Butter ?!?

Diskutiere Butter ?!? im Leckerchen Forum im Bereich Katzenernährung; Hallo ihr Dosis, ich lese hier jetzt firstöfters Butterflökchen aufs Futter. Macht ihr das zum appetit anregen oder weils generell gesund...

Elendyl

Registriert seit
22.01.2008
Beiträge
305
Gefällt mir
0
Hallo ihr Dosis,


ich lese hier jetzt
öfters Butterflökchen aufs Futter.

Macht ihr das zum appetit anregen oder weils generell gesund ist?

oder oder oder ?!?!?


Liebe grüße, ;Mandy
 
13.02.2008
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Butter ?!? . Dort wird jeder fündig!
birgitdoll

birgitdoll

Registriert seit
30.07.2005
Beiträge
5.718
Gefällt mir
1
Hallo
Mit Butter flutscht die Verdauung besser::w
LG
 

mousecat

Registriert seit
29.01.2005
Beiträge
4.588
Gefällt mir
1
Meine mögen z.B. lieber Gänseschmalz, aber das wechselt
auch, kommt halt auf die Butter an.:wink:

Liebe Grüsse
Mousecat
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.980
Gefällt mir
213
Es gibt auch Futter, die zu wenig Fett enthalten, wie z. B. Beispiel Porta, die sollte man mit Fett anreichern. Butter ist als tierisches Fett gut geeignet, wenn sie vertragen wird.

CNI-Katzen sollten fettreiches Futter erhalten. Auch für sie ist Butter gut geeignet.
 

Noci

Gesperrt
Registriert seit
02.10.2006
Beiträge
4.606
Gefällt mir
1
Bei uns gibt´s Butter nur, wenn Boy Verdauungsprobleme hat. Oder dann halt auch ein bisschen Olivenöl oder Rapsöl oder naturheilkundliche Medizin.
 

Drago

Registriert seit
30.07.2007
Beiträge
57
Gefällt mir
0
Och bei uns gibt es hin und wieder ein Mini-Butterflöckchen für jeden als Leckerli. Ist aber eher selten, da ich meist nur Olivenmagarine esse. ;-)
 

Schnurpel

Registriert seit
29.11.2007
Beiträge
1.582
Gefällt mir
0
FRAGE:

Ich hab gestern Süßrahmbutter gekauft hab sonst immer nur mild gesäuerte gesehen! Die gesäuerte soll jan nicht so gut sein für die Katze....ist da Süßrahm besser???::?
 

Rina

Registriert seit
04.05.2005
Beiträge
3.426
Gefällt mir
0
Also, ich empfehle ja Kerrygold.... *AAAAAAHHkreischhaarerauf*

:oops:

Lucy bekommt die Butter, weil sie sehr viel Porta futtert und das, wie Petra schon sagte, extrem fettarm ist. Zudem hoffe ich, daß durch die Butter auch die Haare besser flutschen, wenn sie die beim Putzen aufschleckt. Gut für's Fell soll's auch noch sein.

Ob Süßrahmbutter nun besser ist für Katzen, wage ich nicht zu beurteilen - Lucy jedenfalls hat mild gesäuerte Billigbutter abgelehnt..

Rina
 

Elendyl

Registriert seit
22.01.2008
Beiträge
305
Gefällt mir
0
ok, wieviel Fettanteil sollte das Fressen denn im Normallfall enthalten?

ich wechsel immer mal hin und her zwischen dem was ich gebe, mal das günstige zeugs, mal etwas teurere sorten, damit meine jungs nicht zu verwöhnt werden!
 

Biggy

Registriert seit
27.11.2007
Beiträge
280
Gefällt mir
0
Habe dazu gleich 2 Fragen: Wie oft gebt ihr denn Butter?
Und ist Butter auch für einen Struvitgeplagten geeignet?

Ich bin da etwas unsicher, weil Armani gerne jeden Tag ein Flöckchen schlecken würde, ich aber nicht weiß, wie sich das auf sein Struvit auswirkt und wieviel ich überhaupt geben soll. Im Moment bekommt er ca. zweimal die Woche ein Flöckchen, das ist imho eh wenig.
 

