Dicker Bauch ist nicht immer FIP!!!

Diskutiere Dicker Bauch ist nicht immer FIP!!! im Infektionskrankheiten Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo, ich wollte mal von meiner Erfahrung bzgl. eines dicken Bauches erzählen... Vor ca 2,5 Jahren ließen wir ein großes BB erstellen, in dem u...

Mara83

Registriert seit
18.01.2009
Beiträge
1.506
Gefällt mir
0
Hallo,

ich wollte mal von meiner Erfahrung bzgl. eines dicken Bauches erzählen...

Vor ca 2,5 Jahren ließen wir ein großes BB erstellen, in dem u a der FIP-Titer 1:100 festgestellt wurde. Seit diesem unauffälligem - nichts aussagendem Wert wurde er von meiner Tä als 'FIP-Katze' abgestempelt. :cry:
Immer wenn er irgendwas hatte z B Zahnfleischentzündung oder alle 2-3 Monate Schnupfen hieß es 'der hat ja eh FIP' das käme davon. Ich habe meiner TÄ dann immer geglaubt weil ich mich damit nicht auskenne/auskannte und sie kam mir immer sehr glaubenswert rüber ::?


Dieses Jahr Anfang Januar, hatte Leo Fieber und lt. TA (ein anderer TA) eine Lungenentzündung das wurde anhand der Lungengeräusche diagnostiziert. Er bekam Tabletten die er nicht vertrug, diese setzten wir also ab, danach hatte er 1 Woche lang nur erbrochen. Das legte sich dann wieder und Leo wurde wieder fit für ein paar Tage. Es ging ihm richtig gut!!

Dann Ende Januar hatte Leo am Wochenende einen dicken Bauch, ich meine das 'passierte' von einem auf den anderen Tag (genau weiß ich es leider nicht mehr) aber es ging sehr schnell und er wollte nichts fressen, der Bauch war ein paar Tage so dick. Da meine TÄ ja sagte er ist ein 'FIP-Kater' habe ich gedacht, die Zeit des Ausbruchs ist gekommen und die Tage sind gezählt :cry:

Leo wurde Montags direkt dem TA Nr. 1 vorgestellt. Es wurde ein Ultraschall gemacht und es war Wasser im Bauch zu erkennen -Fieber hatte er keins. Damit es ihm die letzten Tage gut geht, bekam er Cortison zum spritzen.

Da ich mich mit 'nur' einer Aussage nicht Zufrieden gegeben habe, fuhr ich Dienstags zu einem weiteren TA.

Bei TA Nr. 2 (TK in meiner Nähe) wurde versucht aus dem Bauch (der ja sehr dick war) Sekret mit der Spritze zu entnehmen man bekam nur ein helles Minitröpfchen heraus (FIP Sekret ist bernsteinfarben). Damit wurde dann die Rivalta Probe (FIP-Test) gemacht. (Löst sich der Tropfen auf, ist die Probe
negativ. Bleibt der Tropfen bestehen und schwebt langsam nach unten oder bleibt sogar an der Oberfläche hängen, ist die Probe positiv). Leo's Sekret schwebte ganz langsam nach unten und auseinander. Die Diagnose eines TA mit 30 jähriger Erfahrung lautet: "Es ist keine eindeutige FIP, aber es ist FIP"
Man könnte zur Sicherheit noch mal Sekret abziehen und es dann ins Labor schicken, dieses wollte ich dann auch veranlassen. 2 TÄ haben mit gleichzeitigem Ultraschall ca 4-5 Minuten versucht Sekret raus zu bekommen, haben aber NICHTS bekommen, weil Leo nun schon mehrere Nadelstiche in den Bauch bekommen hatte, verzichtete ich dann auf den Test. Lt Aussage des TA hätte diese Laboruntersuchung auch trotz daß er FIP habe, negativ ausfallen können.

Trotz daß ich jetzt von 2 TÄ gesagt bekommen habe 'er hat FiP' reichte mir das immer noch nicht.

