Der Umgang im Forum mit den Frühlingswürfen und ihre Dosis.

Diskutiere Der Umgang im Forum mit den Frühlingswürfen und ihre Dosis. im Grundsatzdiskussionen Forum im Bereich Katzenzucht; Hallo ihr Lieben, diejenigen von euch, die schon etwas länger dabei sind, ahnen es schon: Die Kittenzeit fängt an! In der Vergangenheit war...

Christiane 57

Gast
Hallo ihr Lieben,


diejenigen von euch, die schon etwas länger dabei sind, ahnen es schon: Die Kittenzeit fängt an!

In der Vergangenheit war das meist eine recht schwierige Zeit da sich viele doch recht unbedarft/ unvorbereitet an einen Wurf mit ihrer
katze ranwagen- während andere bei der Kastration ihrer Katze/ ihres Katers absichtlich oder unabsichtlich geschlafen haben.

Ebenso stellt sich jedes Jahr die Frage ob denn eine Katze unbedingt einen Wurf haben sollte in einer Zeit in der es leider schon viel zu viele Katzen in unserer Welt gibt - ich/ wir würden diese Problematik gerne hierhin auslagern.

Auch um den Umgang mit Katzenwürfen im Forum zu besprechen.


Wie helfen ohne klare Worte für ein evtl. Verhalten des Fragenden verlauten lassen zu können/dürfen?
Wie verständlicher machen,warum viele Kitten einer ungewissen Zukunft entgegen gehen?
Wie freundlich umschreiben können, Tierliebe zeigt sich auch,dass man sein Tier kastrieren lässt,oder sich im Vorfeld umgehend informiert.?

Wie seht ihr denn die kommende Kittenzeit?
 
Zuletzt bearbeitet:
13.05.2010
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Der Umgang im Forum mit den Frühlingswürfen und ihre Dosis. . Dort wird jeder fündig!
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
9.881
Gefällt mir
972
Ich finde, wenn sich jemand hier anmeldet um Frage zu stellen und Hilfe zu suchen, sollten die Antworten in erster Linie zur Lösung des Problems beitragen und nicht vorrangig den Hilfesuchenden beschimpfen.

Klar ist auch der Hinweis erlaubt, dass es nicht nötig ist, noch mehr Katzen zu produzieren. Aber auch hier gilt: "der Ton macht die Musik".

Das oft mit zweierlei Maß gemessen wird, Rassekatze ja, EKH nein, finde ich auch nicht so klasse.
 
Ziggie

Ziggie

Registriert seit
30.05.2008
Beiträge
6.307
Gefällt mir
1
buisiness as usual. Es wird jedes Jahr so sein. Und für mich immer das Phänomen: Outet sich jemand, dass die Katze unverhofft oder geplant schwanger ist - oh weh, Du Böse. Sind dann aber von der gleichen Katze die Kittenphotos da - ach, wie sind die Lütten bloss süss. Kann mich da des Gefühles einer Doppelmoral nicht ganz enthalten.

Und bei allen Vorhaltungen und bei allem Elend für Katzen immer dran denken: Es gibt in Deutschland 8.200.000 Katzen und bei einer durchschnittlichen Lebenserwartung von 10 Jahren müssen also 820.000 im Jahr geboren werden, um den Bestand zu halten. Vielleicht wäre es einige Jahre mal gut, wenn es nur 700.000 wären, aber sei es drum: Das Kitten, das geboren ist, kann ja nichts dafür. Wünschen wir also jedem einen guten Start.

Und außerdem finde ich es auch gut, wenn weiterhin in gewissem Maße "europäisch Kurzhaar" in freier Genkombination erzeugt werden - eben so, wie die rollige Katze sich ihren potenten Kater ausgesucht hat.
 

russian

Registriert seit
25.08.2002
Beiträge
1.731
Gefällt mir
0
Hallo ihr Lieben,


diejenigen von euch, die schon etwas länger dabei sind, ahnen es schon: Die Kittenzeit fängt an
ist ja schon fast vorrüber, Christiane:wink:

In der Vergangenheit war das meist eine recht schwierige Zeit da sich viele doch recht unbedarft/ unvorbereitet an einen Wurf mit ihrer katze ranwagen- während andere bei der Kastration ihrer Katze/ ihres Katers absichtlich oder unabsichtlich geschlafen haben.
wird es wohl immer bleiben, so sehr wir uns bemühen

