Couch zerkratzen?

Diskutiere Couch zerkratzen? im Anfängerfragen Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo ihr lieben! Wir haben einen sehr lieben jungen Kater, 8 Monate alt. Leider ist er äußerst verspielt und da wir erst vor 6 Wochen von einer...

gungung

Registriert seit
11.11.2020
Beiträge
5
Gefällt mir
2
Hallo ihr lieben!
Wir haben einen sehr lieben jungen Kater, 8 Monate alt. Leider ist er äußerst verspielt und da wir erst vor 6 Wochen von einer Wohnung in ein Haus gezogen ist, haben wir unglücklicherweise eine neue Couch. Ich habe zusätzlich eine 2,5 Jahre alte Tochter, für die wir den Kater gekauft haben.

Vielleicht hat jemand einen möglichst effektiven Couch Tipp, weil der kleine Mann bei jeder Gelegenheit die Couch zerkratzt. Irgendwie hilft es nicht „Nein“
zu sagen und ihn zum Kratzbaum zu tragen, weil das Kratzen viel beim Spielen, Rennen, Springen passiert. Wir haben mehrere Kratzmöglichkeiten, einen Kratzbaum, viel Spielzeug. Er nutzt das alles auch, aber um die Couch ist es mir echt leid, weil diese teuer war..es ist so schade drum. Wir wollten unsre Kinder - planen gerade ein zweites - mit der Couch aufwachsen lassen und jetzt das..
Sie ist sehr gross, darum weiss ich auch nicht, wie man da noch einen Bezug extra drüber machen sollte..
Das andere - er pinkelt momentan noch alles voll, obwohl er brav Kacka ins Katzenklo macht - ist mir egal. Das kriegen wir in den Griff und ich hab auch schon Feliway bestellt und kuschle ganz viel mit ihm. Aber die Couch macht mich echt traurig..
Ich weiß, es ist nur ein Gegenstand..auch wird unser Felix in ein paar Wochen zum Freigänger, aber bis dahin hab ich Angst, dass das Sofa nicht überlebt. Die Decken, die wir haben, reisst er mit seinen Krallen weg..jetzt haben wir Malerfolie drauf, weil wir auch immer mit einer Pipi Attacke rechnen müssen..
Aber das ist ja auch keine Dauerlösung..Was meint ihr?
Ich denke, mit meiner Tochter war es am Anfang auch so schwierig und jetzt hab ich so eine Riesenfreude mit ihr. Ich will durchhalten - was meint ihr? Eine Idee für die Rettung der Couch?

Vielen lieben Dank schonmal!!

Gundi
 
11.11.2020
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Couch zerkratzen? . Dort wird jeder fündig!
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
2.825
Gefällt mir
2.357
Hallo liebe Gundi und willkommen hier im Forum ::w

IMG_20201111_170109.jpg
Das hier ist unsere linke Couchlehne unserer Vollledercouch.
Sie ist Absprung und Landplatz unseres 11 Katers, den wir seit letztes Jahr haben.
Die anderen beiden Katzen sind nie so gesprungen wie er und haben die Couch weniger beansprucht, sprich: die Kratzer kamen alle im letzten Jahr.
Aber mir war immer schon klar, wenn ich Tiere halte sollte ich mich verabschieden von einer perfekten Wohnung mit perfekten Möbeln. ( Auch beim Kauf der inzwischen 5 Jahre alten 3,5m x 2,5m großen und nicht preiswerten Couch)
Wie du siehst haben wir eine Ledercouch, Vollleder und allein damit wir im Sommer nicht mit dem Hintern auf der Couch kleben bleiben haben wir über den Sitzflächen immer Decken liegen.
Na ja , wenn ich die Spuren mir auf dem Bild betrachte muss ich die Couch wohl mal wieder eincremen.
Was ich eigentlich sagen will bezüglich deines Kratzproblems: Spuren, die dein Katerchen durchs Spielen macht weil er sich abdrückt oder stoppt und dabei ganz natürlich seine Krallen benutzt, wirst du nicht vermeiden können meiner Meinung nach.
Ich würde auch keinem Menschen sagen, dass er nicht die Arme/Hände ausstrecken soll wenn er fällt, das ist ein Reflex des Körpers um sich abzusichern.
Wenn du das nicht willst, verlagere das Spielen von der Couch auf den Wohnzimmerteppich den Flur oder anderswo hin und schau, dass deine Couch kein Absprung- oder Landeplatz ist.

