Die macht mich noch Wahnsinnig..........

Diskutiere Die macht mich noch Wahnsinnig.......... im Katzen-Verhalten Forum im Bereich Katzen allgemein; Guten morgen zusammen :twisted: :twisted: :twisted: daß ist nun bereits die fünfte Nacht in folge, daß wir so gut wie keinen Schlaf...

Tiger

Registriert seit
03.06.2002
Beiträge
521
Gefällt mir
0
Guten morgen zusammen :twisted: :twisted: :twisted:

daß ist nun bereits die fünfte Nacht in folge, daß wir so gut wie keinen Schlaf abbekommen. Akira hat sich seit fünf Tagen angewöhnt an der Kinderzimmertüre zu kratzen wie eine Bekloppte. Diese Türe war aber nachts noch nie offen, seit wir die Katzen haben. Das Problem an der Sache ist, da die Schlafzimmertüre natürlich offen ist, daß wir den ganzen Radau natürlich mitbekommen, da das Kinderzimmer nur ungefähr zwei Meter entfernt ist. Wir haben uns überlegt, das sie vielleicht dort zum Fenster hinaus schauen will. Das macht sie nämlich dort Tagsüber. Also haben wir nach vier Tagen Dauerterror aufgegeben und
lassen diese Türe jetzt auch nachts offen. Und was passiert :cry: Sie kratzt an der offenen, die Betonung liegt auf offenen, Schlafzimmertüre. Und wenn sie mal nicht kratzt, rennt sie miauend und gurrend durchs Schlafzimmer. Ich werd noch verrückt. :?

Wir haben uns jetzt überlegt, daß sie eventuell Unzufrieden ist. Und es sieht auch danach aus, als wäre ihr langweilig. Aber was sollen wir dagegen tun :?: :?: :?: Bitte, bitte helft uns. Im Moment geht das ja noch, mein Mann hat Urlaub, aber was wenn der mal rum ist? Gibt es irgenwelche Bachblüten, die eine Katze zufriedener und ausgeglichener machen? Und ob das was hilft? Wer von Euch kennt sich denn mit Bachblüten aus? Und woher bekomme ich sie?

Ich weiß nicht ob das was damit zu tun hat, aber ich bekomme in ca. vier Wochen ein Baby, und mein Mann ist die ganze Zeit am Rumwerkeln in diesem besagten Zimmer. Eigentlich wollten wir ja nicht, daß die Katzen in der Nacht zum Baby können. Aber egal, die Tür bleibt jetzt offen, und wir überlegen uns irgendwas amderes. Kann es sein, daß sie das merkt und irgendwie belastet? Diese Katze ist total auf meinen Mann fixiert. Er kümmert sich aber wirklich ständig um sie, nimmt sie immer mit, wenn er dort irgendwas tut. Sie verfolgt ihn wie ein Hund.

Ich weiß, daß sind mal wieder die wildesten Theorien, die ich hier aufgestellt habe, aber ich weiß bald echt nicht mehr weiter. Heute Nacht hab ich mich doch glatt hingesetzt und geheult. Meine Nerven liegen gerade eh blank, die Schwester dieser Kamikatze, hat vielleicht eine Autoimmunkrankheit. Darüber hab ich ja schon woanders geschrieben. Und wenn ich ehrlich sein soll, hab ich wahnsinnige Angst vor der Geburt von dem Baby. Und seit neuestem auch was Akira wohl dann erst macht, wenn das Baby erst mal da ist. :? :? :?

Bitte, bitte, gib uns doch jemand einen Tipp. Wir wissen echt nicht mehr, was wir noch tun sollen.

Eine verzweifelte Cerstin
 
03.01.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Die macht mich noch Wahnsinnig.......... . Dort wird jeder fündig!

Tiger

Registriert seit
03.06.2002
Beiträge
521
Gefällt mir
0
Ich nochmal,

die beiden sind noch nicht kastriert, könnte das eventuell auch etwas damit zu tun haben? Eigentlich wollten wir damit warten bis unser Baby da ist. Wegen Zeit und so.
 

