Diabetis????

Diskutiere Diabetis???? im Krankheiten-Innere Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo, nach stundenlangem Suchen und vor allem Lesen, schwirrt mir der Kopf. Meine Pussi macht mir Sorgen. Von meiner TA bekam ich zu hören, sie...

Befa

Gast
Hallo,

nach stundenlangem Suchen und vor allem Lesen, schwirrt mir der Kopf. Meine Pussi macht mir Sorgen. Von meiner TA bekam ich zu hören, sie hat Diabetis, also nichts wie darüber mehr Infos zu suchen. Auch wenn ich mit meiner TA sehr zufrieden bin,
mit Diabetis hat sie so gut wie keine Erfahrung.

Nun zu meiner Pussi:
sie ist jetzt fast 14 Jahre jung und bis auf den Winter sehr viel draussen. Durch ihr langes Fell, merkte ich zuerst nicht, dass sie dünner wurde. Im August wog sie noch 4,5 Kg, inzwischen hat sie ein Gewicht von nur noch 2,8 Kg, wobei ich sagen muss, dass sie seit sechs Wochen ihr Gewicht behält.
Sie hat oft Hunger und Durst und ihr Blutzucker schwankt zwischen
290 und 340. Allerdings haben wir bis jetzt auch immer in der Praxis (unter Stresssituation) gemessen.
Zur Zeit beobachten wir sie nur und messen alle zwei bis drei Wochen den Blutzucker.

Mir ist es einfach zu wenig, vor allem da ich nicht 100% davon überzeugt bin, dass es auch wirklich Diabetis ist.

Befa und Pussi
 
02.02.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Diabetis???? . Dort wird jeder fündig!

Anonymous

Gast
Katzendiabetes

Hallo Befa,

du hast stundenlang gesucht und noch nicht meine HP zu Katzendiabetes gefunden:-)) Dort wirst du alles finden, was du wissen möchtest, außerdem haben wir ein Katzendiabetes-Forum, wo deine Fragen alle beantwortet werden.

Bekommt sie schon Insulin? Wenn ja, welches und wie viel? Wie hoch war der Fructosaminwert oder ist er gar nicht gemessen worden? Eure TA-Werte sind recht niedrig, dafür dass es Stress-Werte sind.

Was fütterst du? Wie oft? Zu welcher Zeit? Frisst sie gut?

Sind auch die Nieren überprüft worden? Hast du aktuelle Blutwerte vorliegen?

Du siehst, ich habe viele Fragen. Vielleicht kann ich dir ein wenig helfen.

LG
Helga

http://www.katzendiabetes.de
 

Befa

Gast
Diabetis

Hallo Helga,

freue mich über deine Antwort. Habe heute Nacht einfach zu viel gelesen. Zum Schluss wusste ich nicht mehr viel. Deswegen meine Anfrage. War unter anderem auch ziemlich lange auf deiner HP.

Hab mir notiert für Gespräch mit meiner TA:
- Kopien von kleinem und großem Blutbild zu verlangen
- sie auf Fructosaminwerte anzusprechen

Nierenwerte waren etwas erhöht. Die Werte kann ich aus den Blutwerten, wenn ich morgen Kopien habe, nachschauen.

Sie hat einmal Insulin bekommen. Weiß allerdings nicht was für eins und es wurde Dosismässig am Körpergewicht ausgerechnet. Vor der Insulinabgabe hatte sie ein Zuckerwert vom fast 340. Danach bekam sie ihr Futter und nachmittags hatte sie einen Wert von 250.

Es sind auch ihre Werte, die mich zum Nachdenken brachten. Möchte nichts versäumen und über die Diagnose sicher sein. Meine TA hatte bis jetzt nur eine Diabetikermitze in Behandlung, aber sie ist sehr offen und lernt auch gerne noch was dazu :-)

Das Futter ist auch noch so eine Sache. Bin gerade dabei sie umzustellen, aber ohne Erfahrung ist es nicht einfach. Vor allem die Unsicherheit ob es auch das Richtige ist.......... das einzige was meine TA gefunden hatte war von Hill's das Feline g/d Trockenfutter.

Sie bekommt tagsüber immer wieder mal was davon und abends noch ihr geliebtes Nassfutter. Dabei ist sie überhaupt nicht wählerisch, ob billig oder teuer, hauptsache nass. Ach ja, morgens, wenn ich für meinen Schlappi koche, bekommt sie auch eine Portion gekochtes Puten- oder Hähnchenfleisch. Hab noch nie feste Futterzeiten gehabt, da arbeitstechnisch nicht möglich.
Ob sie gut frisst? Aber sicher! Irgendwann frisst sie mir noch die Haare vom Kopf :-)

Morgen heißt es zuerst mal meine TA anrufen und Gesprächstermin mit ihr ausmachen. Muss sie auch über die Untersuchung von meiner NinaSchlappohr unterrichten, falls sie nicht schon in der Tierklinik in Babenhausen angerufen hat.

Werde mich morgen melden, wenn ich genaueres weiß.