Schnurpel

Registriert seit
29.11.2007
Beiträge
1.582
Gefällt mir
0
Also ist es eigentlich egal welche Butter hauptsache sie bekommen mal was übers Porta und zur Verdauung???
 

orchidee

Registriert seit
13.02.2007
Beiträge
410
Gefällt mir
0
einmal die Butterdose nicht zugemacht und schon gibt es ein dekoratives Muster:roll:
Magenbeschwerden gab es aber zum Glück noch nicht ,es hat bis jetzt jede von unsren Katzen gemacht!
LG Kathrin
 

Elendyl

Registriert seit
22.01.2008
Beiträge
305
Gefällt mir
0
lustige muster hatte ich auch schon auf käse u. ähnlichem :lol:
 

bine12

Registriert seit
01.02.2008
Beiträge
237
Gefällt mir
0
zitat aus dem link
Meerschweinchen mit kleinen Herzen

Dennoch überstanden die Tiere den Versuch alles andere als schadlos. Die Meerschweinchen wiesen kleinere und leichtere Herzen auf, auch hatten sie deutlich mehr geschädigte Herzmuskeln. Dieser Effekt bestätigte sich später im Labor: Dort schädigten einfach ungesättigte Fettsäuren Herzmuskelzellen genauso wie die Wände von Gefäßen. Dass Olivenöl ein Gesundheitsrisiko für Herz und Kreislauf darstellt, ist damit nach Ansicht der Wissenschaftler bestätigt – auch wenn der schädigende Mechanismus anders ist als ursprünglich vermutet.

Dennoch will Krieglstein vor Olivenöl als Nahrungsmittel nicht warnen. Noch fehlten Studien darüber, ob das, was Meerschweinchen erleiden, sich auch beim Menschen einstellen wird.
typisch deutsch (panikmache) ... gleich auf so einen unqualifizierten link zu verweisen

fakt ist das in vielen südlichen ländern fast ausschließlich olivenöl verwendet wird, und diese menschen deswegen nicht alle herz- kreislaufprobleme haben im gegenteil ... türken z.b. haben weit weniger herzinfarkte als deutsche




butter soll auch helfen, daß die abgeschluckten haare, abgeführt werden
meine machen auch immer muster in die butter
 

Sabine-Annette

Registriert seit
13.11.2007
Beiträge
58
Gefällt mir
0
Butter war das einzige, was mein "Dicka" noch zu sich genommen hat bevor er über die Regenbogenbrücke gehen mußte. Hauptsache tierische Fette. Ich bevorzuge ja Diätmargarine :lol: . Aber für meine Katzen kaufe ich selbstverständlich alles.
 

Nadua

Registriert seit
13.05.2004
Beiträge
4.125
Gefällt mir
1
Auf den Ernährungsseiten von www.savannahcats.de findest man folgende Infos:

Fett

Fette sind wichtige Energielieferanten und Geschmacksverbesserer des Futters. Fett ist notwendig, um die Aufnahme der fettlöslichen Vitamine sicherzustellen. Es liefert essentielle Fettsäuren, die jedoch teilweise nur in tierischen Fetten enthalten sind, daher sind diese immer den pflanzlichen Ölen vorzuziehen.

In Pflanzenölen fehlen für Katzen lebenswichtige Fettsäuren, während je nach Sorte, z. B. in Olivenöl, erhebliche Mengen Ölsäure enthalten sind, die für Katzen nicht essentiell ist. Meist weisen Pflanzenöle ein ungünstigeres Fettsäuremuster und mehr ungesättigte Fettsäuren als tierische Fette auf, die daher für Katzen besser geeignet sind. Insbesondere Pflanzenöle wie Sonnenblumenöl und Distelöl enthalten hohe Mengen Linolsäure, so dass es unter Umständen zu einer Überversorgung kommt, die wiederum dazu führen kann, dass von anderen wichtigen Fettsäuren zu wenig aufgenommen wird. Aus diesem Grund sind allerdings auch hohe Mengen an Hühnerfett nicht geeignet, da sie ebenfalls sehr viel Linolsäure enthalten. Die Katze ist im Gegensatz zum Menschen nicht in der Lage, aus Linolsäure Arachidonsäure und aus Linolensäure in mehreren Schritten Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA) selbst zu bilden, daher müssen diese mit der Nahrung aufgenommen werden.

