Die Abenteuer meiner Katzen

Diskutiere Die Abenteuer meiner Katzen im Katzen-Sonstiges Forum im Bereich Katzen allgemein; Ihr Lieben, dass Bengalkatzen einen Hang zu grobem Unfug haben ist ja hinlänglich bekannt. Ich habe dementsprechend auch schon einiges durch, aber...
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
Beiträge
584
Gefällt mir
545
Ihr Lieben,
dass Bengalkatzen einen Hang zu grobem Unfug haben ist ja hinlänglich bekannt.
Ich habe dementsprechend auch schon einiges durch, aber Fergie hat gestern Abend, eigentlich eher mitten in der Nacht, den Vogel abgeschossen.

Es war so gegen Mitternacht und ich hatte den Fernseher noch an, da hab ich irgendein Rumpeln gehört. Ich hab mich gewundert, hab aber gedacht, es wäre draußen gewesen.
Als ich dann kurze Zeit später den Fernseher ausgeschaltet hab und ins Schlafzimmer kam, hörte ich sie von irgendwoher ziemlich kläglich miauen. Wobei man sagen muss, dass sie eigentlich sehr wenig miaut, höchstens wenn sie Hunger hat, oder eben wenn sie in Bedrängnis ist.

Ich habe im Schlafzimmer einen kleinen begehbaren Kleiderschrank, der mit einer Schiebetür aus Glas vom restlichen Raum getrennt ist.
Die Katzen haben gelernt diese Tür zu öffnen (s.o.), deswegen steht links an der Tür ein Fußbänkchen um die Tür zu blockieren.
Als ich also gestern Abend ins Schlafzimmer kam, habe ich gleich gesehen, dass die Tür einen Spalt offen war, ich also offenbar vergessen hatte das Fußbänkchen bei zu schieben.

Nun muss man wissen, dass dieser Raum natürlich auch dazu dient, alles unter zu bringen, was man nicht so rum liegen haben möchte, wie z.B. Bügelwäsche, 2 Wäschekörbe, Schuhe, 2 große Boxen mit den Winterstiefeln, aber auch mehrere schwere Pakete mit kleineren Ikea Möbeln, die noch auf den Aufbau warten und eine Trittleiter.
Ansonsten stehen dort drin 4 offene hohe (2,36m) Pax Kleiderschrank Elemente an der
langen Seite und noch ein schmaler quer an der Stirnseite mit allem was man so braucht...
Der schmälere Schrank nimmt dann auch die ganze Breite des Raumes ein, so ca 1 cm Platz ist da noch bis zur eingezogenen Zwischenwand.
In dem ganzen Raum herrschte nun gestern ein völliges Chaos. Kleidung war aus den Regalen gezogen, alles lag kreuz und quer, aber auch der Wäschekorb mit Bügelwäsche war runter gefallen und in dem ganzen Chaos lagen die umgefallenen Möbelkartons. Und irgendwo da drin hab ich Fergie gehört.
Aber nur noch leise und ich konnte nicht orten woher das kommt und sie hat mir auch nicht mehr geantwortet.

Ich bin völlig in Panik geraten weil ich dachte sie ist irgendwo in dem ganzen Chaos eingeklemmt und bekommt keine Luft. Ich hab so schnell wie möglich alles durchgewühlt und dachte nur: Lieber Gott, bitte, bitte, bitte lass sie mich jetzt hier nicht erstickt finden.
Aber... keine Fergie. Mittlerweile hat sie dann auch schon mal wieder lauter miaut, aber das waren angstvolle Minuten.
Nachdem ich wirklich alles mehrfach durchgewühlt hatte und sie zwischendurch netterweise auch mal wieder was von sich gegeben hat habe ich langsam realisiert wo die ist....
Hinter den Schränken. In der Ecke wo der schmälere Schrank an der Stirnseite steht, stehen die Schränke nicht ganz bündig zur Ecke und oben unter der Decke, ist eine etwa 10 cm Breite Lücke und da war sie rein gefallen (gesprungen?) und bis unten durch gerutscht. Ich habe sie dann auch durch eine kleine Lücke gesehen und war sehr erleichtert, dass sie offenbar wohl auf ist und dort hinter genug Platz hat.

