Dachfenster!!!

Diskutiere Dachfenster!!! im Kratzbaum Forum im Bereich Katzengerechte Wohnung; Hi also ich hab ja ein dachfenster in meinem Zimmer bis her war lüften und so nie ein problem da sie nicht zum fenster gekommen ist und ich hab...

Lusi

Registriert seit
25.12.2002
Beiträge
791
Gefällt mir
0
Hi
also ich hab ja ein dachfenster in meinem Zimmer bis her war lüften und so nie ein problem da sie nicht zum fenster gekommen ist und ich hab einfach aufgpasst das sie
net versucht zum fenster hoch zu klättern

Nun ist sie auf die idee gekommen das wenn sie auf meinen Bildschirm springt das sie dann zum fenster raus schauen kann
im grund hab ich auch gar nix dagegen weil wenn ihr das gefällt dann darf sie das auch machen

Nun ist es allerdings im sommer in Meinem Zimmer durch die dachschräge sehr stickig und heiß und ohne offenes fenster ist es net auszuhalten

Wie kann ich den das fenster im sommer schützen so das Mäuschen nix passiert und ich es trotzdem aufmachen kann

Kann mir jemand einen Tipp geben?
 
15.02.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Dachfenster!!! . Dort wird jeder fündig!

Monella

Registriert seit
13.09.2002
Beiträge
3.305
Gefällt mir
1
Liebe Karin,

wir wohnen auch in einer Dachgeschosswohnung mit einigen Dachfenster. Wir hatten auch einen Sommer das gleiche Problem . . . wir wollten die Fenster aufmachen und auch offen lassen, ohne das den Beiden etwas passiert. Doch die Beiden haben sich so für das offene Fenster interessiert, das es uns zu gefährlich war. Ich habe mich dann im Web schlau gemacht, welche Möglichkeiten es gibt, aber leider muß ich Dich enttäuschen . . . :(
Das Einzige was ich gefunden habe, sind Fliegenschutzgitter extra konstruiert für Dachfenster . . . es ist eine Art Rollo, denn man öffnen und schließen kann . . . doch die Dinger sind sündhaft teuer. Wir haben für 2 Rollos 300 Euro bezahlt.
Seitdem habe ich aber Ruhe . . . :wink:

Vielleicht hat jemand noch eine günstigere Lösung

Liebe Grüße
Monella
 

Lusi

Registriert seit
25.12.2002
Beiträge
791
Gefällt mir
0
hi
also ich hab schon auch fliegengitter an dem dachfenster
allerdings sind die net extra für dachfenster sondern ich hab einfach innen in einigen abstand dasd klettband angebracht und dann mach ich das fliegengitter hin d.h. ich muss das gitter entfernen um das fenster zu öffnen und zu schliesen
das heist das ist keine besonders feste angelegenheit und die versucht doch bestimmt das netz abzumachen
sie muss ja auch nur etwas fester dagegen und schon gibt es nach
 

Monella

Registriert seit
13.09.2002
Beiträge
3.305
Gefällt mir
1
Liebe Karin . . .

. . . bei uns ist das eine richtig stabile Sache . . . mit einem stabilen Rahmen und einem etwas dickerem Netz. Die Katzen haben so nun keine Chance uns zu entwischen . . . :lol:
Aber wie gesagt ist das sehr teuer.

Liebe Grüße
Monella
 

Frauchen

Gast
Hallo Monella,

da wir auch in einer Dachgeschosswohnung leben, haben wir das gleiche Problem. Die Fenster!!!!!!!!! Wuerdest du bitte die Adresse bekannt geben wo du die Rollos bestellt hast.

Danke Claudia
 

Monella

Registriert seit
13.09.2002
Beiträge
3.305
Gefällt mir
1
Liebe Claudi . . .

. . . ich habe die Fenster nicht über einen Onlinehandel bestellt. Ich habe im Net nach einer Alternative gesucht.
Welche Dachfenster habt ihr? Welche Marke, meine ich . . . Velux, Roto, usw. . . steht innen im Rahmen.

Liebe Grüße
Monella
 

Lusi

Registriert seit
25.12.2002
Beiträge
791
Gefällt mir
0
ha schittt
jetzt ist mir was eingefallen ich hab am fenster schon einen rollo innen der zum verdunkeln da ist
allerdings ist der direckt an dem teil mit der scheibe das was hoch geklappt wird angebracht
lässt sich dieses gitter dann überhaupt noch anbringen?
unsere dachfenster scheinen von Roto zu sein
zumindest ist der verdunkel rollo vom Roto
und da wo es am dachfenster steht ist ne latte drüber gemacht
 

gismosue

Registriert seit
05.10.2002
Beiträge
246
Gefällt mir
0
Hallo Karin,

ist jetzt nur ein Beispiel, von den Fenstern, die mit V anfangen :lol: aber so werde ich das demnächst machen.

