CNI / PDK - Meine Kleine frisst sehr wenig

Diskutiere CNI / PDK - Meine Kleine frisst sehr wenig im CNI Forum im Bereich Katzenkrankheiten; hallo zusammen, es gibt hier schon etliche threads darüber aber da diese erkrankung ja bei vielen katzen unterschiedlich verläuft eröffne ich...

Samtpfötchen

Registriert seit
15.10.2004
Beiträge
368
Gefällt mir
0
hallo zusammen,

es gibt hier schon etliche threads darüber aber da diese erkrankung ja bei vielen katzen unterschiedlich verläuft eröffne ich hier meinen eigenen beitrag...

mein julchen ist eine perser-chinchilla und wird im mai 3 jahre alt. letztes jahr im sommer wurde bei ihr zufälligerweise beim röntgen festgestellt das sie zysten in beiden nieren hat. zu diesem zeitpunkt fraß sie nichts mehr und mußte für knapp 4 tage an den tropf und bekam infusionen. der ta wollte sie einschläfern. ich bin dann sofort in eine große tierklinik gefahren und bin nun mit beiden katzen dort. die untersuchung ergab dort dasselbe. die blutwerte waren miserabel. aber meine tierärztin hat es trotzdem geschafft die kleine wieder hochzupeppeln. sie bekam spritzen und ich durfte nur noch spezialfutter füttern. bei der untersuchung
etwa zwei monate später waren die blutwerte absolut super. wie bei einer gesunden katzen. meine kleine war wieder sehr spielfreudig und fraß wieder. sie hat schon immer recht wenig gegessen von klein auf aber ich war ja froh und bin froh wenn sie überhaupt was frisst...

das dritte blutergebnis war wieder top. meine tierärztin hat sich auch total gefreut und war selbst überrascht das die werte wirklich so sind wie bei einer gesunden katze. das war ca. im september. die nächste blutuntersuchung steht im april an...

meine kleine bekommt folgendes an futter:

royal canin renal trockenfutter
royal canin perser trockenfutter

zusätzlich mehrmals die woche einen teelöffel nutrical-paste

zur abwechslung mal hipp babybrei bio hühnchen - tipp von meiner klinik

und so einmal im monat frisch gekochtes hähnchenfleisch - ungewürzt versteht sich...

nassfutter frisst sie leider nicht. ich habe ihr schon mehrmals welches angeboten was sie einfach liegen lässt. wie gesagt - so richtig viel gefressen hat sie noch nie. aber seit ein paar tagen frisst sie so gut wie gar kein trockenfutter mehr. das macht sie manchmal. aber meist dauert das dann so 1-2 tage. jetzt ist das aber schon länger und ich mache mir wieder gedanken weil sie eh nur 2,3 kg wiegt. gerade habe ich ihr etwas butter angeboten - mag sie auch nicht. sie hat aber appetit. sie rennt zum kühlschrank weil sie weiß das da wurst drin ist. ich gab ihr vorher immer mal eine scheibe geflügelwurst so alle 1-2 wochen. die liebt sie total. aber meine ta meinte das wäre nicht gut für die nieren...

ansonsten macht sie einen recht munteren eindruck. sie will spielen, rennt durch's haus, zur zeit schläft sie mehr weil das wetter so trübe ist und das macht selbst mich etwas müde. also sie will schon spielen aber sie spielt dann nicht lange. habt ihr ein paar tipps für mich was ich ihr noch zum fressen anbieten könnte und wie ich in ihr wieder mehr den spieldrang erwecken kann? wir haben viel spielsachen aber das meiste ist nach ein paar minuten wieder uninteressant...

hoffe ihr habt ein paar tipps für mich - wäre auch interessiert an kontakt zu katzenbesitzern die ähnliche probleme haben zwecks erfahrungsaustausch...

grüße,
samti

p.s.: vielleicht hat jemand eine liste wo genau drin steht was man bei cni füttern darf und was nicht...
 
01.02.2008
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: CNI / PDK - Meine Kleine frisst sehr wenig . Dort wird jeder fündig!

Schnurpel

Registriert seit
29.11.2007
Beiträge
1.582
Gefällt mir
0
Erstens Trockenfutter ist gar nicht gut für CNI Katzen!

Auch diese angeblichen TroFu Sorten die extra entwickelt worden sind
sind nicht das wahre!

Schau mal hier KLICK MICH ICH BIN EIN LINK!

