Coco und Einstein - und wieder grüßt das Murmeltier

Diskutiere Coco und Einstein - und wieder grüßt das Murmeltier im Katzen-Verhalten Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo Zusammen, da bin ich mal wieder - nachdem ich lange Zeit nur Mitleser war. Tja, uns hat es mal wieder erwischt :( Es gibt wieder Krieg...
Cocolino

Cocolino

Registriert seit
30.09.2008
Beiträge
360
Gefällt mir
49
Hallo Zusammen,

da bin ich mal wieder - nachdem ich lange Zeit nur Mitleser war.

Tja, uns hat es mal wieder erwischt :(
Es gibt wieder Krieg zwischen Einstein und Coco - durch MEINE Unachtsamkeit! Ich bin so sauer auf mich!!

Was ist passiert?

Ich habe gestern früh versehentlich Einstein auf dem Schwanz getreten - er war hinter mir... ich hatte es nicht bemerkt, weil ich Badelatschen an hatte. Einstein wurde vor Jahren der letzte Schwanzwirbel operativ entfernt auf Grund einer Verletzung, seither ist Einstein und sein Schwanz eh eine Geschichte für sich. (Phantomschmerz?)

Nun ja, es gab seitens Einstein ein riesen Aufschrei...logisch, Menschengewicht ist ja nicht so ohne.
Im Laufschritt kam Coco dazu und die Beiden haben sich kurz am Hinterteil beschnüffelt - und dann ging es los......ein Katerknäuel mit Geschreie und Gefauche und ganz vielen Fellbüscheln.

Ich habe mir dann einen Besen gegriffen
und versucht die Beiden zu trennen. (kenne ich ja noch von 2015 - wer mag kann gerne HIER nachlesen)

Hat aber nicht viel gebracht, die Jagd durchs Haus ging weiter. Eine Etage höher hat dann einer von beiden Urin abgesetzt..... also eine Menge Angst mit im Spiel. Ich weiß aber nicht von wem es war. Dann saßen sie auf der Treppe zum Dachgeschoss - Verschnaufpause?
Da wir in den letzten Jahren beobachten konnten, dass die Beiden auch mal "etwas" gereizt sind wenn Hunger da ist - also flink lecker Futter aufgemacht und den Beiden hingeschoben - in der Hoffnung die Verschnaufpause wird zum futtern genutzt und die Stimmung wird wieder besser. Aber leider vergebens! :(
Dummerweise habe ich die Notfall-Globulis nicht auf Anhieb gefunden - haben wir ja ewig nicht mehr gebraucht.
Zwischendurch gab es mal chamomilla c30, wenn die Stimmung etwas gereizt war - aber leider wirkt die Potenz erst spät, dafür langanhaltend. Für Akut-Situationen nicht wirklich geeignet. Beide Kater sprechen gut darauf an. Ich habe in meiner Verzweiflung trotzdem chamomilla c30 verabreicht.

Nun ist es wieder wie 2015 - Coco sitzt im Dachzimmer. Er tut mir so leid! Wegen meiner Unachtsamkeit sitzt er nun wieder in Einzelhaft.
Er fühlt sich ja nicht unwohl - wenn man Coco im Zimmer besucht ist er soooo schmusig und kuschelig. Eigentlich wie immer.
Einstein würde uns das Zimmer auseinandernehmen.....

Nun, wie mache ich/ machen wir nur weiter?

Heute habe ich die Notfall-Globulis gefunden - Eingabe ist sicherlich einen Tag später sinnlos......aber die Hoffnung ist da.

Wenn alles klappt, wird morgen Zylkene (75mg) geliefert - damit starte ich dann. Wie aber dosieren in so Akut-Situationen?
Dann habe ich noch Paws & Patch Bachblüten für Hunde & Katzen REIZBARKEIT REVIERKÄMPFE Aggressionen, bei dominanten Tieren, aggressivem oder gereiztem Verhalten und Dirk Drexel Relax Kräuterlis für Katzen 78g | Angst und Stress | mit Bachblüten | Innere Ruhe | Zur Harmonisierung | Beruhigungsmittel bestellt - sollte auch bald ankommen. Hat damit jemand Erfahrungen?

Die Tür muß sicherlich noch eine Weile zu bleiben, bevor wir zur Gittertür wechseln können - hatten es gestern Abend versucht die Gittertür schon einzusetzen.... Einstein und Coco haben sich gesehen und es war ein Gejaule und Gefauche....wir haben die Tür lieber wieder gewechselt.

