Diagnose CNI - worauf man (s)einen Tierarzt ansprechen kann

Diskutiere Diagnose CNI - worauf man (s)einen Tierarzt ansprechen kann im CNI Forum im Bereich Katzenkrankheiten; -------------------------------------------------------------------------------------- Sämtliche in diesem Forum bereit gestellten Auskünfte und...
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.963
Gefällt mir
29
--------------------------------------------------------------------------------------​
Sämtliche in diesem Forum bereit gestellten Auskünfte und Inhalte können und dürfen nicht zu einer eigenständigen Auswahl und Anwendung bzw. Veränderung oder Absetzung von Medikamenten, sonstigen Gesundheitsprodukten oder Heilungsverfahren verwendet werden. Sie dienen lediglich der allgemeinen, unverbindlichen Unterstützung und Information des Ratsuchenden. Sie sind kein Ersatz oder eine Alternative zur persönliche Beratung, Diagnostik und Betreuung durch einen Tierarzt. Sie beinhalten keinerlei Empfehlungen bezüglich bestimmter Diagnose- oder Therapieverfahren, spezieller Medikamente oder anderern Produkte. Sie können und dürfen in keinem Fall die Grundlage für Selbstdiagnosen und -medikation bilden. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit, Genauigkeit und Aktualität der Inhalte in diesem Forum wird weder vom Betreiber noch von den jeweiligen Verfassern eine Verantwortung übernommen.
--------------------------------------------------------------------------------------​


Hallo ihr Lieben,

dieser Thread soll darüber informieren, wie und womit CNI und ihre zahlreichen krankheitsspezifischen Symptome prinzipiell behandelt werden können. Der Thread stellt keine Anleitung zur Selbstmedikation dar und dient lediglich als Anregung und Übersicht für Tierarztbesuche! Leider kommt es immer wieder vor, daß die seitens des TA angebotene "Therapie" sich in dem Verschreiben von Nierendiätfutter und
Infusionen erschöpft. Deshalb sollen hier weitere Möglichkeiten gesammelt werden, die vom TA dann auf Tauglichkeit im individuellen Fall überprüft werden können.

Wir erheben keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit in dieser von Laien zusammengetragenen Sammlung. Auf Dosierungsanleitungen wird verzichtet, da diese ohnehin vom TA festgelegt werden sollten, egal ob es sich um Homöopathie, biologische Komplexmittel oder herkömmliche Medikamente handelt. Entsprechende Verweise auf die Literatur oder einen TA, der in der Vergangenheit bereits das Mittel XY eingesetzt hat, sind in einer solchen Sammlung natürlich von Vorteil.

Zusammengefasst geht es darum, daß man einem aufgeschlossenen TA in der Sprechstunde eine Liste vorlegen kann, die anzeigt, womit (zunächst rein theoretisch) bei einem spezifischen CNI-Symptom behandelt werden könnte - natürlich immer dem jeweiligen Krankheitsbild angepasst, aber das wird ja ohnehin an Ort und Stelle vom TA selbst beurteilt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
02.10.2009
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.963
Gefällt mir
29
SUC
Eine Kombination von homöopathischen Komplexmitteln (Solidago, Ubichinon, Coenzyme) der deutschen Firma Heel, deren Wirksamkeit in einer Praxisstudie getestet wurde. Laut Studie erzielt SUC bei 80 % der Katzen eine Verbesserung ihres Zustands. Die Mittel sollen die Restfilterleistung der Nieren optimieren und können eine Verbesserung der Nierenwerte (zeitverzögert), ein besseres Allgemeinbefinden und gesteigerten Appetit bewirken. Die guten Ergebnisse der Studie werden von diversen Katzenhaltern hier im Forum bestätigt.
Nähere Informationen zu SUC, der Praxisstudie und ggfs. einer tierärztlichen Beratung zur Verabreichung gibt es unter diesem Link:
https://www.katzen-links.de/katzenforum2/showthread.php?t=119100

Phosphatbinder
Es gibt verschiedene Phosphatbinder, die üblicherweise dem (normalen) Futter beigefügt werden, wenn die Katze kein Nierendiätfutter akzeptiert. In wenigen Fällen wird die Nierendiät noch zusätzlich mit Binder versetzt. Ziel ist es, Phosphat im Futter zu binden, da die geschädigten Nieren es nicht mehr ausreichend ausscheiden können, was zu einem weiteren Fortschreiten der CNI führen kann. Nach aktuellem Forschungsstand ist angeblich ein konsequentes Phosphatmanagement von Anfang an das A und O einer erfolgreichen CNI-Behandlung. Gebräuchliche Phosphatbinder hier im Forum sind zB Renalzin oder Ipakitine.
Nähere Informationen zu Phosphatbindern und Renalzin gesondert enthalten diese Links:
http://www.felinecrf.info/behandlung.htm#hoher_phosphat
https://www.katzen-links.de/katzenforum2/showpost.php?p=2065578&postcount=7

