CNI - Futterfragen

Diskutiere CNI - Futterfragen im CNI Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo zusammen, bei meiner 9jährigen Katze Fussel wurde jetzt CNI festgestellt. Seit gestern ist sie wieder zu Hause. Hinter ihr liegt ein...

DemonsEye

Registriert seit
29.08.2007
Beiträge
2
Gefällt mir
0
Hallo zusammen,
bei meiner 9jährigen Katze Fussel wurde jetzt CNI festgestellt. Seit gestern ist sie wieder zu Hause. Hinter ihr liegt ein 7tägiger Tierklinik-Aufenthalt mit täglichen subkutanen Injektionen und dauernder Infusion. Die anfänglich katastrophalen Werte (Harnstoff war sogar nicht mehr im messbaren Bereich) haben sich wie folgt verbessert (Stand 28.08.):
Harnstoff 84 mg/dL
Kreatinin 6,1 mg/dL
Gluckose 203 mg/dL (vermutlich stressbedingt so hoch, denn Diabetes hat sie laut Tierarzt nicht)
Leber (ALP) 5 I/L

Den Phosphatwert hat man sinnigerweise gestern nicht mehr gemessen...

Mir ist klar, dass die Werte nach wie vor nicht berauschend sind, aber weil Fussel in einem erbärmlichen Allgemeinzustand war, habe ich sie gestern aus der Klinik geholt, zumal ich nicht den Eindruck hatte, dass sich
dort auch nur einer der Tierärzte besonders mit CNI auskennt. Fussel hat dort so gut wie nichts gefressen und ist ziemlich abgemagert.

Aber kaum zu Hause, da ging es Fussel auch schon wieder viel besser. Sie ist gut drauf, schmust gerne und macht einen sehr aufgeweckten Eindruck. Appetit hat sie allerdings kaum. Mir ist klar, dass sie dringend essen muss. Trinken tut sie reichlich.

Laut Tierarzt hat sie eine Nierenentzündung, die mit einem Antibiotikum (Baytril flavour) behandelt wird.

Nierendiätfutter wie Hill`s k/d und Kattovit low protein lehnt Fussel komplett ab. Das einzige, was sie momentan sehr gerne frisst ist rohe Hühnchenbrust. Kein Wunder - sie ist nämlich auch eine Freigängerin (zur Zeit noch nicht wieder) die auch gerne Mäuse frisst. Sobald sie wieder zu Kräften gekommen ist und nach draußen will, werde ich sie auch wieder raus lassen, denn Mäuse fängt und frisst sie sehr gerne. Bis dahin muss ich sie aber erst einmal wieder aufpäppeln. Gutes Premiumfutter von Eagle Pack und Felidae habe ich online bestellt, aber ich mache mir da auch keine großen Hoffnungen, dass Fussel dieses Futter anrührt. Interessanterweise frisst sie noch nicht einmal ihr altes "Bäh"-Nassfutter. Trockenfutter habe ich übrigens sofort vom Speiseplan gestrichen.

Nun zu meinen Fragen: Ist es schädlich, wenn ich Fussel übergangsweise mehr oder weniger ausschließlich mit roher Hühnchenbrust füttern würde? Gestern habe ich ihr nur 30 gr verabreicht, aber das ist natürlich auf Dauer viel zu wenig.
Zum anderen bin ich auf diesen Link aufmerksam geworden: http://www.daskatzenfutter.de/index.htm
Da Fussel so auf rohes Fleisch abfährt habe ich mir gedacht, dass das etwas für sie sein könnte. Dort kriegt man offenbar hochwertiges Fleisch ohne schlechte Zusätze schon fertig supplimentiert. Das wäre ideal für mich, zumal mir die Zeit fehlt, dies alles selbst zu machen. Weiß hier vielleicht jemand, ob dieses Fleisch für CNI-Katzen sinnvoll wäre? Bei der Firma selbst erreiche ich leider niemanden.
Und was haltet Ihr von SUC? Momentan gebe ich außer dem Antibiotikum keine weiteren Mittel. Das kommt mir irgendwie spanisch vor...

Wäre klasse, wenn mir hier jemand gute Tipps geben könnte.

Viele Grüße
Andree
 
29.08.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: CNI - Futterfragen . Dort wird jeder fündig!