Ich muss an dieser Stelle jetzt mal sagen daß mich einige Leute hier aus dem Forum sehr gut unterstütz haben und mir mit diversen Links immer wieder Mut gemacht haben nicht aufzugeben, darum möchte ich mich recht herzlich bei euch bedanken!!! :lol:

Wir also zu TA Nummer 3 (meine Haustierärztin) auf Rat von anderen Usern habe ich dann ein FIP-Screening erstellen lassen. Es wurde Blut abgenommen und ein paar Tage später war das negative Ergebnis da! Weil Leo immer mit einer Zahnfleischentzündung zu tun hat, war er zwischenzeitlich auch ein Herpeskater...




Das einzige Auffällige war daß Leo's Leukozyten bei 46,8 lagen der Grenzwert liegt bei 11,0 darauf hin bekam er dann für 20 Tage ein AB. Im Oktober hatte er schon mal die Leukozyten SEHR hoch, die gingen nach 4 Wochen AB dann in den Normalbereich. Darum wollten wir das dieses mal auch wieder machen. Dort wurde ein Leukose Test veranlasst der auch negativ war.

Wir haben dann Entwässerungstabletten und das AB mitbekommen (die Wassertabletten haben wir 18Tage lang gegeben). Es ging ca 18 Tage gut, dann fing Leo trotz des AB's an zu schwächeln, er fraß von einem auf dem anderen Tag weniger. Do nachts hat er etwas Futter erbrochen und Fr. wollte er gar nichts fressen. Sa sind wir dann zu TK Kaiserberg gefahren (pro Strecke 110km) - die Klinik wurde mir von anderen Usern ans Herz gelegt die im Notfall auch mit ihren Tieren da hin fahren.

TA Nummer 4...
Schon im Warteraum merkten wir daß sich die TÄ sehr viel Zeit für seine Patienten nehmen. 'Ich' als Patient fühlte mich da sehr wohl weil der TA mir bei meiner langen Krankengeschichte gut zuhörte und mir alles ins kleinste Erklärt hat. Er zählte 1 & 1 zusammen und sagte daß sich das alles nicht nach FIP anhöre. Der 1:100 Titer vor 2,5 Jahren, der Titer 1:25 vom letzten Monat, die nicht eindeutige Riva Probe, das negative FIP Screening, dass Leo alle 2-3 Monate einen Schnupfen hatte und daß der dicke Bauch weg war ließen ihn ehr auf FIV als auf FIP schließen.

Leo wurde abgehört, weil er schon mal Hustenanfälle aus dem Bauchraum bekommt vermutete man daß evtl. Wasser im Brustraum/Lunge sitzen könnte. Das Abhören ergab keine Lungengeräusche, um sicher zu gehen daß da nichts ist wurde ein Röntgenbild gemacht.
Zudem hat Leo sehr dicke Lymphknoten im Hals und im Bauchraum. Das Ergebnis war daß er wie gefühlt dicke Lymphknoten hat im Bauch, die Leber sehr groß ist (er konnte mir aber nicht sagen ob die anderen Organe 'zurück geblieben' sind oder die Leber zu groß ist - Leo ist ein sehr schlanker Kater mit nur 3,6kg). Es war kein Wasser in der Lunge, man sah daß die Bronchien auffällig sind und er an einer Stelle eine kleine Wasseransammlung im Bauchraum hat, ca so groß wie eine Nuss, was aber keine große Bedeutung hat, das haben wir vor 2 Jahren schon mal beim US gesehen.

Es wurde Blut abgenommen um ein BB zu erstellen und einen FIV Schnelltest. Der Schnelltest ergab daß der Streifen leicht gefärbt wurde was auf eine FIV schließen lässt, um ein sicheres Ergebnis zu bekommen soll am Donnerstag von den Lymphknoten etwas Gewebe entnommen werden und untersucht werden. Da Leo noch Fieber hat und schlapp ist, haben wir den Termin 'erst' am Donnerstag. Bis dahin bekommt er ein anderes AB und Fiebersenkendemittel.

Woher er nun Wasser im Bauch hatte, weiß leider keiner ::? das hätte man wenn man Sekret ausm Bauch bekommen hätte im Labor untersuchen können.

Die Aussage des TA zum Cortison war: Hätten wir das weitergegeben, hätte sich das Virus wohl noch wohler gefühlt, also nicht empfehlenswert. Entwässerungstabletten bringen bei einer FIP nichts, weil die 'nur' Wasser entfernen und kein eiweißhaltiges Sekret. Die Gabe war wohl 'umsonst'.

