Dicker Bauch, Fieber, aber kein FIP?

Diskutiere Dicker Bauch, Fieber, aber kein FIP? im Infektionskrankheiten Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Liebe Katzenliebhaber, unser Kater Romeo ist in etwa 9 Jahre alt, wir waren 10 Tage im Urlaub und als wir zurück kamen hatte er einen dicken...

Fenja

Registriert seit
09.09.2007
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Liebe Katzenliebhaber, unser Kater Romeo ist in etwa 9 Jahre alt, wir waren 10 Tage im Urlaub und als wir zurück kamen hatte er einen dicken aufgeblähten Bauch, Herzrasen und Fieberschübe. Das Problem: die Katze unserer Katzensitterin ist in dieser Zeit gestorben an Herzrasen und lungenentzündung. Unserer Tierärztin hat das Blut und auch eine Probe des Bauchwassers genommen. Allerdings war die Probe des
Bauchwassers zu gering, um sie im Labor untersuchen zu lassen. Trotzdem schließt sie FIP erst mal aus, obwohl definitiv eine Entzündung vorliegt. Beim Röntgen konnte sie wegen all der Flüssigkeit in der Bauchhöhle aber nicht viel sehen. Zwei Herzmedikamente haben nur zu Würgeanfällen und Speicheln geführt und er hat auch kaum noch was gefressen und war sehr sehr schwach. jetzt haben wir in Absprache mi ihr erst mal die Herzmedikamente abgesetzt und darauf gesetzt daß er sich wieder stabilisiert. Er bekommt Antibiotika, Vitamin B und fiebersenkende Mittel. Jetzt frißt er wieder mehr, allerdings geht sein Herz und seine Atmung nach wie vor sehr schnell. Das Schnurren klingt manchmal sehr komisch und er bewegt sich kaum. Die Ärztin gibt zu, daß sie nicht so genau weiß, was er hat. Habt Ihr eine Idee, was er haben könnte?????Wir würden jetzt gerne schnell mit ihm zu einem Spezialisten gehen, wohnen aber in Bremerhaven. Wie erkennen wir eine gute Praxis?. Könnt Ihr uns Ärzte oder am besten eine Tierklinik in unserer Nähe empfehlen? Hannover ist zu weit. So weit hat er sich noch nicht erholt. Wir würden uns sehr über Tipps freuen...Danke
 
09.09.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Dicker Bauch, Fieber, aber kein FIP? . Dort wird jeder fündig!

stoepsel

Registriert seit
18.01.2006
Beiträge
3.162
Gefällt mir
0
Bitte frage den TA mal, ob es evtl. eine Brustfellentzündung sein kann. Meist wird die durch FIP ausgelöst, allerdings gibt es auch wenige Fälle, in denen die Entz. andere Ursachen hat.
Kann auch durch einen Fußtritt gegen den Brustkorb, Sturz oder Bakterien ausgelöst werden.
Dann tritt durch das Brustfell Blut in den Bauchraum, drückt die Lunge zusammen ( daher das schwere Atmen ) und macht den typischen FIP-Bauch, ist aber keine FIP-Flüssigkeit.

Fieber, schweres Atmen und nicht bewegen würden dazu passen. (Allerdings sicher auch zu vielen anderen Möglichkeiten )
 

stoepsel

Registriert seit
18.01.2006
Beiträge
3.162
Gefällt mir
0
Ich habe gerade noch mal in der Suchfunktion nach einer Tierklinik gesucht, aber leider nur das hier gefunden:

Hallo Min,

bei den Symptomen kannst du nicht bis morgen warten. Schau mal, diese Tierärztin hat eine Handynummer auf der du anrufen kannst:

GINSEL JUTTA Dr. med. vet.
FÄHRSTR. 18
27568 Bremerhaven

Telefon: (0471) 44011
0177 4 71 44 01


Vielleicht hilft es dir ja trotzdem ?
 