Lg
Ela::w
 

Samtpfötchen

Registriert seit
15.10.2004
Beiträge
368
Gefällt mir
0
das sind ja über 10 seiten - das dauert ja ewig bis ich mich da durchgelesen habe. mach ich am abend mal. aber kann mir jemand vielleicht schon mal auf die schnelle sagen was ich der kleinen noch anbieten kann? wie gesagt nassfutter rührt sie nicht an. das probiere ich jetzt schon fast seit 2 1/2 jahren...

also ich kann nur positives über das renal futter berichten. wie gesagt war der erste bluttest damals sehr negativ. dann bekam sie renal und seitdem sind die werte wieder ganz normal. also kann es meines erachtens nicht schlecht sein für katzen. meine ta hätte mir das sonst bestimmt nicht empfohlen - ihr geht's nämlich nicht darum futter zu verkaufen. sie riet mir auch die kleine nur noch gegen katzenschnupfen impfen zu lassen. die anderen impfungen wären nicht nötig da sie im haus lebt und impfungen ja nicht so gut sind für die nieren...

ich bin jedoch für jeden tipp von euch dankbar. nur ist es generell schwer für mäkelige katzen futter zu finden das sie fressen. und ich denke wenn sie außer renal nichts weiter frisst dann ist es wichtig das sie wenigstens das frisst. bisher kamen wir gut damit zurecht. ich würde aber gerne auch mal andere sachen ausprobieren...
 

Schnurpel

Registriert seit
29.11.2007
Beiträge
1.582
Gefällt mir
0
das sind ja über 10 seiten - das dauert ja ewig bis ich mich da durchgelesen habe. mach ich am abend mal. aber kann mir jemand vielleicht schon mal auf die schnelle sagen was ich der kleinen noch anbieten kann? wie gesagt nassfutter rührt sie nicht an. das probiere ich jetzt schon fast seit 2 1/2 jahren...

also ich kann nur positives über das renal futter berichten. wie gesagt war der erste bluttest damals sehr negativ. dann bekam sie renal und seitdem sind die werte wieder ganz normal. also kann es meines erachtens nicht schlecht sein für katzen. meine ta hätte mir das sonst bestimmt nicht empfohlen - ihr geht's nämlich nicht darum futter zu verkaufen. sie riet mir auch die kleine nur noch gegen katzenschnupfen impfen zu lassen. die anderen impfungen wären nicht nötig da sie im haus lebt und impfungen ja nicht so gut sind für die nieren...

ich bin jedoch für jeden tipp von euch dankbar. nur ist es generell schwer für mäkelige katzen futter zu finden das sie fressen. und ich denke wenn sie außer renal nichts weiter frisst dann ist es wichtig das sie wenigstens das frisst. bisher kamen wir gut damit zurecht. ich würde aber gerne auch mal andere sachen ausprobieren...
Hast du schonmal versucht gemahlenes TroFu übers NaFu zu streuen?

Meine Ladys fressen dann auch das was sie sonst anmäkeln!
Keks hingegen frisst kein TroFu aber leider auch viel zu wenig NaFu!::?
 

Samtpfötchen

Registriert seit
15.10.2004
Beiträge
368
Gefällt mir
0
man könnte das mal ausprobieren und das trofu gemahlen übers nassfu geben. das ist allerdings bei meiner maus wieder mit einem risiko verbunden. sie ist nämlich extrem mäkelig. es könnte sein das wenn ihr das dann nicht zusagt sie auch das trofu nicht mehr anrührt und dann würde sie ganz schnell wieder abbauen. weiß nicht ob ich das probieren soll. sie hat nämlich äußerst komische angewohnheiten. das trofu ist z.b. auf einem kleinen teller. ist der teller leergefressen und ich wasche ihn mit wasser ab und befülle ihn dann neu, dann geht sie an den teller, schnüffelt, scharrt an der tapete an der wand dahinter und geht wieder weg. manchmal geht sie dann stundenlang nicht ans futter. ich habe keine ahnung warum aber ich muß den teller ja schließlich mal sauber machen. der ist immer ganz fettig vom trofu...
 

