Dauerdurchfall bei Katzenmutter

Diskutiere Dauerdurchfall bei Katzenmutter im Verdauungstrakt Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo zusammen, Lotta hat ja am 2.Mai ihre 6 Kitten bekommen. Da Lotta immer klappriger wurde habe ich sie komplett durchchecken lassen...
Nelchen

Nelchen

Registriert seit
06.11.2009
Beiträge
66
Gefällt mir
31
Hallo zusammen,

Lotta hat ja am 2.Mai ihre 6 Kitten bekommen.

Da Lotta immer klappriger wurde habe ich sie komplett durchchecken lassen. Blutbild stelle ich ein.
1. Kotprobe wurden nur vereinzelt Spulwurmeier gefunden, habe sie dann mit Milbemax entwurmt.
Danach ging es mit dem Durchfall los.
2. Kotprobe war dann alles neg. Parasiten/Giardien/Cryptosporidia-Oozysten
PCR auch neg.
Sie hat eine leichte Anämie und ich soll ihr Rinderhack geben. Was sie auch sehr gerne frisst . TÄ hat mir dann Enteritab fleline für den Durchfall gegeben je 1 Tbl. morgens und abends.

Es wird aber nicht besser. Lotta wiegt 3,4 kg und hält dieses Gewicht. Sie frisst Unmengen und säugt die Kleinen noch. Zwar nicht mehr so oft aber sie hat noch Milch.

Kot ist mal fest mal brei. Ich weiß mir jetzt keinen Rat mehr. Kann hier jemand helfen, oder hatte jemand ähnliche Erfahrungen !!!!

TA meint sie verstoffwechselt alles und steckt es in die Milchproduktion.
 

Anhänge

05.07.2022
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Dauerdurchfall bei Katzenmutter . Dort wird jeder fündig!
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
6.122
Gefällt mir
4.984
Hallo,

was sagt die TÄ zu den doch ordentlich erhöhten Monozyten? Reste vom Parasitenbefall?
Hast du je 3 Kotproben abgegeben?
Seltsam das es nach der Entwurmung begann...
Du gibst jetzt aber nicht ausschließlich Rinderhack?
Versuche sie doch mal komplett auf Barf umzustellen (am besten mit Ernährungsberater an deiner Seite, man kann viel falsch machen), so habe ich zumindest bei meiner Katze den Durchfall weg bekommen, aber er hatte andere Gründe als bei deiner Katze...
Denke trotzdem das es ihr Kraft und ach Gewicht geben könnte.
Ich hoffe ihr findet schnell eine Lösung...
 
Nelchen

Nelchen

Registriert seit
06.11.2009
Beiträge
66
Gefällt mir
31
Hallo
die TÄ meinte nur sie habe eine Anämie und nach allen anderen Untersuchungsergebnissen, meinte sie nur Lotta wäre kern gesund.

Ich habe 3 Tage Kot gesammelt. Sie hatte ja nur vereinzelt einige Spulwurmeier, also kein massiver Parasitenbefall. Daraufhin habe ich sie ja entwurmt. Und seitdem hat sie Durchfall.

Nein !! Lotta bekommt nicht nur Rinderhack. Sie frisst wie ein Scheunendrescher und wird nichts. Die Anämie ist ja auch nicht sehr ausgeprägt. Ich habe eher die Vermutung, dass sie evtl. doch Giardien hat. Eine Tierschutzkollegin, hatte eine Katze aufgenommen die auch ständig Durchfall hatte. Alle Proben über ein Jahr lang waren immer alle neg. dann musste sie alle gegen Giardien behandeln und die Katze hatte nie wieder Durchfall.

Aber ich bin unsicher was ich machen soll. Ich habe jetzt mal Barffutter von Anifit bestellt zum testen. Lotta hatte nie Durchfall !
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.848
Gefällt mir
5.155
Alle Proben über ein Jahr lang waren immer alle neg. dann musste sie alle gegen Giardien behandeln und die Katze hatte nie wieder Durchfall.
Weißt du ob bei deiner Lotta der gesammelte 3-Tage-Kot in der Praxis des Tierarztes untersucht wurde, oder in einem auswärtigen großen Labor?

Mir wurde von unserem Tierarzt gesagt, das sie im eigenen Labor keine Untersuchungen mehr machen, sondern alles nur noch einschicken, da festgestellt wurde, das diese Testergebnisse aus eigenen Laboren nie wirklich genau sind.