Du schreibst "Wir wollten unsere Kinder mit der Couch aufwachsen lassen."
Ich selbst würde es viel genialer finden wenn du schreibst: "Wir wollten unsere Kinder mit Katzen aufwachsen lassen."
Deine Tochter kann so viel von Katzen lernen, sie beobachten und die Feinheiten der Katzenkommunikation bemerken. Aber auch wie man Verantwortung für Lebewesen übernimmt und sich um ihre Bedürfnisse kümmert, vielleicht auch mal ihre Bedürfnisse über die eigenen stellt und dabei so viel bedingungslose Liebe und Zuneigung zurückbekommt.
Irgendwie glaube ich, dass sie das von einer Couch nicht so lernen wird.

Bezüglich des Wildpinkelns hoffe ich, dass du uns vielleicht mehr Informationen zukommen lässt. Wo genau pinkelt er hin?
Ah und es gibt einen Enzymreiniger, den @Pat sicher weiß .. mir fällt wieder der Name nicht ein.
Ein "nicht benutzen " des Katzenklos beim Pinkeln ist nämlich eher unnormal wenn er das Klo definitiv zum Kot absetzen gefunden hat, braucht aber ein bisschen Detektivarbeit.

Du siehst. Ich habe eine anderen Blickwinkel ... mir wäre die Couch weniger wichtig als das komische Pinkelverhalten.
Ich bin gespannt was die anderen hier schreiben und welche Ideen sie noch haben.

Liebe Grüße
Harle
 
Zuletzt bearbeitet:
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
9.810
Gefällt mir
2.220
Hallo und herzlich Willkommen bei den Netzkatzen.

Da kann man nur sagen,
"die jungen Wilden",
aber ganz normales Verhalten eines Halbstarken, ärgerlich aber oft nicht zu ändern.

außer das pinkeln oder markieren, das ist nicht normal?

Ist Katerchen schon kastriert und deiner Erzählung nach ist der Kleine allein bei euch zu Haus, also ohne einen Kumpel?

Ich finde es toll, wenn Kinder mit Tieren aufwachsen aber ein (Klein)kind ist kein Ersatz für einen kätzischen Freund, raufen/kloppen , Kratzbaum rauf und runter jagen, Öhrchen putzen,
all das können nur Katzen miteinander und sie brauchen es, um glücklich zu sein.

Wart ihr wegen dem bieseln schon beim Tierarzt, habt den Urin untersuchen lassen?

Ist Katerle (wie heißt er denn) von Anfang an unsauber?


.
 
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
Beiträge
554
Gefällt mir
525
Hallo Gundi,
herzlich willkommen im Forum.
So wie sich das liest, ist das für mich ein völlig normales Verhalten für einen jungen Kater und ehrlich gesagt würde ich vermuten dass ihm ein gleichaltriger Kumpel fehlt, mit dem er sich so richtig austoben kann. Das kann man als Mensch niemals ersetzen, auch wenn man noch so viel mit ihm spielt.
Wenn er ausgelasteter ist, wird er insgesamt auch ruhiger werden. Es kann sogar sein, dass er an dem Sofa kratzt weil ihr so sehr darauf reagiert. Katzen haben ein sehr feines Gespür dafür wie sie Aufmerksamkeit bekommen können.

