Clickertraining?!

Diskutiere Clickertraining?! im Katzen-Spiele Forum im Bereich Katzen allgemein; Ollah zusammen Ich habe jetzt schon desöfteren gelesen das manche mit ihren Katzen Klickertraining firstmachen, da ich nichts gefunden habe...

Hopeless

Registriert seit
15.09.2007
Beiträge
69
Gefällt mir
0
Ollah zusammen

Ich habe jetzt schon desöfteren gelesen das manche mit ihren Katzen Klickertraining
machen, da ich nichts gefunden habe, wollte ich mal fragen was genau das ist , was man dafür braucht und wo man's bekommt? :)

Ich habe eine 4 Monate alte Persermixdame Namens Shiha, vielleicht hilft es ja was beim Erziehen

Liebe Grüße

Denise
 
15.09.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Clickertraining?! . Dort wird jeder fündig!

Hopeless

Registriert seit
15.09.2007
Beiträge
69
Gefällt mir
0
Danke, den Threat habe ich auch gefunden und hab mal reingelesen, aber wofür genau Clickertraining ist und wie mans richtig anwendet verrät er mir leider nicht.
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Ich denke, wenn morgen die Frequenz hier im Forum wieder stärker ist, wirst Du noch mehrere Antworten bekommen.

Scheu Dich nicht, Deinen Beitrag hochzuschubsen, wenn er zu weit nach hinten geraten ist - das geht rasend schnell hier.

Gruß vom Zugvogel
 

redlady

Registriert seit
28.10.2004
Beiträge
1.081
Gefällt mir
0
Hallo hopeless,

ich habe mir einen Clicker gekauft und ein Buch dazu und bin nun in den Anfängen.
Quincy ist ein cleveres Kerlchen, ich hoffe, das das mit ihm klappt.
 

Hopeless

Registriert seit
15.09.2007
Beiträge
69
Gefällt mir
0
Das ganze hört sich interessant an. Hören die Katzen auf das Klickern des 'Klickers' ?::? Kann man damit Katzen auch 'erziehen' ?
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Ob man eine Katze erziehen kann, ist fraglich. Doch mit Clicker kannst Du ihr einiges beibringen. Ich bin auch gespannt, ob Mariechen und ich das mal hinkriegen :wink:

Zugvogel
 

ivonne 83

Gesperrt
Registriert seit
09.10.2006
Beiträge
594
Gefällt mir
0
das buch von birgit laser clickertraining mehr als spaß für katzen ist empfehlenswert. zwar nicht so billig, aber wenn es klappt mit dem clickern und du das buch nicht mehr benötigst, kann man es ja wieder verkaufen.
 

Uni

Gesperrt
Registriert seit
01.05.2006
Beiträge
494
Gefällt mir
1
Ja, du kannst damit Katzen 'erziehen', allerdings wirst du feststellen, dass es recht aufwändig ist. Es macht Spaß und ist eine super Beschäftigung für Mensch und Katze, aber wer allein am Clickern an sich keine Freude hat und es allein oder größtenteils als Mittel zum Zweck der Erziehung sieht, wird wahrscheinlich nicht sehr zufrieden sein.

Man muss als Mensch zu Beginn sehr viel lernen und wird im Laufe des Trainings merken, wie er beginnt, die 'Denkmuster' der Katze besser zu verstehen. Man sollte aber in dieser Zeit hauptsächlich 'Tricks' lernen und keine Dinge, die für den Alltag wichtig sind, weil man auch noch viele Fehler machen kann. Erst wenn man das Clickertraining und damit auch seine eigene Katze besser kennen gelernt hat, sollte man sich an Dinge wagen, die für das Zusammenleben relevant sein können. Definitiv erzielt man durch Clickertraining nicht so schnelle Erfolge, wie durch 'Erschrecken' oder andere 'harte Maßnahmen'. Dafür hat man aber eine Methode, die der Katze gut tut und bei richtiger Anwendung auch sicher zum Ziel führt, wohingegen andere Maßnahmen manchmal völlig scheitern oder Nebenwirkungen haben können. (alles was mit Erschrecken zu tun hat kann die Katze ängstlich machen, oder ähnliches)
 

PiaMeggie

Registriert seit
11.12.2006
Beiträge
121
Gefällt mir
0
das buch von birgit laser clickertraining mehr als spaß für katzen ist empfehlenswert. zwar nicht so billig, aber wenn es klappt mit dem clickern und du das buch nicht mehr benötigst, kann man es ja wieder verkaufen.