Als uns unsere Emma zugelaufen ist war sie ja vermutlich auch kurz vorher gedeckt worden, aber wir konnten noch rechtzeitig kastrieren lassen, da sich die befruchteten Eier noch nicht in der Gebärmutter eingenistet hatten.
2 Wochen nach detr Kastra bekam sie plötzlich Fieber und wir ließen alles untersuchen, dabei wurde plötzlich festgestellt, das sie Giardien hatte ...... die wurden beri der vorher sofort erfolgten Untersuchung nicht festgestellt, auch hatte sie vorher keinerlei Symptome die darauf hinweisen konnten und auch keinen Durchfall .... auch beider erneuten Untersuchung war der Kot fest.
Wir mussten nach der 2. Kotuntersuchung dann alle unsere Katzen gleichzeitig auf Giardien behandeln, obwohl eigentlich keine typischen Symptome waren, ausser dem Fieber bei Emma.
Durch die Giardienbehandlung ging dann das Fieber zurück ..... und die erneute Kotuntersuchung mach Ende der Giardienbehandlung war dann auch bei allen Katzen negativ.

Unsere TÄ erklärte uns dann, das es gerade bei Giardien auch oftmals die seltsamsten Auswirkungen gibt ( bei uns zeigte sich das lediglich durch Fieber) und man daher immer bei Katzen mit unbekannter Herkunft und erst später aufgetretenen Problemen nochmal ein 2. Kotprofil machen sollte...... das kann auch bei Freigängern so passieren.
Bei uns war es vermutlich so, das sich Emma bei dem Deckakt erst angesteckt hatte und die Entwicklung und Vermehrung sich dann erst nach einiger Zeit zeigte, dazu kam dann ja auch noch die inzwischen erfolgte Kastration, die sicher auch das Immunsystem geschwächt hatte.

Magst du uns auch mal Bilder von Lotta mit ihren Babys zeigen!
Ist Lotta inzwischen noch zutraulicher zu dir geworden .... und wie geht es den Kleinen ?? Hast du schon neue Besitzer gefunden, oder bleiben alle bei dir?

Liebe Grüße Waltraud
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.848
Gefällt mir
5.155
Wir haben vor längerer Zeit mal ein Fundkitten aufgenommen, das hatte auch extremen Durchfall.
Damals machte man noch keine regelmäßigen Kotprofile und Giardien waren auch nicht unbedingt gleich ein Thema, daher war dieser extreme Durchfall ziemlich belastend für das Kitten und auch uns.

Unsere damalige Tierärztin war auch behandelnde Tierärztin im Safaripark bei den Großkatzen und gab uns aus dieser Erfahrung heraus folgenden Rat..... wir sollten der Kleinen rohes Tatar ( nicht nur Rinderhack, das wäre noch zu fett) gemischt im Verhältnis 1 : 1 mit gequetschter gekochter Pellkartoffel geben..... und das dann ausschließlich, kein anderes Futter.
Das haben wir dann auch so gemacht, unsere kleine Momo bekam nur noch Tatar mit gequetschter Pellkartoffel mehrmals täglich, soviel sie wollte (also ohne Mengenbegrenzung ) .... bereits am 2. Tag war der Kot fester und am 3. Tag dann wieder alles normal ...... und kam auch nie wieder.
Momo wurde 22 Jahre alt.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.848
Gefällt mir
5.155
Oder auf gut Glück Giardien behandeln, ich weiß es auch nicht... :|
Das halte ich auch für eine gute Möglichkeit und ich denke, das es dadurch kaum Probleme geben kann.
Wenn ich es richtig im Kopf habe, dann bekommt man die Medikamente gegen Giardien sowieso nur über den Tierarzt, also wäre es ja "unter Betreuung", man erspart sich lediglich die Kosten für ein großes Kotprofil, die sind ja auch nicht gerade günstig.

Ein Risiko kann ja auch nicht groß sein, denn in einem Mehrkatzenhaushalt werden ja auch immer sämtliche Katzen behandelt, wenn auch nur 1 Katze nachgewiesene Giardien hat, damit sich der Kreislauf nicht immer wiederholt.
Dabei wäre für mich nur noch die Frage, ob man es der Mamakatze unbesorgt geben kann, wenn sie noch die Babys säugt .... das sollte dann ein Tierarzt beantworten.
Da wäre dann ja auch noch die Frage, wie wahrscheinlich ist es, das die Babys sich bereits angesteckt haben..... und wie würden die behandelt ??? ..... also vielleicht doch besser erst nochmal eine Kotuntersuchung .... vielleicht ist es bei Lotta auch so, wie vermutlich bei unserer Emma und sie hat sich beim Geschlechtsakt erst angesteckt und es zeigt sich erst jetzt??
 