Das Ganze hat aber dann natürlich einen halben Abbau des einen Schrankes nach sich gezogen.
Als dann genug Platz war, dass sie raus gekonnt hätte, kam sie dann nicht :ärgern:
Nachdem ich sie dann eine Zeitlang gelockt hatte, bin ich runter gegangen um ihr Lieblingsspielzeug zu holen und als ich damit zurück kam, kam sie mir schon oben im Flur entgegen.
Ich hab dann nur alle Klamotten wieder in der Schrankraum geschmissen und die Tür zu gemacht, heute ist Aufräumen angesagt.

An Schlaf war erstmal nicht zu denken, es war mittlerweile halb 2. Nur die Katzen haben es sich sofort im Bett gemütlich gemacht nach der ganzen Aufregung...
Bengalen sind sehr geschickt, aber gerade Fergie ist noch mal eine Hausnummer für sich, auch anders als Ivy, sie ist recht klein und ziemlich lang und sehr schnell. Sie macht einen super elastischen und biegsam Eindruck. Sie erinnert mich immer an diese Schleichkatzen, die in den Bäumen leben und Vögel jagen. Sie ist ungeheuer flink.
Wo Ivy, auch als sie noch jünger war, geschaut und überlegt hat, wie sie wohl auf einen hohen Schrank kommt, rennt Fergie in einem Affenzahn quer über die Möbel und fliegt überall hin, wo sie hin will wenn sie ihre 5 Minuten hat. Sie ist auch mutig genug alles auszuprobieren, das kann gefährlich werden. Sie muss eine unfassbar schnelle Reaktionszeit haben.
Mir ist auch schleierhaft, wie sie auf die Pax Schränke gekommen ist gestern. Da ja alles raus geworfen war, wird sie durch die Regale geklettert sein. Aber es gibt nirgendwo einen Vorsprung den sie hätte nutzen können.
Bis halb 3 war ich dann wieder soweit runter gekommen, dass ich schlafen konnte. Um 7 ging wieder der Wecker, habe heute Handwerker im Haus. Das passte mal wieder alles super...

Ja, das war mein Ausklang des Wochenendes.
Ich muss nun akribisch darauf achten die Schiebetür geschlossen zu halten und mal überlegen wie ich die Lücke schließen könnte. Ein Brett drauf schrauben oder so was in der Art geht nicht, weil die Schränke so hoch sind, dass man auch nicht mit einem Akku Schrauber zwischen Schrank und Decke kommen würde.
Ich schätze das nämlich so ein, dass sie das auch wieder tuen würde, ich kenne ja meine Pappenheimer und nochmal brauche ich so was definitiv nicht.
Ich habe sie natürlich ausgiebig untersucht.
Eine Kralle an einem Hinterpfötchen ist ein bisschen abgeschabt, das ist alles (Gott sei Dank).
Fergie hat also gestern dem Ruf ihrer Rasse wieder volle Ehre erwiesen. Meist liebe ich das ja. Ich hab mal zu meinem Tierarzt gesagt: Wenn ich so eine ruhige Katze hätte, wäre ich bestimmt jede Woche hier weil ich denke die ist krank.
Aber das war doch ein bisschen Hardcore gestern.
Ich wünsche euch allen einen ruhigen Montag :nicken:
 
Zuletzt bearbeitet:
02.08.2021
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Die Abenteuer meiner Katzen . Dort wird jeder fündig!
Tina2014

Tina2014

Registriert seit
14.05.2014
Beiträge
10.722
Gefällt mir
4.437
Oh ha, da hattest Du ja eine tolle Nacht :roll:

Das ist ja wohl eine absolut verrückte Maus:lol:. Zum Glück ist verletzungstechnisch nichts passiert. Aber es reicht ja auch, dass Du nicht schlafen konntest und heute den ganzen Tag aufräumen darfst :roll:
 

SaNeva

Registriert seit
01.08.2014
Beiträge
904
Gefällt mir
300
Uaaah ... was für ein Schreck ... .

... weil die Schränke so hoch sind, dass man auch nicht mit einem Akku Schrauber zwischen Schrank und Decke kommen würde.
Und wenn Du ein Brett am liegenden Schrank anschrauben würdest und dann erst wieder aufstellen?
Hängt halt vom Platz ab bzw. ob die Diagonale unter die Decke passt (Du weißt bestimmt, was ich meine).
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
3.476
Gefällt mir
3.325
Was für ein Schreck am Abend! Gott sei Dank ist Fergie nichts passiert.


