Die volle Dröhnung: Harnwegsinfekt + Giardien

Diskutiere Die volle Dröhnung: Harnwegsinfekt + Giardien im Harnwegserkrankung Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hast du den Urin von Lulu eigentlich auch auf Harn- oder Blasensteine überprüfen lassen ...... ich bin über Harnweginfekte nicht so gut...
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.223
Gefällt mir
4.714
Hast du den Urin von Lulu eigentlich auch auf Harn- oder Blasensteine überprüfen lassen ...... ich bin über Harnweginfekte nicht so gut informiert, denn davon sind wir bisher immer zum Glück verschont geblieben, aber das jetzt sogar Blut im Urin ist, könnte auch davon kommen, das sie Blasensteine oder Gries hat..... das würde ich auf jeden Fall noch abklären lassen, denn davon kann ja auch eine Blasenentzündung hartnäckig entstehen.

Falls sich Struvit-Steine
oder Kristalle, bzw. daraus Gries herausstellen, dagegen kann man gut behandeln und damit kennt sich Romulus gut aus und hat in ihren Threads auch gebau darüber geschrieben.

Auch würde ich den Kot nochmal auf Giardien untersuchen lassen, denn wenn sich diese Biester noch auf Liegeflächen, etc. als "Restbestand" gehalten hatten, dann kann durchaus der Kreislauf wieder neu beginnen.
Lass es einfach zur Sicherheit nochmal als Sammelprobe von 3 Tagen überprüfen,,,,, das tut dann ja Lulu keinen Stress an, sie muss ja nicht mit, sondern den kannst du ja so abgeben .... und für den Urin vielleicht mal das Silikat-Streu nehmen und den Urin dann mit der Spritze aufziehen.

Wenn du vor hast, demnächst sowieso eine neue Transport-Box oder Tasche zu besorgen....... hast du dich schon mal für die Taschen von "Sturdibag" interessiert? Die sind zwar teuer, aber habem immer gute Kritiken und Katzen fühlen sich darin offensichtlich wohl ..... und sie sind stabil, aber trotzem so leicht, das man durchaus auch mal beide Katzen in einer Tasche transportieren kann ...... man sollte sowieso immer die größte Größe nehmen, die sind dann für Katzen bequemer, aber trotzdem leicht ..... hier mal ein Beispiel für die doppelte Transporttasche...... SturdiBag Divided 2in1 | geteilte Transporttasche | PETpoint-Charly

Ich drücke die Daumen, das es Lulu bald wieder besser geht.

Ist euer neues Familienmitglied inzwischen bei euch eingezogen ??

LG Waltraud
 
Mango

Mango

Registriert seit
02.08.2019
Beiträge
305
Gefällt mir
349
Hast du den Urin von Lulu eigentlich auch auf Harn- oder Blasensteine überprüfen lassen
Der Tierarzt hat bei den Urinprobe bisher immer nur einen Schnelltest auf verschiedene Werte gemacht. Da der Säuerungsgrad okay war, meinte er, dass keine erhöhte Gefahr für Harngries besteht. Ich werde das mit der anderen Tierärztin mal besprechen.

Heute ist es komischerweise wieder ganz normal. Das war beim letzten Mal auch so. Ein paar Stunden richtig schlimm und dann geht es plötzlich wieder. Aber die Entzündung war ja letztes Mal auch trotzdem da, deswegen gehen wir auf jeden Fall zum Tierarzt. Leider haben wir erst für morgen Vormittag einen Termin bekommen, aber da es ihr ja sonst relativ gut geht, kann ich damit leben. Eine Urinprobe nehmen wir dann natürlich auch mit. Durchfall hatte sie jetzt immerhin auch keinen mehr.

Die Tasche ist ja mega, genau sowas hab ich gesucht! Ich wollte gerne eine Tasche, in der ich beide Katzen transportieren kann, weil Kaja sich dann sicherer fühlt, habe aber bei meiner Recherche nie was passendes gefunden. Danke für den Tipp!

Tiara ist inzwischen bei uns eingezogen und hat sich auch schon ganz gut eingelebt. Sie ist echt toll und passt perfekt zu uns. Mit den Katzen klappt es mittlerweile auch schon super. Nur Lulu läuft manchmal zu ihr hin, nur um sie dann anzufauchen :D Aber davon lässt sie sich nicht sehr beeindrucken.
IMG_20210728_155408.jpg
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.223
Gefällt mir
4.714
Dann wünsche ich für Tiara eine glückliche und schöne Zukunft, das wird sie bei euch garantiert haben ...... und für euch und die Katzen ein schünes und harmonisches langes miteinander! :nicken:

Wir hatten auch viele Jahre Hunde und Katzen gleichzeitig und es war wirklich eine schöne Zeit, dabei kam es auch oft zu solch komischen Situationen, das man immer wieder etwas zum freuen und schmunzeln hatte.
Unsere erste Zusammenführung von 2 Hunden mit einem kleinen spanischen Katerchen war ein 'Erlebnis für sich ....... wir ware mit den Hunden in einem Ferienhaus in Spanien und dort hatte uns eine Streuner-Katzenmama eines ihrer kleinen Kitten einfach vor die Tür gelegt, es war nur mit der Katzenmama nicht überlebensfähig, denn es trank nicht bei ihr und war bereits unterernährt ..... wir haben das Katerchen versorgt und vor unserer Abreise ins Haus geholt, weil es noch immer nicht selbstständig fraß.
Das passte aber unserer einen Hündin nicht, die war ein Münsterländer-Mix und hatte den starken Jagdtrieb eines Jagdhundes und Katzen waren ihr ein Greul.
Der andere Hund war ein Collie-Mädchen und hatte absoluten "Beschützer-Instinkt" und hatte den kleinen Kater sofort untersucht und "behütet"...... das war für unsere Cleo-Mix unverständlich, denn sie selbst klebte regelrecht an der Colliehündin, da kam Eifersucht auf.
Da mussten wir eingreifen und Cleo bekam einen sanften Klapps mit dem Schlappen auf ihren dicken Popo ...... die Folge war, das sie dabach stundenlang im Ferienhaus den Kopf unters Sofa steckte, aber der Körper nicht mit drunter passte.... und dabei nur ganz genau die Colliehündin beobachtete ..... als sie dann merkte, das sich unsere Bessy sanft um das Katerchen kümmerte gab sie auf und respektierte nach Stunden den kleinen Kater .... immer mit skeptischen Blick und viel Abstand.