Fenja

Registriert seit
09.09.2007
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Ich danke Dir für Deine schnelle Antwort, werde die TA mal fragen. Der Bauch ist übrigens nicht empfindlich. Ich darf ihn abtasten und das scheint ihm zu gefallen. Auf der rechten und linken Seite seines Hinterbauch spürt man so zwei dicke flache aber recht harte Stellen. Bestätigt das Deine Idee??
 

stoepsel

Registriert seit
18.01.2006
Beiträge
3.162
Gefällt mir
0
Puh, das kann ich dir nicht sagen. Ich habe medizinisch nicht so viel Ahnung, und bin nur drauf gekommen, weil ich im Frühjahr selbst eine Katze mit Brustfellentzündung, aber ohne FIP, hatte.
Und deine beschriebenen Symptome genau mit unseren übereinstimmten.

Solch "harte" Stellen hatte mein Bienchen nicht - was aber trotzdem nicht heißen muss, dass es etwas anderes ist.

Was genau das sein könnte, weiß ich leider nicht.
 
Angela67

Angela67

Registriert seit
02.08.2007
Beiträge
1.653
Gefällt mir
2
Hallo,

ich will Dir keine Angst machen, aber:

unser Redcliff ist vor knapp 4 Wochen verstorben. Letztendlich wurde bei ihm eine Nierenentzündung festgestellt, Harngries. Bei der TK stellte der TA beim Abtasten des Bauches eine Verdickung fest. Die Schmerzen beim Abtasten des Bauches kamen durch den Harngries und der Nierrenentzündung.

Um festzustellen, was die Verdickung sein könnte (alles möglich vom Tumor - was ganz harmloses), musste Reddi operiert werden.

Bis dahin wurde er von 2 TÄ zuvor als komplett gesund eingestuft, ein Kater, der zwar Fieber hatte, aber nur eine Halsentzündung. Die Bluttest ergaben rein keine Auffälligkeiten.

So war der TA der TK dann mehr als erstaunt, als er Redcliff öffnete, dass er den ganzen Bauchraum voller Eiter vorfand. Er hatte eine Bauchfellentzündung. Durch diese Bauchfellentzündung kam es dann zu einer Darmverdrehung. Letztere konnte leicht behoben werden, aber eine Bauchfellentzündung ist schon ein schweres Kaliber.

Es wurde Eiter entnommen und eingeschickt. Lt. Bluttest und Eiterprobe sollte es kein FIP sein. Sicher sind wir uns heute noch nicht. Daher haben wir einer Optuktion zugestimmt.

Zudem hatte unser Kater noch einen zerstörten Lungenflügel.

Lt. TA in der TK soll er die Bauchfellentzündung schon länger gehabt haben. Mindestens 2 - 3 Wochen BEVOR wir in die TK gefahren sind, also schon ca. 2 Wochen, bevor wir die Schmerzen wegen der Niere entdeckten. UND, dieser Kater liebte es, wenn man ihm den Bauch massierte, also tut eine Bauchfellentzündung bei Katzen anscheinend nicht weh. Das bestätigte uns dann auch der TA in der TK.

Die Bauchfellentzündung wurde dann bei unserem Kater nur festgestellt, weil er aufgrund der Darmverdrehung operiert wurde. Beim Röntgen und beim Ultraschall wurde nichts entdeckt. Absolut nichts. Auch nichts im Blut, NICHTS.

2,5 Wochen nach Einlieferung in der TK verstarb er leider. Es war doch zu viel. Er wurde gerade mal 4 Jahre, 2 Monate und 14 Tage alt.

Also würde ich an eurer Stelle in eine Tierklink fahren, denn bei uns haben zuvor 2 TÄ so einiges einfach übersehen.

Und, ich drücke euch die Daumen, dass es nichts Gravierendes ist, was nicht auszukurieren ist.

Angela
 

Fenja

Registriert seit
09.09.2007
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Unser Kater hatte nun doch FIP. Wir haben noch einen zweiten TA aufgesucht, der eine Punktion von der Bauchwasserflüssigkeit gemacht hat und mit Rivaltatest eindeutig FIP festgestellt hat. Zwei Tage später entschied sich unserer kleiner uns zu verlassen. Wir sind sehr traurig.
Ich danke Euch allen sehr. Eure mitfühlenden Ratschläge haben mir Hoffnung während schweren Krankheit gemacht und mich ein wenig getröstet.
 

Munkel

Registriert seit
23.07.2005
Beiträge
4.921
Gefällt mir
1
Oh Mensch, Fenja, das tut mir leid :cry:.
Ist eine besch***eidene Krankheit, dieses FiP.

