Catsitting – Problem mit einsamen Pflegekatzen – Rat gesucht!

Diskutiere Catsitting – Problem mit einsamen Pflegekatzen – Rat gesucht! im Katzen-Sonstiges Forum im Bereich Katzen allgemein; firstSeit 14 Tagen mache ich Catsitting bei 2 Katzen (Katze - mindestens 14 Jahre, Kater 6 Monate) einer alten Dame. Der örtliche Tierschutzverein...

pattt

Registriert seit
17.08.2006
Beiträge
476
Gefällt mir
0
Seit 14 Tagen mache ich Catsitting bei 2 Katzen (Katze - mindestens 14 Jahre, Kater 6 Monate) einer alten Dame. Der örtliche Tierschutzverein hatte mich gefragt, ob ich die beiden Katzen versorgen könnte, da die Frau 2 Wochen ins Krankenhaus muss, bei mir im Ort wohnt und keine Angehörigen hat.

Sie ging nach den Weihnachtsfeiertagen ins Krankenhaus und sollte Dreikönig wieder zurückkommen. Nun hat sich aber herausgestellt, dass sie noch länger im Krankenhaus bleiben muss und sofort anschliessend für mindestens 3 Wochen in Reha kommt.

Mein Weihnachtsurlaub ist natürlich auch längst vorbei und ich kann nur nach der Arbeit kurz zu den beiden Katzen. Vor allem der kleine Kater langweilt sich tödlich, jammert sich einen, wenn ich wieder gehe. :(

Inzwischen muss ich jeden Tag in der Wohnung Katzenhäufchen entfernen (wer von beiden überall hinmacht weiss ich nicht:| ). Diverse Blumenvasen sind auch bereits zu Bruch gegangen (die Wohnung steht voll mit Deko). Die Tapete im Flur wird immer heftiger abgekratzt – die Miezen haben keinen Kratzbaum. Sie sind reine Wohnungskatzen, kein Balkon.

Meiner Meinung nach ist der Zustand so für die nächsten (mindestens) 4 Wochen (wenn nicht länger, die Frau ist schwerkrank) für die Katzen nicht zumutbar. Sie sind ja täglich mindestens 23 Stunden alleine und der Kater ist ja fast noch ein Baby!

Die alte Dame meinte jedoch, ach das sei kein Problem, die Katzen sind ja versorgt. :roll: Und der Tierschutzverein, als ich nachfragte, ob es denn niemanden in der Nähe gibt, der öfter am Tag mal nach den Katzen schauen könnte, sagte: Die Dame ist ja nicht mal Mitglied bei uns. Sie hätten nur freundlicherweise einen Catsitter für sie gesucht.

Das heißt also, die haben mir das aufs Auge gedrückt und lassen mich jetzt im Regen stehen. :evil: Und die Besitzerin liegt im Krankenhaus und kann oder will sich nicht um eine andere Lösung kümmern.

Was mache ich denn nun? ::? Mit schlechtem Gewissen eine halbe Stunde am Tag bei den Katzen sein (mehr ist zumindest unter der Woche nicht möglich, habe selber ja Job, 2 Kinder und 2 eigene Miezen)? Ich kann die Miezen doch nicht einfach im Tierheim für die nächsten Wochen unterbringen… HILFE – DRINGEND RAT GESUCHT!!!!!
 
12.01.2008
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Catsitting – Problem mit einsamen Pflegekatzen – Rat gesucht! . Dort wird jeder fündig!

engelsstaub

Registriert seit
09.05.2003
Beiträge
6.268
Gefällt mir
1
Hallo Petra,

das ist ja wirklich heftig. :? Gut, dass du dich um sie kümmerst. Wäre es denn möglich, dass du ihnen einen günstigen Kratzbaum hinstellst? Und haben sie Spielzeug? Mein Bruno beschäftigt sich stundenlang damit.
Meistens hat man ja doch das Eine oder Andere zuhause rumliegen, womit sich das Katerchen wenigstens beschäftigen kann.
Danke, dass du dich so lieb kümmerst und mache dir keine Vorwürfe!
 

cjh27

Registriert seit
26.07.2006
Beiträge
18.187
Gefällt mir
1
Hi Petra,


schön ist das nicht- nur was soll man da denn noch anders machen?