Schnurpel

Registriert seit
29.11.2007
Beiträge
1.582
Gefällt mir
0
man könnte das mal ausprobieren und das trofu gemahlen übers nassfu geben. das ist allerdings bei meiner maus wieder mit einem risiko verbunden. sie ist nämlich extrem mäkelig. es könnte sein das wenn ihr das dann nicht zusagt sie auch das trofu nicht mehr anrührt und dann würde sie ganz schnell wieder abbauen. weiß nicht ob ich das probieren soll. sie hat nämlich äußerst komische angewohnheiten. das trofu ist z.b. auf einem kleinen teller. ist der teller leergefressen und ich wasche ihn mit wasser ab und befülle ihn dann neu, dann geht sie an den teller, schnüffelt, scharrt an der tapete an der wand dahinter und geht wieder weg. manchmal geht sie dann stundenlang nicht ans futter. ich habe keine ahnung warum aber ich muß den teller ja schließlich mal sauber machen. der ist immer ganz fettig vom trofu...
Zuscharren heißt eigentlich nix andres als: "Ich versteck mir das für später!"

Dann nimm einfach ein Trofu was sie sonst mag aber nicht unbedigt braucht! Einen Versuch ist es doch allemal wert hauptsache sie frisst überhaupt mal was!

Ich kenne das von Keks

KLICK
 

Samtpfötchen

Registriert seit
15.10.2004
Beiträge
368
Gefällt mir
0
sie scharrt es aber manchmal den ganzen tag zu. sie muß doch mal was fressen. die frage ist jetzt nur welches trofu darf ich ihr geben wenn sie cni hat? ich kenne mich damit noch nicht so gut aus weil die diagnose ja noch nicht soo lange her ist und ich bisher halt immer das gemacht habe was mir meine ta geraten hat...

meint ihr ich darf ihr auch andere sorten von hipp anbieten? hühnchen mag sie total gern. rind frisst sie nicht. was gibt's da noch was ich ihr anbieten könnte? ich kenne mich mit den inhaltsstoffen nicht so gut aus. was darf denn im futter sein und was nicht?
 

Schnurpel

Registriert seit
29.11.2007
Beiträge
1.582
Gefällt mir
0
sie scharrt es aber manchmal den ganzen tag zu. sie muß doch mal was fressen. die frage ist jetzt nur welches trofu darf ich ihr geben wenn sie cni hat? ich kenne mich damit noch nicht so gut aus weil die diagnose ja noch nicht soo lange her ist und ich bisher halt immer das gemacht habe was mir meine ta geraten hat...

meint ihr ich darf ihr auch andere sorten von hipp anbieten? hühnchen mag sie total gern. rind frisst sie nicht. was gibt's da noch was ich ihr anbieten könnte? ich kenne mich mit den inhaltsstoffen nicht so gut aus. was darf denn im futter sein und was nicht?
Bei HIPP kenne ich mich leider auch nicht so gut aus nehme auch immer das Hühnchen! Es gibt ja auch noch andre Nieren TroFu´s aber ich würde schleunigst sehen das du vom TroFu weg kommst erhlich!

Nimm einfach öhm Bephar fällt mir noch ein! Gibbet im FN und versuch es damit! Vielleicht hast du erfolg und kannst bald NaFu füttern!

Mein CNI-Kater "Keks" bekommt gar keine Nierendiät er frisst einfach das Hochwertige NaFu meiner Damen mit!Wenn er dann mal frisst er frisst täglich aber zu wenig!

Er bekommt zur Unterstützung der Nieren SUC gespritzt und das ist besser als das mit Getreide vollgestopfte Nierenzeug! Katzen sin Fleischfresser und keine Pflanzenfresser!;-)
 

Rina

Registriert seit
04.05.2005
Beiträge
3.426
Gefällt mir
0
Was für ein Alptraum - CNI/PKD und dann nur Trockenfutter!

Bitte, sieh zu, daß Du sie davon wegbekommst, im Interesse ihres eigenen Lebens!

Probiere an Feuchtfutter, was nur geht - Porta, Schesir, Miamor, Almo Nature.. auch wenn es nur 'Leckerschmeck-Futter' sind und keine Alleinfutter, Hauptsache, sie gewöhnt sich überhaupt an Feuchtes und Du kannst es dann mischen.

Auch das Hipp kannst Du zum Mischen verwenden, versuch auch mal Tartar, Thunfisch, Brathähnchen, Rinderhack etc.

Meine Lucy futtert auch nicht das Futter, welches ich ihr am liebsten hinstellen würde - da muß ich mogeln und mischen, was das Zeug hält. Auch mal mit Trockenfutter - davon werden dann ein paar einzelne Körnchen über ein Naßfutter gestreut und untergemischt.