Jessica,Nico, Lili &

Gast
Guten Morgen, liebe Cerstin!

Es könnte sehr wohl damit zusammenhängen, dass Akira noch nicht kastriert ist, vielleicht wird/ist sie rollig?! Dieses Geschrei hält nämlich kein Mensch aus, und die Katzen lassen sich in diesem Zeitraum die dollsten und seltensten Dinger einfallen. Ich denke, sie spürt auch, dass etwas im Gange ist, dass da etwas Neues kommt und drückt vielleicht so ihren Unmut aus. Das sind natürlich auch alles nur Vermutungen von mir.

Wie Katzen mit einem Neuankömmling umgehen, kann ich Dir leider nicht sagen, da ich keine Kinder habe. Dafür können Dir bestimmt andere Mitglieder aus dem Forum helfen, die sich damit auskennen.
Ich kann aber gut verstehen, dass Deine Nerven blank liegen, die eine Katze kreischt und kratzt, die andere ist wohlmöglich krank und dann noch die bevorstehende Geburt! Aber mach Dich nicht verrückt, das wird schon wieder! Würde Dir gerne mehr Trost spenden oder Tipps geben, aber ...!

Ich drücke Euch ganz fest die Daumen, Du wirst die Geburt schon meistern!

Alles Liebe und Gute

Eure Jessica und Nico mit Lili und Leo *27.04.2002
 

Lusi

Registriert seit
25.12.2002
Beiträge
791
Gefällt mir
0
Bo also das die Katze nachts nicht schläft kenne ich auch zu genüge aber so schlimm ist es bei mir gott sei dank nicht.
Leider kann ich dir keine tips geben weil bei mir das sicher andere ursachen hat, ich kann dich nur trösten das alles wieder gut wird.

Mäuschen und Karin drücken dir ganz fest die daumen für die Geburt (Das haben schon so viele Frauen vor dir geschafft dann schaffst du das auch)
 

Anonymous

Gast
Hallo Cerstin,

einmal kann es wirklich eine beginnende Rolligkeit sein, wenn sie miauend und gurrend durchs Zimmer läuft. Das würde sich dann aber sehr schnell steigern, d.h. sie würde heute oder morgen auch damit beginnen, sich auf dem Boden zu wälzen und ihr Geschlecht darzubieten. Wenn es also tatsächlich eine Rolligkeit ist, werdet ihr das jetzt sehr schnell herausbekommen. Dann muss man leider mit der Kastration warten, bis die Rolligkeit vorbei ist, und ihr habt ein paar Tage ein wenig Stress.
Genauso gut kann es aber auch sein, dass die Katze merkt, dass eine Veränderung bevorsteht. Gerade wenn sie so stark auf deinen Mann fixiert ist, und dein Mann im Kinderzimmer rumwerkelt, kann es sein, dass sie über dieses Zimmer die Kontrolle haben will (was da wohl abgeht), und deshalb die geschlossene Türe nicht ertragen kann. Wenn die Tür aber bisher nachts immer geschlossen war, und auch zukünftig, aus Sicherheitsgründen wegen dem Baby geschlossen bleiben soll, dann müsst ihr das konsequent einhalten, die Katze muss das dann halt akzeptieren. Das sie dann erstmal Terror (Krach) macht, das müsstet ihr dann eigentlich irgendwie ignorieren, bis die Katze aufgibt und "sich ihrem Schicksal fügt". Vielleicht helfen ja Ohrenstöpsel oder, falls ihr bei Musik schlafen könnt, das Radio leise über Nacht anlassen, damit ihr Gemaunze leicht übertönt wird? Vielleicht kann man die Kinderzimmertüre mit irgendetwas präparieren, damit das Gekratze nicht zu laut wird? Mehr fällt mir dazu auch nicht ein, aber ich würde die Türe weiterhin nachts konsequent geschlossen halten. Mit Babys und Katzen habe ich keine Erfahrung, aber ich würde, wenn ich ein Baby bekommen würde, die Katze nicht nachts unbeaufsichtigt beim Baby lassen. Erstmal kann sie sich ja in das Babybett auf das Baby drauf legen, oder sie kann vom Babygeschrei ziemlich genervt sein, wer weiß, wie sie dann reagiert, außerdem kann sie auch eifersüchtig auf das Baby sein, rein vom Gefühl her würd ich jetzt mal sagen, das die Katze nachts nicht zum Baby sollte.