Infusionen
Ein grundlegender Bestandteil der CNI-Behandlung, da CNI-Katzen durch das häufige Urinieren und zT Erbrechen sehr viel Flüssigkeit und wichtige Elektrolyte verlieren. Ist die Katze dehydriert (= ausgetrocknet), entscheidet der TA je nach dem Grad der Dehydrierung, ob eine Infusion subkutan (= unter die Haut) oder intravenös verabreicht und welche Flüssigkeit dafür eingesetzt wird.
Mehr Informationen zu diesem Thema gibt es hier:
http://www.felinecrf.info/fluessigkeitstherapie.htm
 
Zuletzt bearbeitet:
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.963
Gefällt mir
29
Amlodipin
Calciumkanalblocker, einsetzbar bei Hypertension (= Bluthochdruck, unter dem viele CNI-Katzen leiden und der unbehandelt u. a. zu Erblindung und Schlaganfällen führen kann)

Atenolol
Alpha-adrenerger Antagonist, einsetzbar bei Bluthochdruck

Calcitriol
Vitamin D, einsetzbar bei sekundärem Hyperparathyreoidismus

Captopril
ACE-Hemmer, einsetzbar bei Bluthochdruck

Chlorpromazin
Phenothiazin/Antiemetikum, einsetzbar bei Übelkeit und Brechreiz

Cimetidin
H2-Rezeptor-Blocker, einsetzbar bei Magenübersäuerung

Cyproheptadin
Antihistaminikum, einsetzbar zur Appetitstimulation

Diltiazem
Calciumkanalblocker, einsetzbar bei Bluthochdruck

Enalapril
ACE-Hemmer, einsetzbar bei Bluthochdruck

Metoclopramid
Dopamin2-Rezeptor-Antagonist/Antiemetikum, einsetzbar bei Übelkeit und Brechreiz

Nandrolon
Anabolikum, Einsatz unspezifisch

Natriumbicarbonat
Alkalisierung, einsetzbar bei Azidose

Omeprazol
Protonenpumpeninhibitor, einsetzbar bei Magenübersäuerung

Oxazepam
Diazepam-Derivat, einsetzbar zur Appetitstimulation

Ranitidin
H2-Rezeptor-Blocker, einsetzbar bei Magenübersäuerung

Stanozolol
Anabolikum, einsetzbar zur Appetitstimulation

Sucralfat
Lokaler Magenschutz, einsetzbar bei Gastritis, Magengeschwür


Quelle: "Krankheiten der Katze“ von Horzinek/Schmidt/Lutz

-----

Mirtazapin (Remergil)
Antidepressivum aus der Humanmedizin, wird vom TA von Fori emilie zur Appetitstimulation eingesetzt
 
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.963
Gefällt mir
29
Das o. g. Enalapril läuft u. a. unter dem Namen Enacard. Ich habe die Info gefunden, daß Enalapril im Gegensatz zu anderen ACE-Hemmern größtenteils über die Nieren ausgeschieden wird.

Das o. g. Amlodipin (kein ACE-Hemmer, sondern ein Calciumkanalblocker) wird u. a. unter dem Handelsnamen Norvasc vertrieben. Auf Tanyas CNI-Website werden die Vorteile von Norvasc gegenüber ACE-Hemmern betont.

Benazepril (Fortekor/Lotensin)

ACE-Hemmer, einsetzbar bei Bluthochdruck

Ramipril (Vasotop)
ACE-Hemmer, einsetzbar bei Bluthochdruck

Imidapril (Prilium)
ACE-Hemmer, einsetzbar bei Bluthochdruck


Quellen:
"Your cat - simple new secrets to a longer stronger life" von Elizabeth M. Hodgkins
http://www.felinecrf.info/behandlung.htm#blutdruckkontrolle
http://www.tierkardiologie.lmu.de/pta/herzmedikamente_acei.html
 

Stärnli

Registriert seit
28.04.2009
Beiträge
1.465
Gefällt mir
0
Quellen meiner Angaben:

(a) Tanja's Informationszentrum
(b) Dr. Ulrich, Dresden
(c) Liste nierenkranker Katzen
(d) eigener TA oder THP


Vitamin B-Komplex Ratiopharfm (a) und (c)

B-Vitamine fehlen oft bei CNI-Katzen, da sie wasserlöslich sind und durch häufiges urinieren verloren gehen.