Ein Brett drauf schrauben oder so was in der Art geht nicht, weil die Schränke so hoch sind, dass man auch nicht mit einem Akku Schrauber zwischen Schrank und Decke kommen würde.
Da reichen ja wahrscheinlich 4 Schrauben, das geht mit einem normalen Schraubenzieher - und da gibt es ganz kurze Exemplare genau für solche Stellen.
Ansonsten kannst du ein Brett auch mit Montagetape kleben. Hält bombensicher, damit habe ich auch Spiegel an der Wand angebracht. Zumachen solltest du den Spalt wohl besser.
 
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
Beiträge
584
Gefällt mir
545
Uaaah ... was für ein Schreck ... .



Und wenn Du ein Brett am liegenden Schrank anschrauben würdest und dann erst wieder aufstellen?
Hängt halt vom Platz ab bzw. ob die Diagonale unter die Decke passt (Du weißt bestimmt, was ich meine).
Dazu müsste ich die ganze Reihe abbauen, wenn dort aufgeräumt ist, stelle ich mal ein Bild ein, dass ihr eine bessere Vorstellung habt.
Ich hab eher überlegt ein relativ großes Brett dass nicht in die Lücke rutschen kann mit doppelseitigem Klebeband fest zu kleben.
Oder eben die Tür konsequent geschlossen halten, aber besser wäre schon wenn das nicht mehr passieren könnte.
Wir haben damals erst die Schränke aufgebaut und dann die Zwischenwand gezogen, ist alle also ziemlich passgenau.
Die Schränke gehen bis kurz unter die Decke, kippen ist also nicht
 
Zuletzt bearbeitet:
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
Beiträge
584
Gefällt mir
545
Was für ein Schreck am Abend! Gott sei Dank ist Fergie nichts passiert.



Da reichen ja wahrscheinlich 4 Schrauben, das geht mit einem normalen Schraubenzieher - und da gibt es ganz kurze Exemplare genau für solche Stellen.
Ansonsten kannst du ein Brett auch mit Montagetape kleben. Hält bombensicher, damit habe ich auch Spiegel an der Wand angebracht. Zumachen solltest du den Spalt wohl besser.
Ja kleben wird besser gehen, da sind nur ein paar cm Platz und man muss ja auch erstmal die Löcher für die Schrauben da rein bekommen
 
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
Beiträge
584
Gefällt mir
545
So, ich hab mal grob zusammen geräumt, damit ihr einen Eindruck habt:
20210802_180656.jpg
Ich habs gemessen, zwischen Schrank und Decke sind ca.13 cm Platz, wirkt auf dem Bild durch den Schatten geräumiger als es ist.

So sieht das dann von oben aus
20210802_181310.jpg

Und durch diese Ritze unten zwischen den zwei Schränken hab ich sie dann gesehen🙈

20210802_181117.jpg

Rechts daneben stehen noch weitere Schränke, die, weil offen, zum Teil ausgeräumt waren.
Das Meiste werde ich wohl waschen müssen.

Ihr seht wie wenig Platz da rechts und links ist. Ich habe den Schrank nach dem Ausräumen milimeterweise nach vorne gezogen.
 
Zuletzt bearbeitet:

SaNeva

Registriert seit
01.08.2014
Beiträge
904
Gefällt mir
300
Ohjeh ... kaum zu fassen, dass Fergie sich da hinmanövrieren konnte ... "nichts ist unmöööööglich ...".

Ja - da wäre ich wohl auch bei der Variante mit Brett anKLEBEN.
 
Strexe

Strexe

Registriert seit
05.01.2010
Beiträge
1.157
Gefällt mir
816
Auweia :kreisch: ... naja, wenn man sonst keine Hobbies hat, sage ich immer.

Mit den Samtpfoten kann man schon blöde Sachen erleben. Ronny probiert im Moment auch einiges aus. Hier stehen ebenfalls die hohen Pax-Schränke und zwischen Schrank und Decke passen noch solche Dinge wie flache Schuhkartons und anderer Kleinkram. Mittlerweile versucht Ronny über den Catwalk dort hinzugelangen. Ich sehe ihn schon im inneren Auge abstürzen und einige Dinge nachpurzeln, die dann auf ihm landen werden.

Zum Glück ist Fergie - außer einem großen Schrecken - nichts passiert.
 
