Die heißersehte Katze ist da, aber....

Diskutiere Die heißersehte Katze ist da, aber.... im Anfängerfragen Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo zusammen, ich bin neu hier und ich hoffe, Ihr könnt mir helfen. Wir (mein Freund und ich) haben seit letzten Donnerstag eine Katze aus dem...

Anonymous

Gast
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und ich hoffe, Ihr könnt mir helfen.
Wir (mein Freund und ich) haben seit letzten Donnerstag eine Katze aus dem Tierheim. Es war Liebe auf den ersten Blick.
Sie ist 4-5 Jahre alt, sagt der TA, eine Kätzin. Vom Tierheim haben wir die vertragliche Auflage erhalten, daß sie als reine Wohnungskatze zu halten ist. Auch verträgt sie sich nicht mit anderen Katzen, sie wird dann unsauber. Im TH war sie deshalb im Baby-Zimmer untergebracht.
Wir sind beide berufstätig, sie muß also am Tag 9 Stunden allein bleiben. Wir haben dies im Tierheim
gesagt, sogar schriftlich angegeben, die Katze haben wir aber trotzdem bekommen.
Grundsätzlich ist sie ein unheimlich liebes Tierchen, nach anfänglicher Skepsis und Angst mittlerweile sogar recht zutraulich.
Ich habe aber jetzt 3 Probleme:
Das erste liegt beim Alleinsein. Unsere Tierärztin sagte, daß die 9 Stunden zu lang sind.
Das zweite ist, daß sie nachts eine unheimliche Energie zeigt, umherspaziert und lauthals miaut. Ich denke immer, sie braucht etwas, will gehen und nach ihr sehen, aber mir wurde gesagt, ich soll sie einfach ignorieren, dann gibts sie das auch irgendwann von selber auf. Mach ich, aber bis jetzt wird es nicht besser. Ich hab, seit wir sie haben, keine Nacht mehr ruhig schlafen können. Ins Bett holen bringt nix, nach 20 Minuten hat sie genug, stiefelt davon und das Spiel beginn von vorn.
Das dritte Problem bin ich wohl selber. Ich hab mir seit Ewigkeiten eine Katze gewünscht. Jetzt ist sie da und ich sterbe schier vor Sorge, weil sie anfangs nicht gefressen hat (hat sich jetzt langsam eingespielt), jetzt so lang allein ist und daß sie sich beim allein sein irgendwas tun könnte. Ich vergesse mich selber langsam vor lauter "um die Katze kümmern" Hinzu kommt, daß ich keine Nacht mehr recht geschlafen hab. Ihr könnt Euch vielleicht vorstellen, wie ich gerade aussehe.

Kann es sein, daß ich vielleicht doch nicht die beste "Katzenmutter" bin? Sollten wir sie lieber wieder ins Tierheim zurückbringen? Versteht mich nicht falsch, ich will nur das beste für sie, ich weiß nur nicht ob ich es ihr geben kann (auch ohne mich selber darüber zu vernachlässigen). Ihr lacht Euch jetzt bestimmt kaputt, aber vielleicht ist ja doch jemand da, der mir vielleicht einen Tip hätte, oder schon allein eine Meinung würde mir helfen.
Danke!

Das verrückte Hühnchen...
 
08.01.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Die heißersehte Katze ist da, aber.... . Dort wird jeder fündig!

Anonymous

Gast
Hallo Hühnchen (niedlicher Name),
nein, Du bist keine schlechte Katzenmama, Dir fehlt einfach noch die Erfahrung und Routine, das kommt von ganz alleine und wir helfen Dir gerne dabei.

Nun zu Deinen Problemen:

Pkt. 1) Generell sagt man, daß Katzen nicht so lange allein sein sollten. Da Dein Mäuschen aber nun mal keine Artgenossen mag muß sie sich eigentlich damit abfinden wenn sie bei Euch lebt. Unsere erste Katze (ist verstorben) haßte auch ihre Artgenossen und mußte daher auch 8-9 Stunden alleine sein. Ich denke, sie hat diese Zeit meistens verschlafen.
Wichtig ist dann nur, daß Du Dich intensiv mit ihr beschäftigst sobald Du nach Hause kommst. Spiele dann mit ihr, kümmere Dich einfach um sie.
Wie gesagt, bei uns klappte das hervorragend.