SEB (Slippery Elm Bark) (a), (c)

Magensäure, Mundgeschwüre, Verstopfung, Durchfall

!!Achtung!! (a) empfiehlt SEB nicht gemeinsam (zeitlich) mit anderen Medikamenten zu verabreichen, da es die Aufnahme derselben hemmen kann (zeitlicher Abstand ca. 1 Stunde. SEB sollte nicht verabreicht werden, wenn die Katze an Hyperkalzämie leidet


Solidago (c), (d) (homöopathisches Mittel, klassische H.)
Unterstützt die Nierenfunktion

Lespedeza Siboldii (c), (d) (homöopathisches Mittel, klassische H.)
Kann den Harnstoff senken

Renens Equisetum / Renens Viscum (c) (homöopathisches Mittel)
Kann Kreatinin senken

Reneel (d) (Komplexmittel der Fa. Heel)
Wird bei Problemen des gesamten Harnapparates ( Niere, Harnleiter, Blase, Harnröhre ) eingesetzt vorzugsweise bei entzündlichen Veränderungen (=> ab Mail der Fa. Heel)

Ren suis injeel (b) (Organpräparat der Fa. Heel)
Steigert die Nieren- und Ausleitungsfunktion. Kann gemeinsam mit SUC verabreicht werden

Ferrum Homaccord (b) (Fa. Heel)
Kommt zum Einsatz bei Eisenmangel => Förderung der Eisenaufnahme und Verwertung, um gut neue Blutkörperchen bilden zu können.

Hepar Compositum (b) (Komplexmittel der Fa. Heel)
Regt die Leberfunktion und somit die Entgiftung an (Stoffwechsel)

Pepcid AC (Famotin) (a)
Magensäure

!!Achtung!! Sehr wirksames Mittel, wird jedoch über die Nieren ausgeschieden und kann von CNI-Katzen nicht so gut verstoffwechselt werden.

Zofran (a)
Magensäure (Selektiver Serotonin-5HT3-Rezeptor-Agnoist)

Sucralfate (in Deutschland: Ulcogant) (a)
Mundgeschwürde => Bildet eine Schutzschicht über den Geschwüren kann sie so zum abheilen bringen

Kaliumcitrat (a)
Niedriger Kalimspiegel, ist auch gut gegen erbrechen und hilft bei Azidose

Anabole Steroide (u.a. Laurabolin, Nandoral) (a), (d)
verlangsamen den Verlauf einer Anämie, kommt nur bei einer leichten Anämie zum Einsatz, hilft auch bei Appetitmangel

!!Achtung!! Anabole Steroide können die Leber schädigen

Menschliches Erythropoetin (a), (d)
Anämie

Epo ist ein Hormon, das von gesunden Nieren hergestellt wird und damit das Knochenmark anregt, rote Blutkörperchen zu produzieren.

Epogen (a)
Anämie

synthetische Version vom menschlichen Erythropetin
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.864
Gefällt mir
32
Neynerin

Neynerin ist ein sogenanntes zytoplasmatisches Präparat. Prof. Dr. med. Karl Theurer hat die zytoplasmatische Therapie in den 50 er Jahren eingeführt. Die Präparate werden durch Schockgefrierung aus den Organen gesunder Rinder gewonnen, verdünnt und injiziert. Neynerin gibt es als Ampullen in den Stärken I, II, III (Kosten um die 50,- Euro für 5 Ampullen à 2 ml) und als Tropfen.

Neynerin wird zur Unterstützung der Nierenfunktion gegeben. Hersteller Vitorgan

Es ist kein Wundermittel und nach meinen (sehr begrenzten) Erfahrungen in Katzenforen ist es bei einigen Katzen hilfreich - z B. bei meinem eigenen Kater - bei anderen wurde auch keine Verbesserung der Werte erreicht.

Es ist eine Alternative zu SUC. Man kann es auch zusätzlich zu SUC geben.

Ren suis injeel bzw. Ren suis forte von Heel (siehe Posting von Stärnli) wird aus den Nieren toter Schweine gewonnen. Das Verfahren ist ein anderes, aber es ist ebenfalls ein Organpräparat.
 