Wie helfen ohne klare Worte für ein evtl. Verhalten des Fragenden verlauten lassen zu können/dürfen?
warum nicht können oder dürfen?, klare Worte kann man auch äußern ohne beleidigend zu sein.
Ich betrachte Hilfe als wichtig für die Tiere, aber klare Worte ebenfalls für ihre Zukunft.
Wir sind doch nicht nur hier um zu helfen, sondern auch Rat und Erfahrungen weiter zu geben
 

Elmo

Registriert seit
23.10.2005
Beiträge
18.099
Gefällt mir
2
Hi Wally,

Rassekatze ja, EKH nein, finde ich auch nicht so klasse.
in der Regel wird mit dreierlei Mass gemessen. EKH, Rassekatze mit Papieren, Rassekatze ohne Papieren. Und für mich ist das absolut nachvollziehbar.

Ansonsten finde ich es Jahr für Jahr schrecklich, was hier teilweise an Murks gemacht wird mit Kitten, das fängt bei unbedachten Verpaarungen an, geht weiter über unsachgemässe Aufzucht und endet regelmässig auch bei den "informierten" Forenleuten damit, dass dann die Kitten mit 8-9 Wochen abgegeben/angenommen werden, am Besten als Kumpel zu ner alten Katze oder, weils so nett ist als "Pärchen".

Irgendwie lese/schreib ich doch immer mal ein bischen mit in den Kittenthreads aber das wirklich frustrierende ist, dass sich da gar nichts ändert. Jahr für Jahr nicht.

Im letzten oder vorletzten Jahr hatten wir ja einmal versucht anzuregen, dass keine Kittenbilder mehr gezeigt werden dürfen, aber das war dann doch zu viel der Zensur (bei der ich ja auch in Ordnung finde, dass sie nicht statt findet).

Liebe Grüße
Andrea
 

russian

Registriert seit
25.08.2002
Beiträge
1.731
Gefällt mir
0
Ansonsten finde ich es Jahr für Jahr schrecklich, was hier teilweise an Murks gemacht wird mit Kitten, das fängt bei unbedachten Verpaarungen an, geht weiter über unsachgemässe Aufzucht und endet regelmässig auch bei den "informierten" Forenleuten damit, dass dann die Kitten mit 8-9 Wochen abgegeben/angenommen werden, am Besten als Kumpel zu ner alten Katze oder, weils so nett ist als "Pärchen".

Irgendwie lese/schreib ich doch immer mal ein bischen mit in den Kittenthreads aber das wirklich frustrierende ist, dass sich da gar nichts ändert. Jahr für Jahr nicht.
Andrea, wir ändern schon etwas, mit jeder Katze die dann nach dem Wurf kastriert wird, und für diese Katze war es die Mühe dann wert

Im letzten oder vorletzten Jahr hatten wir ja einmal versucht anzuregen, dass keine Kittenbilder mehr gezeigt werden dürfen, aber das war dann doch zu viel der Zensur (bei der ich ja auch in Ordnung finde, dass sie nicht statt findet).
es war auch die falsche Logik, man hätte dann die entsprechenden Rubriken löschen müssen, eben keine Fragen mehr zu Trächtigkeit und Aufzucht, wenn das nicht gewünscht war.
Nur an den Tatsachen würde auch das nichts ändern
Ich finde übrigens es sind deutlich weniger Kittenthreads als in früheren Jahren
 
hexefrech

hexefrech

Registriert seit
21.04.2006
Beiträge
8.032
Gefällt mir
1
warum nicht können oder dürfen?, klare Worte kann man auch äußern ohne beleidigend zu sein.
Ich betrachte Hilfe als wichtig für die Tiere, aber klare Worte ebenfalls für ihre Zukunft.
Wir sind doch nicht nur hier um zu helfen, sondern auch Rat und Erfahrungen weiter zu geben
Ganz meine Meinung, Eva ! Hätte ich damals keine klaren Worte bekommen, hätte ich nichts von Frühkastra gehört und zusätzlich zum Ups-Wurf noch mehr Würfe bekommen. Auch die Abgabe nicht vor 12 Wochen war mir gänzlich unbekannt.