Da für die Katze nun auch eine große Veränderung bevorsteht, wenn das Baby kommt, kann es für die Katze sein, wie wenn eine zweite Katze einzieht, da ist dann ein kleiner "Neuzugang", um den sich ausgiebigst gekümmert werden muss,
ist es schon eine gute Idee, die Katze anfangs zur Umgewöhnung mit Bachblüten zu unterstützen. Du kannst bei google "Bachblüten für Katzen" eingeben, und bei den erscheinenden Seiten mal ein wenig schmökern, dort ist jede einzelne Blüte beschrieben. Dann müsstest du einige Bachblüten, die auf deine Katze passen, auswählen, die Blüten Walnut und Star of Betlehem sollten dabei sein. Damit gehst du dann zu einer Apotheke die Bachblüten führt (vorher also mal telefonisch bei diversen Apo's nachfragen), und die sollen dir, die von dir genannten Bachblüten in einer Mischung ohne Alkohol (!) zurechtmachen.
Von dieser Einnahmeflasche (die dann ca. 4 Wochen haltbar ist und nicht im Kühlschrank gelagert werden sollte) gibst du dann täglich 16 Tropfen ins Trinkwasser (wenn deine Katze denn auch regelmäßig, mehrmals am Tag davon trinkt). Es ist auch nicht schlimm, wenn die zweite Katze davon auch trinkt. Ansonsten müsstest du viermal am Tag der Katze vier Tropfen davon verabreichen (z.B. über Leckerlis).
Wenn du noch Fragen zu Bachblüten hast, kannst du dich gerne bei mir melden.

Ich wünsche schonmal alles Gute für die Geburt, wenn du solch große Angst davor hast, kannst sogar du Bachblüten einnehmen, das hat eine Freundin von mir auch gemacht, sie hatte eine Hausgeburt, und da haben alle, sie, Anwesende und Haustiere, von der Hebamme Bachblüten bekommen.
Aber das wird schon werden, wenn das Baby erstmal da ist und das erste Mal an deiner Brust liegt, sind alle Schmerzen vergessen, und es ist ein so wunderschöner Moment, freu dich darauf.
 

Tiger

Registriert seit
03.06.2002
Beiträge
521
Gefällt mir
0
Hallo zusammen,

erst mal danke für Eure aufmunternde Worte. Ich hoffe das sie sich irgendwann wieder beruhigt, und nachts wieder schläft. Aber dann werden wir eben vom Baby geweckt.

Das sie Rollig ist, dachten wir vor zwei Tagen auch noch, allerdings müßte sie doch dann auch Tagsüber so nen Aufstand machen, oder nicht? Wir hatten bis jetzt immer nur Kater, daher kenn ich mich mit Katzen hier noch nicht aus. Tagsüber ist sie aber wieder die liebste Katze, ohne rumrollen und maunzen (jedenfalls nicht mehr als sonst auch).

@Wolke,

vielen Dank für die Links, hab ich mir erst mal durchgelesen.
Zum Thema Bachblüten, ich habe mir letztens schon ein Buch gekauft, Bachblüten für Katzen von Gisela Kraa. Ich bin mir da aber noch etwas unsicher, welche den nun die Richtigen sind. Ich werde mich demnächst mal bei Dir melden.

Die nächste Nacht steht bevor, und mir grauts jetzt schon davor :?
 