Zauberhaft

Registriert seit
18.05.2015
Beiträge
280
Gefällt mir
127
Nelchen

Nelchen

Registriert seit
06.11.2009
Beiträge
66
Gefällt mir
31
Hallo an alle,

So ich versuche mal alle Fragen zu beantworten. Also ich hatte ja 2 mal ein Kotprofil machen lassen. Das 1. an ein Labor in München Paradocs, das 2 Mal wurde es von meiner TÄ an Idexx Labatories geschickt. Giardien ware da jedesmal neg.

Das Barffutter ist von eBarf, sorry da hatte ich mich vertan. Hier mal der Link ich hab nur mal einige zur Probe bestellt ob sie es fressen. Fix-BARF® Komplettmenüs für Katzen online kaufen | eBarf . Sagt mal was ihr davon haltet.

Gerne schicke ich Euch mal Fotos von den Rackern, sie sind noch alle bei mir. Sind soweit gut drauf hier und da auch mal etwas weicherer Kot und Lotta geht es auch etwas besser. Sie ist aber noch dünn.
Ich wollte alle diese Woche impfen lassen. Ich hab einige TA angerufen wegen dem Preis und jeder verlangt anders. ! Geht von 30 - 47 € für eine 2fach Impfung.
Und jeder sagt etwas anderen wann geimpft werden soll.

Auf den Bildern fehlt noch Ole und Lotta, die aktuellen habe ich noch nicht runtergeladen.

Ich warte mal bis zum Wochenende wie es sich entwickelt. Heute hat Lotta mal nicht sooooviel gemacht. Sonst kam sie ja vom Klo nicht mehr runter.

Ich kann nicht alle behalten, aber Lasse hat es mir angetan.
 

Anhänge

Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
3.220
Gefällt mir
2.692
Ich geb zu ich bin bei Nupsi und Nils hin und weg ...
hab wohl ein "schwarz weiß Katzen, defizit"- Gen oder so.
Bezüglich Barf bin ich noch lesende Anfängerin und möchte da nicht versuchen zu raten, was ich selbst noch nicht ganz verstehe.
 
Nelchen

Nelchen

Registriert seit
06.11.2009
Beiträge
66
Gefällt mir
31
Bei Lasse begeistert mich seine ruhige und liebevolle Art. Nils und Pilou sind Wirbelwinde . Nupsi kann zwar auch gut aufdrehen aber er ist der Schisser in der Truppe.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.848
Gefällt mir
5.155
Da kann man ja nur bei jedem der Kitten schwach werden, einfach süß deine kleine Truppe. 🥰

Wenn es Lotta heute etwas besser geht, dann ist es ja auch gut möglich, das es nicht durch Giardien oder sonstiges kommt ..... da kann es jedenfalls auch nicht schaden, sondern nur helfen, wenn du vielleicht tatsächlich dieses "alte" Rezept mit Tatar und gequetschten Pellkartoffeln für 2 - 4 Tage ausprobierst.... mast du es vielleicht doch mal probieren?
 
Nelchen

Nelchen

Registriert seit
06.11.2009
Beiträge
66
Gefällt mir
31
Hatte mich heute wohl zu früh gefreut.
Sie war eben auf dem Klo und nur Brei. Beim letzten TA Besuch hatte sie auch etwas Fieber. Nur leicht erhöht. Und der Kot stinkt zum Himmel.

Ich hatte ja immer mal wieder Katzen mit Giardien aber so schlimm war der Durchfall nie.
 

Zauberhaft

Registriert seit
18.05.2015
Beiträge
280
Gefällt mir
127
Zum Barffleisch habe ich dieses herausgepickt: Komplettmenü Huhn-Rind - Fix-BARF® für Katzen | eBARF

Weil ich es erst vor kurzem an anderer Stelle gerechnet hatte, nehme ich mal das Vit D, das durch Lachs gedeckt werden soll.

