Brülläffchen

  • Ersteller des Themas nane179
  • Erstellungsdatum

nane179

Registriert seit
28.03.2015
Beiträge
11
Gefällt mir
0
Huhu! ::w

Vor ca. 3 Wochen sind meine Katzen zu mir umgezogen (ich war schon früher vor Ort, habe sie aber mit abgeholt). Die Fahrt hat ca. 5 Stunden gedauert. Vorgesorgt hatte ich mit Zylkene.
Mein Kater hasst Autofahren und ich hatte mit 5 Stunden Dauerbeschallung gerechnet. Nach einer Weile war er aber überraschend ruhig.
Dafür brüllt er nun schon seit drei Wochen in der Wohnung :schreien:
Am schlimmsten ist es nachts (im Wohnzimmer ist immer ein "Nachtlicht" an, Angst vor Dunkelheit kann es also nicht sein). Sobald ich ihn allerdings mit in mein Schlafzimmer nehme (Tür steht sonst
momentan einen Spalt offen) und die Tür schließe, maunzt er nochmal kurz, beruhigt sich dann aber relativ schnell. Problematisch wird das, wenn die Kleine dann von außen versucht, rein zu kommen, wenn sie aber drin ist, will sie natürlich raus :tz:
Am Abend, wenn ich von der Arbeit zurück komme, läuft er teilweise auch durch die Wohnung und brüllt wie am Spieß. Stehe ich in der Küche und mache noch Essen, setzt er sich ins Wohnzimmer und schreit. Wenn ich morgends duschen gehe, brüllt er ebenfalls wie am Spieß (wobei ich hier mutmaße, dass er Angst hat, weil er mich hinter dem Duschvorhang nicht sieht?!?).
Dass das Veterinäramt noch nicht da war, wundert mich :lol:
Vor einigen Tagen hatte ich den Eindruck, es bessert sich. Ich durfte sogar schon zwei Nächte durch schlafen :schlafen:
Jetzt habe ich den Eindruck, es wird wieder schlimmer 8O
Beide Katzen bekommen momentan noch Bachblüten.
Dass der Umzug nicht spurlos an ihnen vorüber geht, vor allem am Katerchen, der sowieso schon Verlustängste hat und etwas zart besaitet ist, war mir klar. Aber dieses gequälte Schreien selbst nach drei Wochen...
Ihr Lieblingsspielzeug und ihre Lieblingsdecken haben sie natürlich hier. Sie durften auch nicht sofort in die ganze Wohnung, sondern waren anfangs nur bei mir im Schlafzimmer.
Kann ich noch irgend etwas tun, um dem Dicken zu helfen? Dass er vielleicht etwas mehr als drei Wochen zur Eingewöhnung braucht, ist ja in Ordnung, aber mir tut es ja auch immer so leid, wenn er so gequält schreit (wobei ein wenig Frischluft des Nachts auch angenehm wäre). Und es war ja schon mal (kurz) besser ::?

Irgendwelche Ideen?
Lieben Dank! :rose:

Edit: Beide Plüschis werden natürlich täglich am Abend ausgiebig gekuschelt und bespielt und vor allem Katerchen verbringt meine freien Tage zum Großteil schlafend vor mir auf dem Schreibtisch.
 
Zuletzt bearbeitet:
07.04.2015
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
AngiKr

AngiKr

Registriert seit
28.10.2008
Beiträge
6.409
Gefällt mir
0
Hallo und Willkommen hier im Forum! ::w

Ich verstehe nicht ganz und hätte noch ein paar Nachfragen?

Du schreibst, dass Du die Katzen mit abgeholt hast und sie nun mit Dir umgezogen sind.
Woher kommen sie?
Wie alt sind sie und wie lange haben sie in den (2?) bisherigen Orten gelebt? Und wie? Mit weiteren Katzen oder anderen Tieren?

Du schreibst, dass Katerchen sowieso Verlustängste hat, woher kommen die?