Tiger

Registriert seit
03.06.2002
Beiträge
521
Gefällt mir
0
so, es ist fast dreiviertel zwei, dreimal könnt Ihr raten warum ich schon wieder hier bin.......... :evil: :evil: :evil: :evil:
 

Reufi

Registriert seit
03.01.2003
Beiträge
184
Gefällt mir
2
Hallo Tiger,

unser Tigerfroillein Elli bespaßt ab und zu auch Türen, bevorzugt um Mitternacht, egal ob auf oder zu. Wir vermuten, gelegentlich sind winzige Krümel unter der Tür, oder sie hat mal irgend etwas krabbeln sehen, und denkt dann auch an anderen Tagen, da muß doch was sein. Es legt sich bestimmt. Katzen machen einen halt manchmal wahnsinnig-falls das tröstet...
Alles Gute fürs Baby

Gruß
Claudia
 

Tiger

Registriert seit
03.06.2002
Beiträge
521
Gefällt mir
0
Hallo @ all,

da ich heute leider in diversen Apotheken keine Bachblüten bekommen habe, und ich sowieso zur Tierärztin mußte, Wurmkur abholen, sprach ich sie gleich mal an. Wir haben jetzt ein Pheromonspray bekommen, das heißt Feliway. Wir sollen es auf die Stellen sprühen woran sie kratzt. Es soll der Katze wieder ein Wohlfühl, bzw. Sciherheitsgefühl vermitteln. Eigentlich wird es hauptsächlich wohl dazu eingesetzt, wenn Katzen Urinspritzen, aber wir versuchens halt jetzt mal. Hat jemand schon Erfahrungen mit diesem Spray gemacht :?: :?: :?:

Bachblüten werde ich jetzt entweder im Internet bestellen, oder es in noch mehr Apotheken versuchen. Übers Wochenende bekomme ich sie jetzt sowieso nicht mehr.

Die ganze letzte Woche versuchten wir übrigens sie am kratzen abzuhalten, indem wir laut nein sagten, oder die Wasserspritze einsetzten (was bis jetzt eigentlich immer erfolgreich war). Wir haben uns aber entschlossen, es ab heute mal mit ignorieren zu versuchen. Mal schauen wie weit wir damit kommen. Wir werden doch wohl den längeren Atem haben. Hoffe ich wenigstens.

Wenn das alles nicht hilft...... keine Ahnung, dann weiß ich auch nicht mehr.
 

Berenike

Registriert seit
08.11.2002
Beiträge
92
Gefällt mir
0
Hallo du Ärmste,

bei dem Spray kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Zwar habe ich schonmal davon gehört, aber nie selbst ausprobiert.

Bachblüten ohne Alkohol gibt es allerdings in einer hiesigen Apotheke, die das Ganze auch verschicken. Habe ich mit einer anderen Forumsbewohnerin schon ausprobiert und hat gut geklappt :)

Falls du möchtest kann ich dir die Telefonnummer und Anschrift per mail oder PN mitteilen.

Schnelle Erfolge sind mit Bachblüten allerdings wohl nicht zu machen, dauert sicher einige Tage bis sich eine Wirkung zeigt.

Ich wünsche dir jedenfalls zukünftig ruhigere Nächte und drücke, auch für die bevorstehende Geburt, die Daumen.
 

biggi76

Registriert seit
08.11.2002
Beiträge
572
Gefällt mir
0
Hallo Tiger,

ja, das Spray Feliway kenne ich ganz gut. Wir haben das damals von unserem TA bekommen als unsere beiden Kater anfingen zu markieren. Tja, wie soll ich es sagen ? Es hat rein gar nichts genutzt. Noch nicht mal ansatzweise. Habe alle Ecken damit besprüht die sie regelmäßig "bespritzt" hatten. Unsere beiden schauten sich das nur teilnahmslos an und schnupperten ein wenig. Es hat sie einfach nicht wirklich interessiert. :?

Sie markierten weiterhin und sie tobten auch nach wie vor "völlig durchgeknallt" durch die Wohnung. :roll:

Wir haben uns dann das Geld für das Spray gespart und haben beide kastrieren lassen. Seitdem herrschte Ruhe. (... und wieder Sauberkeit :wink: )

Vielleicht habt Ihr ja bessere Erfahrungen. Würde mich wirklich mal interessieren. Also halte uns auf dem laufenden, ja ?

Viel Glück und Erfolg !!!

Viele Grüße
Biggi
 

Zorro

Registriert seit
07.11.2002
Beiträge
516
Gefällt mir
0
Hallo Cerstin,

wir drücken Dir hier die Daumen, das wollte ich noch schnell sagen.

