Der ultimative Furminator-/Flohkamm-/Unterwollkamm-Test!

Diskutiere Der ultimative Furminator-/Flohkamm-/Unterwollkamm-Test! im Katzen-Pflege Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo an alle von Haarwolken Geplagten, mein Furminator ist gekommen! Blitzschnell, plus Flohkamm, plus Unterwollkamm, mit einem Fellmäuschen...

Kabifra

Gast
Hallo an alle von Haarwolken Geplagten,

mein Furminator ist gekommen! Blitzschnell, plus Flohkamm, plus Unterwollkamm, mit einem Fellmäuschen als Geschenk. Kann nur sagen: danke, Sabine von Catstuff, toller Service!

So, und nun das bisherige Testergebnis nach einem einmaligen (noch nicht sehr aussagekräftigen) Versuch.

Testpersonen: Micky, acht Jahre alt, Hauskater. Getigert, dickes Fell mit viel Unterwolle, normale Länge.
Emily, ein Jahr alt, Hauskatze-OKH-Mischling. Schwarz, kurzes, aber sehr dichtes Fellchen mit Unterwolle.

Flohkamm: Avant Care Flohkamm, 20,5 cm, Eur. 7,50. Stabiler, fester Plastikgriff, gut zu halten, rutschfest, kurze, feste, abgerundete Zinken. Holte bei Emily
ziemlich viel Unterwolle raus, sie ließ das Kämmen relativ ruhig über sich ergehen, ist ihr offenbar nicht unangenehm. Micky sah den Flohkamm - und floh! Nix zu machen. Er will Flöhe und Haare behalten. ::bg Positiv finde ich, dass man auf keinen Fall der Katze mit dem Kamm weh tun kann, auch wenn man etwas fester ins Fell mit dem Kamm hineingreift.

Unterwollkamm: Avant Care Unterwollkamm, 20,5 cm, Eur. 5,29. Stabiler, fester Plastikgriff, wie Flohkamm, ebenso gut in der Hand liegend. Relativ lange Zinken abwechseln mit kürzeren, abgerundet. Bei Emily sinnlos, weil die Zinken zu lang sind oder ihr Fellchen zu kurz. :wink: Bei Micky waren nach zwei-, dreimaligem Durchstreichen durchs Fell bereits eine Menge Haare drin, sowohl Grannenhaare als auch Unterwolle, aber der gnädige Herr hatte dann keine Lust mehr und entzog sich dem Versuch. Auch bei diesem Kamm positiv die abgerundeten Zinken, man braucht keine Angst zu haben, richtig ins Fell hineinzugreifen.

Furminator: Klein, 4,5 cm, Eur. 37,90. Sieht auf den ersten Blick wie ein Damenrasierer aus. ::bg Guter, stabiler, breiter Griff, kleine, kurze, ganz eng stehende Zinken, wenn man das so nennen kann. Emily ließ sich damit kurz mal "furminieren", hatte dann aber wohl die Nase voll von diesem ganzen Gefummele an ihr. Micky zeigte sich vollkommen unkooperativ. Ich kann mir im Moment noch nicht ganz vorstellen, wie man mit diesen kurzen, engen "Zinken" durch irgendein Fell kommen kann, werde es aber am Wochenende bei beiden Fellnasen wieder versuchen.

Ich werde jetzt mal die nächsten Tage die Verhandlungen mit meinen Versuchskatzen aufnehmen, unter welchen Bedingungen sie Flöhe und Haare zur Verfügung stellen, um weitere Tests durchzuführen. :lol:

Bis dahin liebe Grüße,

Katharina
 
29.06.2006
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Der ultimative Furminator-/Flohkamm-/Unterwollkamm-Test! . Dort wird jeder fündig!

stanzi

Gast
Hallo Katharina,
da bin ich schon sehr gespannt auf weitere Testberichte. Ich schwör ja auf den Unterwollekamm, aber meine haben ja auch deutlich längeres Fell ::bg
 

Nickl

Registriert seit
31.07.2005
Beiträge
3.167
Gefällt mir
1
Flohkamm: . Micky sah den Flohkamm - und floh! Nix zu machen.
:roll: aha, jetzt weiss ich zumindestens, woher der Name Flohkamm kommt::bg

Unterwollkamm: ..., aber der gnädige Herr hatte dann keine Lust mehr und entzog sich dem Versuch.
hmm, kenne ich von Nickl auch irgendwoher.....

