Diabetes

Diskutiere Diabetes im Diabetes mellitus Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Mein Utzekater wird im Mai 17 Jahre alt. Er ist nun das erste mal richtig krank. Alles deutet darauf hin, firstdass er Diabetes hat. Er trinkt und...

Utzekater

Gast
Mein Utzekater wird im Mai 17 Jahre alt. Er ist nun das erste mal richtig krank. Alles deutet darauf hin,
dass er Diabetes hat. Er trinkt und frißt sehr viel, magert ab und streitet nicht mehr mit der Bundikatze. Hat jemand von euch da draußen Erfahrungen mit der Behandlung von Diabetes? Ich werde mit ihm zum Tierarzt fahren. Ich weiß aber nicht ob ich meinem Kater den Stress (ständige Tierarztbesuche, Blutabnahmen und eine radikale Futterumstellung) zumuten kann. Bitte helft mir! :(
 
02.01.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Diabetes . Dort wird jeder fündig!

Angeline

Gast
Hallo Utzekater!
Erst mal muss der Tierarzt abklären ob es wircklich Diabetes ist und wenn ja wie schlimm die Krankheit bei deinem Kater ist.
Im besten Fall muss nicht mal Insulin gespritzt werden,aber Zuckerfreies Futter muss schon sein,davon gibt es aber genügend Auswahl so dass du sicher etwas findest was deinem Kater schmeckt.
Schreib uns bitte was beim Tierarztbesuch herausgekommen ist.
 

Poose und Martina

Gast
Hi Utzekater, ich wünsche dir, dass es keine Diabetes ist. Sollte es aber der Fall sein komm zu Helga ins Diabeteskatzenforum dort helfen wir dir alle gerne weiter: www.katzendiabetes.de

Auf was du bei der Wahl eines guten TAs für Diabetes achten solltest findest du hier: http://www.poose.de/Tierarzt erkennen/guter_diabetes_dr.html
leider und diese offenen Worte seien mir hier gestattet, gibt es nur all zu viele Stümper-TAs wenn es im Diabetes geht. Viele scheinen zu denken viel Insulin hilft auch viel. Falsch! Aber es kann die Katze umbringen!!! Deshalb lies bitte vorher unseren Link, dann bist du schon viel schlauer und kannst dem TA gezieltere Fragen stellen.
Eine Liste mit guten Diabtes-TAs gibt es auch. Noch sind nicht all zu viele dabei. Aber vielleicht hast du Glück. Guck mal unter:
http://www.poose.de/Diabetes/gute_TA.Adressen.html

Ansonsten alles Gute und wenn nicht... dann bis bald in Helgas Forum.

LG Poose (Diabetes und FIV) und Martina
 

Utzekater

Gast
:(Nun wird auch mein Utzekater dem Regenbogen folgen ....
Ich war heute mit im bei unserem Tierarzt mit einer Urinprobe. Leider hat sich gleich beim Urintest der schreckliche Verdacht bestätigt - DIABETES.
Der Tierarzt hat dann noch Blut abgenommen um noch andere Werte zu prüfen. Mein Utzekater hat sich so tapfer gehalten. Er war sicher schon zu schwach um sich zu wehren.
Im Gespräch mit beiden Tierärzten (Gemeinschaftspraxis von Frau und Herrn Doktores Schulze aus Eisenhüttenstadt) wurde mir vorgeschlagen, das Ergebnis des Bluttestes abzuwarten. Sind noch keine anderen Organe betroffen sollte eine Einweisung (trotz geringer Aussichten bei einem 17 Jahre alten Kater) in eine Tierklinik erfolgen.
Am Nachmittag war ich zu einem Auswertungsgespräch welches meine Hoffnungen zerstört hat. Von 15 geprüften Werten lagen nur drei im Normalbereich. Betroffen sind Leber, Bauchspeicheldrüse und Nieren.
Die Doktoren hatten sich auf das Gespräch gut vorbereitet, so wie auch ich. Ich habe mich so entschieden, wie ich möchte, dass meine Kinder auch bei mir entscheiden sollten. Ich möchte ihn nicht quälen. Ich möchte, dass meine Utzekater, mein kleiner Lebenstraum, mein Begleiter so vieler Jahre in Würde und möglichst ohne Schmerzen gehen darf.
Ich kann meine Gefühle nicht beschreiben. Ich möchte für meinen Liebling nur alles, alles tun um ihm seine letzten Wochen so schön wie möglich zu machen. Ich möchte nicht nachdenken, ich bin aber bereit ihn bis zum Regenbogentor aber begleiten.
Er ist noch da, er schmust und er schaut mich mit so traurigen Augen an.
Ich will die Zeit nutzen.
 