Die zwei (?) Mietzen durften zuerst nur ins Schlafzimmer. Warum? Hängt das mit den Verlustängsten des Katers zusammen?

Es wäre wirklich hilfreich etwas mehr über die Katzen und ihrer Vorgeschichte zu wissen um Tipps geben zu können.
 

nane179

Registriert seit
28.03.2015
Beiträge
11
Gefällt mir
0
Huhu und danke für das nette Willkommen! ::w

Dann will ich mal schauen, dass ich alle Fragen so gut wie möglich beantworte :)

Beide Katzen leben nun schon seit ca. 2 Jahren bei mir (sind nun ca. 2,5 Jahre alt). Beide sind Wohnungskatzen.
Beide sind Spanier aus dem Tierschutz. Der Kleine wurde damals mit ca. 4 Wochen mit Verletzungen aufgefunden. Es hat sich relativ schnell gezeigt, dass er immer weinte, wenn ich beispielsweise die Wohnung verlassen habe und in den Keller gegangen bin. Sobald ich zurück war, war alles gut. Nach ca. einem halben Jahr hat sich das aber gelegt.
Da ich spontan einen neuen Job bekam und noch eine Wohnung suchen musste (musste einen Monat zur Zwischenmiete wohnen), habe ich die Beiden quasi in die neue Wohnung nach geholt. In der Zwischenzeit hat sich meine Mutter um sie gekümmert.
Ich bin dann mit dem Zug hin gefahren und habe sie dann mit dem Auto hier her geholt.
In der neuen Wohnung waren sie anfangs erst mal nur im Schlafzimmer, weil ich gelesen hatte, dass man sie nicht sofort in die gesamte Wohnung lassen und ihnen nach dem Reisestress erst einmal einen "sicheren Rückzugsort" bieten soll. Sie haben sich auch noch im Schlafzimmer zurück gezogen, als ich die Tür dann tagsüber einen Spalt offen gelassen habe und haben die Wohnung ganz langsam Schritt für Schritt erkundet.

Heute Morgen, als ich duschen war, ging die Sirene übrigens wieder los. Leider maunzt er so laut, dass man das sogar noch bei laufendem Haartrockner hört :oops: (und er sitzt dabei im anderen Zimmer)
Gerade eben läuft er wieder durch die Wohnung und maunzt ganz laut :cry:
Allerdings durfte ich die letzte Nacht durch schlafen :freu:

LG

Edit: Es haben bisher nur die Beiden bei mir gelebt, keine weiteren Tiere
 
Zuletzt bearbeitet:
lux aeterna

lux aeterna

Registriert seit
20.04.2004
Beiträge
5.363
Gefällt mir
1
Beide sind Spanier aus dem Tierschutz. Der Kleine wurde damals mit ca. 4 Wochen mit Verletzungen aufgefunden. Es hat sich relativ schnell gezeigt, dass er immer weinte, wenn ich beispielsweise die Wohnung verlassen habe und in den Keller gegangen bin. Sobald ich zurück war, war alles gut. Nach ca. einem halben Jahr hat sich das aber gelegt.[...]
Nachtigall, ick hör Dir trapsen...ist der kleine Spanier ectl. ein Siam- oder Siam-Mix? Hast Du mal ein Foto von ihm?

Siam & Siam-Mixe sind wie alle Orientalen sehr menschenbezogen (man nennt sie auch die Pattex-Katzen ;-)) und sehr, sehr, sehr gesprächig.
 