Schon interessant, das man 6 Jahre später und Erfahrung trotzdem wieder so hilflos dasteht.

Über Tipps von Euch würde ich mich sehr freuen!

Momentan kommt uns ja das Homeoffice entgegen, man kann den ganzen Tag ein Auge drauf haben.
Montag früh bis Mittwoch Abend bin ich zwar alleine, den Rest der Woche sind wir dann zu Zweit im Homeoffice. Vielleicht kommen wir so schneller voran.

Ich danke Euch ganz doll!

Liebe Grüße von Bettina und Frank und den 4 Flitzeflusen

PS. ... und wer Tipps hat, wie man eine Blasenentzündung lindern kann - auch die sind sehr willkommen ;) Morgen früh ist auf alle Fälle der Arztbesuch geplant!
 
04.03.2021
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Coco und Einstein - und wieder grüßt das Murmeltier . Dort wird jeder fündig!
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
3.947
Gefällt mir
3.136
hey
ich weiß nicht ob das eine hilfe ist, aber mich macht das hier stutzig.


PS. ... und wer Tipps hat, wie man eine Blasenentzündung lindern kann - auch die sind sehr willkommen ;) Morgen früh ist auf alle Fälle der Arztbesuch geplant!
meine nala hat ja auch wieder eine blasenentzündung.
noch bevor ich diese bemerkt habe hat sie mir die krallen durch die hand gezogen...

kann es sein das dein einstein abgesehen vom schwanz noch schmerzen hat und deswege "überreagiert"?
 
Cocolino

Cocolino

Registriert seit
30.09.2008
Beiträge
360
Gefällt mir
49
Liebe Nula,
Danke für Deine Antwort :)

Oje, da habe ich mich etwas unglücklich ausgedrückt bzw. nicht klar angesprochen, wer die Blasenentzündung hat. Die habe nämlich ICH :cautious:

Aber, es kann gut sein das Einstein trotz allem mit seinem Schwanz Probleme hat, das merken wir ja immer wieder zwischendurch - bloß nicht am Schwanz anfassen, das kann auch mit Krallen in der Hand "gedankt" werden. Und nun stellt sich Dosi auch noch auf den Schwanz (natürlich ungewollt/ nicht beabsichtigt) :censored: .....aber warum hat es dann Coco erwischt, der zu diesem Zeitpunkt nicht mal in der Nähe war? Er kam ja erst nach dem Aufschrei dazu um zu gucken was los ist..... :unsure:
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
9.192
Gefällt mir
2.019
Da könnte Umgeleitete Aggression dahinter stecken.

Da gibt es noch mehrere gute Artikel im Netz.

Ich hoffe und wünsche euch, das ihr das gut in den Griff bekommt.
 
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
3.947
Gefällt mir
3.136
dadurch das coco direkt angelaufen gekommen ist und auch hinten geschnuppert hat denke ich kann es schon hut sein das einstein den schmerz, der in dem moment ja noch voll da war, mit coco in verbindung bringt.
bekommt einstein schmerzmittel?
ich hab mir vor über 30 jahren mal fast die fingerkuppe abgeschnitten, die narbe ist bis heute sehr empfindlich, tut zb beim greifen noch n wenig weh.
wenn ich mir jetzt vorstelle in diesem bereich ne quetschung oder n blauen fleck zu haben...

wenn da nix gesundheitliches gegenspricht würde ich einstein denke ich ein paar tage ein schmerzmittel geben und schauen ob sich dadurch die aggressionen bessern/legen.

und jetzt zu dir.
bei blasenentzündung blasen nieren tee, mindestens 2l am tag, wenn du keinen blasen tee hast dann tut es auch kamillentee.
gute besserung!
 