Rina

Registriert seit
04.05.2005
Beiträge
3.426
Gefällt mir
0
Ich denke, barfen wäre gar nicht schlecht, auch wenn ich mich selbst damit nicht auskenne. Wenn Deine Katze es mag und gerne futtert, ist das doch wichtiger als alles andere. Sie muß ja bei Kräften bleiben.

Meine Lucy bekommt u.a. Feline Porta 21 oder Schesir, bei welchem die Hühnchensorten ja auch 'fast nur Hühnchen' sind.

Nierendiätfutter gebe ich auch keines, ich richte mich nach diesem Artikel:
https://www.katzen-links.de/katzenforum2/showpost.php?p=1502924&postcount=19


Dieser Thread ist auch recht aufschlußreich:
https://www.katzen-links.de/katzenforum2/showthread.php?t=79445

Vielleicht melden sich noch einige Barf-Experten.

Rina
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.980
Gefällt mir
213
Laut Tierarzt hat sie eine Nierenentzündung, die mit einem Antibiotikum (Baytril flavour) behandelt wird.
Die Nierenentzündung ist ja nun ein akutes Geschehen. Ist es wirklich CNI oder eine akute Niereninsuffizienz?

Ich hatte einen Perser, der mit 8 Jahren ein komplettes Nierenversagen hatte und eine Woche am Tropf hing. Er hatte danach sehr schlechte Werte, lebte aber putzmunter und ohne Diät noch sieben Jahre. Also eine Mutmachgeschichte.

Dieser Kater fraß tagsüber Whiskas und abends rohes Fleisch, Pute, Tatar, Rindergulasch. Von Barfen hatte ich damals natürlich nie was gehört. Er fraß das unsupplementiert. Nach meiner Erfahrung mögen viele CNI-Katzen rohes Fleisch gern. Protein pur.

Von daher würde ich an Deiner Stelle der Katze im Moment alles geben, was sie mag, Hauptsache sie frißt. Natürlich wäre es besser, wenn sie auch Supplemente bekommt, aber sich ins Barfen einzuarbeiten braucht schon ein bißchen Zeit. Ich habe ein paar Wochen intensive Lektüre damit verbracht und fühlte mich auch schon ziemlich fit, aber meine Katzen verschmähen Barf. Ohne Supplemente gerne, mit - nein danke. Das ist kein Einzelfall, habe es hier im Forum häufig gelesen.

Wenn Deine Katze langfristig wieder ihre Mäuse frißt, ist das sowieso die beste Kost.

Das SUC würde ich versuchen.

ACE-Hemmer sind meines Wissens nach bei so hohen Werten gefährlich, weil sie die Katze über die Kante schubsen können. SUC bewirkt aber, daß die Katze sich ziemlich schnell wohler fühlt, die Laborwerte verbessern sich allerdings zeitlich verzögert und Wunder kann man natürlich auch nicht erwarten. Aber es unterstützt die Restfunktion der Nieren.

Es gibt hier im Forum auch einen Link für eine Studie mit SUC. Will gleich mal sehen, ob ich ihn finde.

P.S. Das ist der Link

Bitte hier klicken:
http://www.kleintierpraxis-ulrich.de/Gesamt.htm , dann unter "Weiterbildung" den Bericht Behandlungskonzept zur chronischen Niereninsuffizienz der Katze anklicken (gibt's auch als pdf, braucht aber etwas Ladezeit)

Zu Deiner Frage wegen des Fertig-Barfs: Schreib mal eine PN an Anfänger. Ich glaube, der kennt sich damit aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

DemonsEye

Registriert seit
29.08.2007
Beiträge
2
Gefällt mir
0
Die Nierenentzündung ist ja nun ein akutes Geschehen. Ist es wirklich CNI oder eine akute Niereninsuffizienz?

Das SUC würde ich versuchen.
Es gibt hier im Forum auch einen Link für eine Studie mit SUC. Will gleich mal sehen, ob ich ihn finde.
Bitte hier klicken:
http://www.kleintierpraxis-ulrich.de/Gesamt.htm , dann unter "Weiterbildung" den Bericht Behandlungskonzept zur chronischen Niereninsuffizienz der Katze anklicken (gibt's auch als pdf, braucht aber etwas Ladezeit)
Vielen Dank für die Antworten! Das wirft natürlich weitere Fragen auf;-)

Wie komm ich an SUC ran? Über einen Tierarzt oder muss ich einen Homöophaten suchen, der SUC anbietet oder kann ich das irgendwo über`s Internet bestellen?