Den Link, den Schnuppel Dir gegeben hat, solltest Du Dir schon mal durchlesen - auch wenn es zehn Seiten sind!

Auch diesen Link *klick* solltest Du durchlesen und alle Links, die dort empfohlen sind. Das sind wichtige Informationen, die Deiner Katze das Leben erhalten können!

Das Renal von Royal Canin ist eben nicht gut, auch dürfte man es nicht länger als ein halbes Jahr füttern, weil die Katze sonst an Proteinmangel leidet. Lies Dir die angegebenen Links durch, da steht alles drin.

Rina
 

Samtpfötchen

Registriert seit
15.10.2004
Beiträge
368
Gefällt mir
0
hab schon ein bisschen in den links gestöbert. darf sie denn alle sorten an nassfutter fressen? soweit ich das jetzt gelesen habe muß ich darauf achten das der phosphat-gehalt sehr niedrig ist bzw. unter 1% liegen soll. dann kann man da ja schon mal wieder etwas einschränken. ich habe immer wieder mal z.b. miamor gekauft und es ihr angeboten. aber ich mußte es alles wegschmeissen und auf dauer kann man sich das halt auch nicht leisten. ich habe ihr auch hill's und renal als nassfutter aus der klinik mitgenommen - rührt sie auch nicht an. ist wirklich schwierig bei der kleinen. hab ihr soeben die nutrical-paste gegeben damit sie überhaupt was zu sich nimmt. die frisst sie auch nur wenn sie müde ist. gerade eben mußte ich sie ihr mit dem finger ins mäulchen stecken, sonst frisst sie die auch nicht...

das komische ist - die katze hat appetit. sobald sie die folie im kühlschrank rascheln hört rennt sie in die küche. weil sie denkt dann sie bekommt geflügelwurst. genauso rennt sie wenn ich chicken mcnuggets hole. aber genau solche sachen darf sie ja nicht fressen. es zeigt aber sie hat hunger. sie hat nur keine lust auf das was sie fressen darf und soll...
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.969
Gefällt mir
192
bei der untersuchung etwa zwei monate später waren die blutwerte absolut super. wie bei einer gesunden katzen. meine kleine war wieder sehr spielfreudig und fraß wieder. sie hat schon immer recht wenig gegessen von klein auf aber ich war ja froh und bin froh wenn sie überhaupt was frisst...

das dritte blutergebnis war wieder top. ..
Ich bin skeptisch, was die Diagnose CNI angeht. Ich glaube nicht, daß bei einer CNI die Blutwerte von katastrophal wieder auf normal gehen. Ich könnte mir vorstellen, daß es sich um ein akutes Geschehen handelte.

Mit PKD kenne ich mich nicht aus. Wieso wird das beim Röntgen festgestellt, ich dachte beim Ultraschall?

Ansonsten stimme ich Rina zu. Bei Nierenerkrankungen ist Feuchtfutter sicherlich langfristig besser. Der Tip von Schnurpel ist auch gut. Durch den Mixer gejagtes Trockenfutter über das Trockenfutter geben. Ich habe das selber gestern abend bei einem Trofu-Junkie ausprobiert und es funktionierte.
 

Rina

Registriert seit
04.05.2005
Beiträge
3.426
Gefällt mir
0
Dann versuch mal, ihr Hühnchen zu geben - koche oder brate es, wenn es sein muß. Und dann langsam Feuchtfutter untermischen. Wenn Du Bröckchen-Sorten hast, etwa Miamor, dann kannst Du das Futter auch 'auswringen' bzw. durch's Sieb passieren und nur die Soße über das Fleisch geben. Zur Not brösele halt ein bißchen weißes Hühnerfleisch von den 'Chicken Mcnuggets' drüber, so als kleine Appetitflöckchen.

Phosphat - die meisten Feuchtfutter dürften einen annehmbaren Phosphatgehalt haben, im Trockenfutter ist er oft zu hoch.

Sorten, die fast alle Katzen lieben: Feline Porta 21 (Hühnchen und ganz besonders Thunfisch), Schesir, Miamor Feine Filets. Von Sheba gibt es diese runden 'Glocken', davon kann man die Sorten Meeresfrüchte, Thunfisch, Hühnchen und Ente nehmen (alles 'Feine Filets' aus richtigem Fleisch), das ist kein Alleinfutter, aber ein beliebtes Leckerschmeck zum Anmischen.