Was ich nicht so ganz normal finde, sind die Pinkel Attacken von denen du schreibst.
Ist er kastriert? Wenn nicht würde ich das umgehend machen lassen.
Dann ist das Gepinkel nämlich eher ein Markieren und das wird er beibehalten, wenn du Pech hast auch wenn er kastriert ist, je länger das so geht.
Außerdem wäre das sehr wichtig bevor er raus geht, damit er nicht irgendwo neuen Katzennachwuchs produziert.

Falls er kastriert ist, habt ihr das beim Tierarzt abklären lassen? Ist eine Blasenentzündung ausgeschlossen?
Wann hat das angefangen, oder war er von Anfang an unsauber?

Habt ihr ihn von klein an? Wo kommt er her und wie alt war er als ihr ihn bekommen habt?
Habt ihr nur ein Klo?
Oft möchten Katzen Kot und Urin an unterschiedlichen Stellen absetzen und es ist immer gut, ein Klo mehr zu haben als Katzen, also in eurem Fall zwei.
Ist das eure erste Katze?
Das sind alles so Fragen die mir durch den Kopf gehen.

Wenn Katzen unsauber sind, ist das immer ein Alarmsignal, dass sie sich an irgend einem Punkt extrem unwohl fühlen. Oft wird das ja als Protestpinkeln bezeichnet, ich halte das eher für einen Hilferuf.
Außer bei potenten Katern natürlich, oder einer sehr schlechten Sozialisierung, zu früh von der Mutter weg o.Ä., dann hat er das vielleicht nie richtig gelernt. Also berichte doch gerne mehr vom Katerchen und wir freuen uns hier auch immer sehr über Bilder.

Ich habe keine Freigänger, aber hier im Forum gelernt, dass es besser ist, die Jungkatzen nicht unter einem Jahr raus zu lassen, weil sie mental noch nicht fit genug sind Gefahren zu erkennen und viel zu schnell Unfälle haben. Ihr hättet also auf jeden Fall den Winter über noch einen drinnen Kater. Habt ihr über einen Kumpel für ihn schon mal nachgedacht?

Liebe Grüße
Martina
 
Zuletzt bearbeitet:
Carla007

Carla007

Registriert seit
15.03.2019
Beiträge
166
Gefällt mir
122
Hallo Gungung, wir haben ähnliche Erfahrungen gemacht. Unsere Kunstlederesszimmerstühle waren nach 4 Monate komplett unansehnlich und im Eimer und unsere Gardinen hatten riesige Löcher und Fäden gezogen. Bei unseren Katzen hat sich das nach 1 Jahr und Freigangmöglichkeiten gelegt, sie toben sich jetzt draußen aus und hängen nicht mehr in den Gardinen.
Unsere neuen Stühle hatten wir mit Schonern bezogen, bis wir das Gefühl hatten sie toben nicht mehr über die Stühle. Abgewöhnen wirst Du es dem Katerle nicht können. Ggf. kannst Du den Kratzbaum mit Baldrian oder Catnipspray ansprühen, um ihn attraktiver zu machen. Und viel Kratzpappen und Karton rumliegen haben als Alternative.
Wegen dem Pinkeln, es kann Einsamkeit sein. Unsere Lulu, unsere erste Katze hat das auch gemacht und schlagartig damit aufgehört als wir eine 2. Katze dazugeholt haben.
 