Das Tierheim währe meiner Meinung nach auch eine schlechte Idee- denn dort wird sich aus Zeitgründen auch keiner länger um die Katzen kümmern können. Da währe dann ja auch fraglich, ob die Beiden ein einzelzimmer bekommen und der Streß währe für die alte Katzendame nicht soo toll.

Die Besitzerin hat vermutlich nicht damit gerechnet- und das Tierheim steht da auch ein wenig im Regen- den vermutlich haben die einfach auch kein Pflegeplatz oder so frei ::?


Wie Engelsstaub schon schrieb- versuche sie mit Spielzeug zu beschäftigen- eventuell kann dir das Tierheim mit einem Kratzbaum oder so aushelfen?

Vielleicht bringt es auch was wenn du in eurem örtlichem Supermarkt/oder ein Artikel im örtlichem Käseblatt einen Aushang machst und dir so hilfe suchst, vielleicht findet sich in der Nachbarschaft ein Tierliebes Mädchenoder so?

Christine
 

pattt

Registriert seit
17.08.2006
Beiträge
476
Gefällt mir
0
Das Problem ist, dass die Besitzerin hier kein Problem sieht und ich ja nicht über ihren Kopf hinweg entscheiden kann.::?

Die Sorge, dass die Besitzerin gar nicht mehr oder erst sehr viel später nach Hause kommt, habe ich natürlich auch...

So'n Mist - und vor allem der kleine Kater ist bildhübsch, verschmust und so süß, der muss beschäftigt werden! Und die Senioren-Katze braucht ihre stundenlangen Kuscheleinheiten und will ansonsten ihre Ruhe haben.

Ach ja und der kleine Kater ist auch noch nicht kastriert!!

Spielzeug haben die beiden...Fensterplatz zum Rausschauen auch...

Gleich gehe ich wieder hin, das macht mich richtig traurig und ich weiss nicht so recht wie das weitergehen soll... Mal ganz abgesehen davon, dass ich demnächst auch ein ganzes Wochenende weg bin... (Meine eigenen Miezen werden von meiner Nachbarin betreut), war ja nicht auf längere Dauer geplant...
 

Gwion

Registriert seit
27.04.2007
Beiträge
2.901
Gefällt mir
3
Vielleicht ließe sich noch ein 2. Katzensitter mit mehr Zeit finden? Im Rahmen eines Nachbarschaftshilfezentrums oder von einer Schule .. oder über den Tierschutzverein (der es sich da doch etwas zu einfach macht).
Eine passagere Pflegestelle wäre wohl das Beste, wird sich aber so schnell wohl nicht auftreiben lassen.
 

himmelsstuermerin

Registriert seit
21.06.2006
Beiträge
478
Gefällt mir
0
Oje, das ist ja wirklich eine blöde Situation :(

Ich denke auch, dass das Tierheim für die beiden Katzen noch schlimmer wäre, schon die jetzige Situation ist sicher total ungewohnt für die beiden.

Das mit dem Spielzeug finde ich eine gute Idee, vielleicht ihnen einfach mal ein paar neue Sachen hinstellen, reicht ja auch ein Karton und vielleicht ein paar Äste o.ä. von draußen.
Vielleicht kannst du einen Teil der Deko auch irgendwie sichern und erstmal im Schrank verstauen?
Und wegen den Häufchen würd ich vielleicht ein zusätzliches Katzenklo anbieten.