Pkt. 2) Schlaflose Nächte kennen viele hier. Es gab dazu auch schon viele Tipps. Versuche möglichst mit ihr zu spielen bevor Ihr ins Bett wollt. Laßt sie schön müde werden.
Als wir unsere beiden neuen Racker bekamen hatten wir die erste Woche auch „Spaß“ nachts. Die Kerle tobten rum und wir waren wach. Wir haben dann auch immer sehr intensiv mit ihnen gespielt bevor wir ins Bett gingen, nach nur 1 Woche haben sie sich dann doch an unseren Rhythmus (den Deine aus dem TH ja auch nicht kennen kann) gewöhnt. Außerdem kannst Du ihr ruhig klarmachen wenn Du das nicht so lustig findest. Ein bißchen schimpfen, zwar mit Nachdruck aber nicht schreien kann da schon Wunder wirken. Wenn unsere heute nochmal Nachtaktiv sind, dann steht einer von uns auf und sagt deutlich unsere Meinung. In der Regel sind sie dann recht schuldbewußt und sind freiwillig ruhig.
Hierzu kommen bestimmt noch mehr Tipps von anderen.

Pkt. 3) Eigentlich mußt Du Dir keine Sorgen machen. Wenn Du keine giftigen Pflanzen in der Wohnung hast, kein gekipptes Fenster, etc. (also Gefahrenquellen), dann wird ihr doch nichts passieren. Sie wird sicher auch viel schlafen wenn sie alleine ist, vielleicht am Fenster liegen und Vögel beobachten und sich freuen wenn Du nach Hause kommst.

Ganz sicher mußt Du sie nicht ins TH zurückbringen. Gewöhne Dich erst einmal an das Leben mit einer Katze. Wenn die Nächte mal ruhiger werden, dann wirst auch Du sicherlich entspannter.
Deine Sorgen und Ängste kann ich gut verstehen, mir ging es bei unserer ersten Katze damals nicht anders.

Vielleicht solltest Du Dir etwas Literatur über Katzen zulegen.
Darüber erfährst Du viel über gute Katzenhaltung, über Spiele, Beschäftigungsmöglichkeiten, etc. Es gibt da ganz gute Bücher, dadurch haben wir auch vieles gelernt/erfahren.
Auch im Internet kannst Du viel nachlesen.
Und wir sind ja auch noch da bei Fragen.

Geb nur bitte nicht zu schnell auf, das wird alles schon werden.
Versuche einfach etwas ruhiger zu sein, das Leben mit der Katze zu genießen (es gibt kaum was Schöneres) und ganz sicher lachst Du in ein paar Wochen über Deine Sorgen.

Überhäufe uns ruhig mit Fragen, wir helfen sehr gerne.

Ganz liebe Grüße
Marion
 

raggycat

Registriert seit
07.09.2002
Beiträge
956
Gefällt mir
0
Hallo Huhni,
erstmal ein recht herzliches Willkommen hier. Ich kann mich der lieben Marion nur anschließen, sie hat alles gut beschrieben :wink: . Gebt euch beiden mehr Zeit und deiner Fellnase etwas zu tun, also wenn du daheim bist tobe mit ihr umher :wink: :wink: (laß sie Kisten erforschen, Schmeiß eine Decke über ein Stuhl und es wird spannend für die Mieze). Gebe die Katze nicht so schnell auf, drücke euch die Daumen.
 

