Chronische Bauchspeicheldrüsen Entzündung

Diskutiere Chronische Bauchspeicheldrüsen Entzündung im Bauchspeicheldrüse (Pankreas) Forum im Bereich Krankheiten-Innere; Hallo zusammen. Bin seit heute neu hier. Es geht um meinen Perserkater Carlos. Er ist 13 Jahre alt. 12 Jahr lang hatte er nicht mit Krankheiten...

Markus-nbg

Registriert seit
18.09.2007
Beiträge
28
Gefällt mir
0
Hallo zusammen.
Bin seit heute neu hier.
Es geht um meinen Perserkater Carlos. Er ist 13 Jahre alt.

12 Jahr lang hatte er nicht mit Krankheiten zu tun. Letztes Jahr hat er nicht mehr gefressen. Ihm mussten 4 Zähne gezogen werden. Kämpfte dann Woche lang mit Antibiotikum und anderen sachen.

Dann war wieder bis dieses Jahr April alles gut.
April hat er dann angefangen immer weniger zu fressen. Er frisst ja nur Trockenfutter und bis jetzt nur RoyalCarnin
für Perser.
Bin zum Ta und habe einen Bluttest machen lassen. War alles super.
Er hat mal was für Übelkeit bekommen, dann wieder was für Schmerzen.
Mal hat er gut gefressen und dann wieder nicht mehr.
Der Ta hat nur feste Darmschlingen festgestellt.
Bin jetzt letztes Monat dann mal in die tierklinik. Sie haben Ultraschall gemacht. Die Ta hat das auch nur mit den dicken Darmschlingen bzw. dicke Darmwände gefunden.
Er hat dann ein Kortisonmittel und was für schmerzen bekommen wo 2 Wochen hält.
Hat auch immer für ca. 10 Tagen funktioniert. das ganze 2x. gemacht.
Hat aber wieder angefangen imer weniger zu fressen und dann gar nichts mehr.
Außerdem kann er nicht mehr so oft Kot absetzen.
Bin jetzt wieder bei meiner alten Ta. Sie hat vor zwei Wochen blut abgnommen für die werte der bauchspeicheldrüse. die muß mann nach amerika schicken.
gestern hat er dann wieder nichts gefressen und ich war jetzt am Sa. wieder bei ihr.
Dér werte wäre bis 3,5 normal und er hätte 51!!!!!!

Sie meinte er hätte eine chronische bauchspeichelentzündung.
Bis auf das er immer nicht fressen mag und das mit dem stuhlgang nicht mehr so gut funktioniert geht es ihm gut.
er bekommt jetzt immer für 14 tage ein kortison und ein schmerzmittel. er frisst dann so nach 7 stunden wieder normal.
wer kann mir noch tipps zu dieser erkrankung geben.

liebe grüße markus und carlos::w
 
05.09.2010
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Chronische Bauchspeicheldrüsen Entzündung . Dort wird jeder fündig!

Danny67

Registriert seit
24.11.2004
Beiträge
7.577
Gefällt mir
1
Ich schubs Dich mal ..... es sind einige Experten hier für dieses Thema ::w
 
birgitdoll

birgitdoll

Registriert seit
30.07.2005
Beiträge
5.718
Gefällt mir
1
Hallo
wenn Dein Tier eine chronische Pankreatitis hat,
muß es Enzyme bekommen.
Du kannst das auch in D testen lassen,
mit dem TLI Test
http://www.laboklin.de/de/VetInfo/aktuell/lab_akt_0309.htm
dafür muß das Tier 12 Stunden nüchtern sein.
Genauer ist der neue fPLI Test.

Ergebnisse dauern 1 Tag (Montag bis Freitag) bei Vet-Med-Labor

Kosten: ca. 15,- € (zusammen mit BB) bis 30,- € (einzelner Wert)
Neue Referenzbereiche bei Vet-Med-Labor:

<= 3.5 ug/L Die Serum Spec fPL Konzentration liegt im Normbereich. Das
Vorliegen einer Pankreatitis ist unwahrscheinlich.
Differentialdiagnosen als Ursache der klinischen Symptomatik
sollten abgeklärt werden.