Wenn du in deiner Nachbarschaft/Bekanntenkreis noch jemanden findest, der sich grad mit dem Kleinen beschäftigt, wäre das sicher ideal.
 

tiha

Gast
Das Problem ist, dass die Besitzerin hier kein Problem sieht und ich ja nicht über ihren Kopf hinweg entscheiden kann.::?
Das ist jetzt vielleicht nicht gerade die höfliche Art... aber kannst Du sie nicht ein klein wenig unter Druck setzen? Sie muss ja wohl sehr froh sein, dass sie unter diesen Umständen überhaupt jemand hat, der nach ihren Katzen schaut (abgesehen davon kann ich's mal wieder nicht verstehen, wie man sich Tiere anschafft ohne vorher abzuklären, wer in solchen Fällen nach den Kleinen schaut :evil:). Und ein paar Euro für 'nen billigen Kratzbaum und ein paar Spielsachen wird sie ja wohl noch ausgeben können... Sorry, bin gerade richtig sauer...

Abgesehen davon, weiß sie von den Tapeten, Häufchen etc.? Und sieht da immer noch keinen Handlungsbedarf?
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
18.070
Gefällt mir
1.255
.. aber kannst Du sie nicht ein klein wenig unter Druck setzen? Sie muss ja wohl sehr froh sein, dass sie unter diesen Umständen überhaupt jemand hat, der nach ihren Katzen schaut (abgesehen davon kann ich's mal wieder nicht verstehen, wie man sich Tiere anschafft ohne vorher abzuklären, wer in solchen Fällen nach den Kleinen schaut :evil:). Und ein paar Euro für 'nen billigen Kratzbaum und ein paar Spielsachen wird sie ja wohl noch ausgeben können... Sorry, bin gerade richtig sauer...
Das wäre doch ´ne gute Idee - sie soll ja wirklich froh sein, dass sich überhaupt jemand kümmert :?
 

pattt

Registriert seit
17.08.2006
Beiträge
476
Gefällt mir
0
Ja, eigentlich wäre es natürlich das Beste einen zusätzlichen (oder sowieso anderen) Catsitter mit entsprechend Zeit zu finden... Ich werde auch am Montag diesbezüglich nochmal beim Tierschutzverein nachfragen...die müssen sich da wirklich kümmern!!!:?

Allerdings ist natürlich die alte Dame letztendlich eine wildfremde Person für mich und ich bewege mich ohnehin schon leicht befangen in dieser fremden Wohnung und ich kann ja nicht einfach weitere (für sie ebenfalls fremde) Personen in ihre Wohnung lassen. Schlüssel gibt es auch nur einen...::?

Ich muss nochmal mit ihr telefonieren... aber die hat im Moment andere Dinge im Kopf (kann man ja bei einer Krebserkrankung auch verstehen...)

Danke, dass ihr mein Gejammere anhört :oops: , aber ich muss das mal loswerden... hätte sowieso genügend eigene Probleme am Hals und jetzt das noch!!!! Das neue Jahr fängt toll an... :evil: :evil:
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
18.070
Gefällt mir
1.255
Wenn die Dame schon älter ist, finde ich es völlig unverständlich, dass sie noch einen Kater von 6 Monaten hat - nur nebenbei bemerkt :?
 

tiha

Gast
Ich weiß, das ist eigentlich nicht Deine Aufgabe, fände ich ehrlich gesagt auch ärgerlich..., aber hast Du schon mal gegoogelt: "Deine Stadt" Betreuung Katze oder Tiersitter etc.?

Ich wohne in Düsseldorf, da findet man dann schon so manches. Ist auch bei uns im Tierheim als Link eingetragen. Kostet natürlich auch (10,-- am Tag, 2 x Besuch incl. Füttern, Reinigen, Spielen...). Schau doch einfach mal. Es ist einfacher zu diskutieren und zu verhandeln, wenn man mit Fakten und Alternativen argumentieren kann. Und im Endeffekt kommt es Dir selber zugute, weil Du entlastet wirst.
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
18.070
Gefällt mir
1.255
Ich finde auch: der örtliche Tierschutzverein hat Dich ja schließlich angesprochen, dann müssen die Dich auch jetzt unterstützen!
 