Furminator: Emily ließ sich damit kurz mal "furminieren", hatte dann aber wohl die Nase voll von diesem ganzen Gefummele an ihr. Micky zeigte sich vollkommen unkooperativ.
ich glaube, Dein Patenkater Nickl würde genauso reagieren, also investiere ich diese 40 Euro lieber in Katzenfutter für ihn.:wink:


Ich werde jetzt mal die nächsten Tage die Verhandlungen mit meinen Versuchskatzen aufnehmen, unter welchen Bedingungen sie Flöhe und Haare zur Verfügung stellen, um weitere Tests durchzuführen. :lol:
Sag bloss, du willst dich jetzt mit einen Flohzirkus selbständig machen?::bg

*duckundwech*

lg
Silvia
 

Cécile

Registriert seit
12.09.2003
Beiträge
1.407
Gefällt mir
0
. . . eigentlich müssten die 2 mehr Dankbarkeit zeigen, dass Du ihnen die lästigen Haare entfernst, bei der Hitze, die wir die letzten Tage hatten ::bg
Jedenfalls bin ich sehr gespannt auf Deinen Test mit diesem Luxusteil, dem Arnie der Unterwolle . . . hasta la vista, Baby 8)
Vielleicht haben dann
ja diese Sitzungen im Bad ein Ende . . . schon wenn ich dran denke, kitzelt es mich in der Nase . . . Wolken von weißen flauschigsten Haaren, aber nicht nur im Striegel und im angefeuchteten Autoleder, nein auch auf meinen Klamotten, auf dem Teppich, in meinem Gesicht . . . und dann Luft anhalten, damit die noch fliegenden Felluntertassen nicht in irgendwelchen unzugänglichen Ecken landen. Ich wäre schon froh, wenn es endlich ein Gerät gibt, das die Haare nicht nur rausholt aus dem Fell sondern auch festhält, zumindest so lange, bis ich sie greifen kann um sie zu entsorgen. Ich hätte aus Mika und Émile (ja ja der Siamese auch) inzwischen wahrscheinlich eine kleine feine Chanel-Jacke weben können.

LG
Britta
 

Kabifra

Gast
Es ist mir abends noch gelungen, in dem kätzischen Delirium-Stadium "voller Bauch plus Müdigkeit", den Furminator an Micky und Emily auszuprobieren!

Ich muss sagen: klasse!!! Es gehen Unmengen Haare dabei raus, zu 99 % davon Unterwolle, büschelweise. Der schmale Furminator-Kamm lässt sich problemlos durch das Fell ziehen, allerdings dürfen absolut keine Knötchen drin sein, sonst ziept es richtig, weil man hängenbleibt. Micky schien das Furminiertwerden nicht unangenehmer als alles sonstige Kämmen und Bürsten zu empfinden. So oder so ist es ein heftiger Eingriff in seine Persönlichkeitsrechte, wogegen er mit aller Macht protestiert, denn für seine Körperpflege ist der Herr ausschließlich selbst zuständig! ::bg Meint er. Im Gegentest mit Floh- und Unterwollkamm auf der anderen Seite kam auch einiges raus, aber im Vergleich zum Furminator erheblich weniger. Der Unterwollkamm würde einige von den langen Haaren erfassen, aber die kriegt man zur Not mit einem nassen Handschuh oder einer normalen Haarbürste auch rasch runter. Dafür allein rentiert sich der Unterwollkamm nicht.

Bei Emily furminiert es sich nicht so gut. Sie ließ es zwar auch über sich ergehen, aber anscheinend ist ihr Fell zu kurz. Bei ihr bringt der Flohkamm mehr, damit kriege ich ihre Unterwolle gut raus, wenn das Mäuschen denn mal still halten würde. :roll:

Bisheriges Resümee:

- Furminator: Bringt ein tolles Ergebnis bei Katzen mit normaler Haarlänge und dichter Unterwolle. Liegt super in der Hand, rutscht nicht weg, man kann sicher damit arbeiten. Wie man bei langhaarigen Katzen damit klarkommt, kann ich nicht beurteilen, mangels Testkatze. :wink:
- Flohkamm: Eignet sich besser als Furminator für kurzhaarige, eher Richtung Siam-Haarkleid tendierende Fellnasen.
- Unterwollkamm: Hat nur Sinn bei Katzen mit etwas längeren Haaren (Langhaarige oder Hauskatzenmix mit Langhaareinschlag). Bei kurzhaarigen Felllpopos oder Hauskatzen erwischt man damit hauptsächlich die losen langen Deckhaare, aber die kriegt man anders auch weg.