Gute Reise Romeo, komm' gut an im immergrünen Regenbogenland !

Fenja, Dir viel Kraft für die nächste, traurige Zeit ::knuddel
 
Angela67

Angela67

Registriert seit
02.08.2007
Beiträge
1.653
Gefällt mir
2
Hallo Fenja,

es tut mir sehr leid. Vor allem, da heute unser Redcliff genau vor 1 Monat starb. Sein Obduktionsergebnis liegt noch nicht vor, daher weis ich nicht, ob es bei ihm auch FIP war.

Ich weiss, es ist so schwierig, da kämpft man wochenlang um sein Tier und verliert trotzdem. Es ist so ungerecht.

Was mir im letzen Monat geholfen hat war, dass ich im Forum über Redcliff schreiben konnte, meine Trauer, meine Gedanken und auch meine Vorwürfe (hätte ich früher was bemerkt, hätte man ihm helfen können?). Heute 1 Monat später trauere ich natürlich immer noch, vor allem heute, wo die Sonne scheint, denke ich, wie hätte ihm das Freigehege heute gefallen, wie gerne hätte er sich Hühnchen von meinem Teller geklaut. Aber, der Schmerz wird irgendwann nicht mehr so im Vordergrund stehen.

Angela
 

stoepsel

Registriert seit
18.01.2006
Beiträge
3.162
Gefällt mir
0
Oh, Fenja, das tut mir so leid für dich ! :cry:

Auch unser Wolle ist diese Woche an FIP verstorben...... ich kann dich so gut verstehen.

Wenn du es ertragen kannst, dann fühl dich mal gedrückt von mir ! ::knuddel::knuddel::knuddel
 

Fenja

Registriert seit
09.09.2007
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Lieber Stoepsel,liebe Christine, liebe Angela,ich danke Euch für Eure teilnehmenden Worte. Es tut gut, sich in der Trauer nicht so allein zu fühlen. Denn es schmerzt mich hingegen immer wieder sehr,wenn Kollegen und Freunde versuchen,uns mit den Worten aufzumuntern: "Seid nicht traurig, dann holt Ihr Euch bald eine neue Katze...." Darum geht es doch gar nicht wenn man trauert. Solch ein kleines süßes Pelztier ist doch einzigartig und nicht zu ersetzen. Der Verlust schmerzt sehr. Stoepsel,estut mir sehr leid, um Euren Wolle.Um so mehr bedanke ich mich bei Dir, daß Du in der Phase des Trauerns die Kraft hattest, mir Tipps zu geben. Ich danke Euch allen. Das ist ein sehr liebes Forum.
 

elacats

Registriert seit
07.01.2007
Beiträge
11
Gefällt mir
0
Ich fühl mit euch allen. Ich weiß ebenfalls wie es ist ein Tier zu verlieren.
Meine Susi gerade mal 9 Jahre ist am 3 September verstorben.
Sie hatte auch dicken Bauch, zuerst hatte sie Atemprobleme, weswegen ich zum TA bin, doch erst Wochen später stellte ein anderer Wasser im Bauch fest. Sie bekam Herz-und Wassertabletten. Der Bauch ging weg und ich hoffte. Doch nach einem halben Jahr kam er wieder und verschwand nicht mehr. Es wurde immer schlimmer und es war für mich schwer sie gehen lassen zu müssen.
Vorallem habe ich noch 4 weitere Katzen und hoffe echt das es nicht die ansteckende Bauchwassersucht war.

Ich bin echt froh dases dieses Forum gibt! Danke!

ganz liebe knuddelgrüße von ela und der catsbande
 

stoepsel

Registriert seit
18.01.2006
Beiträge
3.162
Gefällt mir
0
Danke Fenja, für deine lieben Worte !

Ich hatte so sehr gehofft, es wäre etwas anderes bei deinem geliebten Tier.:cry:

Und ja, dies ist ein liebes Forum.
Manchmal gibt es hier auch Zoff und sehr kontroverse Meinungen, aber wir sind alle Menschen.

Deshalb verstehen wir dich auch so gut. Lass dich nicht von Kollegen oder andern Außenstehenden irre machen.
Nur du kannst wissen, was dir in deiner Trauer hilft.