Krümelmonster

Krümelmonster

Registriert seit
21.08.2018
Beiträge
1.755
Gefällt mir
1.823
Zur Blasenentzündung: Meine Großmutter hat auf Bärentraubenblättertee geschworen.
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
9.237
Gefällt mir
2.519
Hallo, liebe Bettina, da stehen ja gleich 2 Probleme an, Katzen und Deine Harnwegsinfektion.
Meine Großmutter hat auf Bärentraubenblättertee geschworen.
Genau, Bärentraubenblätter Filmtabletten sind allerdings noch wirksamer. Diese nahm ich immer, denn früher plagten mich öfter solche Entzündungen. Sie werden unter dem Namen "ARCTUVAN" in den Apotheken verkauft. Hier sind sie mit Versand am günstigsten: Online Apotheke und Versandapotheke - medikamente-per-klick.de (medikamente-per-klick.de) Diese habe ich nun immer vorrätig, denn auf diesem Gebiet habe ich viel schmerzhafte Erfahrung machen müssen.
Sollte es nicht mehr auszuhalten sein, dann bitte den Arzt aufsuchen. Dann wird in der Regel mit Antibiotika behandelt.

Der Tee ist auch recht auch gut, allerdings recht unkonzentriert. Hier hilft vor allem, das viele trinken. Eine erhöhte Flüssigkeitszufuhr, vorzugsweise mit harntreibenden Tees, unterstützt die Heilung zusätzlich. Der Harntrakt wird durchgespült und Bakterien werden ausgeschwemmt.
Ich habe immer beides kombiniert.

Nun zu Deinen Katzimäusen. Ich würde außer dem Einsatz von Zylkene oder Globulis vorübergehend auch mal ein Schmerzmittel einsetzen. Vielleicht hat das Drauftreten wieder eine Schmerzquelle ausgelöst. So könnte man sich das jetzige Verhalten der beiden erklären. Wäre ein Versuch wert.

Gute Besserung für Dich und wieder ein entspanntes Verhältnis Deiner Samtpfoten! Dies wünsche ich Dir von ganzem Herzen. Daumen werden fest gedrückt. :give_heart2: (y)(y)
 
Zuletzt bearbeitet:
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
3.036
Gefällt mir
3.058
Ich würde auch auf Schmerzen bei Einstein tippen. Falls du nicht gleich ein richtiges Schmerzmittel probieren willst, könntest du ihm Traumeel geben....das hilft auch bei Quetschungen etc.

Einstein wurde vor Jahren der letzte Schwanzwirbel operativ entfernt auf Grund einer Verletzung, seither ist Einstein und sein Schwanz eh eine Geschichte für sich. (Phantomschmerz?)
Was für eine Verletzung hatte Einstein denn? Hier im Forum haben ja einige Katzen, bei denen ein Stück vom Schwanz amputiert wurde ( ich auch:wink: ), aber von Schmerzen oder Nichtanfassenlassen danach habe ich noch nie gelesen.
 
Cocolino

Cocolino

Registriert seit
30.09.2008
Beiträge
360
Gefällt mir
49
Guten Abend ihr Lieben,

ich danke für die lieben Antworten und ganzen Tipps.
Wir waren bis eben oben bei Coco und haben die Kuscheleinheiten genossen - er wie auch wir. :love:

Was meint ihr, können wir schon mit der Gittertür starten? Uns tut Coco so leid, weil er ja nun gar nichts mehr mitbekommt.
Die "Kleinen" wollen gerne mit ins Zimmer, was zu 90% auch kein Problem ist - nur Beide haben Respekt vor Coco, weil er zumindest bei denen gerne den Chef raushängen läßt und grundlos mal "austeilt". :evil: Da ist die Zimmergröße dann doch zu klein um zu flüchten.

Heute kam das Zylkene an, sowie auch die anderen "Mittelchen" - wie gehe ich damit nun vor?

@Pat Gebe ich das Zylkene morgens a 2 Kapseln? Und den beiden Streithähnen? Ich bin gerade überfordert mit der Suche nach Deiner Beschreibung.... :oops:

@chilli 1 Danke für Deinen Link - im Großen und Ganzen handhaben wir es so, schaffen es aber noch nicht mit dem Reviertausch da Einstein das Zimmer zerlegen wird. :roll:

@Nula Danke für Deinen Hinweis - werde echt mal wegen Schmerzmittel mit unserem Tierarzt Kontakt aufnehmen, vielleicht bringt es tatsächlich was!
Jede Menge Blasen- und Nierentee ist gekocht, aber irgendwann mag man auch nicht mehr...

@Krümelmonster @Tatjana462 Bärentraubenblätter (Filmtabletten und Tee) stehen nun auf meiner Liste! Danke für den Tipp!
Ich habe heute von der Urologin ANGOCIN Anti-Infekt Filmtabletten bekommen, enthalten ist Kapuzinerkressenkrautpulver und Meerrettichwurzelpulver, und ein Einmal-Antibiotikum (Einnahme zur Nacht). Ich hoffe das Wochenende ist gerettet.