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.963
Gefällt mir
29
Mucosa compositum ad us. vet.
Homöopathisches Kombinationspräparat der Fa. Heel, bei Schleimhauterkrankungen zB im Verdauungstrakt, kann bei Erbrechen und Übelkeit eingesetzt werden. Packung zu 5 Ampullen à 5 ml.

Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, allerdings nicht bei einer CNI-Katze.

Informationen und Kontakt: www.heel.de
 

Lena06

Registriert seit
21.01.2007
Beiträge
12.629
Gefällt mir
0
Hallo ihr Lieben, haben uns nun entschlossen, den Thread zu splitten, damit das Ursprungsthema erhalten bleibt.
Da aber offensichtlich Diskussionsbedarf besteht, werden wir einen neuen Diskussionsthread erstellen, die alten Posts bleiben selbstverständlich erhalten.

Bis gesplittet ist, werden wir den Thread sperren um ungestört arbeiten zu können und setzen dann den Link zur Diskussion hier rein.


Hier gehts nun weiter mit der Diskussion:

****KLICK MICH ICH BIN EIN LINK****
 
Zuletzt bearbeitet:
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.963
Gefällt mir
29
Nux vomica/Brechnuss
Magen- und Darmmittel bei schlechtem Appetit mit Verstopfung oder auch Erbrechen und Durchfall, Koliken, Blähungen
Kann oral gegeben oder gespritzt werden: Nux vomica comp. PLV

Quelle: http://www.katzendiabetes.de/1341777.htm

Ich selber habe Nux vomica als Globuli meiner krebskranken Katze verabreicht gegen ihren chronischen Brechreiz, leider mit wenig Erfolg. Andere Dosis hier im Forum haben bei Erbrechen aber gute Erfahrungen mit NV gemacht.


Spasmovetsan-S
20 Ampullen à 5 ml pro Packung
Wirkstoffe:
Chelidonium D2
Colocynthis D2
Nux vomica D2

Quelle: http://www.dhu.de/tiere/tierhalter/vetsane/Spasmovetsan.htm

-> wird von einem mir bekannten TA gegen Erbrechen eingesetzt



 

HorstB

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
714
Gefällt mir
0
Amlodipin
Calciumkanalblocker, einsetzbar bei Hypertension (= Bluthochdruck, unter dem viele CNI-Katzen leiden und der unbehandelt u. a. zu Erblindung und Schlaganfällen führen kann)

Atenolol
Alpha-adrenerger Antagonist, einsetzbar bei Bluthochdruck

Calcitriol
Vitamin D, einsetzbar bei sekundärem Hyperparathyreoidismus

Captopril
ACE-Hemmer, einsetzbar bei Bluthochdruck

Chlorpromazin
Phenothiazin/Antiemetikum, einsetzbar bei Übelkeit und Brechreiz

Cimetidin
H2-Rezeptor-Blocker, einsetzbar bei Magenübersäuerung

Cyproheptadin
Antihistaminikum, einsetzbar zur Appetitstimulation

Diltiazem
Calciumkanalblocker, einsetzbar bei Bluthochdruck

Enalapril
ACE-Hemmer, einsetzbar bei Bluthochdruck

Metoclopramid
Dopamin2-Rezeptor-Antagonist/Antiemetikum, einsetzbar bei Übelkeit und Brechreiz

Nandrolon
Anabolikum, Einsatz unspezifisch

Natriumbicarbonat
Alkalisierung, einsetzbar bei Azidose

Omeprazol
Protonenpumpeninhibitor, einsetzbar bei Magenübersäuerung

Oxazepam
Diazepam-Derivat, einsetzbar zur Appetitstimulation

Ranitidin
H2-Rezeptor-Blocker, einsetzbar bei Magenübersäuerung

Stanozolol
Anabolikum, einsetzbar zur Appetitstimulation

Sucralfat
Lokaler Magenschutz, einsetzbar bei Gastritis, Magengeschwür


Quelle: "Krankheiten der Katze“ von Horzinek/Schmidt/Lutz

-----

Mirtazapin (Remergil)
Antidepressivum aus der Humanmedizin, wird vom TA von Fori emilie zur Appetitstimulation eingesetzt





Ergänzung Einsatz von Diazepam ( Oxazepam ) / Katze


Warnhinweise:






Diazepam Side Effects

  • Common: weakness, drowsiness and loss of coordination.
  • Rare: paradoxical excitement, aggression or unusual behavior. Liver failure is a rare but serious side effect that can occur in cats after receiving oral diazepam for several days. Affected cats do not have a prior history of liver disease or elevated enzymes. The cause of this hepatic toxicity is not known at this time.
Precautions