Und wie Wolke geschrieben hat, Bachblüten könnten auch für Dich in Frage kommen. Frag sie mal konkret danach ... hier im Forum scheint sie mir eine der Expertinnen dafür zu sein.

Liebe Grüße,
Klaus
 

Tiger

Registriert seit
03.06.2002
Beiträge
521
Gefällt mir
0
So, guten morgen zusammen,

zwei weitere Nächte sind rum. Mittlerweile glauben wir, dem Geheimniss unseres "Nachtgespentes" etwas näher gekommen zu sein. Wie gesagt, wir glauben es aber nur, und glauben ist nicht wissen......*grrrr*

Mit der Anzahl der Tage bin ich wohl bei meinem ersten Postinge durcheinander gekommen (hier schrieb ich es waren schon günf Tage), aber es waren wohl erst drei. Na ja, mir kommts vor als hätte ich seit Wochen nicht mehr nachts geschlafen. Ja, und als wir sie so beobachtet haben, ging draußen noch ein verspäteter Sylvesterkracher hoch. Den panischen Blick hättet ihr mal sehen sollen. Da mein Mann und ich Sylvester verschlafen haben.....*schäm*, haben wir natürlich leider keine Ahnung wie das Nachtgespenst auf die Böllerei genau reagiert hat. Ich dachte es haben beide ganz gut überstanden, dem war wohl aber nicht so. Auf jeden Fall wird sie ganz panisch wenn man jetzt nachts das Lich ausmacht.

Also, wir denken unsere Süße (soll ich sie wirklich noch so nennen) hat Angst vor der Dunkelheit. Sie scheint sich krampfhaft wachhalten zu wollen (jedenfalls nachts). Sie kratzt nämlich nicht nur an der Kinderzimmertüre, sonder auch an der offenen Schlafzimmertüre, am Kleiderschrank, an einem Karton der da so rumsteht und, und, und. Wir wohnen in einer Maisontte Wohnung, und jetzt kratzt sie auch an der Wohnungstür, oder sontswo im unteren Stock. Allerdings muß ich auch hier sagen, das kratzen hat schon etwas nachgelassen, sie weint nur noch. Also ist es wohl nicht das Kinderzimmer, daß sie so interessiert. Lassen wir nämlich das Licht an, ist es einigermaßen erträglich, dann können wir auch mal so anderthalb Stunden am Stück schlafen. Wer hätte gedacht, daß wir das bei Licht können, mein Mann jedenfalls nicht.

Klaus, mittlerweile nehme ich sogar Bachblüten. Mein liebster mußte am Samstag abend noch zu ner Apotheke mit Notdienst, da ich kurz vor dem Abdrehen war. Dort hat er Rescue Tropfen für mich organiesiert. Sind allerdings mit Alkohol, aber die paar Tropfen werden das Kind schon nicht besoffen machen.

Und die liebe Wolke hat mich auch schon mit ein paar Tipps versorgt, was Bachblüten anbelangt, wofür ich Ihr hier nocheinmal ganz recht herzlich danke sagen wollte. Also, DANKE LIEBE WOLKE.

Kann ich dem Nachtgespent jetzt eigentlich auch noch Rescue Tropfen geben, ich habe gelesen die helfen auch nach einem großen Schreck, egal wie lange der schon her ist. Und wenn ja, wie oft gebe ich sie dann. Hab mal gehört, daß man die alle 15min. geben kann (oder soll?). Natürlich gebe ich ihr nur Tropfen ohne Alkohol, sobald ich ne Apotheke finde die sowas führen.

Iris, habe das vorher mit dem verrückten in dem Flugzeug gelesen. Ich bin froh, daß Sonntag war und Dein Klaus also nicht zur Arbeit musste. Wenn ich dran denke, was da alles hätte passieren können........ :? :cry:

So, werde jetzt versuchen mich noch etwas aufs Ohr zu hauen, vielleicht krieg ich ncoh ne Mütze schlaf. Ach ja, übrigens hört man keinen Ton von ihr, wenn nur einer von uns zweien auf ist.........