Die TA Kosten belaufen sich bis jetzt auf ca 490€, am Do kommen dann noch neue Kosten dazu. :( Zum Glück hat Leo eine Krankenversicherung die bis jetzt alles bis auf die letzte Rechnung von 103,35€ alles bezahlt hat. (Die Rechnung muss noch eingeschickt werden, aber ich bin sehr zuversichtlich daß diese auch übernommen wird).

Sollte Leo am Di immer noch nicht fit sein, bzw daß das Fieber weg ist muss er stationär bleiben und bekommt Infulsionen *also Daumen drücken*

Ich möchte allen MUT machen die eine 'FIP-DIAGNOSE' gestellt bekommen. Gebt euch nicht mit 'nur' EINEM Ergebnis zufrieden und handelt nicht zu voreilig!!!

Leider gibt es viele (ich nenne sie mal) 'Dorftierärzte' die einfach keine Erfahrung haben!!



Ich wollte noch anmerken daß ich mit dem negativen FIP-Screening noch mal bei TA Nr.1 war, er schaute sich den Test an und sagte "Und trotzdem ist es FIP"

Es ist nicht zu glauben was für falsche Aussagen von TÄ gestellt werden und wie schnell Katzen mit einer 'oberflächigen' FIP Diagnose eingeschläfert werden!!!

Ich habe tagelang nur geheult weil ich dachte daß die Tage gezählt sind :cry::cry: und im Hinterkopf hatte ich Hoffnung daß es doch keine FIP ist. Die FIV Diagnose ist zwar auch nicht gut, aber immerhin für mich besser als FIP.

Hier ist der Link der mir Mut gemacht hat: http://www.catgirly.info/Krankheiten/FIP/


Ich werde in den nächsten Tagen weiter berichten was aus dem Gewebetest geworden ist.

Lieben Gruß Mara ::w
 
Zuletzt bearbeitet:
04.03.2012
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Dicker Bauch ist nicht immer FIP!!! . Dort wird jeder fündig!

gekkosa

Registriert seit
06.12.2012
Beiträge
1
Gefällt mir
0
Dicker Bauch

Hallo Mara,

kannst du mir vielleicht sagen, wie es weiter gegangen ist?
Ich habe im Sommer 2 Sträunerbabies aufgenommen, wobei die eine Kleine einen dicken Bauch hatte. Ich bin nicht so sehr versiert mit Katzen und hab mir dabei nichts gedacht. Natürlich bin ich gleich zum Tierarzt und hab die beiden untersuchen lassen. Zum großen Bauch hat der TA nur bemerkt, solche Katzen werden meistens nicht sehr alt, aber schauen wir, ob sie wachsen wird. Es gab ganz viele Medikamente, Wurmmitteln, was für das Fell, denn da gabs einen Pilz, Vitamintabletten, Augensalbe und Tropfen usw. und musste fürs erste Monat jede Woche zum TA. Die beiden sind nun schon sehr groß und gedeihen prächtig. Nur Luna (Kugelbauch) hat diesen noch immer. Ab und zu kommt es zu dünnem Stuhl, auch dafür hab ich ein Pulver, das über das Futter gestreut wird. Neulich hat sie auch einmal erbrochen, kam noch nie vorher vor. Ich war auch wieder beim TA, ich wollte ja endlich impfen, da wurde ihr nochmals ein Wurmmittel verabreicht, obwohl wir schon am Anfang keine Würmer festgestellt hatten. Zum Bauch konnte der TA noch immer nichts sagen. Luna ist ziemlich normal, spielt auch mit ihrer Gefährtin. Sie ist vielleicht nicht so schlimm wie Payton und kommt mir immer so vor, als wäre sie auf Drogen. Sie schaut ganz verklärt und abwesend drein. Sie frisst gerne und mag Lekkerlies besonders, die verlangt sie Abends sogar immer. Danach kommt sie schnurren und schmusen.
Ich habe deinen Bericht gelesen und es würde mich wirklich interessieren, wie deine Geschichte ausgegangen ist. Irgendwie will ich nicht wissen, welch schreckliche Diagnosen der TA machen könnte. Ich finde, Luna leidet nicht und gedeiht vorzüglich. Leider wächst der Bauch auch mit.
Ich freue mich auf eine Antwort
Liebe Grüße
Uschi
 

Andi04

Registriert seit
18.01.2008
Beiträge
75
Gefällt mir
0
Hallo Mara,

es ist ja schon etwas her mit diesem Thread...aber ich würde gerne mal wissen wie es Deinem Kater ghet und was weiter noch gemacht und heruasgefunden wurde.
 