  • Diazepam should be used with caution in debilitated or geriatric animals, animals with decreased kidney or liver function, animals in shock, coma or with significant respiratory depression.


http://www.wedgewoodpetrx.com
http://www.wedgewoodpetrx.com/learning-center/professional-monographs/diazepam-for-veterinary-use.html



Ergänzung / Warnhinweise zum Einsatz des Metoclopramids:


S. 420 " Innere Medizin für Kleintiere "

Antiemetika / Metoclopramid

http://books.google.de/books?id=mOQq...age&q=&f=false
 
Zuletzt bearbeitet:
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.963
Gefällt mir
29
Zuletzt bearbeitet:

HorstB

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
714
Gefällt mir
0
Ergänzung Einsatz von Diazepam ( Oxazepam ) / Katze


Warnhinweise:






Diazepam Side Effects

  • Common: weakness, drowsiness and loss of coordination.
  • Rare: paradoxical excitement, aggression or unusual behavior. Liver failure is a rare but serious side effect that can occur in cats after receiving oral diazepam for several days. Affected cats do not have a prior history of liver disease or elevated enzymes. The cause of this hepatic toxicity is not known at this time.
Precautions

  • Diazepam should be used with caution in debilitated or geriatric animals, animals with decreased kidney or liver function, animals in shock, coma or with significant respiratory depression.

http://www.wedgewoodpetrx.com
http://www.wedgewoodpetrx.com/learning-center/professional-monographs/diazepam-for-veterinary-use.html



Ergänzung / Warnhinweise zum Einsatz des Metoclopramids:


S. 420 " Innere Medizin für Kleintiere "

Antiemetika / Metoclopramid

http://books.google.de/books?id=mOQq...age&q=&f=false

Ergänzung:

Warnhinweise / Einschränkungen bezgl. des Einsatzes von Mirtazapin bei der Katze:

http://www.veterinarypartner.com/Content.plx?P=A&A=2552&S=1&SourceID=52
 

muna

Guest
Warnhinweis zum Einsatz des hier empfohlenen Mirtazapins

Ergänzung / Warnhinweis ( Quelle: das von Helens Website generierte Forum nierenkranker Katzen )
Dort:

Alexis,

Please refer to Helen's/Tanya' s website where Helen states: "As a tetracyclic anti-depressant, mirtazapine may cause an increase in blood pressure and heart rate." I gave this to my CRF/PKD cat (he did not have any heart problems) twice and both times he was VERY agitated. He did within about 1/2 hour of my forcing the Mirtazapiine into him, go to his food bowl and start eating but I saw no lasting increase in or desire to eat and the agitation was very upsetting to watch. Although I was struggling to get him to eat, I swore I would never give him the Mirtazapine again. I certainly would not give it to a cat who has heart problems.
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.864
Gefällt mir
32
Schmerzmittel

Homöopathie

Traumeel (Fa. Heel, leichtes Schmerzmittel)

Ist ein Komplexmittel aus verschiedenen homöopathischen Komponenten. Es gibt Traumeel als Tabletten, Salbe, Tropfen, Ampullen, Gel. Traumeel wird eingesetzt bei Verletzungen und Entzündungen aller Art (z.B. Abszesse, Zahnfleischentzündungen)

Welche Schmerzmittel gibt es zur Behandlung akuter Schmerzen?

Unter Schmerzmitteln (Analgetika) werden Substanzen verstanden, die die Schmerzempfindung unterdrücken oder sogar ganz ausschalten. Bisher stehen zwei unterschiedliche Gruppen für die Behandlung akuter Schmerzen zur Verfügung. Dabei handelt sich einmal um die Gruppe der Opioide, die von vielen Tierärzten zur Schmerzausschaltung während der Operation eingesetzt werden.
Zum anderen gibt es die Gruppe der nicht-steroidalen, entzündungshemmenden Medikamente (Non Steroidal Anti-Inflammatiory Drug = NSAID), die im Gegensatz zu den Opioiden hauptsächlich direkt am Ort der Schmerzentstehung wirken. Sie hemmen bestimmte Enzyme und greifen dadurch in den Mechanismus der Schmerz- und Entzündungsentstehung ein.
Diese Medikamente wirken schmerzlindernd, fiebersenkend und entzündungshemmend.

http://www.tiergesundheit.com/hund/schmerzen/akute_schmerzen.htm

Metacam, Tolfedine, Rimadyl gehören zur Gruppe der NSAID.

Tolfedine

als Injektionslösung für Hunde und Katzen. Tabletten nur für den Hund.