@Tatjana462 Ich denke tatsächlich über Traumeel nach, habe schon viele positive Erfahrungen hier gelesen - und wenn es nicht wirkt ist es ja nicht schädlich.....da stehe ich "richtigen" Schmerzmitteln skeptischer gegenüber. Ggf. werden wir, wie ja auch von Nula empfohlen/ angesprochen, beim Tierarzt nachfragen wegen Metacam.

@xioni Tja, Einstein und sein Schwanz - leider ist er "damals" mit der Balkontür nicht einer Meinung gewesen. Diese war halb geöffnet, und er hatte seinen Schwanz irgendwie in dem Spalt zwischen Leiste und Tür eingeklemmt. Leider war die Leiste wohl etwas scharfkantig in dem Bereich....jedenfalls hing er irgendwie mit dem Schwanz drin und wollte dann weg, weil er merkte das er fest hängt. Wir haben uns später gewundert, warum er laufend am Schwanzende putzt und auf dem Schlafplatz Blut war. Nach genauer Betrachtung hatten wir dann die Ursache gefunden - hatte uns etliche Schrammen eingebracht. Er wollte uns nicht ran lassen.
Nächsten Tag sind wir zum TA, und da war schon am Schwanzende eine beginnende Nekrose - also eine heftige Quetschung und Entzündung durch das viele lecken. Jedenfalls bekamen wir die Info, dass da nur die Amputation des letzten Schwanzwirbels hilft damit es wieder heilen kann. Die OP verlief gut, die Heilung war langwierig.
Seitdem ist der Schwanz irgendwie immer unter "Spannung" - wenn man rankommt beim streicheln bekommt man die Krallen in die Hand gehauen. Daher vermuten wir, dass das tatsächlich Phantomschmerz ist. Man weiß es ja selber wenn man Dauerschmerz hat, das man ungnädig ist/ wird.
Bei den anderen 3en kennen wir ganz entspannte Schwänze - die kann man sich fast um die Hand wickeln....::bg

So, das ist erstmal der Zwischenstand zum heutigen Abend, mal sehen was noch so kommt...

Jedenfalls nochmal ganz lieben Dank für Eure Antworten!

Liebe Grüße
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
11.945
Gefällt mir
1.765
Bei deiner Beschreibung geht mir durch den Kopf das evtl noch mehr Wirbel im Schwanz in Mitleidenschaft gezogen wurden.
Ist der mal komplett geröngt worden?

Bei der hohen Empfindsamkeit gehe ich nicht von Phantomschmerzen aus.
Nach einer Beinamputation hatte meine Mutter Phantomempfindungen Aber nur spontan eigenständig NIE durch Berührung durch andere Und der Stumpf musste (wg schlechter Heilung) extrem lange versorgt werden
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
3.036
Gefällt mir
3.058
Jedenfalls bekamen wir die Info, dass da nur die Amputation des letzten Schwanzwirbels hilft damit es wieder heilen kann. Die OP verlief gut, die Heilung war langwierig.
Seitdem ist der Schwanz irgendwie immer unter "Spannung" - wenn man rankommt beim streicheln bekommt man die Krallen in die Hand gehauen.
Bei deiner Beschreibung geht mir durch den Kopf das evtl noch mehr Wirbel im Schwanz in Mitleidenschaft gezogen wurden.
Ist der mal komplett geröngt worden?
Ich finde auch, das klingt bedenklich danach, dass nicht alles in Ordnung ist mit Einsteins Schwanz. Langwierige Heilung und Spannung.....bei meiner Motzi wurde die nekrotische Schwanzspitze amputiert. Und obwohl der Verband sogar nass wurde und die Wunde danach ohne Verband durch Dreck, Urin und:poop: gezogen wurde, ist das super schnell verheilt.

Gute Besserung für dich! Angocin nehme ich bei Infekten der oberen Atemwege, da hilft es bei mir sehr gut.
 
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
3.947
Gefällt mir
3.136
huhu
ich mag hier mal anklopfen um zu fragen ob es schon eine entwicklung gibt?
 
Cocolino

Cocolino

Registriert seit
30.09.2008
Beiträge
360
Gefällt mir
49
Liebe Nula,

lieb, das Du nachfragst ;) Danke dafür! Ist ja gleichzeitig eine Erinnerung mal ein Update zu geben.