Ich werde bei Furminator und Flohkamm bleiben. Beide sind deutlich besser als die kleine "Softbürste" aus Draht und erst recht besser als normale Bürsten. Außerdem ist die Verletzungsgefahr für die Haut dabei geringer als mit diesen Drahtbürstchen, mit denen man doch fest durchziehen muss, um Unterwolle zu erwischen. Ich hab's mal auf meinem Arm ausprobiert und festgestellt, es gibt auf der Haut doch ziemlich Striemen, wenn man mit dem Drahtbürstchen draufkommt.

Wer die hohe Ausgabe für den Furminator scheut, ist meines Erachtens mit dem Flohkamm oder wahlweise mit dem Unterwollkamm auch sehr gut ausgerüstet, um der Haarflut Herr zu werden.


LG

Katharina
 

steamie

Gast
Ohoh,

das hört sich so an als würde Merlin auch den Furminator brauchen...:roll:

Gestern in der Tierklinik entschloss sich der Herr, mal eben so ca. 2000 Haare abzuschmeissen. Es kitzelte in der Nase, die Hände waren voller Haare, ebenso die Tierarzthelferin, die Tierärztin und ich von oben bis unten.

Davon angestachelt habe ich ihn zuhause draussen auf dem Balkon mit dem Unterwollekamm bearbeitet, es kam auch etwas heraus. ETWAS. Nicht viel.::?

Aber finanziell ist das gerade überhaupt nicht drin.

Shit, dabei würde ihm das gerade bei dem warmen Wetter bestimmt Erleichterung verschaffen...:?

Gruss aus Nürnberg

Claudia u. Merlin
 

Kabifra

Gast
Warum der Furminator soviel kostet, würde ich auch gern wissen. :roll: Fünfzehn oder evtl. noch zwanzig Euro würde ich vielleicht noch einsehen, selbst das wäre schon viel, aber fast vierzig Euro sind m. E. echt zuviel. Auch wenn das Ding wirklich super funktioniert und enorm viel Unterwolle erfasst und ohne Ziepen rausholt. Im Endeffekt ist es ein ganz schmaler, mit extrem engen Zinken ausgestatteter Kamm mit einem großen Plastikgriff, man kann optisch wirklich gut einen Damenrasierer damit vergleichen, in etwa so sieht ein Furminator aus, und sonst ist nichts Besonderes daran. Also kein elektischer Motor, keine wunderbare Elektronik mit eingebautem Chip oder was weiß ich, keine geheimnisvolle Konstruktion. Vielleicht zahlt man einfach das "Made in USA" (oder Great Britain, China??, Fidschi-Inseln?) oder die Werbung mit. Keine Ahnung. Von der Konstruktion und dem Material her ist der Preis nicht gerechtfertigt, vielleicht noch teilweise vom Ergebnis her, denn wie gesagt, man kriegt damit wirklich deutlich mehr Haare und Unterwolle raus als mit allem anderen.

Steamie, setz deine Hoffnung mal auf den Flohmarkt! :wink: Wenn ich mir anschaue, wieviel Leute sich momentan den Furminator bestellt haben, ist unter Garantie jemand dabei, der nach ein paar Tagen sagt, nöh, das Ding kann ich doch nicht gebrauchen, und ihn anbietet.

Apropos Haarmenge: meine Bettdecke sieht inzwischen aus wie Baumwolle/Leinen mit Kaschmirflausch. :evil: Ich kriege die Haare nicht mehr raus, sie haben sich dermaßen reingebohrt, dass alle Klebe- und Fusselbürsten der Welt nichts helfen. Es gibt doch inzwischen antiallergische Katzen auf dem Markt, kann man nicht auch mal eine nichthaarende Katze (natürlich mit Haaren, nicht nackich) entwerfen????? (Für alle mililtanten Tierschützerinnen: das ist ein SCHERZ).

