Cholesterin zu hoch, was füttern?

Diskutiere Cholesterin zu hoch, was füttern? im Katzen-Sonstiges Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo Ihr Lieben, ich gehe einfach mal davon aus, daß bei erhöhtem firstCholesterinwert das Futter umgestellt werden muß. Oder muß man da noch...

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
7.207
Gefällt mir
478
Hallo Ihr Lieben,

ich gehe einfach mal davon aus, daß bei erhöhtem
Cholesterinwert das Futter umgestellt werden muß. Oder muß man da noch was anderes tun, evtl. Medis?
Und der Phosphatwert ist bei Momo auch zu hoch, reicht da der Phosphatbinder? Die Nieren- und Kreawerte sind aber ok.

LG
Waldi
 
23.09.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Cholesterin zu hoch, was füttern? . Dort wird jeder fündig!
Nika

Nika

Registriert seit
21.09.2003
Beiträge
8.335
Gefällt mir
224
Hallo Ihr Lieben,

ich gehe einfach mal davon aus, daß bei erhöhtem Cholesterinwert das Futter umgestellt werden muß. Oder muß man da noch was anderes tun, evtl. Medis?
Und der Phosphatwert ist bei Momo auch zu hoch, reicht da der Phosphatbinder? Die Nieren- und Kreawerte sind aber ok.

LG
Waldi
Cholesterin ist nicht mit dem vom Menschen vergleichbar. Welche Werte liegen Dir denn vor ? Nur die normale Cholesterinauswertung vom Blutbild ?
 
Nika

Nika

Registriert seit
21.09.2003
Beiträge
8.335
Gefällt mir
224
Kannst Du denn nicht mal das gesamte Blutbild einstellen - incl. Referenzwerte ? Dann ist für die Auswertung wichtig, ob das Tier vorher gut gefuttert hat, nüchtern war, wann das Blut abgenommen wurde (wegen der Dauer der Lagerung), ob es arg gestresst war etc.

Das Cholesterin ist doch ok.

Ich weiss, macht viel Mühe ..
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
7.207
Gefällt mir
478
Hi Nika,

ja das ganze BB kann ich schon erstellen. Aber der Cholesterinwert ist doch zu hoch, wieso meinst Du er sei ok?

Hier mal das BB:

Niere:
Harnstoff: 27,1 (10-33
Kreatinin 1,4 (<2)
Gesamteiweiß 8,4 (5,7-9,4)
Natrium 153 (146-165)
Kalium 4,7 (3,0-5,0)
anorg. Phosphat 2,1 (0,8-1,9)

Leber:
Bilirubin <0,10 (<0,3)
ALT (GPT) 37,5 (<175)
Alk. Phosphatase 17 (<105)
y-GT <1 (<5)
GLDH <1 (<9)

Pankreas:
Glucose 50 (54-100)
Cholesterin 180 (70-150)
Fruktosamin 232 (<390)

Muskel:
CK 192 (<475)
LDH 830 (<260)
Calcium 2,60 (2,3-3,0)
Magnesium 0,94 (0,6-2,0)
Triglyceride gesamt 21 (50-100)

Serologie:
FeLV negativ
FIV negativ
FiP: 1:200 Titer

Elektrophorese
A/G 0,7 (>0,76)
Albumin 40,90 (45-60)
a1-Globulin 3,0 (4-14)
a2-Globulin 9,7 (7-12)
ß-Globulin 12,6 (16-31)
y-Globulin 33,8 (10-28)
Albumin 3,40 (2,6-5,6)
a1-Globulin 0,3 (0,2-1,3)
a2-Globulin 0,8 (0,4-1,1)
ß-Globulin 1,1 (1,4-2,9)
y-Globulin 2,8 (0,6-2,6)

Blutbild
Leukozyten 5,9 (6-11)
Bei erregten Katzen bis 18
Erythrocyten 8,24 (5-10)
Hämoglobin 11,7 (9-15)
Hämatokrit 34 (28-45)
MCV 41 (40-55)
HbE 14 (13-17)
MCHC 34 (31-35)
Thrombocyten 230 (150-550)