Nun ist ja mittlerweile etwas über eine Woche vergangen.
Seit Sonnabend bekommen Einstein und Coco am Morgen je 2 Kapseln Zylkene (75mg), ich hatte auch noch mit Globulis gearbeitet.
Am Abend wollten wir schon die Gittertür einsetzen, nach großem Theater beiderseits haben wir dann doch lieber zurückgebaut auf die komplett geschlossene Tür.
Haben dann am Sonntag Nachmittag nochmal den Versuch mit der Gittertür gestartet, da ging es dann schon bedeutend besser. Es gab zwischendurch etwas Gejaule von Einstein, woraufhin Coco dann mit Fauchen, Knurren und Gejaule "geantwortet" hat.

Mittwoch war es dann ganz interessant, am Netz/ Gitter fast ein näseln!? Also alles ziemlich ruhig.... als wir dann gemeinsam am Abend Coco "versorgt" haben (Futter, Katzenklo frisch machen) und Einstein ganz neugierig und ruhig an der Tür war haben wir die Tür zu Coco etwas offen gelassen. Die Beiden sind neugierig aneinander vorbeigegangen, haben sich dann gegenseitig am Po geschnüffelt und es war weiterhin ruhig. Dann ging Coco die Treppe ein paar Stufen runter, Einstein hinterher. Coco blieb dann sitzen, Einstein eine Stufe über ihn....und das war es dann - es wurde wieder gejault und gefaucht. Also doch nicht so entspannt wie es den Anschein gemacht hatte.
Ich habe dann Coco wieder ins Zimmer verfrachtet und er wollte nur kuscheln.

Gestern und heute war es auch sehr ruhig - wenn wir zu Coco gehen nehmen wir jetzt 2 x leckeres Futter mit ;) Ich hatte heute früh nämlich nur 1 x Futter, und Einstein begleitete mich bis in Cocos Zimmer - und die Beiden fraßen aus einem Napf :lustig: Teilweise haben wir das Gefühl, das sie sich vermissen, aber noch nicht ganz klar mit sich sind.
Nach dem gemeinsamen fressen wurde seitens Coco wieder etwas gefaucht.....

Eindeutig ist zu sehen: wenn Einstein leidend miaut steigt Coco mit fauchen und knurren darauf ein.
Ich kann es alles nicht wirklich zuordnen!

Wir wollen es jetzt erstmal so beibehalten - in Gemeinsamkeit darf Einstein mit ins Zimmer, mal sehen ob wir die Zeit steigern können. Gemeinsamkeit bedeutet, sich im selben Zimmer aufhalten OHNE das sie sich wirklich sehr nah sind. Beide können bestimmen wo sie sich aufhalten. Coco meistens auf der Fensterbank und Einstein auf dem Sofa.
Wir trauen uns noch nicht die Beiden "unbeobachtet" zusammenzulassen. Da habe ich echt die Hose voll, das es wieder knallen könnte. Damit wären wir dann wieder etliche Schritte zurück....

Nun steht ja das Wochenende vor der Tür, da haben wir gaaanz viel Zeit für die Zwei!

Wenn ihr noch Tipps und/ oder Anregungen habt - immer gerne schreiben!

Vielen Dank und liebe Grüße zum Wochenende!
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
9.237
Gefällt mir
2.519
Wir trauen uns noch nicht die Beiden "unbeobachtet" zusammenzulassen. Da habe ich echt die Hose voll, das es wieder knallen könnte. Damit wären wir dann wieder etliche Schritte zurück....
Ich finde es super, dass Ihr so vorsichtig agiert und die Fellnasen nicht einfach aufeinander loslasst, nachdem Ihr gemerkt habt, das würde nicht funktionieren. :good: Dadurch scheitern ja oft die Zusammenführungen, weil Dosis zu ungeduldig sind.

Ich habe mal eine Frage für Maya, die ja ebenfalls Zylkene bekommt. Habe ich das richtig verstanden, dass Ihr beiden jeweils 2 Kapseln mit 75 mg morgens verabreicht? Ich nehme nämlich neuerdings nun auch noch Globuli hinzu, da es zwar immer vorwärts geht, aber eben weiterhin in Minischritten.