Vielleicht weiß ja noch jemand ne winzig kleine Möglichkeit, wie wir die Katze wieder normal kriegen. Aimee schläft nämlich jetzt schon im Wohnzimmer, die kann das Geschrei auch schon nicht mehr hören.

müde Grüße

Cerstin
 

Anonymous

Gast
Hallo Cerstin,

ochjeh, sie hatte Angst vor den Sylvester-Böllern, die arme Akira.
Die Rescue-Tropfen kannst du ihr jetzt im Nachhinein noch geben, aber nur einen Tag lang (es sind ja Notfalltropfen, die man nur bei akuten Schrecksituationen gibt), und da reicht es vollkommen, wenn du aus der stock bottle (also aus der Originalflasche mit Etikett, ich nehme mal an, das du diese hast) 5 Tropfen in den Trinknapf gibst. Wenn Akira die aber direkt einnehmen soll, müsstest du sie natürlich noch verdünnen (steht aber alles in dem Buch, das du hast).
Und für eine längere Anwendung, also richtige Bachblütentherapie, da hattest du ja schon Blüten rausgesucht, die müsstest du als Mischung verdünnt (ohne Alkohol) aus der Apotheke holen.
Übrigens, die stock bottles (Originalflaschen) sind immer mit Alkohol, nur die Mischung (Einnahmeflasche), die die Apotheke dann herstellt, kann ohne Alkohol gemacht werden.

Naja, dann könnt ihr ja in den nächsten Nächten im Flur oder sonstwo, wo Akira sich nachts aufhält, das Licht anlassen. Wenn es wirklich der Schreck vor den Sylvesterraketen war, wird sich das mit der Zeit und mit den Bachblüten (gegen Panik und Anspannung) ja wieder legen. Knuddel sie mal schön durch mit einem tröstenden Gruß von mir.
Ich habe leider keine weiteren Tipps, wie man Katzen nachts ruhig bekommt, mein Wölki ist letzte Nacht auch wieder aufgedreht, sie ist halt nachtaktiv und noch so klein und verspielt, und ich hab nur eine 1 Raum Wohnung und bin Wölki total ausgeliefert :wink: , kann sie noch nichtmal aus dem Schlafzimmer verbannen, weil ich gar kein Schlafzimmer habe. Und wenn ich schimpfe, sie kapiert ja nicht, das ich meine, das sie ruhig sein soll. Da steck ich mir dann Ohrenstöpsel rein, Kopfkissen übern Kopf, oder leise Radio an und vorm Schlafengehen alle lauten Spielzeuge entfernen, aber da ich mich an die Geräusche schon gewöhnt habe, schlafe ich meistens durch.
 

sleepingirl

Gast
irgendwann muss die doch auch mal schlafen....??!

Hi!

Ich stelle mir das wirklich wahnsinnig stressig vor, eine kleine "Terrorkatze" und das so kurz vor der Geburt.

Unsere Katze ist 6 Monate alt, und bei uns war das Kinderzimmer vom ersten Tag an Tabu.
Irgendwann fing sie auch an Nachts an der Kinderzimmertür zu kratzen...was uns auch wachgehalten hat, denn die Tür ist direkt neben unserer.
Obwohl ich eigentlich zu faul zum aufstehen war, bin ich immer wieder hin und habe sie mit einem lauten "NEIN" weggejagt....immer und immer wieder......es hat ungefähr ne Woche gedauert :-/

Da du ja jetzt meinst das es etwas mit Sylvester zu tun hat.....hm.... da weiß ich auch nicht so recht Rat wie man sie wieder "normal" kriegt.

Du sagst deinem Mann folgt sie wie ein Hündchen.....und jetzt ist er ziemlich beschäftigt mit bauen im Kinderzimmer. Kann es sein das die Katze einfach nicht mehr ausgelastet ist?
Vielleicht solltet ihr abends regelmäßig mit ihr spielen....und zwar so das sie vieeel rennen muss und richtig lange. Vielleicht wird sie dann ja mal richtig müde und lässt den Terror sein weil sie selber schlafen will??!