Eine Katze benötigt pro kg Körpermasse (KM) 0,125 µg Vit D, eine 4 kg Katze also 0,5 µg Vit D. Diese Beispielkatze isst vorschriftsmäßig 25 g Fleisch pro kg/KM, also 100 g am Tag. 100 g des Beispielfleisches enthält 4% Lachs, also 4 g.

100 g Lachs enthalten 3,8 µg Vit D, 4 g Lachs enthalten also 0,152 µg Vit D -> Unterdeckung.

Wenn ich mit dem alten Vit D-Wert für Lachs rechne (18 µg/100 g Lachs), komme ich auf 0,72 µg Vit D -> Bedarf gedeckt.

Hintergrund: Es gibt einen alten Bundeslebensmittelschlüssel (BLS) und einen neuen. Der neue BLS ist mir erstmalig 2011 vor die Augen gekommen, ist also so neu nicht mehr. Warum immer noch mit alten Daten gerechnet wird (was ja hier scheinbar der Fall ist), erschließt sich mir nicht. Insgesamt kann ich nicht beurteilen, welcher BLS im Recht ist, darum bin ich damals auf Forelle umgestiegen, der in beiden BLS den gleichen Vit D-Gehalt aufweist. Bei einem Fertig-Barf-Produkt kann man aber die Ingridenzien nicht mal eben so austauschen, das ist das Problem.


1,2% Supplemente: Eierschale, Seealgenmehl, Salz (ohne Jod, ohne Fluorid), Taurin, Dicalciumphosphat, Folsäure, B1, Vitamin E und Lachsöl.
Quelle: s.o.

Das ist mir viel zu ungenau. Wieviel Jod? Wieviel Eierschale? Welches Dicalciumphosphat? Etc.

Ich gebe aber auch gern zu, dass ich sehr pingelig sein kann, wenn es ums Barfen geht :lol: .
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
1.816
Gefällt mir
2.045
Ich habe mal, als ich eine Katze mit ständigem DF hatte bei der niemand wusste warum, ein Viertel von einer Kohlekomprette gemörsert, mit Vitaminpaste vermischt und es ihr ins Mäulchen geschoben. es hat ihr nicht geschmeckt, aber sie hat´s runter geschluckt. Geschadet hat´s ihr nicht und ich fand dass es geholfen hat.
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
6.122
Gefällt mir
4.984
Also erstmal, die Lütten sind einfach voll süß und hübsch, mir haben es alle angetan ::l
Der Durchfall sollte jetzt wirklich schnell gestoppt werden...Gibt es da kein Medi was den Kot fester werden lässt? Mein Hund bekam das, als er sich beim baden in einem Hundesee mit einem Keim infizierte.
Es gibt doch auch diese Karottensuppe die gaaanz lange gekocht wird gegen Durchfall Morosche Suppe...


Morosche Karottensuppe - Hilfe bei Durchfall und Blähungen


Bzgl. diesem Barf, ich denke es ist mal für den Anfang ok, aber ich finde auch, es ist zu wenig deklariert. Wie viel Taurin? Lebensnotwendig!
Wie viel Fett? Sie ist dünn, sie braucht Fett... Auch für die Energie...
Frisst sie es denn? Es ist ja doch sehr viel Neues darin auf einen Schlag..... Und es ist gewolft, meine mögen nur Stücke, aber da ist jede Katze anders.

Beim letzten TA Besuch hatte sie auch etwas Fieber. Nur leicht erhöht
Das ist die Frage ob es nicht nur Aufregung war, da steigt die Temp. oft beim TA.
 
Nelchen

Nelchen

Registriert seit
06.11.2009
Beiträge
66
Gefällt mir
31
Hallo,
Auf das Barf Futter stürzen sich alle, auch die Lütten. Ich konnte gar nicht so schnell schauen wie es weg war. Ich gebe ja nicht nur das Barf Futter. Sie bekommen sonst noch Futter ( Grau, Leonardo etc) alles ohne Gedreide und Zucker.

Ich will heute oder morgen mal wieder wiegen. Jetzt schlafen aber alle gerade.

Was den Durchfall bei Lotta angeht, habe ich alles mögliche schon probiert/bekommen. Und alles hilft nur kurzfristig ( Stunden). TÄ meinte es könnte auch allergisch bedingter Durchfall sein. Aber warum hatte sie das vorher nicht. Heute war der Kot wieder mal fest, mal schauen wie lange.