Also schau mal hier so kannst Du Dir das dann wenigstens mal vorstellen. Denke Monella hat wohl auch diese Lösung, oder halt so ähnlich!
 

Anonymous

Gast
Hallöchen,

wir hatten mal Dachfenster und das Rauskrabbel-Problem, Arradon ist auch ein- oder zweimal auf dem Dach gelandet und gleich dauf im Schneegitter *ups*. Also blieben ab dann die Fenster zu, wir hatten zum Glück Alternativen. Aber das Problem ist mir zumindest bekannt.
Als Heimwerkerin hätte ich folgende Idee für Euch: man bastele sich aus Rahmenleisten von ca. 1-1,5cm Kantenlänge einen Rahmen, der etwas größer ist als der Fensterausschnitt in der Wand. An den Ecken den Rahmen mit Winkeleisen zum Anschrauben stabilisieren und verbinden. Dann den Rahmen in Wandfarbe streichen oder so. An den Rahmen kann man nun a) passend zurechtgeschnittenen Kaninchendraht befestigen, wenn man eine superstarke Variante will, oder man tackert recht festes Fliegengitter direkt an den Rahmen dran. Ich bin durchaus der Meinung, daß das ausreicht, es sei denn, man beobachtet die Miezen beim Kralleneinsatz an demselben.
Nun gilt es nur noch, den Rahmen sinnvoll am Fensterausschnitt anzubringen.
Dazu könnte man da z.B. einen weiteren Rahmen anfertigen, in den der Rahmen mit dem Netz genau reinpasst. Dann kann der größere Außenrahmen an der Wand befestigt werden (festschrauben), der Gitterrahmen wird immer innen reingelegt (vorsicht, der muß so groß sein, daß er noch auf der Wand um das Fenster oder dem Fensterrahmen aufliegt) und mittels Riegeln befestigt. Das können Reste vom Kantholz sein, so ca. 2-3cm lang, die mit einem längeren Nagel als "Scharnier" auf dem äußeren Rahmen befestigt werden und dann zum Befestigen quer gedreht werden. Die müssen allerdings recht pep sitzen, damit es hält.

Hm, vielleicht kann ja jemand was mit diesem Vorschlag anfangen.

Gruß Neckarhex
 

Monella

Registriert seit
13.09.2002
Beiträge
3.305
Gefällt mir
1
Liebe Sue . . .

. . . . das kommt meiner Variante ganz ähnlich, doch der Rahmen an dem der Rollo mit dem Fliegengitter angebracht ist, ist etwas dicker.
Ich würde das ganze ja für Euch fotografieren, aber meine Digicam ist bei der Reparatur . . . schon wieder . . . :evil:

Aber der Tip von Judith ist für handwerklich begabte sicher nicht schlecht . . . ich gehöre da aber nicht dazu . . . :? . . . deshalb haben wir uns für diese teure Variante entschieden.

Grüße
Monella
 

Lusi

Registriert seit
25.12.2002
Beiträge
791
Gefällt mir
0
hihi
mein dad und meine mum meinten das sie mir vieleicht so einen rollo zumindest bis zu einem gewissen teil bezahlen da es ja net nur für Mäuschen sondern auch für mich pracktisch ist
dad will sich mal umschauen und vieleicht baut er mir was
 

Tashunga

Gast
Hallo!
Ich bin von einer Dachwohnung, in der es an den Fenstern keine Fensterbänke gab in eine Dachwohnung MIT Fensterbänken gezogen. Nachdem meine beiden (Bonnie & Clyde) sich in der neuen Wohnung eingelebt hatten, haben sie natürlich auch von der Fensterbank aus, nach draußen geguckt. Da ich von meiner früheren Katze bei meinen Eltern wußte, daß sich Katzen sicher auf dem Dach bewegen, habe ich sie rausgelassen. Nun wohnen wir schon 4 Jahre hier, die beiden springen und "galoppieren" fröhlich auf dem Dach herum und sind glücklich. Passiert ist zum Glück noch nichts. Sobald etwas Raureif oder Frost ist, dürfen sie natürlich wegen "Rutschgefahr und mangels Besitz von Schlittschuhen" nicht aufs Dach. Warum also sollten Eure Katzen nicht auch ein wenig "Außenluft" schnuppern können? Sie sind Trittsicherer als Ihr denkt! Viele Grüße, Tash.
 