Angenommen, ich füttere nun zunächst einmal nur rohes Hühnchenfleisch. Wie müsste ich in diesem Falle supplementieren?

Zur Frage, ob CNI oder ANI: Es spricht sicher vieles dafür, dass es sich um eine CNI handelt. Allerdings war sich der Tierarzt auch nicht ganz sicher... Fussel hat schon seit rund 4 Monaten deutlich mehr Wasser getrunken als zuvor. Vor zwei Monaten bin ich zu einem Tierarzt gegangen, der aber meinte, es sei alles prima (Blutuntersuchung war ok). Tja, und letzte Woche hat die Kleine zwei Tage kein Futter mehr angerührt, sich einmal übergeben (nur Schaum) und ganz lethargisch in der Ecke gesessen. Dann bin ich mit ihr sofort in die Tierklinik und bekam die Diagnose Niereninsuffizienz. Ich denke schon, dass der Krankheitsverlauf eher für eine CNI spricht. Ganz wichtig ist mit Sicherheit, dass wir die Nierenentzündung in den Griff kriegen. Das wird sich mit Sicherheit dann auch positiv auf die Werte auswirken.

Viele Grüße
Andree
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.980
Gefällt mir
213
Also - wenn die Werte vor zwei Monaten in Ordnung waren, spricht doch eigentlich sehr viel für eine akute Insuffizienz. Natürlich können durch die Nierenentzündung Schäden bleiben, aber zunächst hätte ich doch Hoffnung, daß die Werte sich wieder verbessern.

SUC bekommst Du in jeder Apotheke.

Beim Barfen muß man supplementieren: Fett (z. B. Lachsöl, Butter, Schmalz, Rinderfettpulver) Calcium (gemörsterte Eierschale, Calciumcitrat, Knochenmehl ist für CNI-Katzen nicht so geeignet) , Ballaststoffe, Taurin ist in frischem Fleisch eigentlich eh schon enthalten, kann aber auch, Wasser. Vitamine. Ich hoffe, ich habe jetzt nichts vergessen.

Es gibt einen Rechner, der die Mengen berechnet. Den Link suche ich auch gleich noch mal.

Es gibt Barf-Shops, wo man das ganze Zeug kaufen kann.

Aber frage mal Anfänger wegen des Fertig-Barfs, einfacher ist es bestimmt.

Meiner Meinung nach ist Calcium von all den Supplementen am wichtigsten, weil unsupplementiertes Fleisch natürlich einen hohen Phosphorgehalt hat.

Mein ganz persönlicher Tip. Mein CNI-Kater verschmäht jede Art von Fett. Hier im CNI-Forum wird in letzter Zeit Rinderfettpulver empfohlen und angewendet. Es wirkt appetitanregend, ist auch was zum Päppeln und wirklich geschmacksneutral. Gut geeignet auch für Rekonvaleszenten, schwangere Tiere etc. Gibt es bei zooplus oder bei Sandras Tieroase.
 

Gwion

Registriert seit
27.04.2007
Beiträge
2.901
Gefällt mir
3
Wie schon gesagt wurde - das Wichtigste ist, sie frißt. Wenn sie NaFu mag, probier es mal quer durch die Bank mit verschiedenen Premiumsorten. Muß ja nicht Eagle Pack sein. Ich denke, in den meisten Shops bekommst Du auch Einzeldosen.

Wegen CNI mach Dir noch keinen Kopf - es könnte gut sein, daß die Insuffizienz ein Akutgeschehen ist.
Wenn jetzt mal die Situation besser wird, laß in 1-2 Monaten noch ein Blutbild machen und schau Dir die Werte dann an, das sagt mehr aus.

SUC würde ich nicht einfach so geben, das solltest Du schon mit einem TA besprechen, zumal, soweit ich weiß, die Therapie mit Injektionen beginnt und dann nach einem genauen Plan oral fortgesetzt wird.