Es gibt auch noch ein Buch von Martina Braun: "Clickertraining für Katzen, Erziehung macht Spaß", das ich für einen ersten Einstieg ins Thema für empfehlenswert halte. Es ist, glaube ich, günstiger, als das von Birgit Laser, aber auch weniger umfangreich.

Wenn Mensch das Clickertraining richtig aufbaut und ausführt ist es eine zuverlässige Methode, Katzen deutlich zu machen, welches Verhalten der Katze erwünscht und welches nicht erwünscht ist. Ob sich die Katze immer daran hält, ist eine andere Frage, aber sicher häufig.
Und das Gelernte sitzt dauerhaft. Ich habe heute seit Monaten zum ersten Mal wieder den Klicker rausgekramt und es war wirklich köstlich zu sehen, wie Pia fast alles sofort angeboten hat, was wir mal geübt hatten. "Sitz", "Gib mit 5" "über den Boden rollen". Sie war total eifrig bei der Sache und ich habe mir fest vorgenommen, wieder regelmäßiger zu klickern.
 

Nanolga

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
125
Gefällt mir
0
clickertraining

Hallo, kann mir mal jemand ein gutes, nicht zu teures, Buch über das Clickertraining empfehlen?
Gruß
Nanolga
 

Nanolga

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
125
Gefällt mir
0
clickertraining

Hallo nochmal,
habe gerade eben gesehen, dass ihr ja schon zwei bücher empfohlen habt.
Von Birgit Laser habe ich im Internet aber nur ein Hundclickerbuch gefunden.
Meint ihr das?
Gruß Nanolga
 

Elmo

Registriert seit
23.10.2005
Beiträge
18.099
Gefällt mir
2
Birgits Buch kann man nur bei ihr direkt bestellen. Hier:
http://www.laserdogs.de/
und dann musst du zu "Shop" gehen.

Liebe Grüße
Andrea
(deren Sohn und Katze in dem Buch verewigt sind und die deswegen natürlich eine Stolzgeschwellte Brust hat *ggg*)
 

MiaJoline

Registriert seit
12.05.2007
Beiträge
647
Gefällt mir
0
Hallo ich lese mich gerade auch ein. Hab bei ebay für 6€ plus versand das von Martina Braun gekauft. Ist echt interessant aber wie gesagt ich lese mich erst ein.

Ich finds bissl schwierig das mit 2 katzen in der wohnung zu machen :-)
 

Elmo

Registriert seit
23.10.2005
Beiträge
18.099
Gefällt mir
2

MiaJoline

Registriert seit
12.05.2007
Beiträge
647
Gefällt mir
0
Hallo,



also wenn du Schwierigkeiten hast das konkret umzusetzen, dann melde dich doch einfach in Birgit Lasers Clickergroup an.
Dort wird dir, wenn du irgendwas nicht genau verstanden hast oder du sonst Fragen hast ganz bestimmt gut geholfen werden:
http://de.groups.yahoo.com/group/katzenclickern/

liebe Grüße
Andrea

Hallo danke für den tip das werd ich mach machen. Ich les mich gerad ein, und bin dabei chico zu rufen und ihm dann leckerli zugebe, was ich noch nicht verstehe, lass ich den klicker irgendwann ganz weg???
 

Elmo

Registriert seit
23.10.2005
Beiträge
18.099
Gefällt mir
2
Hallo,

Hallo danke für den tip das werd ich mach machen. Ich les mich gerad ein, und bin dabei chico zu rufen und ihm dann leckerli zugebe, was ich noch nicht verstehe, lass ich den klicker irgendwann ganz weg???
Hm, ja, vielleicht solltest du mit dem Trainingsbeginn warten, bis du das Buch ganz gelesen hast? (He, das sollte keine dumme Anmache sein sondern war irgendwie mein Ernst). Oder, alternativ melde dich in Birgits Group an, dort findest du massenhaft Informationen zum Thema.