Bis dahin ein schnurrenden Gruß und vielen Dank

Befa, Nina und vor allem Pussi
 

Anonymous

Gast
Hallo von der Insel,

schön, dass du dich schon so umfassend informiert hast. Am Anfang denkt man, diese Krankheit haut einen um, doch nach einiger Zeit wird alles Routine.

Euer Wert beim TA ist wirklich nicht hoch, da schafft mein Kater mit Insulin im Bauch vor Aufregung lässig mehr.

Deswegen solltet ihr besonders vorsichtig mit der Startdosierung sein, zumal wenn deine TÄ nicht viele Zuckerkatzen behandelt. Es ist tausendmal besser, mit einer niedrigen Insulindosierung anzufangen und sich langsam hochzuarbeiten, als erst durch eine zu hohe Startdosis Probleme zu bekommen (Unterzuckerung, die tödlich ausgehen kann oder den lästigen Somogyi-Effekt).

Es kommt in der Regel wirklich nicht auf einige Tage an, es sei denn, das Tier befindet sich schon im Stadium der Ketoazidose. Dann ist natürlich Eile geboten, und die Katze gehört in eine Tierklinik.

Aber die Behandlung einer "normalen" diabetischen Katze kann man gelassen angehen und braucht nicht gleich mit Wahnsinnsdosierungen von Insulin anfangen. Wir haben bei uns im Forum mehrere Katzen, die mit 1 IE oder weniger (zweimal am Tag) auskommen, und durch Hometesting ist das belegbar.

Ich hoffe sehr, dass du dich zum Selbermessen überwinden kannst und empfehle dir, dich schon mal bei eBay umzusehen. Ich glaube, momentan gibt es das Ascensia Elite Glukometer (früher Bayer Elite) in den Apotheken noch zum Vorzugspreis. Ich arbeite auch damit und kann es sehr empfehlen.

Liebe Grüße
Helga

http://www.katzendiabetes.de
 
Thema:

Diabetis????

Diabetis???? - Ähnliche Themen

  • erhöhte Leberwerte, billibribin zu hoch und verdacht auf diabetis

    erhöhte Leberwerte, billibribin zu hoch und verdacht auf diabetis: Jetzt hat es mich auch mal wieder erwischt, meine Katzendame Julchen (12 Jahre) hat in den letzten Wochen extrem abgenommen. Sie hat vorher aber...
  • schlimme Leberwerte und Diabetis..HILFE...!!!!

    schlimme Leberwerte und Diabetis..HILFE...!!!!: Hallo ihr alle... ich bin so geschockt und traurig:-( Nachdem unser Mucki immer dünner wurde, obwohl er für 4 frisst, sind wir mit ihm zu TA...
  • Harnwegsinfekt, dann Diabetis...

    Harnwegsinfekt, dann Diabetis...: Hallo, also meine Isis hatte vor ca. 6-8 Wochen Blut im Urin, worauf ich sofort zum TA ging. Dort bekam sie eine Antibiotika Depotspritze und Blut...
  • Diabetis was füttern

    Diabetis was füttern: Hallo, ich schreibe hier für meine Schwester die sich momentan mit dem Problem Diabetes mellitus auseinandersetzten muss. Die große Frage ist...
  • Hilfe Happy macht mir Kummer Diabetis/Leukose

    Hilfe Happy macht mir Kummer Diabetis/Leukose: Puhhh ich hoffe jemand von Euch kann mir helfen, mein Sorgenkind Happy macht mir mal wieder Kummer. Happy ist Leukose positiv und hat dazu...
  • Ähnliche Themen
  • erhöhte Leberwerte, billibribin zu hoch und verdacht auf diabetis

    erhöhte Leberwerte, billibribin zu hoch und verdacht auf diabetis: Jetzt hat es mich auch mal wieder erwischt, meine Katzendame Julchen (12 Jahre) hat in den letzten Wochen extrem abgenommen. Sie hat vorher aber...
  • schlimme Leberwerte und Diabetis..HILFE...!!!!

    schlimme Leberwerte und Diabetis..HILFE...!!!!: Hallo ihr alle... ich bin so geschockt und traurig:-( Nachdem unser Mucki immer dünner wurde, obwohl er für 4 frisst, sind wir mit ihm zu TA...
  • Harnwegsinfekt, dann Diabetis...

    Harnwegsinfekt, dann Diabetis...: Hallo, also meine Isis hatte vor ca. 6-8 Wochen Blut im Urin, worauf ich sofort zum TA ging. Dort bekam sie eine Antibiotika Depotspritze und Blut...
  • Diabetis was füttern

    Diabetis was füttern: Hallo, ich schreibe hier für meine Schwester die sich momentan mit dem Problem Diabetes mellitus auseinandersetzten muss. Die große Frage ist...
  • Hilfe Happy macht mir Kummer Diabetis/Leukose

    Hilfe Happy macht mir Kummer Diabetis/Leukose: Puhhh ich hoffe jemand von Euch kann mir helfen, mein Sorgenkind Happy macht mir mal wieder Kummer. Happy ist Leukose positiv und hat dazu...
  • Top Unten