Jo

Gast
Willkommen, Hühnchen :D !
Nein, hier lacht doch keiner, jedenfalls darüber nicht! Aber es wirklich kein Wunder oder etwas Außergewöhnliches, wie sich Deine Katze verhält. Sie ist doch erst ganz kurz bei Euch (und dafür scheint sie mir schon sehr vertraulich). Die braucht einfach noch 'ne Weile. Also sieh das Ganze etwas gelassener (was allerdings schwer ist, wenn man unausgeschlafen ist, ich weiß :? ) und gib nicht auf. Und dien Tipps meiner Vorredner kann ich mich nur anschließen und dem noch anfügen: Abends daß die größte Portion oder vielleicht sogar die gesamte Tagesration zu füttern, macht auch müde, die Katze meine ich :) .

Grüße von Jo & Miek
 

Anonymous

Gast
Hallo Jo,
ein klitzekleines bißchen möchte ich gerne widersprechen.
Nur eine Mahlzeit am Tag ist nicht so unbedingt empfehlenswert, besser sind zwei Mahlzeiten am Tag.
Ich würde die Katze eher müde spielen, ist gesünder :lol:

LG
Marion
 

Jo

Gast
@ Marion
Ja, weiß ich doch :oops: , dachte bloß, nie schlafen dürfen ist auch ungesund. Sollte nur temporär sein.

Gruß von Jo & Miek
 

Anonymous

Gast
So, da bin ich wieder.
Danke erst mal für Eure Tips, es ist schön, daß Ihr mir dabei helfen wollt.

Ich hab es ausprobiert und gestern abend mal versucht, ausgiebig mit der Mieze zu spielen. Ich war mir im Zweifel, ob sie überhaupt mitmacht, denn in den ersten Tagen, als sie bei uns war, ist sie an jeglichem Spielzeug desinteressiert vorbeigelaufen, man konnte es anschubsen, werfen, verstecken, alles egal. Gestern hat sie sich dann beinahe überschlagen, sie hat ein zusammengeknülltes Papier gejagt mit einer unheimlichen Ausdauer. Kurz vor dem Schlafengehen hab ich ihr dann ihre Abendration Futter gegeben. Wir sind dann ins Bett, Katze nach einer Viertelstunde hinterher und schwupps! unter die Decke gekrochen. Da lag sie dann, bis einer von uns sich bewegt hat, dann ist es ihr wohl zu bunt geworden und sie ist wieder abgezottelt. Ich bin dann eingeschlafen, in der Hoffnung, daß jetzt vielleicht mal ein bißchen länger Ruhe ist.
Weit gefehlt. 2 Stunden später stand unser Stubentiger wieder im Zimmer und hat lauthals miaut. Dann wieder und wieder.... ich habs ignoriert, ich war zu fertig um noch aufzustehen und zu schimpfen. Naja, wenn nichts anderes hilft, muß ich wohl....
Ich werde jedenfalls heut abend nochmal spielen und spät Fressen geben versuchen, vielleicht klappt es ja heute.
Wenn nicht bin ich so langsam mit meinem Latein am Ende.

So jedenfalls geht die Geschichte weiter....

Grüße,
das Hühnchen
 

Anonymous

Gast
Huhu Hühnchen,
laß ihr noch etwas Zeit. Wunder brauchen immer etwas länger :lol:

Sie wird sich an Deinen Ablauf gewöhnen und irgendwann gewöhnst Du Dich widerrum an die Geräusche und wirst sicher nicht mehr bei jedem wach. Beim Miauen ist das sicher etwas anderes, das können die Fellnasen schon recht energisch :wink:

Das wird schon werden, davon bin ich fest überzeugt und würde mich freuen, wenn Du uns weiterhin berichtest.

Liebe Grüße
Marion
 

Huhni

Registriert seit
09.01.2003
Beiträge
432
Gefällt mir
0
Hallo!

