Diätfutter?

  • Ersteller des Themas idiot*prayer
  • Erstellungsdatum
idiot*prayer

idiot*prayer

Registriert seit
04.06.2015
Beiträge
1.651
Gefällt mir
14
Huhu ihr,

so langsam sehe ich ein, dass Felix ein bisschen weniger gut tun würde.... er ist zwar nach wie vor eher "kompakt" als dick, aber ehe es umschlägt.... ::?

daher meine Frage: was haltet ihr von Diätfutter?
mir ist durchaus bewusst, dass wir als erstes die Leckerchen einschränken (er bekommt ohnehin als Leckerli hauptsächlich nur und auch nur ab und an "gesundes" TroFu). Im Übrigen bin ich ja dabei, ihn von dem 7 Jahre lang zuvor gefütterten kitekat NaFu wegzubringen. heute habe ich im Futterhaus mal eine NaFu-Probepackung Royal Canin-Diät NaFU mitgenommen, und er hat es ebenso gut wie alles andere (Gelee halt :lol:) gefressen.
bei Royal Canin möchte ich ja eigentlich auch nicht bleiben... insofern:

1. macht Diätfutter grundsätzlich Sinn?
und
2. falls ja.. könnt ihr mir (möglichst mehrere, der Vielfalt wegen) empfehlen?

zur Info noch: Felix ist Teilzeit-Freigänger, 8 Jahre alt und hat locker über 7 kg.

Danke euch! :wink:
 
06.09.2016
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
8.045
Gefällt mir
12
Unser dicker schwarzer Tom bekommt Medica Diätfutter.

Das ist in Pate-Form und schmeckt ihm gut. Wenn wir die Fütterung damit konsequent durchziehen, schlägt es auch an.

Allerdings ist die Konsequenz wirklich das Entscheidende.
Tom wiegt derzeit gut 9 Kilo und bekommt 200 gr. Nassfutter am Tag. Dazu ein winziges Stück Käse, indem er sein Herzmedikament bekommt.

Aber ich habe keinen Einfluss auf die Menge der Mäuse, die er täglich frisst und ich bin mir auch nicht sicher, ob er nicht irgendwo in der Nachbarschaft bei Katzen, die draußen gefüttert werden, naschen geht.

Das macht den Kampf gegen die Pfunde so sehr schwer. :|
 
idiot*prayer

idiot*prayer

Registriert seit
04.06.2015
Beiträge
1.651
Gefällt mir
14
Unser dicker schwarzer Tom bekommt Medica Diätfutter.

Das ist in Pate-Form und schmeckt ihm gut. Wenn wir die Fütterung damit konsequent durchziehen, schlägt es auch an.
wenn es zu empfehlen ist, liebe Wally, wo bekomme ich es her? wobei, ich klicke erstmal auf den Link.. danke! :wink:

Pate müsste auch funktionieren hier. aber wie du sagst... was außerhalb gefangen/gefressen wird, ist natürlich ein Problem.

ach ja, der Tom... ::l

edit.... Fressnapf. ideal :)
 
Zuletzt bearbeitet:
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.340
Gefällt mir
12
Ich habe meinem inzwischen verstorbenen Moppel, der mir als reiner Trofu-Junkie zugelaufen war, ein Diät-Trofu von RC verpasst (hab den Namen vergessen) - hat Null geholfen, er hat einfach seinen Körper auf Sparflamme geschaltet und nichts abgenommen, absolut nichts.
Trofu ist sowieso wesentlich kalorienlastiger als Nafu - also ich denke, wenn Du Trofu deutlich reduzierst, wirst Du eher Erfolge verbuchen können als mit allgemeiner Futterreduzierung.
 