Poose und Martina

Gast
Bitte urteile nicht vorschnell. Lies dir mal unsere Geschichte durch: www.poose.de - Button Poose Story. Klar sind 17 Jahre ein schönes Alter, aber Diabetes ist kein Grund zum Einschläftern. Kannst du die Blutwerte einmal alle posten? Leber und Nieren sind bei Diabetes oft betroffen. Die Leber kann sich regenerieren. Die Nieren nicht, aber wenn der Zucker besser wird, bessern sich oft auch hier die Werte. Und man kann viel anderes tun für die Nieren. Komm zu Helga ins Diabetesforum, ehe du dich entgültig entscheidest und deine Maus aufgibtst. Wenn er noch schmust, hat es sich selber doch noch nicht aufgegeben...

Klar ist es deine Entscheidung... aber vorher informiere dich selbst! Glaub nicht nur den TAs. Wir erleben täglich haarsträubenden Geschichten um Diabetes und TAs. Wenige sind hier gut informiert. Und einen Einstellung in der Klinik ist das letzte was ich meiner Katze zumutern würde. Die meisten kommen heim und haben schnell die erste Hypogykämie (Unterzucker).Auf Grund des Stress brauchen sie dort nämlich viel mehr insulin. Zu Hause dann ist die Menge viel zu viel... auch hier werden dir einige von uns persönliche Storys erzählen können... Du kannst aber mittels Hometesten die Katze zu Hause ganz ohne Stress selbst einstellen. Bitte informiere dich ehe du eine Entscheidung triffst, die du später bei genauem Nachlesen bereust!

Das Forum findest du unter www.katzendiabetes.de und die HP bietet jede Menge Info rund ums Thema.

LG Poose und Martina - www.poose.de
 

Anonymous

Gast
Diabetes bei Katzen

Hallo Utzekater,

Martina machte mich eben auf eure Geschichte aufmerksam, und ich habe sie mir gerade durchgelesen.

Bitte, lass dein Tier nicht sofort einschläfern. Genau wie bei Menschen ist auch bei Katzen Diabetes gut behandelbar, egal wie alt dein Tier ist. Durch eine Insulinbehandlung, die er sicher dringend braucht, wird es ihm schon in kurzer Zeit wieder besser gehen. Das extreme Trinken und Urinieren hört auf, an Gewicht legt er wieder zu, und der Heißhunger wird gestoppt.

Gib ihm eine Chance, ich kenne mehrere Katzen, denen es sehr, sehr schlecht ging und die heute wieder eine gute Lebensqualität haben.

Lies dir die Geschichte von unserem Clyde durch, ich gab für sein Leben keinen Pfífferling mehr bei der Diagnose, und heute merkst du ihm seine Krankheit nicht mehr an. Klar, er ist noch nicht so alt wie euer Kater, aber auch er hatte schlechte Nieren- und Leberwerte, alles ist wieder in der Norm.

Komm zu uns ins Diabetesforum, dort triffst du nur Leute mit Zuckerkatzen, auch älteren. Wir helfen dir wann immer du willst, im Forum, privat per Mail oder auch telefonisch.