3.6 - 5.3 ug/L Die Serum Spec fPL Konzentration liegt im erhöhten Bereich. Das
Vorliegen einer Pankreatitis ist möglich. Eine Kontrollunter-
suchung in zwei Wochen wird empfohlen, falls die klinische
Symptomatik bestehen bleibt. Differentialdiagnosen als Ursache
der klinischen Symptomatik sollten abgeklärt werden.

>= 5.4 ug/L Die Serum Spec fPL Konzentration ist vereinbar mit Pankrea-
titis. Das Vorliegen einer Pankreatitis ist sehr wahrschein-
lich. Die Abklärung von Risikofaktoren und Begleiterkrankungen
(z.B. IBD, Hepatitis, Diabetis mellitus) ist zu berück-
sichtigen. Durch eine regelmäßige Wiederholung der Spec fPL
kann der Therapieerfolg kontrolliert werden.
 

Markus-nbg

Registriert seit
18.09.2007
Beiträge
28
Gefällt mir
0
vielen dank euch schon mal.
aber das hört sich für mich an als ob ich studiert haben muß. grins::?

was soll ich denn jetzt beachten.

die spritze mit dem kordison ( hält ca. 14 tage ) hilft ihm ganz gut.
er hat sie gestern bekommen und seit dem hat er jetzt wieder ca. 50gramm trockenfutter gefressen und war 4x pippi und 1x groß auf dem klo.

was für tipps habt ihr noch für mich???
 

Markus-nbg

Registriert seit
18.09.2007
Beiträge
28
Gefällt mir
0
Hallo

So jetzt habe ich eine Kopie vom Labor.

es ist der fPLI Wert. Er ist 51 µg/l.

Was soll ich jetzt machen? die Tierärztin hat mit nicht viel dazu gesagt.

Gehe am Mittwoch mal in die tierklinik.

Was meint ihr dazu???
 
birgitdoll

birgitdoll

Registriert seit
30.07.2005
Beiträge
5.718
Gefällt mir
1
Hallo

So jetzt habe ich eine Kopie vom Labor.

es ist der fPLI Wert. Er ist 51 µg/l.

Was soll ich jetzt machen? die Tierärztin hat mit nicht viel dazu gesagt.

Gehe am Mittwoch mal in die tierklinik.

Was meint ihr dazu???

51 µg/l ist enorm hoch
da muß Dir die Tierärztin was zu sagen.

Oder hast du dich verschrieben und meinst 5,1 µg/l ?
 

Biccie

Registriert seit
18.07.2004
Beiträge
63
Gefällt mir
0
Hallo Markus,

mein Paulchen hatte im Februar auch einen Wert über 50, bei den gleichen Referenzwerten, die Birgitdoll gepostet hat.

Paulchen hat auch schlecht gefressen und in Abständen von 5-14 Tagen erbrochen. Beim letzten Blutbild im Juni waren die Werte wieder im Normbereich, allerdings bekommt er nur Schonkost.
Mich wundert, dass dein Carlos Cortison bekommen hat, denn meine Tierärztin sagte, dass bei einer Bauchspeicheldrüsenentzündung vor allem Flüssigkeit und wenn nötig Schmerzmittel bzw. Mittel gegen das Erbrechen gegeben werden. Die Infusion habe ich zuhause gemacht und bei Bedarf Nux Vomica und in schlimmeren Fällen MCP-Tropfen gegeben.

In den ersten Wochen hat er zweimal täglich gekochte Hühnerbrust bekommen, mittlerweile bekommt Paulchen noch einmal Hühnerbrust und sonst Nassfutter und Trockenfutter (frisst er leider am liebsten) für ernährunssensible Katzen.

Momentan haben wir eine gute Phase...Paulchen frisst recht gut und erbricht selten, vor allem ist er nach dem Erbrechen wieder schneller fit, das dauerte sonst immer Tage bis er wieder auf dem Damm war und MCP musste ich schon länger nicht mehr geben.

Wie geht es Carlos denn heute?

Liebe Grüße
Conny
 

Markus-nbg

Registriert seit
18.09.2007
Beiträge
28
Gefällt mir
0
Hallo

51 ist schon richtig.

carlos hat sonst keine anzeige auf eine bauchspeichelentzündung.

er ist aufmerksam, trinkt und ist interresiert an allem.

wie gesagt, er will dann nichts mehr fressen. schnurrt aber das futter an und geht auch immer hin zum futter.
manchmal kann er auch erst nach 3-4 tagen stuhl absetzen.
sonst finde ich keine anzeichen.
Nach der kortisonspritze fängt er immer wieder an zu fressen.
ärztin meinte nur das das auf eine chronische bauspeichelentzündung deutet. Im April waren aber seine ganzen anderen blutwert im normbereich.

keine ahnung mehr. bin schon fix und fertig.
 