idiot*prayer

idiot*prayer

Registriert seit
04.06.2015
Beiträge
1.651
Gefällt mir
14
Ich habe meinem inzwischen verstorbenen Moppel, der mir als reiner Trofu-Junkie zugelaufen war, ein Diät-Trofu von RC verpasst (hab den Namen vergessen) - hat Null geholfen, er hat einfach seinen Körper auf Sparflamme geschaltet und nichts abgenommen, absolut nichts.
Trofu ist sowieso wesentlich kalorienlastiger als Nafu - also ich denke, wenn Du Trofu deutlich reduzierst, wirst Du eher Erfolge verbuchen können als mit allgemeiner Futterreduzierung.
TroFu ist ja nicht wirklich das Problem, denke ich. Das bekommt er eh nur ab und zu und nur als Leckerchen. Dass ich da "vernünftiges" nehme, ist klar. Einen Happen TroFu hin und wieder mag ich Felix nicht verwehren, aber anhand der Menge, die er bekommt, glaube ich auch nicht, dass es das Problem ist. ::?
 
FELIDAE4

FELIDAE4

Registriert seit
13.02.2014
Beiträge
8.138
Gefällt mir
8
Animonda Adipositas schmeckt auch nicht schlecht.....3,5 % Fett.:wink: oder die Miamor Milde Mahlzeit Schälchen mit weniger Fett.....Geflügel und Reis 3,5 %......Geflügel und Forelle 3 %
 
lux aeterna

lux aeterna

Registriert seit
20.04.2004
Beiträge
5.363
Gefällt mir
1
Huh, bei nem Freigänger stelle ich mir Diät schwierig umzusetzen vor. Bei ner Wohnungskatze halte ich als Halter mit der Alleingewalt über die Dosen ja die Hand drauf, aber so ein Freigänger kann ja immer bei der netten Oma von nebenan betteln gehen :D

Wenn Moira mal wieder diäten muss, mache ich das wie folgt:

- gewohntes NaFu mit Naturjoghurt mit <1%-Fettgehalt strecken
- gewohntes NaFu mit Wasser strecken
- gewohntes NaFu mit Alleinfutter reiner Fisch / reines Huhn strecken (von Cosma, Schmusy etc. gibt es fettarme Sorten)
- fettarmes TroFu nur im Snackball zum "Erarbeiten"
- mageres Rohfleisch (Rinderherz, Hühnerflügel etc.). Ich schneide das Fleisch in große Brocken bzw. lasse die Flügel ganz. Wenn sie sich das Futter erarbeitet hat, ist sie nicht nur satt, sondern hinterher ziemlich müde von der Schufterei, hat also noch Kalorien verbraucht :wink:

Sie ist allerdings eine völlig klaglose Fresserin, die fast alles nimmt.
 
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.852
Gefällt mir
6
Ich glaube, du hast hier noch nichts über die Mengen geschrieben, die du täglich fütterst. In Kitekat ist ja viel Getreide, sprich Kohlenhydrate enthalten. Bei zB 400 g Kitekat am Tag wundert es daher nicht, wenn er mopsig ist.

Es geht auch um die Menge des verabreichten Nafu. Wenn du einer Katze 200 g ordentliches Nafu ohne nennenswerte KH fütterst, wird sie nicht dick bzw. nimmt in deinem Fall wohl eher ab. Dazu brauchst du auch kein spezielles Diätfutter, sondern einfach nur ein Futter mit einer brauchbaren Zusammensetzung. Spontan fallen mir Futter wie Catz Finefood, Animonda Carny, Grau, Mac's, Feringa usw. ein.

Ein anderer Aspekt ist die Aktivität. Bewegt er sich viel oder ist er ein Sofahocker?

lux aeternas Anregungen finde ich auch nicht schlecht, kann man alles sinnvoll kombinieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
idiot*prayer

idiot*prayer

Registriert seit
04.06.2015
Beiträge
1.651
Gefällt mir
14
danke für die Tipps! das sinnvolle Mischen wäre auch eine Alternative....

oder auch das "weniger" Füttern "besserer" Marken. Oder eine Kombination.

Ich war heute im Fressnapf und habe einfach mal von allem, was als "Diätfutter" deklariert war, gekauft (mit dem Hintergedanken, dass ich in meiner bislang ja noch kurzen Katzenlaufbahn den Fellnasen immer Vielfalt bieten wollte. Und zum Ausprobieren, was Felix überhaupt annimmt).