Atme tief durch und fange an zu lesen, dann merkst du, dass eine Diabetesbehandlung keine Quälerei ist.

Liebe Grüße
Helga

http://www.katzendiabetes.de
 

nanni

Gast
hallo Utzekater,
ich kann dir auch nur raten die entscheidung sehr genau mit deinem tierarzt abzusprechen. lese mal die geschichte von nase und mir.
https://www.netzkatzen.de/threads/192/ hier im forum unter tierarzt ....entscheidung für meinen besten freund.

ich stehe wie du vor der entscheidung. seine zucker-, bauchspeicheldrüsen-, leber- und nierenwerte sind auch recht schlecht. wir kämpfen aber, weil mir die tä 100% bestätigte, dass er nicht leidet. ich fütter ihn nun regelmäßig mit einer spritze.
ich würde ihn niiiiiiiiiiiie leiden lassen. er ist doch mein bester freund. nach fast vier wochen geht es ihm langsam besser. montag habe ich seine neuen blutwerte.
wenn du willst können wir uns direkt unterhalten ... maile mir einfach.

gruss nanni
 

elke1963

Gast
Utzekater

hallo, bitte lies wirklich mal bei http://www.katzendiabetes.de
nach und dann bist Du vielleicht wirklich überzeugt, das Diabetes kein Grund zum einschläfern ist. Ich kannte die Homepage vorher auch nicht und muss sagen sie ist sehr informativ. Ich spritze meinen Kater seit fast 2 Jahren und er ist so fit wie meine 2 anderen ohne Diabetes! Er ist in der Pflege zwar aufwendiger (Zeit) aber umso dankbarer! Anfangs dachte ich auch ich könnte ihn nie spritzen,aber nach einer Woche gings fast im Schlaf.Ausserdem spürt er seine Spritzen nicht,sondern wartet förmlich darauf... Wenn er richtig eingestellt ist, wird es ihm sehr schnell wieder besser gehen und er kann noch einen schönen Lebensabend haben.

Liebe Grüsse
Elke
 

Anonymous

Gast
Hallo Utzekater,

bitte gib noch nicht auf. Bei meiner Micky (12 Jahre alt) hat der TA vor 4 Wochen Diabetes festgestellt.

Die Leute vom Forum "katzendiabetes.de" haben mir sehr schnell und lieb geholfen. Meine Zuckermaus würde heute nicht mehr leben.

Also bitte schau auf Helga's HP und laß Dir helfen.

Ich drücke Utzekater ganz fest die Daumen.

Liebe Grüße Christa und Micky
 

Anonymous

Gast
Hallo,
die leider inzwischen verstorbene Katze meiner Mutter hatte Zucker.
Sie hat aber dank der Behandlung noch einige schöne Jahre gehabt. Die Behandlung ist sinnvoll und effektiv. Nicht unterkriegen lassen. Wenn man erstmal die richtige Dosis des Medikaments hat, kann auch eine Katze prima damit leben. Das Futter schmeckt laut meiner Katzen, die die Reste essen mussten auch garnicht schlecht.
Ich drücke die Daumen.
 

Poose und Martina

Gast
Ich möchte nun nochmal ganz deutlich fragen:
Utzekater warum meldest du dich nicht? Weder hier noch bei Helga...
Warum hast du nicht schon nach meinen ersten Posting Helgas HP gelesen? Dann wärst du von schlechen Nieren- und Lebewerten gar nicht geschockt gewesen. Das ist nämlich ziemlich normal bei uneingestellter Diabetes.
Hast du Angst das es zu viel Zeit und Geld kostet?
Würdest du wollen das deine Kinder dich im Alter wegen Diabetes aufgeben, nur weil sie was lerenen müssen, was ihnen unangenehm ist - Insulinspritzen geben und Blutzucker messen???