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
Beiträge
584
Gefällt mir
545
Zum Glück ist Fergie - außer einem großen Schrecken - nichts passiert.
Hallo Susanne,
Ja, großer Schrecken, allerdings hauptsächlich bei mir.
Die Madame kam ja erst mal gar nicht da raus, als sie dann gekonnt hätte :wand:
Der Absturz an sich war wohl nicht so heftig, wie gesagt, lediglich eine Kralle leicht beschädigt.
Trotzdem, eine Wiederholung brauche ich absolut nicht.
Immerhin ist dort jetzt so gut aufgeräumt wie schon ganz lange nicht mehr :D
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
1.389
Gefällt mir
1.502
Naja, eine Katze die hochkommt, kann ja auch auf dem Schrank liegen. Katzen liegen gerne ganz oben um auf uns runter zu schauen. Ich kenne es auch, dass eine Katze (bei uns war sie hinter einem Schrank runter gerutscht und schrie um Hilfe) aus eine Notlage befreien muss.

Wir haben unseren Katzen in unserem Wohnkeller eine Aufstieghilfe an den einen (von drei Schränken die in einer rel. großen Nische stehen) gebaut.

Sie liegen sehr gern auf den Schränken (haben dort auch weiche Unterlagen) und können von einem auf den anderen Schrank hüpfen. Am letzten Schrank ist eine "Treppe" für die Katzen angebracht, damit sie leicht wieder herunter kommen. Wäre das evtl auch für euch eine Option?
Oder hoffst du, dass sie gar nicht mehr auf Schränke raufkommen und machst die Lücken ganz zu? In eine Lücke zu rutschen und eingeklemmt zu sein, ist jedenfalls schecklich!
 
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
Beiträge
584
Gefällt mir
545
Die Schränke stehen in einem begehbaren Kleiderschrank, also gibt es von da oben eigentlich gar nichts zu beobachten, weil da niemand ist.
Für eine Treppe ist leider kein Platz, der ganze Raum ist nur 4 x 1,3m und da wo keine Schränke stehen ist Dachschräge.
Ich denke ich werde die Lücke zu machen und grundsätzlich darauf achten, dass die Schiebetür die den Raum vom Schlafzimmer trennt, zu ist.
Das ist ja praktisch so, als wenn die Katze im Kleiderschrank eingesperrt ist und so sah es da auch aus.
Ich glaube nicht dass sie richtig eingeklemmt war. Dafür ist die Lücke doch zu groß.
Sie wollte ja auch erstmal gar nicht unbedingt da raus als ich ihr einen Ausgang gebaut hatte.
Also alles gut, aber natürlich will ich unbedingt vermeiden, dass das noch mal passiert.
Hier unten im Wohnbereich liegen sie gerne und oft auf den Schränken, die stehen aber so nah an der Wand dass da nichts passieren kann
 
Zuletzt bearbeitet:
Strexe

Strexe

Registriert seit
05.01.2010
Beiträge
1.157
Gefällt mir
816
Sie liegen sehr gern auf den Schränken (haben dort auch weiche Unterlagen) und können von einem auf den anderen Schrank hüpfen. Am letzten Schrank ist eine "Treppe" für die Katzen angebracht, damit sie leicht wieder herunter kommen. Wäre das evtl auch für euch eine Option?
Hast du nicht gelesen, dass zwischen Schrank und Decke nur 13cm Platz ist? Da passt ja gerade mal ein Bettchen zwischen, aber eben keine Katze mehr ins Beddi.


Ich denke ich werde die Lücke zu machen und grundsätzlich darauf achten, dass die Schiebetür die den Raum vom Schlafzimmer trennt, zu ist.
Martina, wenn euch die Schränke nicht zu schade sind, man könnte ja auch von innen durchbohren, bzw. schrauben. Haben wir auch gemacht, weil wir seitlich am Schrank ein Bettchen befestigt haben. Wenn ihr von oben nicht schrauben könnt ( da nur 13 cm Platz ) dann eben schöne Holzbalken oder Bretter oben auflegen, fixieren und von innen durch den Schrank durchbohren und mit Schrauben festziehen. Dann sieht man nur leider die Schraubenköpfe innen im Schrank. Mann könnte ja hübsche Edelstahlschrauben nehmen, die sind nicht so hässlich. Oder eine Zierleiste drüber.
 
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
Beiträge
584
Gefällt mir
545
Hast du nicht gelesen, dass zwischen Schrank und Decke nur 13cm Platz ist? Da passt ja gerade mal ein Bettchen zwischen, aber eben keine Katze mehr ins Beddi.