Du musst den Clicker niemals weglassen, denn genau der ist ja der Clou an der Sache (wobei, der Clicker muss nicht unbedingt ein Clicker sein, sondern kann jedes "schnelle" und punktgenau erzeugbare Geräusch sein.
Auf dieses Geräusch wird die Katze "konditioniert", das bedeutet, sie lernt, daß dieses Geräusch bedeutet: JETZT hast du dir ein Leckerli verdient. Damit wirst du in die Lage versetzt, ganz ZEITGENAU zu belohnen wenn du etwas trainierst, oder auch "einfangen" möchtest.

Wenn du beispielsweise trainiern möchtest, daß die Katze die rechte Vorderpfote hebt, dann kannst du, nachdem sie konditioniert ist immer dann das Click-Geräusch machen, wenn du sie IRGENDWO dies machen siehst. Danach kannst entweder du zu ihr gehen oder sie kommt, um sich das verdiente Leckerchen abzuholen.

Was wichtig ist, das Clickgeräusch ist immer das Versprechen auf ein sofortiges Lecker. Und Versprechen muss man immer halten.

Liebe Grüße
Andrea
 

MiaJoline

Registriert seit
12.05.2007
Beiträge
647
Gefällt mir
0
Hallo,



Hm, ja, vielleicht solltest du mit dem Trainingsbeginn warten, bis du das Buch ganz gelesen hast? (He, das sollte keine dumme Anmache sein sondern war irgendwie mein Ernst). Oder, alternativ melde dich in Birgits Group an, dort findest du massenhaft Informationen zum Thema.

Du musst den Clicker niemals weglassen, denn genau der ist ja der Clou an der Sache (wobei, der Clicker muss nicht unbedingt ein Clicker sein, sondern kann jedes "schnelle" und punktgenau erzeugbare Geräusch sein.
Auf dieses Geräusch wird die Katze "konditioniert", das bedeutet, sie lernt, daß dieses Geräusch bedeutet: JETZT hast du dir ein Leckerli verdient. Damit wirst du in die Lage versetzt, ganz ZEITGENAU zu belohnen wenn du etwas trainierst, oder auch "einfangen" möchtest.

Wenn du beispielsweise trainiern möchtest, daß die Katze die rechte Vorderpfote hebt, dann kannst du, nachdem sie konditioniert ist immer dann das Click-Geräusch machen, wenn du sie IRGENDWO dies machen siehst. Danach kannst entweder du zu ihr gehen oder sie kommt, um sich das verdiente Leckerchen abzuholen.

Was wichtig ist, das Clickgeräusch ist immer das Versprechen auf ein sofortiges Lecker. Und Versprechen muss man immer halten.

Liebe Grüße
Andrea

hallo ja soweot hab ichs ja verstanden aber das click kann ja dann vieles sein wenn ich ihm mehr beibringe oder muss ich zu allem einen namen haben den ich sage wie "sitz" oder so??
zzt kommt er wenn ich auf dem boden sitz und rufe dann klick ich und gib ihm nen leckerli. dann änder ich meine position und mach das nochmal.
 

Elmo

Registriert seit
23.10.2005
Beiträge
18.099
Gefällt mir
2
Eigentlich ist es am günstigen, zum Anfang eine Übung mit einem Gegenstand zu machen.
Also irgendwas einfaches, so wie das Berühren eines Esstäbchens mit der Nase.
Denn, den Gegenstand kannst du dann, wenn du denkst, daß deine Katze die Sache mit dem "Click" begriffen hat wegnehmen.

Normalerweise lässt man die Katze erst mal probieren, wenn sie dann macht was man sich vorgestellt hat, dann gibts click und lecker.
Also möchtest du, daß sie den Stab mit der Nase berühert, dann clickst du erst für das Hinschauen zum Stab, dann für das Hinkommen zum Stab, und so weiter, bis ihr das Stabberühren habt.
Wenn sie das kann, dann kannst du das "unter Signalkontrolle" bringen, also anschliessend (wenn sie die Übung an sich verstanden hat), dann sagst du immer kurz bevor sie den Stab berühert, das Signal (von mir aus Bims oder was auch immer); weiterhin Click und Leckerli. Und anschliessend gibst du Click und Leckerli nur noch dann, wenn du vorher Bims gesagt hattest.
Irgendwann, wenn die Übung sozusagen ein "alter Hut" ist, dann belohnst du das nur noch manchmal mit Click und Lecker.