Zuhause dann in Deutschland sind sie ganz dicke Kumpel als 3-er Team geworden und der Kater durfte sich alles bei den Hunden erlauben.


Ich werde das mit der anderen Tierärztin mal besprechen.
Das finde ich gut und würde es auf jeden Fall genau abklären lassen, dann seid ihr auf jeden Fall auf der sicheren Seite, damit ihr nichts versäumt.


Ein paar Stunden richtig schlimm und dann geht es plötzlich wieder. Aber die Entzündung war ja letztes Mal auch trotzdem da, deswegen gehen wir auf jeden Fall zum Tierarzt.

Das kann ja evtl. auch dadurch passieren, das sich ein Kristall oder Stein vor den Harnröhrenausgang fest gesetzt hatte und gereizt hat, sich dann aber verschoben oder abgegangen ist ????

Wenn du meinst, das die Blasenentzündung auch Stress ausgelöst sein könnte, dann versuch doch mal für eine Zeit ihr den Stress mit Zylkene 75 zu nehmen ..... vielleicht beeinflusst das dann und der Stress weicht und sie wird gelassener allem gegenüber.


Tiara ist inzwischen bei uns eingezogen und hat sich auch schon ganz gut eingelebt. Sie ist echt toll und passt perfekt zu uns
Tiara hat einen sehr wachen und sanften Blick, ich glaube sie ist ein sehr sanfter Hund, herzlichen Glückwunsch zu eurem neuen Familienmitglied.
 
Mango

Mango

Registriert seit
02.08.2019
Beiträge
305
Gefällt mir
349
So, jetzt habe ich endlich mal Zeit gefunden zu berichten.

Es wurde bei Lulu ein Ultraschall gemacht und dort sieht man, dass die Blasenwand verdickt ist. Der Urin wurde auch nochmal auf Grieß etc untersucht, aber da war zum Glück nichts. Allerdings sind die Leukozyten hoch und Blut im Urin.
Deshalb bekommt sie jetzt für 2 Wochen wieder ein Antibiotikum und ein paar Tage Schmerzmittel. Außerdem solche Tabletten, die für die Gelenke gut sein sollen aber auch für die Blasenwand. Die könnte sie zukünftig auch in geringerer Dosis zur Prävention bekommen.
Nächste Woche bringen wir dann nochmal eine Urinprobe vorbei und dann wird weiter geschaut.

Stress haben wir als Ursache ausgeschlossen, da sie die erste Blasenentzündung ja schon hatte bevor Tiara da war. Ich konnte mir aber vorstellen, dass sowas passieren kann, weil sie den Hintern auf dem Klo öfter mal "eintunkt".

Tiara ist tatsächlich sehr sanft. Alleine, wie sie mir die Leckerlis aus der Hand nimmt, ganz vorsichtig. Sie passt perfekt hier rein und ich hoffe, die 3 verstehen sich auch mal so gut wie bei dir.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
3.476
Gefällt mir
3.325
Mit den Mitteln, die die Blase stärken, hatte ich bei meiner Motzi gute Erfahrungen gemacht.
Leider vertrug sie keine Mittel mit Chondroitin, daher hatte ich dann Felimove Urinary und Eurologist. Letzteres half ihr am besten, so dass sie oft monatelang fast symptomfrei war.
Ich hoffe, Lulu geht es schnell wieder besser und ihr findet das passende Mittel, um Blasenentzündungen in Zukunft zu vermeiden.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.223
Gefällt mir
4.714
Hier mal ein "Beweis" einer langen und glücklichen Freundschaft ....... und die wünsche ich bei euch auch allen.

343.JPG
 
Thema:

Die volle Dröhnung: Harnwegsinfekt + Giardien

Die volle Dröhnung: Harnwegsinfekt + Giardien - Ähnliche Themen

  • Fussel mal wieder voller Kristalle

    Fussel mal wieder voller Kristalle: Huhu ihr, gestern war halbjährlich Urinabgabe beim TA und was soll ich euch sagen, im Urin waren mal wieder haufenweise Kristalle. Ich krieg die...
  • voller Kristalle trotz gutem PH-Wert?

    voller Kristalle trotz gutem PH-Wert?: Hallo, unser Fussel hat Struvite und bekommt schon eine Weile Guardacid, der PH-Wert lag in der Regel bei 6,4, schlimmsten Falls lag er bei 7,0...
  • Ähnliche Themen
  • Fussel mal wieder voller Kristalle

    Fussel mal wieder voller Kristalle: Huhu ihr, gestern war halbjährlich Urinabgabe beim TA und was soll ich euch sagen, im Urin waren mal wieder haufenweise Kristalle. Ich krieg die...
  • voller Kristalle trotz gutem PH-Wert?

    voller Kristalle trotz gutem PH-Wert?: Hallo, unser Fussel hat Struvite und bekommt schon eine Weile Guardacid, der PH-Wert lag in der Regel bei 6,4, schlimmsten Falls lag er bei 7,0...
  • Top Unten