Die Ausbeute: Medica, Animonda Integra Protect, Royal Canin Ultra Light und Multifit light. Wobei ich nun wirklich irritiert (oder nennen wir es schockiert) bin, dass alle außer Medica Getreide und teilweise auch Zucker enthalten. Das Problem an Medica, was ja ansonsten ganz vernünftig zu sein scheint, ist, dass es jedenfalls im Fressnapf nur eine Sorte gibt... da ist die Vielfalt ja nun wirklich beschränkt.

Zur Menge (stimmt, dazu hatte ich noch nichts gesagt)- die Kitekat-Dosen haben ja 400g, davon frisst er nicht eine ganze am Tag. Ich würde mal auf durchschnittlich 300g/Tag tippen. Was er außerhalb frisst, weiß ich natürlich nicht.

Normalerweise ist Felix ca. 6-8 Stunden pro Tag außer Haus unterwegs. Wenn er zu Hause ist, bewegt er sich üblicherweise zwischen Couch, Bett und Futternapf, wobei der Hauptteil durchaus Liegen und Dösen/Schlafen/Entspannen ist. Wieviel er sich bewegt, wenn er draußen ist, weiß ich natürlich auch nicht. In der Wohnung ist er durch nix zum Spielen zu begeistern (ggf nicht verwunderlich bei einem TZ-Freigänger), es sei denn, man reicht ihm ein Baldrian-Kissen, dann kann er schonmal für ein paar Minuten richtig abgehen.

"Klaglos", was das NaFu angeht, ist Felix zumindest auch. Solange es geleeartig o.ä. ist, ist er zufrieden.

Ab morgen wird erstmal das erworbene NaFu gefüttert. Leckerchen reduziert. und wenn es klappt, wird auch nochmal aktuell gewogen. Alle weiteren Tipps werde ich dann im Folgenden beherzigen.
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
2.441
Gefällt mir
34
Zum Diätfutter kann ich nichts beitragen, das Problem hatten wir zum Glück nie. Was die Bewegung angeht. Wieviel er sich bewegt, dürfte von der Größe seines Reviers abhängig sein, das er ja abschreiten muss. Ansonsten habe ich bei meinem Freigänger immer festgestellt, dass ich ihn, wenn ich im Garten war, irgendwo hinter dem nächsten Busch gefunden habe, fröhlich relaxend. Zwischendurch wurde dann mal eine Mahlzeit erjagt. Es heißt also nicht, dass sie in Bewegung sind, wenn sie sich draußen aufhalten. :lol: Gespielt hat dieser Kater aber auch so gut wie nie, drinnen wurde geschlafen. Seine Unterhaltung hatte er schon im Freien und wenn auf dem Balkon ein Vogel rum hüpfte, nahm er das höchstens zur Kenntnis, da wurde auch nicht gejagt. ::bg
 
idiot*prayer

idiot*prayer

Registriert seit
04.06.2015
Beiträge
1.651
Gefällt mir
14
Es heißt also nicht, dass sie in Bewegung sind, wenn sie sich draußen aufhalten. :lol:
DAS würde ich bei Felix auch nicht erwarten. ::bg Allerdings ist sein Revier tatsächlich ziemlich groß.

Wenn er vom Balkontisch (seinem "Thron" :lol:) aus ein Vögelchen erspäht, wird auch nicht gejagt, sondern nur geschnattert, obwohl er sich alternativ ja auch in den Garten bewegen und einen Jagdversuch starten könnte.
Er bringt ja durchaus auch immer mal wieder eine Maus mit nach Hause, aber ich bin eigentlich weiterhin der Meinung, dass sich seine Beute wahrscheinlich aufgrund seines kläglichen "Mau" oder Geschnatters totgelacht hat... ::bg