So, nächste Nacht!
Unsere Fellnase hat gestern die Eigenheit entwickelt, nach dem Verscharren ihres Vermächtnisses plötzlich wie von der Tarantel gestochen aus dem Katzenklo zu rennen, ich hab keine Ahnung wieso.
Naja, jedenfalls hatte sie gestern nicht sonderlich viel Lust zu spielen, das Papierknäuel am Ende einer Schnur war nur dann interessant, wenn es einem direkt vor der Nase lag und jegliche anderen Spielzeuge waren völlig uninteressant.
Wir haben ihr wieder bevor wir ins Bett sind ihr Futter gegeben. Wir also unter die Decke, Licht aus. Nach 10 Minuten: "Miau, miau!!" Ich irgendwann doch eingeschlafen, plötzlich wieder aufgewacht weil ich glaubte irgendwas zu hören, dreh mich um und wer liegt nicht seelenruhig neben mir im Bett, pennt und versabbert mein Laken? Unser kleines Energiebündel. "Feini, so ist gut!" dachte ich, schlaf weiter. Nächstes Erwachen: ich hör sie im Klo scharren und? Klar, wie ein Pfeil aus dem Klo wieder rausflitzen. Was sie dazu veranlasst würd mich mal interessieren. Ich weiß nicht, ob sie einfach nur Blödsinn macht oder vor irgendwas Angst hat.
Ansonsten war die Nacht nicht besonders viel anders als die bisherigen, 28x aufwachen wegen miauen und rumflitzen, ja so wie meißtens halt.
Heute morgen hab ich gesehen, daß sie ihr Naßfutter vom Abend nicht angerührt hat, sie hat lieber das Trockenfutter restlos verputzt.

So, Ihr seht (oder auch nicht) mit den kleinen Augen ist es noch nicht viel besser geworden. Und die Beziehung erlebt auch nicht gerade ein Hoch, weil ich unausgeschlafen, mürrisch und wahrscheinlich unausstehlich bin...

Naja, bis denn mal!
Euer (müdes) Hühnchen!
 

Anonymous

Gast
Huhu Hühnchen,
das wegrennen aus dem Klo hat unsere Inka immer dann gemacht, wenn der Pups gerade besonders gut schnupperte :lol: (na ja, da hätte ich auch manches mal davon rennen können :P ).
Die schlaflosen Nächte sind wirklich anstrengend.

Vielleicht kann ich Dich hiermit etwas trösten:
Unsere Inka war 5 Wochen krank bis sie sterben mußte, die ganzen 5 Wochen haben wir nicht eine Nacht durchgeschlafen, weil sie immer Würg- und Hustenanfälle hatte. Manchmal alle 10 Minuten, manchmal nur 2 x in der Nacht. Wir waren so sensibel, daß wir jedesmal wach waren, nach ihr sahen, sie beruhigten. Leider gab es keine Rettung und sie starb an Krebs.
Heute wäre ich froh, sie würde mich jede Nacht wecken um mir zu zeigen, daß sie da ist ( wenn es auch auf die Dauer genau so nerven würde).

Ich wünsche Euch weiterhin gute Nerven und versucht das beste daraus zu machen.
Ganz liebe Grüße
Marion
 

Anonymous

Gast
Hallo,

ich hätte da mal die Frage, warum die kleine als reine Wohnungskatze gehalten werden muß? Bzgl. der Verträglichkeit mit anderen Katzen: Wurde die Unsauberkeit im Tierheim festgestellt? (kann auch mal durch den ganzen Streß kommen des Tierheimaufenthaltes kommen und nicht unbedingt der Grund der Unverträglichkeit mit anderen Katzen). Wie lange war sie im Tierheim und warum?

Danke
Julia & ihr Black & White Trio
 

Tapsi

Gast
grrr. Mal wieder nicht eingeloggt. Irgendwie funktioniert das automatische einloggen bei mir nicht.

Gruß
Julia
 

Huhni

Registriert seit
09.01.2003
Beiträge
432
Gefällt mir
0
Hi!

Die Leute aus dem Tierheim haben gesagt, sie käme wohl mit dem Leben draußen nicht zurecht. Woran sie das festgemacht haben, kann ich nicht sagen, jedenfalls steht im "Tierüberlassungsvertrag", daß wir vertraglich verpflichtet sind, sie als Wohnungskatze zu halten (bei Vertragsstrafe von € 2000,- bei Vertragsbruch).
Die Unsauberkeit wurde im Tierheim festgestellt, als sie mit den anderen erwachsenen Katzen im großen Zimmer war. Wohl war sie auch schon zweimal vermittelt, einmal als Zweitkatze und dann wieder zurückgebracht, eben wegen dieses Problems nehme ich an.