BlueCatWomen

BlueCatWomen

Registriert seit
25.08.2019
Beiträge
5.462
Gefällt mir
7.851
Hallo Gundi,
herzlich Willkommen! Ich schließe mich mal ganz kurz meinen Vorrednerinnen an. Lass den kleinen Mann auf einen Harnwegsinfekt testen, eine zeitnahe Kastration wäre sicher auch eine Überlegung wert. Vielleicht solltest Du im Haus an verschiedenen Stellen eine Katzentoilette aufstellen, ein gleichaltriger Katzenkumpel wurde auch schon genannt. Leder und Katzenkrallen vertragen sich in der Regel recht schlecht. Da ist immer mit Kollateralschäden zu rechnen. Deshalb habe ich hier ein Sofa mit strapazierfähiger Mikrofaser stehen. Für die anfälligen Kopfstützen, die gerne als Absprungrampe genutzt werden, habe ich Bezüge nähen lassen und die zerkratzte Kunstlederflächen meiner Barhocker (ja auch ich habe Lehrgeld gezahlt...) habe ich selbständig mit dunklem Mikrofaserstoff bezogen. Auf besonders exponierten Stellen liegen schwere, waschbare Tierfelle, zum Beispiel Schaf. Für die Entfernung von Pipispuren empfehle ich eine Schwarzlichlampe und einen Enzymreiniger. (Mein Krümelchen hatte sich mit einem streng duftenden Harnwegsinfekt auf dem Sofa verewigt.)

Biodor Animal (1000 ml) schon ab 11,99 € online bestellen✓
 
Zuletzt bearbeitet:
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.091
Gefällt mir
4.668
Hallo Gundi, herzlich willkommen hier im Forum!

Du hast ja inzwischen schon viele Hinweise und Tipps bekommen, da warte ich mal mit meiner Meinung erstmal ab, bis du wieder geschrieben und reagiert und einige der gestellten Fragen beantwortet hast ….. vielleicht fällt mir dann noch etwas als Tipp ein, wie du etwas ändern und bewirken könntest.

Zunächst den Namen für den Reiniger..... du solltest alles Pinkel-Stellen mit einem Enzymreiniger säubern, wir benutzen für solche Fälle z.B. immer "Biodor" …… Tierarzt24 Biodor Reiniger und Geruchsvernichter günstig beim Tierarzt24 kaufen

Bei normalen Reinigungsmittel riechen Katzen mit ihrem feinen Geruchssinn auch danach noch die Stellen als "Einladung zum pinkeln" , der Geruch muss durch einen Enzym-Reiniger "aufgelöst werden", das geht nicht mit normalen oder scharf riechenden Reinigungsmitteln.

Ganz wichtig als erstes ist es, das du die Frage nach der Kastration beantwortest, dann würde das gleich andere Varianten ausschließen.

Und eines muss ich dir gleich zu Anfang leider sagen …… du wirst einer Katze nie "abgewöhnen" können, das sie durch ihre Krallen auf Sitzmöbeln und Tapeten ihre Spuren hinterlässt.
Ich befürchte mal, das du da mit vielen falschen Vorstellungen dir eine Katze angeschafft hast …….. Katzen können zwar wirklich gute Freunde und Weggefährten für Kinder werden, aber sie dürfen niemals als Spielzeug für Kinder angesehen und behandelt werden, das führt dann durch "lauter verspielte Kindsköpfe", egal ob mit 2 oder 4 Beinen, leicht zu "nicht verstanden werden".
 
MissAlice

MissAlice

Registriert seit
12.11.2019
Beiträge
1.069
Gefällt mir
1.540
Hallo, ich kann sowas hier empfehlen https://www.amazon.de/-/en/PTPTRATE...u&sr=1-1-829f6887-8716-4f7f-a314-42c77d49450a

Habe ich auch an mein Sofa gemacht, weil eine meiner Katzen gerne daran kratzt. An manchen Stellen leider immer noch, weil man das komplette Sofa damit nicht bedecken kann. Aber es hilft auf jeden Fall, den Schaden gering zu halten. Sieht zwar nicht so toll aus, aber besser als völlig zerkratzte Möbel. Ich hab leider auch ein Sofa, welches seines Stoffes wegen geradezu zum Krallen wetzen animiert, aber das Sofa war halt vorher da als die Katze.