Tolfenaminsäure ist ein nichtsteroidales Antiphlogistikum aus der Gruppe der Fenamate. Tolfenaminsäure besitzt entzündungshemmende, schmerzstillende und fiebersenkende Eigenschaften

Bei Tieren mit chronischer Niereninsuffizienz, die eine entzündungshemmende Therapie benötigen, muss die Dosis von Tolfenaminsäure nicht angepasst werden. Hingegen ist die Anwendung des Präparates bei akuter Niereninsuffizienz kontraindiziert.

http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?tak/tl_v_178.htm?inhalt_c.htm

Rimadyl

Post-operative Schmerzminderung und Entzündungs­hemmung nach orthopädischer und Weichteil-Chirurgie. Eine angemessene Schmerzausschaltung ist wichtig um den perioperativen Stress zu minimieren und die postoperative Erholungsphase zu beschleunigen. Generell soll die Applikation eines Analgetikums vor einem schmerzhaften Eingriff eingesetzt werden; die Wirksamkeit in der Aufwachphase ist dadurch besser.

Kontraindikationen

Wie bei anderen NSAIDs treten vereinzelt Leber- und Nierenstörungen auf.

http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?tak/05000000/00054375.01?inhalt_c.htm

Metacam (Meloxicam)

Ist ein nicht-steroidales Antiphlogistikum der Oxicam-Gruppe und wirkt durch Hemmung der Prostaglandin-Synthese. Meloxicam bewirkt anti­inflammatorische, antiexsudative, analgetische und antipyretische Effekte. Es hemmt die Leukozyten-Infiltration ins entzündete Gewebe und beugt entzündlichen Knorpel- und Knochenschädigungen vor, ausserdem besteht eine schwache Hemmung der kollagen-induzierten Thrombozyten-Aggregation.

Kontraindikationen

Metacam® orale Suspension sollte nicht bei säugenden oder trächtigen Tieren verabreicht werden. Die Anwendung ist kontraindiziert bei Tieren mit Herz-, Leber- und klinisch manifesten Nierenstörungen sowie bei Tieren, bei denen die Möglichkeit von gastrointestinalen Ulzerationen oder Blutungen besteht.
Nicht anwenden bei Tieren mit nachgewiesenen Blutgerinnungsstörungen oder bekannter individueller Überempfindlichkeit gegenüber Meloxicam oder einem der Hilfsstoffe.
Nicht anwenden bei Tieren, die jünger als 6 Wochen sind.

http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?tak/05000000/00058043.01?inhalt_c.htm

Novalgin (Wirkstoff: Metamizol)

schmerzlindernd, entzündungshemmend, krampflösend, fiebersenkend
Nebenwirkungen: Magen – Darm - Schleimhautreizungen, Störungen des blutbildenden Systems bei Langzeitbehandlung, starker Speichelfluss bei Katzen, schmeckt bitter, deshalb schwierig zu verabreichen. Kontraindiziert bei Asthma. Bei chronischer Niereninsuffizienz aber ebenfalls kontraindiziert.

http://www.vetpharm.uzh.ch/wir/00000590/7380__F.htm

Allgemein wird für die Applikation des Wirkstoffes an Katzen empfohlen, das Medikament nur separat zu verabreichen, da eine Unverträglichkeit mit einer Vielzahl anderer Präparate besteht (DVG Fachgruppe Kleintierkrankheiten 1985).

http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?wir/00000590/7380_05.htm?wir/00000590/7380_00.htm

Morphine

Zur Zeit gibt es eine kleine Revolution in der Schmerzbekämpfung bei Katzen. Morphine, die leistungsfähisgte Gruppe unter den Schmerzmitteln werden zunehmend auch bei Katzen eingesetzt. Früher hieß es, sie würden von Katzen nicht vertragen. Dies lag aber an der Dosierung, die man (wie so oft) vom Hund auf die Katze übertragen hatte. Mit der Dosis für einen Hund ist eine Katze 20fach überdosiert. Morphine sind gut verträglich und nebenwirkungsarm. Anwendungsgebiet bei sehr starken Schmerzen (Tumorschmerzen, Eingeweideschmerzen)

http://www.tierarztpraxis-moeller.de/downloads/Schmerzen_bei_Katzen_erkennen_und_behandeln.pdf

Auch die Tierärztin Dr. Claudia Möller spricht in ihrem Artikel über Schmerzbehandlung bei Katzen darüber, daß nieren- oder leberkranke Katzen eine individuell eingestellte Dosierung erhalten müssen oder daß auf Morphine zurückgegriffen werden muß, weil sie weniger Nebenwirkungen haben.