Die meisten "Terrokatzen" (und auch Hunde!) die mir bekannt sind, sind einfach nicht ausgelastet und stressen dadurch ihre Besitzer ohne Ende.

Versucht es doch einfach mal.

Alles Gute für euch + neuem Baby :wink:

Gruß

SleepinGirl
 

Tiger

Registriert seit
03.06.2002
Beiträge
521
Gefällt mir
0
Sodele, ein kleiner zwischen Bericht.

Es sieht aus, als ob es etwas besser wird. Sie kratzt schon mal nicht mehr an den Stellen, an denen sie früher gekratzt hat. Diese Stellen haben wir alle mit dem Feliway-Spray eingesprüht. Zuerst hat sie sich dann andere Stellen gesucht, die haben wir dann am nächsten Tag eingesprüht. Und jetzt kratzt sie überhaupt nicht mehr :D :D :D :D , jetzt heult sie nur noch.
Also Biggi, ich gehe davon aus, daß das mit dem Spray funktioniert hat, jedenfalls bei Akira. :wink:

Das mit dem Licht anlassen haben wir drei Tage versucht. Am ersten Tag hat das auch einigermaßen geklappt. Dann war es wieder egal, ob Licht an war oder aus. Der selbe Radau. Jetzt ist es wieder aus, hat ja eh keine Wirkung gezeigt.

Sie hat übrigens am Dienstag abend Resue-Tropfen bekommen (hat sie direkt so genommen). Und am Mittwoch nochmal in den Wassernapf. Jetzt schauen wir mal und warten weiter ab.

Danke erst mal an alle.....
 

Tiger

Registriert seit
03.06.2002
Beiträge
521
Gefällt mir
0
Hallo ihr lieben,

ich weiß gar nicht ob ich`s glauben soll, aber der nächtliche Krawall ist vorbei......... :P :lol: :P :lol:

Allerdings muß ich mich und meinen Mann erst mal kasteien: Also, wir waren ja sooooo blind, doof, verbohrt, kurzsichtig, sturrköpfig und noch vieles mehr...... :twisted: :evil: :twisted: :evil: Wir sind einfach nicht auf das naheliegendste gekommen......*grrrr* Na ja, wir wurden ja jetzt eine Weile dafür bestraft, und das auf`s übelste.

So, jetzt aber zur Erklärung. Durch die ganzen Baby-Vorbereitungen, nicht nur der Möbelaufbau im Kinderzimmer, haben wir auch noch den Deckenhohen Kratzbaum an eine andere Stelle geschoben. Zwar nur ca. drei Meter, aber Akira war hiermit wohl überhaupt nicht einverstanden. Warum wir nicht schon früher darauf gekommen sind? Nun ja, gekratzt und randalliert wurde ja wie gesagt an der Kinderzimmertüre und im Schlafzimmer (oberes Stockwerk), der Kratzbaum befindet sich aber im Wohnzimmer (unteres Stockwerk). Deshalb habe ich hier eigentlich keinen Zusammenhang gesehen. Böde wie wir waren :oops: :oops: :oops: . Na ja, und das Problem an der ganzen Geschichte war, wir haben ihr hiermit ihren Lieblingsschlafplatz weggenommen. Mann, hab ich ein schlechtes Gewissen. *schmutzundkleinesteineüberuns* Na ja, seid drei Tagen steht der Baum wieder an seiner alten Stelle, und was soll ich sagen, unsere Süße ist wieder glücklich und zufrieden und schläft wieder in der Nacht (glaube ich jedenfalls, wenigstens lässt sie uns wieder schlafen :lol: :lol: ). Sie ist wieder wie ausgewechselt, einfach wieder unsere kleine Zaubermaus. Gott sei dank.

Nun ja, der Mensch muß für seine Sünden bestraft werden........ :roll: :roll:

Ich habe mich nur nicht getraut, daß hier früher zu verkünden, aus Angst, es war nur eine einmalige Sache. Aber das sieht ja zum Glück nicht so aus.