Besorge Dir einfach mal ein Testpaket, von jeder Sorte so ein, zwei Dosen, und probiere es aus.

Ich habe auch so ein Mäkelmajestätchen hier, da muß man halt erfinderisch sein..

Rina
 

Samtpfötchen

Registriert seit
15.10.2004
Beiträge
368
Gefällt mir
0
@mortikater: die nierenzysten wurden in der vorherigen klinik per röntgenbild entdeckt. dann wurde nochmal ultraschall gemacht und das ergebnis bestätigt. in meiner jetzigen klinik wurde auch nochmal ultraschall gemacht - allerdings haben wir das erst etliche wochen später gemacht damit es nicht zuviel für die kleine war. dort konnte man die nierenzysten noch deutlicher erkennen. meine ta meint das es pkd ist. ich dachte das ist in etwa dasselbe wie cni - oder doch nicht?

@Rina: gut dann probiere ich das mal aus. ich schreib mir mal die sorten auf einen zettel. darf ich ihr denn das fleisch in den chicken mcnuggets anbieten? manche leute sagen das ist viel zu fett. die parnierte kruste entferne ich natürlich. ich hab ihr ganz wenig von dem hellen fleisch in der mitte gegeben. da ist sie total wild drauf aber ich weiß eben nicht ob das gut ist die kleine. gekochtes hühnchenfleisch fraß sie am anfang auch sehr gerne - mittlerweile ist es schon wieder eher uninteressant. werde da mal einen speiseplan entwickeln damit wir mehr abwechslung ins futter bekommen. was sagt ihr zu hühnerbrühe? das steht in einem der links hier im forum...
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.969
Gefällt mir
192
@mortikater: die nierenzysten wurden in der vorherigen klinik per röntgenbild entdeckt. dann wurde nochmal ultraschall gemacht und das ergebnis bestätigt. in meiner jetzigen klinik wurde auch nochmal ultraschall gemacht - allerdings haben wir das erst etliche wochen später gemacht damit es nicht zuviel für die kleine war. dort konnte man die nierenzysten noch deutlicher erkennen. meine ta meint das es pkd ist. ich dachte das ist in etwa dasselbe wie cni - oder doch nicht?
Im Prinzip ist es wohl auch so, die Nierenzysten verdrängen das gesunde Nierengewebe, wenn sie wachsen.

Bei CNI gibt man ja auch Mittel, oft homöopathische, die die verbleibende Nierenfunktion unterstützen. Macht man das bei PKD auch?

Fettreiches Futter ist gut bei CNI, weil Fett die Nieren nicht belastet. Aber das Fleisch von Chicken Nuggets ist ja auch gewürzt...
Ich grille für meine Katzen einmal wöchentlich Huhn mit ein bißchen Salz und Butter. Hast Du das mal versucht?
 

Samtpfötchen

Registriert seit
15.10.2004
Beiträge
368
Gefällt mir
0
das mit der homöopathie hab ich mir auch schon überlegt. zum einen kennt sich aber mein apotheker nicht damit aus wenn es um katzen geht (ansonsten kennt er sich schon damit aus) und die nächste homöopathin wohnt zu weit weg als das ich da so oft hinfahren könnte (sie meinte ich müsse dann die katze mal mitbringen und das mittelchen dann immer bei ihr abholen - aber man erreicht sie nicht so sonderlich gut - ich hab da mal meine damalige katze behandeln lassen. hat aber auch dauer auch nicht geholfen. war aber auch ne andere erkrankung). ich selbst kenne ja nicht so genau den unterschied zwischen cni und pkd. muß wohl meine ta demnächst noch mal genauer fragen...

die chicken mcnuggets sind gewürzt ja - zwar nicht sonderlich aber trotzdem ist das bestimmt nichts was man der katze desöfteren mal anbieten könnte. deshalb bekam sie da höchstens alle zwei monate mal ein bisschen vom fleisch...

ich biete ja auch ab und an gekochtes hähnchenfleisch an aber mittlerweile mag sie selbst das nicht mehr besonders...
 

Samtpfötchen

Registriert seit
15.10.2004
Beiträge
368
Gefällt mir
0
so ich war jetzt gestern mal im fressnapf. habe mal zum testen von sheba dieses hühnchenbrustfilet gekauft und von miamor huhn und schinken (sind auch so stückchen). darf das meine kleine fressen? das sheba hat sie heute sehr gerne gefressen. gab ihr mal das halbe döschen zu mittag und heute abend bekommt sie den rest. auf was genau muß ich denn beim kauf achten bzw. was darf denn nicht drin sein wenn eine katze pkd oder cni hat? ich bin schon völlig durcheinander weil ich schon soviel gelesen habe aber trotzdem noch nicht ganz schlau geworden bin...
 