Auf alle Fälle klingt es bei den Fellnasen nicht schlecht - und ich bin sicher, Ihr werdet es schaffen. Dafür festgedrückte Daumen, liebe Bettina. ::knuddel:give_heart:
 
Cocolino

Cocolino

Registriert seit
30.09.2008
Beiträge
360
Gefällt mir
49
Liebe Helga,

Danke Dir für Deinen lieben Zuspruch, es tut gut.

Ja, ich/ wir sind die Fraktion -Geduld- , obwohl ich momentan etwas ungeduldig bin. Aber nochmal so einen Knall ertrage ich nicht - nicht für mich, und vorallem nicht für Coco und Einstein. Es ist ja nicht das erste Mal, aber immerhin hatten wir dieses Mal 6 Jahre Ruhe. Ist ja nicht so, das wir Übung haben. :roll:

Wir geben Beiden je 2 Kapseln, da sie gewichtstechnisch locker über 5 kg liegen. 8O Eher zwischen 6 kg und 8 kg....
Tja, mit den Globulis bin ich mir eben nicht wirklich sicher - ist es Rivalität, Angst, Aggression...?
Ich habe 2 Sorten, die ich momentan gebe - aber leider eher unregelmäßig *schäm*

Vor 6 Jahren hatten wir die besten Ergebnisse mit Chamomilla gemacht, aber eben in der Potenz C30. Die wirkt ja nicht sofort im Akutfall, aber geht tiefer und wirkt länger.
Chamomilla für empfindliche Katzen mit schlechter Laune
Chamomilla, die echte Kamille, hilft Katzen die mit schlechter Laune zu kämpfen haben und trotzdem sehr empfindlich und wehleidig reagieren....
(Quelle Chamomilla für empfindliche Katzen mit schlechter Laune - experto.de)
DAS trifft zumindest bei Coco zu, und es hatte gefühlt damals auch geholfen.

Helga, ich drücke Dir für Maya ganz fest die Daumen, das sie aus ihrer Ängstlichkeit (?) herausfindet!!! Auch wenn es Mini-Schritte sind.... sie haben ihr eigenes Tempo, Dafür lieben wir sie - sie zeigen uns immer wieder wie eigen sie sind und sich nicht verbiegen lassen zum Gefallen der Menschen.

Immer wieder faszinierend - ich sehe es täglich bei unserem 4er Pack - charakterlich alle unterschiedlich, und trotzdem entdecken wir fast jeden Tag neue Eigenheiten.
Wir haben alle von klein auf an - und obwohl alle gleich behandelt werden sind sie ganz verschieden.
Von daher, Maya ist eine Zaubermaus auf ihre Art - wenn Du es annimmst wird sie Dir noch vieles zeigen. ::l

Ganz liebe Grüße und ein tolles Wochenende wünschen wir Euch!
 
Cocolino

Cocolino

Registriert seit
30.09.2008
Beiträge
360
Gefällt mir
49
Hach, ich liebe dieses Wochenende! ::l

Seit gestern kehrt hier Ruhe ein - keine Ahnung warum... Zylkene, Chamomilla?

Wir haben seit gestern die Zimmertür zu Coco seinem Reich offen gelassen und waren mit in dem Zimmer..... Einstein kam schauen - er hat erstmal Coco sein Fresschen vertilgt. Woanders schmeckt es ja immer besser (es war das gleiche Futter wie für alle anderen ;)) ::bg

Nachdem Beide im selben Zimmer Ruheplätze aufgesucht hatten und schliefen haben wir wagemutig das Zimmer verlassen. Ich hatte mehr Bammel als mein Mann... vielleicht war das auch gut so.
Zwischendurch bin ich immer mal wieder gucken gegangen - sie lagen immer noch und schliefen.

Stunden später kam Coco dann tatsächlich in die Wohnstube - ganz entspannt. Erstmal hat er alles kontrolliert und hat sich dann an die Terrassentür gelegt und rausgeschaut.

Irgendwann kam dann auch Einstein.... mir klopfte das Herz bis zum Hals. Aber es war weiterhin entspannt.

Am Abend haben wir dann überlegt, was wir nun zur Nacht machen? Trennen oder es jetzt so lassen wie es ist?
Wir waren dann wagemutig, weil die "Angst" da war durch das Trennen wieder einen Rückschritt zu machen....man liest es ja häufig, dadurch Rückschritte zu machen und eventuell wieder Aggressionen zu schüren.