Oskar

Registriert seit
18.04.2007
Beiträge
4.542
Gefällt mir
1
Hallo Markus,

Birgit hat ja schon fast alles geschrieben.

Wurde mal eine Kotuntersuchung gemacht? Untersuchung auf Nahrungsauswertung, Fettverdauung? Würde ich auf jeden Fall machen lassen.

Das Futter sollte dann übrigens fettarm sein.

Frag nochmal genauer nach - die TÄe sollten schon ein wenig mehr aufklären und einem nicht nur einen Befund um die Ohren hauen.

Immer wieder Cortison - sehe ich nicht gerade als glückliche Lösung.
 

Markus-nbg

Registriert seit
18.09.2007
Beiträge
28
Gefällt mir
0
Hallo.

So heute habe ich um 17 Uhr einen termin in der tierklinik gutbrod in nürnberg.

der tierarzt ist spez. für innere sachen wie darm, niere usw.

mal schauen was rauskommt. carlos hatte gestern irgendwie wieder schmerzen, habe ihm dann eine schmezspritze gegeben und nach 10 min ist er wieder ganz normal rumgelaufen. er ist eigendlich ganz normal und schnurrt nur wenn man ihn anschaut. futter hat er gestern nur 20 gramm trockenf. gefressen.

habe haute früh das futter weg, weil er ja nüchtern sein soll. hoffentlich kann der ta. uns helfen!!!

ich verstehe nur nicht warum er nicht frisst. er macht riesen augen wenn er das futter sieht, riecht an ihm und schnurrt es an. aber er will es nicht in den mund nehmen!!!
sonst hat er keine anzeichen. er kotzt nicht, hat keinen durchfall, versteckt sich nicht.

lasse heute auf jeden fall noch ein großes blutbild machen.

wenn einer von euch noch tipps hat bitte melden!!!

ich halte euch auf dem laufenden!!

gruß markus und carlos
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
7.235
Gefällt mir
502
Hi Markus,

ich drücke ganz fest die Daumen für den armen Kerl:cry:
Aber zu Deiner TÄ muß ich doch sagen, kompetent ist die auch nicht grade. Allein die Aussage, daß der TLI-Test nur in Amerika gemacht wird, das ist schon seit Jahren nicht mehr so. Immer diese TÄ, die sich nicht auf dem laufenden halten und die Tiere dann drunter leiden müssen, ich würde sie am liebsten fressen!
Ich hoffe, die in der TK sind besser und bemühen sich mehr.

Schau mal hier: Laboklin.de
und hier: http://www.tierklinik.de/ratgeber.00313

Ich wünsch Dem Carlos alles alles Gute!

Lg
Waldi
 

Monaco

Registriert seit
07.09.2010
Beiträge
26
Gefällt mir
0
Hallo Markus,
habe Deine Geschichte verfolgt - das klingt alles genauso wie bei unsrem Kater - nur dass er immer wieder kotzt....

Nachdem ich auch aus Nbg. komme wäre ich über eine Nachricht wie es beim Dr. Gutbrod war sehr gespannt. Ich muss nämlich auch unbedingt zu einem anderen Tierarzt!!

Ich drück die Daumen das alles gut ist und wird!!!

Stef
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.980
Gefällt mir
213
. Allein die Aussage, daß der TLI-Test nur in Amerika gemacht wird, das ist schon seit Jahren nicht mehr so. Immer diese TÄ, die sich nicht auf dem laufenden halten und die Tiere dann drunter leiden müssen, ich würde sie am liebsten fressen!
So weit ich weiß, läßt Vet med. den Test in Amerika machen, war jedenfalls früher so. Das bedeutet aber auch nicht, daß man vier Wochen aufs Ergebnis wartet. Es war bei uns innerhalb von fünf Tagen da. Amerika klingt weit - aber Zahnprothesen werden heute auch oft in Labors in Asien gemacht und sind billiger.
 
birgitdoll

birgitdoll

Registriert seit
30.07.2005
Beiträge
5.718
Gefällt mir
1
Nein Petra,
ich hab wegen Maya mit denen telefoniert.
Wird hier in D gemacht

::w
 
Schaienne

Schaienne

Registriert seit
18.07.2008
Beiträge
390
Gefällt mir
0
Hallo,

unsere Katze bekommt Kortison nicht als Spritze (wollte ich nicht) sondern jeden Abend Tabletten. Die kann ich besser dosieren, von einer Tablette Anfangs sind wir jetzt bei einer Halben (wg. chr. Dünndarmentzündung).