Ich hoffe, ich konnte das etwas verständlicher erklären, aber wie gesagt, in der group wird dir geholfen werden.

Liebe Grüße
Andrea
 

MiaJoline

Registriert seit
12.05.2007
Beiträge
647
Gefällt mir
0
Naja ich meinte das so:

Wenn ich chico jetzt beibringe zu mir zu kommen sag ich ja "komm" clicke dann und geb ein leckerli. Wenn er das dann kann lass ich also das leckerli weg? und irgendwann das clicken auch? und ruf nur noch komm? oder wie? denn wenn ich nur noch klicke weiß er doch gar nicht mehr was er machen soll. ich glaub ich blick da nicht ganz durch wie lang ich klicken muss und wann ich nur noch rufe. hab das buch von martina braun und die fängt an mit das die katze zu einem kommen soll und dann irgendwann hinsetzen usw
 
Thema:

Clickertraining?!

Clickertraining?! - Ähnliche Themen

  • Ohnsorg-Leckerli zum Clickertraining?

    Ohnsorg-Leckerli zum Clickertraining?: Hallo alle zusammen, seit einiger Zeit sind wir ein reiner BARFerhaushalt. Zum Clickern wird gerne Trockenfutter genommen, doch unsere Mimi ist...
  • Clickertraining mit ängstlichem Kater

    Clickertraining mit ängstlichem Kater: Hallo Ihr Lieben, ich habe mit Lenny und Lisa früher viel geclickert. Lisa hat dadurch ihre Angst vor vielen Haushaltsgegenständen /-geräten...
  • Frage zum Clickertraining

    Frage zum Clickertraining: Guten Morgen, ich werde heute mit meinen Mädels mit dem Clickertraining anfangen, heute jedenfalls nur mit dem Konditionieren und dann Stück für...
  • Clickertraining bei Phoebe und Spike

    Clickertraining bei Phoebe und Spike: Spike bei Give me five Klick Klick Phoebe springt durch den Reifen Klick Klick Phoebe dreht sich um die eigene Achse Klick
  • Ausleihen von Clickertraining-Buch von Birgit Laser

    Ausleihen von Clickertraining-Buch von Birgit Laser: Hallo ihr Lieben, öööhm... vorsichtige Frage... ich hoffe, ich verstoße jetz nicht gegen irgendwelche Forumsregeln, gefunden hab ich...
  • Ähnliche Themen
  • Ohnsorg-Leckerli zum Clickertraining?

    Ohnsorg-Leckerli zum Clickertraining?: Hallo alle zusammen, seit einiger Zeit sind wir ein reiner BARFerhaushalt. Zum Clickern wird gerne Trockenfutter genommen, doch unsere Mimi ist...
  • Clickertraining mit ängstlichem Kater

    Clickertraining mit ängstlichem Kater: Hallo Ihr Lieben, ich habe mit Lenny und Lisa früher viel geclickert. Lisa hat dadurch ihre Angst vor vielen Haushaltsgegenständen /-geräten...
  • Frage zum Clickertraining

    Frage zum Clickertraining: Guten Morgen, ich werde heute mit meinen Mädels mit dem Clickertraining anfangen, heute jedenfalls nur mit dem Konditionieren und dann Stück für...
  • Clickertraining bei Phoebe und Spike

    Clickertraining bei Phoebe und Spike: Spike bei Give me five Klick Klick Phoebe springt durch den Reifen Klick Klick Phoebe dreht sich um die eigene Achse Klick
  • Ausleihen von Clickertraining-Buch von Birgit Laser

    Ausleihen von Clickertraining-Buch von Birgit Laser: Hallo ihr Lieben, öööhm... vorsichtige Frage... ich hoffe, ich verstoße jetz nicht gegen irgendwelche Forumsregeln, gefunden hab ich...
  • Schlagworte

    katze rollig beruhigen

    ,

    Top Unten