lillywuppertal

Gast
Das tut mir leid, daß Du jetzt so in Not geraten bist, nur weil Du helfen wolltest.
Ich bin vor zwei Jahren, durch einen Unfall, unverhofft ins Krankenhaus gekommen. Meine Lilly war natürlich allein zu Hause. Die erste Betreuung hat durch eine Nachbarin statt gefunden aber die Zeit war nicht ausreichend. Geholfen hat zum Schluß der Sozialdienst vom Krankenhaus. Die haben mir einen Catsitter besorgt, der war 2 x 1 Stunde am Tag bei Lilly. Das ganze hat mich 220 € im Monat gekostet.
Vielleicht gibt es sowas auch in dem KH in dem die Dame liegt ::?
 

Noci

Gesperrt
Registriert seit
02.10.2006
Beiträge
4.606
Gefällt mir
1
Ich hab die Posts der anderen jetzt nicht gelesen. Möglicherweise hat jnd anders schon den Tipp gegeben.

Aber gibt es niemanden in Eurer Nähe, der mobile Katzenbetreuung (so wie ich im Saarland) haupt- oder nebenberuflich machen könnte. Zur Not (evtl.) zusätzlich ein liebes Nachbarmädchen, die sich freut, mit den Katzen spielen zu können?

Schau doch mal im Internet nach mobiler Katzenbetreuung bei Euch... Alles Gute!
 

Petra-01

Registriert seit
29.05.2005
Beiträge
1.852
Gefällt mir
0
Was für eine blöde Situation.
Und da hast du dir ja was tolles ans Bein gehängt. :wink:
Wo uns so unsere Tierliebe manchmal so hintreibt. :twisted:

Wie ist denn die finanzielle Situation der Dame, eher schlecht oder eher gut. Ich würde die beiden Katzis in eine gute Katzenpension bringen wenn es der finanzielle Rahmen erlaubt. Und der Dame ruhig auch deutlich sagen daß das die einzig vernünftige Lösung ist.
Die leiden doch die beiden. Menno.
Wenn es aus finanziellen Gründen nicht geht würde ich auch versuchen den Tierschutzverein der dir das eingebrockt hat mehr in die Pflicht zu nehmen!! Das sie noch jemanden finden. Übrigens auch über My Hammer möglich, nicht nur Handwerks- sondern auch Dienstleistungen wie Katze sitten werden dort eingestellt und auch rasch beantwortet. Hätte ich auch fast machen müßen.
Oder vielleicht findet sich hier im Forum jemand aus deiner Nähe? Hast du in der Suchfunktion mal probiert wer in Frage käme um dir zu helfen?
Ich bin zu weit weg. :|
 

nimitz

Registriert seit
02.12.2004
Beiträge
506
Gefällt mir
0
Wenn die Dame schon älter ist, finde ich es völlig unverständlich, dass sie noch einen Kater von 6 Monaten hat - nur nebenbei bemerkt :?
die frage ist ja, WIE ALT ist die dame eigentlich? sie hat vermutlich garnicht gewusst, was sie ihrer alten katzenlady mit dem jungspund von ein paar monaten antut. und da sie den ganzen tag zu hause war, lief es sicher auch ganz gut.

ich finde es toll, dass du die betreuung übernommen hast. es ist sicher nicht einfach, einer älteren alleinstehenden frau mit wenig oder gar keinen sozialen kontakten klar zu machen, dass es wichtig ist, die miezen täglich ausreichend zu bespielen. vielleicht kannst du in einem gespräch doch nochmal die häufchen und das kratzen zur sprache bringen. aber alte menschen neigen manchmal zur sturheit (entschuldigung, aber es ist so) und mögen keine änderungen.

die vorschläge, nochmal das tierheim in die pflicht zu nehmen, finde ich sehr richtig. dich jetzt einfach "im regen" stehen zu lassen, ist absolut nicht ok :evil: hake doch da nochmal nach, die kollegen finden vielleicht eher eine lösung als du.