Meine TÄ sagte, dass Katzen nach Kortison oft Hunger kriegen und ich mich nicht wundern soll, wenn sie plötzlich den Napf leer frißt.
 
birgitdoll

birgitdoll

Registriert seit
30.07.2005
Beiträge
5.718
Gefällt mir
1
unsere Katze bekommt Kortison nicht als Spritze (wollte ich nicht) sondern jeden Abend Tabletten. Die kann ich besser dosieren, von einer Tablette Anfangs sind wir jetzt bei einer Halben (wg. chr. Dünndarmentzündung).
Gaaaaanz langsam verringern.
Maya ist seit gut 20 Monaten Kortisonfrei.
Allerdings immer mit Enzymen.
Werte werden regelmäßig kontrolliert,
sind bestens.
Sie hat aber auch mit Kortison nicht zugenommen.
Jetzt ist sie über 4 kg, da freu ich mich drüber.
Und das Fell gänzt............

::w
 

Markus-nbg

Registriert seit
18.09.2007
Beiträge
28
Gefällt mir
0
Hallo

Bin jetzt vom Ta aus der tierklinik wieder da!!

Nicht so toll was ich erfahren habe!!!!

Ich war bei dr. lechner. er ist super nett und hat es voll drauf finde ich.

sie haben 3 röntgenbilder gemacht.

1. es deutet auf eine bauchspeicheldüsenentzündung hin. er hat nochmal blut genommen und kontrolliert den wert mit 51 nochmal und macht ein großes blutbild. danach kann er mehr dazu sagen.

2. was das schlechtere ist!!! er hat etwas im brustraum gesehen was da nicht hin gehört. es kan sein das es ein geschwollener lyphknoten ist oder vielleicht schon ein tumor!!!! schock ich bin fix und fertig!!!

ich soll ihn am freitag anrufen und er hat dann die blutwerte. dann kann er mir mehr sagen.
wegen dem teil wo er nicht weis müsste er eine ct machen und den brustraum öffnen. selbst wenn es ein tumor wäre und man ihn entfernen könnte wären die heilungschancen sehr schlecht!!! kosten ca. 1000€!!!!

das werde ich aber meinem carlos nicht mehr antun!!! nur auf verdacht den brustraum öffnen.

das mit der bauchspeicheldrüse muß man dann nach den blutwerten sehen.

kann aber auch sein das man den bauchraum öffnen muß um genaueres zu sagen!!!
Ich bin jetzt fix und fertig!! kann bald nicht mehr.
bin wegen der bauchspeicheldrüse hin und jetzt hat er vielleicht auch noch krebs:(:(:(

was meint ihr dazu????

gruß markus und carlos
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
7.235
Gefällt mir
502
das ist jetzt natürlich eine schlimme Diagnose.
Ich würde aber auch nicht aufmachen lassen, wenn er von vornherein sagt, die Heilungschancen sind sehr schlecht....Vielleicht wenigstens das CT machen lassen, um es dann sicherer zu wissen? Diese Kosten dürften sich auf ca. 200-300 Euro belaufen, nach meinen ERfahrungen zumindest.

Aber jetzt warte erstmal den Freitag ab und bis dahin hast Du auch genügend Zeit, Dir Gedanken zu machen und dann hast Du auch einen klareren Kopf, was Du machen lässt und was eben nicht.