Mir selbst hat es immer sehr geholfen, den Gedanken im Hinterkopf zu haben, wenn einer gehen muss, kann ich einem neuen Notfellchen helfen.
Aber es ist niemals ein Ersatz gewesen.

Jede Katze ist ein Individuum und hat das Recht darauf, dass wir um sie trauern. Sie sind niemals austauschbar.
 
Thema:

Dicker Bauch, Fieber, aber kein FIP?

Dicker Bauch, Fieber, aber kein FIP? - Ähnliche Themen

  • Dicker Bauch und Fieber Hilfe 😔😔😔

    Dicker Bauch und Fieber Hilfe 😔😔😔: Hallo Bin mit meinen Nerven am Ende. Wir haben 2 bkh Katzen. Eine hat heute Geburtstag und wird 1 Jahr alt und die andere ist fast 6 Monate alt...
  • Dicker Bauch FIP? Was könnte es noch sein?

    Dicker Bauch FIP? Was könnte es noch sein?: Hallo zusammen, ich klammer mich an jeden noch so kleinen Strohalm.. meine Nerven liegen ziemlich blank.. Es geht um meinen kleinen Linus, der...
  • Dicker Bauch ist nicht immer FIP!!!

    Dicker Bauch ist nicht immer FIP!!!: Hallo, ich wollte mal von meiner Erfahrung bzgl. eines dicken Bauches erzählen... Vor ca 2,5 Jahren ließen wir ein großes BB erstellen, in dem u...
  • Fragen zu dickem Bauch.

    Fragen zu dickem Bauch.: Hallo! Ich muss euch etwas fragen.Wieder zu Momo. Die Antbiotikaspritze hat die Ballenentzündung jetzt wieder zum Stillstand gebracht.Der FIV-...
  • Dicker Bauch bei Sissi meiner kleinen

    Dicker Bauch bei Sissi meiner kleinen: Hallo Meine Sissi hat seit einiger Zeit einen ziemlich dicken Bauch.Was könnte da dahinter stecken?Fip? Ich war vor 14 Tagen bei einen Tierarzt...
  • Ähnliche Themen
  • Dicker Bauch und Fieber Hilfe 😔😔😔

    Dicker Bauch und Fieber Hilfe 😔😔😔: Hallo Bin mit meinen Nerven am Ende. Wir haben 2 bkh Katzen. Eine hat heute Geburtstag und wird 1 Jahr alt und die andere ist fast 6 Monate alt...
  • Dicker Bauch FIP? Was könnte es noch sein?

    Dicker Bauch FIP? Was könnte es noch sein?: Hallo zusammen, ich klammer mich an jeden noch so kleinen Strohalm.. meine Nerven liegen ziemlich blank.. Es geht um meinen kleinen Linus, der...
  • Dicker Bauch ist nicht immer FIP!!!

    Dicker Bauch ist nicht immer FIP!!!: Hallo, ich wollte mal von meiner Erfahrung bzgl. eines dicken Bauches erzählen... Vor ca 2,5 Jahren ließen wir ein großes BB erstellen, in dem u...
  • Fragen zu dickem Bauch.

    Fragen zu dickem Bauch.: Hallo! Ich muss euch etwas fragen.Wieder zu Momo. Die Antbiotikaspritze hat die Ballenentzündung jetzt wieder zum Stillstand gebracht.Der FIV-...
  • Dicker Bauch bei Sissi meiner kleinen

    Dicker Bauch bei Sissi meiner kleinen: Hallo Meine Sissi hat seit einiger Zeit einen ziemlich dicken Bauch.Was könnte da dahinter stecken?Fip? Ich war vor 14 Tagen bei einen Tierarzt...
  • Schlagworte

    katze hat gelbe flüssigkeit im bauch

    ,

    katze augeblähter bauch atmet schwer

    ,

    schwere atmung großer bauch

    ,
    , , katze dicker bauch atmet schwer, katze dicker bauch, katze wälzt sich am boden, was könnte einen dicken bauch bei der katze auslösen, wasseransammlungen mit fieber bei katzen, schweres einatmen, dicker bauch, kitten dicker bauch ohne fluessigkeit, dicker blähbauch und fieber bei katzen, herzrasen dicker bauch, katzen krankheit großer bauch
    Top Unten