LG

Katharina
 

Kabifra

Gast
@ Fellknäuel

Sag bloß, du dachtest, der Floh-Kamm hätte was mit Flöhen zu tun?? ::bg :wink:

Katharina
 

silbertabby

Registriert seit
16.04.2003
Beiträge
10.996
Gefällt mir
1
Guten Morgen, ::w

jetzt bin ich aber froh, dass der Furminator auch bei euch gut funktioniert - zumindest bei meinem Patenkaterchen Micky. :D

Es ist schon eine Menge Geld für das Teil, und von den reinen Herstellungskosten sicher nicht gerechtfertigt. Man muss halt wie immer die gute Idee dahinter mitbezahlen. Der Verkäufer auf der Messe hat mir erklärt, dass der Kamm am Ansatz der Zinken einen Spezialschliff hat. Nur dadurch funktioniert er so gut. So ganz verstehe ich das zwar nicht - die Haare werden ja nicht abgeschnitten - aber wenn es stimmt, ist der Furminator eventuell durch diesen Spezialschliff so teuer. So etwas ist lt. meinem Mann recht aufwändig. ::?

Wie auch immer, ich bin auf jeden Fall sehr zufrieden damit, auch wenn meine Silbertiere gestern beide nicht besonders kooperativ waren und sich nur ganz kurz furminieren ließen. Lisa haart seit der ersten Behandlung deutlich weniger, und auch bei Felix holt der Furminator trotz täglichem Kämmen im Waschbecken :wink: noch eine Menge Unterfell raus.

@steamie
Ich würde meine Hoffnung auch auf den Flohmarkt setzen. Bestimmt kannst du da zuschlagen. Ich drück die Daumen!
 

Ela675

Gast
Hm - ich warte ja, bis jemand seine Erfahrungen bei Langhaar-Katzen damit preis gibt....
 

Tiberio

Registriert seit
31.08.2005
Beiträge
1.349
Gefällt mir
1
Ich glaube, ich werde doch in den Furminator investieren, auch wenn es wirklich eine Stange Geld ist und wir ihn wahrscheinlich nur bei Winston so richtig einsetzen können.
Aber Winston ist eben auch Fellchen Nr. 1, diese weißen Haarwolken überall machen mich langsam narrisch. :-)

Gestern hat er sich in einer unbeobachteten Minute auf den Korb mit der frisch gewaschenen - dunklen - Wäsche gelegt und hat sich so richtig gemütlich drin vergraben. Die Wäsche war danach eben nicht mehr so dunkel, sondern ziemlich weiß behaart. Furminatorischer Beistand wäre da vielleicht für die Zukunft nicht grundverkehrt...:wink:

LG,
 
Zuletzt bearbeitet:

Roxy

Registriert seit
14.01.2005
Beiträge
141
Gefällt mir
0
Das ist ja ein stolzer Preis!
Wenn ich nur wüßte ob das bei meiner Husky-Hündin auch erfolgreich einsetzbar wäre????, dann könnte ich mit der mittleren Größe evtl. alle drei Haustiere behandeln - sofern sie's zulassen. Weiß wer was ob's bei Hunden auch so erfolgreich ist???
LG
 

Sweetycat

Registriert seit
13.09.2005
Beiträge
1.161
Gefällt mir
0
also ich hab mir diese Woche so einen Unterwolle Kamm gekauft... und ich bin auchtotal zufrieden... ist halt die alternative und billiger... dachte halt jetzt probierste mal das und wenn nicht kannste dann immer noch den Furminator kaufen :lol: ... aber ich komme mit dem Kamm auch super zurecht :wink: ...

weil diese Bürste hasst Micky wie die Pest entweder stellt der sich nur so an ::? oder pickst es ihm das weiß ich allerdings nicht.... ::w
 

Ela675

Gast
@Sweetycat

Mensch Julia, die Lilly ist aber groß geworden *staun* Tolle Sigi !

Bei Spikey krieg ich mit dem Unterwolle-Kamm auch viel raus. Bei Freddy nehm ich ne Bürste - 3x Kamm voll, ne halbe Std. später haart er wieder.

Und Maly.... die lässt sich überhaupt nicht kämmen. 2x drüber und sie ergreift die Flucht....