nane179

Registriert seit
28.03.2015
Beiträge
11
Gefällt mir
0
Ein Foto kann ich später zu Hause gern mal raussuchen, der Dicke ist ein schwarzer Kater und zumindest hat er optisch so gar nichts von einer Siam. Ist aber auch extrem anhänglich, aber das "pattexen" stört mich gar nicht. Ich kenne ihn ja nun auch schon etwas länger und weiß, dass er gern mal maunzt/quatscht oder im Flur sitze und mal ruft. Wenn ich dann sage "komm her, wenn Du was willst", kommt er aber immer gleich angetrabt und schmeißt sich vor mir auf den Boden. Das Jammern geht aber definitiv über das normale "quatschen" hinaus, das er bisher an den Tag legte. Auch von der Dringlichkeit her.
Die Kleine ist definitiv ein Siam Mix, ihre Gesprächigkeit hält sich aber in Grenzen, was ich eben aufgrund des Siam-Einschlags gar nicht erwartet hatte :D
Katerchen maunzt eher wie ein Mädchen, sie ist da vom Klang her eher der Kerl :girl_wink:
 
Zuletzt bearbeitet:
lux aeterna

lux aeterna

Registriert seit
20.04.2004
Beiträge
5.363
Gefällt mir
1
Allein der Beiname "Der Dicke" klingt schon mal sehr unorientalisch :wink:

Hast Du ihn mal gesundheitlich durchchecken lassen, ob alles ok ist?
 

nane179

Registriert seit
28.03.2015
Beiträge
11
Gefällt mir
0
Sorry, ich sage immer "der Dicke" im Kontrast zu "der Kleinen". Er ist ja auch das "Bärchen" und sie die "Zicke" :lol:
Durchgecheckt wurde er, allerdings nicht seit dem Umzug. Die TÄ hatte auch nichts gefunden.
 

nane179

Registriert seit
28.03.2015
Beiträge
11
Gefällt mir
0
Ähm...wenn ich jetzt noch wüsste, wie ich hier ein Bild einfügen kann....:oops:
 
lux aeterna

lux aeterna

Registriert seit
20.04.2004
Beiträge
5.363
Gefällt mir
1
Wenn Du die Antwort erstellst, findest Du weiter unten die Option "Dateien anhängen" / "Anhänge verwalten" - damit kannst Du Fotos von Deinem Rechner direkt ins Forum ziehen. ::w
 

nane179

Registriert seit
28.03.2015
Beiträge
11
Gefällt mir
0
So, dann sollte es nun zwei Bilder vom "Dicken" und eins von der "Minizicke" zu sehen geben ::w

P.S. Ja, sie haben einen Kratzbaum, ein ganzes Sofa, einen Sessel und Fensterliegebretter sowie diverse Möbel zum klettern....Katerchen muss sich also nicht auf die unbequeme Heizung legen :D
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
AngiKr

AngiKr

Registriert seit
28.10.2008
Beiträge
6.409
Gefällt mir
0
Aaach, dafür hast Du eine extra bequeme dickere Heizung. Das passt schon. ::bg

Hmmm... ist sicher das er hört?

Ich habe das damals bei meiner Oma- Katze eher "zufällig" gemerkt, als sie sich furchtbar erschrocken hat wie ich unbemerkt von hinten kam und sie angefasst habe. Es war im normalen Alltag wirklich nicht zu bemerken. Aber auch sie hat gebrüllt, weil sie nicht wusse wo ich war. Hat sie mich gesehen, war alles gut.
 

nane179

Registriert seit
28.03.2015
Beiträge
11
Gefällt mir
0
..wenn ich da extra eine Kuscheldecke drauf lege, legt er sich natürlich nicht drauf :D

Also, bisher war ich mir immer sicher, dass er hört, Einfach, weil er ja auch kommt, wenn er beispielsweise außer Sichtweite sitzt und maunzt und ich ihn dann rufe :grübel:
Das Gebrüll war ja auch vor dem Umzug gar nicht so da. Da saß er nur 1-2mal am Tag im Flur, hat mal laut gemaunzt und kam dann eben auf Zuruf angetrabt. Ansonsten war er ab und an gesprächig, aber das war eben nicht dieses klagende maunzen (manchmal sogar ein "Mrrrrraaaaaau") :pardon:

Wie kann ich das mit dem Gehör denn am besten mal testen?
 