Jetzt kann ich sagen, die Nacht verlief ruhig....:freu: Wir haben zwar unruhig geschlafen, weil wir bei jedem Geräusch gelauert haben.... aber was ist fehlender Schlaf gegen sich 2 vertragende Kater.

Bis jetzt verläuft alles weiterhin ruhig, als ob nichts gewesen wäre....zwischendurch zwar mal ein kurzes fauchen von Coco an Einstein, dann ist es aber auch durch ablenken wieder ok.

Drückt bitte die Daumen, das es dabei bleibt!

Ich möchte das Zylkene und Chamomilla erstmal sicherheitshalber noch weiter geben, weiß nur nicht wie lange. Was wäre da als Zeitfenster gut? Habt ihr einen Rat bzw. wie lange würdet ihr es noch geben?

Liebe Grüße
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
9.237
Gefällt mir
2.519
Oh, liebe Bettina, Dir zu antworten, war auch noch auf meinem Zettel...
Erst einmal danke für die wirklich liebe Antwort. Ich hätte Dich gern einmal umarmt :knuddel:, weil es so gut tut, wenn hier so liebenswerte Menschen schreiben.

Danke für Deine Erläuterungen zu dem Zylkene. Maya ist nicht über 5 kg. Insofern reicht wohl eine Kapsel. Wie gesagt, Globuli gebe ich auch noch hinzu, aber wie bei Dir, eher ein wenig unregelmäßig - *auch schäm*.
Helga, ich drücke Dir für Maya ganz fest die Daumen, das sie aus ihrer Ängstlichkeit (?) herausfindet!!! Auch wenn es Mini-Schritte sind.... sie haben ihr eigenes Tempo, Dafür lieben wir sie - sie zeigen uns immer wieder wie eigen sie sind und sich nicht verbiegen lassen zum Gefallen der Menschen.
Ich danke Dir vielmals für die Daumen. Lach, ja - sie wollen Ihre Persönlichkeit behalten.
Immer wieder faszinierend - ich sehe es täglich bei unserem 4er Pack - charakterlich alle unterschiedlich, und trotzdem entdecken wir fast jeden Tag neue Eigenheiten.
So konnten wir es ebenfalls feststellen. Bei nun insgesamt 6 Katzen, und alle sind bei vollkommen gleicher Behandlung völlig verschiede Persönlichkeiten geworden. Das ist schon faszinierend, nicht wahr?
Seit gestern kehrt hier Ruhe ein - keine Ahnung warum... Zylkene, Chamomilla?
Das ist ja eine wunderbare Nachricht, liebe Bettina. Somit habt Ihr im doppelten Sinne wahrscheinlich einen schönen Sonntag.
Bis jetzt verläuft alles weiterhin ruhig, als ob nichts gewesen wäre....zwischendurch zwar mal ein kurzes fauchen von Coco an Einstein, dann ist es aber auch durch ablenken wieder ok.
Das liest sich richtig gut und ich freue mich sehr mit Euch. :good: Daumen bleiben aber fest gedrückt, damit alles so entspannt bleibt. (y) ❤
 
Zuletzt bearbeitet:
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
3.947
Gefällt mir
3.136
hey
ich freue mich mit dir.
was mir beim lesen durch den kopf gegangen ist, ist folgendes.
einige katzen reagieren mit aggressionen auf kranke artgenossen (hat glaube ich mit instinkten und selbsterhaltung zu tun).
kann es sein das coco zu dieser sorte katze gehört?
ich drücke die daumen das die herren der schöpfung das kriegsbeil jetzt vergraben lassen.
 
Brummi

Brummi

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
6.675
Gefällt mir
3.230
Meine Daumen bleiben auch Mal gedrückt. 🍀
 
Cocolino

Cocolino

Registriert seit
30.09.2008
Beiträge
360
Gefällt mir
49
Hallo Zusammen - heute endlich mal wieder einen Status von uns ::bg

Ich möchte mich zuerst bei Euch allen bedanken, für die guten Tipps und den Zuspruch - und vor allem für die Forums-Daumen. Sie haben gewirkt! :freu:

Es ist weiterhin Ruhe, Coco und Einstein vertragen sich wieder wie vorher - es gibt gelegentliches näseln und Kopf putzen, wird aber immer seltener. Aber alles kommentar- und reaktionslos, sogar aneinander vorbeigehen geht wieder ohne Probleme. Nur es darf keiner Hunger haben - dann wird schon mal gestänkert. Das geht dann aber von Coco aus. :roll:

Mit Einstein und seinem Schwanz bleiben wir dran, wir hoffen auf besseres Wetter (für uns... wegen der Warterei vor der TA Praxis) um dann doch nochmal beim TA einen Termin zu machen. Momentan steht die Überlegung noch an, ob wir mit Traumeel vorab schon mal anfangen um eine Änderung zu sehen.