Allerdings muß ich jetzt rückblickend sagen, bin ich froh, dass ich freundlich begrüsst wurde und sachliche Argumente kamen. Wären einige Foris "auf mich losgegangen" weiß ich nicht, ob ich mich vielleicht nicht zurückgezogen hätte und mir die wertvollen Tips entgangen wären.:oops:

Ich finde übrigens es sind deutlich weniger Kittenthreads als in früheren Jahren
Finde ich auch und mir ist aufgefallen, dass es heute in den Kittenthreads deutlich sachlicher zugeht.
 

cjh27

Registriert seit
26.07.2006
Beiträge
18.187
Gefällt mir
1
Das oft mit zweierlei Maß gemessen wird, Rassekatze ja, EKH nein, finde ich auch nicht so klasse.
Hmm,

Wir haben hier im Forum sehr wenig Züchter und die, die hier regelmäßig mitschreiben, gehören in der Regel zu den seriösen Züchtern, die mit viel Sachkenntniss und liebe ihre Würfe aufziehen (und dabei sehr selten Kittenbilder zeigen).

Unseriöse (Schwarz-)Züchter habens hier definitiv am schwersten, gut im Gedächniss geblieben ist mir da z.B. das Mädel mit den weißen Norwegern, die in mehreren Würfen taube Kitten hatte 8O


christine

EDIT: Den Streit Rassekatze vs. Tierheimkatze haben wir auch in schönster Regelmäßigkeit, leider.
 
Zuletzt bearbeitet:

Christiane 57

Gast
Ich greif mir nun einfach die Dinge raus,die mir irgendwie wichtig sind.
Und ich denke nicht nur mir.

Es sollte hier in erster Linie um die vielen doch Ups-Würfe gehen.

Ein Urteil darüber steht uns so nicht zu,das muß jeder mit sich selbst ausmachen.
Was aber zusteht,ist seine eigene Meinung kund zu tun.
Sagen, auch fragen zu dürfen ..warum die Kitten gewünscht werden
Es sollte auch verdeutlicht werden, fragen zu dürfen ,warum über den Nachbarn geschimpft wird,er hat seine Katze nicht kastrieren lassen..
Die eigene bekommt Junge, das ist dann aber in Ordnung?

Dies sind die Ansätze, nur schönreden ist nicht immer hilfreich.
Nur so kann eine größere Hilfe greifen.
 

Moo

Gast
Danke für den Thread und den Hinweis, Christiane.
buisiness as usual. Es wird jedes Jahr so sein. Und für mich immer das Phänomen: Outet sich jemand, dass die Katze unverhofft oder geplant schwanger ist - oh weh, Du Böse. Sind dann aber von der gleichen Katze die Kittenphotos da - ach, wie sind die Lütten bloss süss. Kann mich da des Gefühles einer Doppelmoral nicht ganz enthalten.
Sehe ich auch so... Und ich sehe da, habe ich glaube ich auch schon im letzten Jahr geschrieben, ganz einfach die Gefahr, dass Leute, die ihre Katze "nur ein Mal" werfen lassen möchten, auch noch bestärkt werden.
Ansonsten finde ich es Jahr für Jahr schrecklich, was hier teilweise an Murks gemacht wird mit Kitten, das fängt bei unbedachten Verpaarungen an, geht weiter über unsachgemässe Aufzucht und endet regelmässig auch bei den "informierten" Forenleuten damit, dass dann die Kitten mit 8-9 Wochen abgegeben/angenommen werden, am Besten als Kumpel zu ner alten Katze oder, weils so nett ist als "Pärchen".
Auch da schließe ich mich an.

Mein Problem ist ja nicht mal die Tatsache, dass manche Leute gerne möchten, dass ihre Hauskatze Junge bekommt, an sich (mit Rassemixen oder Schwarz"rasse"zuchten habe ich da wesentlich mehr Probleme).
Ich werde zwar nie verstehen, wie man angesichts Massen von EKHs in allen Farben. Formen und Altersstufen in den Tierheimen noch welche "nachproduzieren" muss. Aber was solls.

Mein Hauptproblem ist, dass das ohne Gesundheitsvorsorge und ohne Sinn und Verstand geschieht. Und nach der Geburt geht's ja nicht besser weiter, wie Elmo schon geschrieben hat.
Am erschreckendsten ist es, wenn Leute, die von sich behaupten, "informiert" zu sein, die größten Böcke schießen...