AngiKr

AngiKr

Registriert seit
28.10.2008
Beiträge
6.409
Gefällt mir
0
Zu testen ist es wohl am ehesten, wenn er irgendwo mit dem Rücken zu Dir sitzt und Du Dich nicht bewegen musst, wenn Du leise seinen Namen flüsterst.
Tigi hat damals so dermaßen auf Vibrationen reagiert, dass ich nicht mitbekommen habe, dass sie mich immer ansah, wenn ich sie rief.

Bewegt er seine Ohren in Deine Richtung dann hört er wohl (sofern Du Dich eben NICHT bewegst).
 

nane179

Registriert seit
28.03.2015
Beiträge
11
Gefällt mir
0
Ok, danke, das wird spätestens am Wochenende getestet, wenn er mal wieder vor mir auf dem Schreibtisch liegt ;-)
 

nane179

Registriert seit
28.03.2015
Beiträge
11
Gefällt mir
0
So, ich hab mal getestet. Er reagiert.
Die letzten beiden Nächte war es einigermaßen ruhig im Vergleich zu vorher, letzte Nacht fing er nur gegen 4 Uhr wieder an, etwas zu maunzen. Ich habe ihn dann mit ins Schlafzimmer genommen, wo er sich direkt in seine "Höhle" verkrümelt und geschlafen hat.
Was ich kommende Woche auf jeden Fall noch versuchen werde: putzen mit Myrthenöl als Zusatz....das soll Gerüche ja ganz gut neutralisieren, vielleicht ist hier auch noch irgendein Geruch, der bei der Eingewöhnung stört ::?
 
AngiKr

AngiKr

Registriert seit
28.10.2008
Beiträge
6.409
Gefällt mir
0
Kann er denn nicht einfach gleich mit ins Schlafzimmer? Da scheint es ihm ja gut zu gefallen und Du holst ihn ja ohnehin immer rein. ::bg
Kann die Tür nicht einfach einen Spalt aufbleiben?
 

nane179

Registriert seit
28.03.2015
Beiträge
11
Gefällt mir
0
::w

Die Tür ist momentan immer einen Spalt offen :-)
Wobei er letzte Nacht in der Liegemulde vom Kratzbaum schlief, als ich ins Bett ging.
In der vorherigen Wohnung waren sie nachts nie im Schlafzimmer, da einfach zu aktiv. War aber nie ein Problem, also kein Kratzen an der Tür oder Maunzen.
Bis vor Kurzem hat Katerchen im Schlafzimmer in seiner "Höhle" (Wäscheständer mit großem Sofaüberwurf drüber :o)) geschlafen und die Kleine am Fußende von meinem Bett (wobei sie momentan nachts immer irgendwann auf das Sofa im Wohnzimmer umzieht). In der Liegemulde vom Kratzbaum (vorher sein Lieblingsplatz) schläft er erst seit ca. einer Woche tagsüber bzw. nun auch abends und anscheinend auch mal nachts. Am Anfang ging er da gar nicht rein. Anscheinend braucht er wirklich nur mehr Zeit?!? ::?
Ich hoffe mal, dass die Putzaktion evtl. auch etwas hilft. Nicht, dass ich sonst nicht putzen würde, aber eben mit normalen Reinigern und der PVC-Boden liegt hier sicher auch schon seit 10 Jahren drin....wer weiß, was darauf schon alles rum lief. :grübel:
 

nane179

Registriert seit
28.03.2015
Beiträge
11
Gefällt mir
0
So, kurzes Update :)

Katerchen hat das Schreien fast ganz eingestellt und schläft nun nachts auch wieder liebend gern in seiner Schlafmulde am Kratzbaum. Nur manchmal, wenn er meint, er bräuchte extra Beachtung, motzt er mich noch an, aber das kenne ich ja schon :lol:
Der Dicke scheint also langsam anzukommen.
Dennoch werde ich hier noch ein paarmal mit Myrthenwasser wischen, schaden kann es ja nicht.

::w
 
Seitenanfang Unten