Thema:

Dicker Bauch ist nicht immer FIP!!!

Dicker Bauch ist nicht immer FIP!!! - Ähnliche Themen

  • Dicker Bauch und Fieber Hilfe 😔😔😔

    Dicker Bauch und Fieber Hilfe 😔😔😔: Hallo Bin mit meinen Nerven am Ende. Wir haben 2 bkh Katzen. Eine hat heute Geburtstag und wird 1 Jahr alt und die andere ist fast 6 Monate alt...
  • Dicker Bauch FIP? Was könnte es noch sein?

    Dicker Bauch FIP? Was könnte es noch sein?: Hallo zusammen, ich klammer mich an jeden noch so kleinen Strohalm.. meine Nerven liegen ziemlich blank.. Es geht um meinen kleinen Linus, der...
  • Dicker Bauch, Fieber, aber kein FIP?

    Dicker Bauch, Fieber, aber kein FIP?: Liebe Katzenliebhaber, unser Kater Romeo ist in etwa 9 Jahre alt, wir waren 10 Tage im Urlaub und als wir zurück kamen hatte er einen dicken...
  • Fragen zu dickem Bauch.

    Fragen zu dickem Bauch.: Hallo! Ich muss euch etwas fragen.Wieder zu Momo. Die Antbiotikaspritze hat die Ballenentzündung jetzt wieder zum Stillstand gebracht.Der FIV-...
  • Dicker Bauch bei Sissi meiner kleinen

    Dicker Bauch bei Sissi meiner kleinen: Hallo Meine Sissi hat seit einiger Zeit einen ziemlich dicken Bauch.Was könnte da dahinter stecken?Fip? Ich war vor 14 Tagen bei einen Tierarzt...
  • Ähnliche Themen
  • Dicker Bauch und Fieber Hilfe 😔😔😔

    Dicker Bauch und Fieber Hilfe 😔😔😔: Hallo Bin mit meinen Nerven am Ende. Wir haben 2 bkh Katzen. Eine hat heute Geburtstag und wird 1 Jahr alt und die andere ist fast 6 Monate alt...
  • Dicker Bauch FIP? Was könnte es noch sein?

    Dicker Bauch FIP? Was könnte es noch sein?: Hallo zusammen, ich klammer mich an jeden noch so kleinen Strohalm.. meine Nerven liegen ziemlich blank.. Es geht um meinen kleinen Linus, der...
  • Dicker Bauch, Fieber, aber kein FIP?

    Dicker Bauch, Fieber, aber kein FIP?: Liebe Katzenliebhaber, unser Kater Romeo ist in etwa 9 Jahre alt, wir waren 10 Tage im Urlaub und als wir zurück kamen hatte er einen dicken...
  • Fragen zu dickem Bauch.

    Fragen zu dickem Bauch.: Hallo! Ich muss euch etwas fragen.Wieder zu Momo. Die Antbiotikaspritze hat die Ballenentzündung jetzt wieder zum Stillstand gebracht.Der FIV-...
  • Dicker Bauch bei Sissi meiner kleinen

    Dicker Bauch bei Sissi meiner kleinen: Hallo Meine Sissi hat seit einiger Zeit einen ziemlich dicken Bauch.Was könnte da dahinter stecken?Fip? Ich war vor 14 Tagen bei einen Tierarzt...
  • Schlagworte

    katze dicker bauch

    ,

    dicker bauch bei katzen

    ,

    ,
    katze aufgeblähter bauch
    , dicker bauch katze, kater dicker bauch, , katze hat dicken bauch, katze wasser im bauch kein fip, aufgeblähter bauch bei katzen, katze hat aufgeblähten bauch, ursachen für dicken bauch bei katzen, aufgeblähter bauch katze, fip bauch, dicker bauch bei katze
    Top Unten