jedenfalls drücke ich dir die daumen, dass bald eine lösung für dich und die miezen gefunden wird. lass dich mal ::knuddel
 

pattt

Registriert seit
17.08.2006
Beiträge
476
Gefällt mir
0
Was für eine blöde Situation.
Und da hast du dir ja was tolles ans Bein gehängt. :wink:
Wo uns so unsere Tierliebe manchmal so hintreibt. :twisted:

Wie ist denn die finanzielle Situation der Dame, eher schlecht oder eher gut. Ich würde die beiden Katzis in eine gute Katzenpension bringen wenn es der finanzielle Rahmen erlaubt. Und der Dame ruhig auch deutlich sagen daß das die einzig vernünftige Lösung ist.
Die leiden doch die beiden. Menno.
Wenn es aus finanziellen Gründen nicht geht würde ich auch versuchen den Tierschutzverein der dir das eingebrockt hat mehr in die Pflicht zu nehmen!! Das sie noch jemanden finden. Übrigens auch über My Hammer möglich, nicht nur Handwerks- sondern auch Dienstleistungen wie Katze sitten werden dort eingestellt und auch rasch beantwortet. Hätte ich auch fast machen müßen.
Oder vielleicht findet sich hier im Forum jemand aus deiner Nähe? Hast du in der Suchfunktion mal probiert wer in Frage käme um dir zu helfen?
Ich bin zu weit weg. :|
Tja, die Dame lebt in recht bescheidenen Verhältnissen... da muss wohl schone eine kostengünstige Lösung gefunden werden, ich nehme da ja auch kein Geld, sowas macht man doch für die Miezen...

die frage ist ja, WIE ALT ist die dame eigentlich? sie hat vermutlich garnicht gewusst, was sie ihrer alten katzenlady mit dem jungspund von ein paar monaten antut. und da sie den ganzen tag zu hause war, lief es sicher auch ganz gut.

jedenfalls drücke ich dir die daumen, dass bald eine lösung für dich und die miezen gefunden wird. lass dich mal ::knuddel
Das Alter ist immer so schwer zu schätzen :wink: :roll: , aber ich schätze doch mal gut über 70, alleinstehend, anscheinend ohne Kontakte zu den Nachbarn...

Naja, morgen rede ich noch mal dem örtlichen Tierschutzverein, so ist es doch eine Zumutung für die beiden Miezen, hätte sie heute am liebsten beide eingepackt und mitgenommen - aber das kann ich nun meinen beiden eigenen Stubentigern gar nicht zumuten! Da wäre der nach dem Umzug gerade erst wieder gefundene Katzenfrieden gleich wieder weg...

Ich berichte euch dann, Danke an alle fürs Daumendrücken!!!!
 

Babykatzenmama

Registriert seit
09.01.2008
Beiträge
510
Gefällt mir
0
Könntest du die 2 nicht für die Zeit woanders unterbringen oder vielleicht mit zu dir nehmen??

Dann wären sie nicht ganzen Tag allein (wenn sie bei dir wären) und hätten evtl. ein paar spielkameraden.

Ansonsten... hmmm.... keine Ahnung!!!

Das ist wirklich eine sehr verzwickte Lage
 

Katja3_66

Registriert seit
10.01.2008
Beiträge
9
Gefällt mir
0
Ich drücke Dir jedenfalls die Daumen, dass Du jemanden findest der Dir hilft. Ich finde den vorher schon gemachten Vorschlag vielleicht eine Schülerin anzusprechen nicht schlecht. Viele Mädchen lieben Tiere und gerade kleine Kätzchen, da findet sich bestimmt jemand der am Tag mal ein Stündchen mit dem Kätzchen spielt.

Viel Glück!::w
 

pattt

Registriert seit
17.08.2006
Beiträge
476
Gefällt mir
0
Sorry, war ein paar Tage nicht im Internet...