http://www.katzenmagazin.ch/cgi-bin/zcms5/skm/pdf/km_1_07_schmerzen.pdf

Opioide



In der Tiermedizin gebräuchliche Opiate und Opioide:
  • Butorphanol-Tartrat (Alvegesic, Dolorex, Torbugesic)
  • Buprenorphin (Buprenovet)
  • Codein (Humanmedizin)
  • Fentanyl (Humanmedizin)
  • Methadon, Polamidon (L-Polamivet)
  • Morphin (Humanmedizin)
Therapeutische Möglichkeiten
Opioide werden bei schweren Schmerzzuständen und bei akuten Schmerzen (Verletzung, Chirurgie) eingesetzt.
Möglichkeiten der Opioid-Verabreichung:
oral, s.c., i.m., i.v., Dauertropfinfusion, transdermal, epidural,

Nebenwirkungen, Vorsichtsmaßnahmen
Opioide sind sehr potente Medikamente zur Schmerzbekämpfung und bei starken Schmerz-zuständen den NSAID`s überlegen. Sie besitzen eine recht große Dosierungsbreite und sind auch bei Risikopatienten im Vergleich zu den NSAID`s verträglicher. Bei korrekter Dosierung gilt die Substanzgruppe als relativ nebenwirkungsarm und sicher in der Anwendung.

http://fernkolleg.tiergesundheit.bayervital.de/kurse/kurs12/k12p16.htm

Tramal (Tramadol)

Tramadol ist verwandt mit dem Opiumabkömmling Morphin, es ist ein künstlich hergestelltes Opioid. Tramadol wirkt ähnlich wie Morphin im Gehirn und Rückenmark. Es hemmt die Wahrnehmung von Schmerzen, die Schmerzen werden nicht mehr als unangenehm empfunden. Tramadol ist schwächer wirksam als Morphin, ebenso sind die Auswirkungen auf das Atemzentrum und die suchterzeugende Wirkung erheblich geringer.

(Ich habe persönliche Erfahrungen mit Tramal. Es ist ein sehr starkes Schmerzmittel und mir ist danach so schlecht geworden wie noch nie in meinem Leben, obwohl ich sonst hart im Nehmen bin. Meiner Katze würde ich es nur geben, wenn sie Krebs hätte.)

http://www.netdoktor.de/Medikamente/Tramadol-Tropfen-Lichtens-100007997.html

Sehr informativ, leider in Englisch, folgende Seite zum Thema Katzen und Schmerzbehandlung.

http://www.2ndchance.info/pain.htm
 
Zuletzt bearbeitet:
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.647
Gefällt mir
79
Darf ich mich hier mal einklinken?

Novalgin= Metamizol.

Hier ist die Wirkung recht gut beschrieben, auf der linken Leiste kann man die entsprechenden Artikel (Kontraindikationen etc) anklicken.
Mich macht stutzig, dass bei Kontraindikationen und Nebenwirkungen explizit steht:

[FONT=&quot]"Da Metamizol die Nierendurchblutung vermindern kann, sollte es nicht bei Niereninsuffizienz verabreicht werden."[/FONT]
Nur mal so zur Info.
[FONT=&quot][/FONT]
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.864
Gefällt mir
32
Ich bin noch "bei der Arbeit", Edda.

Ich habe das auch gefunden, habe es auch dazu geschrieben...
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.647
Gefällt mir
79
Sorry, war zu schnell :oops:
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.864
Gefällt mir
32
Nein, ist okay, bin ja dankbar, wenn einer gegenliest und gerade die eingeschränkte Verwendung bei Nierenproblemen aufzeigt. Das ist ja der Sinn der Sache!:lol:

Nach allem, was ich heute nachmittag gelesen habe, spricht bei nierenkranken Katzen viel für den Einsatz von Morphinen.::?

Bin fertig - wenn noch jemand Ergänzungen, Einwände, Korrekturen hat, bitte gerne!
 
Zuletzt bearbeitet:
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.963
Gefällt mir
29
Ich habe bei Igor sehr gute Erfahrungen mit dem Opioid Temgesic gemacht. Es wurde subkutan gespritzt und wirkt ca. 24 Stunden. Igor hatte seit Monaten (!) höchstgradig Schmerzen nach zwei verpfuschten Zahn-OPs und der daraus resultierenden Entzündung und Kiefervereiterung.