Auch Kratzmöbel, bzw. Kratzpappen werden von manchen Katzen lieber genutzt als Kratzbäume, sodass sie dann nicht ständig am Sofa hängen 😜 Stella (die Sofa-Kratzerin) kratzt z.B. nie am Kratzbaum, sondern nutzt die Pappen zum Krallen wetzen, während Alice es genau anders herum macht. Da sollte man einfach mal ein bisschen herum probieren, was den Katzen lieber ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
BlueCatWomen

BlueCatWomen

Registriert seit
25.08.2019
Beiträge
5.462
Gefällt mir
7.851
Ich habe Mal bei Tante "Goo..." nachgefragt. Mit etwas Geduld und Geschick lassen sich Lederschäden aufarbeiten. Anbieter, Material und Anleitungen findest Du im Netz.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.091
Gefällt mir
4.668
Ich glaube die Thread Erstellerin hat nichts davon geschrieben, das ihre Couch aus Leder ist ….. sie hat das Material offen gelassen, also nicht benannt...…. da kann man auch schlecht raten, was man da als Schutz versuchen könnte..... auch die Sitztiefe, oder ob nur auf den Rück- und Armlehnen gekratzt wird, das geht aus dem Text nicht draus hervor.
 
BlueCatWomen

BlueCatWomen

Registriert seit
25.08.2019
Beiträge
5.462
Gefällt mir
7.851
Uuups, da habe ich wohl, anhand Beitrag #2 etwas fehlinterpretiert. Sorry! Aber lassen wir Gundi antworten...
 
Markus S

Markus S

Registriert seit
10.11.2019
Beiträge
577
Gefällt mir
305
Sorry, nicht richtig gelesen, kann gelöscht werden.
 
_hannibal_

_hannibal_

Registriert seit
31.05.2018
Beiträge
286
Gefällt mir
135
Wir haben einen sehr lieben jungen Kater, 8 Monate alt. Leider ist er äußerst verspielt und da wir erst vor 6 Wochen von einer Wohnung in ein Haus gezogen ist, haben wir unglücklicherweise eine neue Couch. Ich habe zusätzlich eine 2,5 Jahre alte Tochter, für die wir den Kater gekauft haben.
Darf ich mal fragen was ihr von einem jungen Kater erwartet habt, wenn ihr schreibt "leider ist er sehr verspielt"? Das hört sich so an als wäre es sehr störend für euch.
Mein Tipp für euch wäre
- denkt unbedingt darüber nach ihm Gesellschaft zu schenken, inform von einem weiteren, ähnlich altem Kater. So hat er einen passenden Spielpartner, denn ein kleines Kind ist auf keinen Fall passend für ein Kater im besten Rüpelater, sorry.
Zum Thema Couch - da wird euch nicht´s anderes übrig bleiben, als einen passenden Bezug zu finden. Handelt es sich um Leder oder Kunstleder? Hört sich zumindest so an. Das ist leider ein Bezug, der nicht´s verzeiht. Sei es die Katze die drüber rennt, oder das Kind, das mit Autos über den Bezug fährt. Da kommt ihr glaub nicht aus, dass die Couch verkratzt wird.

Zum Pinkeln - ist er kastriert? Habt Ihr pfüzen auf dem Boden oder steht er zb an der Wand und pinkelt?
 

gungung

Registriert seit
11.11.2020
Beiträge
5
Gefällt mir
2
Danke für alle Antworten! Ich konnte viel daraus beziehen!

Also die Couch ist aus einem textilen Stoff, nicht Leder. Es ist eher so, dass er lauter Laschen mit seinen Krallen macht beim Drüber Gallopieren. Haben jetzt Malerfolie drauf und dann Überdecken drüber. Toll sieht das nicht aus, aber so lassen wir es jetzt erstmal.