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
17.159
Gefällt mir
173
Wenn die Blutwerte beim letzten Mal top waren, kann eigentlich keine CNI vorliegen. CNI ist chronisch und progressiv, deshalb verbessern sich die Werte in keinem Fall von schlecht auf normal. Es kann höchstens ein akutes Nierenversagen gewesen sein, eine sog. ANI, die ihr gut wieder in den Griff bekommen habt. Das Nierengewebe selbst scheint keinen im Blutbild erkennbaren Schaden genommen zu haben - wobei man überhaupt erst was anhand des BB erkennen kann, wenn die Nieren bereits zu ca. 70% unwiderruflich zerstört sind. Das ist das Tückische daran. Ich würde noch mal ein Nierenprofil erstellen lassen, um CNI definitiv ausschließen zu können.

Auf laboklin.de findet man folgendes zu PKD:

PKD - die Erkrankung
Die polyzystische Nierenerkrankung ist eine weit verbreitete Erbkrankheit, die Perserkatzen und deren Abkömmlinge betrifft. Rund 38 % der Perserkatzen weltweit leiden an dieser Erkrankung, was einen Anteil von 6% an der Gesamtkatzenpopulation ausmacht. Die PKD kann somit als bedeutendste vererbte Erkrankung bei der Katze angesehen werden. Sie führt neben der Bildung von Zysten in Leber und Bauchspeicheldrüse zur Bildung von flüssigkeitsgefüllten Zysten in der Niere, die letztendlich das Nierenversagen verursachen, das zum Tode einer betroffenen Katze führt. Die PKD tritt im jugendlichen Alter der Katze auf. Die Diagnose mittels Ultraschall kann frühestens mit dem Auftreten erster Krankheitserscheinungen im Alter von ca. 8 Monaten gestellt werden.


Letztlich scheint das Futter hier also keinen allzu großen Einfluß auf den Krankheitsverlauf zu haben. Generell kann man aber sagen, daß nierenkranke Katzen prinzipiell hochwertiges Eiweiß bekommen sollten, also gutes Naßfutter mit einem hohen Fleischanteil und OHNE Zusätze wie Getreide, pflanzliche Nebenerzeugnisse, Zucker, Farb- und Konservierungsstoffe, weil diese Dinge die kranken Nieren belasten. Fett hingegen belastet die Nieren nicht und kann in Form von Butter, Lachsöl, Sahne o.ä. gegeben werden; den meisten nierenkranken Katzen hilft es auch gegen Gewichtsverlust wg. Appetitlosigkeit und trockenes Fell, typische CNI-Begleiterscheinungen. Sehr wichtig ist Feuchtigkeit - die Katze muß viel trinken, um die Nieren zu spülen, da kann man neben Wasser auch mal selbstgekochte Hühner- oder Rinderbrühe oder verdünnte Milch anbieten, wenn die vertragen wird.

Wenn deine Katze das Sheba Filet mag, gib es ihr ruhig. Es ist zwar kein Alleinfutter, aber es gibt Schlimmeres, und besser, sie frißt das als gar nichts (oder nur Trockenfutter). Ich wäre auch nicht sooo streng wegen der Chicken McNuggets - letztlich soll die Kleine ja mit Appetit fressen, und wenn sie eh so eine halbe Portion ist, kann das gar nicht zu fettig sein. Mit der gewürzten Panade mußt du natürlich aufpassen.

An deiner Stelle würde ich mal mit dem CNI-Fachmann Dr. Ulrich Kontakt aufnehmen. Er ist Tierarzt und behandelt CNI mit dem gut wirksamen biologischen Komplexmittel SUC. Er hat sich bereit erklärt, Fragen zur Behandlung telefonisch zu beantworten. Vielleicht kann er dir sagen, ob SUC auch bei PKD sinnvoll ist oder ob du sonst noch naturheilkundlich was tun kannst. Seine Kontaktdaten findest du HIER.
 