Differential-BB

Basophile Gr. 1 (0-1)
Eosinophile Gr. 7 (0-6)
Segmentkernige 60 (50-75)
Lymphocyten 28 (15-50)
Monocyten 4 (0-4)
Basophile Gr. (absolut) 59 (kein Referenzwert angegeben)
Eosinophile Gr. (dto.) 426 (0-600)
Segmentkernige (dto.) 3534 (3000-11000)
Lymphocyten (dto.) 1637 (1000-6000)
Monocyten (dto.) 260 (0-500)
LUC 0
atypische Zellen 0
Anisocytose 0
Polychromasie 0

Es stimmt ja einiges nicht bei den Blutwerten, wenn ich das richtig interpretiere. Vielleicht kannst Du mir sagen, wo ich tätig werden muß.
Ob die Katze vorher nüchtern war, Stress hatte usw. weiß ich alles nicht.
Ich meine das Blut ist Mo, 17.09., abgenommen worden,der Laborbericht ist vom 18.09.07. Do war das Ergebnis dann da.

Die Katze hatte einen schweren Autounfall, lag lange im TH auf der Krankenstation, hatte ein Schädelbasisbruch, Augeneinblutungen, die jetzt aber weg sind. Die Katze ist taub und blind und hat eine Kopfschiefstellung, auch durch den Unfall.

Tja und jetzt ist Momo bei mir. Ich bat das TH eigentlich nur um eine Blutuntersuchung bezügl. FIV u. Leukose, sie haben dann aber netterweise ein komplettes großes gemacht.

Ich hoffe doch nicht, daß ich mir kaum daß ich die Süße habe schon wieder Sorgen machen muß?

Lg
Waldi
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.980
Gefällt mir
213
Der Cholesterinwert bei Katzen hat nicht die gleiche ernst zu nehmende Bedeutung wie beim Menschen.

Einige meiner Katzen haben auch erhöhte Cholesterinwerte. Der TA sagt, das macht nichts.

Ernährungstechnisch gegensteuern? Haferflocken müßten demnach als Nahrungszusatz gut sein.

Pflanzenfett
Der Gehalt an Pflanzenfett übertrifft den anderer Getreidearten bei weitem. Darüber hinaus ist das Haferfett ernährungsphysiologisch besonders wertvoll. Es kann heute als gesichert angesehen werden, dass die sogenannten hochungesättigten Fettsäuren, die im Hafer in erster Linie durch die Linolsäure vertreten sind, eine vorbeugende Wirkung gegenüber Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems haben und den Cholesterinspiegel des Blutes bei regelmäßigem Genuss deutlich herabsetzen

http://www.digitale-katzenfibel.de/main/ernaehrung.html

Der Phosphatwert ist ja eigentlich moderat erhöht. Calcium ist in Ordnung. Harnstoff und Krea auch. Da würde ich erst mal gar nichts machen.

Einen Phosphatbinder würde ich nicht geben, Du veränderst dadurch möglichweise den Calcium-Wert zum Schlechten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fränz

Gesperrt
Registriert seit
21.02.2007
Beiträge
1.803
Gefällt mir
0
wurde das blutbild im nüchternen zustand gemacht? wenn nicht ist der wert sowieso völlig für die tüte, abgesehen davon, daß selbst beim menschen dieser hype um das böse cholesterin aufgegeben wurde bzw. wird..........
 

Whoopie

Registriert seit
21.05.2007
Beiträge
711
Gefällt mir
1
Hi Waldi,

das Blutbild ist doch soweit o.k., wo willst du denn da tätig werden?
Der Cholesterinwert ist doch nur minimal erhöht, da muss man nichts machen, der Wert unterliegt sowieso natürlichen Schwankungen, iss du selbst mal ein Schmalzbrot und geh am nächsten Tag zum Blut abnehmen, da wirst du dich schön wundern::bg .
Minimale Abweichungen nach oben und nach unten sind generell nicht dramatisch, ein Blutbild ist halt auch ein wenig individuell.

Liebe Grüße
Anja
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
7.207
Gefällt mir
478
Ihr Lieben

danke für eure Antworten. Ich kenne mich halt gar nicht aus, sah nur teilweise erhöhte Werte und na ja wie es halt so ist, wenn der Wert "drüber" ist, dann ist doch normal was nicht ok. Sonst wäre er ja im Normbereich. Aber wenn ihr euch da auskennt und mir sagt, das ist unbedenklich, bin ich froh.