Thema Pipi - Er hat heute eine Riesenlacke auf den Fussboden gemacht. Feliway kam gestern mit der Post, haben wir gerade installiert. Auch haben wir jetzt nach der morgendlichen Pinkelattacke 2 Katzenklos aufgestellt, eines offen eines geschlossen. Mal sehen ob Klos und Feliway was ändern. Urin- Entferner ist unterwegs und ich hab schon mehrere Trommel bepi kelte Wäsche gewaschen.

Wir haben ihn unkastriert vor knapp 2 Wochen bekommen. Hab mich aber noch nicht zum Tierarzt getraut, weil das ja auch Riesenstress wieder bedeutet für ihn und die Frau in der Tierklinik meinte, ich soll warten damit er gut eingewöhnt ist.

Nach der Pipi Attacke heut morgen hab ich fast ein bisschen die Freude verloren.. ich weiß, die Tiere machens nicht absichtlich aber es ist so widerwärtig.. naja, jetzt haben wir ihn schon, eine zweite Katze kommt auf garkeinen Fall in Frage. Ich höre immer und immer wieder, dass das schrecklich für Katzen sein kann und ausserdem bin ich mit jeweils einer Katze aufgewachsen, also immer wenn eine gestorben ist, gab es eine Neue. Die kamen super zurecht und waren alles Freigänger.

Wir planen noch ein Kind und die Erfahrung mit dem Kater jetzt, reicht mir komplett. Ich ziehs jetzt durch, jetzt ist er halt hier, aber wie gesagt, freuen tu ich mich momentan garnicht mehr. Trotzdem kriegt er hier alles was er braucht, inkl Kuscheleinheiten, ich weiß ja was sich gehört. Bereue es trotzdem, das Tier geholt zu haben.

Belehrungen alla „was habt ihr erwartet“ kann man auch stecken lassen, die sind arrogant. Möchte die Neunmalklugen dann mal sehen, wenn sie selber in Situationen kommen, die sie nicht vorhergesehen haben.
 
_hannibal_

_hannibal_

Registriert seit
31.05.2018
Beiträge
286
Gefällt mir
135
Wir haben ihn unkastriert vor knapp 2 Wochen bekommen. Hab mich aber noch nicht zum Tierarzt getraut, weil das ja auch Riesenstress wieder bedeutet für ihn und die Frau in der Tierklinik meinte, ich soll warten damit er gut eingewöhnt ist.
Also mit 8 Monaten ist er voll potent und geschlechtsreif, das wird sicherlich markieren sein, ansonsten könnte es auch eine Blasenentzündung sein. Ich würde die Kastration schnellst möglich machen lassen.

naja, jetzt haben wir ihn schon, eine zweite Katze kommt auf garkeinen Fall in Frage.
Wir planen noch ein Kind und die Erfahrung mit dem Kater jetzt, reicht mir komplett. Ich ziehs jetzt durch, jetzt ist er halt hier, aber wie gesagt, freuen tu ich mich momentan garnicht mehr. Trotzdem kriegt er hier alles was er braucht, inkl Kuscheleinheiten, ich weiß ja was sich gehört. Bereue es trotzdem, das Tier geholt zu haben.
Hier wollte ich eigentlich was dazu sagen, aber mit dem nächsten Satz hast du ja alles schon beantwortet. Ich weiß ja nicht ob du das jetzt aus schlechter Laune heraus schreibst, aber sollte diese Einstellung zu deinem Tier tatsache sein, dann überlegt es euch gut, ob ihr ihm nicht einen neuen Platz suchen wollt. Es gibt nicht´s schlimmeres, als ungewollte Tiere trotzdem zu behalten. Er wird es euch nie recht machen können, egal was er tut und auch diese Stimmung ihm gegenüber kann zu verhaltensstörungen führen.