Die Fettsäuren müssen im richtigen Verhältnis zueinander in der Nahrung vorhanden sein, wobei hier insbesondere das Verhältnis von Omega 6:Omega 3 zu erwähnen ist. Wildtiere, also auch die Beutetiere der Katze in der Natur, haben ein Omega-Verhältnis von 4:1 bis 5:1, was als optimal angesehen wird. Fett von Tieren wie z. B. Geflügel oder Rind, die konventionell aufgezogen und daher mit Getreide ernährt werden, enthält wenig Omega-3-Fettsäuren, so dass das Verhältnis bei 20:1 oder darüber liegen kann. Denkbar ist, dass dies auch auf gezüchtete Futtertiere wie Mäuse und Ratten aus dem Handel zutrifft, die mit fertigen Getreidemischungen gefüttert werden. Weidetiere, die Gras fressen, weisen ein besseres Verhältnis auf. Daher ist es für Katzen günstiger, wenn sie Lamm-, Rindfleisch usw. aus Weidehaltung anstatt konventioneller Haltung bekommen. Generell ist Fleisch von Tieren aus Freilandhaltung besser geeignet. Fleisch von Wildtieren wie Reh, Hase oder Wildgeflügel sowie Kaninchen haben ebenfalls ein günstiges Verhältnis dieser Fettsäuren. (Quelle: http://www.savannahcats.de/naehrstoffe.html)

Fett

Der Fettgehalt der Nahrung sollte weder zu hoch noch zu niedrig sein und durchschnittlich bei 10 % liegen. Im Körper ist Fett zum großen Teil unter der Haut eingelagert, aber auch in Fettdepots, die im ganzen Körper verteilt sowie am und im Fleisch zu finden sind. Fleisch von Lamm oder Rind ist oft mit Fett durchzogen, während sich bei Geflügel das Fett hauptsächlich unter der Haut, aber kaum im Fleisch befindet.

Am besten und natürlichsten ist die Verwendung des rohen Fettes, welches im Tier bzw. der Fleischsorte enthalten ist. Je nach Sorte und je nachdem, welche Teile verwendet werden, muss jedoch Fett supplementiert werden. Dies kann direkt durch Zugabe verschiedener Fette und Öle erreicht werden. Tierische Fette sind pflanzlichen Fetten vorzuziehen. Wenn pflanzliche Öle gegeben werden, sollten sie kalt gepresst und von hochwertiger Qualität sein. Alle Öle werden nur in kleinen Mengen gekauft, kühl und dunkel gelagert und bald aufgebraucht, da ungesättigte Fettsäuren schnell oxidieren. Günstiger ist es immer, den Ausgleich dadurch zu erreichen, dass man Mahlzeiten von fetten und mageren Tieren/Fleischsorten abwechselt.


Tierfette

Schmalz wie Gänse-, Enten-, Pferde- oder Schweineschmalz, Butter, oft kann man auch rohes, frisches Gänse-, Lamm-, Rinder- oder Pferdefett bekommen. 1-2 EL/kg Futter.

Fisch

Fischsorten wie Lachs, Makrele, Hering oder Sardinen enthalten hohe Mengen an ungesättigten Fettsäuren, insbesondere die essentiellen Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA, so dass man mit regelmäßigen Gaben fettreicher Fische wie Lachs, Makrelen, Heringe und Sardinen die etwas ungünstige Omega-Balance mancher Fleischsorten aus konventioneller Aufzucht korrigieren kann. Zudem sind sie eine gute Quelle von Vitamin D. Wir füttern einmal die Woche rohen, fetten Fisch.

Lachsöl

Wenn die Katze Fisch nicht frisst, kann man ersatzweise auf Lachsölkapseln zurückgreifen, sollte aber darauf achten, dass das Öl frisch riecht und nur ganz leicht fischig, da Fischöl schnell ranzig wird. Fischöl oder Lachsöl, möglichst mit Vitamin E, 1 - 2 Kapseln/500 - 1000 mg pro kg Futter bzw. pro Woche.