Lies Helgas HP und komm ins Forum! Wir helfen dir dort alle gern. Aber mit dem Kater zu schmusen und auf Mitleid zu warten bringt dir nix... du must selber was tun! Nur dann kannst du gewinnen! Und nur dann hat dein Kater noch eine Chance, die er nach 17 Jahren an deiner Seite wohl auch verdient hat! Melde dich bitte ehe es wirklich zu spät ist. Die Maus braucht schnellstens Insulin!!!

LG Poose und Martina
 

Anonymous

Gast
Hi Utzekater,
hab gerade von Helga erfahren, dass du dich gemeldet hast :) Ganz, ganz super! Komm zu uns ins Forum! Auch auf die Gefahr mich zu wiederholen: Wir helfen dir alle gern!!!

Und poste doch mal die Blutwerte. Also bis bald bei Helga :)

LG Poose und Martina
 
Thema:

Diabetes

Diabetes - Ähnliche Themen

  • Monsieur hat Diabetes

    Monsieur hat Diabetes: Guten Morgen ! Lange Zeit war ich nicht mehr hier aber gestern habe ich beim TA erfahren, dass Monsieur Louis (angeblich 6 Jahre - der TA meint...
  • DiabeTiger frisst nicht

    DiabeTiger frisst nicht: Liebes Forum, ich bin mit meinem Latein am Ende und hoffe ihr habt Ideen für mich. Meine Pföddie ist Diabetikerin und frisst nicht mehr. Letztes...
  • Diabetes bei meinem Kater

    Diabetes bei meinem Kater: Hallo zusammen. Ich habe einen Kater 9 Jahre alt. Er war im letzten Sommer noch richtig kräftig und hat jetzt viel abgenommen. Nach der...
  • Kater mit Diabetes seit 12/2013

    Kater mit Diabetes seit 12/2013: Hallo zusammen, Ich möchte euch auch mal meine Erfahrungen mitteilen. Im Dez 2013 wurde beim Sheba der Diabetes festgestellt. Der Wert war...
  • Wir auch - Diabetes

    Wir auch - Diabetes: Hallo zusammen, einer meiner Buben hat Diabetes, neu festgestellt, Glucose 502, Fructosamine 684. Heute haben wir mit Insulin angefangen, mit...
  • Ähnliche Themen
  • Monsieur hat Diabetes

    Monsieur hat Diabetes: Guten Morgen ! Lange Zeit war ich nicht mehr hier aber gestern habe ich beim TA erfahren, dass Monsieur Louis (angeblich 6 Jahre - der TA meint...
  • DiabeTiger frisst nicht

    DiabeTiger frisst nicht: Liebes Forum, ich bin mit meinem Latein am Ende und hoffe ihr habt Ideen für mich. Meine Pföddie ist Diabetikerin und frisst nicht mehr. Letztes...
  • Diabetes bei meinem Kater

    Diabetes bei meinem Kater: Hallo zusammen. Ich habe einen Kater 9 Jahre alt. Er war im letzten Sommer noch richtig kräftig und hat jetzt viel abgenommen. Nach der...
  • Kater mit Diabetes seit 12/2013

    Kater mit Diabetes seit 12/2013: Hallo zusammen, Ich möchte euch auch mal meine Erfahrungen mitteilen. Im Dez 2013 wurde beim Sheba der Diabetes festgestellt. Der Wert war...
  • Wir auch - Diabetes

    Wir auch - Diabetes: Hallo zusammen, einer meiner Buben hat Diabetes, neu festgestellt, Glucose 502, Fructosamine 684. Heute haben wir mit Insulin angefangen, mit...
  • Schlagworte

    katze magert ab trotz insulin

    ,

    katze 17 jahre magert ab trinkt sehr viel

    ,

    diabetes eingestellt katze magert wieder ab

    ,
    kater magert ab trinkt viel
    , , katze fiv mit diabetes
    Top Unten