede in der Zusammensetzung.


Also, Spitzen raus und selber aufziehen. ::bg
 
Filderkater

Filderkater

Registriert seit
15.06.2013
Beiträge
1.334
Gefällt mir
0
Hmmm ... auf welches Tier ist das speziell abgestimmt? Der Homo sapiens sapiens ist auch ein Tier, und zwischen Rindern und Katzen gibt es ja doch ein paar kleine Unterschiede.
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
11.047
Gefällt mir
1.377
Oh nu wirds pfülosofisch - das größte/brutalste/meist erlegende Raubtier = der Mensch ::bg


Im Ernst, genauer mußt du sowas wirklich bei Heel erfragen.
Die Auskunft hatte ich wg. Solidago comp. bekommen. Wohingegen Coenzym Comp. eben nicht die ad us vet sein bräuchte da identisch.
 
Filderkater

Filderkater

Registriert seit
15.06.2013
Beiträge
1.334
Gefällt mir
0
Pfülo ... was für'n Fisch? Für Fische ist das Engystol nicht ...

Wenn ich mal gaaanz viel Zeit habe, frage ich bei Heel nach.

::w
 
Pantau

Pantau

Registriert seit
17.09.2013
Beiträge
48
Gefällt mir
0
Hallo Fiderkater,

ich gebe Engystol als Tablette.

Meine kleiner Jack hat sich etwas erkältet und er bekommt eine halbe Tablette morgens und abends.

Ich finde als Tablette ist es wesentlich besser zu dosieren.

Er soll es 3 Wochen bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Filderkater

Filderkater

Registriert seit
15.06.2013
Beiträge
1.334
Gefällt mir
0
Hallo Pantau,
die Tabletten enthalten Laktose. Fauchi reagiert auf alles Mögliche allergisch und da möchte ich kein Risiko eingehen. Sonst hätte ich mir das Gedöns mit den Ampullen natürlich geschenkt.
 

Flitzerlein

Registriert seit
01.12.2005
Beiträge
711
Gefällt mir
0
Ich habe für meine Schnupfenkatze auch immer die Engystol-Ampullen im Haus. Wie deine TAin sagte, so mach ich es auch. Ca. 1 ml am Tag, 5 Tge lang, dann ist die Ampulle leer.
Man kann sie gut in eine Spritze umfüllen, geht auch nichts daneben.
Bitte das Medi nicht unter das Futter mischen, sondern nur notfalls oben drauf träufeln oder besser oral verabreichen, es soll ja die Schleimhäute erreichen.
 
Filderkater

Filderkater

Registriert seit
15.06.2013
Beiträge
1.334
Gefällt mir
0
Wenn ich ihm das Engystol ins Maul spritzen wollte, müsste ich ihm ja die Schnüss zuhalten und den Schluckreflex auslösen; das Ganze müsste ruckzuck gehen, damit ich die Prozedur einigermaßen unzerkratzt überstehe - ob's die ein bis drei Sekunden Schleimhautkontakt bringen?

Ich gebe das Zeugs in etwas lauwarme Fleischbrühe, die schlabbert er sehr gerne auf und mehr Kontakt mit der Mundschleimhaut geht wohl kaum. Puristen werden vielleicht einwenden, dass die Fleischbrühe irgendwie die Wirkung beeinträchtigen könnte, aber da gibt es unterschiedliche Ansichten.

Hat hier vielleicht jemand Erfahrung mit Engystol-Tropfen? Das wäre eigentlich am praktischsten, aber die Tropfen enthalten Alkohol - weiß nicht, ob das so gut für Katzen ist?
 

Flitzerlein

Registriert seit
01.12.2005
Beiträge
711
Gefällt mir
0
Ich gebe das Zeugs in etwas lauwarme Fleischbrühe, die schlabbert er sehr gerne auf und mehr Kontakt mit der Mundschleimhaut geht wohl kaum. Puristen werden vielleicht einwenden, dass die Fleischbrühe irgendwie die Wirkung beeinträchtigen könnte, aber da gibt es unterschiedliche Ansichten.
ne das ist schon ok mit der Fleischbrühe, solange du das Engystol nicht untermischst, sondern nur oben drauf träufelst.

Tropfen hatte ich auch schon, aber ich bin davon abgekommen, die enthalten sehr viel Alkohol, wie du ja weißt.
 
Filderkater

Filderkater

Registriert seit
15.06.2013
Beiträge
1.334
Gefällt mir
0
Was ist denn am Untermischen verkehrt? Ich denke, in der Brühe verteilt sich die Flüssigkeit sowieso, und wenn ich sie nur auf's Futter träufeln würde, statt es gleichmäßig einzumatschen, dann wäre das Zeug wieder mit einem Happs weg, so dass es kaum in Kontakt mit der Mundschleimhaut käme.
 