Samtpfötchen

Registriert seit
15.10.2004
Beiträge
368
Gefällt mir
0
hallo vilma,

vielen dank für deinen beitrag der mich echt schon ein stück weitergebracht hat. ich denke auch das es keine chronische niereninsuffizienz ist. bevor sie an den tropf damals mußte hat sie tagelang so gut wie kein wasser getrunken und kaum was gefressen. sie war quasi "ausgetrocknet". nach den vier tagen infusion ging es ihr dann wieder besser. dann hab ich ja zur anderen klinik gewechselt wo wir jetzt sind. die nierenzysten wurden von beiden kliniken bestätigt. die sind also vorhanden. aber die blutwerte waren wie gesagt die letzten beiden male top. momentan macht die kleine auch wieder einen munteren eindruck. das sheba schmeckt ihr, am samstag bekam sie ein bisschen gebratenes hähnchen worauf sie ganz scharf ist und die nutrical-paste versorgt sie mit den nötigen vitaminen. sie spielt gerne, gestern bekam sie katzengras (das frisst sie aber nicht wirklich sie spielt eher damit *g*) und frisst nun auch wieder ihr trockenfutter. es könnte also wirklich so ne ani gewesen sein bzw. denke ich das es eben pkd ist...

ich werde mir mal ein paar fragen aufschreiben und den ta mal anrufen den du mir empfohlen hast - danke für den tipp!

butter frisst sie zwar nicht aber ich probiere es immer mal zwischendurch. vielleicht nimmt sie sie doch irgendwann an oder ich stecke ihr ein kleines stückchen ins mäulchen...

grüße,
samti

EDIT: darf ich ihr denn von sheba auch diese anderen sorten anbieten wie thunfisch und so? mit was kann man das sheba denn mischen wenn es kein alleinfutter ist?
 

Mirabelle

Registriert seit
03.08.2007
Beiträge
3.552
Gefällt mir
1
Huhu,

ich halte es bei meinem Opi so, dass er alles bekommt, was er möchte. Momentan mg er nur das "Bäh"-Futter, wenn er denn mal Nassfutter frisst, dann nur Felix oder Gourmet, aber ich denke mir immer, wenigstens ist er überhaupt etwas. Dann lieber nicht so gutes Futter als gar kein Futter.
Naja, so handhabe ich es!

LG
Mira
 

Samtpfötchen

Registriert seit
15.10.2004
Beiträge
368
Gefällt mir
0
Hallo zusammen,

ich greife hier mal meinen etwas älteren Thread auf, weil ihr mir hier ja schon Tipps zur Ernährung damals gegeben habt.

Inzwischen ist Julchen nun 5 1/2 Jahre alt. Und momentan haben wir wieder genau das gleiche Problem. Vor ca. 3 Wochen ist meine andere Katze im Alter von 12 Jahren gestorben. Julchen ist nun alleine und das gefällt ihr gar nicht. Das sie jetzt wieder so wenig frisst kann zum einen daran liegen, ist wohl aber nicht der Hauptgrund, weil sie damals als ich diesen Thread eröffnet habe nicht alleine war.

Ich war mit ihr vor einigen Tagen in der Tierklinik, habe dort ein großes Blutbild machen lassen. Die Nierenwerte sind in Ordnung. Soweit auch die anderen Werte, jedoch sind die weißen Blutkörperchen jetzt schon zum zweiten Mal extrem niedrig 2,8. Der TA will in einer Woche einen Leukose-Test machen und gab ihr eine Aufbauspritze. Diese Spritze soll sie noch 3x bekommen, jede Woche eine zum Aufbau des Immunsystems.

Er meinte ich soll darauf achten, das sie ausreichend frisst. Aber wie soll ich das machen, wenn die Katze so sehr mäkelig ist? Sie hat Appetit, das merkt man, weil sie auch in die Küche kommt und schnuppert, was auf den Tellern ist. Nur mag sie ihr Futter das sie seit Jahren bekommt wohl nicht mehr sonderlich und alles was ich an neuem Futter angeboten habe auch nicht. Ich habe ihr gestern frisches Rinderhack vom Metzger geholt. Das hat sie gefressen. Aber nur in Etappen (so lange kann man das ja nicht stehen lassen) und nur insgesamt gerade mal einen kleinen Esslöffel.

Die "Chicken McNuggets" mag sie immer noch, hab ich ihr aber schon seit längerem nicht mehr gegeben, weil es doch arg fettig ist (die Panade wird natürlich entfernt). Helles Hähnchenfleisch frisst sie auch, aber immer alles nur in minimalen Mengen. Man kann sowas auch nicht aufheben und ich selbst esse kein Hähnchen und solche geringen Mengen kann man auch nicht kaufen.