Ich finde keinen Hinweis darauf, daß es bei Nierenerkrankungen kontraindiziert ist. Natürlich ist das abschließend mit dem TA abzuklären.

http://www.netdoktor.de/Medikamente/Temgesic-r-Ampullen-Injek-100000326.html

http://www.suchtmittel.de/info/schmerzmittel/001414.php
 
Thema:

Diagnose CNI - worauf man (s)einen Tierarzt ansprechen kann

Diagnose CNI - worauf man (s)einen Tierarzt ansprechen kann - Ähnliche Themen

  • Diagnose CNI seit heute :'(

    Diagnose CNI seit heute :'(: Hallo alle zusammen, Nachdem mir unser Toni (12 Jahre) seit 2 Wochen verändert vorkam bekamen wir heute die Diagnose nach Blutentnahme:( Stadium...
  • CREA 1,70, Urea 80,3 - direkt Diagnose CNI???

    CREA 1,70, Urea 80,3 - direkt Diagnose CNI???: Hallo ihr Lieben! Ich habe meinen Kater (9 Jahre) bei der TÄ vorgestellt, weil er weniger frisst bzw mehr mäkelt und auch ein wenig abgenommen...
  • Diagnose CNI

    Diagnose CNI: Hallo, bei meiner Katze wurde CNI diagnistiziert aber ich fange mal weiter vorne an. Ende letzten Jahres hat meine 12 Jahre alte Katze aufgehört...
  • Katze hat CNI-Diagnose bekommen-bitte um Hilfe für Therapie und Ernährung!

    Katze hat CNI-Diagnose bekommen-bitte um Hilfe für Therapie und Ernährung!: Hallo, ich bin ein Frischling, habe aber die letzten 48 Stunden damit zugebracht, sämtliche Foren zu durchsuchen. Ich habe meine Katze Maya am...
  • CNI Diagnose seit 11 Tagen und schlechtere Werte - ratlos!

    CNI Diagnose seit 11 Tagen und schlechtere Werte - ratlos!: Hallo an alle Katzen-Forum-Mitglieder, durch die CNI Diagnose meiner Katze Bommel habe ich hierher gefunden und bis jetzt versucht, soviel wie...
  • Ähnliche Themen

    • Diagnose CNI seit heute :'(

      Diagnose CNI seit heute :'(: Hallo alle zusammen, Nachdem mir unser Toni (12 Jahre) seit 2 Wochen verändert vorkam bekamen wir heute die Diagnose nach Blutentnahme:( Stadium...
    • CREA 1,70, Urea 80,3 - direkt Diagnose CNI???

      CREA 1,70, Urea 80,3 - direkt Diagnose CNI???: Hallo ihr Lieben! Ich habe meinen Kater (9 Jahre) bei der TÄ vorgestellt, weil er weniger frisst bzw mehr mäkelt und auch ein wenig abgenommen...
    • Diagnose CNI

      Diagnose CNI: Hallo, bei meiner Katze wurde CNI diagnistiziert aber ich fange mal weiter vorne an. Ende letzten Jahres hat meine 12 Jahre alte Katze aufgehört...
    • Katze hat CNI-Diagnose bekommen-bitte um Hilfe für Therapie und Ernährung!

      Katze hat CNI-Diagnose bekommen-bitte um Hilfe für Therapie und Ernährung!: Hallo, ich bin ein Frischling, habe aber die letzten 48 Stunden damit zugebracht, sämtliche Foren zu durchsuchen. Ich habe meine Katze Maya am...
    • CNI Diagnose seit 11 Tagen und schlechtere Werte - ratlos!

      CNI Diagnose seit 11 Tagen und schlechtere Werte - ratlos!: Hallo an alle Katzen-Forum-Mitglieder, durch die CNI Diagnose meiner Katze Bommel habe ich hierher gefunden und bis jetzt versucht, soviel wie...

    Schlagworte

    cerenia katze

    ,

    tramadol cni katze

    ,

    tramal katze

    ,
    ren suis
    , tierazrt oxazepam abgabe, tierarzt gibt meiner katze morfium, cerenia längeren zeitraum, morphin fuer katzen, cni katze natriumbicarbonat, katze tramadol und novaminsulfon dosierung de, nandoral deutschland, cerenia katze subkutan, cerenia für katzen, cni metacam, schmerzbekämpfung katze, , , cerenia nebenwirkungen, morphium für katzen, oxazepam für katzen, katze hohes fieber was tun, tramadol katze, cerenia brennt, nebenwirkungen cerenia, dickes blut katze
    Top Unten