LG
Waldi
 

Markus-nbg

Registriert seit
18.09.2007
Beiträge
28
Gefällt mir
0
Hi

das komische ist nur das die tierärztin vorher beim ultraschall nichts gesehen hat. vielleicht ist es ja wirklich nur ein knoten.

carlos hat jetzt seit 19.00 uhr schon 40 gramm royal carnin gefressen.

irgendwie kann ich an diese diagnosen nicht glauben.
wenn er wirklich eine akute Bauchsp. hätte würde er doch nicht so fit sein und jetzt wieder fressen.

irgendwie stimmt da was nicht.
erst sind es die darmschlingen mit akuter entzündung, dann wieder die bauchspeicheldrüse, und jetzt noch ein tumor.

ich bin wirklich am ende!!!! habe gedacht ich bekomme heute klarheit.

aber ich gebe meinen süßen nicht so schnell auf!!!!! wir kämpfen uns da schon durch!!

vielleicht könnt ihr uns ja dabei helfen. ich halte euch auf dem laufenden!!
 
Thema:

Chronische Bauchspeicheldrüsen Entzündung

Chronische Bauchspeicheldrüsen Entzündung - Ähnliche Themen

  • Verflixte chronische Pankreatitis! Rocky geht es wieder schlechter..

    Verflixte chronische Pankreatitis! Rocky geht es wieder schlechter..: Hallo liebe Mitglieder, leider geht es Rocky wieder schlechter... (Rocky ist ein kastrierter EKH-Hauskater, ca. 4 Jahre alt) Kurze...
  • Akute/chronische Pankreatitis

    Akute/chronische Pankreatitis: Hallo liebe Community, wie wohl schon in viele anderen Threads das Thema Pankreatitis besprochen wurde würde ich gerne einen Ausflug in meine...
  • Fox ist ja auch chronisch krank...

    Fox ist ja auch chronisch krank...: Hallo, wie einige von euch wissen, ist mein 22 (bzw. nun wenn es wahr ist 23jähriger) Fox ja auch chron. krank mit der BSD. Nun meinte meine TÄ...
  • Chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung

    Chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung: Hallo, heute bekam ich die Diagnose für mein Finchen, sie hätte eine chronische Pankreatitis, nachdem zuvor von einem anderen TA wegen leicht...
  • Habe Diagnose Bauchspielcheldrüse bekommen

    Habe Diagnose Bauchspielcheldrüse bekommen: Hallo, mein Kater hat ja schlecht gefressen seit Dezember mit 6 Wochen dazwischen wo es wieder ganz ok war. Habe das Ergebnis bekommen vom...
  • Ähnliche Themen
  • Verflixte chronische Pankreatitis! Rocky geht es wieder schlechter..

    Verflixte chronische Pankreatitis! Rocky geht es wieder schlechter..: Hallo liebe Mitglieder, leider geht es Rocky wieder schlechter... (Rocky ist ein kastrierter EKH-Hauskater, ca. 4 Jahre alt) Kurze...
  • Akute/chronische Pankreatitis

    Akute/chronische Pankreatitis: Hallo liebe Community, wie wohl schon in viele anderen Threads das Thema Pankreatitis besprochen wurde würde ich gerne einen Ausflug in meine...
  • Fox ist ja auch chronisch krank...

    Fox ist ja auch chronisch krank...: Hallo, wie einige von euch wissen, ist mein 22 (bzw. nun wenn es wahr ist 23jähriger) Fox ja auch chron. krank mit der BSD. Nun meinte meine TÄ...
  • Chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung

    Chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung: Hallo, heute bekam ich die Diagnose für mein Finchen, sie hätte eine chronische Pankreatitis, nachdem zuvor von einem anderen TA wegen leicht...
  • Habe Diagnose Bauchspielcheldrüse bekommen

    Habe Diagnose Bauchspielcheldrüse bekommen: Hallo, mein Kater hat ja schlecht gefressen seit Dezember mit 6 Wochen dazwischen wo es wieder ganz ok war. Habe das Ergebnis bekommen vom...
  • Schlagworte

    bauchspeicheldrüsen werte normal

    ,

    ,

    bauchspeicheldrüsenentzündung katze cortison

    ,
    spec fpl nüchtern?
    , trockenfutter bei bauchspeicheldrüsen entzündung bei katzen, bauchspeicheldrüsenentzündung katze kortison, fpli-wert katze referenz, spec fpl katze nüchtern, spec fpl kosten, bauchspeicheldrüse katze kortison, was kostet specfpl test bei katzen, dicke darmwand bei katzen, , labor für spec fpl, spec fpl katze kosten
    Top Unten