@Fränz: wie bereits gesagt, ich weiß nicht ob die Katze nüchtern war usw., da es noch vom TH gemacht wurde, bevor ich Momo zu mir holte.

Meint ihr, ich solle so in ein paar Wochen zur Sicherheit nochmal ein BB machen lassen?

Lg
waldi
 

Kabifra

Gast
Wenn Kreatinin und Harnstoff im grünen Bereich sind, brauchst du dir wegen einer Nierenerkrankung keine Sorgen zu machen. Der Phosphatwert geht sicher auch bald wieder runter.

Ipakitine wäre, wie Mortikater schon schreibt, in dem Fall nur schädlich. Es bringt das Gleichgewicht Calcium-Phosphor durcheinander (weil die Phosphoraufnahme blockiert bzw das Phosphor unverwertet wieder ausgeschieden wird) und das würde bei einer nicht-nierenkranken Katze mit normalen Wert nur Unheil anrichten.

Ein BB in einigen Wochen ist wohl eher eine Frage des Sich-Leisten-Könnens (denn es ist ja nicht gerade billig) als der Notwendigkeit. :wink: Mit anderen Worten: wenn du es möchtest, weil es dir Sicherheit gibt, und du bist finanziell flüssig genug, dann lass es machen, aber ich denke nicht, dass es notwendig ist.

LG

Katharina
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
7.207
Gefällt mir
478
Danke Katharina!

Da ich ja schon zwei CNI-chen zuhause habe, ist man da immer etwas vorsichtiger. Kennt ihr sicher alle, dieses Gefühl der Unsicherheit.

Lg
Waldi
 

Kabifra

Gast
Hm, kenne ich nur zu gut. :wink:

Micky hatte letztes Mal auch erhöhte Cholesterinwerte. Ich natürlich sofort Panik geschoben und den TA entsetzt gefragt, ob das schlimm sei. Er meinte, ich solle mir keine Gedanken machen, das käme u.a. auch davon, wenn eine Katze vor der Blutabnahme Futter bekommen hat (was bei Micky der Fall war) und sei bei Katzen bei weitem nicht so zu bewerten wie bei Menschen.

LG

Katharina
 
Thema:

Cholesterin zu hoch, was füttern?

Cholesterin zu hoch, was füttern? - Ähnliche Themen

  • Ein Hoch auf alle Tierärzte...

    Ein Hoch auf alle Tierärzte...: die machen das kleine verletzte Kater die eben noch jammernd auf dem Wohnzimmerboden gelegen haben, eine Stunde später friedlich in ihrem Körbchen...
  • Wie lad ich bilder hoch???

    Wie lad ich bilder hoch???: ::w::wMöchte euch gern mal meine süßen zeigen... doch leider sagt mir ein fenster immer das die Pixel zahl zu hoch ist... komisch! Helft mir!!!:roll:
  • Wie hoch springen?

    Wie hoch springen?: Hallo Ihr Lieben! Diesmal eine kurze und knackige Frage: Wie hoch können Katzen eigentlich springen? LG Sandra
  • Ähnliche Themen
  • Ein Hoch auf alle Tierärzte...

    Ein Hoch auf alle Tierärzte...: die machen das kleine verletzte Kater die eben noch jammernd auf dem Wohnzimmerboden gelegen haben, eine Stunde später friedlich in ihrem Körbchen...
  • Wie lad ich bilder hoch???

    Wie lad ich bilder hoch???: ::w::wMöchte euch gern mal meine süßen zeigen... doch leider sagt mir ein fenster immer das die Pixel zahl zu hoch ist... komisch! Helft mir!!!:roll:
  • Wie hoch springen?

    Wie hoch springen?: Hallo Ihr Lieben! Diesmal eine kurze und knackige Frage: Wie hoch können Katzen eigentlich springen? LG Sandra
  • Schlagworte

    cholesterin katze

    ,

    ,

    hohe cholesterinwerte bei katzen

    ,
    hoher cholesterin bei katzen
    , cholesterinwert katze, katze futter cholesterin, cholesterinspiegel bei katzen, katze erhöhter cholesterinwert, , cholesterin erhöht katze, cholesterin bei katzen, katze cholesterin erhöht, cholesterin werte bei katze erhöht, cholesterinwerte für katzen, cholesterien katze
    Top Unten