Im Übrigen kannte ich das vorher auch nicht... Zilli ist die klassische Häppchenesserin, bei ihr komme ich geschätzt auf 60-70 g NaFu durchschnittlich am Tag, und Leckerli nimmt sie nur in sehr begrenzter Menge. Da musste ich insofern bei Felix erstmal umdenken... wenn er könnte, wie er wollte, würde er wahrscheinlich schon nicht mal mehr sein Brett zum Balkon hochkommen... :roll:
 
ChicadelaPalma

ChicadelaPalma

Registriert seit
01.08.2009
Beiträge
5.282
Gefällt mir
38
Im Übrigen kannte ich das vorher auch nicht... Zilli ist die klassische Häppchenesserin, bei ihr komme ich geschätzt auf 60-70 g NaFu durchschnittlich am Tag, und Leckerli nimmt sie nur in sehr begrenzter Menge. Da musste ich insofern bei Felix erstmal umdenken... wenn er könnte, wie er wollte, würde er wahrscheinlich schon nicht mal mehr sein Brett zum Balkon hochkommen... :roll:
Zwei so unterschiedliche Esser, das ist nicht einfach::?
 
ChicadelaPalma

ChicadelaPalma

Registriert seit
01.08.2009
Beiträge
5.282
Gefällt mir
38
Da hab ich wohl was durcheinander gebracht:oops:
 
idiot*prayer

idiot*prayer

Registriert seit
04.06.2015
Beiträge
1.651
Gefällt mir
14
macht ja nichts... auch wenn ich es auch schöner fänd, wenn Zillimaus auch bei mir wäre. Dafür würd ich dann auch gern größere Futterproblematik in Kauf nehmen. :cry: Aber ich schweife ab. :wink:
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
2.441
Gefällt mir
34
Er bringt ja durchaus auch immer mal wieder eine Maus mit nach Hause, aber ich bin eigentlich weiterhin der Meinung, dass sich seine Beute wahrscheinlich aufgrund seines kläglichen "Mau" oder Geschnatters totgelacht hat... ::bg

Tiger war schon ein guter Jäger und er brachte seine Beute auch nicht nach Hause, die wurde verspeist. Ich wusste also auch nie, wieviel er wirklich gefuttert hat. Er war gut genährt, aber meines Erachtens nicht dick.
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.784
Gefällt mir
7
meine Daisy ist mit ihren 6,4 kg auch viel zu dick. der TA hat mir Metabolic empfohlen, gibt es als Nass und Trocken.
Da kann sie soviel essen wie sie will und nimmt nicht zu:lol:

Und das stimmt wohl auch, leider hat Daisy halt dauernd Hunger und sie tut mir dann leid, grad wenn die anderen auch fressen, will ich sie nicht nur zusehen lassen, sie miaut dann ganz leise, und mir schnürt es das Herz zu.

Ich gebe ihr dann eine Handvoll von diesem Trofu Metabolic damit sie wieder eine Weile Ruhe gibt. Ist nicht konsequent in dem Sinn daß sie abnimmt, aber wenigstens nimmt sie nicht weiter zu und muß trotzdem nicht ständig Hunger schieben, was ich gemein fände.
Erst lässt man zu daß sie so dick werden und dann sollen sie hungern um das wieder runter zu kriegen:roll:

Lg
Waldi
 
Zuletzt bearbeitet:
idiot*prayer

idiot*prayer

Registriert seit
04.06.2015
Beiträge
1.651
Gefällt mir
14
wie wahr... ich fürchte sogar, ich habe es am Anfang bei Felix zu gut gemeint... wie gesagt, von Zilli kannte ich das nicht so. Sie kennt selbst ihre natürliche Sättigung und Grenzen. Nun möchte ich halt bei Felix zu einem gesunden Maß kommen.

Und insofern nochmal meine Frage.... "gutes" (sprich, ohne Getreide und ohne Zucker, aber mit hinreichender Auswahl) Diät-NaFu gibt es anscheinend nicht wirklich?

Ich denke, ich müsste dann wirklich in Richtung "mischen" und "weniger von gesundem" gehen.... ::?
 

Ähnliche Themen


Stichworte

Seitenanfang Unten