Ich bin noch am überlegen, ob ich ihn kaufen soll. Ist schon viel Geld....
(aber es gab ja gerade Urlaubsgeld....) :wink:
 

Buddycat

Registriert seit
15.12.2004
Beiträge
3.931
Gefällt mir
0
Hallo Katherina ::w ,

mein Lieblingspostbote (der weiß, wo ich arbeite) war grad hier und hat den Furminator gebracht :lol: .

So Flöckchen, heut bist du dran. Einen Testbericht kann ich leider erst am Montag abgeben, da wir zzt. im Garten wohnen und dort leider leider kein I-Net haben.
 

Kabifra

Gast
Flöckchen, verkrümel dich, Dosine rückt mit dem Furminator an!!!!


Mitfühlende Grüße :wink:

Katharina
 

aergin

Registriert seit
13.06.2006
Beiträge
214
Gefällt mir
0
Ich habe seit ca. einem Monat den Furminator. Ich benütze ihn für meine Main Coons. Bin begeistert! Hat schon viel gekostet, aber ich würde es wieder ausgeben. Meine beiden haaren seither viel weniger und ich muss nicht andauernd sie Wohnung sauber machen.
Ich kann den Furminator nur empfehlen!

Gina
 
Thema:

Der ultimative Furminator-/Flohkamm-/Unterwollkamm-Test!

Der ultimative Furminator-/Flohkamm-/Unterwollkamm-Test! - Ähnliche Themen

  • Der ultimative Kamm....

    Der ultimative Kamm....: Hallo liebe Foris! Ich suche genau den, den ultimativen Kamm, oder besser, die ultimative Bürste für meine zwei Main Coons. Obwohl ich sagen...
  • Unzufrieden mit Furminator

    Unzufrieden mit Furminator: Vielleicht habt ihr euch das Gleiche schon mal gedacht. Der so viel beworbene Furminator, von dem immer alle so begeistert sind, ist meiner...
  • FURminator Katzenbürste

    FURminator Katzenbürste: Hallo Leute::w Ich habe mir eine Katzenbürste für Lucy aus Fressnapf besorgt, sie verliert wie eine normale Katze Haare und ich wollte nicht das...
  • Funktionsweise Furminator

    Funktionsweise Furminator: Weil eine unserer Katzen anscheinend Langhaarkatzen als Vorfahren hatte, bekommt sie im Sommer manchmal Probleme dass sie zuviele Haare...
  • Welche Größe bei den furminator ???

    Welche Größe bei den furminator ???: Hey, habe ne kurze frage an euch und zwar hatte ich meinen Katzen den furminator gekauft, allerdings habe ich ihn verlegt oder sogar verloren...
  • Ähnliche Themen
  • Der ultimative Kamm....

    Der ultimative Kamm....: Hallo liebe Foris! Ich suche genau den, den ultimativen Kamm, oder besser, die ultimative Bürste für meine zwei Main Coons. Obwohl ich sagen...
  • Unzufrieden mit Furminator

    Unzufrieden mit Furminator: Vielleicht habt ihr euch das Gleiche schon mal gedacht. Der so viel beworbene Furminator, von dem immer alle so begeistert sind, ist meiner...
  • FURminator Katzenbürste

    FURminator Katzenbürste: Hallo Leute::w Ich habe mir eine Katzenbürste für Lucy aus Fressnapf besorgt, sie verliert wie eine normale Katze Haare und ich wollte nicht das...
  • Funktionsweise Furminator

    Funktionsweise Furminator: Weil eine unserer Katzen anscheinend Langhaarkatzen als Vorfahren hatte, bekommt sie im Sommer manchmal Probleme dass sie zuviele Haare...
  • Welche Größe bei den furminator ???

    Welche Größe bei den furminator ???: Hey, habe ne kurze frage an euch und zwar hatte ich meinen Katzen den furminator gekauft, allerdings habe ich ihn verlegt oder sogar verloren...
  • Schlagworte

    unterwollkamm katzen

    ,

    guter flohkamm

    ,

    furminator katze bei flohbefall

    ,
    furmieren
    , unterwollkamm katze, flohkamm richtig anwenden, furminator katze test, unterwollkamm für katzen, , , wie teuer ist ein flohkamm, flohkamm wie teuer, unterwollkamm test, unterwollkamm für langhaarkatzen, utube katze flohkamm
    Top Unten