Martina, wenn euch die Schränke nicht zu schade sind, man könnte ja auch von innen durchbohren, bzw. schrauben. Haben wir auch gemacht, weil wir seitlich am Schrank ein Bettchen befestigt haben. Wenn ihr von oben nicht schrauben könnt ( da nur 13 cm Platz ) dann eben schöne Holzbalken oder Bretter oben auflegen, fixieren und von innen durch den Schrank durchbohren und mit Schrauben festziehen. Dann sieht man nur leider die Schraubenköpfe innen im Schrank. Mann könnte ja hübsche Edelstahlschrauben nehmen, die sind nicht so hässlich. Oder eine Zierleiste drüber.
Das ist eine super Idee Susanne. Ich frage mich grad warum ich darauf nicht gekommen bin :ROFLMAO:Besonders schön muss das Brett gar nicht sein. Bei 2,36m Höhe sieht man das von unten ja gar nicht. Ich glaube ich habe sogar noch ein Regalbrett übrig das da passt.
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
1.389
Gefällt mir
1.502
Hast du nicht gelesen, dass zwischen Schrank und Decke nur 13cm Platz ist?
Für eine (Kuschel)-Decke zum Drauflegen wäre m.E. ausreichend Platz. Damit die Decke nicht rutscht, kann man sie mit Doppelklebeband fixieren.
Und ich habe sogar ein ein Katzenbettchen mit einer Höhe von 10cm. Vorn ist es auch noch niedriger.
Aber inzwischen gibt´s ja weitere gute Vorschläge.
 
Zuletzt bearbeitet:
Strexe

Strexe

Registriert seit
05.01.2010
Beiträge
1.157
Gefällt mir
816
Das ist eine super Idee Susanne. Ich frage mich grad warum ich darauf nicht gekommen bin :ROFLMAO:Besonders schön muss das Brett gar nicht sein. Bei 2,36m Höhe sieht man das von unten ja gar nicht. Ich glaube ich habe sogar noch ein Regalbrett übrig das da passt.
xD (y)

Für eine Decke zum Drauflegen wäre m.E. ausreichend Platz. Damit die Decke nicht rutscht, kann man sie mit Doppelklebeband fixieren.

Aber inzwischen gibt´s ja weitere gute Vorschläge.

Auch mit Decke ist das kein gemütlicher Platz für Bengalen - nicht mal wirklich für Oris. Und dann bleibt ja immer noch die Lücke zwischen den Schränken und die Unfallgefahr, da wieder dazwischen zu rutschen.
 
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
Beiträge
584
Gefällt mir
545
Für eine (Kuschel)-Decke zum Drauflegen wäre m.E. ausreichend Platz. Damit die Decke nicht rutscht, kann man sie mit Doppelklebeband fixieren.
Und ich habe sogar ein ein Katzenbettchen mit einer Höhe von 10cm. Vorn ist es auch noch niedriger.
Aber inzwischen gibt´s ja weitere gute Vorschläge.
Also bei allem Respekt für eure Vorschläge, aber nochmals:
Das ist in einem begehbaren Kleiderschrank und ich habe keinerlei Interesse dass die Katzen da oben drauf rum turnen. Bei der Kletterpartie hat die Katze sämtliche Einlegebretter abgeräumt und alles lag vor den Schränken verteilt.
Das möchte man nicht öfter haben.
Ich wüsste auch nicht, warum ich da eine Leiter rauf bauen sollte.
Es gibt im ganzen Haus auch so genügend erhöhte Liegeplätze die auch gerne genutzt werden, mit oder ohne Bettchen.
Du machst ja auch nicht deine Schranktüren auf und baust den Katzen eine Leiter davor die auf das obere Regalbrett im Schrankes führt.
Kannst du ja mal ausprobieren, ich freue mich auf Bilder :D
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
1.389
Gefällt mir
1.502
Ich könnte dir nur Bilder aus meinem Keller zeigen, wo man sieht wie wir das gemacht haben. Aber ich nehme an, die willst du nicht sehen.

Wir sollten das Thema beenden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Die Abenteuer meiner Katzen

Die Abenteuer meiner Katzen - Ähnliche Themen

  • Abenteuer Erde Wildkatzen - Versteckt in Deutschlands Wäldern

    Abenteuer Erde Wildkatzen - Versteckt in Deutschlands Wäldern: Heute um 20:15 im HR Fernsehen. http://www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/index.jsp?rubrik=56309&key=standard_document_45412025
  • Ähnliche Themen
  • Abenteuer Erde Wildkatzen - Versteckt in Deutschlands Wäldern

    Abenteuer Erde Wildkatzen - Versteckt in Deutschlands Wäldern: Heute um 20:15 im HR Fernsehen. http://www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/index.jsp?rubrik=56309&key=standard_document_45412025
  • Top Unten