Ich bin ja immer noch der Meinung, dass man, wenn man seine Katze geplant Junge bekommen lässt, vorher schon so informiert sein sollte, dass man keine Hilfe aus Katzenforen benötigt...
Und irgendwie nehme ich den Leute ihre "Ups"-Würfe (tralala, die Katze ist komischerweise einen Tag vor der Kastra entwischt und war komischerweise auch rollig) schon lange nicht mehr ab...
 

cjh27

Registriert seit
26.07.2006
Beiträge
18.187
Gefällt mir
1
Ich finde übrigens es sind deutlich weniger Kittenthreads als in früheren Jahren

Hmm,

da bin ich mir gar nicht so sicher. Die Anzahl der Mitglieder ist rückläufig und es gibt andere Foren, in denen man schreiben kann und die von Google angezeigt werden.

Insofern ist die Frage, inwieweit hier einige Threads dazu animieren doch mal selbst einen Wurf zu haben, durchaus berechtigt.

Christine
 

russian

Registriert seit
25.08.2002
Beiträge
1.731
Gefällt mir
0
Ich bin ja immer noch der Meinung, dass man, wenn man seine Katze geplant Junge bekommen lässt, vorher schon so informiert sein sollte, dass man keine Hilfe aus Katzenforen benötigt...
Das denke ich auch, aber danach handel ich auch, indem ich solche Threads überlese.

Ich denke aber wir werden es nicht ändern können, denn wer hier wegen seiner Kitten postet, lässt sich durch unsere Überlegungen bestimmt nicht abweisen
 
hexefrech

hexefrech

Registriert seit
21.04.2006
Beiträge
8.032
Gefällt mir
1
Ich bin ja immer noch der Meinung, dass man, wenn man seine Katze geplant Junge bekommen lässt, vorher schon so informiert sein sollte, dass man keine Hilfe aus Katzenforen benötigt...
Und irgendwie nehme ich den Leute ihre "Ups"-Würfe (tralala, die Katze ist komischerweise einen Tag vor der Kastra entwischt und war komischerweise auch rollig) schon lange nicht mehr ab...
Ich denke, das Problem ist, dass in manchen Katzenbüchern kaum etwas über die nötigen Vorsorgeuntersuchungen steht und auch die Abgabe der Kitten tw. schon mit 6-8 Wochen empfohlen wird.

Ich hatte tatsächlich einen Ups-Wurf....meine 17-jährige Katze war verstorben und ein paar Monate später hatte ich eine neue. Ich habe meine TÄ gefragt, wann sie kastriert werden soll (weil ich nicht mehr wußte, wann meine Sternenkatze kastriert wurde - war einfach zu lange her) und sie hat doch tatsächlich gesagt, dass sie einmal rolllen sollte ! 8O Dass eine Katze auch stumm rollen kann, hatte ich bis dato auch nicht gelesen. Als ich sie dann auf die Kastra der Ups-Kitten ansprach, kam die gleiche Aussage , obwohl sie ja wußte, dass die Mama auch still gerollt hat !!!

Deshalb dürfen wir die Leute nicht verurteilen, denn nicht jeder nutzt das I-Net so wie wir und vertraut seinem TA.
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.970
Gefällt mir
190
Jetzt mal als Advocatus diaboli...

Wenn man manche Menschen fragt, warum möchtest Du Kinder, kommt die Antwort: "Zum Erziehen und so..."

Das erscheint einem sehr unzureichend, aber wenn man drüber nachdenkt, so gibt es wohl auch keine rational schlüssige Antwort. Kinderwunsch beruht möglicherweise schlicht auf Fortpflanzungstrieb, der Mensch möchte sich seine eigene Zelle, eine Familie schaffen. Und das ist sein Recht.

Wenn nun jemand eine Katze hat und sie aus ähnlich schwammigem Bauchgefühl heraus "einmal Mutter werden" lassen möchte und sich danach auch anständig um die Jungen kümmert, sie selber behält oder gut vermittelt, was ist der in den Augen eines Forums? Ein übler Vermehrer.

Für mich ist so ein Mensch aber ein völlig anderer, als einer, der seine Katzen grundsätzlich nicht kastrieren läßt, dem es völlig wurscht ist, ob sie vor ein Auto laufen und was sonst mit ihnen passiert.

Typ A ist sicherlich gut gemeinten Ratschlägen gegenüber aufgeschlossen, denn er hat Verantwortungsgefühl. Bleibt so ein Mensch über längere Zeit in einem Forum und beschäftigt sich mit Themen wie Überpopulation und Tierschutz, so wird er vermutlich irgendwann zu anderen Einstellungen kommen.

