CNI und Mäusemahlzeit

Diskutiere CNI und Mäusemahlzeit im CNI Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo ihr Lieben, Ich weiß nicht, ob es mein Thema schon mal gab, ich habe nichts darüber gefunden. Bei meiner Katze Mia würde CNI diagnostiziert...
suwa74

suwa74

Registriert seit
09.01.2018
Beiträge
78
Gefällt mir
0
Hallo ihr Lieben,
Ich weiß nicht, ob es mein Thema schon mal gab, ich habe nichts darüber gefunden. Bei meiner Katze Mia würde CNI diagnostiziert und sie sollte Nierenfutter
fressen. Soweit so gut, allerdings hat die Süße jetzt ihre Vorliebe für Mäuse entdeckt. Sie futtert am Tag ca. 2 Mäuse. Ich habe sie letztes Jahr aus dem Tierheim adoptiert und sie war wohl vorher eine Wohnungskatze. Bei mir hat sie die Möglichkeit in den großen, eingezäunten Garten zu gehen. Sie genießt das auch in vollen Zügen. Jetzt meine Frage: ist es schlecht für ihre Nieren, wenn sie Mäuse futtert? Viele barfen ja auch ihre CNI Katzen?
Ganz lieben Dank für eure Meinungen,
Susanne
 
19.05.2019
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.

dagi

Registriert seit
20.01.2004
Beiträge
1.055
Gefällt mir
0
Maus ist das perfekte Katzenfutter!

Ich gehöre zu denen, die Futter für Katzen selber machen.
Damit habe ich angefangen, als mein CNIchen das Fressen eingestellt hat und nur noch mit Frischfleisch zum Futtern zu bewegen war.

Leider hält es sich hartnäckig in den Köpfen, daß Protein zu begrenzen wäre.
Das stimmt nicht generell.
Das zugeführte Protein sollte -für Katzen- hochverdaulich sein, bindegewebsarm und auch gerne mit genügend Fettanteil.
Fett enthält kein Phosphat und senkt damit eben diesen Anteil im Futter. Nebenbei werden Katzen von Fetten (sie sollten tierischer Herkunft sein) nicht dick. Fett ist bei der Futtermenge einer Katze der limitierende Faktor. Hat die Katze genug Fett, also Energie aufgenommen, fühlt sie sich satt und beendet ihre Mahlzeit.

Begrenzung der zugeführten Proteinmenge kommt eigentlich erst im finalen Stadium, da dann der Stoffwechsel generell und vor allem die Nieren nur noch so weit der Belastung ausgesetzt werden sollen, wie es zum überleben notwendig ist.

In den meisten konventionellen Futtermitteln befindet sich aber leider vieles, was eben nicht für Katzen so hoch verdaulich ist (z.B. Lunge und anderes bindegewebslastiges). Daher ist der Weg mit einem Diätfutter, wo die Bestandteile aufgeschlossen sein sollen, nicht immer falsch. Nur leider sind diese, da sie für alle Stadien gegeben werden eben auch proteinreduziert.
Die Reduzierung von Phosphat hingegen ist generell gut!

Wenn deine Katze sich ihre Proteine also über Mäuse holt, sie gerne mag, und mit Freude futtert - ich würde sie futtern lassen.
 
suwa74

suwa74

Registriert seit
09.01.2018
Beiträge
78
Gefällt mir
0
Danke für Deine ausführliche Antwort. Gerade eben hat sie für heute ihre zweite Maus gefuttert. Ich wusste gar nicht dass unser Garten so mäuselastig ist :).
Ich würde auch gerne barfen, aber rohes oder gekochtes/gedünstetes Fleisch mag sie irgendwie nicht. Hab es mit Hühnchen und bevor sie Probleme mit den Nieren hatte, auch mit Rinderfilet versucht, was wiederum mein Kater Joschi liebt. So verschieden sind Geschmäcker. Mich würde interessieren, wie du die Mahlzeiten zubereitest, kannst du ein bisschen davon erzählen?
 
123maus

123maus

Registriert seit
04.11.2018
Beiträge
23
Gefällt mir
1
Hallo,
einige Rezepte mit Anleitungen würden mich auch interessieren.
Auf Getreidefrei habe ich schon länger umgestellt, aber das kommt nicht bei allen an.
(ich muß denen mal erzählen, so wie man es mit uns macht, daß Kartoffeln, Reis, Soja und Mais auch Getreide ist ...... )
Liebe Grüße Josi
 

dagi

Registriert seit
20.01.2004
Beiträge
1.055
Gefällt mir
0
Mit einigen Rezepten ist es leider nicht getan.
Beim Barfen ist eben schon das Wissen was man wieso macht wichtig.
Ansonsten kann man eigentlich besser gutes Nassfutter geben.