Flitzerlein

Registriert seit
01.12.2005
Beiträge
711
Gefällt mir
0
soweit ich weiß geht die Wirkung beim Untermischen verloren, frag doch mal bei Heel nach, da dürftest du diese Auskunft auch bekommen.
 

Flitzerlein

Registriert seit
01.12.2005
Beiträge
711
Gefällt mir
0
ich hab selbst bei Heel nachgefragt und eine sehr freundliche Antwort bekommen:

vielen Dank für Ihr Interesse.
Grundsätzlich dürfen Sie alle Heel-Injektionsampullen auch oral verabeichen. Möglicherweise ist die Wirkung dabei jedoch weniger intensiv als bei der Injektion.
Am besten ist die direkte orale Gabe (mit einer Spritze - ohne Nadel - direkt ins Maul geben). Ist dies nicht möglich, kann man bei Katzen und Hunden die Lösung mit einem Löffel Sahne, Brühe o.ä. zum aufschlecken anbieten. Am wenigsten günstig ist die Gabe mit Futter, da dieses ohne Kauen verschlungen wird. Bei Pferden ist die Gabe z.B. auf trockenem Brot möglich


::w
 
Filderkater

Filderkater

Registriert seit
15.06.2013
Beiträge
1.334
Gefällt mir
0
Ja ja, aber die begründen auch nicht, warum das eine besser als das andere sein soll. Das stört mich so an der Homöopathie; dass nicht Vorhandenes eine Wirkung haben soll, lasse ich mir ja noch gefallen, aber den ganzen esoterischen Zauber drumherum finde ich teilweise einfach befremdlich.

Ein anderes Beispiel: Globuli sollen nicht mit Metall in Berührung kommen, und dafür habe ich sogar eine einigermaßen einleuchtende Begründung bekommen: Die Wirkstoffschicht wird sonst vom Milchzuckerkügelchen abgekratzt. Ich glaube zwar nicht, dass ein Plastiklöffel wirklich schonender ist, aber meinetwegen - immerhin eine Begründung. Neulich bin ich aber irgendwo im www. über weitere "Regeln" gestoßen: Das Glas mit dem homöopathischen Zeug darf auch nicht in einem Metallregal stehen! Begründung: Natürlich keine.

Ebenso die Geschichte mit dem Unterrühren: Darauf ist Heel ja gar nicht eingegangen.
 
Thema:

Dosierung von Engystol-Ampullen oral

Dosierung von Engystol-Ampullen oral - Ähnliche Themen

  • Engystol Tropfen auf Wasserbasis

    Engystol Tropfen auf Wasserbasis: Hallo ich suche eine Bezugsquelle, wo ich o.g. Tropfen bestellen kann. Selbst bei Tierarzneimittel finde ich immer nur die Engystol Tropfen mit...
  • engystol... wieviel

    engystol... wieviel: hallo, hab heut einen tipp von der ta bekommen. soll rabea vorbeugend, da die anderen beiden schon schnupfen haben, engystol geben. hab vergessen...
  • Engystol wo kann ich es im internet bestellen?

    Engystol wo kann ich es im internet bestellen?: siehe überschrift ;)
  • Wer hat Erfahrung mit Engystol u. Aeromuc?

    Wer hat Erfahrung mit Engystol u. Aeromuc?: Liebe Katzenfreunde! Mein Kater Rudi hat von seinen anderen Katzenkumpels Katzenschnupfen bekommen. Dies trotz Impfung! Bei den anderen ist der...
  • Ähnliche Themen
  • Engystol Tropfen auf Wasserbasis

    Engystol Tropfen auf Wasserbasis: Hallo ich suche eine Bezugsquelle, wo ich o.g. Tropfen bestellen kann. Selbst bei Tierarzneimittel finde ich immer nur die Engystol Tropfen mit...
  • engystol... wieviel

    engystol... wieviel: hallo, hab heut einen tipp von der ta bekommen. soll rabea vorbeugend, da die anderen beiden schon schnupfen haben, engystol geben. hab vergessen...
  • Engystol wo kann ich es im internet bestellen?

    Engystol wo kann ich es im internet bestellen?: siehe überschrift ;)
  • Wer hat Erfahrung mit Engystol u. Aeromuc?

    Wer hat Erfahrung mit Engystol u. Aeromuc?: Liebe Katzenfreunde! Mein Kater Rudi hat von seinen anderen Katzenkumpels Katzenschnupfen bekommen. Dies trotz Impfung! Bei den anderen ist der...
  • Schlagworte

    ,

    engystol katze

    ,

    ,
    engystol ampullen katze dosierung
    , engystol ampullen für katzen, engystol ampullen katze, engystol tropfen ins futter bei katze, heel ampullen trinken, engystol lösung katze, heel ampullen beipackzettel, engystol, engystol ampullen trinken, engystol für katzen, engystol ampullen oral, engystol katze nebenwirkungen
    Top Unten