Grüße
Euer Hühnchen
(das heute die erste einigermaßen ruhige Nacht verbracht hat...)
 

Tiger

Registriert seit
03.06.2002
Beiträge
521
Gefällt mir
0
Hallo Huhni,

das ist doch klasse, daß Ihr heute wenigstens einigermaßen habt schlafen können. Mein Mitgefühl habt Ihr jedenfalls, auch wir können ein Lied davon singen. oder besser gesagt konnten, ist ja Gott sei dank vorbei.
 

Struppi

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
2.122
Gefällt mir
0
@ Angeline!

Ich wollte mal fragen, ob es bei unserem Tierheim auch so Tierüberlassungsverträge gibt und wie hoch nochmal die Abnahmekosten von Merlin waren.

LG Alex
 

Angeline

Gast
Hallo Struppi!

Huch 8O,hab mich gerade erschrocken,auf einmal springt mir ein Beitrag mit meinem Namen oben ins Auge.

Also für Merlin hab ich soviel ich mich erinnere 44 Euro gezahlt,da war er schon Grundimmunisiert und kastriert,also sehr günstig.

Einen Vertrag haben wir auch bekommen,da steht aber nur drin das die Katze innerhalb von 6 Monaten nicht weitergegeben oder (ohne tierärztlichen Grund) getötet werden darf.
Also nichts was man nicht sowiso einhalten würde.

Wieso fragst du? Ich dachte du wärst jetzt erst mal zufrieden mit dreien :wink:
 

Tom70

Registriert seit
04.10.2002
Beiträge
600
Gefällt mir
0
Hallo!

So, nächste Nacht!
Unsere Fellnase hat gestern die Eigenheit entwickelt, nach dem Verscharren ihres Vermächtnisses plötzlich wie von der Tarantel gestochen aus dem Katzenklo zu rennen, ich hab keine Ahnung wieso.
Dieses Verhalten, also nach dem "Geschäft" mit Schwung aus dem Klo zu springen, wird umgangssprachlich PFEG "postfäkaler Erleichterungsgalopp" :-) genannt und ist was völlig normales. Ob der Begriff aus der Tiermedizin stammt oder eher Jux ist weiß ich nicht.

Schöne Grüße
Thomas
 

Netti

Gast
Hallo,

alles das was du beschrieben hats, kenn ich von meinem Tiger auch! Die ertsen 2 Wochen waren die Schlimmsten. Nachts immer aktiv und geschrien. Das hat sich mitlerweile so gut gelegt, das er anscheind tagsüber auch wach ist, und den ganzen Tag volgelkina schaut! (Am fenster die Vögel beobachten) Den wen Dosi nach hause kommt wird geschmust und getoppt! Die Kackanfälle hat regelmäßig. Heute schläft er die ganze nacht bei mir im Bett und ich werde wach weil ich merke das ich keinen Platz mehr in MEINEM Bett mehr habe, oder ich werde wach, weil er mal wieder ein viertel stunde in seinem Klo verstecken der Exkremente spiel und mein, wenn er an den Wänden kratz, verbuddelt er auch die Ka..... Naja, aber alle die Erlebnisse möchte ich nicht missen.

Als er letze Woche in der Tierklinik war, habe ich die drei Nächte kein Auge zugetan, weil mir all das fehlte, was ich eben beschrieben habe!

Cih hoffe ihr habt euch bald so aneinander gewöhnt, das du sie nicht mehr missen möchtest!