Ich habe nun zusammen mit meiner Freundin eine Lösung gefunden. Ihr Vater (ist Rentner und hat damit ausreichend Zeit auch mehrmals am Tag nach den katzen zu schauen - seine Frau meinte, das soll er nur machen, dann hat er wenigstens was zu tun
), der auch hier am Ort wohnt, wird mit mir zusammen die Miezen betreuen. Die alte Dame wurde schon drüber informiert, das ist ok für sie...

Er kümmert sich unter der Woche um die beiden, ich übernehme weiterhin das Einkaufen von Futter, Streu usw. und helfe ihm, wenn ich Zeit habe...

Vom Tierschutzverein kam letztendlich noch das Angebot, die Katzen könnten zur Pflege in eine Familie gegeben werden. Diese wohnt jedoch relativ weit entfernt und ich glaube, für die alte Katze ist es besser in ihrer gewohnten Umgebung zu bleiben.

Nun hoffe ich nur, dass die alte Dame auch wirklich wieder gesund wird und danke euch nochmals für eure virtuelle Unterstützung!
 
Thema:

Catsitting – Problem mit einsamen Pflegekatzen – Rat gesucht!

Catsitting – Problem mit einsamen Pflegekatzen – Rat gesucht! - Ähnliche Themen

  • Catsitting im Raum Bochum

    Catsitting im Raum Bochum: Hallo zusammen Ich suche für meine beiden Tiger eine zuverlässige Urlaubsbetreuung in Bochum (Hiltrop). Beide sind Wohnungskatzen, sehr viel...
  • Pippi problem

    Pippi problem: Hallo ihr lieben! Ich habe Probleme mit meiner Katze. Ich habe Hope jetzt 2 Monate sie war mir zu gelaufen. Jetzt ist sie tragend in der 6 Woche...
  • Großes Problem herrenlose Katze

    Großes Problem herrenlose Katze: Hi @ all ::w Habe mir vor einem Jahr, einen kleinen Garten angepachtet, ca 1 km von der Wohnung entfernt. Keine 2 Wochen später habe ich die Katze...
  • Problem Besuchskatze (Achtung lang!!!)

    Problem Besuchskatze (Achtung lang!!!): Hallo Ihr Lieben, nachdem ich mich hier schon länger nicht mehr beteiligt habe, brauche ich jetzt wieder Eure Ratschläge… Meine letzten...
  • Sauberkeits-Problem beim Transport

    Sauberkeits-Problem beim Transport: Hallo zusammen, da ich demnächst für knapp 2 Wochen in den Urlaub fahre und niemanden habe, der mir meine zwei (Wohnungs-)katzen daheim versorgen...
  • Ähnliche Themen
  • Catsitting im Raum Bochum

    Catsitting im Raum Bochum: Hallo zusammen Ich suche für meine beiden Tiger eine zuverlässige Urlaubsbetreuung in Bochum (Hiltrop). Beide sind Wohnungskatzen, sehr viel...
  • Pippi problem

    Pippi problem: Hallo ihr lieben! Ich habe Probleme mit meiner Katze. Ich habe Hope jetzt 2 Monate sie war mir zu gelaufen. Jetzt ist sie tragend in der 6 Woche...
  • Großes Problem herrenlose Katze

    Großes Problem herrenlose Katze: Hi @ all ::w Habe mir vor einem Jahr, einen kleinen Garten angepachtet, ca 1 km von der Wohnung entfernt. Keine 2 Wochen später habe ich die Katze...
  • Problem Besuchskatze (Achtung lang!!!)

    Problem Besuchskatze (Achtung lang!!!): Hallo Ihr Lieben, nachdem ich mich hier schon länger nicht mehr beteiligt habe, brauche ich jetzt wieder Eure Ratschläge… Meine letzten...
  • Sauberkeits-Problem beim Transport

    Sauberkeits-Problem beim Transport: Hallo zusammen, da ich demnächst für knapp 2 Wochen in den Urlaub fahre und niemanden habe, der mir meine zwei (Wohnungs-)katzen daheim versorgen...
  • Schlagworte

    alte frau, die herrenlose katzen betreut hat, ist ins altersheim gekommem. was nun mit den katzen?

    Top Unten