Danke für Eure aufmunternden Worte und die vielen guten Tipps. Bachblüten werden die zwei auf jeden Fall bekommen. Wegen der Ankunft des Babys. Ich werde die zusammen mischen und meinen Mann mit ner genauen Anweisung versorgen, damit der sie dann geben kann in der Zeit, die ich im Krankenhaus bin. :wink: :) :wink:

Lieber Volker, ich denke das "Wichtig" von diesem Thema kann man dann jetzt auch rausnehmen.

Nochmals Danke an alle

Cerstin
 
Thema:

Die macht mich noch Wahnsinnig..........

Die macht mich noch Wahnsinnig.......... - Ähnliche Themen

  • Unser Kater ist ein Monster bei den Nachbarn... verletzt Katzen, macht Dinge kaputt! HILFE!!!

    Unser Kater ist ein Monster bei den Nachbarn... verletzt Katzen, macht Dinge kaputt! HILFE!!!: Ein liebes Hallo in die Runde.... Ich weiß einfach nicht mehr weiter und hoffe auf Tips, Ideen oder Lösungen. Bin am Ende mit meinem "Latein"...
  • Katze macht Pipi.. Wir brauchen Hilfe

    Katze macht Pipi.. Wir brauchen Hilfe: Hallo zusammen! Ich wusste nicht, in welches Thema ich meinen Text veröffentlichen soll, deshalb mache ich es hier. Sorry, falls es nicht stimmt...
  • Katze pinkelt ständig auf Sofa :(

    Katze pinkelt ständig auf Sofa :(: Hallöchen! ☹️ Wir haben ein kleines (oder auch größeres) Problem mit unserer anderen Katze... Wir sind im Januar umgezogen und ca. 2 - 3 Wochen...
  • Kater machte in gemeinsames Körbchen.. nun wird gefaucht..

    Kater machte in gemeinsames Körbchen.. nun wird gefaucht..: Hallo! Ich habe 2 Katzen (Geschwister, männlich + weiblich, 4 Jahre, reine Wohnungskatzen, beide kastriert). Beide schlafen nachts eigentlich...
  • Kater macht in die Wohnung

    Kater macht in die Wohnung: Hallo , ::w ich habe seit Neuestem das Problem, dass mein Kater in die Wohnung macht und nicht auf sein Katzenklo geht. Zu unserer Situation...
  • Ähnliche Themen
  • Unser Kater ist ein Monster bei den Nachbarn... verletzt Katzen, macht Dinge kaputt! HILFE!!!

    Unser Kater ist ein Monster bei den Nachbarn... verletzt Katzen, macht Dinge kaputt! HILFE!!!: Ein liebes Hallo in die Runde.... Ich weiß einfach nicht mehr weiter und hoffe auf Tips, Ideen oder Lösungen. Bin am Ende mit meinem "Latein"...
  • Katze macht Pipi.. Wir brauchen Hilfe

    Katze macht Pipi.. Wir brauchen Hilfe: Hallo zusammen! Ich wusste nicht, in welches Thema ich meinen Text veröffentlichen soll, deshalb mache ich es hier. Sorry, falls es nicht stimmt...
  • Katze pinkelt ständig auf Sofa :(

    Katze pinkelt ständig auf Sofa :(: Hallöchen! ☹️ Wir haben ein kleines (oder auch größeres) Problem mit unserer anderen Katze... Wir sind im Januar umgezogen und ca. 2 - 3 Wochen...
  • Kater machte in gemeinsames Körbchen.. nun wird gefaucht..

    Kater machte in gemeinsames Körbchen.. nun wird gefaucht..: Hallo! Ich habe 2 Katzen (Geschwister, männlich + weiblich, 4 Jahre, reine Wohnungskatzen, beide kastriert). Beide schlafen nachts eigentlich...
  • Kater macht in die Wohnung

    Kater macht in die Wohnung: Hallo , ::w ich habe seit Neuestem das Problem, dass mein Kater in die Wohnung macht und nicht auf sein Katzenklo geht. Zu unserer Situation...
  • Schlagworte

    miauendes und gurrendes verhalten der katzenmutter nach der geburt

    ,

    katzenlinks

    ,

    Top Unten