Ich berechne die einzelnen Rezepte mit dem dubarfst-Kalkulator. Der ist eigentlich nur ein besserer Taschenrechner. Daher ist eben auch dafür das Hintergrundwissen nötig.
Zwar findet man "dort" auch Grundrezepte, aber den Sinn genau auf z.B. das Phophat zu achten erreicht man nur wenn man nachrechnet.
Dazu sind aber auch die Zutaten wichtig und in das Rechentool einzupflegen.

Sachen wie z.B. Seealgenmehl (das bringt Jod ins Futter) ändern mit jeder Charge den Jodgehalt.
Deshalb muss es zwingend angepasst werden im Rechentool und man muss eben wissen welche Zutat wofür genutzt wird.

Es gibt zwar auch fertiggemischtes Barf zu kaufen, aber auch da braucht es wieder das Wissen - draufschreiben das etwas toll ist kann jeder (Hersteller) beurteilen, ob es das auch ist...
Meist sind diese Fertig-Barf-Menues so, daß ich sie niemals füttern würde.
Oft wird man auch beraten, als ob Katzen kleine Hunde wären - sind sie aber nicht. Katzen haben sehr spezifische Anforderungen an Futter und diese sind zum Teil sehr viel anders als es bei Hunden der Fall ist.
Dann gibt es noch einige Komplettsupplemente.
Viele von denen sind aber nicht sehr empfehlenswert. Es gibt nur wenige die meiner Meinung nach überhaupt was taugen.

Wenn man also barfen will, bleibt einem eigentlich nicht viel übrig, als sich selber einzulesen.
 
Thema:

CNI und Mäusemahlzeit

CNI und Mäusemahlzeit - Ähnliche Themen

  • 1 jährige Katze cni/pkd bin am Ende

    1 jährige Katze cni/pkd bin am Ende: Hallo zusammen, ich habe hier ja schon öfters geschrieben, auch um mein Mädel worum es jetzt wieder geht. Ich war seid sie ihre letzte Verstopfung...
  • Supplemente bei Rohfütterung einer CNI Katze

    Supplemente bei Rohfütterung einer CNI Katze: Hi zusammen, ich bin mir sicher ihr könnt mir hier ein bisschen helfen. Mein Gizmo bekommt 1x am Tag zur Unterstützung das Recoactiv Tonicum...
  • Katze mit CNI, ich überfordert

    Katze mit CNI, ich überfordert: Hallo ihr Lieben, ich bin neu hier, habe schon einmal quergelesen und bin völlig überfordert. Wir haben am Freitag die Diagnose CNI für unsere...
  • SDÜ-Kater Anfang CNI? Frage zu Blutwerten

    SDÜ-Kater Anfang CNI? Frage zu Blutwerten: Einen schönen Samstag wünsche ich euch. Mein Kater Shippou, (kastriert 17 Jahre, SDÜ, wird behandelt mit Thyronorm) hat am Dienstag die neuen...
  • CNI im Anfangsstadium bei Junger Katze

    CNI im Anfangsstadium bei Junger Katze: Hallo zusammen. Es ist schlimm für mich das ich schon wieder hier einen Beitrag schreibe.. erst am 1.November habe ich meine geliebte Minki von...
  • Ähnliche Themen

    • 1 jährige Katze cni/pkd bin am Ende

      1 jährige Katze cni/pkd bin am Ende: Hallo zusammen, ich habe hier ja schon öfters geschrieben, auch um mein Mädel worum es jetzt wieder geht. Ich war seid sie ihre letzte Verstopfung...
    • Supplemente bei Rohfütterung einer CNI Katze

      Supplemente bei Rohfütterung einer CNI Katze: Hi zusammen, ich bin mir sicher ihr könnt mir hier ein bisschen helfen. Mein Gizmo bekommt 1x am Tag zur Unterstützung das Recoactiv Tonicum...
    • Katze mit CNI, ich überfordert

      Katze mit CNI, ich überfordert: Hallo ihr Lieben, ich bin neu hier, habe schon einmal quergelesen und bin völlig überfordert. Wir haben am Freitag die Diagnose CNI für unsere...
    • SDÜ-Kater Anfang CNI? Frage zu Blutwerten

      SDÜ-Kater Anfang CNI? Frage zu Blutwerten: Einen schönen Samstag wünsche ich euch. Mein Kater Shippou, (kastriert 17 Jahre, SDÜ, wird behandelt mit Thyronorm) hat am Dienstag die neuen...
    • CNI im Anfangsstadium bei Junger Katze

      CNI im Anfangsstadium bei Junger Katze: Hallo zusammen. Es ist schlimm für mich das ich schon wieder hier einen Beitrag schreibe.. erst am 1.November habe ich meine geliebte Minki von...

    Top Unten