LG Netti
 

Huhni

Registriert seit
09.01.2003
Beiträge
432
Gefällt mir
0
Hallo,

Danke, Netti, für Deine Antwort. Naja, mittlerweile kann ich schon einigermaßen schlafen, hab mich wohl schon ein wenig dran gewöhnt.
Dafür haben wir jetzt seit vorgestern das Problem mit "deplazierten Häufis" (siehe "Katzen-Hygiene"-Forum "Der Mißgeschick-Tag" - mittlerweile TagE).
Das mit dem Spielen ist besser geworden (Laserpointer - klasse, unsere Katze kann rennen - und wie. Und clever isse auch: wenn sie merkt, wo der rote Punkt herkommt, dann springt sie einem schier am Arm hoch)
Fressen ist auch besser geworden, sie frisst jetzt den Napf mit dem Nassfutter (2xam Tag) immer leer. Bis auf den Anstandshappen halt, aber das ist ja bekannt, daß Katzen das machen.
Soweit ist alles ganz gut so langsam. Bis auf die "Fehlentladungen"... das hat mir vorgestern eine weitere schlaflose Nacht bereitet. Vielleicht bekommen wir es ja bald in den Griff....

Liebe Grüße
das
Hühnchen
 
Thema:

Die heißersehte Katze ist da, aber....

Die heißersehte Katze ist da, aber.... - Ähnliche Themen

  • Katze und Kater zusammen halten

    Katze und Kater zusammen halten: Hallo Zusammen, ich habe seit fast 2 Monaten meine kleine Luna, mittlerweile ist sie ein bisschen mehr als 5 Monate alt. wir bekommen jetzt in...
  • Neuer Kater frisst & trinkt nicht

    Neuer Kater frisst & trinkt nicht: Hallo ihr Lieben Seit dem 17.11.20 ist ein neuer Kater bei uns eingezogen. Hagrid ist ein 2-jähriger Kater, den wir von einem jungen Paar...
  • Kitten zum ersten mal

    Kitten zum ersten mal: Hallo, ihr lieben. Vielleicht, hat hier ja jemand einen Rat für mich? Meine Horst (1jahr und 2monate) und meine Däumelinchen (1jahr)haben vor...
  • Woher die Katze nehmen?

    Woher die Katze nehmen?: Hallo ihr lieben, Mitzi ist nun bereits 2 Monate von uns gegangen natürlich suche ich keinen Ersatz denn sie war einmalig und ist und bleibt...
  • Heimlich Katzen Kaufen

    Heimlich Katzen Kaufen: Hey Leute Ich bin vor etwa 3 Monaten in meine neue Wohnung gezogen Da ich dachte und mir mehrer Personen mitgeteilt haben das man ohne...
  • Ähnliche Themen
  • Katze und Kater zusammen halten

    Katze und Kater zusammen halten: Hallo Zusammen, ich habe seit fast 2 Monaten meine kleine Luna, mittlerweile ist sie ein bisschen mehr als 5 Monate alt. wir bekommen jetzt in...
  • Neuer Kater frisst & trinkt nicht

    Neuer Kater frisst & trinkt nicht: Hallo ihr Lieben Seit dem 17.11.20 ist ein neuer Kater bei uns eingezogen. Hagrid ist ein 2-jähriger Kater, den wir von einem jungen Paar...
  • Kitten zum ersten mal

    Kitten zum ersten mal: Hallo, ihr lieben. Vielleicht, hat hier ja jemand einen Rat für mich? Meine Horst (1jahr und 2monate) und meine Däumelinchen (1jahr)haben vor...
  • Woher die Katze nehmen?

    Woher die Katze nehmen?: Hallo ihr lieben, Mitzi ist nun bereits 2 Monate von uns gegangen natürlich suche ich keinen Ersatz denn sie war einmalig und ist und bleibt...
  • Heimlich Katzen Kaufen

    Heimlich Katzen Kaufen: Hey Leute Ich bin vor etwa 3 Monaten in meine neue Wohnung gezogen Da ich dachte und mir mehrer Personen mitgeteilt haben das man ohne...
  • Schlagworte

    tierüberlassungsvertrag

    ,

    pfeg kater

    ,

    Top Unten