Die beiden "Kleinen" sind nun wieder etwas in den Focus von Coco gerückt - da läßt Coco sehr gerne den Chef raushängen und haut ohne Grund zu. :cautious: Aber das Problem haben wir schon sehr lange - nur ist es jetzt nach der "kurzen Knastphase" wieder sehr auffällig....und belastend für die Kleinen. Sobald sie ihn sehen gehen sie schon in Deckung bzw. laufen angstvoll weg. :x Auf Dauer ist so eine Spannung nicht schön - weder für die Kleinen noch für uns. Da haben wir noch keine Lösung für gefunden...:unsure:

Aber im Ganzen gesehen, sind wir froh es wohl überstanden zu haben - und das es dieses Mal nicht sooo lange mit der Neu-Zusammenführung gedauert hat. "Mit einem blauen Auge davon gekommen!"

Ganz liebe Grüße von der Ostsee sendet Bettina, Frank und die 4 Flitzeflusen
 
Thema:

Coco und Einstein - und wieder grüßt das Murmeltier

Coco und Einstein - und wieder grüßt das Murmeltier - Ähnliche Themen

  • Einstein und Coco

    Einstein und Coco: Ich springe mal aus den Ursprungs-Thread https://www.katzen-links.de/forum/krankheiten-innere/sorgenkind-einstein-t166203.html hier rüber, da...
  • so nochwas von coco *gg*

    so nochwas von coco *gg*: ^^ so mein kleiner straßengänger liebt es zudem noch mich verrückt zu machen ^^ immer wenn mein kätzchen ins katzenklo geht (wenn sie fertig ist)...
  • Kater Coco ist total beleidigt!!!

    Kater Coco ist total beleidigt!!!: Haben uns jetzt ein viereinhalb wochen altes kitten dazugeholt(wurde ausgesetzt):evil: ! Und unser Coco ist total eingeschnappt obwohl wir ihn...
  • einstein haut mir auf der nase rum ;-)

    einstein haut mir auf der nase rum ;-): hallo, einstein hat seit drei wochen die unart entwickelt, mir auf die nase zu hauen. es fängt so an: ich lieg im bett (jaaaa, vielleicht...
  • Was bedeutet es wenn Einstein im Bett knetet?

    Was bedeutet es wenn Einstein im Bett knetet?: Also, wie es schon die Frage sagt: Wenn Einstein ins Bettchen kommt fängt er sofort an zu Kneten. Mich stört es nicht weiter, aber es würde...
  • Ähnliche Themen
  • Einstein und Coco

    Einstein und Coco: Ich springe mal aus den Ursprungs-Thread https://www.katzen-links.de/forum/krankheiten-innere/sorgenkind-einstein-t166203.html hier rüber, da...
  • so nochwas von coco *gg*

    so nochwas von coco *gg*: ^^ so mein kleiner straßengänger liebt es zudem noch mich verrückt zu machen ^^ immer wenn mein kätzchen ins katzenklo geht (wenn sie fertig ist)...
  • Kater Coco ist total beleidigt!!!

    Kater Coco ist total beleidigt!!!: Haben uns jetzt ein viereinhalb wochen altes kitten dazugeholt(wurde ausgesetzt):evil: ! Und unser Coco ist total eingeschnappt obwohl wir ihn...
  • einstein haut mir auf der nase rum ;-)

    einstein haut mir auf der nase rum ;-): hallo, einstein hat seit drei wochen die unart entwickelt, mir auf die nase zu hauen. es fängt so an: ich lieg im bett (jaaaa, vielleicht...
  • Was bedeutet es wenn Einstein im Bett knetet?

    Was bedeutet es wenn Einstein im Bett knetet?: Also, wie es schon die Frage sagt: Wenn Einstein ins Bettchen kommt fängt er sofort an zu Kneten. Mich stört es nicht weiter, aber es würde...
  • Top Unten