Typ B wird man vermutlich nie erreichen. Das sind auch die Leute, die drei Katzen vom Balkon stürzen lassen. Da ist es vermutlich völlig egal, ob man ihm Ratschläge gibt oder nicht, manche Leute sind beratungsresistent, weil sie eben keinerlei Verantwortungsgefühl haben und sie fühlen sich auch noch unheimlich gut dabei, weil die Macht über ihre Katzen wahrscheinlich die einzige ist, die sie haben.

Der entgleiste Thread über die Katze, die vom Balkon fiel, das war Typ B oder ein Troll. Ich habe mir geschworen, mich in solchen Threads eigentlich nicht zu äußern und habe es bereut, daß ich mich nicht dran gehalten habe.

Ich bin aber auch nicht die Richtige, um Typ A aufzuklären, vermutlich können das andere besser als ich.
 

Moo

Gast
Ich weiß nicht, Katrin. Die Generation, für die Internet noch ein Fremdwort ist, ist garantiert nicht die, die Kitten produziert.

Und wenn ich Kitten haben will, verlasse ich mich doch nicht auf ein einzelnes Buch zur allgemeinen Katzenhaltung. Aber vielleicht habe ich auch wieder zu viel Vertrauen in den Menschen, ich weiß ja nicht...
 
hexefrech

hexefrech

Registriert seit
21.04.2006
Beiträge
8.032
Gefällt mir
1
Ich weiß nicht, Katrin. Die Generation, für die Internet noch ein Fremdwort ist, ist garantiert nicht die, die Kitten produziert.

Und wenn ich Kitten haben will, verlasse ich mich doch nicht auf ein einzelnes Buch zur allgemeinen Katzenhaltung. Aber vielleicht habe ich auch wieder zu viel Vertrauen in den Menschen, ich weiß ja nicht...
Mir ging es um die Leute mit wirklichen Ups-Würfen...da ich keine Kitten haben wollte, wozu über was im I-Net informieren ? ::? Ich hatte als Katzenfan meine Katzenbücher und meine TÄ, der ich blind vertraute. Erst als meine Kiara am über den Termin drüber war, kam ich auf die Idee, mal Mr.Google zu fragen und fand hierher. Bis dahin nutzte ich das I-Net in keinster Weise, um mich über Katzen zu informieren. :oops::oops::oops: Damals dachte ich auch, ich ernähre meine Katze mit Felix optimal.

Du nun wieder....::bg..ganz einfach, hätte ich das geplant, hätte ich VOR der Trächtigkeit meinen GöGa überredet, dass ich ALLE Kitten behalten darf - egal wie viele sie bekommt.::r
 
hexefrech

hexefrech

Registriert seit
21.04.2006
Beiträge
8.032
Gefällt mir
1
Katrin, deshalb hatte ich dich eben spasseshalber zitiert.
Denn egal wie lange ein User hier Mitglied ist, um fair zu sein, sollte ich erst einmal jedem glauben was er hier schreibt.
Zweifel ich es an, kann ich demjenigen im Grunde auch nicht antworten.

Deshalb ja auch mein Post:
Ich hatte tatsächlich einen Ups-Wurf....meine 17-jährige Katze war verstorben und ein paar Monate später hatte ich eine neue. Ich habe meine TÄ gefragt, wann sie kastriert werden soll (weil ich nicht mehr wußte, wann meine Sternenkatze kastriert wurde - war einfach zu lange her) und sie hat doch tatsächlich gesagt, dass sie einmal rolllen sollte ! 8O Dass eine Katze auch stumm rollen kann, hatte ich bis dato auch nicht gelesen. Als ich sie dann auf die Kastra der Ups-Kitten ansprach, kam die gleiche Aussage , obwohl sie ja wußte, dass die Mama auch still gerollt hat !!!

Deshalb dürfen wir die Leute nicht verurteilen, denn nicht jeder nutzt das I-Net so wie wir und vertraut seinem TA.
Ich denke, dass jeder , der in einem Tierforum ist, besser informiert ist, als jemand, der auf Bücher oder andere Informationsquellen zurückgreift.

Deshalb sollten wir immer im Hinterkopf haben, dass ein neuer User mit Ups-Wurf auch nur Bücher, Bekannte & TA als Informationsquelle hat, trotzdem aber ein Dosi ist, der das bestmögliche für seine Katze will.

Edit: Allerdings finde ich, wenn jemand hier schon einige Zeit User ist, sollte er so informiert sein, dass ein Ups-Wurf nicht mehr passiert.
 
Thema:

Der Umgang im Forum mit den Frühlingswürfen und ihre Dosis.

Schlagworte

umgang mit katzenwurf

Top Unten