Das Fieber welches sie beim TA hatte, denke ich auch das es etwas Aufregung war. Denn beim TA war sie zum Blut nehmen seeeeeehr entspannt. Hat sich hingelegt und kraulen lassen. Das Beinchen zum Blut nehmen hingehalten und nicht mit der Wimper gezuckt.
 
Nelchen

Nelchen

Registriert seit
06.11.2009
Beiträge
66
Gefällt mir
31
Moin meine Lieben,

also wie ich schon sagte, hatte ich schon mehrere Katzen mit Giardien. Mir ist jetzt eingefallen das ich mir immer den Giardientest nach Dr. Flock besorgt hatte.

Genau diesen habe ich mir jetzt wieder bestellt. Habe Kot gesammelt und heute morgen durchgeführt. Und Giardien sind positiv.

Giardien werden ja nicht bei jedem Stuhlgang ausgeschieden und ich kann mir vorstellen, wenn die Proben eingeschickt werden, dass dies je nach Temperaturen, Lieferzeiten etc zu falschen Ergebnissen führen kann. Ist nur mal wieder so ein Bauchgefühl von mir. :unsure:

Mein Bauchgefühl hat sich also bestätigt. Jetzt muss ich alle behandeln. Na das wird was...............
 
Thema:

Dauerdurchfall bei Katzenmutter

Dauerdurchfall bei Katzenmutter - Ähnliche Themen

  • Dauerdurchfall evtl. IDB??? HILFE

    Dauerdurchfall evtl. IDB??? HILFE: Ich habe ein rießiges Problem mit meinem Kater Lucky (4Jahre, BKH, Wohnungskatze). Ich habe noch 2 weitere Stubentiger (ein Kater und eine...
  • Mücke hat seit wir Sie haben Dauerdurchfall!

    Mücke hat seit wir Sie haben Dauerdurchfall!: Hallo zusammen, ich weis gar nicht ob es hier einen Vorstellungsthread gibt, sollte ich diesen übersehen haben werde ich mich natürlich noch...
  • Dauerthema Dauerdurchfall

    Dauerthema Dauerdurchfall: Wir wissen mit Feivel langsam einfach nicht mehr weiter. Seit wir ihn vor 5 Wochen aus dem Tierheim geholt haben, hat er Durchfall. Die erste...
  • Dauerdurchfall! Bin verzweifelt!

    Dauerdurchfall! Bin verzweifelt!: Hallo ihr, Sorry, dass ich hier so reinplatze aber ich weiß wirklich nicht mehr weiter.::? Unser kleine Heiliger Birma Kater Elijah (4 monate...
  • Dauerdurchfall seit 5 Monaten

    Dauerdurchfall seit 5 Monaten: Schon oft hab ich in eurem Forum gelesen, nun bin ich doch so verzweifelt, dass ich selbst schreibe... Unser Katerchen Findus ist im Juni geboren...
  • Ähnliche Themen
  • Dauerdurchfall evtl. IDB??? HILFE

    Dauerdurchfall evtl. IDB??? HILFE: Ich habe ein rießiges Problem mit meinem Kater Lucky (4Jahre, BKH, Wohnungskatze). Ich habe noch 2 weitere Stubentiger (ein Kater und eine...
  • Mücke hat seit wir Sie haben Dauerdurchfall!

    Mücke hat seit wir Sie haben Dauerdurchfall!: Hallo zusammen, ich weis gar nicht ob es hier einen Vorstellungsthread gibt, sollte ich diesen übersehen haben werde ich mich natürlich noch...
  • Dauerthema Dauerdurchfall

    Dauerthema Dauerdurchfall: Wir wissen mit Feivel langsam einfach nicht mehr weiter. Seit wir ihn vor 5 Wochen aus dem Tierheim geholt haben, hat er Durchfall. Die erste...
  • Dauerdurchfall! Bin verzweifelt!

    Dauerdurchfall! Bin verzweifelt!: Hallo ihr, Sorry, dass ich hier so reinplatze aber ich weiß wirklich nicht mehr weiter.::? Unser kleine Heiliger Birma Kater Elijah (4 monate...
  • Dauerdurchfall seit 5 Monaten

    Dauerdurchfall seit 5 Monaten: Schon oft hab ich in eurem Forum gelesen, nun bin ich doch so verzweifelt, dass ich selbst schreibe... Unser Katerchen Findus ist im Juni geboren...
  • Top Unten