Belehrungen alla „was habt ihr erwartet“ kann man auch stecken lassen, die sind arrogant. Möchte die Neunmalklugen dann mal sehen, wenn sie selber in Situationen kommen, die sie nicht vorhergesehen haben
Was heißt denn hier Belehrung? Es ist doch völlig normal dass junge Tiere verspielt sind und damit muss man rechnen. Wir haben vier Kater aktuell, zwei sind 6 Jahre und zwei sind 3 1/2 und auch hier gab es immer Situationen, mit denen wir nicht gerechnet haben, da man den Charakter eines jungen Tieres nie abschätzen kann. Fuzzi hat das Haus markiert, da er Geschlechtreif wurde, Marvin frisst alles was nicht festgenagelt ist, Hänky ist psychisch etwas geschädigt (wegen seiner Einfangaktion vom Tierschutz) man kann ihn nicht halten, nicht in eine Box stecken, nicht´s anschauen, ... alles das kommt auf einen zu, ohne dass man weiß wie es wird. Ich bin nicht arrogant, ich bin realistisch weil ich mir einfach Wissen und Ahnung zuspreche, durch das was ich in den letzten Jahren mit Katzen erlebt und erfahren habe.
 
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
Beiträge
554
Gefällt mir
525
Belehrungen alla „was habt ihr erwartet“ kann man auch stecken lassen, die sind arrogant. Möchte die Neunmalklugen dann mal sehen, wenn sie selber in Situationen kommen, die sie nicht vorhergesehen haben.
Hallo Gundi,
ich verstehe deinen Frust, aber viele hier von denen du dich belehrt fühlst haben solche und ähnliche Situationen schon gehabt.
Ich selber hatte 1,5 Jahre lang zwei kämpfende und pinkelnde Bengalkatzen im Haus und das wieder hin zu kriegen war wahrlich kein Spaziergang.
Die Mühe auf sich nehmen zu wollen oder nicht, hängt damit zusammen, ob man ein Tier so lieb hat, dass man sich durch so eine Zeit durch kämpft.

Wenn du jetzt schon "bedient" bist, ist das sicher keine gute Ausgangssituation und wenn man schon früher Katzen hatte, die immer draußen waren sagt dass ja noch nichts über Erfahrungen mit Katzenverhalten aus und auch nicht darüber, ob es den Tieren gut ging oder nicht. Allzuschnell legt man hier seine menschliche Sichtweise zu Grunde, die der Katzen kann eine völlig andere sein.

Alle die dir hier antworten, investieren damit Zeit und machen sich Gedanken um deine Situation und dein Tier und antworten gemäß ihren Erfahrungen.
Wenn du nach Tips und Unterstützung fragst musst du auch damit leben, dass dir vielleicht nicht jede Antwort gefällt. Das liegt in der Natur der Sache.

Den Kater zu behalten und das "durchzuziehen" weil man ihn nun einmal hat, finde ich dem Tier gegenüber sehr unfair.
Eine Katze spürt ganz genau deine innere Einstellung.
Er hat sich nicht ausgesucht bei euch zu sein, ihr habt diese Entscheidung getroffen und müsst nun für IHN die bestmögliche Lösung finden.
Der Kater ist von euren Entscheidungen völlig abhängig, das betrachte ich als eine sehr große Verantwortung
 
Zuletzt bearbeitet:

gungung

Registriert seit
11.11.2020
Beiträge
5
Gefällt mir
2
Ist wirklich nett, dass ihr euch damit befasst.

Es gibt aber einfach gewisse Umgangsformen und „was hast du erwartet“, gehört unter Garantie nicht dazu. Ich hab nachdem ich ein Schreibaby hatte, schon sehr viel durch die letzten Jahre und würde dennoch niemals neuen, verzweifelten Eltern so was sagen wie „was hast du erwartet, wenn du ein Kind kriegst“, weil für jeden die Situation neu und oft schwer ist. Das hat mit „ich hab halt viel Erfahrung“ nix tu tun und auch nicht mit „es wird dir hier nicht jede Antwort gefallen“. Sorry, gehört sich einfach nicht.