Tashunga

Gast
Hallo!
Ich bin von einer Dachwohnung, in der es an den Fenstern keine Fensterbänke gab in eine Dachwohnung MIT Fensterbänken gezogen. Nachdem meine beiden (Bonnie & Clyde) sich in der neuen Wohnung eingelebt hatten, haben sie natürlich auch von der Fensterbank aus, nach draußen geguckt. Da ich von meiner früheren Katze bei meinen Eltern wußte, daß sich Katzen sicher auf dem Dach bewegen, habe ich sie rausgelassen. Nun wohnen wir schon 4 Jahre hier, die beiden springen und "galoppieren" fröhlich auf dem Dach herum und sind glücklich. Passiert ist zum Glück noch nichts. Sobald etwas Raureif oder Frost ist, dürfen sie natürlich wegen "Rutschgefahr und mangels Besitz von Schlittschuhen" nicht aufs Dach. Warum also sollten Eure Katzen nicht auch ein wenig "Außenluft" schnuppern können? Sie sind Trittsicherer als Ihr denkt! Viele Grüße, Tash.
 

Frauchen

Gast
Hallo Tash,

das finde ich mehr als mutig von dir 8O . Ich frage mich nur welche Vorwürfe du dir machen wirst wenn die erste Katze abgestürzt ist. :?:
Ich werde jedenfalls Daisy und Svenja nicht auf Dach lassen. Wir wohnen im 5ten Stock und um uns herum nur Strassen und Asphalst. Was bedeutet würden sie den Sturz überleben, hätten sie als nächsten ein Auto vor der Nase.

:( Claudia
 

Fischkopf

Gast
Unsere Katzen benutzen die Dachfenster auch als Ein- und Ausstieg. Manchmal rutschen sie die ca. 2 Meter bis zur Regenrinne runter und springen von da aus entweder auf den Carport vorm Haus oder auf die Terrasse hinterm Haus. Unser Haus ist nicht sehr hoch, ich habe zumindest Miss Sophie schon von höheren Bäumen springen sehen, und sie sind tatsächlich ziemlich trittfest. Auf einem 5 Stockwerke hohen Hausdach würde ich sie allerdings auch nicht rumspazieren lassen....
 

Anonymous

Gast
Kann mich nur anschließen... auch unser sehr trittfester "Dachhase" Arradon durfte in der vorletzten (Dach)wohnung anfangs aufs Dach, da die Neigung sehr flach war und unten ein Schneegitter, abgesehen davon waren es ebenfalls von da nur 2,50m bis zum Boden. Nachdem wir ihn zweimal mühsam aus dem Schneegitter gepflückt haben, wars das dann. Bei den Nachbarn, die allerdings noch weniger Dachneigung hatten, ca. 30-40°, ist er von unten über einen Baum hochgekommen und auf dem Dach rumgelaufen. Ich denke aber, daß es etwas anderes ist, ob eine freilaufende Katze von sich aus auf ein Dach geht oder ob eine Katze, die dringend rausmöchte, jede Gelegenheit dazu nutzt und deshalb unbedingt aufs Dach rauswill. Und das es ganz allgemein von Katze zu Katze verschieden ist, ob sie trittsicher ist oder nicht, wie das Dach geneigt ist und wie glatt ggf. die Schindeln sind.
Die Katze meiner Schwiegermutter durfte über das ca. 44° steile Dach
(Dachgeschoß=2. OG) des Hauptbaus auf das große Flachdach des Anbaus, was sie als Wohnungskatze sichlich genossen hat. Bis sie nach 9 Jahren Dacherfahrung plötzlich verschwunden war. Die einzige Möglichkeit ist die, daß sie heruntergefallen ist, wohl beim Transfer auf den Balkon über das schräge Dach, und so verletzt war, daß sie sich irgendwo zum Sterben verkrochen hat. Das ganze Stadtteilviertel hat wochenlang intensiv nach der Katze gesucht, aber sie wurde nie mehr gesehen oder aufgefunden.
Ich persönlich würde es höchstens in Fällen wie bei Fischkopf zulassen - in der Höhe, geübte Freigänger, keine Schneefanggitter und um das Haus herum kein asphaltierter Boden oder Straße.

Gruß Neckarhex
 
Thema:

Dachfenster!!!

Schlagworte

katze dachgeschoss fenster

,

katze dachgeschosswohnung

,

katzenausstieg dachfenster

,
katze springt zum dachfenster raus
, , katze versucht netz abzumachen, katzen schutz fenster dachgeschoss, , ausstieg katze dachfenster
Top Unten