Pflanzenöle

Als gelegentliche Zugaben eignen sich: Kaltgepresstes Weizenkeim-, Maiskeim-, Nachtkerzen-, und Borretschöl, 1 - 2 EL/kg Futter. Einige Öle, insbesondere Weizenkeimöl, enthalten natürliches Vitamin E, was bei der Vitamingabe zu beachten ist.

Mischungen

DHN Vita-Derm-Öl, Zusammensetzung: Fischöl, Borretschöl, natürliches Vitamin E, 1 - 2 TL/kg Futter. Bezugsquelle: www.barfshop.de

Velcote, enthält Vitamine A, D und E, 1 TL/kg. Bezugsquelle: www.grau-gmbh.de

Lupoderm, enthält Vitamine A, D und E, 1 TL/kg. Bezugsquelle: www.zooplus.de

Quelle: http://www.savannahcats.de/rohfuetterung.html

Die Mengenangaben beziehen sich auf eine Fütterung mit Rohfleisch. Bei Fertigfutter sollte berücksichtig werden, wie hoch dessen Fettgehalt schon ist. Grundsätzlich ist der kätzische Organismus aber sehr tolerant was einen hohen Fettgehalt angeht, solang hochwertige tierische Fette verwendet werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

bine12

Registriert seit
01.02.2008
Beiträge
237
Gefällt mir
0
da fehlt aber das rapsöl
 
birgitdoll

birgitdoll

Registriert seit
30.07.2005
Beiträge
5.718
Gefällt mir
1
Rapsöl gehört hier zu

In Pflanzenölen fehlen für Katzen lebenswichtige Fettsäuren, während je nach Sorte, z. B. in Olivenöl, erhebliche Mengen Ölsäure enthalten sind, die für Katzen nicht essentiell ist. Meist weisen Pflanzenöle ein ungünstigeres Fettsäuremuster und mehr ungesättigte Fettsäuren als tierische Fette auf, die daher für Katzen besser geeignet sind. Insbesondere Pflanzenöle wie Sonnenblumenöl und Distelöl enthalten hohe Mengen Linolsäure, so dass es unter Umständen zu einer Überversorgung kommt, die wiederum dazu führen kann, dass von anderen wichtigen Fettsäuren zu wenig aufgenommen wird.
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Bei den Buttersorten ist es egal, ob Süßrahm- oder Sauerrahmbutter, aber auf KEINEN FALL 'mildgesäuerte'. Diese wird mit Zusätzen - meistens synth. Zitronensäure - herstellt, und das hat eigentlich nix in Butter zu suchen und schon garnix im Katzenmagen!

Zugvogel
 
Thema:

Butter ?!?

Butter ?!? - Ähnliche Themen

  • Butter/Sahne/Käse bei Durchfallneigung ?

    Butter/Sahne/Käse bei Durchfallneigung ?: Hallo ihr Lieben, Lizzy neigt zu Durchfall (und bekommt den auch prompt, wenn sie mal die Cornflakesschüssel meiner Kinder ausleckt - sie ist...
  • Butter???

    Butter???: Hallo, ich muss mal ganz verwundert fragen, wieso katzen butter fressen dürfen?!?! Ich les es so oft in den threads. Werden sie davon nicht zu...
  • Ähnliche Themen
  • Butter/Sahne/Käse bei Durchfallneigung ?

    Butter/Sahne/Käse bei Durchfallneigung ?: Hallo ihr Lieben, Lizzy neigt zu Durchfall (und bekommt den auch prompt, wenn sie mal die Cornflakesschüssel meiner Kinder ausleckt - sie ist...
  • Butter???

    Butter???: Hallo, ich muss mal ganz verwundert fragen, wieso katzen butter fressen dürfen?!?! Ich les es so oft in den threads. Werden sie davon nicht zu...
  • Schlagworte

    butter für katzen

    ,

    ,

    butter für cni katze

    ,
    Butter für Katzen in kleinen Mengen geeignet?
    , Fette butter katze, Butter mit Rapsöl für kater, katze öl haatballen
    Top Unten