Aber ist klar, dass man in einem Forum immer solche Antworten kriegt. Wundert mich eigentlich nicht. Danke trotzdem für all eure Antworten und Zeit. Kastrieren lassen wir sicher so zeitnah wie möglich. Es ist nicht markieren, da große Lacken am Boden entstehen. Es gibt zwei Klos, immer frisch gemacht, viel viel Katzenspielzeug, Kratzbaum, Rückzugsort etc.
Also ich lasse jetzt kastrieren und werde dann den Freigang erlauben.

Meine letzte Katze Cathi wurde 16 Jahre alt, Freigängerin - es war eine sehr glückliche, liebe Katze. Ich glaub, das kann ich selbst sehr gut beurteilen. War aber halt ein Weibchen, vielleicht wäre das diesmal wieder die bessere Wahl gewesen.
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
1.347
Gefällt mir
1.438
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Katzen Sofas aus Alkantara weniger traktieren, als Ledersofas. Außerdem empfiehlt es sich mehrere Kratzmöglichkeiten anzubieten. Wir haben jetzt vier Katzen ( ich hatte früher noch viel mehr) und bei uns stehen den Katzen mehrere Kratzbretter, Kratzecken, 1 Kratztonne, und außerdem 2 große Kratzbäume zur Verfügung.
Trotzdem werden auch bei uns immer noch gelegentlich Tapeten malträtiert und auch wenn es ärgerlich ist, ich kann damit leben. Ich hatte auch ein Baby das mit unseren Katzen aufgewachsen ist. Ich finde es super wenn Kinder mit Tieren aufwachsen und wenn sie ab und zu Kratzer davontragen, werden sie daraus lernen, wie man mit Tieren umgehen soll.

Die geplante Kastra ist übrigens eine sehr! gute Idee.
 
Zuletzt bearbeitet:
BlueCatWomen

BlueCatWomen

Registriert seit
25.08.2019
Beiträge
5.462
Gefällt mir
7.851
Hi Gundi,
viele der User sind hier im Forum, weil es wirklich nicht immer rund mit den Katzen läuft. Meine Katze Cleo zum Beispiel benutzt für den Kotabsatz seit 18 Monaten nicht mehr die Katzentoilette. Ich räume also täglich :poop:. Ich möchte nicht klugscheissern, aber im Sinne des kleinen Katers wäre eine rasche Rückgabe in die ursprünglichen Verhältnisse sicher für alle Parteien eine geeignete Option. Ihr habt mit den neuen Haus und der Familienplanung einiges um die Ohren. Vielleicht passt es ja zu einem späteren Zeitpunkt mit einem älteren und ruhigeren Tier zum Beispiel aus dem Tierschutz.
 
Zuletzt bearbeitet:
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
Beiträge
554
Gefällt mir
525
Liebe Gundi,
es tut mir leid dass du ein Schreibaby hattest.
Trotzdem kann man das nicht vergleichen finde ich.
Eine junge Katze ist immer verspielt und tobt, das habe ich selber auch noch nie anders erlebt. Daher vermutlich die Formulierung: "was hast du erwartet"
Eine Schreibaby ist eine besondere herausfordernde Situation, die glücklicherweise ja nicht alle Eltern trifft.
 
Thema:

Couch zerkratzen?

Couch zerkratzen? - Ähnliche Themen

  • Kätzchen pinkeln auf die Couch...

    Kätzchen pinkeln auf die Couch...: Hallo, ich hatte mich bereits bei "Noch eine Neue..." vorgestellt. ::w Durch Probleme mit dem Katzenklo hat meine kleine Momo diese Woche mal...
  • Ähnliche Themen
  • Kätzchen pinkeln auf die Couch...

    Kätzchen pinkeln auf die Couch...: Hallo, ich hatte mich bereits bei "Noch eine Neue..." vorgestellt. ::w Durch Probleme mit dem Katzenklo hat meine kleine Momo diese Woche mal...
  • Top Unten