Die Dritte, mit "Erkältung"...

Diskutiere Die Dritte, mit "Erkältung"... im Erkältungskrankheiten Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Huhu, nachdem bei meinem Siamesen, mit Schnupfen, auch gleich FIV gefunden wurde, fing danach eine firstmit Erkältungssymptomen an, und erhielt...
Heli55

Heli55

Registriert seit
21.08.2015
Beiträge
676
Gefällt mir
152
Huhu,
nachdem bei meinem Siamesen, mit Schnupfen, auch gleich FIV gefunden wurde, fing danach eine
mit Erkältungssymptomen an, und erhielt AB, und Cortison, weil sie nicht mehr essen wollte. Von mir auch Propolis dazu. Jetzt gehts ihr gut, schon "röchelt" der Nächste. Aber, das ist weder Schnupfen, noch Husten!!??
Soll ich einen Abstrich machen lassen...!?
Was ist denn los..?
 
18.03.2021
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Die Dritte, mit "Erkältung"... . Dort wird jeder fündig!
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
3.938
Gefällt mir
3.728
Also meine haben als Freigänger bei wechselhaftem Wetter fast immer irgendwelche Erkältungssymptome...tränende Augen, mal 'ne laufende Nase, Husten, Niesen....mein Kater röchelt dann immer und atmet lauter.
Das nicht Fressen bei Erkältung ist normal, weil Katze nur frisst, was sie riechen kann, und das ist bei Erkältung meistens gestört. Hilfreich ist da angewärmtes Futter, das intensiver riecht. Ich stelle die Dosen, Pouches etc. daher jetzt immer kurz vorm Auffüllen auf die Heizung.
Ansonsten habe ich gute Erfahrung mit Engystol Tabletten gemacht. Bin mir jetzt nicht sicher, inwieweit die bei FIV gut sind, denn sie stärken das Immunsystem.
Ich selber nehme sie auch und habe keine Probleme, obwohl ich mein Immunsystem eigentlich nicht stärken sollte.

Sind deine Katzen alle gegen Katzenschnupfen geimpft?
 
Heli55

Heli55

Registriert seit
21.08.2015
Beiträge
676
Gefällt mir
152
Nein, es ist keine geimpft. Seit Baba hatte ich in den vielen Jahren lediglich einen mit Schnupfen.
Aber nun werde ich morgen einen Abstrich machen lassen. Dies ist doch sehr merkwürdig!
Bei meinem letzten Wurf, 2012, hatte eines der Jungtiere auch komische Symptome.
Da wurde Aspergillus fumigatus gefunden. Weil ich sehr viele Pflanzen habe. Hat aber keine besonderen Folgen gehabt, danach
war nie wieder was auffälliges, aber nun bin ich sehr besorgt. Es ist der Nackedei, der so sonderbare Geräusche macht, die ich nicht einordnen kann.
 
Heli55

Heli55

Registriert seit
21.08.2015
Beiträge
676
Gefällt mir
152
Moin,
bin eben kein Impf-Fan, selbst meine HÄin rät von Impfungen für mich ab.
Besagter Schnupfenkater war zufällig geimpft, von der Züchterin. Sonst hatte ich nie Probleme, i.d. 40Jahren mit Katzen.
Nun niest allerdings der Nackedei, aber, futtert noch gut, bekommt zunächst aber mal kein AB, solange er munter ist.
Wir waren auch b.d. TÄin, am Freitag, die hat ihn gründlich untersucht, und nichts festgestellt, nachdem er komische
Geräusche machte, am Tag davor. Sie erzählte allerdings von einem anderen Fall, ebenfalls Sphinx, der damit auch mal auffällig war?!
So schade, dass es hier niemand gibt der sich mit diesen besonderen Katzen auskennt, bzw. eine hat.
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
4.900
Gefällt mir
2.664
Google sagt, dass die Sphynx auch nicht krankheitsanfälliger ist als jeder andere Katze. Ausgenommen die Dinge, die das fehlende Fell verursacht. Also kälteempfindlich und sonnenbrandgefährdet. Sphynx-Katze - Katzen Rassen | DIE-TIER-WELT.COM

Kann er einen Zug beim Lüften bekommen haben? Vielleicht etwas warmes anziehen bis er wieder ganz okay ist. Bei einem Infekt könnte das sicher hilfreich sein, damit er nicht anfängt zu frösteln.
 