Ich bin ehrlich gesagt inzwischen ziemlich ratlos, was ich ihr noch zu fressen anbieten soll. Und das Immunsystem kann sich auch nicht erholen, wenn sie so wenig frisst. Ich habe soviel ausprobiert und sie frisst fast gar nichts. Wenn jemand noch eine Idee hat, wäre ich sehr dankbar.

Gruß,
Samti
 
Thema:

CNI / PDK - Meine Kleine frisst sehr wenig

CNI / PDK - Meine Kleine frisst sehr wenig - Ähnliche Themen

  • Cni Endstadium vorher unbemerkt Kreatinin 7

    Cni Endstadium vorher unbemerkt Kreatinin 7: Hallo zusammen, unser Kater Balu fast 11 leidet an CNI. Bisher wussten wir nichts davon. Vir 2 Wochen hat er einen Fangzahn gezogen bekommen und...
  • Verzweifelt: Diagnose CNI, Empfehlung der TÄ korrekt?

    Verzweifelt: Diagnose CNI, Empfehlung der TÄ korrekt?: Hallo zusammen, Ich habe bei fast 13 Jahre alter BKH-Kater vor acht Monaten ein Blutbild erstellen lassen. Dabei ist aufgefallen, dass sowohl...
  • Habibi (Siam 16 1/2 Jahre)

    Habibi (Siam 16 1/2 Jahre): Hallo, ich bin ganz neu hier im Forum und bei meiner Siam, Habibi, 16 1/2 Jahre, wurde vor gut einem Jahre CNI, Herz Geräusche und Bluthochdruck...
  • Übelkeit bei CNI

    Übelkeit bei CNI: Guten Morgen in die Runde. Meine Katze Bella ist 18 Jahre alt und leidet an CNI Stadium 1-2 Seit Donnerstag frisst sie kaum. Der TA hat per...
  • CNI Katze - Ist jetzt der Zeitpunkt für den Abschied?

    CNI Katze - Ist jetzt der Zeitpunkt für den Abschied?: Hallo, bin meistens stille Leserin, brauche jetzt aber mal einen Rat. Hintergrund Ich habe Mimi vor zwei Jahren übernommen, sie kam aus einer...
  • Ähnliche Themen
  • Cni Endstadium vorher unbemerkt Kreatinin 7

    Cni Endstadium vorher unbemerkt Kreatinin 7: Hallo zusammen, unser Kater Balu fast 11 leidet an CNI. Bisher wussten wir nichts davon. Vir 2 Wochen hat er einen Fangzahn gezogen bekommen und...
  • Verzweifelt: Diagnose CNI, Empfehlung der TÄ korrekt?

    Verzweifelt: Diagnose CNI, Empfehlung der TÄ korrekt?: Hallo zusammen, Ich habe bei fast 13 Jahre alter BKH-Kater vor acht Monaten ein Blutbild erstellen lassen. Dabei ist aufgefallen, dass sowohl...
  • Habibi (Siam 16 1/2 Jahre)

    Habibi (Siam 16 1/2 Jahre): Hallo, ich bin ganz neu hier im Forum und bei meiner Siam, Habibi, 16 1/2 Jahre, wurde vor gut einem Jahre CNI, Herz Geräusche und Bluthochdruck...
  • Übelkeit bei CNI

    Übelkeit bei CNI: Guten Morgen in die Runde. Meine Katze Bella ist 18 Jahre alt und leidet an CNI Stadium 1-2 Seit Donnerstag frisst sie kaum. Der TA hat per...
  • CNI Katze - Ist jetzt der Zeitpunkt für den Abschied?

    CNI Katze - Ist jetzt der Zeitpunkt für den Abschied?: Hallo, bin meistens stille Leserin, brauche jetzt aber mal einen Rat. Hintergrund Ich habe Mimi vor zwei Jahren übernommen, sie kam aus einer...
  • Schlagworte

    propofol bei sojaallergie

    ,

    nandrolon katze

    ,

    steroide für katzen

    ,
    katzen nieren spürbar
    , katzenfutter fuer maekelige cni katze, , nieren spürbar katze, pkd unterschied cni, cni speichel, laurabolin, anabole steroide für katze, perserkatzen pdk, neynerin zytoplasmatisch, katze schüttelt nach zahn op mit dem kopf, sojaöl cni katze
    Top Unten