Was man problemlos und oral zur Nierenunterstützung geben kann, ist Renes Viscum, aber auch hier lieber noch mal den TA fragen.
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.980
Gefällt mir
213
Was man problemlos und oral zur Nierenunterstützung geben kann, ist Renes Viscum, aber auch hier lieber noch mal den TA fragen.
Hallo Gwion,

O.T. - Wird Renes Viscum nicht auch gespritzt?
Ich kenne es selber nicht, habe nur hier und da mal davon gelesen.

SUC kann man sowohl oral geben wie subcutan spritzen. Man kann die Therapiepläne variieren, also beispielweise ab der 5. Woche einsteigen. Aber ich würde es auch mit einem TA besprechen (insofern er Ahnung hat, das ist auch nicht selbstverständlich).
 

Gwion

Registriert seit
27.04.2007
Beiträge
2.901
Gefällt mir
3
Ob Renes auch gespritzt wird, kann ich nicht sagen. Meine bekamen SUC gespritzt und Renes oral.

Als ich meinen TA gefragt habe, ob ich nicht SUC weiter oral geben soll/kann, meinte er, es wäre besser mit einer Serie von Injektionen zu beginnen, Renes V. könnte ich aber sofort problemlos oral geben.
 
Thema:

CNI - Futterfragen

CNI - Futterfragen - Ähnliche Themen

  • Futterfrage - CNI

    Futterfrage - CNI: So, jetzt ist es soweit, Pepe muß Nierendiätfutter bekommen. Zu Pepe. Als ich ihn bekam, war er ein Jahr alt und ebenso lange auf Trofu(RC)...
  • Harnstoffwert bei CNI-Katze mit Pektinen senken

    Harnstoffwert bei CNI-Katze mit Pektinen senken: Hallo.... unsere Katze hat eine CNI, wir behandeln sie bereits mit SUC, das konnte den CREA-Wert leicht senken, der Harnstoffwert ist allerdings...
  • Zehn Jahre später - wieder CNI?

    Zehn Jahre später - wieder CNI?: Liebe Forumsmitglieder, für uns fing das neue Jahr so schrecklich an, wie das alte aufgehört hat. Einige von Euch werden uns sicher noch kennen...
  • Abzugeben: Eine Dose Felini Renal

    Abzugeben: Eine Dose Felini Renal: Hallo ihr Lieben, ich gebe eine fast volle Dose Felini Renal (Ergänzungsfuttermittel zum Supplementieren von rohem und gekochtem Fleisch) ab. Es...
  • Versicherung trotz CNI?

    Versicherung trotz CNI?: Hallo, Ich bin neu hier und lese im Moment ganz viel nach über CNI. Mein Katerchen ist erst 2 Jahre alt und hat vor kurzem CNI diagnostiziert...
  • Ähnliche Themen
  • Futterfrage - CNI

    Futterfrage - CNI: So, jetzt ist es soweit, Pepe muß Nierendiätfutter bekommen. Zu Pepe. Als ich ihn bekam, war er ein Jahr alt und ebenso lange auf Trofu(RC)...
  • Harnstoffwert bei CNI-Katze mit Pektinen senken

    Harnstoffwert bei CNI-Katze mit Pektinen senken: Hallo.... unsere Katze hat eine CNI, wir behandeln sie bereits mit SUC, das konnte den CREA-Wert leicht senken, der Harnstoffwert ist allerdings...
  • Zehn Jahre später - wieder CNI?

    Zehn Jahre später - wieder CNI?: Liebe Forumsmitglieder, für uns fing das neue Jahr so schrecklich an, wie das alte aufgehört hat. Einige von Euch werden uns sicher noch kennen...
  • Abzugeben: Eine Dose Felini Renal

    Abzugeben: Eine Dose Felini Renal: Hallo ihr Lieben, ich gebe eine fast volle Dose Felini Renal (Ergänzungsfuttermittel zum Supplementieren von rohem und gekochtem Fleisch) ab. Es...
  • Versicherung trotz CNI?

    Versicherung trotz CNI?: Hallo, Ich bin neu hier und lese im Moment ganz viel nach über CNI. Mein Katerchen ist erst 2 Jahre alt und hat vor kurzem CNI diagnostiziert...
  • Schlagworte

    rohes fleisch bei cni

    ,

    ist rohes fleisch bei cni gefährlich

    ,

    behandlungskonzept suc

    ,
    bayer baytril flavour nierenbeckenentzündung
    Top Unten