Heli55

Heli55

Registriert seit
21.08.2015
Beiträge
676
Gefällt mir
152
Das mit dem Anziehen, will er ja nicht, leider.
Und dieses alte Bauernhaus ist nicht isoliert, es ist schon von daher möglich, komisch nur, dass sich die Fälle häufen, nachdem der FIV-Junge mit Schnupfen begann. Bei dem ist es zwar so, dass ab und zu was Gelbes kommt, aber es ist nicht so arg, dass er richtig Schwierigkeiten hat.
Und hat heute morgen sogar sehr viel gefressen. Deshalb dachte ich an Pilze, da wir das schon einmal hatten.
Jetzt bekommt der Nackte nun erstmal eine Wärmflasche :wink:
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
1.712
Gefällt mir
1.885
So schade, dass es hier niemand gibt der sich mit diesen besonderen Katzen auskennt, bzw. eine hat.
Ich kenne eigentlich alle Katzenrassen, auch wenn ich selbst nur eine bestimmte Rasse gezüchtet habe.
Deine Katze sollte man nicht anders behandeln als andere Katzen, egal ob Hauskatze oder andere Rassekatzen.
Alle Katzen sollten geimpft werden!
Und wenn du in einem nicht isolierten Haus lebst ist es umso wichtiger, dass alle geimpft sind.
Wie du mit dir selbst umgehst ist deine Sache, aber für deine Katzen trägst du die Verantwortung!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
4.900
Gefällt mir
2.664
komisch nur, dass sich die Fälle häufen, nachdem der FIV-Junge mit Schnupfen begann.
Eigentlich nicht, denke ich. Wenn ich richtig informiert bin, ist er nur anfälliger, weil das Immunsystem geschwächt ist. Das heißt doch nicht, dass er keinen "normalen" Infekt weitergeben kann, wenn es eine ansteckende Variante ist. Mit FIV selbst hat das meines Erachtens nichts zu tun. Vielleicht solltest Du mal eine Runde Echinacea zur Stärkung des Immunssystems für alle Katzen z.B. ins Trinkwasser geben. Habe ich früher immer schon vorbeugend im Herbst eine 3-Wochen-Kur gemacht.
 
Brummi

Brummi

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
8.807
Gefällt mir
5.456
Meine zwei springen bei Schnupfen sehr gut auf Engystol an. Ich habe die Tabletten immer in meiner Notfallapotheke.
Wird sogar von meinem TA empfohlen. Hilft auch bei Husten.
Ich löse eine halbe Tablette morgens und Abends in wenig Wasser auf und mische es unter das Futter.

-
 
Heli55

Heli55

Registriert seit
21.08.2015
Beiträge
676
Gefällt mir
152
Klar, das ist wohl beides auch gut, aber, ich denke, ich muß auch sehr bald einen Nasenabstrich machen lassen, dann weiß ich, ob ABs sinnvoll sind.
Weil, falls es Pilze sein sollten, wären z.B. Antibiotika eh gar nicht sinnvoll.
Morgen werde ich das angehen, und hoffe, dass es nicht Pilze sind! Davor habe ich große Angst!
 
Zuletzt bearbeitet:
Brummi

Brummi

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
8.807
Gefällt mir
5.456
Ich drück meine Daumen, dass es keine Pilze sind.🍀
 

Gast50113

Gast
Ich halte gar nichts davon, Katzen nicht impfen zu lassen- sorry. Gute Besserung wünsche ich deinen Miezen.
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
1.712
Gefällt mir
1.885
Keine Sorge, auch gegen Pilze gibt es gute Medikamente ! (Salben)

AB wären bei Pilzbefall gar nicht gut !
 
Heli55

Heli55

Registriert seit
21.08.2015
Beiträge
676
Gefällt mir
152
Wenn es Aspergillen wären, die sind alles andere, als leicht zu behandeln! Die wären i.d. Nase, und verbreiten sich von da aus, und zerfressen die Nasenscheidewände, Gott bewahre!!!
Dagegen spricht aber sehr, das Baba, mein FIVchen mit ABs geradezu beschossen wurde, und wenn der Pilze hätte, mit den ABs zusammen, wäre er nicht mehr hier. Wie gesagt, Schnupfen war seit Jahren hier nie ein Thema, so habe ich mich auch nie damit beschäftigt.
Der Nackte bekommt gerade Propolis, und Homöopatie gegen Schnupfen von Wala. Inhalieren kann er auch noch. Seine Geräusche von Donnerstag hingen wohl schon damit zusammen. Er schläft derzeit viel, und niest dann nie, also extrem ist es noch nicht, und morgen gehts weiter bei der TÄin, aber nur mit dem Abstrich, und nicht einfach wieder mit AB. Bin sehr froh, dass der FIV-Bube gerade wieder relativ gut drauf ist, er hat heute sehr gut gefuttert!!
 
Heli55

Heli55

Registriert seit
21.08.2015
Beiträge
676
Gefällt mir
152
Wir, die TÄin, und ich, haben uns nun heute gegen den Abstrich entschieden, da mein Kleiner so kleine Nasenlöcher hat, und die
Watteträger zu groß sind für ihn. Habe ihm ja die Tage tägl. Propolis gegeben, und was gutes homöopatisches, so niest er zwar immer noch
gelegentlich, aber frisst gut, nachher biete ich ihm noch die Lysinpaste an, die mein FIVchen nicht wollte.
Aber Propolis nehme ich selbst auch, und kann es jedem wärmsten empfehlen!
 
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
6.825
Gefällt mir
4.847
hey
geht es ihm denn besser?
was genau er hat wisst ihr also gar nicht?
 
Heli55

Heli55

Registriert seit
21.08.2015
Beiträge
676
Gefällt mir
152
Doch, es geht ihm soweit gut, nur das er ab und zu einen kurzen Nies-Anfall bekommt, aber, wenn er z.B. schläft, dann gar nicht.
Was er hat, gute Frage..!? Vielleicht eine Allergie? Gibt es das bei Katzen?
Also, er leidet nicht wirklich, also meinte die Ärztin, wir warten.
 
Thema:

Die Dritte, mit "Erkältung"...

Top Unten